Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 25°C

Termine in der Wirtschaft: Ausblick auf die Woche

Das Opel-Logo in Rüsselsheim. Gerade am Stammsitz des Unternehmens sehen Experten Jobs gefährdet. Foto: Andreas Arnold Das Opel-Logo in Rüsselsheim. Gerade am Stammsitz des Unternehmens sehen Experten Jobs gefährdet. Foto: Andreas Arnold

Den absoluten Höhepunkt dieser Woche produzieren wir ausnahmsweise einmal selbst: Am heutigen Tag weiht die Redaktion dieser Zeitung ihren neuen, super modernen Newsroom im historischen Verlagshaus in der Frankfurter Frankenallee ein. Damit wird der Start zu einer neuen Ära dieser traditionsreichen Regionalzeitung markiert. Freuen Sie sich auf die neue FNP, die neue TZ, die neue NNP oder das neue HK, je nachdem wo Sie wohnen. Wir wollen Sie positiv überraschen. Und ich verspreche, es wird uns gelingen!

Michael Bild-Zoom Foto: (FNP)
Michael

Rüsselsheim

In Rüsselsheim schlägt derzeit Hessens Herz. Eine Million Besucher werden sich in den kommenden Tagen auf den Weg in die Industriestadt am Main machen, um zu feiern, über die Hessentagsstraße zu flanieren, Musik zu hören. Die ausführlichste Berichterstattung zu diesem hessischen Mega-Event gibt es natürlich bei uns.

Seit gestern ist Rüsselsheim gleich in doppelter Hinsicht zum Zentrum unserer Berichterstattung geworden: Die (noch nicht offiziell bestätigte) Nachricht über den Abschied des Opel-Chefs hat wie ein Blitz eingeschlagen. Automanager Karl-Thomas Neumann hat nicht nur die Rüsselsheimer samt ihren Festbesuchern, sondern vor allem die 38 000 Mitarbeiter total überrascht. Damit war nicht zu rechnen. Es gab keinerlei Anzeichen, dass es im Verhältnis zum künftigen Eigentümer, der französischen PSA-Gruppe, Misstöne gegeben habe. Wer das jetzt behauptet, malt sich die Welt im Nachhinein wie er sie gerne hätte.

Welche Konsequenzen der Wechsel für die Opelaner, für das Automobil-Unternehmen und die Region hat, werden wir analysieren und erläutern. Auch bei der Suche nach einem Nachfolger für den Chefsessel der deutschen Traditionsmarke werden wir uns beteiligen. Selbstverständlich werden wir auch die Spekulation verfolgen, ob „KTN“ im Volkswagen-Konzern andockt und dort eventuell den angeschlagenen Audi-Chef Stadler beerben kann.

Stipendium

Auch in diesem Jahr vergibt unser Haus wieder ein hochwertiges Stipendium für die private accadis-Hochschule in Bad Homburg im Wert von über 20 000 Euro für den Bachelor-Abschluss. Auf dem Bad Homburger Campus wird unter anderem Sports Management gelehrt. Wir werden einige junge Leute vorstellen, die an der accadis Hochschule studiert und in der deutschen Sportbranche Karriere gemacht haben. Nicht vergessen wollen wir den Hinweis, dass die Bewerbungsfrist für das FNP-Stipendium am 20. Juni endet. Bewerbungsformulare stehen online auf www.fnp.de/stipendium oder auf www.accadis.com zum Herunterladen bereit.

Serie „Sportwetten“

Fortsetzen werden wir auch unsere vierteilige Serie zu den Sportwetten. „Es muss nicht immer Fußball sein: Auch bei Tennis und Eishockey boomt das Angebot an Wetten“ lautet der Titel des dritten Teils.

Allianz exklusiv

Welches Alleinstellungsmerkmal der Versicherungsriese Allianz in seiner Niederlassung am Frankfurter Mainufer hat, verraten wir in der Mittwochausgabe.

Gefahrenherde

Die regionalen Ereignisse werden wir nach ihren Interdependenzen zur internationale Gemengelage abklopfen. Ob Brexit und die Regierungskrise in Großbritannien nach Mays Wahlfiasko, Trumps Lügen und der brandgefährliche Katar-Konflikt am Golf, die Wahl in Frankreich, die uns mit neuer Hoffnung erfüllt, oder der beginnende Bundestagswahlkampf: Wir zeigen die Verbindungen zur Rhein-Main-Region, zu den Immobilien- und Finanzmärkten, zu Verbrauchern und Arbeitnehmern, zu Rentnern und Sparern.

Spitzentennis

Zum Schluss noch ein Tipp für Sportinteressierte: Nach Roland Garros in Paris locken die Hessenmeisterschaften der Damen und Herren die Tennisfans nach Bad Homburg. Auf der Anlage des 1876 gegründeten Tennisclubs wird in dieser Woche Spitzensport geboten. Die Matches im Hauptfeld starten am Donnerstag. Mit Sebastian Fanselow und Julian Lenz sind zwei Spieler top gesetzt, die für Eintracht Frankfurt bzw. TC Bad Homburg antreten. Bei den Damen sind dies Natalie Pröse (Bieber Offenbach) und Jil Nora Engelmann (Tennis 65 Eschborn).

Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse