Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Eltern müssen auf einheitliche Medienregeln achten

Damit Kinder nicht unbegrenzt an Computer, Handy und TV sitzen, sollten Eltern klare Regeln für die Mediennutzung aufstellen. Das Problem: Vater und Mutter lassen sich oft gegeneinander ausspielen. Aber auch dafür gibt es eine Lösung.
Für Kinder sollten bei den Eltern und Großeltern die gleichen Regeln fürs Fernsehen gelten. Foto: Patrick Pleul/dpa Für Kinder sollten bei den Eltern und Großeltern die gleichen Regeln fürs Fernsehen gelten. Foto: Patrick Pleul/dpa
Berlin. 

Wie lange darf man Fernsehen und wie oft im Internet surfen? Regeln rund um die Mediennutzung sind in vielen Familien Haupt-Streitthema - und oft sind sich Mütter und Väter nicht ganz einig.

Väter erlaubten oft mehr und fühlten sich selbst kompetenter, erläutert die Initiative „Schau hin! Was Dein Kind mit Medien macht”. Wichtig sei aber, dass Eltern sich abstimmen und den Kindern die gleichen Regeln vermitteln. Diese sollten nicht nur bei Mama und Papa, sondern beispielsweise auch bei den Großeltern gelten.

Besonders wichtig sei, dass sich Eltern nicht gegeneinander ausspielen lassen. Idealerweise hält die Familie gemeinsam alle Regeln in einem Mediennutzungsvertrag fest - und die Eltern einigen sich auf eine Linie. So kann ein Mediennutzungsvertag aussehen: www.mediennutzungsvertrag.de

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse