Gesundheit

Welche Wirkung alternative Heilmethoden wie Yoga für Krebskranke haben, soll eine Internetseite berichten. Das Portal soll in Kürze online gehen. Foto: Arne Dedert
Gesundheit & Forschung Neues Portal mit alternativen Heilmethoden bei Krebs

Nürnberg. Von Misteln bis Yoga - das Angebot an ergänzenden Therapien bei Krebs ist groß, aber gesichertes Wissen über Wirkungen und Nebenwirkungen gibt es noch kaum. Viele Patienten sind jedoch sehr an solchen alternativen Verfahren interessiert. Eine Datenbank soll nun helfen. mehr

Ein Treppenhaus-Marathon kann für Läufer eine willkommene Abwechslung sein. Das Überwinden unzähliger Treppenstufen ist jedoch keine leichte Übung. Foto: Julian Stratenschulte
Laufwettbewerbe unter extremen Bedingungen

Radebeul. Um fit zu bleiben, kann man ein paar Runden im Park joggen. Wer jedoch eine außergewöhnliche Laufstrecke sucht, sollte es mal mit einem Treppenhaus oder einem Steilweg versuchen. Doch Vorsicht: Solche Extremrouten sind meist nur etwas für geübte Läufer. MEHR

clearing
Alkohol ist eine legale Droge. Etwa 1,77 Millionen Erwachsene gelten als abhängig. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Suchtbericht: Zehntausende ruinieren sich mit Alkohol

Berlin. Rausch, Gewohnheit, Leistungssteigerung - der Griff zur Flasche, zur Zigarette oder zu Crystal kann viele Gründe haben. Millionen Menschen in Deutschland kommen nicht von den Suchtmitteln los. MEHR

clearing
So wird es mit erholsamem Schlaf eher nichts: Das helle blaue Licht etwa von Computern und Smartphones sollte man mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen meiden. Foto: Jens Kalaene
Besser einschlafen: Bildschirm und Alkohol abends meiden

Königstein. Manche Menschen können abends einfach nicht abschalten - an Schlaf ist nicht zu denken. Andere wachen mitten in der Nacht oder früh am Morgen auf. Erholsam ist das nicht. Ein paar Regeln können beim gut Schlafen helfen. MEHR

clearing
Mehr Patienten sehen sich als Opfer von Behandlungsfehlern. Foto: Oliver Berg
Mehr Patienten mit Verdacht auf Behandlungsfehler

Berlin. Auch Ärzte machen Fehler. Allein rund 3800 wurden bei Krankenkassen im vergangenen Jahr erfasst. Die körperlichen Folgen können immens sein - und die Entschädigung lässt oft lange auf sich warten. MEHR

clearing
Salzstangen sind bei Durchfall ein leckerer Snack, aber nicht unbedingt die beste Lösung. Foto: Boris Roessler
Helfen Cola und Salzstangen gegen Durchfall?

Hamburg. Es klingt nach einer einfachen Abhilfe gegen ein unangenehmes Problem. Cola und Salzstangen sollen bei Durchfall den Salz- und Wasserhaushalt des Körpers ausgleichen. Aber ist da etwas dran? MEHR

clearing
Schwester Sabine „verkabelt” einen Patienten mit Schlafproblemen. Über Nacht wird er überwacht. Foto: Waltraud Grubitzsch
Atemaussetzer bringen Millionen Menschen um gesunden Schlaf

Leipzig. Rund drei Millionen Menschen in Deutschland haben im Schlaf Atemaussetzer. Nachts merken sie davon nichts, aber die Folgen des schlechten Schlafs sind gravierend. Im Schlaflabor soll ihnen geholfen werden. MEHR

clearing
Soll man sich überhaupt vor dem Sport dehnen? Oder besser mittendrin? Oder danach? Ganz einig sind sich auch Experten nicht. Foto: Monique Wüstenhagen
Richtig Sport treiben Dehnen vor dem Sport - Schutz oder Bremse?

Berlin. Das Thema „Dehnen” macht viele Sportler ratlos: Soll überhaupt gedehnt werden? Wenn ja, besser vor oder nach dem Sport? Oder beides? Und mittendrin? Ganz einig sind Experten sich nicht. MEHR

clearing
Den Beipackzettel zu studieren, hilft nicht immer: Dieses Stück Papier hinterlässt oft mehr Fragen als Antworten. Foto: Mascha Brichta
Auf die Dosis kommt es an - Beipackzettel richtig lesen

Berlin. Nebenwirkungen ohne Ende: Anstatt aufzuklären, sorgt der Beipackzettel oft für Verunsicherung. Nicht alle Informationen sind für den Verbraucher wichtig, einige Angaben sollten dafür aber genau gelesen werden. MEHR

clearing
Die letzte Zigarette. Danach ist Schluss mit dem Rauchen. Dieser Entschluss ist sinnvoll - egal, in welchem Alter man sich dazu entscheidet. Foto: Oliver Berg
Studie: Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören

Heidelberg. Ein Rauch-Stopp lohnt sich auch noch im fortgeschrittenen Alter. Selbst wer seine letzte Zigarette erst als über 60-Jähriger rauche, senke sein Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall innerhalb weniger Jahre erheblich. Das beweist eine Studie. MEHR

clearing

NEUESTE VIDEOS

Ärzte in Städten überkronen die Zähne ihrer Patienten häufiger als eine große Füllung einzusetzen. Foto: Hans Wiedl
Zahnärzte verpassen Patienten in Städten öfter Kronen

Hamburg. Städter erhalten häufiger Kronen, Landbewohner eher eine Füllung. Woran liegt das? Legen Städter mehr Wert auf das Aussehen ihres Gebisses? Eine Studie der Barmer GEK legt diese Vermutung nahe. MEHR

clearing
Patienten können sich nun vom Arzt die vollständige Krankenakte aushändigen lassen. Foto: Mascha Brichta
Ärzte wollen Patienten komplette Krankenakte offenlegen

Frankfurt/Main. Ärzte wollen ihren Patienten künftig auf Verlangen die komplette Krankenakte zeigen. Weil das aber ohnehin schon im Gesetz steht, halten Patientenschützer die Änderung der Berufsordnung für skurril. MEHR

clearing
Die Aufnahme einer sportlichen Aktivität ist oft schwer. Geeignet ist etwa eine kleine Joggingrunde, die direkt vor der Haustür beginnt. Noch besser ist, wenn ein Partner mitmacht. Foto: Bernd von Jutrczenka
Lange Sportpause - Wie klappt der Wiedereinstieg?

Köln. Die letzte Laufrunde ist Monate her? Viele Menschen lassen den Sport irgendwann mal schleifen. Häufig fehlt es ihnen an Motivation. Oder sie wissen nicht, wie sie kleine Workouts im Alltag unterbringen sollen. Doch auch Sport-Abstinenzler können wieder in Schwung kommen. MEHR

clearing
Nicht nur Fruchtsäfte, auch Limonaden sind sehr sauer. Das kann die Zähne schädigen. Foto: ProDente
Vorsicht vor Säure: Obst und Co. greifen den Zahnschmelz an

Köln. Kiwis, Orangen und Fruchtsäfte sind lecker und gesund. Woran viele bei dem Genuss nicht denken, sind die Zähne. Denn die Säure kann den Zahnschmelz schädigen. Wer das vermeiden will, sollte auf die richtigen Lebensmittel achten und seine Zähne zur richtigen Zeit putzen. MEHR

clearing
Wer glaubt, man könne sich durch Vorbräunen im Solarium vor einem Sonnenbrand schützen, der irrt. Foto: Felix Kästle
Schützt Vorbräunen im Solarium vor Sonnenbrand?

Berlin. Gerade helle Hauttypen haben Schwierigkeiten, sich an die kräftige Sommersonne zu gewöhnen. Schlimme Sonnenbrände können die Folge sein. Viele bekommen da den Tipp, zum Vorbräunen in ein Sonnenstudio zu gehen. MEHR

clearing
Nicht selten ist das Blut in den Beinen nicht richtig im Fluss. Viele Betroffene haben ständig kalte Füße oder Wadenkrämpfe. Foto: Monique Wüstenhagen
Wenn das Blut stockt: Störungen ernst nehmen

Hamburg. Nicht immer sind Durchblutungsstörungen harmlos. Im schlimmsten Fall sind sie Vorboten einer lebensgefährlichen Erkrankung. Vorbeugend kann jedoch oft viel getan werden, damit das Blut ungehindert durch den Körper fließen kann. MEHR

clearing
Einmal den Alltag vergessen - dabei hilft es, langsam durch die Nase zu atmen und ein freundlich zu lächeln. Foto: Mascha Brichta
Hilfe gegen den Alltagstress Abschalten und Luftholen: So kommt der Urlaub in den Alltag

Königstein. Endlich ist der langersehnte Urlaub da. Aber ehe man sich versieht, ist die Zeit der Erholung schon wieder vorbei und der Stress zurück. Kleine Auszeiten im Alltag können helfen. MEHR

clearing
Wer schwer hört, sollte rasch handeln. Denn je später ein Betroffener ein Hörgerät bekommt, umso schwerer fällt die Umstellung. Foto: Bernd Weißbrod
Schwerhörigkeit „Tag des Hörens”: Hörgeräte bringen Geräusche zurück

Nürnberg. Viele Schwerhörige verzichten auf ein Hörgerät. Doch das ist ein Fehler: Das Gehirn verlernt das Einordnen von Geräuschen rasch. Hilfe bieten Hörgeräte-Akustiker. Sie kämpfen gegen die Unterversorgung in Deutschland - und gegen die Preise der Konkurrenten. MEHR

clearing
Krankheiten wie Diabetes Typ 1 variieren je nach Jahreszeit. Die Veränderungen hängen laut neuer Forschungsergebnisse mit einem variablen Immunsystem zusammen. Foto: Jens Kalaene
Große Genanalyse: Immunsystem ändert sich mit der Jahreszeit

Cambridge. Zumindest für einige Krankheiten gilt: Sie tauchen eher im Winter auf oder verschlimmern sich dann. Forscher haben nun eine mögliche Erklärung dafür gefunden. MEHR

clearing
Die neuen Arzneimittel sind sehr teuer. Foto: Friso Gentsch
2014 kamen viele teure neue Medikamente auf dem Markt

Berlin. Der deutsche Arzneimittelmarkt scheint sich für die Pharmaindustrie zu lohnen. Das signalisiert die Rekordzahl der Neueinführungen im vergangenen Jahr. MEHR

clearing
Patienten kann es helfen, sich die wichtigsten Fragen vor dem Arztgespräch zu notieren. Foto: Monique Wüstenhagen
Checkliste: Auf Gespräch mit dem Arzt gut vorbereiten

Bielefeld. Oft kehren Patienten nach einem Arztbesuch mit vielen offenen Fragen zurück. Damit das nicht passiert, können sie sich mit einer Checkliste auf das Beratungsgespräch vorbereiten. Wer einer Auskunft misstraut, sollte eine zweite Meinung einholen. MEHR

clearing
Auf den Bus warten - dabei werden viele ziemlich ungeduldig, meist greifen sie dann zum Smartphone. Mono-Tasking-fähig sind nur wenige. Foto: Jens Kalaene
Ruhig warten: Das hilft bei Ungeduld

Hamburg. Der nächste Bus kommt erst in zehn Minuten oder an der Kasse ist die Bon-Rolle leer: In solchen Situationen wird man ziemlich schnell ziemlich ungeduldig. Und das löst Stress aus. Was tun gegen die Ungeduld? MEHR

clearing
Auf den Bus warten - dabei werden viele ziemlich ungeduldig, meist greifen sie dann zum Smartphone. Mono-Tasking-fähig sind nur wenige. Foto: Jens Kalaene
Wissenschaft & Gesellschaft Langeweile stirbt aus: Verlernen wir das Warten?

Berlin. Das Warten stirbt aus. Jedenfalls das reine Warten ohne Ablenkung durch Internetsurfen, Chatten, Spielen. Beim Zahnarzt mag das seine Vorteile haben. Doch Experten warnen vor einem Kulturverlust. MEHR

clearing
Menschen, die einige Zeit Diät halten, müssen eine Partyeinladung nicht ausschlagen. Von Alkohol sollten sie sich dann jedoch eher fernhalten - von der Tanzfläche nicht. Foto: Jens Kalaene
Auch bei Diät sind Partys nicht tabu

Düsseldorf. Gefüllte Cocktailgläser und ein reichlich gedecktes Buffet - eine Party kann für jemanden, der gerade abnehmen möchte, eine große Versuchung sein. Doch mit etwas Disziplin und viel Spaß beim Tanzen, können die guten Vorsätzen durchaus eingehalten werden. MEHR

clearing
Diese Impfung schützt nicht nur vor Masern. Der Effekt ist größer als erwartet. Das fanden Forscher jetzt heraus. Foto: Bernd von Jutrczenka
Kindersterblichkeit Masern-Impfung schützt indirekt auch vor anderen Krankheiten

Princeton. Mit der Einführung der Masern-Impfung verminderte sich die Kindersterblichkeit – und das deutlicher als erwartet. Forscher haben nun eine Erklärung dafür. MEHR

clearing
Slacklining - Balancieren auf einem zwischen zwei Bäumen gespannten Gurtband - fordert den Gleichgewichtssinn und die Muskulatur, denn das Seil hängt nie ruhig. Foto: David Ebener
Sport im Freien Sechs Alternativen zu Radfahren und Joggen

Köln. Wenn es wärmer wird, trauen sich auch viele Sportler wieder nach draußen. Nur kurze Zeit später wimmelt es vor Radfahrern, Joggern und Walkern. Es müssen aber nicht immer die Klassiker sein - tolles Wetter ist eine gute Gelegenheit, um mal was Neues zu wagen. MEHR

clearing
Die Makuladegeneration (AMD) ist eine von drei häufig vorkommenden, altersbedingten Augenkrankheiten. Foto: Andrea Warnecke
Die häufigsten Augenkrankheiten im Alter

Würzburg. Etwa drei Viertel der Blinden- und Sehbehinderten in Deutschland sind Experten zufolge älter als 60 Jahre. Denn ältere Menschen leiden oft an einer Augenkrankheit. Drei Erkrankungen kommen besonders häufig vor. MEHR

clearing
Wer im Organspendeausweis seine Bereitschaft zur Organspende dokumentiert hat, kann seine Entscheidung jederzeit ändern. Foto: Franziska Gabbert
Bereitschaft zur Organspende kann widerrufen werden

Köln. Spenderorgane können Leben retten. Aber möchte man selbst im Fall des Falles ein Organspender sein? Keine leichte Entscheidung. Vielleicht hilft es zu wissen: Für immer festlegen muss man sich nicht. MEHR

clearing
Oft wird davor gewarnt, mit einem vollen Bauch ins Wasser zu gehen. Nach dem Essen sind die meisten eher müde und träge. Doch gefährlich ist eine Mahlzeit vor dem Bad nicht. Foto: Caroline Seidel
Darf man vor dem Schwimmen nichts essen?

Berlin. Sommer, Sonne, Freibad - und eine große Portion Pommes: Für viele gehört eine deftige Zwischenmahlzeit zur Abkühlung im Wasser einfach dazu. Doch darf man mit vollem Bauch überhaupt Schwimmen gehen? MEHR

clearing
Nicht immer dem Schönheitsideal hinterherlaufen, sondern auf den eigenen Körper vertrauen. Das ist eine Devise beim Anti-Diät-Tag. Foto: Jens Kalaene
6. Mai Zum Anti-Diät-Tag - Die Suche nach dem gesunden Gewicht

Berlin. Nicht nur zu viel Gewicht kann krank machen. Zum Anti-Diät-Tag am 6. Mai weisen Betroffene darauf hin, dass auch falsches Abnehmen Gesundheitsrisiken birgt. Ein Glossar rund um den Kampf gegen die Pfunde: MEHR

clearing
Zahlreiche Schlaganfälle werden erst spät bemerkt. Ärtze versprechen sich aber viel von der neuen endovaskulären Therapie. Foto: Medtronic GmbH/Covidien Deutschland GmbH/dpa
Fatales Zögern Schlaganfall-Patienten suchen oft zu spät Hilfe

Taubheitsgefühl, Sprechstörungen oder Schwindel statt heftigem Schmerz: Ein Schlaganfall bleibt oft zunächst unbemerkt. Für Betroffene kann das fatal sein, denn nur bei rechtzeitiger Behandlung kann Behinderungen gut vorgebeugt werden. MEHR

clearing
Asthmatiker leiden vor allem in der Pollenflug-Zeit. Denn Pollen gehören zu den wichtigsten Allergieauslösern. Foto: Arno Burgi
Welt-Asthma-Tag: Hoffnung auf „Bauernhofeffekt”

München. Husten, Kurzatmigkeit, Pfeifen in den Bronchien - es könnte eine Erkältung sein. Aber auch Hinweise auf Asthma. Immer mehr Menschen leiden darunter. Keime vom Land scheinen zu schützen - darin sehen Forscher nun eine Chance. MEHR

clearing
Schnell zum Klebeband greifen! Krabbelt die Zecke noch am Körper, wird sie so am schnellsten eingefangen. Foto: Daniel Reinhardt
Rasch entfernen: Bei krabbelnden Zecken hilft Klebeband

Köln. Zecken krabbeln im hohen Gras und am Boden. Dort werden sie vom Menschen unbemerkt aufgelesen. Nach einem Spaziergang im Freien sollte sich jeder nach den Tieren absuchen. Wer eins findet, sollte es rasch entfernen. Wie das am besten geht, erklären Ärzte. MEHR

clearing
Beim Elektromyostimulationstraining (EMS) werden auf der Kleidung Elektroden angebracht, die geringe Stromstöße durch den Körper jagen - das regt die Muskeln an. Foto: Jens Kalaene
Elektromyostimulationstraining Schwitzen unter Strom: EMS-Training als Fitness-Trend

Köln. Wenig Aufwand, großer Erfolg? Mit Zeitersparnis und Effizienz werben Fitnessstudios für eine neue, sprichwörtlich „reizvolle” Methode: Beim EMS-Training werden Muskeln durch elektrische Reize stimuliert. Doch die Methode hat ihre Risiken - und ihren Preis. MEHR

clearing
Das Blutspende-Verbot hat der Europäische Gerichtshof nicht gekippt. Es fordert erstmal eine Prüfung von neuen Testmethoden und Befragungen. Foto: Franziska Kraufmann
EU-Urteil: Blutspende-Verbot für Schwule kann rechtens sein

Luxemburg. Homosexuelle Männer dürfen in Deutschland und anderen Staaten kein Blut spenden. Grund ist ein erhöhtes HIV-Risiko. Der Europäische Gerichtshof stellt solche Regelung in Frankreich nicht grundsätzlich in Frage - fordert aber eine bessere Prüfung der Alternativen. MEHR

clearing
Ein effektives Training hat nicht zwangsläufig einen Muskelkater zur Folge. Dieser ist vielmehr ein Zeichen dafür, dass das Gewebe überfordert wurde. Foto: Patrick Seeger
Ist Muskelkater ein Zeichen für effektives Training?

Köln. Nach einem harten Training folgt oft ein kräftiger Muskelkater, und viele glauben, dass die Schmerzen in den Muskeln zu einer ergiebigen Sporteinheit dazu gehören. Was ist an der Annahme dran? MEHR

clearing
Die kleine Esma wartet geduldig bis der Helm sitzt. Damit wird ihre Kopfverformung behandelt. Foto: Daniel Karmann
Helme bringen abgeflachte Schädel von Säuglingen in Form

Nürnberg. Säuglinge sollen inzwischen auf dem Rücken liegen, damit sie nicht so leicht am plötzlichen Kindstod sterben. Doch durch die ständige Rückenlage kann sich der Schädel verformen - mit teils gravierenden Folgen. Abhilfe kann eine Behandlung mit speziellen Helmen schaffen. MEHR

clearing
Fit für den Strand: Mit Disziplin und realistischen Zielen kann die Figur in acht Wochen optimiert werden. Foto: Monique Wüstenhagen
Disziplin und Bewegung: In acht Wochen zur Strandfigur

Köln. Kurze Hosen, knappe Oberteile - der Sommer rückt immer näher. An der Strandfigur hapert es aber noch? Nicht schlimm. Zwar kann man in acht Wochen keine Wunder bewirken, aber mit ein paar Tipps und ein bisschen Disziplin lässt sich doch noch etwas machen. MEHR

clearing
Aaaah! Quietschende Kreide auf der Schultafel schmerzt in den Ohren. Foto: Peter Steffen
Forschung Piepen, summen, kreischen: Die fiesesten Geräusche

Nürnberg. Die Mücke in der Nacht, das piepende Müllfahrzeug. Alltagsgeräusche können richtig nervig sein. Sogar Wissenschaftler beschäftigen sich mit dem fiesen Lärm. Und es gibt meistens nur eine Abhilfe: Ohren zu! MEHR

clearing
Kinder und Jugendliche machen nicht nur Lärm, sie leiden auch darunter. Deshalb stehen sie beim „Tag gegen Lärm” in diesem Jahr im Mittelpunkt. Foto: Valentin Flauraud
Laute Schule und Musik: Mehr Lärmschutz für Kinder nötig

Berlin. Kinder sind oft und gerne laut - doch Dauerlärm macht auch ihnen zu schaffen. Der diesjährige Tag gegen Lärm am 29. April stellt das Problem in den Mittelpunkt. Sein Motto: „Lärm - voll nervig!” MEHR

clearing
Ritalin wird unter anderem eingesetzt, damit sich hyperaktive Kinder besser auf die Hausaufgaben konzentrieren können. Die Arznei wurde im vorigen Jahr weniger verabreicht. Foto: Julian Stratenschulte
Ritalin-Verbrauch in Deutschland geht zurück

Bonn. Unaufmerksam, hyperaktiv, impulsiv - viele Kinder haben ADHS. Oft bekommen sie Methylphenidat verabreicht. Im Gegensatz zum weltweiten Trend geht der Verbrauch des Wirkstoffs in Deutschland zurück. MEHR

clearing
Wenn Rücken oder Nacken schmerzen und nichts zu helfen scheint, stecken möglicherweise psychische Ursachen dahinter. Foto: Monique Wüstenhagen
Schmerzen Wenn nichts gegen Schmerzen hilft: Psychische Faktoren

Berlin. Spritzen, Tabletten, Massagen - gegen die Schmerzen in Nacken oder Rücken hilft einfach nichts. Dann sollte man auch psychische Ursachen in Betracht ziehen. Bewegung und Entspannung können die Schmerzen lindern. MEHR

clearing
Auch Schwangere sollten sich durch notwendige Impfungen ausreichend schützen. Foto: Maurizio Gambarini
Im Zweifel in der Schwangerschaft impfen lassen

Berlin. Impfen oder nicht impfen, das ist die Frage für viele Schwangere. Der Bundesverband der Frauenärzte jedenfalls emfpiehlt einen ausreichenden Impfschutz auch für werdende Mütter. MEHR

clearing
Die Zahl der Organspender ist wieder gestiegen. Foto: David Ebener
Stiftung registriert mehr Organspender in Deutschland

Frankfurt/Main. Patienten, die auf ein Spenderorgan warten, wird diese Nachricht mehr Hoffnung geben: Seit Jahresbeginn wurden mehr Organe gespendet. Von einer positiven Trendwende will die Deutsche Stiftung Organtransplantation aber noch nicht sprechen. MEHR

clearing
Die Asiatische Buschmücke sticht auch in Deutschland zu. Sie kann laut Experten das West-Nil-Virus oder auch den Erreger für die Japanische Enzephalitis übertragen. Foto: BNI 2014/dpa
Virologe warnt vor Tigermücke und Japanischem Buschmoskito

Hamburg. Exotische Mücken breiten sich auch in Deutschland aus. Sie können gefährliche Krankheiten übertragen. Die Insekten folgen dem globalen Waren- und Reiseverkehr. MEHR

clearing
Kinder sind neugierig. Auf ihrer Entdeckungstour machen sie vor Reinigungsmitteln nicht Halt. Doch das ist höchstgefährlich. Foto: Patrick Pleul
Kinder vor Vergiftungsunfällen schützen

Köln. Medikamente und Reinigungsmittel können Kindern gefährlich werden. Denn die Kleinen nehmen fast alles in den Mund, was greifbar ist. Die giftigen Dinge lediglich hochzustellen, reicht aber nicht. MEHR

clearing
Nicht immer will es mit dem Joggen so richtig klappen. Wenn der Schweinehund für die Zipperlein verantwortlich ist, heißt es: durchbeißen. Foto: Bodo Marks
Wenn es beim Laufen nicht läuft - Aufgeben oder durchbeißen?

Köln. Nach ein paar Metern brennen schon die Oberschenkel und das Atmen wird eher zum Schnaufen: Manchmal läuft es beim Joggen einfach nicht rund. Sportler sollten sich fragen, was dahinter steckt und dann entscheiden: Durchquälen oder abbrechen? MEHR

clearing
Welche Zahnpasta wirkt? Wichtig ist in jedem Fall, dass sie Fluorid enthält. Foto: Andrea Warnecke
„test”: Für die Kariesvorsorge braucht Zahnpasta Fluorid

Berlin. Zähneputzen ist gesund, das weiß jedes Kind. Aber zu welcher Zahnpasta greift man am besten? Die Stiftung Warentest hat 19 Tuben unter die Lupe genommen und vor allem den Flouridgehalt überprüft. MEHR

clearing
Die Deutschen können sich freuen. Sie werden immer älter. Foto: Federico Gambarini
Die Deutschen werden immer älter

Wiesbaden. Für neugeborene Mädchen liegt sie bei rund 83 Jahren, für Jungen bei fast 78: Die Lebenserwartung in Deutschland ist seit den 80er Jahren deutlich gestiegen. Allerdings gibt es Unterschiede zwischen den Bundesländern. MEHR

clearing
Nach einer Herzmuskelentzündung spielt Daniel Engelbrecht mit einem Defibrillator. Für ihn sei das Training die beste Therapie, sagt der Fußballprofi der Stuttgarter Kickers. Foto: Daniel Maurer
Sport als Mittel gegen Volkskrankheiten

Berlin. Die Kosten für die Behandlung von Volkskrankheiten steigen seit Jahren. Die Fachleute schauen mehr oder weniger ratlos zu. „Sport als Therapie” soll einen neuen Ansatz bringen - für Patienten und Gesundheitssystem. MEHR

clearing
Eine Blasenentzündung kann die Folge sein, wenn man sich den Beckenbereich verkühlt hat. Frauen sind davon häufiger betroffen als Männer. Foto: Heiko Wolfraum
Verursacht Sitzen auf kaltem Boden eine Blasenentzündung?

Keitum. Eine Blasenentzündung ist oft langwierig und sehr schmerzhaft. Und wer davon schon einmal betroffen war, wird in Zukunft diesen Beschwerden vorbeugen wollen. Vielen ist jedoch unklar, wodurch eine Blasenentzündung begünstigt wird. MEHR

clearing
Ob Süßes oder Smartphone: Beim kSafe sind der Fantasie in Sachen Selbstkontrolle keine Grenzen gesetzt. jFoto: Warehouse Innovations
Innovation Kekse gegen Schritte: Schlaue Dose für Willensschwache

San Diego. Viele Menschen belohnen sich für ihre Leistungen. Wer etwa eine extra lange Joggingrunde gelaufen ist, gönnt sich hinterher ein Stück Schokolade. Das Prinzip erfordert jedoch eiserne Disziplin. Fehlt diese, gehört die Belohnung gut unter Verschluss. MEHR

clearing
Mediziner haben mittlerweile viel Erfahrung in Sachen Organtransplantation. Eine Routineoperation sie trotzdem nicht. Foto: Soeren Stache
Große Chance mit Hindernissen: Leben mit einem Spenderorgan

Berlin. Ein Spenderorgan zu erhalten, ist für Betroffene ein unermessliches Geschenk. Die Chancen für ein normales Leben stehen selbst nach komplizierten Herz-, Lungen- oder Lebertransplantationen sehr gut. Einige Einschränkungen im Alltag gibt es trotzdem. MEHR

clearing
Radfahren tut Schwangeren gut. Foto: Mascha Bricha
So viel Sport dürfen Schwangere treiben

Bonn. Sportliche Frauen lieben Bewegung. Ihr Hobby müssen sie in einer Schwangerschaft nicht unbedingt aufgeben. Ganz im Gegenteil, Sport im Freien sorgt für mehr Vitamin D im Körper. Allerdings sollten es Schwangere nicht übertreiben. MEHR

clearing
Durch das Vorhofflimmern können sich in den Herzvorhöfen Blutgerinnsel bilden. daher ist es oft Vorbote für einen Schlaganfall. Foto: Frank May
Vorhofflimmern wird oft nicht erkannt

Bonn. Ob Stress oder körperliche Belastung - Herzrasen kann viele Ursachen haben. Wer jedoch anhaltend unter diesen Beschwerden leidet, sollte sich von einem Arzt untersuchen lassen. Denn es könnte ein erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall bestehen. MEHR

clearing
Janine Schmidt ist eine bloggende Krebspatientin. Foto: Tim Brakemeier
Bloggen gegen Tumor „Henry”: Im Netz ist Krebs kein Tabu

Berlin. Wer schwer erkrankt, steht vor der Frage: Wem sag ich's - und wie? Aus den USA kommt der Trend, die eigene Krankengeschichte online mit der ganzen Welt zu teilen. In Berlin hat das eine Bloggerin gewagt. MEHR

clearing
Nicht überall scheint es im OP-Saal so ordentlich zuzugehen. Foto: Marijan Murat
Ratgeber Gesundheit Kompresse vergessen: Sind Ärzte manchmal zu schlampig?

Berlin. Es war ein drastischer Fall eines Behandlungsfehlers - im Bauch einer 32-Jährigen wurden Teile einer Kompresse vergessen. Erst nach zwei Jahren wurde sie davon befreit. Was kann gegen solche Risiken schützen? MEHR

clearing
Bei der „Superman”-Übung geht man in den Vierfüßlerstand. Der rechte Arm und das linke Bein werden erst gestreckt. Anschließend werden Ellenbogen und Knie zusammengeführt. Foto: GU/Johannes Rodach
Den Körperkern fit machen: Was Core-Training bewirkt

Köln. Spätestens seit den Vorbereitungen der deutschen Nationalelf auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ist das „Core-Training” auch hierzulande bekannt. Anfangs als „Entengang mit Gummibändern” verspottet, ist es nun im Breitensport angekommen. MEHR

clearing
Wenn Kinder einen Kreuzbandriss zugezogen haben, ist die Verletzung nicht immer leicht zu erkennen. Gefährdet sind Kinder etwa beim Fußballspielen. Foto: Daniel Naupold
Schmerzen und weiche Knie: Kreuzbandriss erkennen

Köln. Die meisten Kinder machen Sport oder toben viel. Dabei kommt es gelegentlich auch zu Verletzungen des Kreuzbandes. Doch woran kann man erkennen, dass es gerissen ist, wenn keine Schwellung auftritt? MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse