Auto & Verkehr

Kühlen Kopf bewahren: Bei hohen Temperaturen verlieren Autofahrer schnell die Konzentration am Steuer. Viele Pausen können helfen. Foto: Kai Remmers
Autofahren im Hochsommer: Wenn die Hitze zur Gefahr wird

Stuttgart. Extreme Sommerhitze ist für Autofahrer nicht nur lästig - sie kann auch gefährlich werden. Die Fahrtüchtigkeit lässt nach, das Benzin im Tank dehnt sich aus, und Straßen platzen unter Umständen auf. Nur wer die Gefahren kennt, kommt mit Sicherheit gut an. mehr

Mercedes lässt die A-Klasse mit leistungsfähigeren Motoren und aufgefrischtem Design vorfahren. Foto: Daimler
Facelift macht Mercedes A-Klasse stärker

Brooklands. Mercedes hat seiner A-Klasse eine Frischkur verpasst. Das macht sich nicht beim Aussehen, sondern auch bei der Motorleistung der Modelle bemerkbar. Ein neues Beleuchtungssystem soll außerdem für ein modernes Ambiente sorgen. MEHR

clearing
„Die Fahrscheine, bitte!” Wer beim Schwarzfahren erwischt wird, zahlt künftig 60 statt 40 Euro. Foto: Paul Zinken
Kleine Ursache, großer Schaden - Schwarzfahren wird teurer

Berlin. Schwarzfahrer kosten die Verkehrsunternehmen Jahr für Jahr viele Millionen Euro. Ein höheres Strafgeld soll abschreckend wirken. Kritiker meinen allerdings: Es trifft genau die Falschen. MEHR

clearing
Künftig müssen Spediteure für alle Lastwagen, die einschließlich Anhänger mindestens zwölf Tonnen wiegen, eine Maut entrichten. Foto: Thomas Frey
Neue Millionen für die Straße - Lkw-Maut wird ausgeweitet

Berlin. Um die Lkw-Maut ist es vergleichsweise still geworden. Dabei wird sie in diesem Jahr gleich zwei Mal ausgeweitet. Das betrifft nicht nur Spediteure. Denn für den Staat geht es um viele Millionen Euro. MEHR

clearing
Die meisten Automodelle verfügen über Klarglas-Scheinwerfer. Bei ihnen fällt der Lichtverlust niedriger aus als bei einer Streuscheibe. Foto: Armin Weigel
Welche Vorteile bieten Klarglas-Scheinwerfer?

Essen. Nicht nur Elektronik und Motortechnik haben sich in den vergangenen Jahrzehnten stark gewandelt. Die meisten Fahrzeuge sind inzwischen etwa auch mit Klarglas-Scheinwerfern ausgestattet. Was ist das Besondere daran? MEHR

clearing
Variabler Van: Der Nissan Note glänzt nicht in allen Belangen, liefert aber insgesamt eine solide Vorstellung. Foto: Nissan
Empfehlenswert: Nissan Note besteht die Langzeitprobe

Berlin. Ein variabler Innenraum und Pannensicherheit - das sind die Stärken des Nissan Note. Bei Achsen, Federn und Beleuchtung zeigt er sich jedoch häufig von seiner schwächeren Seite. Alles in allem kann sich der Kauf eines gebrauchten Note lohnen. MEHR

clearing
In wenigen Sekunden vom Fußgänger zum Autofahrer: Carsharing-Anbieter wie DriveNow machen die geteilte Fahrfreude möglich. Foto: Inga Kjer
Geborgte Mobilität Für die geteilte Freude - Fünf Fallen beim Carsharing

Berlin. Sie parken an fast jeder Ecke, sind schnell gebucht und können nach der Fahrt problemlos zurückgelassen werden. Carsharing-Autos sind praktisch und flexibel, doch es gibt einige Haken. Wer sie kennt, erlebt keine bösen Überraschungen. MEHR

clearing
Crash mit Folgen: Zu kleine oder zu große Kindersitze können bei einem Aufprall schwere Verletzungen zur Folge haben. Foto: Auto Test
Crashtest: Schlechte Sicherung gefährdet Kinder

Hamburg. Eltern sollten ihre Kinder im Auto gründlich sichern. Im Crashtest zeigt sich, dass bereits kleine Nachlässigkeiten oft schlimme Folgen haben. Das gilt zum Beispiel, wenn der Kindersitz nicht die richtige Größe hat. MEHR

clearing
Enthüllt: Die Audi A4 Limousine (l) und der Avant (r) feiern ihr Debüt auf der IAA in Frankfurt vom 19. bis 27. September. Foto: Audi
Audi bereitet Premiere des neuen A4 vor

Ingolstadt. Die neue Generation des Audi A4 steht in den Startlöchern. Neue Motoren und ein schnittigeres Design sollen den Normverbrauch um gut ein Fünftel senken. Möglicher Einstiegspreis: etwa 31 000 Euro. MEHR

clearing
Sparsam und effektiv: Die neuen Dieselmotoren von Toyota werden unter anderem im Land Cruiser verbaut. Foto: Toyota
Autonews: Modelle werden stärker und sicherer

Mehr Power, aber weniger Verbrauch: Toyota stellt eine neue Generation von Dieselmotoren vor. Und Ford erhöht für den S-Max und Galaxy die Sicherheit mit einer 180 Grad Kamera. MEHR

clearing

NEUESTE VIDEOS

Eindeutig Rot: Doch nicht immmer steht fest, seit wann. Foto: Julian Stratenschulte
Rot ist nicht gleich rot: Wann ein Ampelverstoß teuer wird

Lüdinghausen. Über eine Kreuzung rasen kann teuer werden. Denn ist eine Ampel länger als eine Sekunde Rot, wird ein saftiges Bußgeld fällig. Autofahrer können sich jedoch gegen eine Strafe wehren: Die Zeit muss exakt gemessen werden. MEHR

clearing
Mitgeschnitten: Dashcams dienen manchen Autofahrern zur Dokumentation von möglichen Unfällen. Ob die Aufnahmen als Beweismittel zugelässig sind, ist strittig. Foto: Wolfgang Kumm
Überwachung auf der Straße - Was Dashcams bringen

Berlin. Sie liefern Landschaftsaufnahmen und Beweisbilder bei einem Unfall - Dashcams zeichnen alles auf, was es während der Autofahrt zu sehen gibt. Doch können die Aufnahmen vor Gericht verwendet werden, wenn es kracht? Und dürfen Autofahrer überhaupt alles filmen? MEHR

clearing
Comeback eines Kombis: Die BMW-Tochter Mini bringt Ende Oktober den 4,25 Metern langen Clubman auf den Markt. Foto: BMW/ Daniel Kraus
Mini kommt als Kombi Clubman zurück

Berlin. Ende Oktober will Mini das kompakte Kombi-Modell Clubman wieder auf den Markt bringen. Dabei steigt der Grundpreis um etwa neun Prozent auf 23 900 Euro. Und auch die Größe ändert sich. MEHR

1 Kommentar
clearing
Hoher Preis, geringer Verbrauch: Im Vergleich zum Basismodell des BMW X5 ist die Plug-in-Variante etwa 14 000 Euro teurer. Dafür drückt BMW den Normverbrauch auf 3,3 Liter. Foto: BMW/Fabian Kirchbauer
Vom Geländeprofi bis zum Kompakten: Aktuelles für Autofeunde

Ein Profi im Gelände, der auf die Umwelt Rücksicht nimmt - das ist der Neuzugang bei BMW. Während der X5 bereits in den Läden steht, muss auf die neuen Modelle von Toyota und Ford noch bis September gewartet werden. MEHR

clearing
Wer viel tippt, ist abgelenkt: Unter Umständen drohen trotz erlaubter Halterung Bußgelder und ein Punkt in der Verkehrssünderdatei. Foto: Bodo Marks
Trotz Halterung: Tippen auf dem Handy kann Bußgeld kosten

Stuttgart. Mit dem Handy in der Hand am Steuer zu telefonieren, ist verboten. Das Handy zu bedienen, wenn es fest in einer Halterung steckt, dagegen nicht. Übertreiben sollten es Autofahrer mit dem Tippen aber nicht. Unter Umständen droht ein Bußgeld. MEHR

clearing
Opels neues Carsharing-Konzept heißt CarUnity. Auf der offenen Plattform mit der dazugehörigen App können Privatleute ihre Fahrzeuge vermieten. Foto: Frank Rumpenhorst
Opel bringt Carsharing auf den Weg

Fast alle Autohersteller bemühen sich mittlerweile, mit neuen Carsharing-Angeboten vom Trend zum Teilen zu profitieren. Ihnen geht es auch darum, die eigenen Autos zu vermarkten. Die GM-Tochter Opel schlägt einen anderen Weg ein. MEHR

clearing
Bei einem Spitzentempo von 300 km/h lässt der R8 die Welt an einem vorbeirasen. 330 km/h Foto: Audi
Audi R8 V10plus: Fahren wie auf der Rennstrecke

Berlin. Sie sind elegant, schnell und bisweilen sogar emotional. Doch so richtig energiegeladen und exentrisch sind die Autos von Audi eher nicht. Mit einer Ausnahme: dem R8. Geboren auf der Rennstrecke von Le Mans fordert er namhafte Konkurrenten heraus. MEHR

Fotos
clearing
Richtig gebremst: Wenn Autofahrer in die Eisen gehen, werden die Bremsbeläge heiß. Um eine Verformung der Bremsscheiben zu vermeiden, sollte der Fuß vom Pedal, sobald der Wagen steht. Foto: Franziska Gabbert
Nach der Vollbremsung: Den Fuß schnell weg vom Pedal

Frankfurt/Main. Ob am Stauende, an einer Ampel oder auf einer Landstraße: Manchmal sind Autofahrer gezwungen, den Wagen so schnell wie möglich zu stoppen. Danach sollten sie den Fuß rasch vom Pedal nehmen. Die Bremsscheibe wird es ihnen danken. MEHR

clearing
Sie treten das Erbe der M-Klasse an: Der Mercedes GLE C63 AMG Coupé (l) und der GLE Coupé. Foto: Daimler/Andreas Lindlahr
Mercedes GLE Coupé ab Mitte Juli im Handel

Kitzbühel. Die M-Klasse von Mercedes sagt Tschüss. Beerbt wird diese vom GLE und GLE Coupé. Das Coupé tritt ab Mitte Juli gegen den BMW X6 an. Es startet in drei Motorvarianten: ein V6-Diesel mit 190 kW/258 PS, ein Benziner mit 245 kW/333 PS und eine AMG-Version. MEHR

clearing
Neuwagen ohne große Investition: Leasing ist auch für Privatleute verlockend, doch beim Vertragsabschluss ist Vorsicht geboten. Foto: Kai Remmers
Vorsicht Zusatzkosten - Autoleasing kann teuer werden

Dresden. Früher wurden Autos hauptsächlich von Firmen geleast. Doch auch vielen Privatpersonen gefällt die Idee, für eine geringe monatliche Belastung einen Neuwagen zu bekommen. Ist die Laufzeit des Vertrags zu Ende, kommt für viele Verbraucher aber das böse Erwachen. MEHR

clearing
Wer einen Automatik-Führerschein hat, darf nur Fahrzeuge mit einer Automatik-Schaltung fahren. Er ist nicht einmal berechtigt, halbautomatische Fahrzeuge zu führen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV) Gilt der Automatik-Führerschein für halbautomatische Autos?

Essen. Wer seine Führerscheinprüfung mit einem Automatik-Auto gemacht hat, darf kein Fahrzeug mit manueller Schaltung fahren. Doch gilt dies auch bei einem halbautomatischen Auto? MEHR

clearing
Die Qual der Wahl: Warum nicht mal einen Jaguar E-Type oder zwei Mercedes SL für ein paar Stunden mieten? Foto: Christian Roth
Ausflüge im Klassiker - Carsharing mit Oldtimern

Frankfurt/Main. Sie stehen zwar nicht an jeder Straßenecke, und man kann sie auch nicht einfach mit einer Chipkarte öffnen. Doch genau wie Kleinwagen gibt es mittlerweile auch Klassiker im Carsharing. Allerdings ist das Oldtimer-Geschäft für Fahrer und Besitzer ein bisschen komplizierter. MEHR

clearing
Jung geblieben: Der Ford Kuga fährt zwar schon in zweiter Generation, doch auch die erste sieht noch frisch aus. Foto: Ford
Gebrauchter mit Qualitäten - Auf den Ford Kuga ist Verlass

Berlin. Der Ford Kuga steht in Deutschland etwas im Schatten des großen Rivalen VW Tiguan. Als Kompakt-SUV steht er insgesamt trotzdem hoch im Kurs bei den Käufern. Als Gebrauchter überzeugt er mit Zuverlässigkeit und einem frischen Design. MEHR

clearing
Egal, wie die Mode tickt: Er bleibt. In 65 Jahren hat sich der VW Bus zu einem Fahrzeug entwickelt, das wahrscheinlich mehr Ansprüche erfüllt und Kundengruppen erreicht als jedes andere Auto in Deutschland. Nun wird er als T6 (rechts) neu aufgelegt. Foto: VW
Fotos
VW T6: Van schon, denn schon

Berlin. Ob Malermeister, Fußballmutter, Hotelier oder Weltenbummler: Wer viel Platz oder viele Plätze braucht in seinem Auto, der schwärmt vom VW Transporter. Nach fast biblischen zwölf Jahren geht jetzt eine neue Generation an den Start - und die sieht fast aus wie die alte. MEHR

clearing
Auto-Urlauber in Venedig sollten sich an diesen Hinweis halten. Foto: Jens Kalaene
Autofahren im Ausland: Bei Delikten drohen hohe Bußgelder

Stuttgart. Autofahrer müssen bei Verstößen gegen die Verkehrsregeln häufig teuer bezahlen. Im Ausland kann es in manchen Fällen noch teurer werden. Angst um den Führerschein müssen Pkw-Fahrer nach einem Delikt im Ausland aber kaum haben. MEHR

clearing
Mehr Leistung, weniger Verbrauch: Jaguar überarbeitet den XL und sagt dem neuen BMW 7er den Kampf an. Foto: Jaguar/Richard Pardon
Fotos
Stärker, schneller, sparsamer - Neues vom Automarkt

Die PS-Protze rufen: Jaguar, Volkswagen und Toyota geben Gas. Während der XJ mit 221 kW/300 PS und der Touareg von Abt mit 213 kW/290 PS auf den Markt kommen, gibt es den Land Cruiser mit einem Turbodiesel. Fiat und Maserati stellen derweil auf Euro-6 um. MEHR

clearing
Bei Erkrankungen, wie Epilepsie, kann einem Autofahrer der Führerschein entzogen werden. Es geht um die Frage, ob sich der Autofahrer sicher auf der Straße bewegen kann. Foto: Marius Becker
Gericht kann Führerschein wegen Epilepsie entziehen

Delmenhorst. Es klingt hart: Wenn jemand an Epilepsie erkrankt, kann ihm der Führerschein entzogen werden. Und das hängt nicht davon ab, ob der noch gültig ist. Vielmehr geht es um die Frage, ob sich der Autofahrer sicher im Straßenverkehr bewegen kann. MEHR

clearing
Unfälle im Ausland sind keine Seltenheit. In manchen Ländern brauchen Autofahrer dann die Grüne Karte. Foto: ADAC
Auto-Unfall im Ausland: Wo man die Grüne Karte braucht

Hamburg. Wenn Autofahrer ins Ausland reisen, sollten sie die Internationale Versicherungskarte für Kraftfahrer mitführen oder kurz: die Grüne Karte. Mit ihr sparen Pkw-Fahrer Kosten für zusätzliche Kfz-Policen im Ausland. Gültig ist das Papier aber nicht überall. MEHR

clearing
Mit Stecker: Plug-in-Hybride sorgen selbst bei großen SUVs wie der M-Klasse von Mercedes für extrem niedrige Normverbräuche. Foto: Daimler
Sprit sparen: 7 Technik-Trends für Diesel und Benziner

Wien. Die Akkus zu teuer und die Reichweite zu gering - so schnell wird das offenbar nichts mit der elektrischen Revolution. Die Autohersteller arbeiten an Verfahren, mit denen sie die Verbrennungstriebwerke über die Zeit retten wollen. Wir stellen sieben Trends vor. MEHR

clearing
Ob und wie man Busse an Haltestellen überholen darf, ist vielen Autofahrern nicht ganz klar. Fest steht: Schaltet der Busfahrer den Warnblinker ein, ist überholen verboten. Foto: Arno Burgi
Blinkende Busse: Regeln beim Überholen an der Haltestelle

Bad Windsheim. Darf ich überholen, und wenn ja, wie schnell? An Bushaltestellen müssen Autofahrer mit Schrittgeschwindigkeit fahren, wenn ein Busfahrer die Warnblinker einschaltet. Zu beachten haben Autofahrer aber noch einiges mehr. MEHR

clearing
Smart Repair kann eine kostengünstige Alternative zu einer aufwendigen Reparatur sein. Doch sie hat auch Tücken. Im Vorfeld einer Reparatur sollte man sich gründlich informieren. Foto: Uwe Zucchi
Auto & Verbraucher Die Reparatur für zwischendurch - Smart Repair hat Tücken

Bonn. Kleiner Kratzer - große Rechnung? Das muss nicht sein. Mit der alternativen Reparaturmethode Smart Repair können kleinere Schäden am Auto schnell und kostengünstig beseitigt werden. Für den Autobesitzer bleibt aber mitunter unklar, wie nachhaltig diese Methode ist. MEHR

clearing
Ab September im Handel: Mercedes verspricht beim neuen GLC einen geringeren Verbrauch und mehr Komfort. Foto: Daimler
Mercedes GLC startet bei 44 506 Euro

Metzingen. Mit dem Mercedes GLC kommt der Nachfolger des Geländewagens GLK im September in den Handel. Der Hersteller verspricht ab einem Mindestpreis von 44 506 Euro unter anderem mehr Platz und einen geringeren Verbrauch. MEHR

clearing
Ohne Stoff kann es gefährlich werden: Bei Touren mit dem Motorroller sollten Fahrer die Haut komplett bedecken. Foto: Roland Weihrauch
Tour mit Motorroller: Vor Ausleihe Reifen und Helm prüfen

München. Wenn es warm ist, bietet sich eine Tour mit dem Motoroller an. Autofahrer sollten aber nicht zu leichtfertig auf das Zweirad steigen. Vor dem Ausleihen sollten sie unter anderem die Bremsen und Reifen prüfen. Damit ist es aber noch nicht getan. MEHR

clearing
Der Renault Kadjar ist der Schönling unter den SUVs. Ab Ende Juni steht er bei den Händlern. Foto: Renault
Fotos
Renault Kadjar: Beau für Boulevard und Buckelpiste

Berlin. Besser spät, als nie. Nach dem Motto bringt Renault einen kompakten Geländewagen gegen VW Tiguan und Co. in Stellung. Weil in der Klasse schon alles erfunden ist und er vom Nissan Qashqai abgeleitet wurde, bietet der Nachzügler kaum Innovationen. Dafür sieht er gut aus. MEHR

clearing
Mit einem Klick: Jaguar und Land Rover wollen eine App auf den Markt bringen, mit der Autofahrer ihren Wagen in kniffligen Situation fernsteuern können. Foto: Jaguar/Land Rover
Jaguar und Land Rover testen Fernsteuerung

Whitley. Der Fahrer steht mit seinem Smartphone neben dem Wagen und steuert ihn in die Parklücke. Lenken, Bremsen und Beschleunigen - all das ermöglicht eine neue App zur Fernsteuerung. Die wird gerade von Jaguar und Land Rover getestet. MEHR

clearing
Im Safety Car der MotoGP-Serie ist sie bereits drin: die Wassereinspritzung zur Steigerung der Leistung - oder zur Senkung des Verbrauchs. Foto: BMW/Uwe Fischer
Wassereinspritzung soll BMW M3 und M4 sparsamer machen

München. Höhere Leistung bei geringerem Verbrauch - das will BMW M mit einer Wassereinspritzung möglich machen. Getestet wird die Technik bereits. Bald soll es eine Sonderserie geben. MEHR

clearing
Der Supersportwagen Ford GT soll weit mehr als 300 km/h schnell fahren. Foto: Ford
Supersportwagen Ford GT kommt Ende 2016 als Kleinserie

Detroit. Das Design aus den 60er Jahren. Unter der Motorhaube ein 3,5 Liter großer V6-Motor. So soll der Ford GT auf den Markt kommen. Wer interessiert ist, muss sich beeilen. Die Auflage des Supersportwagen ist limitiert. MEHR

clearing
Aufgefrischt: VW gibt dem Sharan mehr Leistung und verringert den Verbrauch. Foto: Volkswagen
Fotos
Auto-News: Sportwagen, Minivan und Pick-up

Für die einen muss ein Auto praktisch sein, für die anderen einfach nur schnell. Die Autobauer haben für beide Parteien etwas. An den Start gehen nicht nur ein neuer Minivan und ein neues Pick-up, sondern auch zwei Sportwagen. MEHR

clearing
Frühestens mit dem 17. Geburtstag bekommen junge Menschen einen Führerschein ausgehändigt. Wer vorher schon eine Autofahrt wagt, begeht eine Straftat. Foto: Jens Wolf
Welche Folgen hat Fahren unter 17 Jahren?

Essen. Schon vor der Vollendung des 18. Lebensjahres dürfen junge Menschen mit Fahrerlaubnis ein Auto steuern. Wer jedoch jünger als 17 Jahre ist, macht sich mit dem Fahren strafbar. Im schlimmsten Fall erwartet ihn sogar eine Freiheitsstrafe. MEHR

clearing
Kein Weg zu schwer: Der Jimny erinnert nur noch entfernt an den Jeep aus den USA, doch im Gelände bietet er (fast) unbegrenzte Möglichkeiten. Foto: Suzuki
Reif für die Insel - Suzuki Jimny ist erfahren im Gelände

Berlin. Seit vielen Jahren ist der Suzuki Jimny als kompakter Geländewagen ein beliebter Begleiter für Urlaube und Ausflüge an unwegsame Orte. Laut ADAC machen bei ihm jedoch die Bremsen einige Probleme. MEHR

clearing
Für ein langes Autoleben unabdingbar: Der regelmäßige Check des Ölstands. Foto: Franziska Gabbert
Damit es läuft und läuft - Tipps für ein langes Autoleben

München. Jeder Autofahrer weiß: Der Motor braucht genügend Öl und der Wagen hin und wieder mal eine Wäsche. Damit ist es aber nicht getan: Wartung, Fahrstil, Parken - an vielen Stellen lässt sich mit einfachen Tricks das Autoleben verlängern. MEHR

clearing
Auf der Rennstrecke bereits unterwegs: der neue Audi R8. Ende September wird der Supersportwagen ausgeliefert. Foto: Audi
Audi R8 kommt Ende September

Le Mans. Lange müssen Sportwagen-Fans nicht mehr auf den neuen Audi R8 warten. Zum Herbstbeginn soll der Spitzenleister mit dem 610 PS starken V10-Motor in den Handel kommen. Der Preis für den rasanten Fahrspaß steht auch bereits fest. MEHR

clearing
Getönter Ausblick: Alfa Romeo geht mit dem Sondermodell Giulietta Collezione gewohnt sportliche Wege. Foto: Alfa Romeo
Gestärkt und getönt - Autoneuheiten im Überblick

Bei den Automodellen ist derzeit Sportlichkeit angesagt. Nicht nur Opel bringt den Cascada mit einem verbesserten Turbodieselmotor in Fahrt, auch Alfa Romeo setzt beim Giulietta Collezione auf Kraftsteigerung. Und der Skoda Fabia bekommt einen Sport-Look. MEHR

clearing
Elektroautos verursachen beim Fahren weder Schadstoffe noch klimaschädliche Treibhausgase. Die Anschaffung lohnt sich vor allem für Kurzstrecken-Fahrer. Foto: Jan Woitas
Elektroauto - ja oder nein? Was vor dem Kauf wichtig ist

Karlsruhe. Elektroautos kommen in Deutschland kaum auf Touren. Das will die Bundesregierung ändern. Für die Anschaffung eines solchen Fahrzeugs möchte sie mehr Anreize geben. Wer sich zum Kauf entschließt, sollte jedoch einige Hürden kennen - und vor allem sich selbst. MEHR

clearing
In vierter Generation: Der neue BMW 7er kommt Ende Oktober in den Handel. Foto: BMW/ Daniel Kraus
Aufruhr im Oberhaus - Neue Luxusautos setzen Standards

München. An der Spitze der Auto-Pyramide tut sich was. Denn nachdem die Auswahl in der Oberklasse in den vergangenen Jahren ziemlich unverändert war, stehen jetzt gleich ein halbes Dutzend neuer Modelle auf dem Premieren-Plan. Davon profitiert nicht nur die Hautevolee. MEHR

clearing
Auf einer Fahrradstraße sind die Radler die Nummer ein. Autofahrer müssen ihnen die Vorfahrt gewähren. Foto: Patrick Seeger
Regeln für Fahrradstraßen: Autofahrer müssen zurückstecken

Nürnberg. Für Radler sind Fahrradstraßen oftmals ein Genuss: Der Asphalt ist eben, die Fahrbahn breit. Manchmal kommen sich Auto- und Radfahrer ins Gehege - auch weil sich Pkw-Fahrer nicht zurücknehmen. MEHR

clearing
Nach einem Unfall überlassen es viele ihrem Anwalt, die Schadensansprüche zu regeln. Die Kosten für den Juristen trägt hinterher der Verursacher. Foto: Sven Friebe
Unfallverursacher haftet für Anwaltskosten des Geschädigten

Balingen. Bei einem Unfall ist oft nicht sofort klar, wer ihn verursacht hat. Oft muss erst verhandelt werden, wer welchen Anteil an der Schadenssumme übernimmt. Dadurch entstandene Anwaltskosten trägt am Ende der Verursacher. Das entschied das Amtsgericht Balingen. MEHR

clearing
Um bis zu 35 Millimeter legt das Gewindefahrwerk von KW den Jaguar F-Type tiefer. Foto: KW Suspension
Sicher und sportlich unterwegs - Neues vom Automarkt

Die neuesten Modelle auf dem Automarkt zeichnen sich durch eine Mischung aus Sicherheit und Leistung aus. Während Toyotas Aygo x-cite im Notfall selbstständig bremsen kann, haucht Brabus dem Mercedes S 500 mehr Power ein. MEHR

clearing
Erst scannen, dann drucken: Wie herkömmliche Dokumente lassen sich auch ganze Bauteile einscannen und dann mit dem 3D-Drucker replizieren. Foto: Olaf Tamm
Autobau mit Hochdruck: 3D-Printing ändert die Produktion

Phoenix. „Strg+p+enter”: Diese Tastenkombination zum Ausdrucken von Dokumenten kennt man bislang nur vom Schreibtisch. Doch bald könnte der Computerbefehl auch in Garagen, Werkstätten und sogar in Autofabriken gang und gäbe werden. Denn der 3D-Drucker erobert die PS-Welt. MEHR

clearing
Ein falscher Griff und der Motor ist hinüber: Wenn Autofahrer ihren Wagen mit falschem Sprit betanken, drohen Reparaturkosten von mehreren tausend Euro. Foto: Franziska Gabbert
Benzin statt Diesel gezapft: Was Autofahrer jetzt tun müssen

Landsberg. Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit kann schlimme Folgen für den Motor haben. Wenn Autofahrer ihren Wagen mit falschem Sprit betanken, droht ein Schaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Das muss nicht sein. Was Autofahrer nach einem Tank-Malheur tun müssen. MEHR

clearing
Ab Ende Oktober im Handel: Die vierte Generation des BMW 7er. Foto: BMW
Neuer BMW 7er startet bei 81 900 Euro

München. Die vierte Generation des BMW 7er rollt Ende Oktober in den Handel. Die Luxuslimousine des bayerischen Herstellers kostet mindestens 81 900 Euro und ist damit etwa 5000 Euro teurer als der Vorgänger. MEHR

clearing
Der Skoda Citigo präsentiert sich mit neuem Innenraum-Design und ist ab 8970 Euro erhältlich. Foto: Skoda
Automarkt Schwarz und sauber - Neue Sondermodelle und Extras

Auf dem Automarkt bewegt sich einiges. Während VW mit dem neuen Sondermodell des CC auf schwarze Eleganz setzt, steht bei Skodas Citigo alles im Zeichen des Umweltschutzes. Speziell für Campingfreunde gibt es von Garmin ein neues Navigationsgerät. MEHR

clearing
Eine Auto mit Spaß-Garantie: Der Alfa Romeo 4C Spider ist ein kompromissloser Sportwagen. Foto: Alfa Romeo
Fotos
Alfa Romeo 4C Spider: Heiße Liebe unter freiem Himmel

Berlin. Extrem, exklusiv und leidenschaftlich wie ein Supersportwagen, aber nicht einmal halb so teuer: So wird der neue Alfa 4C Spider zum vielleicht verlockendsten Open-Air-Modell dieses Sommers. Doch genau darin lieg sein größtes Problem. MEHR

clearing
Mit einer Schiebelehre kann jeder Autofahrer die Profiltiefe messen. Foto: Patrick Pleul
Reifenwechsel nötig? Restprofil ist entscheidend

Stuttgart. Das Profil der Autoreifen ist nur noch zwei Millimeter tief? Dann sollten Autofahrer schleunigst in die Werkstatt fahren und die Reifen erneuern. Ansonsten drohen spätestens bei Regen Probleme mit der Lenkung. MEHR

clearing
Doch Trabis werden nicht immer umgebaut. Manch einer erhält alles liebevoll bei. Hier ein brauner Trabant 601 de luxe. Foto: Hendrik Schmidt
Der Trabi: Ein Oldtimer mit Spaßfaktor

Zwickau. Die einen wollen ihn als Kulturgut erhalten, die anderen bauen ihn zur Gulaschkanone, zum Schwimmbecken oder Papamobil um: Die Sicht auf den Trabi ist nach 25 Jahren Deutscher Einheit ganz unterschiedlich. MEHR

clearing
Gerade bei schlechter Sicht können starke Bremslichter den nachfolgenden Autos eine Gefahrensituation signalisieren. Foto: Jan Woitas
Was heißt „adaptives” Bremslicht?

Essen. Durch ein aktives oder adaptives Bremslicht können Auffahrunfälle vermieden werden. Je stärker der Fahrer bremst, desto sichtbarer reagiert die Beleuchtung - Studien belegen die Wirksamkeit. Die Technik lässt sich auch in älteren Modellen nachrüsten. MEHR

clearing
Der Renault Modus bietet viel Raum trotz kompakter Bauweise. Damit lassen sich besonders Innenstädte gut bewältigen. Foto: Renault
Ein Raumwunder - Renault Modus als Gebrauchter

Berlin. Der Renault Modus bietet trotz der kompakten Bauweise viel Platz im Innenraum. Er eignet sich mit seinem kleinen Preis gut für Familien. Vorsicht ist allerdings bei Gebrauchtwagen geboten - neben Lenkung und Beleuchtung gibt es noch Schwachstellen. MEHR

clearing
Schnäppchen möglich: Manch ein Rad lässt sich im Internet günstiger finden, als beim lokalen Händler. Freude macht es aber nur, wenn es von Größe und Qualität passt. Foto: www.pd-f.de/Koga
Fahrräder online kaufen Schnäppchen finden: Tipps zum Fahrradkauf im Internet

Berlin. Riesige Auswahl, Schnäppchenpreise und die Möglichkeit der individuellen Zusammenstellung: Die Bestellung im Internet bringt Fahrradfahrern viele Vorteile. Doch Drahtesel sind komplexe Geräte. Online-Käufer sollten wissen, worauf sie sich einlassen. MEHR

clearing
Längere Reaktionszeit, geringere Aufmerksamkeit: Die Smartwatch am Steuer kann Autofahrer ablenken. Foto: Andrea Warnecke
Smartwatch am Steuer: Besser Finger weg von der Uhr

Frankfurt/Main. Wer am Steuer mit dem Handy telefoniert, bricht das Gesetz. Doch was ist mit Smartwatches? Die Straßenverkehrsordnung verbietet die neue Technologie nicht ausdrücklich. Darauf anlegen sollten es Autofahrer aber nicht. Die schlauen Uhren können ein Sicherheitsrisiko sein. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse