Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Gesundheit Informationen zu Krankheiten und den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

Äpfel enthalten viel Säure. Diese ist ungesund für die Zähne. Nach dem Verzehr wird der Mund daher am besten mit Wasser ausgespült. Foto: Ralf Hirschberger
Auf Speisezutaten achten: Säure kann den Zähnen schaden

Cottbus. Obst und Saft sind zwar gesund, das gilt aber eher nicht in Bezug auf die Zähne: Viel Säure kann den Zahnschmelz schädigen. Mit ein paar Tipps lässt sich gegensteuern. mehr

Die Leber leidet stumm: Hepatitis oft lange unentdeckt
Für Hepatitis B und C wurden 2015 rund 8670 Neudiagnosen in Deutschland erfasst. Vor diesen Viren schützen kann eine Impfung. Foto: Daniel Naupold

Berlin. Die Vielzahl der Hepatitis-Viren kann verwirren. Sorgen macht Forschern in Deutschland, dass eine chronische Leberentzündung bei Typ B und C oft lange unentdeckt bleibt. mehr

clearing
Direkt nach der Periode: Schwangerschaftsverhütung unnötig?
Brauchen sich Frauen direkt nach ihrer Periode keine Sorgen um die Verhütung zu machen? Doch: Wer nicht schwanger werden möchte, sollte immer aufpassen. Foto: Felix Hörhager

Hannover. Viele Frauen sind froh, wenn sie nicht jeden Tag an die Verhütung denken müssen. Einige gehen vielleicht sogar davon aus, dass sie zu Beginn ihres Zyklus gar nicht schwanger werden können. Wie riskant ist diese Annahme? mehr

clearing
Nach dem Urlaub abgespannt: Anzeichen für eine Lebererkrankung
Trotz Urlaub abgespannt und müde bei der Arbeit? Manchmal bringt man einen Virus aus den Ferien mit nach Hause. Foto: Sophie Mono

Ulm. Unerklärliche Konzentrationsschwäche und große Müdigkeit nach der Urlaubsreise? Eine Lebererkrankung könnte hierfür die Ursache sein - vor allem nach einem Urlaub im Mittelmeerraum. Betroffene sollten sich untersuchen lassen. mehr

clearing

Bildergalerien

Fotos
Laufreisen Urlaub im Laufschritt: Für den Marathon um die Welt
Einmal beim Marathon in New York mitlaufen - für viele ist das ein Traum. Wer über einen Veranstalter bucht, hat eine der schwer zu ergatternden Startnummern sicher. Foto: www.wilhelmi-fotograf.de/Norbert Wilhelmi

Hamburg. Die einen machen eine Studienreise, die anderen reinen Strandurlaub. Und wieder andere brauchen Auslauf: Sie buchen eine Reise mit Teilnahme am Marathon. Oder trainieren das Laufen in einem Camp. Aber wie sehen solche Laufreisen eigentlich aus? mehr

clearing
Die Menge ist wichtig: Wie viel Eisen der Körper braucht
Wenn man ständig müde ist, kann das ein Anzeichen für Eisenmangel sein. Foto: Monique Wuestenhagen

Hamburg. Blässe, Abgeschlagenheit, brüchige Fingernägel - das können Hinweise auf einen Mangel an Eisen im Körper sein. Wer solche Symptome an sich feststellt, sollte keineswegs selbst herumdoktern, sondern den Hausarzt aufsuchen. mehr

clearing
Gefangen im Kopf: Leben mit einem Zwang
Oliver Sechting ist nach wie vor wegen seiner Zwangsgedanken in therapeutischer Behandlung. Aber er kann seinen Alltag bewältigen und arbeitet heute als Sozialpädagoge. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Waschzwang, Kontrollzwang, Ordnungszwang. Weniger bekannt sind reine Zwangsgedanken. Rund eine Million Deutsche haben eine Zwangsstörung. Viele Betroffene verheimlichen sie aus Scham. Dabei sind Zwangsstörungen bei frühzeitiger Diagnose gut behandelbar. mehr

clearing
Mittel kann schon wirken: Kind erbricht nach Arzneieinnahme
Wenn sich Kinder nach der Tabletteneinnahme übergeben müssen, sollten Eltern am besten den Kinderarzt um Rat fragen. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Sollte man einem Kind eine zweite Tablette verabreichen, wenn es sich nach der ersten übergeben musste? Hier ist Vorsicht geboten, denn das Mittel könnte bereits im Körper wirken. mehr

clearing
Bei Urlaubsstress: Drei-Minuten-Atemübung hilft
Vor der Abreise geht es zu Hause meist noch einmal richtig hektisch zu. Atemübungen helfen, um sich zu entspannen. Foto: dpa-infocom

Berlin. Viele kennen die Situation: Vor dem Aufbruch in den Urlaub kommt noch einmal Stress auf: Wurde alles eingepackt und an alles gedacht? Als Gegenmaßnahme gibt es kurze Atemübungen, die zur Entspannung beitragen. mehr

clearing
Gesundheit & Psyche Wut und Alkoholkonsum: Hinweise für Depression bei Männern
Negative Stimmungen und der Verlust von Freude, aber auch ein erhöhter Drogenkonsum können Zeichen für eine Depression sein. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt. Nicht nur Lustlosigkeit und negative Stimmungen können Andeutungen für eine Depression sein. Beim Männern kann auch ein starker Alkohol- und Drogenkonsum auf eine psychische Erkrankung hinweisen. mehr

clearing
Trainieren auf dem Rad: Tipps für Einsteiger
Wer in den Radsport einsteigt, sollte zwei bis drei Mal in der Woche 20 bis 40 Minuten auf dem Rad trainieren. Foto: Patrick Pleul

Köln. Wer bei körperlicher Belastung schnell Probleme mit den Gelenken bekommt, muss auf Bewegung nicht verzichten. Radfahren etwa ermöglicht einen behutsamen Einstieg in den Ausdauersport. Wichtig ist, sich am Anfang nicht zu übernehmen. mehr

clearing
Gesundheit Wunde am Finger: Pflaster täglich wechseln
Bei Verletzungen am Finger ist es wichtig, das Pflaster täglich auszutauschen. Denn dort sammeln sich viele Bakterien. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Baierbrunn. Auch kleine Schnittwunden an der Hand können sich schnell entzünden. Daher sollte regelmäßig eine neues Pflaster auf die Stelle kommen. Ein Trick hilft, das alte schmerzfrei zu entfernen. mehr

clearing
Traubenzucker: Fördert das die Konzentration?
Mit Traubenzucker kann man den Blutzuckerspiegel schnellstmöglich wieder zum Ansteigen zu bringen. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Wer schwächelt im Job oder bei einer Prüfung, braucht Nervennahrung. Oft wird Traubenzucker als Allheilmittel für die schnelle Hilfe empfohlen. Aber bringt das was? mehr

clearing
Zahnzusatzversicherung: Alter und Leistungsumfang beachten
Mit einer Zahnzusatzversicherung wird die Behandlung von Brücken und Kronen abgedeckt. Versicherte sollten sich vor Abschluss über die Rahmenbedingungen informieren. Foto: Patrick Pleul

München. Eine Zahnzusatzversicherung ist in der Regel sinnvoll. Wer diesen Schutz abschließen will, sollte auf Leistungsumfang, Gesundheitszustand oder Höchstgrenzen der Kostenerstattung achten. mehr

clearing
Sport im Freien: Sauerstoffmangel ausgleichen
Training an der frischen Luft: Durch Ausdauersport wie Nordic-Walking oder Jogging erhält der Körper ausreichend Sauerstoff, um gesund zu bleiben. Foto: Lukas Schulze

Saarbrücken. Sauerstoff ist für den Körper der wichtigste Energiespender. Wer gesund leben möchte, hält sich daher am besten regelmäßig draußen auf, um größere Mengen davon aufzunehmen. Am effektivsten geht das mit Ausdauersport. mehr

clearing
Fotos
Helfende Handgriffe: Impulse zur Selbstheilung
Vor allem bei Problemen im Bereich der Halswirbelsäule ist bei Chirotherapie und Chiropraktik allergrößte Vorsicht angesagt. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Bei Verspannungen oder Blockaden können in vielen Fällen Chirotherapeuten oder Chiropraktiker helfen. Mit ihren Händen stellen sie die normale Beweglichkeit der Gelenke ihrer Patienten wieder her. mehr

clearing
Schweißgebadet: Was bei krankhaftem Schwitzen hilft
Schwitzen ist eines der lästigen Dinge im Sommer. Aber lebensnotwendig, denn so wird die Körpertemperatur stabil gehalten. Foto: Magdalena Rodziewicz

München. Dass im Sommer oder beim Sport mal der Schweiß fließt, ist zwar nervig, aber ganz normal. Manche Menschen schwitzen aber unabhängig davon so stark, dass man von Hyperhidrose - also krankhaftem Schwitzen - spricht. Für Betroffene ist das meist ein großes Problem. mehr

clearing
Nächtliche Unruhe: Schnarchen stört andere beim Schlaf
Viele Deutsche plagen laut einer Umfrage Einschlafprobleme. Foto: Patrick Pleul

Baierbrunn. Häufigste Ursache für Schlafprobleme sind Gedanken - egal ob über Bevorstehendes oder Ereignisse, die bereits zurückliegen. Jeder Zehnte plagt sich dagegen mit Geräuschen des Bettnachbarn - Schnarchen führt so häufig zu durchwachten Nächten. mehr

clearing
Action-Urlaub: Mehr Bewegung als zu Hause
Viele Reisende verbringen ihre Ferien mit mehr Bewegung als im Alltag. Das ergab eine repräsentative Studie. Foto: Angelika Warmuth

Nürnberg. Die Seele baumeln lassen und den ganzen Tag relaxen - So denken viele, wenn es um Urlaub geht. Dabei ist es oft umgekehrt, viele Urlauber nutzen die Erholungszeit und machen das, was im Alltag auf der Strecke bleibt. mehr

clearing
Dünnes Haar: Erhöhtes Risiko für Sonnenstich
Sind am Badestrand keine Bäume, die Schatten spenden, sollten Besucher einen Sonnenhut tragen. So vermeiden sie einen Sonnenstich oder Hitzschlag. Foto: Stephanie Pilick

Königstein. Wer sich mehrere Stunden in der prallen Sonne aufhält, riskiert einen Sonnenstich. Vor allem Menschen, die dünnes Haars haben, kann es schnell erwischen. Sie sollten sich daher rechtzeitig schützen. mehr

clearing
Leichte Kost: Gesund ernähren im Sommer
Ein Klassiker der mediterranen Küche ist der griechische Salat. Verschiedene Gemüsesorten werden hier mit Oliven und Schafskäse gemischt. Foto: Kai Remmers

Saarbrücken. Ob Pommes im Freibad oder Grillwurst im Park - viele Speisen, die im Sommer verzehrt werden, sind bei Hitze kaum bekömmlich. Wohler fühlt sich, wer auf üppiges Essen verzichtet. Tipps dazu gibt die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. mehr

clearing
Krankenversicherung: Deutlich höhere Beiträge drohen
Offenbar werden die Krankenkassenbeiträge in Zukunft noch höher ausfallen. Foto: Nicolas Armer

Berlin. Mehr Geld für Ärzte und Kliniken, zu wenig Steuermittel für Flüchtlinge und andere Hartz-IV-Bezieher: In der gesetzlichen Krankenversicherung dürfte bald kräftig an der Beitragsschraube gedreht werden. mehr

clearing
Blasenschwäche: Stärkung des Beckenbodens hilft
Viele Frauen kennen es: Blasenschwäche. Doch mit Sport und einenm trainierten Beckenboden kann man vorbeugen. Foto: Caroline Seidel

Frankfurt/Main. Oft leiden Frauen darunter: Unter Blasenschwäche oder gar Entzündungen. Mit einem trainierten Beckboden kann man dem gut entgegenwirken. Doch bei der Wahl der Sportart sollte man gut aufpassen. mehr

clearing
Wassereinlagerungen: Hilft weniger trinken wirklich?
Schwangere kämpfen oft mit Wassereinlagerungen in den Beinen - weniger zu trinken ist jedoch keinesfalls eine Lösung. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin. Wenn sich Wasser in den Beinen ansammelt ist das für viele Schwangere unangenehm. Weniger zu trinken ist jedoch keinesfalls die Lösung. Auch eine Reduzierung des Salzkonsums bringt keine Linderung. Am besten hilft Bewegung und kalt duschen. mehr

clearing
Natürlich gehen: Barfußlaufen fördert die Muskulatur
Natürlicheres Gehverhalten: Barfußlaufen ist gesund für die Muskulatur der Füße und Waden. Foto: Stefan Sauer

Marburg. Eigentlich laufen wir alle falsch - durch jahrelanges Gehen in festem Schuhwerk verkümmern Muskeln, der Fuß wird zu wenig beansprucht. Wer regelmäßig barfuß läuft, stärkt nicht nur Muskeln und Gewebe, sondern trainiert auch die Widerstandsfähigkeit der Füße. mehr

clearing
Individuelles Workout: Den richtigen Personal Trainer finden
Ein Coach kann helfen, die individuellen Fitnessziele zu erreichen. Foto: Christin Klose

Saarbrücken. Einige Menschen, die regelmäßig Sport treiben, sind mit dem Resultat nicht zufrieden. Die überflüssigen Kilos verschwinden nicht, und die Muskeln zeichnen sich zu wenig ab. Wer mehr erreichen möchte, sollte es mal mit einem Personal Trainer versuchen. mehr

clearing
Beschwerden durch Milchprodukte: Intoleranz und Allergie
Laktase-Tabletten sind bei einer Milchzucker-Unverträglichkeit kein Garant für einen beschwerdefreien Verzehr von Milchprodukten. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Nicht hinter jedem Bauchweh steckt eine Unverträglichkeit oder Allergie. Besonders Milchprodukte stehen aber oft im Verdacht. Ob man wirklich eine Laktoseintoleranz oder Kuhmilcheiweißallergie hat, sollte ein Arzt abklären. Dann kann man seine Ernährung anpassen. mehr

clearing
Wiedereinstieg in den Job Kraft dosiert einsetzen
Die Krebserkrankung hat Christiane Poels ganzes Leben umgekrempelt. Aber sie kann ihr im Nachhinein auch Gutes abgewinnen. Sie achtet nun stärker auf sich und ihre Bedürfnisse.

Krebs verändert das ganze Leben – und oft ist danach auch im Beruf nichts mehr so wie vorher. Wer nach der Krankheit in den Job zurückkehrt, sollte gut in sich hineinhören. Mancher mutet sich zu früh zuviel zu. mehr

clearing
Mammographie-Screening: Nur selten Falschdiagnosen
Der Radiologe Gerhard Dilbat deutet auf einer Röntgen-Aufnahme einer Brust auf eine gutartige Fettzellen-Verkalkung. Foto: Daniel Karmann

Berlin. Skeptiker gibt es beim Mammographie-Screening in Deutschland genug. Einen Kritikpunkt können beteiligte Ärzte nun ausräumen: Fehlalarm gibt es zwar - aber er ist selten. mehr

clearing
Mit dem Arzt sprechen: Mit Bluthochdruck im Urlaub
Bluthochdruck kann gut behandelt werden - ein gleichmäßiger Tagesrhythmus ist jedoch von Vorteil. Foto: Jochen Lübke

Heidelberg. Wer an Bluthochdruck leidet, sollte vor einer Flugreise besser mit dem Arzt sprechen. Ungewohnte Temperaturen oder ein durch den Jetlag verschobener Tagesrhythmus können die Behandlung beeinträchtigen. mehr

clearing
Ratgeber Gesundheit HIV-Infektion: Ausschluss nach 6 Wochen möglich
Bei frühzeitiger Diagnose und rechtzeitigem Therapiebeginn haben Menschen mit HIV heute eine annähernd normale Lebenserwartung. Foto: Peter Endig

Berlin. Dank moderner Therapien hat eine HIV-Infektion viel von ihrem Schrecken verloren. Medikamente helfen, den Ausbruch der Krankheit Aids zu verhindern. Infizierte können oft ein weitgehend normales Leben führen. Auch die Diagnose kann deutlich schneller gestellt werden. mehr

clearing
Kehrseite der Sommersonne: Experten warnen vor Hautkrebs
Wer zu viel in der Sonne ist, kann Hautkrebs kriegen. Foto: Patrick Pleul

Mannheim. UV-Strahlen, Sonnenbrand, Solarium: Die Haut verzeiht einiges, merkt sich aber alles. Und irgendwann streikt sie. Ärzte warnen vor Hautkrebsgefahr - vor allem jetzt im Sommer. mehr

clearing
Was bringt ein Laktattest? Milchsäure in den Muskeln messen
Wie lange reicht die Energie noch? Ein Laktattest gibt Aufschluss, in welchem Bereich noch trainiert werden muss. Foto: Christin Klose

Hünfeld. Für den Profi-Ausdauersportler gehören sie zum normalen Programm: Laktattests. Aber auch ambitionierte Hobbysportler lassen sich mittlerweile testen. Was genau erfahren sie so? mehr

clearing
Reiseapotheke packen: Medikamente nicht zu warm lagern
Wer seine Reiseapotheke zusammenstellt, sollte sich vom Apotheker unbedingt ein Mittel gegen Reise durchfall geben lassen. Foto: Caroline Seidel

Berlin. Im Urlaub krank zu werden, das wünscht sich niemand. Dennoch sollte man auf diesen Fall vorbereitet sein und eine richtig bestückte Reiseapotheke dabei haben. Hineingehören vor allem Medikamente gegen typische Reisebeschwerden. mehr

clearing
Nach dem Essen: Ruh'n oder 1000 Schritte tun?
Nach dem Essen kann ein Verdauungsspaziergang nicht schaden - je nach Art der Speise ist aber auch gegen ein Nickerchen nichts einzuwenden. Foto: Sebastian Gollnow

Berlin. Zum Thema Essen und Trinken gibt es sicher tausende Weisheiten. Am bekanntesten ist wohl der Tipp, sich nach dem Essen auszuruhen - oder sollte man doch lieber auf Bewegung setzen? Die Wahrheit liegt in der Mitte. mehr

clearing
Fotos
Freizeit & Familie Laufen und Trimmen: Mehr Abwechslung beim Workout
Körper auf Spannung halten und Bein anheben: Dieser Unterarmstütz trainiert Bauch-, Rücken- und Po-Muskulatur. Foto: ZS Verlag/ Michael Wilfling

Saarbrücken. Wer regelmäßig laufen geht, tut einiges für seine Gesundheit. Doch Joggen allein reicht nicht, um den gesamten Körper fit zu halten. Wer in sein Laufprogramm verschiedene Trimmübungen einbaut, bekommt nicht nur mehr Abwechslung, sondern stärkt auch alle Muskelpartien. mehr

clearing
Schmerzen, Brechreiz, Völlegefühl: Gastritis nicht abtun
Übelkeit, Schmerzen im Oberbauch oder eine allgemeine flaue Befindlichkeit: Solche Beschwerden können Anzeichen für eine Magenschleimhautentzündung sein. Foto: Monique Wüstenhagen

Berlin. Unangenehm, aber meist ohne bleibende Schäden: eine akute Entzündung der Magenschleimhaut. Tückisch ist indes eine chronische Gastritis, denn sie verläuft oft zunächst ohne jegliche Beschwerden - und kann im schlimmsten Fall zu Magengeschwüren bis hin zu Magenkrebs führen. mehr

clearing
Föhnen und cremen: Fußpilz mit Geduld behandeln
Um sich vor Fußpilz zu schützen, sollte man dort, wo viele Leute barfuß unterwegs sind, besser Badelatschen tragen. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Witten. Barfuß laufen und offene Schuhe tragen - Sommer heißt Füße zeigen. Bei manch einem sind sie aber ein gesundheitliches Problem. Der Grund ist Fußpilz. Den kriegt man mit Disziplin aber in den Griff. mehr

clearing
Tag des Kusses: Warum knutschen wir eigentlich?
Die Knutscherei hat auch gesundheitliche Vorteile. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin. Den ersten Kuss vergisst wohl niemand. Auch wenn es vermutlich nicht der Beste war. Küssen gehört dazu - für Liebende und mitunter auch für Fremde. Einige Antworten zur zweitschönsten Nebensache der Welt. mehr

clearing
Auch bei Jungs? Impfung gegen Humane Papillomviren
Der Impfstoff gegen Humane Papillomaviren (HPV) könnte nach Ansicht von Wissenschaftlern auch Jungen vor gefährlichen Krankheiten schützen. Foto: Armin Weigel

Heidelberg. Die HPV-Impfung ist bislang vor allem für Mädchen bekannt - und auch empfohlen. Impfexperten debattieren aber auch, ob der Pikser zum Schutz vor Humanen Papillomviren für Jungs Sinn macht. mehr

clearing
Wunde reinigen: Splitter in Kinderhaut
Hat sich ein Kind verletzt, sollte die Wunde gereinigt werden. Foto: Patrick Pleul

Köln. Kinder ziehen sich beim Spielen schnell einen Splitter in die Haut. Beim Entfernen des Fremdkörpers, der in manchen Regionen auch Schiefer oder Spieß heißt, gilt: Reinlichkeit beugt Infektionen vor. mehr

clearing
In warmen Sommernächten: Wärmflasche zur Kühlflasche machen
Was an kalten Tagen für Wärme sorgt, kann an warmen auch angenehme Kühlung bringen. Foto: Monique Wüstenhagen

Baierbrunn. Eigentlich ein ganz einfacher Trick: Eine Wärmflasche ist multifunktionell. Bei Bedarf kann sie auch kühlen. mehr

clearing
Handschuhe und Hygiene: Einen guten Tätowierer finden
In einem seriösen Tattoo-Studio werden frische Einmal-Handschuhe, -Nadeln und -Rasierer verwendet. Außerdem werden Kunden auf Risiken hingewiesen. Foto: Alvaro Lopez

Berlin. Während sie ursprünglich nur bei Seefahrern verbreitet waren, sind Tattoos heute ein Massentrend. In jeder größeren Stadt gibt es inzwischen Tätowierstudios. Doch woran erkennt man, ob das Handwerk seriös ausgeführt wird? mehr

clearing
Alkohol verboten: Auf Detox-Partys gibt es Smoothies
Was hier in den Mixer kommt, ist garantiert ohne Alkohol. Statt Cocktails gibt es bei einer Detox-Party Smoothies. Foto: Rolf Vennenbernd

Köln. Detox-Night in Köln heißt Feiern ohne Alkohol. Unter den Partygästen sind vor allem Frauen und durchtrainierte Sportler. Die Gesprächsthemen? Ernährung, Gesundheit und Süßigkeiten-Rückfälle. mehr

clearing
Zahnschmerzen im Urlaub: Broschüre hilft beim Arztbesuch
Ein Zahnarztbesuch kann auch im Urlaub notwendig werden. Bei der Kommunikation ohne Missverständnisse hilft eine neue Broschüre. Foto: Julian Stratenschulte

Köln. Der Zahnarztbesuch im Urlaub lässt sich manchmal nicht vermeiden. Was Urlauber dann beachten sollten, steht in einer neuen Broschüre für die beliebten europäischen Reiseländer. mehr

clearing
Wird man davon krank? Sitzen auf der Toilettenbrille
Auf öffentlichen Toiletten scheut man sich doch, Platz zu nehmen. Foto: Ralf Hirschberger

Hannover. Nur zu Hause sitzt es sich bedenkenlos auf der Toilettenbrille. Auf öffentlichen ist das schon anders. Aber kann man eigentlich vom Klositzen Geschlechtskrankheiten bekommen? mehr

clearing
Plötzliches Auftreten: Allergien bei älteren Menschen
Auch in hohem Alter kann plötzlich eine Allergie auftreten. Foto: Patrick Pleul

Hamburg. Dichte Nase, tränenden Augen: Das muss keine Erkältung sein. Oft genug steckt eine Allergie dahinter. Die ist übrigens altersunabhängig. mehr

clearing
Sportbrille nicht mit Trikot abwischen
Sportbrillen sollte man nicht mit dem Trikot abwischen. Man wäscht die Gläser besser mit klarem, lauwarmen Wasser ab und trocknet sie hinterher. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin. Gläser von Sportbrillen werden beim Training schnell verschmutzt. Daher müssen sie regelmäßig gereinigt werden. Aber nicht jeder Stoff eignet sich dafür. Mancher wirkt wie Schleifpapier. mehr

clearing
Hautkrebs: Frühe Diagnose ist wichtig
Vorsorge ist wichtig: Ab einem Alter von 35 Jahren übernehmen die gesetzlichen Krankenversicherungen alle zwei Jahre die Kosten für das Screening zur Früherkennung von Hautkrebs. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Greifswald. Die Folgen exzessiver Sonnenbäder zeigen sich oft erst nach Jahrzehnten. Das Ergebnis ist im schlimmsten Fall Hautkrebs. Dabei kann man dem in der Regel mit einfachen Maßnahmen vorbeugen. mehr

clearing
Wenn der Kiefer schmerzt: Was gegen Verspannungen hilft
Hinter Knacken und Schmerzen im Kiefer steckt oft die sogenannte Craniomandibuläre Dysfunktion - kurz CMD. Oft werden als Ursache stressbedingte Verspannungen der Kaumuskulatur und nächtliches Zähneknirschen vermutet. Foto: Christin Klose

Hamburg. Es knirscht, es knackt, und es schmerzt im Kiefer. Den Namen der Störung, die dahintersteckt, kennt fast niemand: Craniomandibuläre Dysfunktion. Die Beschwerden sind aber weit verbreitet. Sie zu lindern, ist oft knifflig. mehr

clearing
Zuckerfreie Bonbons: Mundtrockenheit entgegenwirken
Ist der Mund trocken, hilft ein Schluck Wasser oder ein zuckerfreies Bonbon. Foto: David Ebener

Marburg. Das fühlt sich unangenehm an: Der Mund ist trocken, die Zunge klebt quasi am Gaumen. Das muss aber nicht sein, denn es gibt einfache Hilfsmittel gegen Mundtrockenheit. mehr

clearing
Experten warnen: Kinder von Dicken gefährdet
Kinder von Übergewichtigen haben wohl ein erhöhtes Gesundheitsrisiko. Foto: Nathan G.

Rostock. Zu viele Kilos auf den Rippen? Das hat nach neueren Forschungen nicht nur Folgen für Schwangere, sondern auch für den Nachwuchs. mehr

clearing
Glutenfreie Lebensmittel: Symbol der durchgestrichen Ähre
Menschen mit Zöliakie müssen auf Gluten verzichten - das Symbol der durchgestrichenen Ähre gibt Orientierung beim Einkaufen. Foto: Andrea Warnecke

Stuttgart. Wer eine Zöliakie hat, kann nicht einfach zum Bäcker gehen und Brötchen kaufen. Betroffene müssen sich ihr Leben lang glutenfrei ernähren. Inzwischen gibt es aber immer mehr geeignete Produkte. mehr

clearing
Hitze: Herzkranke Kinder brauchen Schutz
Bei hohen Temperaturen müssen Kinder aus der Sonne. Foto: Soeren Stache

Aachen. Sommerliche Hitze kann den Körper stressen. Vor allem Menschen mit Herzerkrankungen müssen aufpassen. Das gilt auch für Kinder. mehr

clearing
Kohlenhydrate und Fette: So tanken Sportler wieder auf
Nahrung für den Hobbysportler: Wer Bananen in seinen Smoothie gibt, bekommt reichlich Kohlenhydrate und Magnesium. Brokkokli ist wiederum ein Lieferant für Eisen. Foto: Andrea Warnecke

Köln. Wer sich beim Sport richtig auspowert, verbraucht einige Energiereserven. Nach einem Workout sollte man daher etwas essen. Doch nicht allen ist klar, was der Körper dann braucht. Eine Faustregel hilft, den Bedarf zu ermitteln. mehr

clearing
Warnsignal für Hitzschlag: Erhöhte Temperatur, Kopfschmerz
Ein Sonnenbad kann wohl tun. Man sollte es aber zeitlich kurz halten. Foto: Axel Heimken

Berlin. Lange in der Sonne sitzen und die Wärme genießen: Was wie Erholung klingt, kann auch schief gehen. Nämlich dann, wenn man zu lange in der Hitze ist. mehr

clearing
Signale der Überforderung: Dem Körper eine Ruhepause gönnen
Berufstätige sollten die Mittagspause dazu nutzen, sich von der Hektik am Arbeitsplatz zu erholen. Durch Stress verursachte Beschwerden können so verhindert werden. Foto: Felix Kästle

Saarbrücken. Im Alltag müssen viele einen großen Berg an Aufgaben bewältigen. Wer mit ihnen überfordert ist, bekommt die Folgen oft gesundheitlich zu spüren. Dagegen hilft nur, sich regelmäßig eine Auszeit zu nehmen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse