E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Marktbeobachter: Milch wird immer teurer

Milch und Milchprodukte werden laut einer Analyse von Marktbeobachtern immer teurer. Foto: Martin Gerten Milch und Milchprodukte werden laut einer Analyse von Marktbeobachtern immer teurer. Foto: Martin Gerten
Bonn/Wiesbaden. 

Milch und Milchprodukte werden laut einer Analyse von Marktbeobachtern immer teurer.

Nach einem am Donnerstag veröffentlichten Überblick der Agrarmarkt Informations-Gesellschaft (AMI) in Bonn stiegen die Milcherzeugerpreise im Oktober auf den höchsten Stand seit 2007. Seit April hätten die Milchpreise - angetrieben von der weltweiten Nachfrage - einen «wahren Höhenflug» hingelegt, berichteten die Experten. Nach Schätzungen der AMI zahlten die Molkereien im bundesweiten Durchschnitt mit über 40 Cent je Liter im Oktober rund 26 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Längst hat der starke Preisanstieg auch die Konsumenten erreicht. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verteuerte sich Frischmilch für die Verbraucher in den vergangenen zwölf Monaten um 14 Prozent. Quark wurde sogar um 15,4 Prozent teurer.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen