Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Familie Informationen, Berichte und Tipps – alles, was Eltern interessiert und wissen sollten

Nach dem Entfernen von Nagellack, sollte man die Nägel gut pflegen. Foto: Andrea Warnecke
Aceton oder Kristalle: So kommt der Nagellack vom Nagel

Darmstadt. Ist er schon etwas abgeblättert oder passt nicht mehr zum Outfit, dann muss er ab. Doch wie lässt sich Nagellack gut entfernen? Welche Mittel gibt es und was ist dabei zu beachten? mehr

Unterhaltsanspruch: Höheres Einkommen ist mitzuteilen
Wer ein erhöhtes Einkommen nicht sofort mitteilt, verwirkt sich einen Anspruch auf einen höheren Unterhalt. Foto: Stephanie Pilick

Koblenz. Nach einer Ehe-Scheidung hat einer der beiden Partner meistens Anspruch auf Unterhalt. Wer Unterhaltszahlungen bezieht, muss Änderungen des eigenen Einkommens immer mitteilen. mehr

clearing
Flirten und Paarberatung: Kurse für Menschen mit Behinderung
Die Sexualpädagogen Meline Götz und Helge Johannsen erklären bei pro familia in Bremen, wie bei der Sexualberatung für Menschen mit Behinderung mit Aufklärungspuppen gearbeitet wird. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen. Trennung, Eifersucht und Liebeskummer beschäftigen auch Menschen mit Behinderung. Dennoch wird ihr Wunsch nach Partnerschaft oft nur belächelt. Daher ist der erste Schritt für eine Beziehung schwer. Flirtkurse können helfen. mehr

clearing
Kleidung im Job Zu sommerlich: Keine Spaghetti-Träger im Büro
Ultrakurze Hosen und Spaghetti-Träger oder eben allzu freizügige Kleidung sollte man im Büro nicht tragen. Foto: Britta Pedersen

Stuttgart. Auch wenn es noch so warm ist: Im Büro sollte man Wert auf ordentliche Kleidung legen. Tops, die viel Haut zeigen, gehen gar nicht. mehr

clearing

Bildergalerien

Milchpulver für Babys: Oft mit Schadstoffen belastet
Die Stiftung Warentest fand in einigen Baby-Milchpulvern Stoffe, die sich beim Verdauen in möglicherweise krebserregende Substanzen verwandeln können. Foto: Armin Weigel

Berlin. Wer nicht stillen kann oder will, greift auf Fertigmilchpulver zurück. Die Stiftung Warentest fand acht gute und sechs befriedigende Produkte. Eines fiel mit der Note „mangelhaft” durch. mehr

clearing
Anderes Zuhause erleben: Kinder sollten Freunde besuchen
Wenn sich Kinder mit ihren Freunden zu Hause verabreden, erfahren sie, wie es in anderen Familien zugeht. Foto: Jens Kalaene

Fürth. In der Schule haben Kinder viel Kontakt zu ihren Mitschülern. Das allein reicht aber nicht. Sie sollten ihre Freunde auch besuchen dürfen. Nur so bekommen sie einen Einblick in das Leben anderer Kinder. mehr

clearing
Freizeit & Familie Schick und geschützt: Schminke und Sonnencreme nutzen
Wer Sonnenmilch nutzt, muss auf Schminke nicht verzichten. Aber die Reihenfolge ist entscheidend. Foto: Marina Leunig

Berlin. Make-up auflegen will gekonnt sein. Das gilt erst Recht, wenn dazu noch ein Sonnenschutz kommt. mehr

clearing
Keine falsche Scham: Fremde helfen Senioren meistens gern
Gerade beim Einstieg in den Bus brauchen Senioren meist Hilfe. Ältere Menschen sollten sich nicht scheuen, nach Unterstützung zu fragen. Foto: Ralf Hirschberger

Bonn. Die Situation ist bekannt: Ein Senior blickt sich hilfesuchend um, traut sich aber nicht, nach Unterstützung zu fragen. Doch Fremde helfen gerne und ältere Menschen sollten sich bei Fragen im Alltag nicht zurückhalten. mehr

clearing
Brautkleider: Ärger mit Schnäppchen aus dem Netz
Für den großen Tag muss es ein Hochzeitskleid sein. Foto: Boris Roessler

Hamburg. Im Internet findet man viele Schnäppchen: Sogar Brautkleider gibt es online schon für knapp 80 Euro. Man sollte da aber vorsichtig sein. mehr

clearing
Probleme mit Medikamenten: Senioren sollten um Hilfe bitten
Die regelmäßige Einnahme von Medikamenten kann für ältere Menschen eine echte Herausforderung sein. Foto: Patrick Seeger

Berlin. Die Hände sind zittrig, die Sehkraft lässt allmählich nach - da kann das Einnehmen von Arzneimitteln zur echten Tortur werden. Doch keine falsche Bescheidenheit, wenn es darum geht um Hilfe zu bitten. mehr

clearing
Fotos
Klassiker mit Urlaubsfeeling: So stylt man maritime Mode
Der Hut ist ein Gag - aber ansonsten lässt sich das Outfit von Sheego mit Anklang zur Seefahrt im Sommer sehr gut tragen (Blazer ca. 70 Euro, Jeans ca. 50 Euro, T-Shirt ca. 10 Euro). Foto: Sheego

Düsseldorf. Man muss kein Hanseat sein, um den maritimen Sommerlook zu lieben. Denn mit ihm kommen automatisch Urlaubsgefühle auf. Aber wichtig ist: bloß nicht übertreiben! Sonst wirkt das Outfit schnell wie geschaffen für die nächste Mottoparty. mehr

clearing
Sportliches Hobby wählen: Fußball-EM kann Kind animieren
Eine Deutschlandfahne wird von einem Fan in Paris gehalten. Photo: Peter Kneffel Foto: Peter Kneffel

Berlin. Die Fußball-EM wird in vielen Familien verfolgt. Nicht nur die Eltern, sondern auch Kinder können sich für den Sport begeistern. Diese Energie kann man nutzen. mehr

clearing
Lieblingskinder: Elterngefühle können schwanken
Auch in einer glücklichen Familie ist es ganz normal, wenn Mama oder Papa das eine ihrer Kinder lieber mögen als das andere. Wichtig ist, das anderweitig auszugleichen. Foto: Patrick Pleul

Hamburg. Viele Eltern glauben, sie müssten ihre Kinder immer gleich lieb haben. Dabei ist es völlig normal, ein Kind etwas mehr zu mögen als das andere und sei es auch nur phasenweise. Dann sollte man aber anderweitig für den Gefühlsausgleich des Geschwisterkindes sorgen. mehr

clearing
Still und schnell: Ertrinken fällt oft nicht auf
Ein wichtiges Hilfsmittel, das man Ertrinkenden zuwerfen sollte, falls das möglich ist. Foto: Soeren Stache

Bad Nenndorf/München. Ein Badeausflug kann vor allem für Eltern sehr anstrengend sein. Badende Kinder sollten sie nämlich nie aus den Augen lassen. Schwimmflügel können leicht von den Armen rutschen, und Ertrinkende haben oft keine Möglichkeit mehr, rechtzeitig um Hilfe zu rufen. mehr

clearing
Zurück in die Steinzeit - Kinderspiel 2016 gekürt
In Hamburg wurde der Titel „Kinderspiel des Jahres 2016” an „Stone Age Junior” vergeben. Foto: Daniel Reinhardt

Hamburg. Knapp 150 neue Gesellschaftsspiele für Kinder haben die Juroren unter die Lupe genommen und gemeinsam mit Kindern und Familien gespielt. Am Ende waren noch ein frisurgeplagter Löwe, hungrige Mäuse samt wachsamer Katze und eifrige Steinzeitler im Rennen. mehr

clearing
Jugendschützer warnen: Legal Highs können tödlich sein
Alles andere als harmlos: Mit Drogen versetzte Kräutermischungen, auch Legal Highs genannt, können zu gefährlichen Vergiftungen führen. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin. Im Internet werden sogenannte Legal Highs als harmlose Substanzen zur Lebensbereicherung angeboten. Vor allem junge Leute greifen zu. Jugendschützer schlagen Alarm, denn der Konsum kann tödlich enden. mehr

clearing
Freizeit & Familie Lieber öfter ein Kurztripp: Lange Familienurlaube sind out
Wer mehrere Wochen mit seiner Familie in die Ferien fuhr, hatte viel einzupacken. Inzwischen sind Langurlaube selten geworden. Foto: dpa

Berlin. Im Sommer drei, vier Wochen weg - das war einmal. Heute bevorzugen deutsche Familien mehrere kurze Trips. Eine Expertin mahnt Eltern: Gerade deshalb ist es wichtig, den Urlaub zu „inszenieren”. mehr

clearing
Von wegen Ferien: Fast jeder vierte Schüler lernt
Fast jeder vierte Schüler nutzt die Ferien, um regelmäßig zu lernen. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Ferien sind vor allem da, um sich ein wenig zu erholen vom täglichen Schulstress, sollte man denken. Doch fast ein Viertel aller Schüler oder auch deren Eltern sehen das offenbar anders und nutzen die Ferien dazu, um regelmäßig zu lernen. mehr

clearing
Guten Nageldesigner erkennen: Desinfizieren ist wichtig
Wer sich die Nägel machen lässt, sollte darauf achten, dass der Nageldesigner wichtige Hygiene-Regeln beachtet. Foto: Monique Wüstenhagen

Frankfurt/Main. Hübsche Nägel bekommt man nur mit der entsprechenden Pflege. Und die wiederum sehr oft nur beim Fachmann. Wer nach einem Nagelstudio Ausschau hält, sollte vor allem auf ein stimmiges Hygienekonzept achten. mehr

clearing
Testen ohne Zwang: Kindlicher Spaß an Instrumenten
Spaß an Instrumenten gewinnen Kinder am ehesten durch spielerisches Ausprobieren ohne Zwang. Foto: dpa-infocom

Berlin. Musik selber machen bringt Freude. Das wissen zwar viele Eltern aus eigener Erfahrung und doch bleibt die Frage: Wie bekommt man das eigene Kind dazu, sich für ein Instrument zu begeistern? mehr

clearing
Paddle oder Skelett: Die passende Haarbürste finden
Für kurzes Haar kommt die Skelettbürste häufig zum Einsatz, sie lässt beim Föhnen die Luft direkt ans Haar. Foto: Christin Klose

Köln. Paddle Brush, Rundbürste oder Skelettbürste? Kunststoff- oder Naturhaarborsten? Die Wahl der Bürste hängt von vielen Faktoren ab. Doch selbst wer endlich die richtige Bürste gefunden hat, pflegt seine Mähne damit nicht automatisch richtig. mehr

clearing
Das digitale Baby: Wie Apps jungen Eltern helfen
In Sachen Baby-Apps empfehlen Experten: Weniger ist mehr. Eltern sollten genau überlegen was sinnvoll und auch fürs Baby gut ist. Foto: Westend61/Sean Locke

Aachen. „Tracking” gleich nach der Geburt: Per Baby-App können Eltern die Entwicklung ihres Nachwuchses festhalten. Experten sehen das skeptisch. Sind die digitalen Tagebücher nützliche Helfer oder doch eher Überwachung am Baby-Bett? mehr

clearing
Fotos
Im Rhythmus bleiben: Tanzen als Hobby für Senioren
Seit 15 Jahren tanzt Claudia Hammerstaedt (M.) schon. Das Tanzen tut ihr gut - Schwindelgefühle hat sie durch die Drehungen beim Tanzen heute nicht mehr. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Tanzen bedeutet für die meisten Menschen vor allem eins: Lebensfreude. Gerade im Alter hilft diese Art der Bewegung, außerdem fit zu bleiben - dem Körper und dem Kopf. mehr

clearing
Aus fürs Karohemd: Streifen sind im Kommen
Das Karomuster macht Platz. Streifen sind jetzt angesagt und immer häufiger in neuen Kollektionen zu finden. Foto: Soeren Stache

Frankfurt/Main. Streifen lösen das Karomuster ab. Das karierte Hemd wird dann wohl an Bedeutung verlieren. Doch auch für Modebewusste, die keine Muster-Fans sind, gibt es neue Trends. mehr

clearing
Süßigkeiten: Wofür Kinder Geld ausgeben
Neben Bücher, Kleidung und anderer Artikel geben Kinder das meiste Geld für Süßwaren aus. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

München. Taschengeld, dass sind die Einnahmen der Kinder. Manche würden es sparen, andere widerum würden es sofort wieder ausgeben. Und wofür? Vor allem die Ausgaben für Naschwerk sind nicht unerheblich. mehr

clearing
Binden als letzte Option: Was bei Harninkontinenz hilft
Eine Harninkontinenz nehmen Betroffene oft stillschweigend hin, wechseln die Wäsche und hoffen darauf, dass das unwillkürliche Wasserlassen niemand bemerkt. Foto: Inga Kjer

Köln. Harninkontinenz ist Betroffenen in aller Regel höchst peinlich. Deshalb ist das Thema für sie nicht selten absolut tabu. Dabei lohnt es sich, mit dem Arzt darüber zu sprechen - denn Harninkontinenz lässt sich in vielen Fällen gut behandeln. mehr

clearing
Mit mehr Struktur: Das Polohemd ist zurück
Seit Jahrzehnten ist das Poloshirt ein Modeklassiker. Auch Schauspieler Hugh Jackman ließ sich bereits in einem solchen Hemd fotografieren. In diesem Sommer wird es zum Must-have. Foto: Bea Kallos/ Archiv

Frankfurt/Main. Unter den trendigen Männer-Oberteilen löst das Polohemd in diesem Sommer das Ringelshirt ab. Als Neuerung bekommt Klassiker der Sportbekleidung jetzt feine Details. mehr

clearing
Lieber nicht verschieben: Bei Reisen lieber Abstriche machen
Nicht nur davon träumen, auch umsetzen sollten ältere Menschen ihre Reisepläne. Foto: Felix Kästle

Bonn. Viele Pläne, aufwändige Reisen: Nicht immer kann man seine schönen Urlaubsideen sofort umsetzen. Dennoch sollte man sie nicht zulange aufschieben und lieber ein wenig abändern. mehr

clearing
Wenn Kinder Vermögen haben: Kindergeld zählt als Einkommen
Zahlt die Familienkasse Empfängern von Arbeitslosengeld II Kindergeld, kann sich das auf die Berechnung der Grundsicherung auswirken - etwa wenn das Kind Vermögen hat. Foto: Maurizio Gambarini

Celle. Beziehen Eltern Arbeitslosengeld II, erhalten sie in der Regel das Kindergeld zusätzlich. Denn die Leistung wird meist als Einkommen des Kindes angesehen. Anders kann es jedoch sein, wenn das Kind vermögend ist, wie ein Gerichtsurteil zeigt. mehr

clearing
Kinderbetreuung ausgedehnt: Unterhaltspflicht bleibt dennoch
Auch wenn sich ein getrennt lebender Vater mehr als nötig um sein Kind kümmert, muss er Unterhalt für das Kind bezahlen. Foto: Sebastian Kahnert

Berlin. Immer wieder gibt es Streit zwischen getrennt lebenden Eltern um den Unterhalt. Wer muss wie viel zahlen, und wer kümmert sich um die Kinder. Die Unterhaltspflicht ist dabei klar formuliert, wie ein Gerichtsurteil zeigt. mehr

clearing
Nicht als lästig abtun: Small Talk kann Senioren helfen
Ein kleines Gespräch hier und da kann wichtig sein. Foto: Jens Wolf

Bonn. Nicht immer ist Schweigen Gold. Gerade für ältere Menschen kann eine Unterhaltung gut sein. Auch wenn es nicht um tiefgründige Themen geht. mehr

clearing
Spätestens mit fünf Jahren: Kinder sollten allein einschlafen
Spätestens wenn Kinder in die Schule kommen, sollten sie allein einschlafen können. Auf diese Weise wird anhaltenden Schlafproblemen vorgebeugt. Foto: Patrick Pleul

Köln. Kinder können die Anforderungen im Alltag nur bewältigen, wenn sie genügend geschlafen haben. So kann ein Schlafmangel bei Schulkindern etwa zu schlechten Leistungen führen. Daher ist es wichtig, dass sie abends rechtzeitig zur Ruhe kommen. mehr

clearing
Das passt zur Tunika: Jeans-Shorts oder Leggins
Werbe-Ikone Verona Pooth ist immer modisch gekleidet. Foto: Philipp Schulze/Archivbild

Berlin. Für den Sommer ist die Tunika ein beliebtes Kleidungsstück: Sie ist bequem und verbreitet etwas Hippie-Flair. Aber was passt am besten zur Tunika? „Jeans und Leggins sind am unverfänglichsten”, erklärt die Stylistin Dagmar Dobrofsky aus Berlin. mehr

clearing
Ritual benutzen: Entwöhnung vom Schnuller
Um Kindern die Entwöhnung vom Schnuller zu erleichtern, werden die Nuckel mancherorts an einen Baum gehängt. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Fürth. Ein Schnuller hilft Kleinkindern, sich zu beruhigen. Meist ist er deshalb auch ein wichtiges Utensil beim Einschlafen. Doch wenn das Kind drei oder vier Jahre alt ist, sollte der Nuckel ausgedient haben. Das Entwöhnen klappt dann am besten mit einem Ritual. mehr

clearing
„Wendy” wird 30: Das Phänomen Pferdemädchen
Pferd, Mädchen, „Wendy”: Seit 30 Jahren ist die „Wendy” das Heft für weibliche Pferde-Fans. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Die Zeitschrift „Wendy” wird 30 Jahre alt. Ein guter Anlass für ein Blick auf ein Phänomen: Pferdemädchen. Was ist an den Tieren und dem - nicht gerade billigen - Hobby so toll? mehr

clearing
Trennung auf Zeit: eine Beziehungspause für die Liebe?
Auszug auf Zeit? So eine befristete Trennung kann Potenzial haben - aber nur unter gewissen Voraussetzungen. Foto: Monique Wüstenhagen

Hamburg. Muss ein Beziehungsaus immer gleich endgültig sein? Eine „Trennung auf Zeit” birgt durchaus Potenzial, schwere Konflikte in der Beziehung zu lösen. Allerdings nur unter gewissen Voraussetzungen. mehr

clearing
Das geht: Lange Socken zur kurzen Hose
Inzwischen gelten lange Socken als superschick. Foto: Jens Kalaene

München. Bis vor kurzem galten lange Socken zur kurzen Hose noch als unmodisch. Das hat sich deutlich verändert. Sie sind inzwischen alltagstauglich geworden. mehr

clearing
Wartezeiten nutzen: Bewegung für Senioren im Alltag
Ältere Menschen achten am besten auf genügend Bewegung. Wartezeiten beim Arzt können etwa für einfache Übungen genutzt werden. Foto: Patrick Pleul

Hamburg. Sportlich aktiv zu sein, ist für viele ältere Menschen körperlich nicht mehr möglich. Doch genügend Bewegung ist auch für sie wichtig. Alltagstaugliche Übungen helfen dabei. mehr

clearing
Nicht alles auf einmal: So schaffen Senioren die Hausarbeit
Wenn ältere Menschen ihre Wohnung noch selbst sauber halten, sollten sie sich beim Putzen nicht übernehmen. Besser ist es die Aufgaben im Haushalt an mehreren Tagen zu erledigen. Foto: Jens Kalaene

Bonn. Wohzimmer saugen, Küche wischen, Bad putzen - eine Wohnung in Ordnung zu halten, ist für ältere Menschen oft eine große Anstrengung. Damit sie die Arbeit nicht überfordert, planen sie dafür am besten mehrere Tage ein. mehr

clearing
Nichts Wallendes: Tunika und Kaftan sind bürotauglich
Diese Tunika wäre was fürs Ausgehen, fürs Büro definitv nicht. Foto: Jens Kalaene

Ulm. Sie sind in dieser Saison nicht wegzudenken: Tunika und Kaftan. Auch im Büro ist so ein Oberteil durchaus erlaubt. Es kommt aber auf das Styling an. mehr

clearing
Die große Ausnahme: Wie viel EM Kinder schauen dürfen
Ein junger deutscher Fan wartet mit einer Perücke und einer Brille in den Naionalfarben auf den Anpfiff. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin. Bei der Fußball-EM fiebern auch Kinder mit dem deutschen Team mit. Aber dürfen sie länger aufbleiben, wenn eine Partie erst abends läuft? Und wie lange sollen sie insgesamt während des Turniers fernsehen dürfen? mehr

clearing
Kosmetikprodukte: Es muss nicht eine Serie sein
Nachschub für „durstige” Haut. Auf der Hand lässt sich die Verträglichkeit einer Creme gut testen. Foto: Jens Schierenbeck

Berlin. Ein Wechsel von Kosmetikprodukten schadet der Haut in der Regel nicht. Die Produkte müssen auch nicht aus einer Serie stammen. Aber verträglich sollten sie sein. mehr

clearing
Es raucht, stinkt, duftet: Wo Parfum-Flakons herkommen
Das Parfüm „Opium” der Marke „Yves Saint Laurent”. Foto: Nicolas Armer

Tettau. Putzmittel? Handtasche? Goldbarren? Viele Parfum-Marken wollen immer ausgefallenere Flakons. Die Industrie, die das Glas macht, muss mithalten. mehr

clearing
Schadstoffe in EM-Shirts und Fanschminke
Gehüllt in Schwarz-Rot-Gold, die Flagge auf die Wange gemalt: Fanartikel zur EM sind im Handel wieder stark gefragt. Doch viele Billigprodukte können gesundheitsgefährdende Stoffe enthalten. Foto: Florian Schuh

Düsseldorf. Schwarz-Rot-Gold auf der Backe, das Trikot über dem Bierbauch und der Adler auf der Brust: Deutschland, bereitmachen zum Torjubel! Aber wer Fanartikel, gerade die günstigen vom Wühltisch, zur Fußball-EM kauft, sollte seine Gesundheit nicht aus dem Blick verlieren. mehr

clearing
Kleinkinder: Diese Risiken lauern in der Wohnung
Kleine Kinder schauen gerne, was sich hinter Schranktüren verbirgt. Schränke und Schubladen mit gefährlichem Inhalt sollten lieber mit Sperren gesichert sein. Foto: Mascha Brichta

Berlin. Sobald kleine Kinder mobil sind, lauern in der Wohnung plötzlich viele Gefahrenquellen. Eltern sollten diese kennen und entschärfen. mehr

clearing
Regeln im Ramadan: Eltern sollten geschlossen auftreten
Im Fastenmonat Ramadan leben Muslime nach einem anderen Tagesrhythmus als sonst. Foto: Hotli Simanjuntak

Oranienburg. Fasten Jugendliche während des muslimischen Ramadan mit, können Eltern in der Schule um Rücksichtnahme bitten. Welche Vorschläge sie zum Beispiel machen können, erklärt ein Vorsitzender des Bundeselternrates. mehr

clearing
Das sollte man beachten: Trockenrubbeln schädigt die Haare
Ein Friseur wickelt nach dem Waschen der Haare ein Handtuch um den Kopf. Foto: Britta Pedersen

Bonn. Haare sollte man nicht zu oft waschen. Manchmal ist auch eine Haarkur sinnvoll. Was immer zu beachten ist: Der Umgang mit feuchtem Haar sollte nicht zu grob sein. mehr

clearing
Schluss mit Nörgeln: Dem Partner fünf liebe Sätze sagen
Statt am Partner herum zu nörgeln, kann es sehr wohltuend sein, ihm einmal ganz bewusst liebevolle Sätze zu sagen. Foto: Britta Pedersen+

Hamburg. Den Partner kritisieren scheint mitunter leichter als ihm etwas Nettes zu sagen. Das jedenfalls gilt für langjährige Beziehungen. Da hilft es, zur Abwechslung einmal bewusst liebevolle Sätze zu formulieren. mehr

clearing
Regenbogenfamilien: Webseiten erklären und geben Tipps
Zwei Väter und zwei Kinder: Im Internet berichten Kinder in Regenbogenfamilien über ihren Alltag. Foto: Jens Kalaene

Mainz. Aufklärung und Toleranz: Unmittelbar und authentisch berichten Jugendliche in Regenbogenfamilien über ihren Alltag. Die verschiedenen Internetseiten hat eine Medienkompetenz-Stiftung ausgewählt. mehr

clearing
Elternteil hat neuen Partner: Teenager dürfen skeptisch sein
Jugendliche haben oft ein Problem damit, wenn ein Elternteil einen neuen Partner mit in die Familie bringt. Eltern sollten mit der Situation daher sehr behutsam umgehen. Foto: Britta Pedersen

Fürth. Wenn Mütter oder Väter einen neuen Partner haben, empfinden sie darüber meist große Freude. Kinder können diese Euphorie nur selten teilen. Eine Erziehungsexpertin erklärt, warum Eltern von ihnen keine Zustimmung erwarten sollten. mehr

clearing
Ein Leben voller Kampf: Frühe Armut bleibt oft lange
Kinder aus sozial schwachen Familien erhalten Unterstützung in der Freizeitstätte des Bremer Vereins „Rückenwind für Leher Kinder”. Dennoch bleiben ihre Aufstiegschancen begrenzt. Foto: Ingo Wagner

Berlin. Kinderarmut ist in Deutschland ein Massenphänomen. Und wer als Kind nicht mitmachen kann wie die anderen, hat es auch später schwer - viele schaffen es aus Hartz IV nicht dauerhaft in bessere Verhältnisse. mehr

clearing
Nicht nur für Reiche: Mehr Deutsche nehmen Au-pairs auf
Katharina Frisch (r) geht zusammen mit ihrem vierjährigen Sohn Elijah (M) und dem italienischen Au-Pair Mädchen Francesca Righetti spazieren. Foto: Nicolas Armer

Bamberg. Au-pairs sind kein Privileg der Wohlhabenden mehr. Zunehmend nehmen auch Mittel- oder Geringverdiener junge Menschen aus dem Ausland bei sich auf. mehr

clearing
Das kleine Extra: Mascara mit Pflegestoffen
Mascara kann Wimpern nicht nur stylen, sondern auch pflegen. Foto: Jens Kalaene

Darmstadt. Feuchtigkeit und Struktur verbessern: Das ist das Ziel von Mascaras mit pflegenden Eigenschaften. Was drin ist und welcher Stoff besonders wichtig ist, weiß das Portal Haut.de. mehr

clearing
Einmal zeigen lassen: Blutdruckmessen zu Hause
Fürs Blutdruckmessen ist nicht immer ein Arztbesuch erforderlich. Wollen es Senioren selbst machen, lassen sie es sich aber am besten vom Arzt oder Apotheker zeigen. Foto: Bernd Weißbrod

Baierbrunn. Leiden ältere Menschen unter zu hohem Blutdruck, sollten sie ihn regelmäßig kontrollieren. Das geht auch zu Hause. Wer das Messen selbst übernimmt, sollte jedoch wissen, wie es richtig gemacht wird. mehr

clearing
Für Kinder oder Freunde: Handgeschriebene Post macht Freude
Heutzutage ist handgeschriebene Post im Briefkasten eine Ausnahme. Foto: Patrick Pleul

Bonn. Der Briefkasten ist voll. Handgeschriebene Post ist aber selten dabei. Wer anderen eine Freude machen will, kann zum Stift greifen. mehr

clearing
Gesichtscreme vergessen: Bodylotion darf herhalten
Es kann auch mal ohne Gesichtscreme gehen. Doch bei der Alternative sollten Anwender ein paar Dinge beachten. Foto: Caroline Seidel

Frankfurt/Main. Die einzelnen Körperstellen haben unterschiedliche Bedürfnisse. Vor allem für das Gesicht empfiehlt sich eine spezielle Creme. Doch was sind die Alternativen, wenn die Gesichtscreme mal nicht zur Hand ist? mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse