Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Wowereit: Flughafen-Start nicht von Politik festgelegt

Der Berliner Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) hat den Vorwurf zurückgewiesen, politischer Druck habe zu einem zu knappen Zeitplan für den Bau des Hauptstadtflughafens geführt.
Klaus Wowereit auf dem Hauptstadtflughafen. Foto: Patrick Pleul Klaus Wowereit auf dem Hauptstadtflughafen. Foto: Patrick Pleul
Berlin. 

Der Eröffnungstermin 3. Juni sei Mitte 2010 von Experten vorgeschlagen worden, nicht von Politikern, sagte der Regierende Bürgermeister am Freitag im Abgeordnetenhaus in einer Sondersitzung des Verkehrsausschusses. Der Vorwurf, es habe sich um einen "politischen Termin" gehandelt, sei abstrus. "Aber wir haben immer wieder darauf hingewiesen, dass die Zeitpläne ambitioniert sind", fügte Wowereit hinzu.

Die für den 3. Juni geplante Eröffnung war vier Wochen vor dem Datum mit der Begründung abgesagt worden, die Brandschutzanlage sei nicht fertig. Der Aufsichtsrat verschob den ersten Start vom Willy-Brandt-Flughafen nun auf den 17. März 2013. Wowereit ist Vorsitzender des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Wirtschaft

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse