Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Vorstandschef Carsten Kengeter: Geschäft der Deutschen Börse zieht an

Carsten Kengeter (r), Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, bei der Hauptversammlung. Foto: Arne Dedert Carsten Kengeter (r), Vorstandsvorsitzender der Deutsche Börse AG, bei der Hauptversammlung. Foto: Arne Dedert
Frankfurt. 

Nach einem eher mauen Start ins Jahr nimmt das Geschäft der Deutschen Börse Fahrt auf. „Unsere Nettoerlöse sind im ersten Quartal nur mäßig gewachsen: um zwei Prozent”, sagte Vorstandschef Carsten Kengeter laut Redetext auf der Hauptversammlung des Dax-Konzerns in Frankfurt.

„Immerhin ziehen sie aber seit einigen Wochen wieder deutlicher an. Das bestätigen auch die Zahlen vom April.”

Die Deutsche Börse hatte im ersten Quartal 2017 vor allem von ihrer Abwicklungs- und Verwahrsparte Clearstream sowie vom Geschäft mit Zinsderivaten an der Terminbörse Eurex profitiert. Das konnte die schwächeren Aktien- und Indexderivate-Geschäfte abfedern. „Da wir im Jahresverlauf weiteres Wachstum erwarten, bestätigen wir unsere Prognose für das laufende Jahr”, sagte Kengeter. Die Nettoerlöse sollen um 5 bis 10 Prozent zulegen, der Überschuss soll um 10 bis 15 Prozent wachsen. 2016 hatte der Konzern Erlöse von rund 2,39 Milliarden Euro erzielt, der Gewinn erreichte unter dem Strich 722 Millionen Euro.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse