Ratgeber

Ein Audi RS 5 DTM auf der Motor Show in Essen: Der Veranstalter der Messe erwartet rund 360 000 Besucher. Foto: Roland Weihrauch

Essen. Der klassische Auto-Tuner verbindet Elektro-Autos mit Langeweile. Unter der Haube muss es Krach machen. Trotzdem wagt die Motorshow in Essen eine Annäherung. mehr

Mädchen auf der Jugendmesse «You»: Bis Sonntag dreht sich in Dortmund alles um Musik, Lifestyle, Ausbildung und Sport. Foto: Caroline Seidel

Dortmund. Lifestyle, Musik, Sport - aber auch der Start ins Arbeitsleben. Das präsentiert eine Messe in Dortmund den Jugendlichen. Die Jungen zieht es hinters Mischpult, die Mädels zur Stylistin. MEHR

clearing
U-Bahnsteige sind voller Gefahren - das ist der pädagogische Ursprungsgedanke der Mini-Gamesammlung «Dumb Ways to Die 2», herausgegeben von der Melbourner Metro. Foto: Apple iTunes Store

Berlin. Neben Dauerbrennern wie «Minecraft» und «Candy Crush» findet sich diese Woche Obskures in den iOS-Charts: «Dumb Ways to Die 2» und «Cooking Fever». MEHR

clearing
Bei den jüngeren Teenagern ist der Facebook-Rückgang besonders deutlich. Foto: Franziska Gabbert

Berlin/Mannheim. Das Online-Netzwerk Facebook hat in der Gunst von Jugendlichen in Deutschland deutlich verloren. 73 Prozent der 12- bis 19-Jährigen nutzten Online-Communitys, wie die Jim-Studie ergab. MEHR

clearing
Ein bauchfreies Top - geziemt sich das für Lehrerinnen? Ganz klar nein, meint der Stilberater Jeroen van Rooijen. Foto: Hans Wiedl

Zürich. Kleider machen Leute». Diese Novelle des Schweizers Gottfried Keller (1819-1890) war lange Pflichtlektüre auch an deutschen Schulen. Jetzt kommt aus der Schweiz eine neue Botschaft: Kleider machen Lehrer. MEHR

clearing
Historische Flaschen: Die «Berliner Weiße» wurde in die «Arche des Geschmacks» aufgenommen. Sie ist das erste deutsche Bier mit dem Status eines regionalen kulturellen Erbes. Foto: Friedrich Bungert

Berlin. Wenn es um die Berliner Weiße geht, scheiden sich die Geister. Viele Biertrinker finden dieses Getränk einfach grässlich, andere heben es in die «Arche des Geschmacks». MEHR

clearing
Der eigene Hund oder die eigene Katze kann direkt nach einem Unfall bissig werden. Besitzer sollten sich mit Vorsicht nähern. Foto: Frank Rumpenhorst

München. Haben Hund und Katze einen Unfall und laufen zum Beispiel vor ein Auto, ist der Schock bei Haltern oft groß. Trotzdem sollten sie versuchen, die Ruhe zu bewahren und sich dem verletzten Tier nicht hektisch oder aufgeregt nähern. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Umziehen unerwünscht: Weil die Mieten stark gestiegen sind, wechseln in den Großstädten immer weniger Menschen die Wohnung. Foto: Jan Woitas

Berlin. Ich bin doch nicht blöd!» - Wer noch einen günstigen Mietvertrag hat, bestellt in der Großstadt ungern den Möbelwagen. Immer weniger Mieter ziehen dort um. Warum das für Möbelpacker schlecht ist, aber Maklern wenig ausmacht. MEHR

clearing
Die wenigsten Nutzer wissen, dass IP-Überwachungskameras oder Babymonitore ohne sicheres Passwort schnell von Fremden angezapft werden können. Foto: Jan-Philipp Strobel

Gelsenkirchen. Eine russische Website zeigt Livebilder von Tausenden privaten Überwachungskameras und Babymonitoren weltweit. Oft ahnen die Betreiber nicht, dass ihre Bilder im Netz stehen. Grund sind mangelndes Wissen und schwache Sicherheitsvorkehrungen. MEHR

clearing
Audi TT nach Art des Autoveredlers Abt: Kurz nach der Markteinführung der neuen Modellgeneration hat der Allgäuer Audi-Spezialist dieses Tuning-Modell enthüllt. Foto: Abt

Essen. Der neue Audi TT steht erst seit ein paar Wochen bei den Händlern, da hat sich der Autoveredler Abt die dritte Generation des Sportcoupés schon vorgeknöpft. mehr

Kein Vergnügen: Radfahrer müssen ihr Gefährt im Winter öfters mal von Schnee und Eis befreien. Foto: Jens Schierenbeck

Berlin. Man will schnell mit dem Rad ins Büro - doch dann ist das Fahrradschloss zugefroren. Radfahrer kommen trotzdem pünktlich: Wenn sie es mit einem Trick wieder auftauen. Wer sein Schloss zudem gut pflegt, sorgt dafür, dass es gar nicht erst einfriert. MEHR

clearing
Schäden durch Vandalismus müssen vom Versicherten glaubhaft dargelegt werden können, um Schadenersatz zu erhalten. Foto: Kai Remmers

Duisburg. Nur wenn Kratzer im Autolack zweifelsfrei auf das Konto von Vandalismus gehen, bezahlt die Vollkaskoversicherung den Schaden. Der Fahrzeugbesitzer muss das glaubhaft darlegen können. MEHR

clearing
Ein Geschenk wird verpackt: Das Weihnachtsgeschäft ist für die Spielwarenbranche die Hochphase des ganzen Jahres. Foto: Malte Christians

Nürnberg. Besinnlich ist die Vorweihnachtszeit wohl für die wenigsten Spielwarenhändler. Für sie sind die Wochen vor Heiligabend die turbulenteste Phase des Jahres - und die wichtigste. mehr

Kuscheln mit dem Teddy: Am besten erst dann, wenn das Plüschtier bereits gewaschen wurde. Foto: Patrick Pleul

München. Wer einem Kind ein Spielzeug kauft, will Freude schenken - und keine Schadstoffe. Das lässt sich aber nicht immer umgehen. Eltern sollten daher auf das GS-Prüfzeichen achten und neue Spielware erst einmal reinigen. MEHR

clearing
Nur nicht zu viel protzen: Derzeit ist eher dezenter Schmuck angesagt. Foto: Franziska Gabbert

Köln. Schmuck ist ein beliebtes Weihnachtsgeschenk. Wie auch in der Mode gibt es hier jedes Jahr Trends. Vier hat der Bundesverband der Juweliere, Schmuck- und Uhrenfachgeschäfte in Köln ausgewählt: MEHR

clearing
Wird eine Postsendung im Wert von mehr als 45 Euro (privat) bzw. 22 Euro (kommerziell) in einen Nicht-EU-Staat geschickt, muss diese immer auch zollamtlich abgefertigt werden. Foto: Matthias Balk

Ulm. Dank Internet können heute Weihnachtsgeschenke auch im Ausland bestellt werden. Wichtig dabei zu beachten: Eine Postsendung aus einem Nicht-EU-Staat muss grundsätzlich zollamtlich abgefertigt werden. mehr

Direktbanken bieten Neukunden bei Tagesgeldkonten durchaus noch vergleichsweise attraktive Zinsen. Mitunter sind die Zinssätze sogar über mehrere Monate garantiert. Foto: dpa/tmn

Frankfurt/Main. Manche Tagesgeldkonten bieten derzeit Zinsen von 0,01 Prozent - extrem wenig. Doch wer richtig sucht, kann auch noch gute Angebote finden, erläutert ein Experte. MEHR

clearing
Ob man die Vermögensverhältnisse des Verstorbenen offenlegen muss, hängt nach Ansicht der Richter davon ab, welcher Aufwand dafür nötig wäre und welche Kosten entstünden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Hamm. Zusammen mit anderen einen Nachlass zu erhalten, ist nicht immer einfach. Oft verlangen die Miterben, dass die Vermögenslage des Verstorbenen offengelegt wird. Ist das gerechtfertigt? In manchen Fällen ja, meint das Oberlandesgericht Hamm. MEHR

clearing
Psychische Krankheiten und Verhaltensstörungen nehmen rapide zu. Foto: Julian Stratenschulte

Wiesbaden. Krebs ist schlimm, Herzinfarkt gefährlich, aber an Demenz oder Depression stirbt man nicht. Falsch, sagen Mediziner. Psychische Krankheiten stehen immer öfter auf dem Totenschein. mehr

Rückenpower heißt diese Übung aus Hirschis Buch. Zuerst hält man die Arme nach vorne, führt sie dann beim Einatmen nach oben. Beim Ausatmen senkt man sie wieder ab. Foto: TRIAS Verlag/Tina Steinauer

Berlin. Nach unten gekehrter Hund ja, Kamel nein - beim Rückenyoga gelten ganz spezielle Regeln. Die wichtigste von ihnen lautet: Nie in den Schmerz hineinarbeiten! Wer das beherzigt, kann wenig falsch machen. MEHR

clearing
Die «Pille danach» kann bei rascher Einnahme nach dem Sex eine Schwangerschaft zu einem hohen Prozentsatz verhindern. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin. Viele Frauen kennen die Notlage: Sie hatten Sex - freiwillig oder erzwungen - und brauchen nun dringend die «Pille danach». Aber wie kommen sie so schnell wie möglich an das Medikament? MEHR

clearing
Rolf Vogt vor seinem Weihnachtshaus. Der Rentner gibt zu: «Es ist ein bisschen außer Rand und Band geraten.» Foto: Ingo Wagner

Bücken. Wenn Rolf Vogt am ersten Advent die Fernbedienung drückt, gehen rund 400 000 Lichter an. Das Haus des Rentners aus Niedersachsen ist eine Touristenattraktion. Dafür nimmt der 67-Jährige eine Stromrechnung von bis zu 3000 Euro im Dezember in Kauf. mehr

Blätter in Flügelform: Die Phalaenopsis wird auch Nachtfalterorchidee genannt. Foto: Andrea Warnecke

Düsseldorf. Die Orchidee Phalaenopsis sollte bei Raumtemperaturen von 20 bis 22 Grad wachsen. Sie verträgt es nicht, wenn ihre Umgebung länger kälter als 15 Grad ist - das sollten Hobbygärtner im Winter beachten. MEHR

clearing
Businessman building tower with coffee cups while businesspeople in background mit_2002_02630

Businessman Building Tower With Coffee Cups while business people in Background mit_2002_02630

Hamburg. Der Pappbecher für den Coffee to go ist beliebt. In der U-Bahn oder auch im Büro ist er ein Accessoire geworden. Ist der Kaffee getrunken, schmeißen wir den Becher in den Müll. Ineinandergestapelt würden die Pappbecher bis zum Mond reichen. MEHR

clearing
Schauspieler Hugh Grant zu Besuch auf Gut Aiderbichl: Der Gnadenhof ist ein Magnet für tierliebe Weihnachts-Touristen. Foto: Ursula Düren

Henndorf am Wallersee. Auf Gut Aiderbichl bei Salzburg sind sie die Stars: zutrauliche Esel, possierliche Waschbären, ein majestätischer Hirsch. In der Weihnachtszeit lockt der Gnadenhof für gerettete Tiere Besucher mit «Europas größter lebendiger Tierkrippe». mehr

Katzen brauchen eine Weile, um sich an Diätnahrung zu gewöhnen. Anfangs sollten Halter daher kleine Portionen mit dem gewohnten Futter vermengen. Foto: Soeren Stache

Frankfurt/Main. Ob Niere oder Schilddrüse: Bei vielen Krankheiten brauchen Katzen ein spezielles Diätfutter. Begeistert sind die meisten Tiere von der Umstellung nicht. Halter brauchen deshalb einen langen Atem. MEHR

clearing
Bei Tiertafeln wie hier in Frankfurt am Main können bedürftige Tierbesitzer Futterrationen bekommen. Foto: Frank Rumpenhorst

Magdeburg. Futter, Impfungen, Hundesteuer: Für Menschen mit kleinem Einkommen wird das Haustier schnell zum Luxus. Steht ein teurer Tierarztbesuch an, wird es eng. Wo bekommen klamme Tierhalter Hilfe? MEHR

clearing
Akademiker haben in Deutschland gute Jobchancen - zumindest theoretisch. In der Praxis sucht so mancher nach dem Studium lange eine passende Stelle. Foto: Jens Büttner

Hannover/Kiel. Der Abschluss ist geschafft, das Studium vorbei und das Berufsleben wartet. Nur leider wartet es nicht auf jeden. Das musste auch die Geisteswissenschaftlerin Beke Sinjen erfahren. Studien zeigen: Der Berufseinstieg funktioniert nicht immer nach Plan. mehr

Bevor Mitarbeiter ein Weihnachtsgeschenk von Kunden annehmen, klären sie am besten ab, was erlaubt ist. Foto: Jens Schierenbeck

Berlin. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, große verderben sie nicht, lautet ein Sprichwort. Doch wenn Mitarbeiter von Kunden zu Weihnachten beschenkt werden, sollten sie sich vorher erkundigen, ob und bis zu welchem Umfang sie dies annehmen dürfen. MEHR

clearing
Viel Telefoniererei: Frauen müssen mehr Aufwand in die Suche nach einem Ausbildungsplatz stecken als Männer. Foto: Jens Kalaene

Bonn. Bei der Suche nach einem betrieblichen Ausbildungsplatz haben es Frauen nach der Schule schwerer als Männer. Das zeigt ein neuer Report des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). MEHR

clearing
Nicht mehr so beliebt wie früher: Die Deutschen essen im Schnitt 17 Kilo Äpfel jährlich - das sind etwa 4 Kilo weniger als im Jahr 2000. Foto: Angelika Warmuth

München. Im Nikolausstiefel und auf dem Weihnachtsteller ist der Apfel noch immer ein Klassiker. Außerhalb dieser Zeit hat er aber keinen leichten Stand. Der Verzehr in Deutschland geht zurück. mehr

Laut Experten stellt der Verzehr von Geflügel nach aktuellem Stand kein Verbraucherrisiko dar. Foto: Julian Stratenschulte

Greifswald. Verbraucher müssen sich wegen der Vogelgrippe derzeit keine Sorgen machen, wenn sie Geflügel essen. Experten sehen bislang keine Risiken für den Verzehr von Geflügel- und Putenfleisch. MEHR

clearing
Schätzungen zufolge leben in Deutschland rund 900 000 Veganer - sie verzichten auf tierische Produkte. Foto: Ole Spata

Berlin. Kein Schnitzel, kein Milcheis und keine Eierkuchen: Wie gesund leben Veganer? Noch sei die Studienlage dünn, sagen Experten. Deutlich positive Effekte gebe es aber. MEHR

clearing
Beim umstrittenen Internetunternehmer Kim Dotcom läuft es nicht mehr rund: Foto: Max Gilbert

Auckland. Kim Dotcoms Profilbild bei Twitter spricht Bände: Frech und leicht aggressiv starrt er in die Kamera, mit dicken Fingern zeigt er direkt auf den Leser. mehr

San Francisco. Twitter-Finanzchef Anthony Noto scheint auf Kriegsfuß mit der Bedienung des Kurznachrichtendienstes zu stehen. Er setzte offensichtlich den zweiten versehentlichen Tweet binnen weniger Tage ab. MEHR

clearing
Bergnavigation 2.0: Der «PeakFinder Earth» erkennt 250 000 Berge weltweit. Foto: iTunes

Berlin. Es geht bergauf. Für alle, die sich regelmäßig fragen, vor welchem Berg sie gerade stehen und wie hoch er ist, gibt es jetzt die Lösung: die App «PeakFinder Earth». Auf Knopfdruck einen lustigen Satz abspielen - dabei hilft der Video Messenger «Dubsmash». MEHR

clearing
Mehrere deutsche Reiseveranstalter verzichten in Zukunft auf Angebote mit Elefanten, für die die Tiere mit Gewalt gefügig gemacht werden. Foto: Rainer Jensen

München (dpa/tmn) - Mehrere Reiseveranstalter wollen Angebote mit Elefanten aus ihren Programmen streichen. Die Artenschutzorganisation Pro Wildlife berichtet von entsprechenden Gesprächen. mehr

Der Tourismuskonzern Thomas Cook geht neue Wege und ermöglicht Urlaubern in einigen seiner Reisebüros bald, Reiseziele und Hotels vorab virtuell per Datenbrille zu besuchen. Foto: Thomas Cook

Oberursel. Schöne neue Reisewelt? Bei Thomas Cook können Urlauber bald per Datenbrille ausgewählte Reiseziele vorab virtuell besuchen. In den Dolomiten, in Tirol und im Westerwald wird zur Winterzeit traditionell einiges geboten. MEHR

clearing
Am Flughafen läuft nicht immer alles rund. Passagiere von Pauschalreisen haben laut Amtsgericht Frankfurt eine dreijährige Frist, um Ausgleichsleistungen zu stellen. Foto: Kay Nietfeld

Frankfurt/Main. Fluggäste haben drei Jahre Zeit, um mögliche Ansprüche auf eine Ausgleichsleistung anzumelden. Das gilt auch, wenn es sich um eine Pauschalreise gehandelt hat. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse