Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 28°C

Kommentar: Tavares installiert einen Statthalter

Von
Karl-Thomas Neumann, Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG. Foto: Arne Dedert/Archiv Karl-Thomas Neumann, Vorstandsvorsitzender der Adam Opel AG. Foto: Arne Dedert/Archiv

Die Franzosen haben sich nicht zweimal bitten lassen und die Opel-Spitze ausgetauscht. Die öffentlich gewordenen Abwanderungsgedanken von Karl-Thomas Neumann haben PSA-Konzernchef Tavares offenkundig prima in den Kram gepasst, um den Strategen in Rüsselsheim ablösen zu können.

<span></span> Bild-Zoom Foto: (FNP)

Denn die künftigen Opel-Eigentümer sind nicht daran interessiert, dass ein eigenständig agierenden Manager in der Rüsselsheimer Schaltzentrale die Strippen zieht. Tavares will einen Statthalter von seinen Gnaden in der Hessentagsstadt, der das umsetzt, was in Paris beschlossen wird. Den hat er mit Michael Lohscheller nun gefunden. Der neue Opel-Chef mag ein brillanter Finanzmanager sein. Als Vordenker ist er bisher noch nicht aufgefallen. Der Auftrag an den Neuen ist klar: Er hat 100 Tage Zeit, um einen Plan zur Kostensenkung auszuarbeiten, damit Opel bis zum Jahr 2020 endlich wieder schwarze Zahlen schreiben kann. Dabei waren Neumanns Visionen von Opel als reiner Elektromarke nur hinderlich.

Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse