E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 21°C

IWF gibt Geld für Griechenland frei

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat eine weitere Hilfstranche für das hoch verschuldete Griechenland in Höhe von umgerechnet gut 1,7 Milliarden Euro freigegeben. Dies teilte der IWF am Freitag in Washington mit.
Demonstranten gehen in Athen gegen die Sparmaßnahmen ihrer Regierung auf die Straße. Der IWF und die Eurogruppe haben klargemacht, dass Griechenland bei seinen Reformen nicht nachlassen darf. Foto: Simela Pantzartzi Demonstranten gehen in Athen gegen die Sparmaßnahmen ihrer Regierung auf die Straße. Der IWF und die Eurogruppe haben klargemacht, dass Griechenland bei seinen Reformen nicht nachlassen darf. Foto: Simela Pantzartzi
Washington. 

IWF-Chefin Christine Lagarde sagte, Athen sei auf gutem Wege, sein Defizit in den Griff zu bekommen und die Ziele zu erfüllen. Sie rief Griechenland zu weiteren entscheidenden Schritten bei Reformen der Verwaltung auf.

Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen