Auto & Verkehr

Der Endspurt im Autojahr 2014 gerät zum Wettlauf der Kleinwagen. Der aktualisierte VW Polo, Opel Corsa, Mazda2, Skoda Fabia und Renault Twingo wurden bereits vorgestellt. mehr

Unter all den automobilen Stars und Sternchen auf der Los Angeles Auto Show wirkt der Mazda CX-3 irgendwie ein bisschen deplatziert. MEHR

clearing
Kein Schnäppchen: Kawasaki verlangt für die Ninja H2 mit 147 kW/200 PS starkem Kompressormotor mindestens 25 000 Euro, die Rennversion H2R mit 228 kW/310 PS und ohne Straßenzulassung kostet das Doppelte. Foto: Kawasaki

Friedrichsdorf. Dass die Kawasaki Ninja H2 kein Schnäppchen wird, war absehbar. Schließlich kommt das Superbike mit einem kompressoraufgeladenen Motor als Alleinstellungsmerkmal daher. MEHR

clearing
Lieber stehen lassen: Betrunken Radfahren ist nicht nur gefährlich, es kann auch den Führerschein kosten.  Foto: Jens Büttner

Neustadt. Betrunkene Radfahrer riskieren ihren Führerschein. So weit, so bekannt. Aber die Folgen können noch schwerwiegender sein. Verweigert der Delinquent eine MPU, darf ihm sogar das Radfahren untersagt werden. MEHR

clearing
Auf den ersten Blick ein gewöhnlicher VW Golf Variant: Den Elektroantrieb mit Brennstoffzelle sieht man dem HyMotion-Prototyp von außen nicht an. Foto: Volkswagen

Los Angeles. Anhand eines Prototyps demonstriert Volkswagen auf der LA Auto Show, dass ein Elektroantrieb mit Brennstoffzelle auch in den kompakten Golf Variant passt. MEHR

clearing
Groß geworden: Die zweite Generation des Smart Fortwo ging gegenüber dem 2,50 Meter langen Vorgänger um 20 Zentimeter in die Länge - bei der Parkplatzsuche blieb der Kleinstwagen jedoch ungeschlagen. Foto: Daimler

Berlin. Kleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte. Ganz billig war er nie - gemessen an seiner Größe. Doch als Gebrauchten gibt es den Kleinstwagen schon recht günstig. MEHR

clearing
Sicher unterwegs: Ab 60 Jahren sollten Autofahrer Reaktionsfähigkeit und Konzentration überprüfen lassen. Foto: Silvia Marks

Bonn. Niemand gibt gerne zu, dass die eigene Fahrfitness nachlässt. Doch gerade im Alter kann sie abnehmen. Deshalb sollten Autofahrer prüfen lassen, wie gut sie im Straßenverkehr noch unterwegs sind. Auch technische Hilfsmittel tragen zur Sicherheit bei. MEHR

clearing
Abschied vom eigenen Auto: Die Flotten von Car-Sharing-Unternehmen werden vielerorts immer größer. Und auch den alternativen Fahrdiensten wird ein Boom vorausgesagt. Foto: Roland Weihrauch

München. Wer selbst fahren will, kauft sich ein Auto. Wer gefahren werden will, ruft ein Taxi. So einfach war Mobilität bis vor ein paar Jahren. Durch Car-Sharing und alternative Fahrdienste wie Uber & Co hat sich der Markt im Zeitraffer gewandelt. MEHR

clearing
Generationswechsel: Im Frühjahr bringt Honda die CB125F auf den Markt. Sie löst das aktuelle Einstiegsmodell CBF125 ab. Foto: Honda

Frankfurt/Main. Neues von Honda: Die Japaner bringen ein Naked Bike für Einsteiger auf den Markt. Das CB125F will mit größeren Rädern, Laufruhe und einem neuen Rahmen überzeugen. MEHR

clearing
Ponycar mit über 500 Pferdestärken: Der neue Mustang Shelby GT350 hat den stärksten V8-Saugmotor in der Ford-Geschichte. Foto: Thomas Geiger

Los Angeles. Sie leben für den Roten Teppich und wollen auch auf der Straße gut aussehen: Es gibt wohl keinen anderen Ort auf der Welt, wo Autokäufer so eitel sind wie in Los Angeles. Bei der LA Auto Show tragen die Hersteller entsprechend dick auf. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Sollte sich dieses Showcar zur Cabrio-Variante des neuen Lexus-Coupés RC mausern, werden der überzeichnete Kühlergrill und das schillernde Lackkleid auf der Strecke bleiben. Foto: Thomas Geiger

Los Angeles. Den Lexus RC könnte bald auch als Cabriolet zu haben sein. Spekuliert wird dabei über ein gefälliges Mittelklasse-Modell mit versenkbarem Hardtop. MEHR

clearing
Der Tretroller Citysurfer fährt dank eines Elektromotors bis zu 25 Kilometer ohne Muskelkraft, passt in den Kofferraum aller Mini-Modelle - und hat angeblich beste Serienchancen. Foto: BMW

Los Angeles. Mini bringt sein bislang kleinstes Modell auf den Weg: einen Tretroller mit Elektromotor. BMW räumt der Studie, die bis zu 25 km/h erreicht, gute Serienchancen ein. MEHR

clearing
Zum Mitfahren gemacht: Vom extralangen Radstand der Mercedes-Maybach S-Klasse profitieren vor allem die Hinterbänkler. Foto: Daimler

Los Angeles. Die Mercedes-Maybach S-Klasse legt beim Radstand noch einmal 20 Zentimeter zu. Ab Februar soll die Chauffeur-Limousine mit zwei Motorvarianten erhältlich sein. MEHR

clearing
Die gute alte Lenkradkralle schreckt Diebe ab - sie aufzubrechen, benötigt nämlich Zeit. Und die haben Diebe nur selten. Foto: Jens Schierenbeck

München. Natürlich will niemand, dass sein Auto geklaut wird. Was also tun? Prinzipiell ist jeder Diebstahlschutz zu knacken. Es gilt aber auch: Eine Lenkradkralle ist besser als nichts. MEHR

clearing
Der aufgefrischte Mazda6: Äußerlich wurde das Mittelklassemodell sehr behutsam modernisiert, innen gibt es neue Technik wie Head-up-Display und City-Notbremssystem. Foto: Mazda

Los Angeles. Mazda überarbeitet zwei seiner wichtigsten Modelle: Der Geländewagen CX-5 und die Mittelklasse-Baureihe Mazda6 bekommen Antriebsvarianten, ein modernisiertes Interieur, mehr Ausstattungsmöglichkeiten und ein retuschiertes Design. MEHR

clearing
Sportliche Aufmachung, kräftiger V6-Motor: Der Cadillac ATS lässt als V-Modell die Muskeln spielen. Foto: Cadillac

Los Angeles. Cadillac eifert Werkstunern wie Mercedes AMG oder der BMW M GmbH nach: Der Hersteller legt sein Einstiegsmodell ATS in einer sogenannten V-Serie auf. MEHR

clearing
Mit dem Forschungsfahrzeug A7 h-tron will Audi demonstrieren, dass die Brennstoffzelle auch für Fahrzeuge der Oberklasse taugt. Foto: Audi

Los Angeles. Der Serienstart der Brennstoffzelle bei Toyota lockt auch die deutschen Autobauer aus der Reserve. Audi stellte jetzt in Los Angeles die Studie A7 h-tron vor. MEHR

clearing
Wenn sich der erste Frost auf der Windschutzscheibe breitmacht, kann jeder froh sein, der seine Scheibenwischer schon winterfest gemacht hat. Foto: Uwe Zucchi

Stuttgart. Jetzt wird es höchste Zeit, die Scheibenwaschanlage am Auto auf den Winter vorzubereiten. Dabei kommt es nicht nur auf das richtige Frostschutzmittel an - sondern auch darauf, eine wichtige Kleinigkeit nicht zu vergessen. MEHR

clearing
Der Mazda CX-3 wird der zweite Geländewagen im Modellprogramm des japanischen Autobauers. Foto: Mazda

Los Angeles. Der Mazda CX-5 bekommt einen kleinen Bruder: Als geschrumpfter Geländewagen tritt der CX-3 alles andere als bescheiden auf. Zu haben ist er als Benziner oder Diesel und mit obligatorischer Hightech-Ausstattung. MEHR

clearing
Sportlicher Stadtflitzer: Der Opel Adam S fährt mit einem 110 kW/150 PS starken Turbobenziner. Foto: Opel

Rüsselsheim. Sportlich und leistungsstark: Der Opel Adam S gilt als Kraftprotz unter den Kleinwagen. Knapp 18 700 Euro soll das Auto kosten, das ab 2015 bei den Händlern erhältlich ist. MEHR

clearing
Aufblasbarer Anbau: Auf Wunsch liefert Audi den überarbeiteten Q3 mit einem Zelt aus, das an den Kofferraum passt und von Druckschläuchen in Form gehalten wird. Foto: Audi

Ingolstadt. Campen auf die einfache Art: In Zukunft kann der Audi Q3 mit Zelt-Anbau ausgeliefert werden. In wenigen Minuten soll dieser aufgeblasen sein und den Campingspaß vervollständigen. MEHR

clearing
Flotte Familienkutsche: Ab nächstem Frühjahr wird es den Kompaktklasse-Kombi VW Golf Variant erstmals auch als kräftiges R-Modell geben - mit 221 kW/300 PS. Foto: Volkswagen

Los Angeles. VW will den Golf Variant ab nächstem Frühjahr als sportliches R-Modell anbieten. Erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird der Powerkombi in Los Angeles. MEHR

clearing
Alufelgen können oxidieren und so zu einem schleichenden Luftverlust führen. Foto: Andrea Warnecke

Landsberg/Lech. Stahlfelgen sind robust und wintertauglich, aber ziemlich schwer. Leichtmetallfelgen kommen dagegen nicht immer so gut durch den Winter. Einige können in der kalten Jahreszeit sogar ein echtes Risiko sein. MEHR

clearing
Für jeden das richtige Blech: Das Angebot an klassischen Fahrzeugen ist groß. Interessenten sollten sich darüber im Klaren sein, welches Modell zu ihnen passt. Foto: Jens Wolf

Berlin/Lippstadt. Die Zahl der Oldtimer-Fahrer nimmt offenbar zu. Kein Wunder, schließlich sind viele Autos jenseits der 30 durchaus alltagstauglich. Doch der Kauf betagter Fahrzeuge birgt noch immer gewisse Risiken. MEHR

clearing
Alle ein bis zwei Jahre sollte eine Inspektion durchgeführt werden. Foto: David Ebener

Essen. Inspektionen bei Autos und Motorrädern sollten regelmäßig durchgeführt werden. Je nach Hersteller und Modell können die Wartungsintervalle aber sehr verschieden sein. Der TÜV Nord empfiehlt, die Angaben in der Betriebsanleitung zu beachten. MEHR

clearing
Der Forfour ist der neue Viersitzer von Smart. Foto: Soeren Stache

Stuttgart. Leistungsstärker und preiswerter kommen die neuen Smart-Modelle auf den Markt. Der Smart Fortwo und der Smart Forfour sind zu einem Basispreis zwischen 10 000 und 11 000 Euro erhältlich. MEHR

clearing
Audi hat das Design seines Kleinwagens A1 modernisiert - die wichtigsten Änderungen gibt es unter der Motorhaube. Foto: Audi

Ingolstadt. Der Audi A1 geht mit drei Zylindern an den Start. 3,4 Liter soll der Diesel-Motor im Schnitt verbrauchen. Der Basisbenziner kommt auf einen Verbrauch von 4,3 Litern. MEHR

clearing
Die besten Hits der 70er und von dir: Daimler demonstrierte auf der Elektronikmesse CES, wie die «Predictive User Experience» funktioniert. Foto: Daimler

Berlin. Schon vor dem Start erscheint das richtige Ziel im Navigationssystem, aus den Boxen dudelt die Lieblingsmusik, und sogar an die vergessene Aktentasche wird man erinnert - lernende Systeme sollen Fahrer und Fahrzeug einander näherbringen. MEHR

clearing
In so einer Herbstsuppe sind Nebelscheinwerfer ein Segen. Bei Autos, die serienmäßig keine haben, lassen sich die Zusatzleuchten oft recht einfach nachträglich einbauen. Foto: TÜV Süd

München. Nebelscheinwerfer lassen sich ohne großen Aufwand nachträglich einbauen. Wer das selbst in die Hand nehmen will, sollte allerdings wissen, ob in der Stoßstange Stellen für die Montage vorgesehen sind. MEHR

clearing
Der der Vorstandsvorsitzende von Toyota, Akio Toyoda, präsentiert den Namen des Brennstoffzellenautos «Mirai». Foto: Toyota/dpa

Tokio. Bei der Hybrid-Technik war Toyota der Vorreiter der Autowelt. Jetzt preschen die Japaner mit einer neuen Technologie voran. Lässt der Branchenprimus die Konkurrenz auch bei der Brennstoffzelle stehen oder verspekuliert sich Toyota mit den «Fool Cells»? MEHR

clearing
Beim Mercedes-AMG GT S steckt ein 375 kW/510 PS unter der Haube. Der Sportwagen kommt im nächsten Frühjahr, das etwas schwächere Basismodell GT soll im Sommer folgen. Foto: Daimler

Monterey. Der neue AMG GT kommt: Mercedes bringt den Zweitürer im April zunächst als S-Version in den Handel. Der V8-Motor kommt auf 375 kW/510 PS und beschleunigt bis auf 310 km/h. MEHR

clearing
Die Studie Prologue soll einen Vorgeschmack auf das neue Audi-Design geben. Bisher zeigt der Autobauer das Showcar nur als Zeichnung - es soll auf der Motorshow in Los Angeles enthüllt werden. Foto: Audi

Ingolstadt. Überraschend sportlich: Audi gibt Ausblicke auf die neue Designlinie. Mit stärker geschwungenen Linien und charakteristischen LED-Scheinwerfern soll sich das neue Luxuscoupé von den anderen Modellen abgrenzen. MEHR

clearing
Per Knopfdruck wird der GT optimal ausbalanciert. Auch bei hohem Tempo ist das Passieren einer Kurve ein sicheres Manöver. Foto: Mercedes

Berlin. Bisher waren die Rollen in Stuttgart klar verteilt: Aus Zuffenhausen kommen die Sportwagen und aus Sindelfingen die Luxusklasse. Doch nachdem es der Panamera mit der S-Klasse aufnahm, stellt jetzt Mercedes dem Porsche 911 den AMG GT entgegen. MEHR

clearing
Kleinwagen mit großem Gepäckabteil: Der Skoda Fabia Combi kostet ab 13 090 Euro und damit 1300 Euro mehr als die Limousine. Foto: Skoda

Weiterstadt. Höherer Preis und mehr Kofferraumvolumen: Der neue Skoda Fabia Combi soll 1300 Euro mehr kosten als die Limousine, bietet dafür aber auch 25 Liter mehr Stauraum. MEHR

clearing
Zum Verwechseln ähnlich: Zwillinge können sich manchmal mehr erlauben. Foto: Jens Buettner

Düsseldorf. Im Zweifel für den Angeklagen. Dieses Rechtsgrundsatz können Zwillinge ausnutzen, denn es fällt schwer, bei einer Ordnungswidrigkeit den Täter eindeutig zu ermitteln. Versuchen muss es die Behörde dennoch. MEHR

clearing
Rost am Fahrwerk macht bei der zweiten Generation des Ford Focus im Gegensatz zur ersten keine Probleme mehr - dafür gibt es ein paar andere typische Mängel. Foto: Ford

Berlin. Wie jedes Kompaktmodell steht der Ford Focus hierzulande etwas im Schatten des VW Golf. Womöglich nicht ganz zu Unrecht, denn in Sachen Zuverlässigkeit kann der Kölner nicht wirklich punkten. So richtig schlecht macht er seine Sache aber auch nicht. MEHR

clearing
Heißer Reifen: Auch zum Plausch unter Gleichgesinnten bietet eine Selbsthilfewerkstatt oft Gelegenheit. Foto: Markus Scholz

München. Wer sich über hohe Werkstattkosten ärgert, denkt beim nächsten Mal vielleicht auch über eine Kfz-Selbsthilfewerkstatt nach. Was erst einmal nach einer günstigen Alternative klingt, kann aber auch richtig teuer werden. MEHR

clearing
Rustikale Optik: Der Fiat 500X ist in den Ausstattungsvarianten Cross (im Bild) und Cross Plus mehr auf Geländewagen getrimmt als auf Stadtauto. Foto: Fiat

Frankfurt/Main. Auch der mit Kleinwagen groß gewordene Autohersteller Fiat setzt auf die SUV-Klasse. Für den kleinsten SUV 500X verlangt der Autobauer weniger als 20 000 Euro. Es geht aber auch teurer. MEHR

clearing
Gegen den Mief: Eingemottete Cabrios oder Oldtimer bekommen am besten regelmäßig Frischluft, wenn sie den Winter über in der Garage stehen. Foto: Ingo Wagner

Stuttgart. Kommen Autos den Winter über in die Garage, erleben Fahrzeughalter im Frühjahr häufig eine unangehme Überraschung: In der Karosse hat sich ein muffiger Geruch breit gemacht. Hier sind einige Tipps, um den Mief zu vermeiden. MEHR

clearing
Wegen defekter Airbags muss Honda erneut weltweit Fahrzeuge zurückrufen. In Europa sind 30 772 Fahrzeuge betroffen. Foto: Dai Kurokawa

Tokio. Der japanische Autobauer Honda muss wegen defekter Airbags des Lieferanten Takata weltweit weitere 170 000 Autos in die Werkstätten zurückrufen. Der Rückruf richtet sich auch an Kunden in Europa. MEHR

clearing
Dieser Wagen aus dem Jahr 1935, der 100 PS leistet, ist das erste Auto mit der Typ-Bezeichnung Jaguar. Foto: Rolf Vennenbernd

Essen. Nicht jedes alte Auto ist ein Oldtimer. Mindestens 30 Jahre muss der Wagen schon auf dem Buckel haben. Und wenn er gut erhalten ist, kann er auch eine gute Wertanlage sein. MEHR

clearing
Der VW Golf fürs Grobe: Mit dem Alltrack sollen Fahrer dank Allradantrieb, Offroad-Fahrprofil und erweiterter Bodenfreiheit auch abseits befestigter Straßen weiterkommen. Foto: Volkswagen

Wolfsburg. Volkswagen bietet mit dem neuen Alltrack einen Golf fürs Grobe. Der Wagen soll für knapp 30 000 Euro zu haben sein. Zur Wahl stehen zunächst drei Dieselmotoren. MEHR

clearing
Die neue Generation des Hyundai i20 wirkt schnittiger als das Vorgängermodell und soll mehr Platz für Passagiere und Gepäck bieten. Foto: Hyundai

Offenbach. Hyundai hat den Einstiegspreis für die zweite Generation des i20 bekanntgegeben. Der 4,04 Meter lange Kleinwagen, der in einer Liga mit Modellen wie dem VW Polo oder dem Opel Corsa spielt, kostet demnach mindestens 11 950 Euro. MEHR

clearing
Praktisch, pfiffig, preiswert: Die neue Generation des Skoda Fabia hat es in sich. Foto: Skoda

Berlin. Skoda bringt den nächsten Fabia in Stellung und gibt dem Kleinwagen einen neuen Drive. Zwar bleibt er preiswert und praktisch. Doch jetzt sieht er auch noch schick aus, lässt sich sportlich fahren und punktet mit smarter Technik. MEHR

clearing
Herausputzen für neue Ideen: Mit einer neuen App wollen die Taxi-Unternehmen international kooperieren. Foto: Andreas Arnold

Genf. Die Taxibranche meckert nicht nur. Angesichts der Konkurrenz aus dem Internet arbeitet sie an einer neuen App, die auch international funktioniert. In 13 Ländern funktioniert Taxi-App bereits. MEHR

clearing
Autonamen gibt es so viele wie Modelle auf den Straßen. Doch Kunden sollten mit der Nomenklatur auch etwas anfangen können. Foto: Heiko Lossie

Stuttgart. Das Kind braucht einen Namen: Weil Autobauer laufend neue Modelle auf den Markt bringen, müssen sie sich auch laufend neue Namen einfallen lassen. Daimler stößt dabei so langsam an seine Grenzen - und überdenkt seine Nomenklatur. MEHR

clearing
Die VW-Konzernmarke Skoda hat mit dem Octavia (im Bild) einen ernsthaftes Konkurrenzmodell für den teureren Passat von Volkswagen im Programm. Foto: Skoda

Duisburg/Essen. Viele Automobilkonzerne setzen auf Zweit- und Drittmarken - gerne im Niedrigpreisbereich, um die Absatzzahlen anzukurbeln. Aber wie viel Renault steckt beispielsweise in einem Dacia und wie viel Volkswagen in einem Skoda? MEHR

clearing
Sofalandschaft im Fond: Als Mercedes-Maybach S 600 kommt im nächsten Jahr die nobelste Version der S-Klasse auf den Markt. Foto: Daimler

Stuttgart. Mercedes bringt den Maybach zurück: Zwei Jahre nach dem Aus für die Luxuslimousine taucht zumindest der Name wieder auf als Submarke für die nobelste Version der S-Klasse. MEHR

clearing
Wenig Platz: Der Fahrer dieses Transporters hat sein Fahrzeug dennoch korrekt geparkt. Foto: Boris Roessler

Stuttgart. Nicht jedes Auto passt in jedes Parkhaus. Doch stets gilt: Die Markierungen auf dem Boden müssen beachtet werden. Wenn ein Auto über die weiße Linie ragt, behindert es womöglich andere. Und das kann teuer werden. MEHR

clearing
Kalte Jahreszeit: Vor allem alte Autos benötigen ihre Zeit, bis sie im Innenraum warm geworden sind. Foto: Tobias Hase

Essen. Kurzstreckenfahrer kennen das Problem. Erst wenn sie das Ziel erreicht haben, ist das Auto warm. Aber warum eigentlich? Wieso braucht die Heizung so lange?  MEHR

clearing
Nickerchen gefällig? Das Kopf- und Schulterpolster nahm der Zubehörspezialist Kamei vor rund 60 Jahren ins Programm. Mit gesteigertem Sicherheitsempfinden hatte es noch nicht viel zu tun. Foto: Kamei

Berlin. Passiv, aktiv, proaktiv: Kopfstützen im Auto sind ein wichtiges Bauteil, um einer der häufigsten Verletzungen bei Autounfällen vorzubeugen. Ihre Effektivität verdanken sie dem technischen Fortschritt. Eine tragende Rolle kommt jedoch den Insassen zu. MEHR

clearing
Mix aus Buchstaben, Zahlen und Namen: Wenn sich Autos anhand ihrer Modellbezeichnung gleich zuordnen lassen, haben die Herstelller damit ins Schwarze getroffen. Fotos: Franziska Gabbert Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Zahlen, Buchstaben, Vornamen oder Fantasienamen - die Autohersteller lassen sich viel einfallen, um einem Auto mit einer unverwechselbaren Bezeichnung zu einer echten Type zu machen. Die Strategien dahinter sind höchst unterschiedlich. MEHR

clearing
Autobatterien im Test: Gute Batterien müssen nicht immer teuer sein. Foto: Kai Remmers

Stuttgart. Alle Jahre wieder ist es nach dem ersten Kälteeinbruch dasselbe: Der Wagen springt nicht an, weil die Batterie schwächelt. Worauf sollten Fahrer bei der Wahl der Batterie achten, damit ihnen so etwas nicht so leicht passiert? MEHR

clearing
Höchste Zeit für ein Nickerchen: Müde Auto zu fahren, ist ebenso gefährlich wie Trunkenheit am Steuer. Foto: DVR

Bonn. Jeder Dritte Autofahrer ist laut dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat schon einmal übermüdet gefahren. Dabei sind Unaufmerksamkeit und Sekundenschlaf im Straßenverkehr große Unfallrisiken. Schon kurze Pausen können helfen, wieder fit zu werden. MEHR

clearing
Alte Autos: Nicht jedes Auto ist für Fahranfänger geeignet. Foto: Tobias Hase

Stuttgart. Gerade Fahranfänger bauen häufig einen Unfall. Doch ausgerechnet sie fahren Autos mit einem niedrigem Sicherheitsniveau. Die Dekra wünscht sich eine bessere Aufklärung. MEHR

clearing
Mercedes-Benz MULTIBEAM LED-Scheinwerfer mit einer Raster-Lichtquelle mit 84 LED. Ermöglicht eine noch höhere Auflösung des Lichtbilds. Foto: Daimler AG/ Global Communications Mercedes-Benz Cars

Stuttgart. Auch die Autoindustrie hat die LED-Technologie für sich entdeckt. Vor allem Mercedes experimentiert mit völlig neuen Autoscheinwerfern. Ein Blick in die Zukunft. MEHR

clearing
Vorsicht beim Ausparken: Auf Autobahnraststätten gelten die normalen Vorfahrtsregeln. Foto: Jens Ressing

Hamm. Parkplatz ist nicht gleich Parkplatz. Auf einem Autobahnrastplatz gelten beispielsweise die normalen Vorfahrtsregeln. Entscheidend ist der Charakter der Zufahrtswege. MEHR

clearing
Reifeprozess: Der Peugeot 207 fiel den Pannenhelfern des ADAC ab 2010 seltener negativ auf als die früheren Baujahre. Foto: Peugeot

Berlin. Sie haben ihre Liebhaber, aber leider auch Macken. Die Peugeot-Modelle 206 und 207 fallen oft negativ im TÜV Report auf. Doch nicht alles spricht gegen die Autos, wenn die Mängel bekannt sind. MEHR

clearing
Wenn die Windschutzscheibe verschmiert und plötzlich die Scheibenwaschanlage leer ist, kann die Reise vorbei sein - außer man hat eine Frostschutzmischung als Reserve dabei. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Schnee und Eis können Autofahrern das Leben schwermachen, bevor sie überhaupt losgefahren sind. Wer die richtige Ausrüstung an Bord hat, ist gegen die Tücken der kalten Jahreszeit gewappnet. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse