Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 9°C

Messe „Formnext“, Wirtschaftswachstum und vieles mehr: Ausblick auf die Woche in der Wirtschaft

Symbolbild Symbolbild

Bei der Reise nach „Jamaika“ wird es allmählich spannend. Ob und worauf sich die Sondierer der drei Parteien einigen können, das interessiert auch die Wirtschaft brennend. Zum Beispiel das Thema Verkehr: Falls die künftige Koalition eine Hardware-Nachrüstung für besonders dreckige Dieselfahrzeuge beschließen sollte, könnte das Automobilaktien einen kräftigen Dämpfer verpassen; falls sie sich dagegen auf höhere Förderprämien für Elektroautos einigen würde, profitierten auch die Autohersteller. Und was sich bei der Abgeltungssteuer tun könnte, ist ein spannendes Thema für Banken und Fondsgesellschaften.

<span></span> Bild-Zoom Foto: (FNP)

Frische Zahlen

Am Dienstag legt das Statistische Bundesamt in Wiesbaden frische Zahlen zum deutschen Wirtschaftswachstum im dritten Quartal vor. Die Konjunktur läuft bereits heiß, doch nach dem positiven „Ausreißer“ im ersten Vierteljahr verlangsamt sich die Dynamik schon wieder: von anfangs 0,7 Prozent über 0,6 Prozent im zweiten Quartal auf nun voraussichtlich 0,5 Prozent. Das bedeutet aber keine Trendwende, die Entwicklung beim BIP ist weiter hervorragend – was das neue Allzeithoch des Ifo-Geschäftsklimaindex im Oktober erneut belegt. Auch im nächsten Jahr dürfte die Wirtschaftsleistung um preisbereinigt rund zwei Prozent zulegen – was zu sprudelnden Steuereinnahmen führt und „Jamaika“ Spielräume für einen Soli-Abbau und Mehrausgaben eröffnet.

Statt Strafzöllen

Ebenfalls am Dienstag liegt auf dem Tisch des Europaparlaments ein neues Abkommen zum Kampf gegen Dumping. Künftig sollen auch die Arbeitsbedingungen unter die Kriterien für unerlaubte Praktiken fallen. Auf diese Weise will die EU das WTO-Verbot von Strafzöllen gegen China unterlaufen. Den Chinesen wird in diesem Fall aber sicherlich eine ebenso clevere Gegenmaßnahme einfallen.

471 Aussteller

Und nochmals Dienstag: An diesem Tag beginnt in Frankfurt die Messe „Formnext“, die sich dem Formenbau, neuen Fertigungstechnologien und 3D-Druck widmet. Nach einem unschönen Streit um die Vorgänger-Veranstaltung hat sich die Schau bewährt: Zu ihrer mittlerweile dritten Auflage haben sich 471 Aussteller aus 33 Nationen angemeldet, das sind über die Hälfte mehr als noch im Vorjahr. Die „Formnext“ läuft bis 17. November, Veranstalter ist die Mesago Messe Frankfurt GmbH.

Matratzenkauf

Am Mittwoch will der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe eine wichtige Entscheidung zum Widerrufsrecht beim Matratzen-Kauf im Internet verkünden. Der Käufer wollte die Matratze nach ein paar Tagen nicht mehr haben, hatte aber bereits die Schutzfolie entfernt. Hygieneartikel können nach geltendem Recht aber nicht zurückgegeben werden, wenn die Versiegelung geöffnet ist. Die Frage ist nun, ob das auch für Matratzen gilt. Der Fall geht wahrscheinlich zum Europäischen Gerichtshof – und dann können sich die Karlsruher Richter wieder hinlegen.

Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse