Ratgeber

Mädchen und Computer: Eine (Arbeits-)Beziehung, die ausgebaut werden könnte. Foto: Sebastian Kahnert

Berlin. Mädchen haben nach einer Studie kaum Interesse an Berufen in der Computer- und IT-Branche. Von den Schülern, die zumindest eine ungefähre berufliche Vorstellung hatten, bekundeten rund 6 Prozent Interesse an IT-Berufen; bei den Schülerinnen waren es hingegen weniger als 0,5 Prozent. mehr

So kennt und so liebt man das Sandmännchen: Die TV-Figur feiert ihren 55. Geburtstag. Foto: Jan Woitas

Berlin. Millionen von Kindern sind mit der kleinen TV-Figur aufgewachsen. Erst wenn der stumme Bartträger seinen Sand verstreut hat, gingen oder gehen sie zufrieden zu Bett. Der Sandmann selbst kommt langsam ins beste Mannesalter. MEHR

clearing

Dirndl, Schuhplattler und Sauerbraten – und zwar nicht im Münchener Biergarten, sondern mitten im US-Staat Michigan. Ein Besuch in Frankenmuth gleicht einem Abtauchen in eine surreale Welt. MEHR

clearing

Der Endspurt im Autojahr 2014 gerät zum Wettlauf der Kleinwagen. Der aktualisierte VW Polo, Opel Corsa, Mazda2, Skoda Fabia und Renault Twingo wurden bereits vorgestellt. MEHR

clearing

Unter all den automobilen Stars und Sternchen auf der Los Angeles Auto Show wirkt der Mazda CX-3 irgendwie ein bisschen deplatziert. MEHR

clearing
Wenn der Flug zu spät startet: Bei technischen Problemen im normalen Alltagsgeschäft müssen Airlines bei großen Verspätungen Entschädigung zahlen, befand der Europäische Gerichtshof. Foto: Hannibal

Luxemburg. Der Europäische Gerichtshof hat die Rechte von Flugreisenden gestärkt. Es ging um Verspätungen durch technische Probleme. Konkret: Ob eine Airline Entschädigung zahlen muss, weil ein Flieger von einem Treppenfahrzeug beschädigt wurde und zu spät abhob. MEHR

clearing
«Oben mit» durch den «Movember»: Unterstützer der Aktion gegen Prostata- und Hodenkrebs lassen sich im November einen Schnauzbart stehen. Foto: Armin Weigel

München. Sonst frisch rasierte Männer lassen sich einen Schnauzbart wachsen und sammeln Geld für den Kampf gegen Prostata- und Hodenkrebs. Kurz vor dem Ende der «Movember»-Aktion ist die in Deutschland zwar bekannt wie nie - mehr Geld brachte das aber noch nicht. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Faires Bonus-Programm oder Einfallstor für die Totalüberwachung? Die Versicherungsindustrie spielt mit dem Gedanken, ihre Kunden für eine gesunde Lebensweise zu belohnen. Foto: Paul Zinken

München. Mit Fitness-Bändern und Computer-Uhren sammeln immer mehr Menschen Informationen über ihre Gesundheit. In der Versicherungsindustrie gibt es Gedankenspiele, darauf Geschäftsmodelle aufzubauen. Experten warnen vor Risiken. MEHR

clearing
Alljährlich locken sie Millionen Besucher an: Weihnachtsmärkte sind ein Riesengschäft. Vor allem Glühweinstände machen einen immensen Umsatz. Foto: Christian Charisius

Stuttgart. Der Duft von gebrannten Mandeln und dampfendem Glühwein: Jetzt eröffnen wieder die Weihnachtsmärkte in Deutschland - und sorgen für satte Umsätze. Um möglichst lange zu profitieren, starten einige immer früher - oder haben noch im Januar geöffnet. MEHR

clearing
Kein Schnäppchen: Kawasaki verlangt für die Ninja H2 mit 147 kW/200 PS starkem Kompressormotor mindestens 25 000 Euro, die Rennversion H2R mit 228 kW/310 PS und ohne Straßenzulassung kostet das Doppelte. Foto: Kawasaki

Friedrichsdorf. Dass die Kawasaki Ninja H2 kein Schnäppchen wird, war absehbar. Schließlich kommt das Superbike mit einem kompressoraufgeladenen Motor als Alleinstellungsmerkmal daher. mehr

Lieber stehen lassen: Betrunken Radfahren ist nicht nur gefährlich, es kann auch den Führerschein kosten.  Foto: Jens Büttner

Neustadt. Betrunkene Radfahrer riskieren ihren Führerschein. So weit, so bekannt. Aber die Folgen können noch schwerwiegender sein. Verweigert der Delinquent eine MPU, darf ihm sogar das Radfahren untersagt werden. MEHR

clearing
Auf den ersten Blick ein gewöhnlicher VW Golf Variant: Den Elektroantrieb mit Brennstoffzelle sieht man dem HyMotion-Prototyp von außen nicht an. Foto: Volkswagen

Los Angeles. Anhand eines Prototyps demonstriert Volkswagen auf der LA Auto Show, dass ein Elektroantrieb mit Brennstoffzelle auch in den kompakten Golf Variant passt. MEHR

clearing
Feuchte Schuhe gehören nicht auf die Heizung, sondern mit Zeitungspapier ausgestopft. Einmal getrocknet erhält ein Schuhspanner die Form des Gehwerks und glättet Falten. Foto: Melvo

Offenbach. Schuhe müssen einiges ertragen. Vor allem Feuchtigkeit ist im Winter ein Problem. Daher sollten sie nicht täglich getragen werden, um zu trocken. Dabei behalten sie mit einem Schuhspanner die Form. mehr

"Was da wohl drin sein mag?", fragt sich das Kind. Im Durchschnitt ein Geschenk im Wert von 129 Euro. Foto: Caroline Seidel

Berlin. Die Daten sind nur Durchschnittswerte, aber sie geben dennoch einen Einblick in das Konsumverhalten an Weihnachten. So schenken Eltern einem Kind Produkte für durchschnittlich 129 Euro zum Fest. MEHR

clearing
Bart und Holzfällerhemd: Schauspieler Ronald Zehrfeld gehörte schon früh zu den Trendsettern. Photo: Angelika Warmuth Foto: Angelika Warmuth

Berlin. Bärtig und naturnah kommt er daher und verpasst dem Hipstertum eine gediegene Spielart - der Lumbersexual. Jeans und Flanellhemd reichen, um aus Stylingmuffeln trendige Szenegänger zu machen. Sogar die Rasur dürfen sich die Herren sparen. MEHR

clearing
Das funkelt und glitzert: Wer Diamanten auch als Wertanlage kaufen möchte, sollte darauf achten, dass die Steine einen Zertifikatsnachweis besitzen. Foto: Silvia Marks

Berlin. Diamanten eignen sich nicht nur als kostbares Präsent. Angesichts der Niedrigzinsphase kommen sie auch als wertbeständige Geldanlage in Frage - allerdings nicht in jedem Fall. mehr

Die Commerzbank hat mit ihrer Ankündigung einer «Guthabengebühr» für einzelne Großkunden Verwirrung auch unter Kleinsparern gestiftet. Foto: Marius Becker

Berlin. Die Nachricht von ersten Negativzinsen für Bankguthaben hat unter Sparern für Aufsehen gesorgt. Könnten bald auch die kleinen Guthaben davon betroffen sein? Die Verbraucherschützerin Dorothea Mohn glaubt das nicht. MEHR

clearing
Bei einer Anlageberatung müssen die Anleger ein Protokoll über das Gespräch erhalten. Doch oft fehlen wichtige Angaben. Foto: Andrea Warnecke

Stuttgart. Seit 2010 müssen Gespräche zwischen dem Anlageberater in der Bank und dem Kunden dokumentiert werden. Doch die Protokolle enthalten oft nicht alle notwendigen Informationen. Wie riskant die Wertpapiere sind, wird darin etwa kaum ausgeführt. MEHR

clearing
Bastian Schweinsteiger hat sie: Gute Bauchmuskeln sind für Fußballer Pflicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Saarbrücken. Würde man nicht vermuten, ist aber so: Für Fußballspieler sind gute Bauchmuskeln wichtig. Das hat vor allem etwas mit Kopfbällen zu tun. Was genau, erklärt Oliver Ludwig von der Universität des Saarlandes. mehr

Ältere Menschen sollten mindestens dreimal in der Woche eine halbe Stunde lang Walken oder Wandern. So kann das Osteoporoserisiko gemindert werden. Foto: Julian Stratenschulte

Saarbrücken. Im Alter steigt das Risiko einer Osteoporoseerkrankung. Im schlimmsten Fall bekommen Betroffene durch den Knochenschwund starke Schmerzen oder häufige Frakturen. Viel Bewegung kann dem vorbeugen. MEHR

clearing
Hatschi! Manchmal lässt sich ein Niesreiz einfach nicht unterdrücken. Foto: Monique Wüstenhagen

Hamburg. Ein knurrender Magen, ein unkontrollierbarer Niesreiz oder knackende Gelenke: Unschöne Körpergeräusche gibt es viele. Oft sind sie peinlich, aber harmlos. Doch manchmal kann dahinter eine ernste Erkrankung stecken. MEHR

clearing
Wenn es kalt wird, müssen viele Kübelpflanzen wie dieser Feigenbaum ins Winterlager wandern. Wenn er dort Blätter verliert, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Foto: Kai Remmers

Neustadt/Weinstraße. Auch immergrüne Pflanzen können ihrer Blätter verlieren. Beispielsweise, wenn sie zu wenig Licht erhalten. Geschieht dies also in einem Winterlager, muss sich der Hobbygärtner keine Sorgen machen. mehr

Klavierspielen in der Mietwohnung: Dagegen ist nichts einzuwenden, solange die Ruhezeiten eingehalten werden. Foto: Jens Kalaene

München. Natürlich geht es den Nachbarn schon mal auf die Nerven, wenn jemand ständig sein Instrument spielt. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Musizieren erlaubt ist - wenn die üblichen Ruhezeiten beachtet werden. MEHR

clearing
Stroh fürs Dach: Der nachwachsende Rohstoff wird zunehmend als Dämmmaterial genutzt. Foto: Jens Büttner

Schwerin. Styropor und Mineralwolle sind als Dämmstoffe in der Bauwirtschaft nahezu konkurrenzlos. Doch deren Öko-Bilanz wirft zunehmend Fragen auf. Nachwachsende Rohstoffe gelten als Alternative. Hier kommt Stroh ins Spiel. MEHR

clearing
Ältere Katzen gelten als ruhig und verschmust. Foto: Ralf Hirschberger

Bonn. Katzen sind verschmuste Gefährten, die Senioren helfen können, ihren Alltag zu strukturieren. Allerdings sollten sie sich lieber eine ältere Katze anschaffen, da diese weniger verspielt sind. mehr

Fische brauchen Sauerstoff - deshalb darf die Teichoberfläche nie ganz zufrieren. Foto: Daniel Reinhardt

Berlin. Goldfische können draußen überwintern, wenn der Teich mindestens 80 Zentimeter tief ist. Denn in dieser Tiefe friert das Wasser nicht ganz durch. MEHR

clearing
Fische haben empfindsame Augen, die sich nur langsam an Helligkeit gewöhnen. Ist es noch dunkel, sollte nicht plötzlich starkes Licht angestellt werden. Foto: Sebastian Kahnert

Bramsche. Die Augen von Fischen passen sich an die Lichtverhältnisse von Tag und Nacht an. Um sich an mehr Helligkeit zu gewöhnen, braucht das Fischauge etwa 20 bis 30 Minuten. Daher sollte das Licht langsam von dunkel auf hell geregelt werden. MEHR

clearing
Ärzte, Steuerberater und Rechtsanwälte in Deutschland besitzen die teuersten Autos. Foto: Rolf Vennenbernd

Heidelberg. Welche Berufsgruppe fährt die teuersten Autos? Dieser Frage ist man an der Universität Rosenheim nachgegangen. Das Ergebnis: Ärzte lassen sich ihren Wagen besonders viel kosten. mehr

Schülerinnen in Rüsselsheim arbeiten mit einem Tablet: Achtklässler in Deutschland liegen mit ihren Computer-Kompetenzen international im Mittelfeld, so die Studie. Foto: Arne Dedert

Berlin. Zu wenig Computer, veraltete Geräte und kaum Berücksichtigung der Neuen Medien in den Lerninhalten: In Deutschland erwerben Schüler Computer-Kenntnisse «trotz Schule» - zeigt eine weltweite Studie. MEHR

clearing
Auch wenn es im Job viel zu tun gibt, sollten Mitarbeiter nicht auf ihre Pausen verzichten. Denn ohne Auszeit geht es meist nur langsam voran. Foto: Franziska Koark

Offenbach. Sitzen ihnen am Arbeitsplatz noch zahlreiche Aufgaben im Nacken, lassen viele Beschäftigte die Pause lieber ausfallen. Doch damit bewirken sie selten einen Vorsprung. MEHR

clearing
So häuten die Profis: Tomaten kurz in kochendes Wasser geben und anschließend mit eiskaltem Wasser abschrecken. Foto: Jan-Philipp Strobel

Frankfurt/Main. Viele Rezepte setzen gehäutete Tomaten voraus. Nur wie pult der Koch die Schale am besten ab? Mit Hilfe von Wasser. Erst muss es heiß sein, dann eiskalt. mehr

Pur ein Genuss oder Zutat zu verschiedenen Speisen - Joghurt schmeckt in vielen Variationen. Foto: LVBM

Berlin. Ob pur gelöffelt, getrunken oder als Bestandteil feiner kulinarischer Kreationen: Joghurt ist ein Genuss. Er gehört in vielen Regionen der Welt zur landestypischen Küche. Auch andere Sauermilchprodukte wie Buttermilch sind weit verbreitet. MEHR

clearing
Ein Muss für Backfans: Ein leckerer Käsekuchen kommt immer gut an. Foto: Manuela Rüther

Käsekuchen ist ein Klassiker unter den Backwaren. Ob er einen Boden haben muss oder nicht, ist unter Fans umstritten. Dieses Rezept sieht einen Mürbeteigboden vor und ist für eine Springform von 28 Zentimetern vorgesehen. MEHR

clearing
Auch der Nachfolger «Candy Crush Soda Saga» scheint bei den Spielern gut anzukommen. Foto: Teresa Dapp

Berlin. Zwei sehr unterschiedliche Spielkonzepte stehen an der Spitze der Game-Charts. Die «Candy Crush Soda Saga» fördert das logische Denken, beim kurzweiligen «Megapenner» schaltet so mancher das Gehirn offenbar aus. mehr

Berlin. Eine neu entdeckte Spionage-Software hat über Jahre Unternehmen und Behörden vor allem in Russland und Saudi-Arabien ausgespäht. MEHR

clearing
LTE auf dem Smartphone lohnt sich ab einem monatlichen Datenvolumen von 500 Megabyte. Nutzer sollten zudem auf das Übertragungstempo und die Vertragslaufzeit achten. Foto: Christoph Dernbach

Göttingen. Wer schnellen Datenfunk über LTE auf seinem Smartphone nutzen will, sollte nicht am monatlichen Datenvolumen sparen. Mittlerweile gibt es auch bei Discountmarkten günstige Einsteigertarife. MEHR

clearing
Riesen-Schneemann in Bischofsgrün: Diesen Winter wird «Jakob» zum 30. Mal aus 40 bis 50 Lkw-Ladungen Schnee gebaut. Foto: David Ebener

Bischofsgrün. Bischofsgrün im Fichtelgebirge ist berühmt für seinen XXL-Schneemann Jakob. In dieser Saison soll der Riese sogar noch größer werden als sonst. Auf Tradition setzt der Dresdner Striezelmarkt - ihn gibt es nun schon seit 580 Jahren. mehr

Einige Kunden buchen ihre Flugreise in einem Reisebüro. Bei einer Umbuchung haben sie dennoch Anspruch auf Entschädigung durch die Fluggesellschaft. Foto: Armin Weigel

Frankfurt/Main. Ein Fluggast erhält eine Entschädigung, wenn die Fluggesellschaft einen Flug umbucht. Das gilt selbst dann, wenn ein Reisebüro diesen Vorgang übernimmt. Der Passagier muss nicht den Verursacher recherchieren. MEHR

clearing
Reisende an Bord einer Lufthansa-Maschine: Nach Angaben der Airline ist keine Schadstoffbelastung in der Kabinenluft festgestellt worden. Foto: Christian Charisius

Frankfurt/Main. Klagen über Schadstoffe in der Kabinenluft von Flugzeugen gab es in der Vergangenheit immer wieder. Ein Test der Lufthansa in einem A 380 kommt nun zu dem Ergebnis: Die Luft ist rein. Die Messungen sollen aber auf der Kurzstrecke weitergehen. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse