Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 21°C

Geld & Recht

Ein Riester-Vertrag kann sich als Altersvorsorge in Zeiten niedriger Zinsen lohnen. Denn hier bekommen Sparer wenigstens staatliche Förderung.
AltersvorsorgeWer von der Riester-Rente profitiert

Die Riester-Rente hat keinen guten Ruf. Doch nüchtern betrachtet lohnt sie sich für viele - finden zumindest die Experten der Stiftung Warentest. Die Voraussetzung: Versicherte wählen den richtigen Vertrag und nutzen die staatliche Förderung voll aus. mehr

Anleger investieren verstärkt in Aktienfonds
Die Menge an Investitionen an der Börse hat in den letzten Monaten stark zugenommen. Foto: dpa-infocom

Frankfurt/Main. Die Zinsen auf gespartes Geld sind seit langer Zeit gering. Daher neigen viele Anleger nun dazu, ihr Kapital an der Börse in Aktienfonds zu investieren. mehr

clearing
Zwei-Euro-Stücke mit Helmut-Schmidt-Motiv ab 2018
Eine Zwei-Euro-Münze mit dem Konterfei des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt - frisch aus der Prägemaschine.

Hamburg. Viele Europäer werden ihn künftig im Portemonnaie haben: Helmut Schmidt. Sein Porträt erscheint auf 30 Millionen Zwei-Euro-Münzen, die im kommenden Jahr in Umlauf kommen. Bei der ersten Prägung hilft die Tochter des Altkanzlers. mehr

clearing
Fachanwalt gibt Tipps Welche Pflichten und Rechte Augenzeugen haben
Wer als Augenzeuge vor Gericht aussagt, hat das Recht, die Auskunft zu verweigern. Denn er muss sich und seine Angehörigen mit seiner Aussage nicht belasten.

Berlin. Wer eine Straftat oder einen Unfall beobachtet, muss oft schnell entscheiden: Sollte ich eingreifen und helfen? Sollte ich mich als Zeuge zur Verfügung stellen? Ein Überblick über Rechte und Pflichten von Augenzeugen. mehr

clearing

Bildergalerien

Gerichtsurteil Unterhalt: Finanzamt darf Kindergeld nicht anrechnen
In der Steuererklärung kann man im Jahr 2017 bis zu 8820 Euro Unterhaltszahlungen zuzüglich Basiskrankenkassenbeiträge als außergewöhnliche Belastung geltend machen.

Münster. Elternteile einer eheähnlichen Gemeinschaft können Unterhaltszahlungen steuerlich geltend machen. Dabei darf das Finanzamt den absetzbaren Unterhalt nicht um das Kindergeld kürzen, wie ein Fall beim Finanzgericht Münster zeigt. mehr

clearing
Veranstaltung mit Kollegen: Teilnahme nicht unfallversichert
Bei einer privat verabredeten Wanderung mit Kollegen greift die gesetzliche Unfallversicherung nicht.

Darmstadt. Ob gemeinsames Feierabendbier oder der Besuch einer Veranstaltung in der Freizeit - Verabreden sich Kollegen zu einer Unternehmung, zählt das nicht als betriebliche Gemeinschaftsveranstaltung. Was bedeutet das für die Unfallversicherung? mehr

clearing
Grenzen und Widerstände: Der richtige Umgang mit Bargeld
Ulrich Binnebößel ist Experte für Zahlungsverkehrsfragen beim Handelsverband Deutschland (HDE).

Berlin. Viele Verbraucher zahlen beim Einkaufen gerne mit Scheinen und Münzen. Aber die Barzahlung kann an Grenzen stoßen: Zum Beispiel wenn der Großeinkauf mit kleinen Münzen beglichen werden soll oder im Ein-Euro-Shop mit großen Scheinen gewedelt wird. mehr

clearing
Azubis bei Haftpflicht oft über Eltern versichert
Auszubildende sollten rechtzeitig prüfen, ob sie über ihre Eltern versichert sind.

Berlin. Wer eine Ausbildung beginnt, muss sich um viel Papierkram kümmern. Den Abschluss einer Haftpflichtversicherung können sich Azubis aber ersparen, wenn sie etwa über ihre Eltern versichert sind. Bestimmte Kriterien müssen dafür erfüllt werden. mehr

clearing
ANZEIGE
Wie Privatpersonen ihre Finanzen effektiv auf den Prüfstand stellen Deutschland ist noch immer nicht nur ein Land der Sparfüchse, die zuhauf das Geld auf Sparbuch, Tages - und Festgeld fatalerweise anlegen, sondern auch eines, welches viele Finanzanalphabeten beherbergt. mehr
Auf Zeit im Ausland - Welche Versicherung weiterhin greift
Wer für längere Zeit ins Ausland geht, sollte seinen Versicherungsschutz beachten.

Berlin. Wenn man für eine längere Zeit außerhalb Deutschlands unterwegs ist, ist es ratsam, seine Versicherungen zu prüfen. Denn nicht bei allen Angeboten ist der Auslandschutz inklusive. mehr

clearing
Social Investing: Strategie muss zu eigenen Zielen passen
Auch beim Social Trading muss die Strategie zu den eigenen Plänen passen.

Frankfurt/Main. Anleger sollten sich bewusst sein, dass Trends wie Social Trading kein Ersatz für ganzheitliche Anlegestrategien sind. Wichtig ist, bei der Wahl der Investments die eigenen Plänen weiterzuverfolgen. mehr

clearing
Mehr Freiheit beim Kontowechsel: Deutsche bleiben zögerlich
Nur wenige Bankkunden nutzen die vor einem Jahr gestärkten Rechte zum Kontowechsel.

Frankfurt/Main. Einfacher, schneller, unbürokratischer - stärkere Rechte für Verbraucher sollen den Kontowechsel erleichtern. Seit einem Jahr gibt es das neue Gesetz. Bewegt das Bankkunden zum Wechsel? mehr

clearing
Ratgeber-Bestseller: Mit Wiedereinsteigern in den Spätsommer
Wiedereinsteiger: „Das Kind in dir muss Heimat finden. In drei Schritten zum starken Ich” von Stefanie Stahl.

München. Mit dem Leitfaden „Jetzt! Die Kraft der Gegenwart” zeigt Weisheitslehrer Eckhart Tolle Wege zum Glück im Hier und Jetzt auf. Erfolgsautorin Stefanie Stahl vermittelt mit ihrem Ratgeber „Das Kind in dir muss Heimat finden” Ansätze zur Lösung ... mehr

clearing
Lässt sich Gassi gehen steuerlich absetzen?
Akzeptiert das Finanzamt die Kosten für das Hundeausführen in der Steuererklärung nicht, können Verbraucher Einspruch einlegen und das Ruhen des Verfahrens beantragen.

Kassel. Gassi gehen von einem Tierbetreuer erledigen lassen und dann die Kosten von der Steuer absetzen - geht das? Das Finanzgericht Hessen sagt ja. Das oberste deutsche Steuergericht muss aber auch noch entscheiden. mehr

clearing
Banken müssen über Risiken von Finanzprodukten aufklären
Finanzberater müssen nach der Beratung ein Protokoll erstellen. So können Kunden besser abwägen, ob die Geldanlage die richtigen Kriterien erfüllt.

Berlin. Die Auswahl an unterschiedlichen Finanzprodukten ist groß und unübersichtlich. Kunden möchten deshalb besonders gut über Risiken aufgeklärt werden. Denn je höher die Rendite, desto höher das Risiko. mehr

clearing
Altersvorsorge: Renteninformation weist Bruttowerte aus
Die Renteninformation enthält Angaben über die erworbenen Anwartschaften und die Höhe der künftig zu erwartenden Altersrente.

Berlin. Wie hoch wird meine Rente voraussichtlich sein? Das fragen sich viele und schauen ratlos auf ihre Renteninformation. Welche Angaben diese enthält, erklärt die Deutsche Rentenversicherung Bund. mehr

clearing
Finanzen Wann sich vermögenswirksame Leistungen lohnen
Mitunter hilft sogar der Chef beim Vermögensaufbau: Vermögenswirksame Leistungen sind eine Zusatzleistung, die viele Beschäftigte nutzen können.

Berlin. Banksparplan, Fondssparplan oder Bausparvertrag - das sind einige Optionen, wie Arbeitnehmer Vermögenswirksame Leistungen (VL) anlegen können. Doch welche Anlageform lohnt sich? mehr

clearing
Kann man eine Girokarte wieder entsperren?
Geht die Girocard verloren, sollte man sie schnellstmöglich sperren lassen.

Düsseldorf. Es ist vielen schon passiert: Die Girokarte ist einfach unauffindbar. Zur Sicherheit sollt man sie gleich bei der Bank sperren lassen. Aber ist auch eine Entsperrung möglich, wenn sie plötzlich wieder auftaucht? mehr

clearing
Europäisches Nachlasszeugnis: Gegenstände nicht Teil davon
Ein Fall vorm Oberlandesgericht Nürnberg zeigt: Nachlassgegenstände sind nicht Bestandteil eines europäischen Nachlasszeugnisses.

Nürnberg. Mit einem europäischen Nachlasszeugnis können sich Angehörige als Erben ausweisen. Sie können darin aber nicht festhalten lassen, welche Gegenstände zum Nachlass gehören. mehr

clearing
Zahnbehandlung: Kasse darf nur MDK als Gutachter senden
Will die Krankenkasse ihre Leistungspflicht für eine Zahnbehandlung prüfen, dann darf sie nur den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) als Gutachter beauftragen.

München. Die Krankenkassen dürfen nicht irgendeinen Gutachter schicken, um die Ansprüche von Patienten einzuschätzen. Erlaubt ist nur der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK). mehr

clearing
Robo-Advisor nicht blind vertrauen
Wer sein angesparte Geld über einen Robo-Advisor anlegen möchte, sollte sich gut über die Risiken informieren.

Bonn. Tipps für Geldanlage aus dem Internet, ohne dass ein ewig langes Beratungsgespräch bei der Bank geführt werden muss. Was auf den ersten Blick nicht verkehrt klingt, kann mit Risiken verbunden sein. mehr

clearing
Nottestament braucht drei unabhängige Zeugen
Ein Testament kann auch mündlich rechtskräftig sein, wenn drei neutrale Zeugen bei der Erklärung anwesend sind.

Köln. Manchmal muss es schnell gehen. Wer seinen letzten Willen nicht mehr aufschreiben kann, kann ihn vor drei Zeugen auch mündlich erklären. Die Zeugen dieses Nottestamentes sollten aber gut ausgewählt werden. mehr

clearing
Finanzen Einkommen mit Bankauszahlplan aufstocken
Gerade im Alter sind viele Menschen auf ein zusätzliches Monatseinkommen angewiesen. Ein Bankauszahlplan könnte in dem Fall die passende Anlageform sein.

Berlin. Nicht immer ist das Ersparte für eine größere Investition vorgesehen. So mancher möchte die Geldsumme eher in monatliche Zahlungen umwandeln. Die Lösung dafür könnte ein Bankauszahlplan sein. Jedoch hat die Anlageform auch Nachteile. mehr

clearing
Tanzpartner haftet nicht für Sturz beim Drehen
der Tanzpartner kann bei Unfall nicht in Haftung genommen werden.

Frankfurt. Beim Tanzen zugezogene Verletzungen sind selbstverschuldet und können nicht dem Tanzpartner angelastet werden. Schadensersatzforderungen haben daher keine Aussicht auf Erfolg. mehr

clearing
Verbraucher müssen für Lieferung nur einmal zahlen
Verlangen Online-Händler anders als vereinbart eine zusätzliche Liefergebühr, sollten sich Kunden dagegen wehren.

Stuttgart. Einmal geliefert - doppelt kassiert? Vor dem Landgericht Lübeck wurde ein Online-Händler dafür abgemahnt. Dieser hatte eine zusätzliche Liefergebühr berechnet. mehr

clearing
Erwerbsminderungsrente gibt es nur auf Antrag
Wer seinen Beruf aus gesundheitlichen Gründen aufgeben muss, der kann eine Erwerbsminderungsrente beantragen.

Berlin. Es kann jeden treffen. Eine Krankheit oder ein Unfall können dazu führen, dass Berufstätige ihren Job nicht mehr ausführen können. Dann können sie eine Erwerbsminderungsrente beantragen. Wie das geht, wird hier erklärt. mehr

clearing
Krankenkasse muss innerhalb von drei Wochen entscheiden
Eine Krankenkasse muss innerhalb von drei Wochen über einen Leistungsantrag entscheiden.

München. Patienten haben das Recht auf eine zügige Bearbeitung ihrer Anträge. Denn die Krankenkassen müssen sich an eine gesetzliche Entscheidungsfrist halten. Wird diese überschritten, gilt der Antrag als genehmigt. Das zeigt ein Urteil. mehr

clearing
Finanzamt muss verspätete Nebenkostenabrechnung akzeptieren
Ein Gerichtsurteil zeigt, dass Mieter die Betriebskosten beim Finanzamt auch nachmelden können und den Steuerbescheid nachträglich ändern lassen können.

Berlin. Nebenkosten zum Beispiel für Schornsteinfeger, Hausreinigung und Gartenpflege können Mieter steuerlich absetzen. Kommt die Betriebskostenabrechnung erst nach dem Steuerbescheid, ist auch ein nachträglicher Abzug möglich. mehr

clearing
Wie man einen Verein ins Leben ruft
e.V. - diese Buchstaben stehen für „eingetragener Verein”. Gründen kann einen solchen Verein im Prinzip jeder. Es kommt nur auf die richtige Satzung an.

Freiburg. Einen Verein gründen kann im Prinzip jeder. Wichtig ist die Satzung. Bei ihrem Erstellen sollten Gründer idealerweise auf professionelle Hilfe setzen. mehr

clearing
Fotos
Manche Euro-Münze hat Sammlerwert
Bei Zwei-Euro-Münzen mit dem Hamburger Michel lohnt sich ein genauerer Blick. Bei einigen Exemplaren ist die alte Europakarte auf der Rückseite abgebildet.

Berlin. Nach einer Reise ins Ausland finden sich in der Geldbörse oft Münzen aus anderen Ländern. Praktisch, wenn es Euro-Münzen sind, denn die können Verbraucher auch hier wieder ausgeben. Manchmal sind die unscheinbaren Mitbringsel sogar richtig wertvoll. mehr

clearing
Vereinigte Lohnsteuerhilfe Finanzamt an Kosten durch Unwetterschäden beteiligen
Unwetterschäden, die nicht schon von einer Versicherung übernommen wurden, können unter Umständen von der Steuer abgesetzt werden.

Neustadt/Weinstraße. Einige Unwetter hinterlassen Schäden am Gebäude. Nicht immer kommt dafür eine Versicherung auf. Doch Betroffene können die Reparaturkosten in dem Fall steuerlich geltend machen. Die Vereinigte Lohnsteuerhilfe erklärt, worauf zu achten ist. mehr

clearing
Umfrage: Bei Negativzinsen würden viele die Bank wechseln
Laut einer Forsa-Umfrage hält die Mehrheit der Deutschen einen Wechsel des Kreditinstituts für sehr wahrscheinlich, sollten Negativzinsen ihr Girokonto-Guthaben gefährden.

Leipzig. Die Vorstellung, dass das Guthaben auf dem Girokonto durch Negativzinsen gemindert wird, bewegt viele Deutsche. Wechselt man in einem solchen Fall besser die Bank? Was Bürger von dieser Option halten, zeigt eine Umfrage. mehr

clearing
Sparverhalten der Deutschen: Aktien weiterhin wenig gefragt
Welchen Verlauf die Aktien-Kurse nehmen, interessiert die Deutschen nicht sehr. Ihr Geld investieren sie lieber in Lebensversicherungen.

Berlin. Aktien sind in der Bundesrepublik nicht sonderlich beliebt. Daran hat sich auch in letzter Zeit nichts geändert, wie der Bundesverband deutscher Banken mitteilt. Mehr Vertrauen genießt eine andere Geldanlage. mehr

clearing
Zwei Neueinsteiger in der „Focus”-Bestseller Ratgeber
Der Ratgeber: „Diabetes. Das Anti-Insulin-Prinzip” vom Autor und Mediziner Rainer Limpinsel befasst sich unter anderem mit alternativen Behandlungsansätzen der Zuckerkrankheit.

München. In seinem Ratgeber: „Diabetes. Das Anti-Insulin-Prinzip”, offenbart der Mediziner Rainer Limpinsel die Widersprüche der schulmedizinischen Diabetes-Behandlung. Tanja Campell vermittelt in ihrem Buch: „Handlettering Alphabete” die Fähigkeit zur ... mehr

clearing
Rentner können Zuschuss zur Krankenversicherung beantragen
Rentenbezieher können einen Zuschuss zu ihrer Krankenversicherung beantragen. Pflichtversicherte brauchen nicht extra einen Antrag stellen.

Berlin. Gerade bei Menschen mit einer niedrigen Rente können die Kosten für die Krankenversicherung ziemlich zu Buche schlagen. Doch wer Mühe hat, das Geld aufzubringen, bekommt Unterstützung von der Deutschen Rentenversicherung. mehr

clearing
Tagesgeld, Sparbuch, Girokonto: beliebte Anlageformen
Vergleichsweise wenige Sparer investieren in risikoreiche Aktien. Lieber wird das Geld auf dem Sparbuch angelegt.

Berlin. Wer sein Geld riskant anlegt, kann viel gewinnen - aber auch viel verlieren. Laut einer Umfrage achten Sparer hierzulande eher auf die Sicherheit. Das macht klassische Anlageformen beliebt. mehr

clearing
Vorsorgebevollmächtigte müssen über Geldabhebungen aufklären
Vorsorgebevollmächtigte müssen über Geldabhebungen, die sie für den Vollmachtgeber durchführen, Auskunft geben können.

Karlsruhe. Erben können Auskünfte zu Kontobewegungen verlangen, die kurz vor dem Tod des Erblassers von Vorsorgebevollmächtigten durchgeführt wurden. Aber nur unter bestimmten Bedingungen muss das Geld zurückgegeben werden. mehr

clearing
Kein Arbeitsunfall beim frische Luft schnappen
Von der Unfallversicherung abgedeckt sind nur die Wege, die Arbeitnehmer wegen des Beschäftigungsverhältnisses zurücklegen. Das zeigt ein Fall beim Landessozialgericht in Stuttgart.

Stuttgart. Die Unfallversicherung greift nicht im Falle einer Arbeitsunterbrechung zu eigennützigen Zwecken - zum Beispiel bei einem kurzen Gang an die frische Luft. Das macht ein Gerichtsurteil in Baden-Württemberg deutlich. mehr

clearing
Wie man eine Arbeitnehmersparzulage beantragt
Eine Arbeitnehmersparzulage bekommt man nur auf Antrag. Diesen kann man über die Steuererklärung stellen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Berlin. Wer wenig verdient, kann bei den Vermögenswirksamen Leistungen (VL) eine Geldzulage vom Staat bekommen: die Arbeitnehmersparzulage. Doch diese muss beantragt werden. Wie das geht. mehr

clearing
Schmerzensgeld: So kommen Geschädigte zu ihrem Recht
Wer sich bei einem Unfall unverschuldet den Arm bricht, kann Anspruch auf Schmerzensgeld haben. Dafür sollten man sich zunächst an die Haftpflichtversicherung des Verursachers wenden.

Berlin. Fahrradunfall, ärztlicher Behandlungsfehler oder Prügelei: Wer bei solchen Vorfällen verletzt wird, hat in der Regel Anspruch auf Schmerzensgeld. Experten erklären, auf was Betroffene achten müssen, damit sie angemessen entschädigt werden. mehr

clearing
Wann Familien eine Sorgerechtsverfügung brauchen
Jan Bittler ist Geschäftsführer der Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge.

Berlin. Wer kümmert sich um meine Kinder, wenn ich sterbe? Diese Frage können Eltern einfach regeln - mit einer Sorgerechtsverfügung. Doch was muss darin stehen und wie bringen Eltern die Verfügung auf den Weg? mehr

clearing
Nießbrauch statt Unterhalt - So können Eltern Steuern sparen
Wer ein Grundstück oder eine Immobilie vermietet, muss die Einkünfte versteuern. Wird dem studierenden Kind ein Nießbrauch eingeräumt, fallen weniger Steuern an.

Berlin. Einkünfte aus Vermietung müssen in der Regel versteuert werden. Jedoch können die Steuern geringer ausfallen, wenn der Nutznießer noch in der Ausbildung ist. Eltern können den Vorteil nutzen. mehr

clearing
Verbraucher trauen bei Apps eher Banken als FinTechs
Mal eben schauen, wie die Aktien stehen? Mit Finanz-Apps kein Problem. Doch viele Kunden trauen solchen Angeboten nur, wenn sie von ihrer Bank kommen.

Frankfurt/Main. Seit einigen Jahren halten moderne Technologien auch in der Finanzwelt Einzug. Doch noch zeigen sich die Verbraucher zurückhaltend - zumindest wenn die Angebote von jungen FinTech-Unternehmen kommen. mehr

clearing
Online-Banking für Mehrheit inzwischen selbstverständlich
Den Kontostand abrufen oder eine Überweisung tätigen - alle Bankgeschäfte können mittlerweile bequem im Internet erledigt werden.

Berlin. Geldgeschäfte im Internet sind bequem: kein Gang zum Schalter und kein Papierkram. Schon längst nutzen nicht mehr nur junge Menschen die Dienste der Banken im Netz. mehr

clearing
Geldanlagen Angst vorm Digitalen: Deutsche zögern bei Geldanlage im Netz
Online-Banking ist für viele Bankkunden eine Selbstverständlichkeit. Doch um Geld anzulegen, gehen die meisten lieber herkömmliche Wege.

Frankfurt/Main. Mit automatisierter Geldanlage wollen junge Finanzfirmen und immer mehr Banken das Sparen im Netz günstiger, bequemer und rentabler machen. Doch die Deutschen halten sich zurück. Sie experimentieren zwar - aber lieber mit altbekannten Geldanlagen. mehr

clearing
Zahlen per Chip: Händler muss Bezahlvorgang aktiv auslösen
Kontaktloses Bezahlen funktioniert über den in der Karte integrierten Chip. Ein Bezahlvorgang muss aber aktiv ausgelöst werden und kann nicht aus Versehen passieren.

Berlin. Das Zahlen mit einer Kredit- oder Girokarte ist für viele alltäglich geworden und funktioniert ganz einfach. So einfach, dass man über den Bezahlvorgang oft nicht mehr nachdenkt. Doch kann das kontaktlose Zahlen auch versehentlich ausgelöst werden? mehr

clearing
Verbraucher verstehen Effektivzins oft nicht
Der Effektivzins umfasst neben dem Sollzins für das Immobiliendarlehen auch Nebenkosten wie Versicherungen oder die Eintragung einer Grundschuld.

Den Begriff Effektivzins haben viele schon einmal gehört. Aber nur wenige wissen, dass er dazu dient, die Gesamtkosten einer Immobilienfinanzierung zu überschauen. Das zeigt eine repräsentative Umfrage. mehr

clearing
Börsengeschäfte: Penny Stocks sind riskant
An der Börse zahlt sich Geduld meist aus. Unüberlegte Investitionen können dagegen teuer werden. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Frankfurt/Main. An der Börse können Aktien schnell steigen, aber auch rasch wieder fallen. Anleger sollten daher nicht dem sofortigen Gewinnversprechen folgen, sondern eher Geduld haben. mehr

clearing
Anerkennung der Berufskrankheit trotz Vorerkrankung möglich
Vorerkrankungen schließen die Anerkennung einer Berufserkrankung nicht aus.

Darmstadt. Sind Arbeitnehmer jahrelang besonderen Belastungen am Arbeitsplatz ausgesetzt, können Berufskrankheiten auftreten. In bestimmten Fällen werden diese auch dann anerkannt, wenn es Vorerkrankungen gab. mehr

clearing
Stromleitung auf Grundstück: Wird Entschädigung versteuert?
Überquert eine Stromleitung das Grundstück, muss dem Besitzer eine Entschädigung gezahlt werden. Ob diese Summe zu versteuern ist, hat noch der BGH zu klären.

Berlin. Wird über einem Grundstück eine Stromleitung errichtet, mindert das den Grundstückswert. Dem Besitzer steht daher eine Entschädigung zu. Darf das Finanzamt auf die Ausgleichssumme Steuern erheben? mehr

clearing
Bank wechseln: So kommen Verbraucher zum günstigen Konto
Der Wechsel eines Kontos ist unkomplizierter, als viele Kunden vermuten.

Bremen. Steigen die Kontogebühren oder wird die Filiale um die Ecke geschlossen, sorgt das für Unzufriedenheit bei den Bankkunden. So mancher denkt dann über einen Wechsel nach. Aber wie funktioniert dieser? mehr

clearing
Finanzspritze in der Kinderpause: Tipps für mehr Elterngeld
Eltern können aus dem Elterngeld mehr herausholen. Dafür müssen sie zum Beispiel ihre Steuerklasse rechtzeitig vor der Geburt des Kindes ändern.

Berlin. Das Elterngeld soll Mütter und Väter unterstützen, die sich um ihre Kinder kümmern. Je nachdem, was im Antrag steht, fällt der Zuschuss höher oder niedriger aus. Mit diesen fünf Tipps holen Eltern mehr raus. mehr

clearing
Warum es sich lohnt, den Steuerbescheid zu prüfen
Einfach abheften sollten Steuerzahler ihren Steuerbescheid nicht. Oft verbergen sich in dem Dokument Fehler, die sich am Ende auszahlen können.

Berlin. Irren ist menschlich. Das gilt auch für Finanzbeamte. Steuerzahler sollten deshalb ihren Steuerbescheid nicht einfach abheften. Denn Fehler lassen sich mit einem Einspruch einfach korrigieren. mehr

clearing
Bei Aktien kommt es auf die Haltedauer an
Die Investition in Aktien sollte wohl überlegt sein, könnte sich aber bei einer langen Haltedauer auszahlen. Foto: dpa-infocom

Frankfurt/Main. In Aktien zu investieren, ist vielen Menschen zu riskant. Dabei kann es sich durchaus lohnen, zumindest wenn Anleger lange an den Börsenpapieren festgehalten. mehr

clearing
Gericht weist Klage gegen Höhe von Steuerzinsen ab
Um die hohen Nachzahlungszinsen von 6 Prozent kommen säumige Steuerzahler nicht herum.

Münster. Verbraucher müssen immer niedrigere Sparzinsen hinnehmen. Aber die Nachzahlungszinsen bleiben so hoch wie sie sind? Das fand ein Ehepaar ungerecht und erhob Klage. Jetzt haben die Finanzrichter in Münster darüber geurteilt. mehr

clearing
Steuererleichterung Fahrtenbuch von Dienstwagen sorgfältig führen
Ein Fahrtenbuch muss bestimmten Anforderungen gerecht werden. Sonst droht eine pauschale Abrechnung.

Berlin. Ein Fahrtenbuch kann eine Steuererleichterung bringen. Allerdings muss es dafür ordentlich geführt werden. Welche Punkte zwingend aufgeschrieben werden müssen, ist bei privaten und dienstlichen Fahrten unterschiedlich. mehr

clearing
BFH: Scheidungskosten nicht steuerlich absetzbar
Aus und vorbei: Wenn sich Ehepartner scheiden lassen, kostet das Geld. Diese Kosten können sie nicht als außergewöhnliche Belastung geltend machen.

München. Eine Scheidung ist nicht nur eine emotionale Belastung. Sie kann auch teuer werden, wenn sich beide Seiten vor Gericht streiten. An den Kosten konnte bisher oft das Finanzamt beteiligt werden. Doch dem hat der Bundesfinanzhof nun einen Riegel vorgeschoben. mehr

clearing
Mit dem Geld der Masse: Spenden sammeln per Crowdfunding
Mit dem Schwarm zum Erfolg? Viele Projekte lassen sich mit Crowdfunding finanzieren. Allerdings braucht es dafür auch eine Strategie.

Leipzig. Wer Ideen hat, aber kein Geld für die Umsetzung, kann zur Bank gehen - oder sich die richtigen Sponsoren suchen. Manchmal reichen aber ein paar zahlungswillige Privatleute, um Projekte zu finanzieren. Der Erfolg beim Crowdfunding hängt allerdings von der Vorbereitung ab. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse