Wissenschaft Nachrichten und aktuelle News aus der Welt der Forschung und Technik

Der Tscheljabinsk-Asteroid, der vergangenes Jahr über der russischen Stadt niederging, hatte eine Sprengkraft von 600 Kilotonnen. Foto: RIA Novosti

Seattle. Die Erde ist seit der Jahrtausendwende nach Daten einer privaten Stiftung von mindestens 26 großen Asteroiden getroffen worden. Die kosmischen Bomben hätten eine Sprengkraft zwischen einer und 600 Kilotonnen TNT gehabt, berichtete die Stiftung B612 in Seattle (US-Staat Washington). mehr

«Ladee» war im September vergangenen Jahres in Richtung Mond gestartet. Foto: NASA

Washington. Die vorerst letzte Mond-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa ist zu Ende. Die Sonde «Ladee» (Lunar Atmosphere and Dust Environment Explorer) sei wie geplant mit fast 6000 Kilometern pro Stunde auf die Oberfläche des Mondes zugerast und dort zerschellt, teilte die Nasa mit. MEHR

clearing
Knapp 20 Prozent der Agrarfläche ist mit Kadmium, Nickel und Arsen kontaminiert. Foto: MARK

Peking. Rund ein Fünftel von Chinas Agrarland ist verseucht. «Die Situation des Bodens in China stimmt nicht optimistisch», heißt es in einem von der Umweltschutzbehörde veröffentlichten Bericht. MEHR

clearing
Das Spix-Ara-Küken Karla (l, 26 Gramm) und ihr Bruder Tiago (70 Gramm). Foto: Patrick Pleul

Schöneiche. Spix-Aras gelten als in freier Wildnis ausgestorben - in Brandenburg ist nun eine Nachzucht der seltenen Papageien geglückt. Die beiden Küken seien vor einigen Tagen geschlüpft, sagte Enrico Sydow vom Verein zur Erhaltung bedrohter Papageien in Schöneiche. MEHR

clearing

Berlin. Schlau und extrem schnell machen Fächerfische fette Beute. Mit ihrer schwertartig verlängerten Schnauze pirschen sie sich an Sardinenschwärme heran und schlagen dann zu - mit einer Beschleunigung, die zu den höchsten je bei Wasserwirbeltieren gemessenen zählt. MEHR

clearing

London. Meterdick und Tausende Quadratkilometer groß können die Teppiche aus porösem Bimsstein sein, die nach unterseeischen Vulkanausbrüchen auf dem Meer treiben. MEHR

clearing
Sternenhimmel auf dem Schauinsland bei Freiburg. Foto: Patrick Seeger/Archiv

Heppenheim. Gleich nach Ostern sollten Freunde von Sternschnuppen wieder zum Himmel schauen. Die Lyriden erreichen in der Nacht zum Mittwoch ihren Höhepunkt. MEHR

clearing
Stress kann auch entspannte Beobachter anstecken. Foto: Oliver Berg/Archiv

Leipzig. Nicht nur Gähnen, sondern auch Stress kann ansteckend sein. Wer selbst entspannt sei, für den könne es stressig werden, wenn er einen anderen Menschen in einer angespannten Situation sehe, berichteten Forscher aus Leipzig und Dresden am Donnerstag. MEHR

clearing
Das undatierte Handout zeigt ein weibliches Neotrogla-Insekt. Foto: Current Biology/Kazunori Yoshizawa

Sapporo. Bei bestimmten Staubläusen haben die Weibchen den Penis. Die Höhleninsekten seien das erste Beispiel für eine Tierart mit umgekehrten Geschlechtsmerkmalen, berichten Forscher in der Fachzeitschrift «Current Biology». MEHR

clearing
NASA-Computersimulation des Planeten Kepler-186f. Foto: NASA/Jpl-Caltech/T. Pyle

Mountain View/Washington. Astronomen haben nach eigenen Angaben erstmals einen erdgroßen Planeten in der bewohnbaren Zone nahe eines anderen Sterns entdeckt. Wasser könnte auf der fernen Welt flüssig sein, wie die Forscher um Elisa Quintana vom US-amerikanischen Seti-Institut im Fachjournal «Science» ... MEHR

clearing

Leipzig. Nicht nur Gähnen, sondern auch Stress kann ansteckend sein. Wer selbst entspannt sei, für den könne es stressig werden, wenn er einen anderen Menschen in einer angespannten Situation sehe, berichteten Forscher aus Leipzig und Dresden. MEHR

clearing
Die mikroskopische Aufnahme zeigt eine menschliche Eizelle, die von Spermien umgeben ist. Foto: Jan-Peter Kasper/Archiv

Hinxton. Bei der Verschmelzung von Ei- und Samenzelle spielt die römische Göttin der Fruchtbarkeit eine bedeutende Rolle: Nach ihr ist ein Protein auf der Oberfläche von Eizellen benannt, das den Kontakt zum Spermium vermittelt. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Ein Schimpanse im Zoo von Singapur. Foto: Stephen Morrison

Fort Portal. Auch Schimpansen haben gewisse Ansprüche an ihr Bett: Unter allen zur Verfügung stehenden Baumarten wählen sie die mit dem stabilsten, festesten Holz für ihr typisches Schlafnest aus, berichten US-Biologen im Fachjournal «PLOS ONE». MEHR

clearing
Die "Bienen-App" liefert umfangreiche Informationen über bienenfreundliche Pflanzen. Foto: Marius Becker

Meckenheim/Bonn. Den Bienen geht es vielerorts nicht gut - auch in Deutschland nicht. Das Bundeslandwirtschaftsministerium will die Bevölkerung ermuntern, den Insekten zu helfen. Blühende Pflanzen sind gefragt - Tipps dafür gibt eine App. MEHR

clearing
Hunger kann Aggressionen hervorrufen, fanden Forscher mit Hilfe von Voodoo-Puppen heraus. Foto: Jan-Philipp Strobel

Columbus. Schwierige Diskussionen und Auseinandersetzungen sollten Ehepaare nur gut gesättigt angehen. Einer Studie US-amerikanischer Forscher zufolge steigen die Aggressionen zwischen Partnern, wenn ihr Blutzuckerspiegel sinkt. MEHR

clearing
Vor allem der Süden Deutschlands ist Gefahrengebiet für eine Infektionskrankheit, die von Zecken übertragen werden kann: die sogenannte Frühsommer-Meningoenzephalitis Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin. Das Risiko für eine Ansteckung mit der von Zecken übertragenen Vireninfektion FSME ist weiterhin im Süden Deutschlands am größten. MEHR

clearing

Börfink. Wildbiologe Ulf Hohmann hat die Augen fest auf den Waldboden geheftet. Er ist auf der Suche: nach Kot von Rehen. «Hier!», sagt er, geht in die Hocke und nimmt die braunschwarze, noch glänzende Losung mit einem Tütchen auf. MEHR

clearing
Der dritte Teil des Berichts beschreibt, wie sich der Treibhausgasausstoß weltweit vermindern lässt. Foto: Alexander Rüsche/Ilustration

Berlin. Trotz bedrohlich steigender Treibhausgas-Emissionen sieht der Weltklimarat (IPCC) noch immer eine Chance, die Erderwärmung in den Griff zu bekommen. MEHR

clearing
Der dritte Teil des Berichts beschreibt, wie sich der Treibhausgasausstoß weltweit vermindern lässt. Foto: Alexander Rüsche/Ilustration

Berlin. Wissenschaftler und Regierungsvertreter aus 195 Staaten haben sich nach tagelangen Verhandlungen in Berlin auf die restlichen Kernpunkte des neuen Weltklimareports geeinigt. MEHR

clearing
Operationssaal einer deutschen Klinik. Foto: Oliver Berg/Archiv

Berlin. Viele Männer mit Prostatakrebs werden einer neuen Studie zufolge unnötig operiert. MEHR

clearing
Der luxuriöse Flughafen ist ein Vorzeigeprojekt der Finanzmetropole Mumbai. Foto: Divyakant Solanki

Neu Delhi. Mit Hilfe von kleinen Fischen und speziellen Fliegenfallen will die indische Millionenmetropole Mumbai die Mückenplage am neuen Flughafen bekämpfen. MEHR

clearing
So soll Osiris Rex einmal aussehen. Foto: NASA/Goddard/University of Arizona

Washington. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat den Bau eines Raumschiffs für eine Asteroiden-Mission genehmigt. Experten der Nasa und externer Organisationen hätten sich nach mehrtägigen Beratungen auf das Design des Raumschiffs, der wissenschaftlichen Instrumente und der Startplattform ... MEHR

clearing

Washington. Die US-Raumfahrtbehörde Nasa hat den Bau eines Raumschiffs für eine Asteroiden-Mission genehmigt. MEHR

clearing
Der kuriose Streit um die Existenz von Masernviren und einen hohen Geldbetrag beschäftigt die Justiz. Foto: Achim Scheidemann/Archiv

Ravensburg. Der kuriose Streit um die Existenz von Masernviren und einen hohen Geldbetrag beschäftigt die Justiz: Das Landgericht Ravensburg soll klären, ob ein Mediziner aus dem saarländischen Homburg Anspruch auf 100 000 Euro hat, weil er die Existenz von Masernviren nachgewiesen hat. MEHR

clearing

Riad. Ein Ärzteteam hat in Saudi-Arabien ein siamesisches Zwillingspaar getrennt, das an Brust und Bauch zusammengewachsen war. Die beiden vier Monate alten Mädchen Chris und Christiane hatten gemeinsam nur eine Leber, was die Ärzte vor eine große Herausforderung stellte. MEHR

clearing
Die fossilen Reste der größten bisher entdeckten Augenfliege Metanephrocerus belgardeae. Foto: S. Bruce Archibald/Senckenberg Gesellschaft für Naturforschung

Dresden. Eine Schülerin hat in den USA die bisher größte bekannte versteinerte Augenfliege entdeckt. Der Biologe Christian Kehlmaier von den Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen Dresden beschrieb das Tier jetzt gemeinsam mit Kollegen. MEHR

clearing
Schadstoffarm: Kamele produzieren weniger Methan als Kühe oder Schafe. Foto: Oliver Weiken/Archiv

Zürich. Kamele tragen nach Erkenntnissen Schweizer Forscher deutlich weniger zur Erderwärmung durch Methan bei als Kühe oder Schafe. Das geht aus einer Studie der Universität Zürich und der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) Zürich hervor. MEHR

clearing
Der Nutzen von Tamiflu und anderen Mitteln, die das Virenenzym Neuraminidase hemmen, ist seit Jahren umstritten. Foto: Martin Gerten

London. Der Nutzen der Grippemittel Tamiflu und Relenza ist nach einer groß angelegten Studie fraglich. Insbesondere sollten sich die Staaten überlegen, ob es sinnvoll gewesen sei, diese Medikamente millionenfach für den Fall einer großen Epidemie einzulagern. MEHR

clearing
Ein umstrittenes neues Kältemittel für Auto-Klimaanlagen setzt im Brandfall den hochgiftigen Stoff Carbonylfluorid frei. Foto: Franziska Kraufmann/Archiv

München. Ein umstrittenes neues Kältemittel für Auto-Klimaanlagen setzt im Brandfall den hochgiftigen Stoff Carbonylfluorid frei. MEHR

clearing
Wissenschaftler aus Japan und den USA hatten berichtet, dass sie unter anderem mit Zitronensäure Körperzellen neugeborener Mäuse in eine Art embryonalen Zustand zurückversetzt hatten. Foto: Riken/Archiv

Tokio. Im Januar erregt eine Studie weltweit Aufsehen: Mit Säure versetzen Forscher Mäusezellen in eine Art Embryonalzustand zurück. Dann kommen Zweifel auf: Das Riken-Institut beschuldigt seine Forschungsleiterin der Manipulation. Nun wehrt sich die junge Wissenschaftlerin. MEHR

clearing
In Puerto Rico stieg die Durchschnittstemperatur in dem untersuchten Zeitraum im Schnitt um 0,37 Grad Celsius. Foto: Alexander Rüsche

Los Angeles. Die Erderwärmung lässt männliche Frösche aus der Karibik nach Forscherangaben höher quaken. Zugleich habe die Tondauer in den Werbegesängen um die Weibchen abgenommen, berichten Wissenschaftler um Peter Karins im Fachjournal «Proceedings of the Royal Society B». MEHR

clearing
Ein Feldhase auf der Flucht: In Deutschland gab es 2013 etwa «drei bis dreieinhalb Millionen» Hasen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Hannover. Feldhasen sind deutschlandweit gefährdet. Die intensive Landwirtschaft macht dem auf der Roten Liste stehenden Tier zu schaffen. Hasen werden krank, überfahren, gefressen oder erschossen. Aber auch Unwetter oder unwissende Spaziergänger bedrohen ihre Existenz. MEHR

clearing
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat das neue Coronavirus als sehr gefährlich eingestuft. Foto: Health Protection Agency/Archiv

Dschidda. In der saudischen Stadt Dschidda ist das gefährliche Mers-Virus nach Medienberichten bei elf Mitarbeitern verschiedener Krankenhäuser entdeckt worden. MEHR

clearing
Modell des Chromosoms der Bäckerhefe, das US-Forscher gebaut haben. Gelbe Abschnitte kennzeichnen gelöschte Sequenzen, Nadeln und kleine Diamanten markieren Änderungen im Chromosom.	Foto: dpa

Baltimore. Wissenschaftlern ist es gelungen, Chromosomen der Bäckerhefe künstlich nachzubauen. Chromosomen tragen die Erbinformationen von Lebewesen. MEHR

clearing

Stuttgart. Mars in Opposition zur Erde und der Sternschnuppenstrom der Lyriden: Der April bietet Sternguckern einige Höhepunkte. Doch zwei von ihnen – eine Mond- und eine ringförmige Sonnenfinsternis – bleiben Beobachtern in Mitteleuropa verborgen. MEHR

clearing
Das Solarwärmekraftwerk Ivanpah in Kalifornien. Foto: Betreiber

Es ist ein Meer aus Spiegeln: in der kalifornischen Mojave-Wüste ging kürzlich das weltweit größte Solarwärmekraftwerk in Vollbetrieb. Einer der Betreiber ist Google, der mit der sauberen Energie seine Serverfarmen versorgen will. Doch das Projekt ruft auch Kritiker auf den Plan. MEHR

clearing
(Sperrfrist 5. Februar 12.oo Uhr)
HANDOUT - This very detailed view shows the strange peanut-shaped asteroid Itokawa. By making exquisitely precise timing measurements using ESO?s New Technology Telescope a team of astronomers has found that different parts of this asteroid have different densities. As well as revealing secrets about the asteroid?s formation, finding out what lies below the surface of asteroids may also shed light on what happens when bodies collide in the Solar System, and provide clues about how planets form. This picture comes from the Japanese spacecraft Hayabusa during its close approach in 2005. ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur bei Nennung: "Foto: JAXA/dpa" (zu dpa:"Studie: Asteroiden können vielfältige Strukturen haben" vom 05.02.2014) +++(c) dpa - Bildfunk+++

München. Etwa alle 556 Tage kommt «Itokawa» der Erde nahe. Astronomen haben dem kleinen Asteroiden nun ein Geheimnis entlockt: Er ist zum Teil Schutthaufen, zum anderen massiver Felsblock. Fleißarbeit und ein winziger Effekt mit großem Namen machten die Entdeckung möglich. MEHR

clearing
Dem Traum auf der Spur: Mit einer auf die Stirn geklebten Dreifachsonde und einem Aufzeichnungsgerät soll bei diesem Probanden herausgefunden werden, was er träumt und wann er träumt.	Foto: dpa

Mannheim. Frauen träumen vom kleinen Schwarzen, Männer von Sex. Nur ein Klischee? Was Menschen tagsüber beschäftigt, findet oft auch Eingang in nächtliche Träume. Doch es bleiben unbekannte Komponenten. MEHR

clearing
Laysan-Albatrosse bei der Brutpflege.	Foto: dpa

London. Bei den Laysan-Albatrossen auf der Hawaii-Insel Oahu sind Paar-Beziehungen zwischen Weibchen keine Seltenheit. Da es in der Population einen Mangel an Männchen gibt, tun sich häufig zwei Vogel-Damen zusammen, um ein Küken großzuziehen. MEHR

clearing

Stuttgart. Der Dezember bietet hübsche Schauspiele am Himmel. Riesenplanet Jupiter, bis zu 120 Sternschnuppen pro Stunde und vielleicht auch Komet Ison bescheren dem Beobachter ein wahres Himmelsspektakel. MEHR

clearing
Wasserbüffel dösen bei Gelnhaar auf ihrer Weide. Die insgesamt rund 80-köpfige Herde verbringt die meiste Zeit des Jahres im Freien und bildet nach Angaben ihrer Besitzer die größte Wasserbüffelherde in Hessen. Foto: dpa

Gelnhaar. Nur wenige Wasserbüffel grasen auf deutschen Weiden und Wiesen. In Hessen sind einige der mächtigen Tiere bald in staatlicher Mission unterwegs. Sie sollen dabei helfen, Sümpfe zu erhalten. MEHR

clearing
Das typische Werkzeug eines Diabetikers: die Spritze oder wie hier der Pen, der eine genauere Dosierung von Insulin möglich macht.	Foto: dpa

Dresden/Washington. 90 Jahre nach der ersten industriellen Herstellung von Insulin durch die Farbwerke Hoechst stehen Forscher womöglich vor einem neuen Durchbruch. Sie wollen eine künstliche Bauchspeicheldrüse entwickeln, damit Diabetiker sich das Insulin nicht mehr spritzen müssen. MEHR

clearing
Blick in eine Kupfermine.	Foto: dpa

Der Bedarf an Rohstoffen und wertvollen Erzen wächst weltweit rasant. Forscher verfolgen dabei neue Ansätze, um weitere Lagerstätten zu entdecken. MEHR

clearing
Ein Frachter in schwerer See. Monsterwellen können Schiffe leicht in Seenot bringen. Forscher klären daher, wie solche Wellen entstehen.	Foto: dpa

Berlin. Berichte über Monsterwellen galten lange Zeit als Seemannsgarn. Inzwischen zweifelt jedoch niemand mehr an ihrer Existenz. Forscher wollen ergründen, wie sich Wellen so dramatisch auftürmen können. MEHR

clearing
200 Tage lang nonstop unterwegs: der Alpensegler.	Foto: dpa

London/Sempach. Kleiner Vogel, große Leistung: Der europäische Alpensegler kann mehr als ein halbes Jahr in der Luft bleiben. Er gönnt sich nach einer neuen Studie - wenn überhaupt - nur Stopps von wenigen Minuten. MEHR

clearing

London. Breiter als die Londoner Tower Bridge und fast so hoch wie der Eiffelturm: Schelfeis um die Antarktis wird unter der Oberfläche von gewaltigen Kanälen durchzogen. MEHR

clearing

Garching. Eine neue Korallenart haben Meeresbiologen vor der Küste von Panama im Pazifik entdeckt. Die neue Spezies sei auf den Namen „Eugorgia siedenburgae“ getauft worden, wie Wissenschaftler des MEHR

clearing
Nobelpreisträger Peter Higgs mitten im LHC, dem Large Hadron Collider (LHC) am Cern in Genf.	Foto: dpa

Genf. Willkommen im leistungsstärksten Teilchenbeschleuniger der Welt, in der Wiege des Higgs-Teilchens, des berühmtesten Bausteins im Standardmodell der Materie. Jenes Teilchens, dessen Vorhersage durch den Belgier François Englert und den Briten Peter Higgs nun mit dem Nobelpreis ... MEHR

clearing
Die Kombo zeigt Computergrafiken, die das römische Badewesen in Xanten darstellen sollen. Auferstanden aus Ruinen dank modernster Elektronik: Besucher der großen Therme in der Römerstadt von Xanten können sich durch die Reste der antiken Badeanlage führen lassen. 	Foto: dpa

Rom. Das alte Rom war nicht nur das Reich der Cäsaren, der Legionen, der schnurgeraden dauerhaften Straßen und der Gladiatoren, sondern auch der Thermen. Allerdings darf man sie nicht mit unseren heutigen öffentlichen Bädern vergleichen.Schwimmen war für die Römer Nebensache. MEHR

clearing

Cambridge/USA. Leben im Doppeltakt: Manche Meeresbewohner besitzen nicht nur eine innere Uhr, sondern zwei voneinander unabhängige Zeitgeber. MEHR

clearing

Washington. Senioren haben einer Studie zufolge Probleme mit Risikoentscheidungen. Ähnlich wie andere kognitive Fähigkeiten wird demnach auch die Entscheidungsfähigkeit im Alter schlechter. MEHR

clearing

Bremerhaven. Blütenpflanzen gab es vermutlich schon 100 Millionen Jahre früher als bisher angenommen. Wissenschaftler der Universität Schweiz fanden in Bohrkernen fossile Pollen, deren Alter sie mit etwa MEHR

clearing
So friedlich liegt der Vulkankegel da, als wäre etwas anderes als ein Idyll nicht vorstellbar.	Foto: LR Photographies/Fotolia

Washington. Der verheerende Vulkanausbruch, der Europa im Mittelalter einen heftigen Kälteeinbruch und ein Jahr ohne Sommer bescherte, ereignete sich vermutlich im Jahr 1257 im heutigen Indonesien. MEHR

clearing
Kohlmeisenmännchen sind schlimme Schlawiner. Während sie brütet, treibt er sich herum.	Foto: J. Castro/Fotolia

Steckby/Dresden. Vögel haben viel mehr „Kuckuckskinder“ im Nest als lange angenommen - doch nicht die Jungen des Kuckucks, sondern den Nachwuchs aus Seitensprüngen. MEHR

clearing

Washington. Mikroorganismen in einem Antarktis-See lassen Biologen staunen: In dem extrem salzigen Deep Lake tauschen die Einzeller untereinander extrem große Erbgutstränge aus und zwar nicht nur zwischen verschiedenen Arten, sondern sogar zwischen Gattungen. MEHR

clearing
Gesichter aus dem 3D-Drucker: Zunächst werden die Gesichter gescannt, dann trägt ein Laser oder ein Messer einen Block aus Kunststoff - oder gar Ton und damit später Porzellan - Schicht um Schicht ab. Dann werden die so erzeugten Masken noch eingefärbt. Fertig ist das kopierte Gesicht.	Foto: dpa

Berlin. Meißner Porzellan ohne Aufwand erwerben oder eine Zahnbrücke ohne großes Probieren innerhalb weniger Minuten eingesetzt bekommen? Der 3D-Druck könnte es möglich machen. MEHR

clearing

Stuttgart. Europa, Ganymed und Kallisto ganz nah nebeneinander - diesen spektakulären Anblick dreier Jupitermonde bietet der Sternenhimmel im Oktober. Rund zwei Stunden kürzer zeigt sich ein ganz besonderer Stern: unsere Sonne. MEHR

clearing

London. Die Erdatmosphäre hat sich offenbar wesentlich früher mit Sauerstoff angereichert, als bisher bekannt war. Die Analyse von drei Milliarden Jahre altem Gestein deutet darauf hin, dass die Gashülle MEHR

clearing
Was sie wohl träumt? Immerhin kann sie im Schlaf Erlerntes festigen und Phobien behandeln lassen, sagen US-Forscher.	Foto: dpa

London. Menschen können konkrete Ängste möglicherweise im Schlaf abbauen. Eine amerikanische Studie deutet darauf hin, dass Verhaltenstherapien gegen Phobien gezielt während der Tiefschlafphase gefördert werden könnten. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse