E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

GDL streitet sich mit der Bahn: Tarifstreit mit der Bahn bis Weihnachten gelöst?

Claus Weselsky gibt sich kompromissbereit: Der GDL-Chef will den Tarifstreit mit der deutschen Bahn bis Weihnachten beenden.
Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hatte ihren Streik am Samstagabend um 18.00 Uhr beendet. Nach Angaben von Bahn und Gewerkschaft gibt es bisher noch keine weiteren Verhandlungstermine. Foto: Hendrik Schmidt/dpa Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer hatte ihren Streik am Samstagabend um 18.00 Uhr beendet. Nach Angaben von Bahn und Gewerkschaft gibt es bisher noch keine weiteren Verhandlungstermine. Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Berlin. 

Der Chef der Lokführergewerkschaft GDL, Claus Weselsky, hält eine Lösung des Tarifstreits mit der Deutschen Bahn noch vor Weihnachten für möglich.

"Sicherlich ist eine Einigung möglich", dafür müsse aber "endlich" über Inhalte gesprochen werden, forderte Weselsky am Montag im ZDF-"Morgenmagazin". Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) sei "kompromissbereit". Er sei sich bewusst, dass bei einer Forderung von fünf Prozent mehr Lohn solch ein Gehaltsplus am Ende der Tarifgespräche nicht herauskomme.

Alle News zum Tarifkonflikt zwischen der GDL und der Bahn finden Sie hier

Der Tarifstreit zwischen GDL und der Deutschen Bahn dauert bereits seit Monaten an. Knackpunkt ist die Forderung der Lokführergewerkschaft, auch für das Zugpersonal Tarifverhandlungen zu führen. Dieses ist mehrheitlich in der konkurrierenden Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) organisiert und wird bisher von dieser vertreten. Die Bahn will deshalb zunächst die Spielregeln künftiger Tarifgespräche klären. In diesem Punkt waren Gespräche vor einer Woche gescheitert.

Bahn-Chef Rüdiger Grube hatte der "Bild am Sonntag", er könne nicht garantieren, dass der Tarifstreit bis Weihnachten gelöst sei. Er rief die GDL zu einer raschen Wiederaufnahme der Gespräche auf. Zunächst wurde kein neuer Termin für ein Treffen beider Seiten bekannt.

Mehr zum Thema

Langsam kehrt wieder Normalität im Bahnverkehr ein. Foto: Fredrik von Erichsen
Normalität im Bahnverkehr Pendler in Hessen können aufatmen

Der Verkehr rollt wieder: Nach dem Ende des Lokführerstreiks fahren die Züge seit Montagmorgen wieder nach dem regulären Fahrplan.

clearing
 
Langsam kehrt wieder Normalität im Bahnverkehr ein. Foto: Fredrik von Erichsen
Normalität im Bahnverkehr Pendler in Hessen können aufatmen

Der Verkehr rollt wieder: Nach dem Ende des Lokführerstreiks fahren die Züge seit Montagmorgen wieder nach dem regulären Fahrplan.

clearing
Symbolbild
Tarifstreit Bahn wieder unterwegs - Aber weiter Zugausfälle

Die Lokführer der Gewerkschaft GDL haben ihren Streik beendet - trotzdem lief der Bahnverkehr noch nicht wieder ganz rund. Das soll zum Wochenbeginn anders werden.

clearing
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen