Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 17°C

IAA: Elektro-Autos im Mittelpunkt der IAA-Pressetage

„Zukunft erleben” lautet das Motto der 67. IAA, die am Donnerstag von Kanzlerin Merkel eröffnet wird. Doch vor der Frankfurter Mega-Schau muss sich die Industrie erneut mit dem Diesel-Desaster befassen. In Mittelpunkt stehen dieses Jahr Effiziente Elektro-Fahrzeuge.
Verhüllte neue Modelle auf der Automesse IAA in Frankfurt am Main. Foto: Boris Roessler Verhüllte neue Modelle auf der Automesse IAA in Frankfurt am Main.
Frankfurt/Main. 

Effiziente Elektro-Fahrzeuge und autonomes Fahren sind die Hauptthemen, mit denen die deutsche Auto-Industrie bei der Internationalen Automobilausstellung (IAA) punkten will. Heute stehen am ersten Pressetag der weltgrößten Autoschau zahlreiche Modell-Premieren auf dem Programm.

Unter anderem will BMW eine viertürige Elektro-Limousine präsentieren, mit der die Bayern Herausforderern wie Tesla und Nissan begegnen wollen. Auf einer Freifläche des Messegeländes können Besucher in teilautonomen Fahrzeugen mitfahren.

Bilderstrecke IAA 2017: Elektroautos drängen in den Mittelpunkt
Elektroautos gehören zu den Schwerpunkten der diesjährigen IAA in Frankfurt. In unserer Bildergalerie stellen wir die Highlights vor - auch von Fahrzeugen mit Hybridmotoren.<b>BMW i Vision Dynamics</b>: <br><br>BMW will Tesla Paroli bieten und stellt auf der IAA das Elektro-Coupé mit 600 Kilometern Reichweite vor. Wann das Fahrzeug in Serie geht, bleibt allerdings offen. Dieses E-Auto hat eine Reichweite von 600 Kilometern, erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von über 200 km/h und beschleunigt in vier Sekunden von 0 auf 100.<b>Audi Aicon</b>: <br><br>Der Hersteller verspricht bei diesem autonom fahrenden E-Auto eine Reichweite von mehr als 800 Kilometern. Die angegebene Spitzengeschwindigkeit vo 130 km/h könnte allerdings für manchen deutschen Autofahrer enttäuschend sein.

Auf der Frankfurter Messe, die am Donnerstag von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) eröffnet wird, sind 994 Aussteller vertreten, darunter mehr als 50 Automarken. Bei der Sonderschau „New Mobility World” zeigen sich zahlreiche IT-Anbieter. Präsentiert werden den Veranstaltern zufolge 363 Innovationen, darunter 228 Weltpremieren. Darunter sind auch zahlreiche schwere Geländewagen mit Verbrennungsmotoren.

Zur IAA hat der Verband der Automobilindustrie (VDA) hohe Investitionen der deutschen Hersteller in die zentralen Zukunftsfelder angekündigt. Allein in das vernetzte und automatisierte Fahren investiere die deutsche Industrie bis 2020 zwischen 16 und 18 Milliarden Euro, in alternative Antriebe im selben Zeitraum rund 40 Milliarden Euro. Die Zahl der Elektro-Modelle deutscher Hersteller werde sich von heute 30 auf 100 mehr als verdreifachen. Für 2025 rechnet der Verband mit einem Elektro-Marktanteil zwischen 15 und 25 Prozent.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse