E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 26°C

Deutsches Milchkontor rechnet mit sinkenden Milchpreisen

Nach langer Talfahrt sind die Milchpreise spürbar gestiegen. Foto: Carsten Rehder/Archiv Nach langer Talfahrt sind die Milchpreise spürbar gestiegen.
Bremen. 

Eine der größten deutschen Molkereien rechnet für das kommende Jahr mit wieder sinkenden Milchpreisen.

Die Milchbauern müssten sich nach dem zwischenzeitlichen Anstieg der Preise wieder auf eine angespanntere Marktsituation einstellen, sagte der Chef des Deutschen Milchkontors (DMK), Ingo Müller, dem Bremer „Weser-Kurier”. „Die Preise werden wieder nach unten gehen, das steht jetzt schon fest.”

Im zu Ende gehenden Jahr waren die Milchpreise nach langer Talfahrt spürbar gestiegen, auch weil zahlreiche Milchbauern wegen der geringen Erlöse aufgeben mussten und so die Menge sank. Die Preise für Butter und andere Milchprodukte zogen im Handel teilweise stark an. Während der Butterpreis dann Anfang November wieder sank, ging es für Frischmilch oder Schlagsahne nach oben.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen