Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Nicht nur Kontakt zu Gleichaltrigen

Ein guter Freundeskreis ist für Menschen im Alter wichtig. Oft haben sie aber das Problem, dass die meisten Bekannten gleichaltrig oder sogar älter sind.

Ein guter Freundeskreis ist für Menschen im Alter wichtig. Oft haben sie aber das Problem, dass die meisten Bekannten gleichaltrig oder sogar älter sind. „Viele merken dann auf einmal: „Ich bin der oder die letzte Überlebende“», erklärt Christine Sowinski vom Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA). Um nicht in diese Situation zu geraten, müssten sich Senioren rechtzeitig darum bemühen, eine möglichst altersgemischte Gruppe von Menschen zu kennen. Kontakte zu etwas jüngeren Menschen könnten sich beispielsweise in der Verwandtschaft ergeben - etwa über Enkel und Urenkel. Auch im Urlaub schließe manch einer Bekanntschaften zu jüngeren Menschen. Nicht zuletzt lassen sich Kontakte auch über ehrenamtliche Arbeit knüpfen. „Am wichtigsten ist vor allem, nicht engstirnig zu werden und zu denken ,Ich bin zu alt und kann mit Jüngeren nichts mehr anfangen‘“, sagt Sowinski.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse