E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

"Spiegel": Ikea-Managerin soll neue Karstadt-Chefin werden

Beim angeschlagenen Warenhauskonzern Karstadt soll nach einem "Spiegel"-Bericht eine Ikea-Managerin neue Vorstandschefin werden.
Laut «Spiegel» soll eine Ikea-Managerin neue Karstadt-Chefin werden. Foto: Marius Becker Laut «Spiegel» soll eine Ikea-Managerin neue Karstadt-Chefin werden. Foto: Marius Becker
Essen. 

Eva-Lotta Sjöstedt solle zum Jahresanfang Karstadt-Chef Andrew Jennings ablösen, dessen Vertrag Ende Dezember ausläuft.

Das berichtete das Nachrichtenmagazin vorab. Der Karstadt-Aufsichtsrat müsse der Berufung noch zustimmen. Vom Warenhauskonzern war am Sonntag keine Stellungnahme zu dem Bericht zu erhalten.

Die Schwedin Sjöstadt hat in den vergangenen zehn Jahren auf verschiedenen Managementposten für den Möbelriesen Ikea gearbeitet, unter anderem in Japan und den Niederlanden. Zuletzt war sie für die globale Entwicklung des Multi-Channel-Geschäfts des Konzerns zuständig. Jennings ist seit Anfang 2011 Vorstandschef von Karstadt. Im Juni hatte er angekündigt, seinen Vertrag nicht zu verlängern.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen