Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Gesundheit Informationen zu Krankheiten und den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

Wer ein Ziehen oder Druckgefühl im Bauch verspürt, hat möglicherweise einen Bauchwandbruch. Auch eine Vorwölbung kann ein Indiz dafür sein. Foto: Patrick Pleul
Bauchwandbrüche verursachen nicht unbedingt Beschwerden

Köln. Wer schwache Bauchmuskeln hat, ist gefährdet, einen Bauchwandbruch zu erleiden. Dieser wird jedoch meist nur durch Ertasten erkannt. Vielen Betroffenen wird eine Operation empfohlen. mehr

Die richtige Klettertechnik lernen
Klettern trainiert nicht nur die Arme - auch Hände, Beine, Rücken und Bauch kommen zum Einsatz. Die richtige Technik hilft, die Kraft gut einzuteilen. Foto: Marcus Brandt

Saarbrücken. Wer klettert, braucht vor allem kräftige Arme? Dass das nicht stimmt, erfahren Anfänger schnell. Denn an der Kletterwand sind Koordination, Köpfchen und die richtige Technik ebenso gefragt. mehr

clearing
Behälter für Kontaktlinsen regelmäßig desinfizieren
Behälter für Kontaktlinsen müssen alle drei bis sechs Monate gereinigt und desinfiziert werden. Sonst besteht die Gefahr von Augeninfektionen durch Keime. Foto: Daniel Reinhardt

Düsseldorf. Wer Kontaktlinsen trägt weiß: Mit den Linsen sollte man behutsam umgehen, um Dreck im Auge zu vermeiden. Doch auch die dafür vorgsehenen Behälter müssen regelmäßig gereinigt werden. mehr

clearing
Wenn zu viel Training zum Risiko wird
Viele Fitnesstreibende gehen gern an ihr Limit. Doch wer nicht aufpasst, überschreitet seine Leistungsgrenze. Foto: Lukas Schulze

Saarbrücken. Auf die richtige Dosierung kommt es an. Diese bekannte Weisheit hat eine besondere Bedeutung, wenn es um das Sportpensum geht. Denn wer beim Training übertreibt, bekommt die Folgen zu spüren. mehr

clearing

Bildergalerien

Nicht zu viel Druck bei der Zahnreinigung
Beim Zähneputzen kommt es auf ein paar Sachen an, die man beachten sollte: Wichtig ist es, nicht mit zu großem Druck auf die Zähne zu putzen. Foto: Daniel Karmann

Bonn. Zähne putzen ist sehr wichtig. Das bekommen schon Kinder vom Zahnarzt erklärt. Dennoch herrscht auch unter Erwachsenen oft Unsicherheit, wie man die Beißerchen richtig pflegen sollte. So wird's gemacht: mehr

clearing
Fotos
Der Herzschlag ist durcheinander
Alles im Takt? Prof. Andreas Götte und eine Schwester kümmern sich um das EGK bei einem Patienten. Foto: Oliver Krato

Paderborn. Bei Menschen mit Vorhofflimmern schlägt das Herz unregelmäßig und schnell. Schwindel, plötzliche Atemnot und Herzrasen können die Folgen sein. Mancher hat auch gar keine Symptome. Trotzdem können Betroffene die Erkrankung rechtzeitig erkennen. mehr

clearing
Brustkrebs tut erstmal nicht weh - oder doch?
Mammografie: Brustkrebs gehört zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Foto: Jan-Peter Kasper (Archiv)

Frankfurt/Main. Brustkrebs ist die häufigste Krebsart in westlichen Industrienationen. Doch nicht immer deuten Schmerzen auf einen Tumor hin. Abhängig vom Alter kommen auch andere Auslöser in Betracht. Doch was sagt die Statistik? mehr

clearing
Angst bei Kindern: Alarmsignale ernst nehmen
Monster unterm Bett? Furcht im Dunkeln? Nahezu alle Eltern kennen solche Ängste ihrer Kinder. Foto: Jens Kalaene

Dresden. Monster unterm Bett? Furcht im Dunkeln? Nahezu alle Eltern kennen solche Ängste ihrer Kinder - zumindest bis zu einem gewissen Grad. Nehmen sie überhand, raten Experten zum Handeln mehr

clearing
Risiko für Grauen Star steigt mit dem Alter
Die Krankheit Grauer Star wird leider zu schnell abgetan. Dabei sollte man milchiges oder nebeliges Sehen früh ernst nehmen, um einer Erblindung vorzubeugen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Köln. Gerade im Alter ist diese Augenerkrankung nicht allzu selten: Der Graue Star. In extremen Fällen können Betroffene erblinden. Wer an Sehkraft verliert, sollte daher rechtzeitig einen Arzt aufsuchen. mehr

clearing
Gesundheit Schwankende Sehschärfe kann Warnzeichen für Diabetes sein
Wenn sich die Sehkraft im Alltag ändern, kann das ein Wanrzeichen für Diabetes sein. Foto: Sebastian Widmann

Berlin. Neben Durst, starkem Harndrang oder trockener Haut können auch die Augen Indizien für Diabetes liefern. Wenn sich die Sehschärfe im laufe des Tages verändert, sollte ein Arzt aufgesucht werden. mehr

clearing
Sport für Kinder und Erwachsene
Ob Inlineskates, Roller oder Fahrrad - wenn die Familie gemeinsam aktiv ist, sind einzelne Vorlieben oft kein Problem. Foto: Matthias Balk

Köln. Eltern sind oft viel damit beschäftigt, die Freizeitaktivitäten ihrer Kinder zu organisieren. Das eigene Fitnessprogramm kommt dabei schnell zu kurz. Gemeinsame Sporteinheiten machen es leichter, die Bedürfnisse aller unter einen Hut zu bringen. mehr

clearing
Gesundheit Bei Reizdarmsyndrom kann psychologische Hilfe Sinn machen
Chronische Bauchschmerzen gehören zu einem Symptom des Reizdarmsyndroms. Foto: Monique Wüstenhagen

Berlin. Psychische Faktoren wie Stress und panische Angst können Ursachen für das Reizdarmsyndrom sein. Deshalb sollte man bei der Behandlung der Darmerkrankung auch psychologische Beratung in Anspruch nehmen. mehr

clearing
Hinter starkem Haarwuchs kann Eierstockerkrankung stecken
Wer unter PCOS leidet, sollte die Krankheit behandeln lassen. Foto: Jens Kalaene/Symbolbild

München. Wenn Haarwuchs zu stark wird, kann das optisch unangenehm sein. Zudem stecken mitunter andere Probleme dahinter. Betroffene Frauen sollten sich beim Frauenarzt durchchecken lassen. mehr

clearing
Mit Draußensport-Gruppe den inneren Schweinehund überwinden
Mit ihrer Lust am kollektiven Sporterlebnis ist die Gruppe Draußensport Mainz am Rheinufer nicht alleine. Foto: Doreen Fiedler

Mainz. Ausreden gibt es viele: zu warm, zu kalt, zu nass, zu windig. Wer draußen Sport macht, muss sich oft ziemlich überwinden. Deswegen setzen viele Sportler auf Gruppendruck - selbst bei Individualsportarten. mehr

clearing
Schmerzmittel nie unbedarft nehmen
Auf keinen Fall sollte man länger als drei Tage hintereinander Schmerzmittel einnehmen. Foto: Christin Klose

Berlin. Für den Fall der Fälle haben viele zu Hause ein rezeptfreies Schmerzmittel parat. Doch längerfristig sollten solche Medikamente auf eigene Faust und ohne ärztliche Kontrolle nicht eingenommen werden. Denn sie können Nebenwirkungen haben. mehr

clearing
Auch Milchzähne brauchen sorgfältige Pflege
Das Schleifenlassen der Pflege bei Milchzähnen, kann sich auf die späteren Zähne auswirken. Foto: Patrick Pleul

Cottbus. Auch die ersten Zähnchen brauchen Pflege. Milchzähne sollten auf keinen Fall unterschätzt werden. Wird die Mundhygiene vernachlässigt, kann das bleibende Schäden für die nachfolgenden Zähne mit sich bringen. mehr

clearing
Medizin & Gesundheit Schaufensterkrankheit früh behandeln lassen
Was aussieht wie ein Schaufensterbummel, ist für manche Menschen eine Zwangspause. Sie leiden an einer Erkrankung der Beinarterien. Foto: Marius Becker

Bonn. Auch in jungen Jahren sollte man das nicht ignorieren und einen Arzt aufsuchen: Schmerzen die Beine beim gehen, kann eine Durchblutungsstörung dahinterstecken. Die sogenannte Schaufensterkrankheit. mehr

clearing
Kurzzeitige Rötungen sind nach Impfung kein Grund zur Sorge
Nach einer Impfung leiden manche Menschen an Schwellungen oder Schmerzen an der Einstichstelle. Dies ist jedoch unproblematisch. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin. Manche Menschen bekommen schon Angst, wenn sie an eine Spritze denken. Ist die Impfung überstanden, kann es zwar noch zu Rötungen kommen. Doch bedenklich ist solch eine Reaktion meist nicht. mehr

clearing
Erste Anzeichen für Gonorrhö sind meist harmlos
Neisserien, die Erreger der Gonorrhoe (Tripper), unter dem Mikroskop: Sie haben sich an die Oberfläche einer Epithelzelle angeheftet und sind im Begriff, in die Zelle einzudringen. Foto: Max-Planck-Gesellschaft Pressebild

München. Juckreiz, Rötungen und verstärkter Ausfluss wirken zunächst harmlos. Es kann aber auch eine ernstzunehmende Krankheit sein. Wer solche Anzeichen bemerkt, sollte auf jeden Fall zum Arzt gehen. mehr

clearing
Sportkopfhörer ausgiebig zur Probe tragen
Für den Sport entwickelte In-Ear-Kopfhörer sollten sicher und bequem sitzen - von den Anpassungsmöglichkeiten der Hersteller sollten die Nutzer deshalb Gebrauch machen. Foto: Florian Schuh

Berlin. Vielen macht Sport mehr Spaß, wenn dazu die passende Musik läuft. Vor allem Jogger können sich mit dem richtigen Klang im Ohr besser motivieren. Dies gelingt jedoch nur, wenn die Kopfhörer keine Probleme bereiten. Worauf beim Kauf von In-Ear-Modellen zu achten ist. mehr

clearing
Medikamente nur nach Rücksprache mit Arzt brechen
Die Kerbe in der Tablette lädt dazu ein, sie zu teilen. Doch für die Wirkung des Medikaments ist das nicht immer gut. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Bei Medikamenten kommt es nicht nur auf den Wirkstoff, sondern vor allem auf die Konzentration an. Die Kerben auf Tabletten verleiten dazu, sie zu halbieren. Oft verändert das die Wirkung. mehr

clearing
Schwung trotz niedrigem Blutdruck
Beim Blutdruckmessen liegt das Augenmerk meist auf Bluthochdruck. Aber auch zu niedrig sollte er nicht sein. Foto: Monique Wüstenhagen

Berlin. Ein zu niedriger Blutdruck kann lästig sein, ist aber in vielen Fällen unbedenklich. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich untersuchen lassen. Denn hinter Hypotonie kann auch eine Störung der Schilddrüse oder eine Herzmuskelschwäche stecken. mehr

clearing
Ist Dehnen vor dem Training schädlich?
Beim Fußballtraining gehören Dehnübungen zum Aufwärmprogramm. Die Muskeln sollten dafür jedoch nicht völlig kalt sein. Foto: Roland Weihrauch

Köln. Zum Warmmachen vor dem Training gehört für viele die Dehnung der Muskeln dazu. Ob das wirklich sinnvoll ist, erklärt ein Sportmediziner von der Sporthochschule Köln. mehr

clearing
Fotos
Wie Sportler die Natur neu entdecken
„Natural Athletes” machen Wald und Wiese zu einem großen Trainingsplatz. Foto: Marius Becker

Köln. Sport im Sommer kann schnell eine ziemlich stickige Angelegenheit werden. Nicht nur deshalb entdecken viele Menschen gerade Wald und Wiese wieder als Trainingsfeld - und auch als großen Spielplatz. Der Trend klingt simpel: Einfach mal raus gehen. mehr

clearing
Grippe-Impfung für Diabetiker besonders wichtig
Laut Ständiger Impfkommission in Deutschland sollten sich Diabetiker gegen Grippe impfen lassen. Foto: Lukas Schulze

Marburg. Für Diabetiker und chronisch Kranke ist die Grippe-Schutzimpfung im Herbst besonders wichtig. Bei ihnen verlaufe die Krankheit oft besonders schwer, erklärt das Deutsche Grüne Kreuz (DGK) zu Beginn der Grippe-Saison. mehr

clearing
Das kann ein Zeichen für AMD sein
Bei den frühen Formen der Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) gibt es meistens nur geringfügige Seheinschränkungen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bonn. Zuerst bemerken Betroffene bei der Altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) des Auges gar nichts. Oft erscheinen erst in einem späteren Stadium zum Beispiel gerade Linien krumm. Bei ersten Anzeichen sollte man unbedingt zum Augenarzt gehen. mehr

clearing
Gesundheit Bewegungen gegen Rückenschmerzen
Wer viel sitzt, hat oft Rückenleiden. Mit ein paar einfachen Bewegungen kann man den Schmerzen vorbeugen. Foto: Arno Burgi

Berlin. Gerade im Büroalltag nimmt man oft eine falsche Haltung ein, was zu Rückenschmerzen führen kann. Mit ganz einfachen Übungen für jeden Tag kann man diesen allerdings vorbeugen. mehr

clearing
Erste Hilfe: Oft hapert es an Kenntnissen
Was tun bei einem Unfall? Bei vielen liegt der Erste-Hilfe-Kurs so lange zurück, dass sie das nicht mehr wissen. Und das kann gefährlich sein. Am besten sollte man seine Kenntnisse in einem Kurs nochmal auffrischen. Foto: Jan Woitas

Berlin. Wie verhalte ich mich richtig, wenn jemand in Not ist? Bei vielen liegt der Erste-Hilfe-Kurs Jahre zurück, zeigt eine Forsa-Umfrage. Einfache Tipps sollte sich jeder einprägen. mehr

clearing
Bergsteiger-Leiden: Bei Höhenkrankheit absteigen
Die Höhenkrankheit kann auch geübte Bergsteiger erwischen. Dann heißt es: absteigen und pausieren. Foto: Marc Müller

Berlin. Unberührte Natur und frische Höhenluft können der Erholung dienen. Doch wer in den Bergen zu hoch hinaufsteigt, erlebt manchmal das Gegenteil - etwa wenn er höhenkrank wird. Betroffene sollten Symptome nicht ignorieren. mehr

clearing
Melissen- und Rosenöl: Nach der Arbeit entspannen
Wer abgespannt von der Arbeit kommt, verwöhnt sich am besten mit Duftölen. Foto: Monique Wüstenhagen

Königstein. Viele brauchen nach der Arbeit erst einmal eine kleine Auszeit. Doch einfach so abschalten und vom Berufsstress loslassen, können nur wenige. Ein paar Tröpfchen ausgewählter ätherischer Öle helfen dabei. mehr

clearing
Keine Schokolade: Bei PMS auf Ungesundes verzichten
Vor dem Einsetzen der Periode leiden viele Frauen an Symptomen des prämensturellen Syndroms. Alkohol und Schokolade können die Symptome noch verstärken. Foto: David Ebener

Eschborn. Während der Tage vor den Tagen greifen Frauen oft zu Schokolade. Doch genau darauf verzichten sie besser, wenn häufig starke Bauchschmerzen auftreten. Die „Neue Apotheken Illustrierte” rät außerdem zu viel Entspannung. mehr

clearing
Nachgefragt: Ist Cholesterin gefährlich?
Cholesterin hat einen viel zu schlechten Ruf. Foto: Kai Remmers

Berlin. Vor allem ältere Menschen sprechen über Cholesterin, als ob es ein gefährlicher Inhaltsstoff wäre. Sie machen um Lebensmitteln, denen ein hoher Wert nachgesagt wird, einen großen Bogen. Muss das sein? mehr

clearing
Meist von alleine: Wechseljahrbeschwerden lassen nach
Für jede Frau ist es irgendwann soweit: Die Wechseljahre stellen sich ein. Foto: Bodo Marks

Köln. Bei jeder Frau machen sie sich anders bemerkbar: Die Wechseljahre. Die eine leidet mehr, die andere weniger. Allen gemeinsam ist, dass diese Zeit vorübergeht. mehr

clearing
Zyklus-Apps: Vorsicht bei Verhütungswunsch
Wer nicht schwanger werden will, sollte richtig verhüten. Foto: Oliver Berg

Mainz. Zur Information sind Zyklus-Apps durchaus in Ordnung. Wer auf keinen Fall schwanger werden will, sollte allerdings aufpassen. Richtige Verhütung geht anders. mehr

clearing
Für kurze Zeit in Ordnung: Nur eine Kontaktlinse tragen
Wer eine seiner beiden Kontaktlinsen verliert, kann eine kurze Zeit auf diese verzichten, ohne große Probleme zu bekommen. Foto: Daniel Reinhardt

Senden. Wer eine seiner Kontaktlinsen verliert, gerät vielleicht erstmal in Panik. Jedoch ist es vorübergehend kein Problem, nur eine Kontaktlinse zu tragen. Es sei denn, man leidet an starker Fehlsichtigkeit. mehr

clearing
Wenn die Wade schmerzt: Muskelkrämpfe beim Sport behandeln
Bei einem Wadenkrampf stellen Sportler die Bewegung am besten sofort ein - dehnen hilft. Auch den Fußballer Christian Müller hat es erwischt. Er bekommt Hilfe von Granit Xhaka. Foto: Friso Gentsch

Saarbrücken. Es ist eine bekannte Szene aus dem Fußballstadion: Ein erschöpfter Spieler fasst sich immer wieder an die Wade, ihm macht ein Muskelkrampf zu schaffen. Auch Freizeitsportler kann es treffen. Mit der richtigen Vorbereitung lässt sich jedoch gegensteuern. mehr

clearing
Orthorexie: Wenn gesunde Ernährung ungesund ist
Prof. Dr.med. Anette Kersting ist Direktorin der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an der Universität Leipzig. Foto: Universitätsklinikum Leipzig AöR

Andernach. Nur ausgewählte Lebensmittel, nur bestimmte Hersteller, alles bis aufs letzte Gramm abgewogen - wenn vermeintlich gesundes Essen zur lebensbestimmenden Ideologie wird, sprechen Experten von orthorektischem Essverhalten. Gesund ist das nicht. mehr

clearing
Psychotherapie beendet: Wie geht es jetzt weiter?
Kerstin Sude ist stellvertretende Bundesvorsitzende bei der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV) und arbeitet als Psychotherapeutin in Hamburg. Foto: DPtV/Inga Haar

Saarbrücken. Rund 27 Prozent der Erwachsenen in Deutschland haben eine psychische Störung. Mehr als eine Million Menschen sind pro Jahr deshalb in Behandlung. Aber wie geht es nach so einer Therapie weiter? mehr

clearing
Schluck für Schluck: Zuckerhaltiges schadet den Zähnen
Zähneputzen gleich nach einer Cola ist keine gute Idee: Denn die Säuren im Getränk greifen den Zahnschmelz an, und das sofortige Putzen verstärkt diesen Effekt. Foto: Andrea Warnecke

Köln. 26 Stück Würfelzucker können in einem Energydrink stecken. Das ist sehr viel, zu viel. Das kann nicht nur der Gesundheit schaden, sondern auch den Zähnen. mehr

clearing
Hygiene im Alltag: Lauern auf Geld Krankheitserreger?
Geld ist schmutzig - allzu große Sorgen muss man sich trotzdem nicht machen. Hände waschen reicht meist völlig aus. Foto: Andreas Gebert

Berlin. Geld geht täglich durch tausende Hände. Da liegt es nahe, auf den vielbenutzten Scheinen und Münzen viele Krankheitserreger zu vermuten. Doch die Annahme stimmt nur zum Teil - die meisten Bakterien sind harmlos. mehr

clearing
Nicht nur im Urlaub erholen: Achtsamkeitstraining im Alltag
Achtsamkeitsübung für warme Tage: Langsam ein paar Schritte barfuß übers Gras gehen. Beim Aufsetzen der Füße auf das Abrollen achten und die Anspannung loslassen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Für die meisten ist der Urlaub erst einmal vorbei - und auch von der Erholung ist langsam aber sicher nichts mehr zu spüren. Damit der Alltagsstress nicht überhand nimmt, ist es wichtig, die Erholung in den Alltag zu integrieren. mehr

clearing
Tetanus-Impfung: Alle zehn Jahre auffrischen
Eine Tetanus-Impfung sollte auch bei Erwachsenen alle zehn Jahre aufgefrischt werden. Foto: Christoph Schmidt

Krefeld. Diese Infektionskrankheit ist gefährlich: Tetanus. Um sich bestmöglich zu schützen, ist eine regelmäßige Auffrischung der Impfung notwendig. mehr

clearing
Der Beat macht's: Laufen mit Musik
Immer im Takt: Wer mit Musik im Ohr läuft, sollte Songs mit 140-160 bpm dafür auswählen. Foto: Dmitrij Leltschuk

Köln. Mit Musik geht vieles leichter im Leben. Auch beim Lauftraining kann der richtige Song den nötigen Antrieb bringen. Jedoch ist nicht jeder Track für diesen Zweck geeignet. Ist das Tempo zu hoch, geraten Läufer schnell aus der Puste. mehr

clearing
Bei COPD: Depression kann die Therapie beeinträchtigen
Bei COPD-Erkrankten handelt es sich meist um Raucher. Foto: Franziska Gabbert

Langenhagen. Die Chronisch obstruktive Lungenerkrankung, kurz COPD genannt, wird meist durch starkes Rauchen verursacht. Erkrankte werden zudem vermehrt depressiv. Vorbeugen hilft. mehr

clearing
Stimmt das eigentlich: Hilft Quark bei Sonnenbrand?
Eine Gesichtsmaske aus Quark kann die Haut kühlen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Berlin. Sommer, Sonne, Strand und dann das: Die Haut spannt, schmerzt und ist rot - Sonnenbrand. „Quark hilft” ist ein Ratschlag, den viele dann geben. mehr

clearing
Fantasie wiederentdecken: Mit inneren Bildern entspannen
Augen zu und abtauchen in eine andere Welt: Fantasiereisen können beim Entspannen helfen. Foto: Westend61/Rainer Berg

München. Fantasiereisen eignen sich nicht nur für den Stressabbau, sie können auch einem Burnout vorbeugen. Allerdings ist längst nicht jeder in der Lage, sich auf eine Fantasiereise einzulassen. mehr

clearing
Ein paar Minuten Sport am Tag: Was Kurzprogramme bringen
Kurz und knackig: Wer weniger Zeit für sein Sportprogramm investieren will, muss bei den Übungen an seine Grenzen gehen. Foto: Christin Klose

Hünfeld. Das Schwierigste am Sport ist die Überwindung, überhaupt damit anzufangen. Leichter fällt der Start, wenn man weiß, dass man nur ein paar Minuten etwas tun muss. Aber machen solche kurzen Trainingsprogramme überhaupt Sinn? mehr

clearing
Tabletten: Besser nicht mit dem Messer teilen
Tabletten sollten möglichst nicht mit dem Messer geteilt werden. Foto: Patrick Pleul

Es ist ein bekanntes Problem: Die Größe einer Tablette entspricht nicht der vom Arzt verschriebenen Wirkstoffmenge. Das Medikament muss geteilt werden. Wie man das am besten macht: mehr

clearing
Schnell handeln: Erste Hilfe bei Sport-Verletzungen
Beim Sport holt man sich immer mal wieder Blessuren. Meist hilft die PECH-Regel: Pause, Eis, Compression und hochlagern. Foto: Christin Klose

Hamburg. Zwar ist Sport kein Mord. Aber immer wieder holt man sich Blessuren. Welche Verletzungen beim Training am häufigsten passieren - und was dann zu tun ist. mehr

clearing
Diese Fragen kommen auf: OP unter Narkose beim Kind
Wenn unter Narkose operiert wird, gibt es einige Fragen, die man vorher stellen sollten. Foto: Jens Schierenbeck/Symbolbild

Köln. Operationen sind für Kinder meist besonders anstrengend. Aber auch die Eltern sind aufgeregt. Trotzdem sollten Mutter und Vater nicht vergessen, an alle Fragen rund um die Narkose zu denken. mehr

clearing
Gesundheit: Was ist Telemedizin?
Der Notfallmediziner und Ärztiche Leiter Offshore Rettung, Rüdiger Franz, stellt im Klinikum Oldenburg das wesentlichste Equipment für die Telemedizin vor. Foto: Ingo Wagner

Karlsruhe. Die sogenannte Telemedizin könnte in Deutschland zu einem wesentlichen Bestandteil der medizinischen Versorgung in ländlichen Regionen werden. In mehreren Bundesländern laufen derzeit Pilotprojekte, die vor allem in Gebieten mit geringer Ärztedichte helfen können. mehr

clearing
Doping fürs Gehirn: Fördert Traubenzucker die Konzentration?
Traubenzucker geht schnell ins Blut und versorgt den Körper mit Energie. Es kan jedoch auch ebenso schnell wieder zu einem Abfall der geistigen Leistungsfähigkeit kommen. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Traubenzucker ist ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel - wer schnelle Konzentration braucht, greift gerne zu dem Energielieferanten. Doch was ist eigentlich dran am Mythos des konzentrationssteigernden Präparats? Die Antwort ist vielschichtig. mehr

clearing
Stau in den Beinvenen: Krampfadern behandeln lassen
Vor der anstehenden Laserbehandlung der Krampfader punktiert Dr. Hans-Georg Liesaus unter Ultraschallkontrolle die Beinvene einer Patientin. Foto: Andrea Warnecke (Archivbild)

Berlin. Krampfadern sind mehr als ein kosmetisches Problem. Unbehandelt werden sie immer größer, können sich entzünden und zu offenen Beinen führen. Aber es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten. mehr

clearing
Gegen Herpes: Salbe mit Wattestäbchen auftragen
Lippenherpes sollte man mit einer Salbe, die mit einem Wattestäbchen auf die entsprechenden Stellen aufgetragen wird, behandeln. Foto: Arno Burgi

Berlin. Hautreizungen, Sonnenbrand und Stress sind die häufigsten Ursachen von Herpes. Bekämpfen lässt sich die Virusinfektion am besten mit einer Salbe, die bereits bei den ersten Anzeichen aufgetragen werden sollte. mehr

clearing
Wände, Tümpel, Dreck: Hindernislauf am Limit
Krabbeln, Robben, Rennen: Julien Lickert hat der Hindernislauf an seine Grenze gebracht - Spaß hatte der 30-Jährige bei der xletix-Challenge in Berlin trotzdem. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Robben, hangeln, springen, sich dabei richtig auspowern und dreckig machen: Hindernisläufe bieten genau das und liegen im Trend. Bei allem Spaß sollten Teilnehmer aber gut trainieren, denn auf sie wartet eine echte Herausforderung. mehr

clearing
Wenn das Atmen Last wird: Lungenkrankheit COPD bei Rauchern
Husten Raucher häufig und leiden des Öfteren an Atemwegsinfektionen, dann sollten sie einen Arzt aufsuchen. Dahinter kann eine Lungenkrankheit stecken. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Vor allem Raucher erkranken an COPD. Die Lungenkrankheit ist nicht heilbar - ihr Fortschreiten kann aber bei frühzeitiger Diagnose oft verlangsamt werden. Bei Husten und Kurzatmigkeit sollte man den Besuch beim Arzt also nicht auf die lange Bank schieben. mehr

clearing
Aktiv im Wasser: Aqua-Fitness bietet jedem etwas
Mit Schwimmnudeln und Wasserhanteln lässt sich ein effektives Training im Wasser absolvieren. Foto: Georg Wendt

Köln. Sich fit halten im Wasser - das kann gerade im Sommer verlockender sein als ein Workout im Fitnessstudio. Die Varianten für Aqua-Training sind sehr vielseitig. Besondere Vorteile bieten sie Menschen mit Gelenkproblemen und Übergewicht. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse