Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Erinnerungen unterm Baum: Geschenke für Demenzerkrankte

Jedes Jahr wieder fragen sich Angehörige: Was schenkt man einem demenzkranken Menschen? Eine gute Idee, sind Geschenke, die Erinnerungen wachrufen, rät eine Expertin.
Mit welchem Geschenk können Demenzkranke am meisten anfangen? Sinnvoll ist etwa ein Fotoalbum, das bei dem Beschenkten Erinnerungen an früher weckt. Foto: Friso Gentsch/dpa Mit welchem Geschenk können Demenzkranke am meisten anfangen? Sinnvoll ist etwa ein Fotoalbum, das bei dem Beschenkten Erinnerungen an früher weckt.
Berlin. 

Wer ein Weihnachtsgeschenk für einen Menschen mit Demenz sucht, kann sich überlegen, was ihm oder ihr früher gut gefallen hat. Ein Fotoalbum zum Beispiel kann die Erinnerung an liebgewonnene Menschen oder die Zeit, in der der Betroffene selbst jung war, heraufbeschwören.

Auch eine CD mit Musik, die der Erkrankte früher gern hörte, macht vielleicht Freude, erläutert Susanna Saxl von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft. Ist die Krankheit weiter fortgeschritten, bieten sich Geschenke an, die die Sinne anregen - ein großes weiches Kuscheltier zum Beispiel, eine Nesteldecke mit Knöpfen oder eine Lavalampe. „Es gibt auch Bücher zum Vorlesen und selber Lesen für Menschen mit Demenz”, sagt Saxl. Sinnvoll kann ihr zufolge auch ein spezielles Telefon sein, bei dem sich Kurzwahltasten mit Fotos wichtiger Personen im Umfeld programmieren lassen. Das unterstütze die Selbstständigkeit.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse