Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Devisen: Euro knapp über 1,30 Dollar

Der Euro hat am Freitag weiter bei der Marke von 1,30 US-Dollar notiert. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3025 Dollar und damit in etwa so viel wie am Vorabend. Ein Dollar war zuletzt 0,7676 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagmittag auf 1,2937 (Mittwoch: 1,2981) Dollar festgesetzt.
FRANKFURT. 

In der laufenden Handelswoche hat sich der Euro wenig von der Stelle bewegt. Die Kursschwankungen von Euro zu Dollar fielen mit eineinhalb US-Cent vergleichsweise gering aus. Konjunkturdaten und Nachrichtenlage lieferten keine richtungsweisenden Impulse.

Vor dem Wochenende dürften unterdessen neue Daten aus der amerikanischen Industrie und zur Verbraucherstimmung auf Interesse stoßen. In Brüssel wollen die Euro-Finanzminister am Nachmittag finanzielle Hilfen für Zypern über rund 10 Milliarden Euro auf den Weg bringen.

Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse