Gesundheit

Profis wissen, wie es geht: Der spanische Torhüter Iker Casillas wärmt sich mit seitlichen Rumpfbeugen für das Fußball-Training auf. Foto: Bernd Thissen

Köln. Bevor es mit dem Training losgehen kann, müssen sich Sportler aufwärmen. Das ist wichtig, um Verletzungen vorzubeugen. Meist reicht schon ein kurzes Programm. mehr

Knabberzeug sollte keine Dauerkost sein: Denn frittierte Produkte wie Chips oder Flips enthalten oft ungesunde Transfettsäuren. Foto: Bodo Marks

Karlsruhe. Fettes Essen ist auf Dauer ungesund. Allerdings kommt es auch immer auf die Art der Fette an. Vor allem Transfettsäuren gelten als schädlich, weil sie zu Gefäßverkalkung führen können. Sie stecken oft zum Beispiel in frittierten Speisen. MEHR

clearing
Wenn die Gedanken nur um das Gewicht kreisen: Viele Jugendliche und Erwachsene in Deutschland leiden an einer Esstörung. Foto: Friso Gentsch

Tübingen. Zwischen spargeldünnen Models und Essen im Überfluss: Tausende Deutsche haben eine Essstörung. Ärzte in Tübingen nehmen den Kampf gegen die Erkrankung auf - und treffen auf neue Herausforderungen. MEHR

clearing
Tim Böttcher (M) ist Kapitän des UHC Weißenfels und deutscher Nationalspieler. Hier behauptet er sich in einem Spiel gegen BAT Berlin Kristaps Vaicis (l) und Fabio Witte (r). Foto: Rudolf Schuba

Halle/Saale. Floorball geht auf die Spielidee von Eishockey zurück. Es wird aber mit Turnschuhen in der Halle gespielt. Der Sport ist verhältnismäßig günstig, leicht zu erlernen und fordert Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer. MEHR

clearing
Geländegängiger Rollstuhl «Joelette»: Das Modell ähnelt einer Sänfte mit Rädern. Foto: Caroline Seidel

Düsseldorf. Ein Auto für Rollstuhlfahrer ohne Sitz zum einfachen Reinrollen, eine Art Sänfte zum Wandern und Sportrollis: Auf der Pflegemesse Rehacare sind mehrere Tausend Neuheiten zu sehen. MEHR

clearing
Unterwegs ohne Schuhe: Das trainiert unter anderem die Muskeln, fördert den Gleichgewichtssinn, beugt Fußpilz vor und regt die Durchblutung an. Foto: Jens Kalaene

Saarbrücken. Öfter mal die Schuhe weglassen: Wer das macht, tut sich, seinen Füßen und dem ganzen Körper einen Gefallen. Viele positive Effekte stellen sich ein - zum Beispiel eine bessere Durchblutung. MEHR

clearing
Verursacht ein Weisheitszahn akut Probleme, muss er meist operativ entfernt werden. Foto: Markus Scholz

Mainz. Etwa ab dem Teenager-Alter stellt sich bei vielen jungen Menschen die Frage, ob ihre Weisheitszähne entfernt werden sollen oder nicht. Die Entscheidung ist schwierig, insbesondere, wenn der Betroffene bislang keine Beschwerden hat. MEHR

clearing
War die «Ice Bucket Challenge» auch finanziell hilfreich für Hilfsorganisationen, die den Kampf gegen die Krankheit ALS unterstützen? Foto: Narong Sangnak

New York. Ob der Nachbar, der Chef oder Promis wie Bill Gates und Kim Kardashian: Wochenlang schien sich so gut wie jeder einen Eimer Eiswasser über den Kopf zu kippen. Nach dem Abebben der «Ice Bucket Challenge» bleibt die Frage: Was wird jetzt aus den Spenden? MEHR

clearing
Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen untersucht unter anderem das Orientierungsvermögen bei Demenzkranken. Probanden durchlaufen dafür virtuelle Welten. Foto: Jens Wolf

Magdeburg. Demenz. Ein Begriff für das Vergessen. 1,5 Millionen Betroffene leben in Deutschland, viele haben Alzheimer. Forscher stellt die Krankheit vor große Herausforderungen. Kann man ihr vorbeugen? MEHR

clearing
Im «Haus Lethe» im Dörfchen Kalsow werden die an Demenz erkrankten Bewohner rund um die Uhr von einem ambulanten Pflegedienst versorgt. Foto: Jens Büttner

Kalsow. Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft geht von derzeit 1,5 Millionen Demenzkranken in der Bundesrepublik aus. Die meisten werden von ihren Angehörigen versorgt. Neue Demenz-WGs bieten familienähnliche Betreuung. Doch die Einrichtungen sind bislang selten. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Baby vor den Bauch schnallen und los geht das Kangatraining: Mareike Böhmel schwitzt mit Tochter Hanna. Foto: Carmen Jaspersen

Delmenhorst. Madonna und Heidi Klum haben ihren Personal Trainer. Mareike Böhmel braucht nur ihr Baby. Beim Kanga schnallt sie es sich vor den Bauch. Schwer, aber effektiv. MEHR

clearing
Christiane Zillmann hat Demenz im Anfangsstadium. Ehemann Klaus Zillmann möchte seine Frau im Haus behalten. Dabei bekommt er Unterstützung von einer gelernten Altenpflegerin. Foto: Stefan Sauer

Greifswald. Die meisten Menschen mit Demenz werden in Deutschland zu Hause betreut. Angehörige schweigen oftmals über die damit verbundenen Belastungen. Eine Studie untersucht, wie Kranken und Pflegenden geholfen werden kann. MEHR

clearing
Gepolstert und mit rotem Samt überzogen: Auf diesem Sattel lässt es sich bestimmt eine Weile aushalten. Foto: Ole Spata

Köln. Viele Kilometer auf dem Rad unterwegs - da tut schon mal der Allerwerteste weh. Der richtige Sattel beugt dem vor. Worauf Radler dabei achten müssen, erklärt Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. MEHR

clearing
Auf Erfahrung bauen: Wer selbst eine psychische Krise erlebt und überwunden hat, kann sich besser in Betroffene hineinversetzen. Foto: Diagentur

Hamburg. Erfahrung schafft Wissen. Ein Wissen, das nicht in Büchern steht. Auf dieser Tatsache basiert ein Konzept, das Menschen, die selbst in psychiatrischer Behandlung waren, in die Therapie psychisch Kranker einbindet. Sie sind sogenannte Ex-In-Ausgebildete. MEHR

clearing
Pillen für die Pumpe: Statine sollen das schlechte LDL-Cholesterin im Blut senken und so vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. Foto: Franziska Gabbert

Bad Nauheim. Erhöhte Cholesterinwerte gelten als ein Hauptrisikofaktor für Herzinfarkt und Schlaganfall. Oft bekommen Patienten Statine vom Arzt verordnet. Diese Mittel sollen das Cholesterin im Blut senken. Ganz unproblematisch sind sie allerdings nicht. MEHR

clearing
Schlaf ist wichtiger, als viele glauben - er spielt auch bei der Entstehung vieler Erkrankungen eine weit größere Rolle als oft angenommen. Foto: Malte Christians

München. Partys, Reisen, Job - und immer weniger Zeit zum Schlafen. Die Gesellschaft ist im Dauer-Jetlag. Viele sind stolz, dass sie wenig Ruhe brauchen. Doch Neurologen warnen: Schlafentzug setzt die Denkleistung herab - und schädigt wohl langfristig das Gehirn. MEHR

clearing
Eine Studie der Bertelsmann Stiftung und der OECD hat ergeben: In bestimmten Regionen Deutschlands kommen Blinddarmpatienten deutlich häufiger unters Messer. Foto: Oliver Berg

Berlin. Eine OP belastet den menschlichen Körper. Wenn in einigen Regionen achtmal mehr operiert wird als in anderen, muss man fragen, ob etliche Patienten unnötig belastet werden. MEHR

clearing
Die Behandlungsmöglichkeiten bei schwarzem Hautkrebs haben sich deutlich verbessert. Mit einem neuen Medikament kann die Teilung der Tumorzellen gehemmt werden. Foto: Bernd Wüstneck

Frankfurt/Main. Revolution», «begeistert», «dankbar» - Begriffe, die man auf medizinischen Kongressen selten hört, schon gar nicht, wenn es um Tumore geht. Beim Deutschen Hautkrebskongress aber herrscht beinahe so etwas wie Euphorie. MEHR

clearing
Nicht immer mit derselben Intensität: Das Lauftraining ist effektiver, wenn die Belastung zwischendurch auch immer mal wieder deutlich gesteigert wird. Foto: Bodo Marks

Köln. Häufig konzentrieren sich Ausdauersportler im Training nur auf lange Grundlageneinheiten. Doch obwohl sie Kilometer um Kilometer abspulen, steigt irgendwann die Leistung nicht mehr. Polarisiertes Training hilft - mit hochintensiven Intervallphasen. MEHR

clearing
Fit fürs Atmen: Lungensport kann bei Asthma und COPD dazu beitragen, dass die Patienten weniger schnell in Luftnot geraten. Foto: Klaus Rose

Fürth. Lungenkranke meiden große Anstrengungen in aller Regel. Ein Fehler. Sie sollten sich sogar anstrengen, sagen Experten. Zum Beispiel beim Lungensport. Der Deutsche Lungentag am 20. September will zeigen, wie wichtig eine gesunde Lunge ist. MEHR

clearing
Wer viel am Schreibtisch sitzt, bekommt schnell Schmerzen im Nacken und Rücken. Daher ist es wichtig, zwischendurch für Bewegung zu sorgen. Foto: Sophie Mono

Saarbrücken. Wer einen klassischen Bürojob ausübt, verbringt in der Regel die meiste Zeit des Tages im Sitzen. Bei einer einseitigen Körperhaltung leidet oft die Muskulatur. Trotz der Schreibtischaufgaben sollten sich Berufstätige daher regelmäßig bewegen. MEHR

clearing
Träume erscheinen auf den ersten Blick oft sinnlos. Experten aber sagen: Träume spiegeln Erlebtes und Gefühle wider. Foto: Beyond/Lea Roth

Mannheim. Träume sind Schäume? Von wegen! Wer sich mit dem nächtlichen Kopfkino gründlich auseinandersetzt, kann etwas über sich lernen. Denn die Träume spiegeln Grundmuster der eigenen Person wider, sagt ein Experte. MEHR

clearing
Nationalspieler bei einer Dehnübung: So sinkt das Risiko von Überlastungsschäden. Foto: Marcus Brandt

München. Manchmal sieht man einen Jogger stehen bleiben und seine Beine dehnen. Wie Sportler wissen, ist das keine Angeber-Pose - sondern nützlich für Muskeln und Sehnen. MEHR

clearing
Zecken sind nicht nur im Hochsommer aktiv - Waldbesucher sollten sich daher mit körperbedeckender Kleidung und geschlossenen Schuhen gut vor ihnen schützen. Foto: Frank Rumpenhorst

Oberschleißheim. Solange es noch nicht richtig kalt ist, sind Zecken aktiv. Es besteht die Gefahr, dass die Spinnentiere durch einen Stich Krankheiten wie Lyme-Borreliose übertragen. Die Erkrankung ist in der Regel leicht erkennbar und gut behandelbar. MEHR

clearing
Oh, wie peinlich: Manche Menschen werden in unangenehmen Situationen schnell rot. Foto: Silvia Marks

Dresden. Es geschieht blitzschnell, und niemand kann es steuern: das Erröten. Sei es vor Aufregung, beim Sport oder in peinlichen Situationen - rot werden lässt sich nicht unterdrücken oder abschalten. Betroffene können aber lernen, damit gelassen umzugehen. MEHR

clearing
Leichte, die Muskeln lockernde Massagen können gegen Muskelkater helfen. Foto: Monique Wüstenhagen

Saarbrücken. Saunagänge, ein warmes Bad oder leichte Massagen: Wärme und die Lockerung der Muskulatur helfen gegen Muskelkater. Selbst Bewegung hilft einigen Sportlern gegen die Schmerzen. MEHR

clearing
Die Fitness-App «Freeletics» gibt Kraft- und Ausdauerübungen vor, für die man kein Fitnessstudio braucht. Foto: Sebastian Kahnert

Stuttgart. Nicht alle potenziellen Kunden können Fitnessstudios für sich begeistern - etwa die, denen schon der Weg dorthin zu weit ist. An denen wollen nun Online-Fitness-Anbieter verdienen. MEHR

clearing
Übungen im Freien: Trimm-dich-Pfade sind ideal, um Kraft und Ausdauer zu stärken. Die Witterung sollte keine Ausrede sein - Sport bei miesem Wetter kräftigt das Immunsystem. Foto: Caroline Seidel

Saarbrücken. Sie waren eine Weile aus der Mode, nun finden sie sich in Parks und Wäldern wieder öfter: Trimm-dich-Pfade sind angesagt - besonders bei Menschen, die Sport und frische Luft verbinden wollen. MEHR

clearing
Wie liegt das Baby? Ein regelmäßiger Ultraschall zeigt die Position des Kindes in der Schwangerschaft an. Foto: Bodo Marks

Berlin. Liegt ein Baby in Beckenendlage, wird in vielen Kliniken per Kaiserschnitt entbunden. Vorher kann dem Kind aber der richtige Dreh gegeben werden, um eine normale Geburt zu ermöglichen. Indische Brücke, Moxakraut oder äußere Wendung - was hilft? MEHR

clearing
Eingang des Deutschen Herzzentrums in Berlin: Die Klinik hat sich selbst bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Ärzte sollen die Warteliste für Spenderorgane manipuliert haben. Foto: Jörg Carstensen

Berlin. Vor genau zwei Jahren erschütterte der erste große deutsche Organspende-Skandal die Uniklinik Göttingen. Nun steht auch das Deutsche Herzzentrum in Berlin unter Verdacht. Der Fall kann eine Folge verbesserter Kontrollen sein. MEHR

clearing
Klettern ist angesagt - auch in der Halle. Unfälle passieren dort meist durch Sicherungsfehler. Foto: Marcus Brandt

München. Alpinkletterer rümpften früher die Nase. Aber inzwischen hat sich das Klettern in der Halle etabliert. Immer mehr Menschen steigen damit in den Sport ein. Unfälle sind selten - und gehen oft auf Leichtsinn zurück. MEHR

clearing
Laut Sporthochschule Köln ist Beachvolley der ideale Gankörpersport. Foto: Peter Klaunzer

Köln. Beachvolleyball macht und hält fit. Das sieht man nicht zuletzt an denen, die diesen schweißtreibenden Sport ausüben. Gerade Ausdauer und Schnellkraft werden hier trainiert, erklärt die Sporthochschule Köln. MEHR

clearing
Der Diplom-Musiktherapeut Marco Vollers ist Schlaganfall-Kinderlotse und leitet eine therapeutische Abteilung im Neurologischen Reha-Zentrum Friedeforst in Bremen. Foto: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Bremen. Einen Schlaganfall halten viele Menschen für eine typische Alterserscheinung. Doch auch Kinder können schon einen bekommen. Das wirft die betroffene Familien oft völlig aus der Bahn. Aber es gibt Hilfen für sie und ihr Kind. MEHR

clearing
Die Ursache medizinisch genau abklären lassen: Bei einer trockenen Scheide sollten Frauen nicht versuchen, ihre Beschwerden auf eigene Faust zu kurieren. Foto: Monique Wüstenhagen

München. Es brennt, es juckt - und der Geschlechtsverkehr ist mitunter schmerzhaft: Eine trockene Scheide kann für betroffene Frauen eine echte Qual sein. Doch solche Beschwerden lassen sich oft von vornherein verhindern. MEHR

clearing
In der Erprobung von Roboteranzügen an Patienten gilt das Rückenmarkzentrum der Klinik in Halle weltweit als einer der Vorreiter. Foto: Hendrik Schmidt

Halle. Rund 100 000 Menschen in Deutschland sind querschnittgelähmt. Ein Roboteranzug kann bei der Physiotherapie helfen. Patienten können sich damit aufrecht bewegen - ein gutes Gefühl. MEHR

clearing
Beim Joggen sollten die Arme locker am Körper anliegen. Der Oberkörper wird am besten leicht vorgebeugt. Foto: Marcus Brandt

Berlin. Laufen steigert nicht nur die Ausdauer, sondern kräftigt auch den Rücken. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hin. Doch auf die Haltung kommt es an. MEHR

clearing
Ins Fitnessstudio braucht niemand: Liegestützen, Klimmzüge und Co. lassen sich mit Freeletics auch zu Hause erledigen. Foto: Freeletics

Stuttgart. Alleine oder in Gruppen, zu Hause oder im Park: Die App «Freeletics» spornt Fans zu Kraft- und Ausdauerübungen an. Über 300 000 Nutzern gefällt diese Anwendung für das regelmäßige Workout. MEHR

clearing
Wasser, Tee und Saftschorlen: Diese Getränke gelten als ideale Durstlöscher. Foto: Bodo Marks

Saarbrücken. Wenn es draußen heiß ist, benötigt der Körper mehr Flüssigkeit. Mehr als 1,5 Liter sollte man an heißen Sommertagen trinken. Ein Tipp: Ständig ein Glas Wasser in greifbarer Nähe haben. MEHR

clearing
Nur ein paar kleine Schnitte in der Lidfalte: Eine Lidstraffung dauert nicht lange, ist aber trotzdem nicht ganz ungefährlich. Foto: Uwe Anspach

Berlin. Manch einer mag sich beim Blick in den Spiegel nicht mehr sehen, wenn er darin Spuren seines Älterwerdens entdeckt. Ein komplettes Gesichtslifting oder die Straffung einzelner Partien verspricht Abhilfe. Aber damit sind immer auch Risiken verbunden. MEHR

clearing
Menschen mit Autismus gelten oft als skurrile Einzelgänger - aber sie können durchaus lernen, die Mimik und Gestik anderer Menschen zu deuten und damit besser in ihrem Umfeld zurecht zu kommen. Foto: Patrick Pleul

Marburg. Rund um das Asperger-Syndrom gibt es viele Klischees. Einerseits werden damit oft Wunderkinder mit besonderer Begabung verbunden. Andererseits spricht man Betroffenen ab, ein selbstständiges Leben führen zu können. Beides stimmt nicht. MEHR

clearing
Nach einem Bänderriss benötigt das Gelenk eine intensive Behandlung. Daher sollte Sport in Absprache und möglichst unter Aufsicht eines Physiotherapeuten durchgeführt werden. Foto: Bernd Thissen

Köln. Ein Bänderriss ist nicht nur schmerzhaft, er erfordert auch ein umfangreiches Rehaprogramm. Doch wer wieder mit dem Sport anfängt, sollte nicht übertreiben und das Gelenk stablisieren. MEHR

clearing
Sich von Ängsten befreien und einfach mal loslassen: Das fällt vielen Menschen sehr schwer. Foto: Beyond

Königstein. Mal was Neues wagen: Wie viele Menschen würden das gern tun, trauen sich aber nicht. Weil sie innerlich blockiert sind. Sie haben Angst, etwas zu machen, mit dem sie aus dem Rahmen fallen könnten. Doch diese Angst lässt sich in den Griff bekommen. MEHR

clearing
Auch eine Wurzelbehandlung in Erwägung ziehen: Oft lässt sich auf diese Weise das Ziehen eines Zahnes vermeiden. Foto: Markus Scholz

Berlin. Vor kaum einer anderen Behandlung graut es Patienten beim Zahnarzt mehr als vor einer an der Zahnwurzel. Sie sind jedoch oft die letzte Option, um einen Zahn zu retten und teuren Zahnersatz zu umgehen. Aber nicht jede Maßnahme trägt die Krankenkasse. MEHR

clearing
Ein «Kettenmann» greift mit seinem selbstgebauten Spielgerät einen mit Kurzpompfe und Schild bewaffneten Gegenspieler an. Foto: David Ebener

Duisburg. Sieht aus wie eine wilde Prügelei, ist aber ein Sport: Bei «Jugger» entscheiden Schnelligkeit und Koordination. Die Vereine wollen ihre Organisation verbessern. MEHR

clearing
Viele Profi-Sportler gehen an ihre Belastungsgrenze. Die Folge: Wadenkrämpfe. Foto: Stefan Puchner

Saarbrücken. Plötzlich sind die Schmerzen da. Die Muskeln in der Wade verkrampfen. Nichts geht mehr. Dann hilft erstmal Dehnen. Doch dabei sollten es Betroffene nicht belassen. MEHR

clearing
Prof. Dr. Rainer Düsing ist Internist und Hypertensiologe. Foto: SPKAR Bonn

Bonn. Vielen Menschen fällt es schwer, Medikamenteneinnahmen und andere Verordnungen der Ärzte zu befolgen. Solche Probleme sollten Betroffene offen ansprechen. Je nach Fall gibt es fast immer Möglichkeiten, die helfen, bei der Therapie am Ball zu bleiben. MEHR

clearing
Die meisten Versicherten haben bereits die elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit Lichtbild. Wer noch keine besitzt, kann sich trotzdem noch eine Weile vom Arzt behandeln lassen. Foto: Angelika Warmuth

Berlin. Teuer, kompliziert - nutzlos? Die elektronische Gesundheitskarte macht bisher viel Ärger und wenig Freude. Doch auf die Versicherten und Ärzte rollt eine Welle neuer digitaler Möglichkeiten zu. MEHR

clearing
Robert Bardston präsentierte das Bühnenprogramm mit Musik über sein Leben auf der Welt-Aids-Konferenz. Foto: Christiane Oerich

Melbourne. Bei HIV und Aids denken die meisten Leute an junge Schwule, junge Drogennutzer, junge Sexarbeiterinnen. In westlichen Ländern ist ein Drittel der Menschen mit HIV aber über 50. Wie Robert Bardston. MEHR

clearing
Faszination Rennradfahren - ohne vorheriges Üben auf einem abgesperrten Gelände sollten Einsteiger sich nicht auf die Straße wagen. Foto: Gero Breloer

Köln. Für zielführendes und gesundes Radtraining braucht es die richtige Technik, Intensität und das geeignete Equipment. Befolgen Einsteiger einige Expertentipps, lässt sich ein effektives Training umsetzen. MEHR

clearing
Freizeitspaß und Gleichgewichtstraining zugleich: Das Balancieren auf der Slackline gilt als Trendsportart. Foto: Paul Zinken

Köln. Auf der Slackline balancieren ist ein sommerlicher Freizeitspaß und zugleich ein effektives Gleichgewichtstraining. Die Trendsportart verbessert die Koordination und kräftigt den Körper. MEHR

clearing
Ampulle mit Impfstoff gegen Hepatitis A und B: Bis zu einer Million Menschen in Deutschland sind mit Hepatitis-Viren infiziert - doch nur die wenigsten wissen davon. Foto: Bodo Marks

Hannover. Hepatitis gilt immer noch als Krankheit der Drogenabhängigen, dabei ist sie weit verbreitet. Gegen das tückische Virus Typ C gibt es jetzt vielversprechende Medikamente. Ein Problem sind allerdings noch die Kosten. MEHR

clearing
Problem am Ende des Dickdarms: Weil der Wurmfortsatz als Verlängerung des Blinddarms keinen Ausgang hat, kann er leicht verstopfen und sich dann entzünden. Foto: dpa/tmn

Köln. Eine Blinddarmentzündung verläuft meist harmlos und kann mit einem kurzen Eingriff schnell behandelt werden. Wer zu lange zögert, zum Arzt zu gehen, setzt sich einer Lebensgefahr aus. Die verdächtigen Anzeichen sollte daher jeder kennen. MEHR

clearing
Weltweit sind nach Angaben der UN mehr als 35 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Rund 78 000 Menschen in Deutschland leben mit HIV. Zwingend zum Tod führt der Aids-Erreger längst nicht mehr. Aber wie alt kann ein Infizierter werden? Und lässt sich die Krankheit irgendwann heilen? MEHR

clearing
Stets ein Kompromiss: Ein guter Joggingschuh sollte verschiedene Kriterien erfüllen, zum Beispiel ein natürliches Laufgefühl zu bewahren. Foto: spomedis GmbH/Frank Wechsel

Göteborg. Wie viel Dämpfung, wie viel Stütze sollte es sein? Wer regelmäßig joggt, ist immer auf der Suche nach dem perfekten Laufschuh. Experten erläutern, auf welche Faktoren es beim Kauf ankommt. MEHR

clearing
Kleidung schirmt UV-Strahlung nicht komplett ab. Dunkle stoffe schützen aber besser vor der Sonne als helle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bonn. Ein T-Shirt am Strand schützt nicht vor Sonnenbrand. UV-Licht dringt auch durch Kleidung zur Haut. Dunkle Stoffe lassen allerdings weniger der Strahlung durch als helle. MEHR

clearing
Ab 30 Grad sollten Freizeitsportler nur noch im Schatten ihre Ausdauer verbessern. Foto: Arno Burgi

Marburg. Auch bei hochsommerlichen Temperaturen sollten sich Sportler vor dem Training aufwärmen. Die Außentemperatur hat keinen Einfluss auf die Muskeln. Ist der Körper auf die folgende Belastung vorbereitet, können Zerrungen vermieden werden. MEHR

clearing
Auch Hantel-Übungen eignen sich zur Stärkung der Rumpfmuskulatur. Foto: Britta Pedersen

Saarbrücken. Bei schwerer körperlicher Arbeit ist eine trainierte Rumpfmuskulatur von Vorteil: Sie gleicht Belastungen auf den Rücken aus und schützt vor Verletzungen. Ein funktionelles Training stärkt die Muskelgruppe. MEHR

clearing
Ganz schön sportlich: Fitnesstracker wie dieses Modell von Sony helfen, die körperliche Aktivität zu überwachen. Foto: Sony

Berlin. Das Sprichwort sagt es, und eigentlich wissen wir es alle: Bewegen bringt Segen. Trotzdem kommt die körperliche Aktivität im Alltag oft zu kurz. Fitnessarmbänder können Sportmuffeln helfen, auf die Beine zu kommen. MEHR

clearing
Essen nach Zeit - Zur gesunden Ernährung gehört das richtige Timing. Foto: Sebastian Kahnert

Köln. Bei der ausgewogenen Ernährung kommt es nicht nur darauf an, was der Mensch isst. Wichtig ist auch, zu welcher Uhrzeit er seine Mahlzeiten zu sich nimmt. Und wie oft. Denn vor allem häufige Zwischenmahlzeiten sind ungesund. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse