E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 16°C

Briten erhöhen ihren Leitzins

London. 

Die britische Notenbank hat nach ihrer Zinsanhebung lediglich sehr vorsichtige weitere Erhöhungen signalisiert. Künftige Schritte würden nur graduell und in begrenztem Ausmaß erfolgen, teilte die Bank of England mit. Falls sich die Wirtschaft wie erwartet entwickle, sei eine weitere Straffung angemessen. Die jüngsten Daten würden darauf hindeuten, dass die Konjunkturschwäche im ersten Quartal nur vorübergehend gewesen sei. Die britische Notenbank hob ihre Leitzinsen auf den höchsten Stand seit der Finanzkrise vor einem Jahrzehnt an. Sie setzte den Schlüsselsatz zur Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld um einen Viertelpunkt nach oben auf 0,75 Prozent. Die Entscheidung fiel einstimmig. Mit der Straffung will die Notenbank die vergleichsweise hohe Inflation bekämpfen, die der Wirtschaft zusetzt. rtr

Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen