Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Der Tucson kehrt zurück

Der Nachfolge-Modell des Hyundai ix35 hat freilich noch andere Neuerungen an Bord außer dem Namenswechsel.
Länger, breiter und flacher als der Vorgänger ix35: Der Hyundai Tucson steht auf einer neuen Plattform. Länger, breiter und flacher als der Vorgänger ix35: Der Hyundai Tucson steht auf einer neuen Plattform.
Berlin. 

Hyundais neues SUV heißt wieder Tucson. Das dynamisch gezeichnete Kompaktmodell mit Front- oder Allradantrieb rollt Ende August zu den Händlern und soll die Erfolge seines Vorgängers ix35 übertreffen. Die Zeichen dafür stehen nicht schlecht. Denn das Team um Designchef Peter Schreyer hat mit dem 4,47 Meter langen Wettbewerber von VW Tiguan oder Nissan Qashqai einen Hingucker auf die Räder gestellt. Klare, kraftvolle Linien, eine bullige Front mit großem, steil stehendem Hexagonal-Kühlergrill sowie eine hohe Gürtellinie kennzeichnen den geräumigen Fünfsitzer, der auf dem Genfer Autosalon vom 5. bis 15. März seine Premiere feiert. Preise gibt es noch keine, der ix35 startete bei rund 21 000 Euro.

Basierend auf einer komplett neuen Plattform wuchs der Tucson in der Länge um knapp sieben Zentimeter auf 4,48 Meter. In der Breite misst er mit 1,85 Meter drei Zentimeter mehr, und mit 1,65 Meter Höhe ist er zwei Zentimeter flacher als sein Vorgänger. Der Radstand verlängert sich um drei Zentimeter auf 2,67 Meter. Trotz der geringeren Dachhöhe gibt es vor allem im Fond mehr Kopffreiheit. Das Raumangebot ist gut, die Beinfreiheit hinten ebenso, zudem vergrößerte sich das Kofferraumvolumen um 49 Liter auf 513 Liter. Hochwertigere Soft-Touch-Materialien haben die ehemalige Hartplastik-Landschaft im Interieur längst verdrängt.

Der aus i30 und Veloster bekannte 1,6-Liter-Turbo-Direkteinspritzer-Benziner mit 176 PS ergänzt die bekannte, aber überarbeitete Antriebspalette. Er ersetzt den bisherigen Zweiliter-Sauger mit 166 PS.

Mit der Einführung des neuen Tucscon kehrt Hyundai endgültig zu der Strategie zurück, seine Sport Utility Vehicles und Geländewagen weltweit mit den klangvollen Namen alter amerikanischer Westernstädte statt mit einer Buchstaben-Ziffern-Kombination zu vermarkten. So wurde aus dem größeren Bruder ix55 nach nur einer Generation wieder der Santa Fe, und auch ein künftiger SUV unterhalb des Tucson dürfte den Namen einer amerikanischen Stadt tragen.

Zur Startseite Mehr aus Auto & Verkehr

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse