Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Auto & Verkehr Informationen rund ums Auto – Nachrichten, Bilder, Neuheiten, Testergebnisse

Achtung, Maut: Damit Autofahrer von Gebühren im Ausland nicht überrascht werden, sollten sich vor der Fahrt ausführlich informieren. Foto: Tobias Hase
Autofahrer-Studie: Wissenslücken bei Regeln im Ausland

München. Autofahrer sollten sich kurz vor der Urlaubsfahrt über die Verkehrsregeln im Ausland informieren. Viele behaupten zwar, sich gut auszukennen. Tatsächlich Bescheid wissen jedoch nur wenige, wie eine repräsentative Studie zeigt. mehr

Käfer für Genießer - Vor 60 Jahren kam der Karmann Ghia
Freundliches Gesicht: Pausbäckig und mit keck ausgestellten Kotflügeln steht das kleine Coupé da. Foto: Thomas Geiger

Osnabrück. Er war nicht das wichtigste, aber wahrscheinlich das schönste Auto des Wirtschaftswunders: Vor 60 Jahren hat VW den Karmann Ghia präsentiert. Die elegante Linie des Käfer Coupés gehört längst zum Designerbe der Deutschen - nur der Name bereitet immer noch Probleme. mehr

Fotos
clearing
Darf man Motorräder abschleppen?
Wer mit dem Motorrad eine Panne hat, muss es von einem Transportfahrzeug abholen lassen. Das Abschleppen mit dem Seil ist nicht erlaubt. Foto: Nestor Bachmann

Essen. Was bei Autos vergleichsweise einfach ist, stellt sich bei Zweirädern problematisch dar: das Abschleppen. Doch natürlich bleiben auch Motorräder zuweilen wegen eines technischen Defekts liegen. Wie werden sie dann am besten vom Ort geschafft? mehr

clearing
Kompakter Koreaner - Gebrauchter Kia Cee'd zeigt Mängel
Nicht nur für Profis: Der kompakte Kia unterscheidet sich als dreitüriger Pro Ceed recht deutlich von den anderen Derivaten. Foto: Kia

Berlin. Der Kia Cee'd schneidet in der Langzeitprobe nur durchschnittlich ab. Schwächen zeigt das Modell vor allem bei Fahrwerk, Bremsen und Batterie. Profitieren können Inhaber jedoch von einer siebenjährige Neuwagengarantie. mehr

clearing

Bilderstrecken

Vorsicht bei der Wahl des Parkplatzes Unheil von oben: Parken unter Bäumen kann teuer werden
Honigtau liegt auf den Blättern einer Linde - und kann wenig später auch auf darunter parkenden Autos kleben. Foto: Andrea Warnecke

München. Wer sein Auto unter Bäumen parkt, muss mit unangenehmen Überraschungen von oben rechnen. Das schädigt nicht nur den Lack. Für Autofahrer kann es auch teuer werden - vor allem, wenn Äste herunterfallen. mehr

clearing
Fahrzeug-News: Frischer Look und ein Comeback
Die Preise für die neue Mercedes A-Klasse sind raus. So kostet der A 220 d 4MATIC (im Bild) mindestens 36 848 Euro. Foto: Daimler

Verstaubter Look? Dann muss ein Lifting her. Das haben auch Mercedes und Fiat erkannt. Sie haben sowohl die A-Klasse als auch den 500 aufgefrischt. Außerdem kehrt das Coupé der Mercedes C-Klasse zurück. mehr

clearing
Renault Talisman ersetzt Laguna
Der Name ist bald Programm: Im Januar soll der Renault Talisman den Laguna beerben. Foto: Renault

Paris. Bei Renault taucht ein neuer Name in der Mittelklasse auf. Das Modell Talisman soll im Januar den Laguna ersetzen. Damit will der französische Hersteller vor allem dem VW Passat und Ford Mondeo Konkurrenz machen. mehr

clearing
Ohne Rad, ohne Rast - Neuheiten der Autowelt
Etwas fehlt: Der überarbeitete Ford Ecosport hat kein Reserverad mehr an der Hecktür. Das Extra bekommen Ford-Fahrer ab sofort nur noch gegen 170 Euro Aufpreis. Foto: Ford

Weniger ist eben nur manchmal mehr. Beim Ford Ecosport gehört das Ersatzrad nicht mehr zur Grundausstattung. Der Opel Rocks S kommt dem Asphalt jetzt noch näher, und der Jeep Cherokke fährt mit einem verbesserten Dieselmotor. mehr

clearing
ANZEIGE

Jetzt mitmachen und ein Fußball-Camp mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewinnen! weiterlesen

BMW 2er Active Tourer: Plug-in-Hybrid soll 2016 kommen
Sparsam unterwegs: Als Plug-in-Hybrid soll der BMW 2er Active Tourer weniger als zwei Liter verbrauchen. Foto: BMW/ Tom Kirkpatrick

Miramas. Die Entwicklung alternativer Antriebstechnologien schreitet bei BMW weiter voran. Als erstes Modell soll der 2er Active Tourer als Plug-in-Hybrid auf den Markt kommen. Bei der Brennstoffzelle lässt sich der bayerische Hersteller noch Zeit. mehr

clearing
Mobile Verkehrsschilder müssen gegen Umfallen gesichert sein
Der Aufsteller eines mobilen Verkehrsschildes muss dafür sorgen, dass dieses nicht umfallen kann. Foto: Jens Kalaene

Wiesbaden. Es kann gefährlich sein, wenn ein Verkehrsschild nicht sicher genug auf dem Boden steht und bei einem stärkeren Windstoß umfällt. Wer in einem solchen Fall haftet, zeigt ein Urteil des Amtsgerichts Wiesbaden. mehr

clearing
80 Jahre Käfer - Vom Flop zum Verkaufsschlager
1936, ein Jahr nach dem Flop des V1, testen Ferry Porsche, seine Frau Dorothea und der Freund Hellmuth Zarges den zweiten Volkswagen-Prototypen auf dem Marktplatz in Tübingen. Foto: Porsche Werksfoto

Im Auftrag der Nazis entwarf Ferdinand Porsche den später „Käfer” getauften Volkswagen. Vor 80 Jahren nickte der Auto-Reichsverband den Prototypen ab. Wie groß der Erfolg des knubbeligen „Kraft-durch-Freude-Wagens” werden sollte, sah niemand ... mehr

clearing
In weiser Voraussicht - Tempomaten lernen dazu
Nie wieder Knöllchen: Der intelligente Tempomat im Ford S-Max reduziert das Tempo auf die vorgeschriebene Geschwindigkeit. Foto: Ford/ James Lipman

Hannover/Köln. Kein Knöllchen für hohes Tempo und entspannt durch jede Kurve? Bislang konnte der Tempomat Geschwindigkeit und Abstand halten. Nun hat er dazugelernt und orientiert sich am Streckenverlauf. Das soll das Autofahren sparsamer und entspannter machen. mehr

clearing
Rasant, sportlich, schön: Neue Auto-Modelle im Überblick
Stärkster Serien-Peugeot: Der neue 308 GTi leistet 200 kW/272 PS und ist ab sofort bestellbar. Foto: Peugeot

Ein starker Serienwagen und ein noch stärkerer Rennwagen werden bald auf den Straßen fahren. Angekündigt wurden die rasanten Modelle von Peugeot und Lotus. Auch Ford gibt Gas. Sportlich zeigt sich die neue Alfa Romeo Giulia. Eine Schönheitskur gab es für den Kia Cee'd. mehr

Fotos
clearing
Anzeigenmarkt
kalaydo
Risiko Fahrzeugmängel: Bei Schäden drohen Bußgelder
Polizeikontrolle! Fahrzeugschäden werden dabei mit einem Bußgeld geahndet. Ist das Auto verkehrsunsicher, wird es stillgelegt. Foto: Patrick Pleul

Stuttgart. Defekte Leuchten und abgefahrene Reifen sind ein Verkehrsrisiko. Bei Kontrollen drohen Autofahrern deshalb Bußgelder. Richtig dick kann es etwa bei undichten Bremsen kommen: Dann wird das Auto direkt aus dem Verkehr gezogen. mehr

clearing
Mitsubishi L200: Zwischen Lifestyle und Laderampe
Der neue L200 von Mitsubishi gehört nicht unbedingt ins Gelände. Der Pick-Up fühlt sich auch in der Stadt wohl. Foto: Mitsubishi

Berlin. Ford und VW haben schon nachgezogen. Mercedes, Renault und Fiat kommen noch: Das Pick-Up-Geschäft boomt. Kaum einer weiß das besser als Mitsubishi. Schließlich bauen die Japaner solche Autos schon seit 1946. Jetzt bringen sie ihren Dauerbrenner L200 in die fünfte Runde. mehr

Fotos
clearing
Hitze kann Elektronik im Auto stören
Setzt die Elektronik im Auto aus, sollte der Wagen abgestellt und ein Pannendienst benachrichtigt werden. Foto: Jens Kalaene

München. Wenn die Temperaturen auf mehr als 30 Grad klettern, haben Autofahrer eine schweißtreibende Fahrt vor sich. Bei großer Hitze kann auch die Elektronik leiden. Brechen ABS oder ESP zusammen, helfen nur noch Pannenhelfer. mehr

clearing
Autofahren im Hochsommer: Wenn die Hitze zur Gefahr wird
Kühlen Kopf bewahren: Bei hohen Temperaturen verlieren Autofahrer schnell die Konzentration am Steuer. Viele Pausen können helfen. Foto: Kai Remmers

Stuttgart. Extreme Sommerhitze ist für Autofahrer nicht nur lästig - sie kann auch gefährlich werden. Die Fahrtüchtigkeit lässt nach, das Benzin im Tank dehnt sich aus, und Straßen platzen unter Umständen auf. Nur wer die Gefahren kennt, kommt mit Sicherheit gut an. mehr

clearing
Facelift macht Mercedes A-Klasse stärker
Mercedes lässt die A-Klasse mit leistungsfähigeren Motoren und aufgefrischtem Design vorfahren. Foto: Daimler

Brooklands. Mercedes hat seiner A-Klasse eine Frischkur verpasst. Das macht sich nicht beim Aussehen, sondern auch bei der Motorleistung der Modelle bemerkbar. Ein neues Beleuchtungssystem soll außerdem für ein modernes Ambiente sorgen. mehr

clearing
Kleine Ursache, großer Schaden - Schwarzfahren wird teurer
„Die Fahrscheine, bitte!” Wer beim Schwarzfahren erwischt wird, zahlt künftig 60 statt 40 Euro. Foto: Paul Zinken

Berlin. Schwarzfahrer kosten die Verkehrsunternehmen Jahr für Jahr viele Millionen Euro. Ein höheres Strafgeld soll abschreckend wirken. Kritiker meinen allerdings: Es trifft genau die Falschen. mehr

clearing
Neue Millionen für die Straße - Lkw-Maut wird ausgeweitet
Künftig müssen Spediteure für alle Lastwagen, die einschließlich Anhänger mindestens zwölf Tonnen wiegen, eine Maut entrichten. Foto: Thomas Frey

Berlin. Um die Lkw-Maut ist es vergleichsweise still geworden. Dabei wird sie in diesem Jahr gleich zwei Mal ausgeweitet. Das betrifft nicht nur Spediteure. Denn für den Staat geht es um viele Millionen Euro. mehr

clearing
Welche Vorteile bieten Klarglas-Scheinwerfer?
Die meisten Automodelle verfügen über Klarglas-Scheinwerfer. Bei ihnen fällt der Lichtverlust niedriger aus als bei einer Streuscheibe. Foto: Armin Weigel

Essen. Nicht nur Elektronik und Motortechnik haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Die meisten Fahrzeuge sind inzwischen etwa auch mit Klarglas-Scheinwerfern ausgestattet. Was ist das Besondere daran? mehr

clearing
Empfehlenswert: Nissan Note besteht die Langzeitprobe
Variabler Van: Der Nissan Note glänzt nicht in allen Belangen, liefert aber insgesamt eine solide Vorstellung. Foto: Nissan

Berlin. Ein variabler Innenraum und Pannensicherheit - das sind die Stärken des Nissan Note. Bei Achsen, Federn und Beleuchtung zeigt er sich jedoch häufig von seiner schwächeren Seite. Alles in allem kann sich der Kauf eines gebrauchten Note lohnen. mehr

clearing
Geborgte Mobilität Für die geteilte Freude - Fünf Fallen beim Carsharing
In wenigen Sekunden vom Fußgänger zum Autofahrer: Carsharing-Anbieter wie DriveNow machen die geteilte Fahrfreude möglich. Foto: Inga Kjer

Berlin. Sie parken an fast jeder Ecke, sind schnell gebucht und können nach der Fahrt problemlos zurückgelassen werden. Carsharing-Autos sind praktisch und flexibel, doch es gibt einige Haken. Wer sie kennt, erlebt keine bösen Überraschungen. mehr

clearing
Crashtest: Schlechte Sicherung gefährdet Kinder
Crash mit Folgen: Zu kleine oder zu große Kindersitze können bei einem Aufprall schwere Verletzungen zur Folge haben. Foto: Auto Test

Hamburg. Eltern sollten ihre Kinder im Auto gründlich sichern. Im Crashtest zeigt sich, dass bereits kleine Nachlässigkeiten oft schlimme Folgen haben. Das gilt zum Beispiel, wenn der Kindersitz nicht die richtige Größe hat. mehr

clearing
Audi bereitet Premiere des neuen A4 vor
Enthüllt: Die Audi A4 Limousine (l) und der Avant (r) feiern ihr Debüt auf der IAA in Frankfurt vom 19. bis 27. September. Foto: Audi

Ingolstadt. Die neue Generation des Audi A4 steht in den Startlöchern. Neue Motoren und ein schnittigeres Design sollen den Normverbrauch um gut ein Fünftel senken. Möglicher Einstiegspreis: etwa 31 000 Euro. mehr

clearing
Autonews: Modelle werden stärker und sicherer
Turbo zum Hybrid: Bislang nur als Hybrid 2.5 300h zu haben, gibt es den Lexus IS ab Oktober auch mit einem 2,0-Liter-Benziner. Foto: Lexus

Mehr Power, aber weniger Verbrauch: Toyota stellt eine neue Generation von Dieselmotoren vor. Und Ford erhöht für den S-Max und Galaxy die Sicherheit mit einer 180 Grad Kamera. mehr

clearing
Rot ist nicht gleich rot: Wann ein Ampelverstoß teuer wird
Eindeutig Rot: Doch nicht immmer steht fest, seit wann. Foto: Julian Stratenschulte

Lüdinghausen. Über eine Kreuzung rasen kann teuer werden. Denn ist eine Ampel länger als eine Sekunde Rot, wird ein saftiges Bußgeld fällig. Autofahrer können sich jedoch gegen eine Strafe wehren: Die Zeit muss exakt gemessen werden. mehr

clearing
Überwachung auf der Straße - Was Dashcams bringen
Mitgeschnitten: Dashcams dienen manchen Autofahrern zur Dokumentation von möglichen Unfällen. Ob die Aufnahmen als Beweismittel zugelässig sind, ist strittig. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Sie liefern Landschaftsaufnahmen und Beweisbilder bei einem Unfall - Dashcams zeichnen alles auf, was es während der Autofahrt zu sehen gibt. Doch können die Aufnahmen vor Gericht verwendet werden, wenn es kracht? Und dürfen Autofahrer überhaupt alles filmen? mehr

clearing
Mini kommt als Kombi Clubman zurück
Comeback eines Kombis: Die BMW-Tochter Mini bringt Ende Oktober den 4,25 Metern langen Clubman auf den Markt. Foto: BMW/ Daniel Kraus

Berlin. Ende Oktober will Mini das kompakte Kombi-Modell Clubman wieder auf den Markt bringen. Dabei steigt der Grundpreis um etwa neun Prozent auf 23 900 Euro. Und auch die Größe ändert sich. mehr

clearing
Vom Geländeprofi bis zum Kompakten: Aktuelles für Autofeunde
Bereit für den Markt: Der Ford Galaxy ist in den Ausstattungslinien Trend und Titanium bereits bestellbar und kommt im September in den Handel. Foto: Ford

Ein Profi im Gelände, der auf die Umwelt Rücksicht nimmt - das ist der Neuzugang bei BMW. Während der X5 bereits in den Läden steht, muss auf die neuen Modelle von Toyota und Ford noch bis September gewartet werden. mehr

clearing
Trotz Halterung: Tippen auf dem Handy kann Bußgeld kosten
Wer viel tippt, ist abgelenkt: Unter Umständen drohen trotz erlaubter Halterung Bußgelder und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei. Foto: Bodo Marks

Stuttgart. Mit dem Handy in der Hand am Steuer zu telefonieren, ist verboten. Das Handy zu bedienen, wenn es fest in einer Halterung steckt, dagegen nicht. Übertreiben sollten es Autofahrer mit dem Tippen aber nicht. Unter Umständen droht ein Bußgeld. mehr

clearing
Opel bringt Carsharing auf den Weg
Opels neues Carsharing-Konzept heißt CarUnity. Auf der offenen Plattform mit der dazugehörigen App können Privatleute ihre Fahrzeuge vermieten. Foto: Frank Rumpenhorst

Fast alle Autohersteller bemühen sich mittlerweile, mit neuen Carsharing-Angeboten vom Trend zum Teilen zu profitieren. Ihnen geht es auch darum, die eigenen Autos zu vermarkten. Die GM-Tochter Opel schlägt einen anderen Weg ein. mehr

clearing
Audi R8 V10plus: Fahren wie auf der Rennstrecke
Bei einem Spitzentempo von 300 km/h lässt der R8 die Welt an einem vorbeirasen. 330 km/h Foto: Audi

Berlin. Sie sind elegant, schnell und bisweilen sogar emotional. Doch so richtig energiegeladen und exentrisch sind die Autos von Audi eher nicht. Mit einer Ausnahme: dem R8. Geboren auf der Rennstrecke von Le Mans fordert er namhafte Konkurrenten heraus. mehr

Fotos
clearing
Nach der Vollbremsung: Den Fuß schnell weg vom Pedal
Richtig gebremst: Wenn Autofahrer in die Eisen gehen, werden die Bremsbeläge heiß. Um eine Verformung der Bremsscheiben zu vermeiden, sollte der Fuß vom Pedal, sobald der Wagen steht. Foto: Franziska Gabbert

Frankfurt/Main. Ob am Stauende, an einer Ampel oder auf einer Landstraße: Manchmal sind Autofahrer gezwungen, den Wagen so schnell wie möglich zu stoppen. Danach sollten sie den Fuß rasch vom Pedal nehmen. Die Bremsscheibe wird es ihnen danken. mehr

clearing
Mercedes GLE Coupé ab Mitte Juli im Handel
Sie treten das Erbe der M-Klasse an: Der Mercedes GLE C63 AMG Coupé (l) und der GLE Coupé. Foto: Daimler/Andreas Lindlahr

Kitzbühel. Die M-Klasse von Mercedes sagt Tschüss. Beerbt wird diese vom GLE und GLE Coupé. Das Coupé tritt ab Mitte Juli gegen den BMW X6 an. Es startet in drei Motorvarianten: ein V6-Diesel mit 190 kW/258 PS, ein Benziner mit 245 kW/333 PS und eine AMG-Version. mehr

clearing
Vorsicht Zusatzkosten - Autoleasing kann teuer werden
Neuwagen ohne große Investition: Leasing ist auch für Privatleute verlockend, doch beim Vertragsabschluss ist Vorsicht geboten. Foto: Kai Remmers

Dresden. Früher wurden Autos hauptsächlich von Firmen geleast. Doch auch vielen Privatpersonen gefällt die Idee, für eine geringe monatliche Belastung einen Neuwagen zu bekommen. Ist die Laufzeit des Vertrags zu Ende, kommt für viele Verbraucher aber das böse Erwachen. mehr

clearing
Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) Gilt der Automatik-Führerschein für halbautomatische Autos?
Wer einen Automatik-Führerschein hat, darf nur Fahrzeuge mit einer Automatik-Schaltung fahren. Er ist nicht einmal berechtigt, halbautomatische Fahrzeuge zu führen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Essen. Wer seine Führerscheinprüfung mit einem Automatik-Auto gemacht hat, darf kein Fahrzeug mit manueller Schaltung fahren. Doch gilt dies auch bei einem halbautomatischen Auto? mehr

clearing
Ausflüge im Klassiker - Carsharing mit Oldtimern
Die Qual der Wahl: Warum nicht mal einen Jaguar E-Type oder zwei Mercedes SL für ein paar Stunden mieten? Foto: Christian Roth

Frankfurt/Main. Sie stehen zwar nicht an jeder Straßenecke, und man kann sie auch nicht einfach mit einer Chipkarte öffnen. Doch genau wie Kleinwagen gibt es mittlerweile auch Klassiker im Carsharing. Allerdings ist das Oldtimer-Geschäft für Fahrer und Besitzer ein bisschen komplizierter. mehr

clearing
Gebrauchter mit Qualitäten - Auf den Ford Kuga ist Verlass
Jung geblieben: Der Ford Kuga fährt zwar schon in zweiter Generation, doch auch die erste sieht noch frisch aus. Foto: Ford

Berlin. Der Ford Kuga steht in Deutschland etwas im Schatten des großen Rivalen VW Tiguan. Als Kompakt-SUV steht er insgesamt trotzdem hoch im Kurs bei den Käufern. Als Gebrauchter überzeugt er mit Zuverlässigkeit und einem frischen Design. mehr

clearing
VW T6: Van schon, denn schon
Egal, wie die Mode tickt: Er bleibt. In 65 Jahren hat sich der VW Bus zu einem Fahrzeug entwickelt, das wahrscheinlich mehr Ansprüche erfüllt und Kundengruppen erreicht als jedes andere Auto in Deutschland. Nun wird er als T6 (rechts) neu aufgelegt. Foto: VW

Berlin. Ob Malermeister, Fußballmutter, Hotelier oder Weltenbummler: Wer viel Platz oder viele Plätze braucht in seinem Auto, der schwärmt vom VW Transporter. Nach fast biblischen zwölf Jahren geht jetzt eine neue Generation an den Start - und die sieht fast aus wie die alte. mehr

Fotos
clearing
Autofahren im Ausland: Bei Delikten drohen hohe Bußgelder
Auto-Urlauber in Venedig sollten sich an diesen Hinweis halten. Foto: Jens Kalaene

Stuttgart. Autofahrer müssen bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln häufig teuer bezahlen. Im Ausland kann es in manchen Fällen noch teurer werden. Angst um den Führerschein müssen Pkw-Fahrer nach einem Delikt im Ausland aber kaum haben. mehr

clearing
Stärker, schneller, sparsamer - Neues vom Automarkt
Mehr Leistung, weniger Verbrauch: Jaguar überarbeitet den XL und sagt dem neuen BMW 7er den Kampf an. Foto: Jaguar/Richard Pardon

Die PS-Protze rufen: Jaguar, Volkswagen und Toyota geben Gas. Während der XJ mit 221 kW/300 PS und der Touareg von Abt mit 213 kW/290 PS auf den Markt kommen, gibt es den Land Cruiser mit einem Turbodiesel. Fiat und Maserati stellen derweil auf Euro-6 um. mehr

Fotos
clearing
Gericht kann Führerschein wegen Epilepsie entziehen
Bei Erkrankungen, wie Epilepsie, kann einem Autofahrer der Führerschein entzogen werden. Es geht um die Frage, ob sich der Autofahrer sicher auf der Straße bewegen kann. Foto: Marius Becker

Delmenhorst. Es klingt hart: Wenn jemand an Epilepsie erkrankt, kann ihm der Führerschein entzogen werden. Und das hängt nicht davon ab, ob der noch gültig ist. Vielmehr geht es um die Frage, ob sich der Autofahrer sicher im Straßenverkehr bewegen kann. mehr

clearing
Auto-Unfall im Ausland: Wo man die Grüne Karte braucht
Unfälle im Ausland sind keine Seltenheit. In manchen Ländern brauchen Autofahrer dann die Grüne Karte. Foto: ADAC

Hamburg. Wenn Autofahrer ins Ausland reisen, sollten sie die Internationale Versicherungskarte für Kraftfahrer mitführen oder kurz: die Grüne Karte. Mit ihr sparen Pkw-Fahrer Kosten für zusätzliche Kfz-Policen im Ausland. Gültig ist das Papier aber nicht überall. mehr

clearing
Sprit sparen: 7 Technik-Trends für Diesel und Benziner
Die Spannung steigt: Die Einführung des 48-Volt-Bordnetzes ermöglicht den Einsatz kleiner Elektromotoren mit etwa 10 kW/14 PS. Foto: Bosch

Wien. Die Akkus zu teuer und die Reichweite zu gering - so schnell wird das offenbar nichts mit der elektrischen Revolution. Die Autohersteller arbeiten an Verfahren, mit denen sie die Verbrennungstriebwerke über die Zeit retten wollen. Wir stellen sieben Trends vor. mehr

clearing
Blinkende Busse: Regeln beim Überholen an der Haltestelle
Ob und wie man Busse an Haltestellen überholen darf, ist vielen Autofahrern nicht ganz klar. Fest steht: Schaltet der Busfahrer den Warnblinker ein, ist überholen verboten. Foto: Arno Burgi

Bad Windsheim. Darf ich überholen, und wenn ja, wie schnell? An Bushaltestellen müssen Autofahrer mit Schrittgeschwindigkeit fahren, wenn ein Busfahrer die Warnblinker einschaltet. Zu beachten haben Autofahrer aber noch einiges mehr. mehr

clearing
Auto & Verbraucher Die Reparatur für zwischendurch - Smart Repair hat Tücken
Smart Repair kann eine kostengünstige Alternative zu einer aufwendigen Reparatur sein. Doch sie hat auch Tücken. Im Vorfeld einer Reparatur sollte man sich gründlich informieren. Foto: Uwe Zucchi

Bonn. Kleiner Kratzer - große Rechnung? Das muss nicht sein. Mit der alternativen Reparaturmethode Smart Repair können kleinere Schäden am Auto schnell und kostengünstig beseitigt werden. Für den Autobesitzer bleibt aber mitunter unklar, wie nachhaltig diese Methode ist. mehr

clearing
Mercedes GLC startet bei 44 506 Euro
Ab September im Handel: Mercedes verspricht beim neuen GLC einen geringeren Verbrauch und mehr Komfort. Foto: Daimler

Metzingen. Mit dem Mercedes GLC kommt der Nachfolger des Geländewagens GLK im September in den Handel. Der Hersteller verspricht ab einem Mindestpreis von 44 506 Euro unter anderem mehr Platz und einen geringeren Verbrauch. mehr

clearing
Tour mit Motorroller: Vor Ausleihe Reifen und Helm prüfen
Ohne Stoff kann es gefährlich werden: Bei Touren mit dem Motorroller sollten Fahrer die Haut komplett bedecken. Foto: Roland Weihrauch

München. Wenn es warm ist, bietet sich eine Tour mit dem Motoroller an. Autofahrer sollten aber nicht zu leichtfertig auf das Zweirad steigen. Vor dem Ausleihen sollten sie unter anderem die Bremsen und Reifen prüfen. Damit ist es aber noch nicht getan. mehr

clearing
Renault Kadjar: Beau für Boulevard und Buckelpiste
Der Renault Kadjar ist der Schönling unter den SUVs. Ab Ende Juni steht er bei den Händlern. Foto: Renault

Berlin. Besser spät, als nie. Nach dem Motto bringt Renault einen kompakten Geländewagen gegen VW Tiguan und Co. in Stellung. Weil in der Klasse schon alles erfunden ist und er vom Nissan Qashqai abgeleitet wurde, bietet der Nachzügler kaum Innovationen. Dafür sieht er gut aus. mehr

Fotos
clearing
Jaguar und Land Rover testen Fernsteuerung
Mit einem Klick: Jaguar und Land Rover wollen eine App auf den Markt bringen, mit der Autofahrer ihren Wagen in kniffligen Situation fernsteuern können. Foto: Jaguar/Land Rover

Whitley. Der Fahrer steht mit seinem Smartphone neben dem Wagen und steuert ihn in die Parklücke. Lenken, Bremsen und Beschleunigen - all das ermöglicht eine neue App zur Fernsteuerung. Die wird gerade von Jaguar und Land Rover getestet. mehr

clearing
Wassereinspritzung soll BMW M3 und M4 sparsamer machen
Im Safety Car der MotoGP-Serie ist sie bereits drin: die Wassereinspritzung zur Steigerung der Leistung - oder zur Senkung des Verbrauchs. Foto: BMW/Uwe Fischer

München. Höhere Leistung bei geringerem Verbrauch - das will BMW M mit einer Wassereinspritzung möglich machen. Getestet wird die Technik bereits. Bald soll es eine Sonderserie geben. mehr

clearing
Supersportwagen Ford GT kommt Ende 2016 als Kleinserie
Der Supersportwagen Ford GT soll weit mehr als 300 km/h schnell fahren. Foto: Ford

Detroit. Das Design aus den 60er Jahren. Unter der Motorhaube ein 3,5 Liter großer V6-Motor. So soll der Ford GT auf den Markt kommen. Wer interessiert ist, muss sich beeilen. Die Auflage des Supersportwagen ist limitiert. mehr

clearing
Auto-News: Sportwagen, Minivan und Pick-up
Aufgefrischt: VW gibt dem Sharan mehr Leistung und verringert den Verbrauch. Foto: Volkswagen

Für die einen muss ein Auto praktisch sein, für die anderen einfach nur schnell. Die Autobauer haben für beide Parteien etwas. An den Start gehen nicht nur ein neuer Minivan und ein neues Pick-up, sondern auch zwei Sportwagen. mehr

Fotos
clearing
Welche Folgen hat Fahren unter 17 Jahren?
Frühestens mit dem 17. Geburtstag bekommen junge Menschen einen Führerschein ausgehändigt. Wer vorher schon eine Autofahrt wagt, begeht eine Straftat. Foto: Jens Wolf

Essen. Schon vor der Vollendung des 18. Lebensjahres dürfen junge Menschen mit Fahrerlaubnis ein Auto steuern. Wer jedoch jünger als 17 Jahre ist, macht sich mit dem Fahren strafbar. Im schlimmsten Fall erwartet ihn sogar eine Freiheitsstrafe. mehr

clearing
Reif für die Insel - Suzuki Jimny ist erfahren im Gelände
Kein Weg zu schwer: Der Jimny erinnert nur noch entfernt an den Jeep aus den USA, doch im Gelände bietet er (fast) unbegrenzte Möglichkeiten. Foto: Suzuki

Berlin. Seit vielen Jahren ist der Suzuki Jimny als kompakter Geländewagen ein beliebter Begleiter für Urlaube und Ausflüge an unwegsame Orte. Laut ADAC machen bei ihm jedoch die Bremsen einige Probleme. mehr

clearing
Damit es läuft und läuft - Tipps für ein langes Autoleben
Für ein langes Autoleben unabdingbar: Der regelmäßige Check des Ölstands. Foto: Franziska Gabbert

München. Jeder Autofahrer weiß: Der Motor braucht genügend Öl und der Wagen hin und wieder mal eine Wäsche. Damit ist es aber nicht getan: Wartung, Fahrstil, Parken - an vielen Stellen lässt sich mit einfachen Tricks das Autoleben verlängern. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse