Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige LS Lederservice Sie suchen einen Spezialisten aus Rhein-Main? Frankfurt am Main 24°C

Was drunter kommt: Schmale Tops unter die Latzhose

Viele verkennen sie als unmodisches Symbol der Öko-Bewegung. Doch die Latzhose eignet sich auch für einen sportlich-lässigen Look. Damit dieser gelingt, sollte das Oberteil dazu passen. Eine Stilberaterin sagt, worauf zu achten ist.
Wer eine Latzhose trägt, sollte dazu ein schmales Oberteil auswählen. Foto: Britta Pedersen Wer eine Latzhose trägt, sollte dazu ein schmales Oberteil auswählen. Foto: Britta Pedersen
Offenbach. 

Lange Zeit waren sie ins modische Abseits geraten: Nun sind die Latzhosen zurück. Aber wie trägt man sie richtig? Weil die Latzhose eine eher gerade Silhouette schafft, kommen darunter am besten eher schmal geschnittene Oberteile zum Einsatz.

Wer die sportliche Jeans-Variante gewählt hat, nimmt dazu ein lässiges T-Shirt, ein Longsleeve oder ein Tanktop - derzeit gern in Ringeloptik. Angezogener wirke die Kombination mit Poloshirt oder Kurzarmbluse, erklärt die Stilberaterin Silke Gerloff aus Offenbach.

Für die angesagten locker sitzenden Latz-Shorts im Used-Look empfiehlt die Expertin ein Shirt mit Carmenausschnitt. Für den Abend ist die Kombination mit Spitzentops oder Seidenshirts schön, dazu kommen High Heels an die Füße. Ansonsten passen zur Latzhose im Sommer aber auch Stoff-Sneaker, Espadrilles oder Römersandalen. Für den etwas klassischeren Look ziehen Frauen spitze Ballerinas an.

Übrigens: Im Herbst braucht die Latzhose nicht gleich wieder im Kleiderschrank verschwinden. Dann kombiniert man sie einfach mit einem schmalen Rollkragenpullover und Loafern.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Familie

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse