E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 25°C

Fakten zum elektronischen Perso

  Das wird auf dem Ausweis gespeichert: Auf dem Chip werden Familienname, eventuelle Geburtsnamen, Vornamen, Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse und Postleitzahl und die Seriennummer des Ausweises gespeichert. Außerdem ein hochauflösendes biometrisches Passbild und – optional – zwei Fingerabdrücke des Ausweisinhabers. Es gibt keine Pflicht zur Speicherung der Fingerabdrücke. Nicht gespeichert werden Unterschrift, Größe, Augenfarbe.

  Kosten: Ein E-Perso kostet Antragsteller unter 24 Jahren 22,80 Euro und ist sechs Jahre gültig. Antragsteller ab 24 Jahren zahlen 28,80 Euro bei zehn Jahren Gültigkeit. Ein nachträgliches Aktivieren der e-ID, das Ändern der PIN im Bürgeramt oder die Freischaltung einer gesperrten e-ID kosten jeweils 6 Euro. Basislesegeräte für den E-Perso gibt es ab 20 Euro, Sicherheitsexperten raten allerdings zu den teureren Standardlesegeräten mit eigenem Tastenfeld. Sie kosten rund 80 Euro. Komfortgeräte mit Tastenfeld und Bildschirm gibt es ab rund 120 Euro.

  AusweisApp2: Das kostenlose Programm läuft unter Windows (7/8/10) und macOS, außerdem gibt es Apps für iOS und Android.

  Verbreitung: Ende November 2020 laufen die letzten der chiplosen und laminierten „alten“ Personalausweise aus. Dann wird es nur noch den E-Perso geben.

Zur Startseite Mehr aus Geld & Recht

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen