E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Dies sind für die meisten die wichtigsten Hochzeitsbräuche

Was wäre eine Trauung ohne Hochzeitskuss? Kaum ein Brautpaar würde wohl auf dieses Ritual verzichten. Das Marktforschungsinstitut Innofact hat untersucht, welche Hochzeitsbräuche immer noch eine große Rolle spielen.
Mit einer Hochzeit verbinden viele noch traditionelle Bräuche. Dazu gehören vor allem Hochzeitskuss, Hochzeitstorte und Brautstrauß. Foto: Jan Woitas Mit einer Hochzeit verbinden viele noch traditionelle Bräuche. Dazu gehören vor allem Hochzeitskuss, Hochzeitstorte und Brautstrauß.
Düsseldorf. 

Tauben, Torte, Hochzeitstanz: Welche Bräuche gehören für die meisten bei einer Hochzeit zwingend dazu? An erster Stelle steht ganz klar der Hochzeitskuss.

Laut einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact darf der Hochzeitskuss für 76 Prozent der Befragten nicht fehlen. Auf den vordersten Plätzen liegen außerdem das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte (69 Prozent), der Hochzeitstanz (65 Prozent) und das Werfen des Brautstraußes (61 Prozent).

Weniger wichtig sind dagegen Bräuche wie das Entführen der Braut (18 Prozent), das Anhängen von Blechdosen ans Brautauto (17 Prozent), Baumstamm zersägen (14 Prozent) oder die Brautschuhe mit Cent-Stücken bezahlen (10 Prozent).

Im Auftrag der Online-Partnervermittlung Parship befragte Innofact im April 2018 rund 1000 Personen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen