Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Beim Gebrauchtwagenkauf: HU-Prüfbericht muss original sein

Fahrzeuge, die schon einmal zugelassen waren, gelten als Gebrauchtfahrzeuge. Wer ein solches kauft, sollte beim HU-Prüfbericht vorsichtig sein.
Beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges sollte man unbedingt Originalunterlagen verlangen. Foto: Jörg Carstensen Beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeuges sollte man unbedingt Originalunterlagen verlangen. Foto: Jörg Carstensen
Erfurt. 

Wer einen Gebrauchtwagen kaufen will, sollte sich den Prüfbericht der jüngsten Hauptuntersuchung (HU) vom Verkäufer geben lassen - und zwar am besten im Original. Alternativ reicht auch eine bestätigte Zweitschrift.

„Wird nur eine Kopie vorgelegt, sollte man misstrauisch werden”. Davor warnt Ute Schönfeld vom Tüv Thüringen. Derzeit häuften sich Berichte über gefälschte Tüv-Bescheinigungen.

Auch der Blick auf die Plakette auf dem Nummernschild kann Aufschluss über eine Fälschung geben: Die aufgedruckten Ziffern sollten sich beim Original leicht erheben. Im Zweifel kann die vorgeblich ausstellende Prüforganisation auch anhand der Fahrgestellnummer die Echtheit eines Prüfberichts ermitteln.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse