E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 19°C

Lederschuhe lassen sich weiten

Sind die neuen Schuhe aus hochwertigem Leder gearbeitet, können sie nachträglich noch etwas geweitet werden. Foto: Matthias Balk Sind die neuen Schuhe aus hochwertigem Leder gearbeitet, können sie nachträglich noch etwas geweitet werden. Foto: Matthias Balk
Offenbach. 

Bei der Anprobe haben sie noch gut gepasst, doch schon beim ersten Spaziergang fangen die neuen Schuhe an zu drücken. Wem es so ergeht, sollte seine Neuanschaffung zum Schuhmacher bringen.

Enge Lederschuhe lassen sich in der Regel um bis zu eine halbe Nummer weiter machen. «Wichtig ist, dass es sich um hochwertiges, nicht zu feines Leder handelt», erläutert Claudia Schulz vom Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie in Offenbach. Denn dieses reiße leicht.

Auch Modelle mit Reißverschlüssen seien weniger geeignet, da die Nähte kaputt gehen könnten oder genau hier das Leder einen Riss bekomme. «Aber ein guter Schuhmacher weiß das einzuschätzen», sagt Schulz. «Sehr gut weiten lassen sich in der Regel Stiefelschäfte - aber auch nicht bis ultimo.»

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen