Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Wissenschaft Nachrichten und aktuelle News aus der Welt der Forschung und Technik

In Milchproben von 16 stillenden Frauen aus verschiedenen Bundesländern wurde Glyphosat entdeckt. Die Substanz steht in Verdacht, Krebs zu erregen. Foto: Arno Burgi
Krebsverdacht gegen Glyphosat: Foodwatch warnt vor Zulassung

Berlin. Vor der Entscheidung über den weiteren Einsatz des umstrittenen Unkrautvernichters Glyphosat in der EU warnt die Verbraucherorganisation Foodwatch vor einer neuen Zulassung. mehr

Kurs Antarktis: Arved Fuchs wieder auf Expedition
Der Abenteurer Arved Fuchs bricht zu einer Expedition in Richtung Feuerland auf. Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg/Bad Bramstedt. Der Abenteurer Arved Fuchs (62) hat eine weitere Expedition gestartet - Richtung Antarktis. Auf den Stationen dorthin will er mit seiner Crew unter anderem dokumentieren, welche Auswirkungen industrieller Fischfang auf Kleinfischer hat. mehr

clearing
„Seifenblase” im All: Spektakuläres Foto von sterbendem Stern
Bei der rot und blau schimmernden Gasblase handelt es sich um die abgestoßene Hülle eines alten Sterns, der sich dem Ende seiner Existenz nähert. Foto: ESO

Garching. Was aussieht wie eine Seifenblase, ist die abgestoßene Hülle eines sterbenden Sterns. Dessen UV-Strahlung lässt das Gas leuchten. mehr

clearing
Meeresverschmutzung CO2-Emissionen lassen Meere dauerhaft versauern
Die Versauerung bedroht Meereslebewesen wie Korallen oder Muscheln und Schnecken, weil der niedrige pH-Wert die Bildung von Kalkschalen und Skeletten beeinträchtigt. Auch Fische nehmen Schaden.

Potsdam. CO2-Emissionen lassen nicht nur die Erdtemperatur steigen, sondern auch die Meere versauern. Dies lässt sich dann nicht mehr revidieren, mahnen Forscher. Sie fordern, den CO2-Ausstoß rasch zu drosseln. mehr

clearing

Bildergalerien

Tigermücke in Deutschland Forscher fast sicher: Asiatische Tigermücke überwintert hier
Die als Krankheitsüberträger gefürchtete Asiatische Tigermücke könnte hierzulande heimisch werden. Foto: James Gathany/Centers for Disease Control and Preventions

Greifswald/Freiburg. Die Asiatische Tigermücke sieht gefährlich aus und ist als Krankheitsüberträger gefürchtet, sie überträgt das Dengue-Fieber. Mehr und mehr Indizien weisen darauf hin, dass die schwarz-weiß gemusterte Stechmücke in Deutschland heimisch wird. mehr

clearing
Studie: Gletscherschwund erreicht Rekordwert
Ein riesiges Eisstück bricht vom weltberühmten Perito-Moreno-Gletscher in Patagonien ab. Der Gletscherschwund erreicht einen Rekordwert. Foto: Orestis Panagiotou/Archiv

Zürich. Noch nie zuvor haben die bestehenden Gletscher so viel Masse verloren wie seit Beginn des 21. Jahrhunderts. Das zeigen die Daten aus einem internationalen Register. Und die Forscher prophezeien: Das Schmelzen ist unaufhaltbar. mehr

clearing
Braune Kronen: Die Trockenheit lässt Stadtbäume leiden
Erste Hilfe: Ein Mitarbeiter des Freiburger Gartenamtes bewässert einen jungen Kastanienbaum. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Köln. Kaum Regen, viel Hitze: Dieser Sommer setzt den Bäumen in Deutschlands Städten zu. Einige drohen zu sterben. Förster und Stadtgärtner reagieren mit Notmaßnahmen - und langfristigen Rettungsplänen. mehr

clearing
"Spiegel"-Bericht Schlechte Hygiene in Schlachthöfen führt zu mehr Erkrankungen
Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet. Foto: Malte Christians/Symbol

Berlin. Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet: Die Zahl der von einem bestimmten Keim verursachten Darmerkrankungen ist laut einem Bericht des „Spiegel” in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen. mehr

clearing
ANZEIGE

Jetzt mitmachen und ein Fußball-Camp mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewinnen! weiterlesen

Workshop zur ISS-Nachfolge: Raumstationen als Zwischenlager?
32 Studenten haben an der Universität Stuttgart ihre Konzepte für eine zukünftige Raumstation vorgestellt. Foto: Universität Stuttgart

Stuttgart. Das Schicksal der Internationalen Raumstation ISS steht in den Sternen. Russland hat ein Ende seines Engagements angekündigt. Wie es weitergehen könnte, darüber haben sich Studenten bei einem internationalen Workshop teils überraschende Gedanken gemacht. mehr

clearing
Atomkatastrophen verursachen schwere psychische Folgen    
Nach dem Gau in Fukushima am 11. März 2011 waren 170 000 Bewohner im Umkreis von 30 Kilometern der Atomruine evakuiert worden. Foto: Google/DigitalGlobe/dpa

Tokio. Nach Atomkatastrophen wie in Fukushima konzentrieren sich Berichte auf körperliche Schäden der Opfer. Die schweren psychischen Folgen werden meist übersehen. Experten fordern, die Anwohner von Atomanlagen besser über diese Risiken aufzuklären. mehr

clearing
Sonne, Mond und Sterne im „Sternschnuppenmonat” August
Eine Sternschnuppe leuchtet am Nachthimmel. In den lauen Sommernächten im August 2015 dürfen sich Sternengucker auf besonders viele Sternschnuppen freuen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Stuttgart. Der Meteorstrom der Perseiden schenkt uns ein grandioses Himmelschauspiel. Dutzende Sternschnuppen sausen über den Himmel. Aber wo sind Venus und Jupiter? mehr

clearing
Erstmals Schutzwirkung von Ebola-Impfstoff nachgewiesen

Conakry. Fieberhaft forschten Wissenschaftler an Impfstoffen gegen das Ebola-Virus. Nun berichten sie von einem großen Erfolg. Kann die Epidemie in Westafrika damit besiegt werden? mehr

clearing
Erkenntnisse über „Tschuri” lassen Forscher staunen
„Tschuri” überrascht Astronomen: Der Komet enthält organische Moleküle und eine Oberfläche, die stellenweise weich wie Neuschnee, andernorts extrem hart ist. Foto: ESA/Rosetta/Philae/ROLIS/DLR/dpa

Köln/Göttingen. „Tschuri” überrascht Astronomen: Der Komet enthält organische Moleküle und eine Oberfläche, die stellenweise weich wie Neuschnee, andernorts extrem hart ist. In sieben Fachartikeln stellen Forscher neue Erkenntnisse der Mission vor. mehr

clearing
Anzeigenmarkt
kalaydo
Erstmals Polarlichter im fernen All beobachtet
Eine künstlerische Darstellung zeigt Polarlichter auf dem Objekt LSR J1835+3259. Bei dem Himmelskörper handelt es sich vermutlich um einen „Braunen Zwerg”. Illustration: Chuck Carter/Gregg Hallinan/Caltech/Nature/dpa Foto: Chuck Carter/Gregg Hallinan

Pasadena. Auf der Erde bieten sie ein schönes Himmelsschauspiel in grün, rot oder auch lila. Polarlichter haben Forscher nun auch außerhalb unseres Sonnensystems registriert. Sie entstehen auf andere Weise als auf der Erde. mehr

clearing
Hilfsorganisationen warnen vor Meningitis-Epidemie in Afrika
Impfaktion der Ärzte ohne Grenzen gegen Masern, Polio und Meningitis in einem von der Hilfsorganisation installierten Gesundheitszentrum im Tschad. Foto: Samantha Maurin/Ärzte ohne Grenzen e. V.

Genf. Afrika droht eine Meningitis-Epidemie. Impfungen könnten die Menschen in den betroffenen Ländern schützen. Doch Pharmafirmen bleiben zu passiv. Das bemängeln vier große Hilfsorganisationen in einem Appell. mehr

clearing
Schöner wohnen hilft auch Hamstern
Goldhamster mögen Abwechslung. Foto: Kathrin Streckenbach

Liverpool. Eine Hängematte für Hamster - unter anderem damit prüften britische Forscherinnen, welche Auswirkungen ein abwechslungsreicher Käfig auf die Tiere hat. mehr

clearing
16-jährige Französin findet 560 000 Jahre alten Zahn
Sieht aus wie ein unbedeutendes Stückchen Holz. In Wirklichkeit handelt es sich aber um einen 560 000 Jahre alten Zahn. Foto: Denis Dainat/Epcc-Cerp Tauvatel

Tautavel. Eine 16-jährige Hobbyarchäologin arbeitete bei einer Grabung mit und fand gleich einen uralten Menschenzahn. Von dem ist jedoch noch wenig bekannt. mehr

clearing
Experte: Storchenjahr 2015 „unterdurchschnittlich”
Ein Storchenküken im Wildpark Eekholt. Foto: Carsten Rehder/Illustration

Bergenhusen/Berlin. Bei Deutschlands Störchen herrscht in diesem Jahr Nachwuchsmangel. „Gerade in Ostdeutschland ist der Bruterfolg relativ schlecht”, sagte Storchexperte Kai-Michael Thomsen vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu) der Deutschen Presse-Agentur. mehr

clearing
Mehr Hepatitis E-Erkrankungen in Deutschland
Wer sich nicht mit Hepatitis E anstecken möchte, sollte sich gründlich die Hände waschen. Wissenschaftler fanden heraus, dass es den Erreger in Deutschland vermutlich schon seit langer Zeit gibt. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Die ursprünglich in den Tropen verbreitete Lebererkrankung Hepatitis E wird in Deutschland immer häufiger gemeldet, obwohl viele Infizierte gar nicht in diesen Regionen waren. Forscher sind auf neue Zusammenhänge gestoßen. mehr

clearing
Hochansteckende Vogelgrippe bei Legehennen in Niedersachsen
Ähnlich wie im vergangenen Jahr im Landkreis Cloppenburg, hat der Landkreis Emsland einen Beobachtungsradius rund um den betroffenen Betrieb errichtet. So soll die Verbreitung der Vogelgrippe verhindert werden. Foto: Ingo Wagner/Archiv

Hannover/Meppen. Nach dem Ausbruch einer hochansteckenden Form der Vogelgrippe haben die Behörden im Emsland einen Betrieb mit 10 000 Legehennen gesperrt. Die Tiere seien bereits getötet worden, teilte das niedersächsische Landwirtschaftsministerium in Hannover mit. mehr

clearing
Gruppentherapie Jugendliche bekämpfen im Sommercamp das Stottern
Eine DVD liegt zu Beginn eines Treffens einer Stotterer-Selbsthilfegruppe auf dem Tisch.

Wölpinghausen. In einem Sommercamp wollen stotternde Jugendliche und junge Erwachsene ihr Sprachproblem gemeinsam bekämpfen. mehr

clearing
Erster Malaria-Impfstoff nimmt wichtige Hürde zur Zulassung
Stechmücke "Anopheles quadrimaculatus": Weltweit lebt etwa jeder zweite Mensch in einem Malaria-Risikogebiet. Foto: EPA/U.S. Centers for Disease Control and Prevention

London. Erstmals steht ein Impfstoff gegen die tödliche Tropenkrankheit Malaria kurz vor der Zulassung. Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) veröffentlichte am Freitag in London eine positive Bewertung des Mittels Mosquirix. mehr

clearing
Pflanze auf Facebook entdeckt
Das undatierte Foto zeigt den fleischfressenden Riesen-Sonnentau, aufgenommen im Südosten von Brasilien. Foto: Paulo Gonella/Botanische Staatssammlung München/dpa

München. Soziale Netzwerke ermöglichen auch wissenschaftliche Entdeckungen. Ein brasilianischer Pflanzenliebhaber und Naturforscher hatte die Berge nahe seiner Heimatstadt im Südosten des Landes bestiegen und von dort Fotos auf Facebook gepostet, wie die Botanische Staatssammlung ... mehr

clearing
Nasa-Wissenschaftler entdecken „Cousin” der Erde
„Kepler-452b” ist 1400 Lichtjahre von der Erde entfernt. Da das Licht in einem Jahr 9,46 Billionen Kilometer zurücklegt, beträgt die Distanz zum Exoplaneten 13,16 Billiarden Kilometer. Foto: NASA/JPL-Caltech/T. Pyle

Washington. Auf ihrer Suche nach einer „Erde 2.0” hat die Nasa nach eigenen Angaben einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht. mehr

clearing
Nasa entdeckt erdähnlichen Planeten
Zeichnung vom Teleskop „Kepler” im Weltall. Das Nasa-Weltraumteleskop hat bisher mehr als 700 Planeten bei anderen Sternen entdeckt. Foto: NASA

Washington. Auf ihrer Suche nach einer „Erde 2.0” hat die Nasa nach eigenen Angaben einen wichtigen Schritt nach vorn gemacht. Die Raumfahrtbehörde entdeckte jetzt einen „Kepler-452b” getauften Himmelskörper. Der Planet ist der Erde sehr ähnlich. mehr

clearing
Weckdienst durch den ranghöchsten Gockel
Ein Hahn in artgerechter Haltung, aufgenommen in Groß Stresow. Foto: Stefan Sauer

Nagoya. Auf dem Land reißen teils noch Gockel die Menschen aus dem Schlaf. Das morgendliche Krähkonzert geht ins Mark. Wann genau es losgeht, ist allerdings kein Zufallsprodukt. mehr

clearing
Drei Raumfahrer gelangen mit Verzögerung zur ISS
Der US-Amerikaner Kjell Lindgren (l), Oleg Kononenko (M) aus Russland und der Japaner Kimiya Yui vor dem Start zur ISS im Kosmodrom Baikonur. Foto: Shamil Zhumatov

Baikonur. Nach einer Pannenserie in der Raumfahrt fliegen ein Russe, ein US-Amerikaner und ein Japaner erfolgreich zur Internationalen Raumstation ISS. Unterwegs sorgte ein Problem mit einem Sonnenkollektor für Aufregung. mehr

clearing
Landwirtschaft deutlich älter als bisher angenommen?
Bereits vor 23 000 Jahren wurden Wildvarianten verschiedener Getreidesorten, wie Hafer, Gerste oder Emmer von Menschen geerntet und verarbeitet. Foto: Arno Burgi

Ramat-Gan. Vor etwa 12 000 Jahren begann der Mensch damit, Pflanzen abzubauen. Aber Versuche mit der Kultivierung von Getreide starteten schon 11 000 Jahre früher. Das zeigt eine Studie aus Israel. mehr

clearing
„New Horizons” entdeckt weitere Bergkette auf dem Pluto
Zweite Bergkette entdeckt: Die Gipfel liegen nordwestlich der zuvor entdeckten eisigen Bergkette und sollen etwas weniger hoch sein. Foto: NASA

Washington. Die Sonde „New Horizons” hat auf dem Zwergplaneten Pluto eine zweite Bergkette gesichtet. Sie liege nordwestlich der bereits bekannten eisigen Gipfel und sei vermutlich etwas niedriger, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa in der Nacht mit. mehr

clearing
Forscher: Koran-Manuskript gehört zu den ältesten der Welt
Forscher haben zwei Koran-Pergamentblätter aus dem Besitz der Universität Birmingham etwa auf das Jahr 600 datiert. Foto: Birmingham University

Birmingham. Es dürfte eines der ältesten Koran-Manuskripte der Welt sein: Forscher haben zwei Pergamentblätter aus dem Besitz der Universität Birmingham etwa auf das Jahr 600 datiert. mehr

clearing
Der Große Panda ist ein Energiesparbär
Der Pandabär – ein Energiewunder.

Peking. Der Große Panda verbraucht deutlich weniger Energie als andere Säugetiere seiner Größe. mehr

clearing
Sternschnuppenmonat August Die Perseiden kommen
<span></span>

Stuttgart. Der Meteorstrom der Perseiden schenkt uns ein grandioses Himmelsschauspiel. Dutzende Sternschnuppen sausen über den Himmel. Aber wo sind Venus und Jupiter? mehr

clearing
Manche Amazonas-Ureinwohner eng mit Südostasiaten verwandt
Almir Narayamoga Surui, Oberhaupt des brasilianischen Volkes der Surui: Die Surui sind nach Untersuchungen verwandt mit Volksstämmen aus Südostasien und Australien. Foto: Peter Schneider

Boston/Kopenhagen. Bislang dachte man, dass Amerika von Eurasiern besiedelt wurde. Nun zeigen zwei Studien, dass Amazonasbewohner mit der Urbevölkerung Südostasiens verwandt sind. Wie kamen deren Vorfahren nach Amerika? mehr

clearing
Gegen den Hitzetod: Berlin testet gekühlte Krankenzimmer
Ein Mitarbeiter führt ein baugleiches Modell der Kapillaren vor, die im &bdquo;Klimazimmer&rdquo; an der Charité Berlin verbaut sind. Foto: Gregor Fischer

An warmen Tagen bleibt es nicht beim Schwitzen: Hitze löst auch Stress aus. Für Kranke kann das tödlich enden. Helfen gekühlte Patientenzimmer in den Kliniken? mehr

clearing
Rückenschmerzen treiben immer mehr Patienten ins Krankenhaus
Wenn der Rücken schmerzt, geraten Patienten nach Jahren des Leidens oft ins Krankenhaus - selbst wenn sie dort gar keine Behandlungen bekommen, die nur in der Klinik gemacht werden können. Foto: Arno Burgi/Symbol

Berlin. Wenn der Rücken schmerzt, geraten Patienten nach Jahren des Leidens oft ins Krankenhaus - selbst wenn sie dort gar keine Behandlungen bekommen, die nur in der Klinik gemacht werden können. Was könnte besser helfen? mehr

clearing
Transsexuelle haben unauffälliges Level an Sexualhormonen
Die Bildkombo zeigt links den DLV-Stützpunkttrainer Balian Buschbaum, aufgenommen 2009 in Leipzig, und rechts Yvonne Buschbaum, aufgenommen 2003 vor ihrer Geschlechtsumwandlung. Foto: Bernd Thissen/Patrick Pleul

Los Angeles. Manche Menschen sind im falschen Körper geboren. Sie fühlen sich dem anderen Geschlecht zugehörig. Eine gängige Erklärung dafür haben Forscher nun widerlegt. mehr

clearing
Zerbrochene Stahlstrebe löste SpaceX-Raketenexplosion aus
Eine gebrochene Stahlstrebe hat nach ersten Erkenntnissen des US-Raumfahrtunternehmens SpaceX die Explosion einer Rakete vor rund einem Monat verursacht. Foto: SpaceX

New York. Vor rund einem Monat explodierte eine Rakete des Unternehmens SpaceX. Der Frachter „Dragon” auf dem Weg zur Raumstation ISS zerbrach. Nun gibt es erste Erkenntnisse zur Ursache. mehr

clearing
Landeroboter „Philae” hat sich möglicherweise bewegt
&bdquo;Philae&rdquo; war im November nach zehnjähriger Reise auf dem Kometen &bdquo;Tschuri&rdquo; gelandet. Illustration: ESA/AOES Medialab/Archiv Foto: ESA/AOES Medialab

Köln. Der Landeroboter „Philae” hat möglicherweise seine Position auf dem Kometen „67P/Tschurjumow-Gerassimenko” leicht geändert. Darauf deuten Daten hin, die das Gerät geschickt hatte. mehr

clearing
Hawking wirbt für Lauschangriff auf Außerirdische
&bdquo;In einem unendlichen Universum muss es anderes Vorkommen von Leben geben&rdquo;, ist Stephen Hawking überzeugt. Foto: Andy Rain

London. Hallo hallo, ist da wer? Wissenschaftler wollen mit viel Geld im All nach Außerirdischen fahnden. Unterstützung kommt von Starphysiker Stephen Hawking und einem steinreichen Investor. Ihre Erfolgschancen schätzen die Forscher aber nicht allzu hoch ein. mehr

clearing
Energiegewinnung Was den Seepferdchenschwanz stabiler macht
Seepferdchen können ihren Schwanz extrem verbiegen. Das bietet Forschern Gelegenheit, die Mechanik für Motoren und Maschinen nachzubauen.

Clemson. Der Schwanz des Seepferdchens könnte Vorbild werden für Roboter und andere Maschinen. Forscher bauten den Schwanz jetzt nach. mehr

clearing
Kleinst-Organismen produzieren Biokraftstoff Pack die Alge in den Tank
Biochemikerin Carola Griehl arbeitet an einem mit Algen gefüllten Bioreaktor.

Berlin. Nach Benzin aus Mais oder Diesel aus Raps nun auch Biotreibstoff aus Algen? Ausgerechnet jene Pflanzen, die das Aquarium verschandeln und am See oder Meer das Baden vermiesen? Aber Algen sind ein wertvoller Rohstoff, und Algensprit ist nur eine Seite der Medaille. mehr

clearing
Tipps für Mütter Stillstudie: Babys gebildeter Mütter im Vorteil
Ein Neugeborenes trinkt an der Brust seiner Mutter.

Berlin. Jedes dritte Baby in Deutschland wird mindestens vier Monate lang voll gestillt – von diesem Startvorteil profitieren vor allem Kinder gebildeter Mütter. Das geht aus einem neuen Faktenblatt des Robert Koch-Instituts (RKI) zum Stillverhalten hervor. mehr

clearing
Umweltbundesamt und Deutscher Wetterdienst Tödlicher Klimawandel: Mehr Hitzetote in Deutschland
ILLUSTRATION: Ein Thermometer zeigt am Strand des Helenesees unweit von Frankfurt (Oder) in Brandenburg am Samstag (03.07.2010) fast 36 Grad Celsius an. Nach Vorhersage der Meteorologen sollen die Temperaturen an diesem Wochenende bis 37 Grad steigen. Foto: Patrick Pleul dpa/lbn  +++(c) dpa - Bildfunk+++

Dessau-Roßlau. Die jüngste Hitzewelle in Deutschland war keine Ausnahmeerscheinung. Eine Studie kommt zu dem Schluss: Längere und intensivere Hitzewellen werden die Regel – mit tödlichen Folgen. Die Zahl der Hitzetoten könnte stark anschwellen. mehr

clearing
Zu viel Vitamin B12 schlecht für Haut

Los Angeles. Für Jugendliche mit Akneproblemen dürfte es ratsam sein, keine Vitamin-B12-haltigen Präparate einzunehmen. Denn das Vitamin verändert Genaktivitäten und Stoffwechsel des Hautkeims mehr

clearing
Impfstoffentwicklung Vielversprechendes Malaria-Mittel
Stechmücken übertragen die gefährliche Tropenkrankheit Malaria. Nun kommen Forscher einem Gegenmittel deutlich näher.

Dundee. Forscher sind erstmals einem Impfstoff gegen die Tropenkrankheit Malaria sehr nahe gekommen. Das Mittel könnte ein Durchbruch sein. mehr

clearing
Kleinsatelliten Die Raumfahrt setzt auf fliegende Mini-Würfel und Co.
Die Raumsonde „Voyager“ – heute ein unbezahlbares Projekt.

Berlin. Stets größer und teurer? Bei Planetenmissionen ist das nicht mehr immer die Maßgabe. Viele Forscher streben preisbewusste Lösungen an. Fliegende Mini-Würfel sind längst nicht das Ende der Fahnenstange. mehr

clearing
Warum es (keine) Aliens gibt
So soll der gemeine Außerirdische aussehen, erstellt und rekonstruiert nach Aussagen angeblicher Entführungsopfer und Zeugen.

Berlin. Sind wir allein im Weltall oder gibt es da draußen auch Leben, das nicht nur dieselbe Zivilisationsstufe wie wir erreicht hat, sondern noch viel höher entwickelt ist? Seit 1995 der erste Exoplanet beim Stern 51 Pegasi gefunden wurde, wird diese Frage wieder heftig diskutiert ... mehr

clearing
Schrammen auf Zwergplanet Ceres
Krater auf Ceres.

Köln. Je näher die Raumsonde „Dawn“ dem Zwergplaneten Ceres kommt, umso mehr Gesprächsstoff beschert sie den Astronomen. Rätsel über Rätsel. mehr

clearing
Künstliche Bakterien zeigen Krebs und Diabetes an
Ein 500 Nanometer kleines Bakterium Escherichia coli. Veränderte Bakterien dieser Art können Krankheiten des Menschen anzeigen.

San Diego. Künstlich hergestellte Bakterien können dazu genutzt werden, Krebs oder auch Diabetes anhand einer Urinprobe festzustellen. Dies zeigen zwei vielversprechende Ansätze mit solch lebenden „Bactosensoren“, die im Fachjournal „Science Translational ... mehr

clearing
Handwerker im Tauchanzug
Ein Bergungstaucher erhält Hilfe beim Verlassen eines Wasserlochs.

Ganz gleich, ob in einer mit Grundwasser vollgelaufenen Baugrube Betonfundamente zu gießen sind oder in einem Schwimmbad die Fliesen im Becken zu reparieren: Ohne Industrie- und Bautaucher ginge nichts. Und das wird trotz ferngesteuerter Arbeitsroboter noch lange Zeit so bleiben. mehr

clearing
Hier sind es 240dpi
Jean-Marc Dumoulin (R), centre-right UDI party candidate for the French departmental local elections in Haute-Garonne, arrives with his solicitor Marie-Hélène Champagnac to hold a public meeting on March 11, 2015 in Saint-Sauveur, southern France, ahead of the elections on March 22 and 29, 2015. AFP PHOTO / REMY GABALDA

Puerto Baquerizo Moreno. Die Vögel der Galapagos-Inseln fressen, was ihnen vor den Schnabel kommt: Vermutlich weil Insekten auf den Inseln knapp sind, naschen sie auch Pollen oder Nektar von Pflanzen. mehr

clearing
Überschrift Überschrift

Weinheim. Einen verlässlichen Partner im Rücken zu haben, kann den eigenen beruflichen Erfolg fördern. Das zeigt eine Studie von Psychologen der Washington University in St. Louis. mehr

clearing
Steinmeier mit 240dpi
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) spricht am 11.03.2015 in Washington auf einer Pressekonferenz. Foto: Maurizio Gambarini/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++

Philipsburg/St Martin. Erstmals haben Forscher für afrikanische Sklaven, die nach Amerika verschleppt wurden, die genaue Herkunft ermittelt. mehr

clearing
Alle Bilder hier oben 200 dpi
PEM-Zylinder in der Frankfurter Anlage.	Foto: Schmitt

Frankfurt. Wohin mit überschüssigem Strom aus Windenergie und Photovoltaik? Eine Antwort darauf heißt: Durch Elektrolyse Wasserstoff gewinnen und diesen ins bestehende Erdgasnetz einspeisen. Die Mainova in Frankfurt macht es vor. mehr

clearing
So verändert Big Data unser Leben

Heute schon eingekauft? Anhand Ihrer Einkäufe können Datenanalysten sofort erkennen, ob sie in einer Beziehung leben, wie oft und wo sie einkaufen und was sie so verdienen. mehr

clearing
Ein Kaffee kostet 130 Liter Wasser
Wasser ist ein kostbares Gut. Viel kostbarer, als es unser Umgang damit vermuten lässt.	Foto: Fotolia

Berlin. Tomaten aus Spanien, Hemden aus Indien, Rosen aus Kenia: Viele Produkte in deutschen Haushalten kommen aus dem Ausland. Wie viel Wasser für ihre Herstellung verbraucht wird, ist den meisten Konsumenten nicht bewusst. Dabei könnten die Verbraucher durchaus Einfluss nehmen, ... mehr

clearing
Sesshaftigkeit machte menschliche Knochen fragil
Knochendichte bei: Schimpanse, Australopithecus, Neandertaler, moderner Mensch. 	Abbildung: AMNH/J. Steffey

Washington. Das menschliche Skelett ist mit der Erfindung des Ackerbaus und der damit verbundenen Sesshaftigkeit wesentlich leichter und fragiler geworden. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Studien, die in den „Proceedings“ der US-nationalen Akademie der Wissenschaften ... mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse