Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Dunkelhäutige Babys nicht besser vor UV-Strahlen geschützt

Egal ob dunkle oder helle Haut. Fakt ist, dass Babyhaut immer am emfpindlichsten ist. Das gilt auch für dunkelhäutige Babys. Die Fachzeitschrift „Eltern” gibt ein paar wichtige Hinweise für Eltern.
Direkter Sonne sollten auch Babys mit dunkler Haut nicht länger als 10 Minuten ungeschützt ausgesetzt sein. Foto: Patrick Pleul/dpa Direkter Sonne sollten auch Babys mit dunkler Haut nicht länger als 10 Minuten ungeschützt ausgesetzt sein. Foto: Patrick Pleul/dpa
Hamburg. 

Reagieren Babys mit dunklen Haaren und Augen weniger empfindlich auf Sonne als hellhäutige Babys? So einfach ist es nicht. In den ersten Lebensjahren kann man die Merkmale von Babyhaut mit dem empfindlichsten Hauttyp 1 vergleichen.

Das heißt: Kinder sollten nicht mal zehn Minuten ungeschützt in der Sonne sein, heißt es in der Zeitschrift „Eltern” (Ausgabe Juni 2017).

Selbst dunkelhäutige Kinder müssen den natürlichen Sonnenschutz mit der Zeit erst noch aufbauen. Erst mit etwa 16 Jahren kann man sinnvoll zwischen den sechs Hauttypen (sehr empfindlich bis sehr unempfindlich) unterscheiden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse