Gesundheit

Die Fitness-App «Freeletics» gibt Kraft- und Ausdauerübungen vor, für die man kein Fitnessstudio braucht. Foto: Sebastian Kahnert

Stuttgart. Nicht alle potenziellen Kunden können Fitnessstudios für sich begeistern - etwa die, denen schon der Weg dorthin zu weit ist. An denen wollen nun Online-Fitness-Anbieter verdienen. mehr

Übungen im Freien: Trimm-dich-Pfade sind ideal, um Kraft und Ausdauer zu stärken. Die Witterung sollte keine Ausrede sein - Sport bei miesem Wetter kräftigt das Immunsystem. Foto: Caroline Seidel

Saarbrücken. Sie waren eine Weile aus der Mode, nun finden sie sich in Parks und Wäldern wieder öfter: Trimm-dich-Pfade sind angesagt - besonders bei Menschen, die Sport und frische Luft verbinden wollen. MEHR

clearing
Wie liegt das Baby? Ein regelmäßiger Ultraschall zeigt die Position des Kindes in der Schwangerschaft an. Foto: Bodo Marks

Berlin. Liegt ein Baby in Beckenendlage, wird in vielen Kliniken per Kaiserschnitt entbunden. Vorher kann dem Kind aber der richtige Dreh gegeben werden, um eine normale Geburt zu ermöglichen. Indische Brücke, Moxakraut oder äußere Wendung - was hilft? MEHR

clearing
Eingang des Deutschen Herzzentrums in Berlin: Die Klinik hat sich selbst bei der Staatsanwaltschaft angezeigt. Ärzte sollen die Warteliste für Spenderorgane manipuliert haben. Foto: Jörg Carstensen

Berlin. Vor genau zwei Jahren erschütterte der erste große deutsche Organspende-Skandal die Uniklinik Göttingen. Nun steht auch das Deutsche Herzzentrum in Berlin unter Verdacht. Der Fall kann eine Folge verbesserter Kontrollen sein. MEHR

clearing
Klettern ist angesagt - auch in der Halle. Unfälle passieren dort meist durch Sicherungsfehler. Foto: Marcus Brandt

München. Alpinkletterer rümpften früher die Nase. Aber inzwischen hat sich das Klettern in der Halle etabliert. Immer mehr Menschen steigen damit in den Sport ein. Unfälle sind selten - und gehen oft auf Leichtsinn zurück. MEHR

clearing
Laut Sporthochschule Köln ist Beachvolley der ideale Gankörpersport. Foto: Peter Klaunzer

Köln. Beachvolleyball macht und hält fit. Das sieht man nicht zuletzt an denen, die diesen schweißtreibenden Sport ausüben. Gerade Ausdauer und Schnellkraft werden hier trainiert, erklärt die Sporthochschule Köln. MEHR

clearing
Der Diplom-Musiktherapeut Marco Vollers ist Schlaganfall-Kinderlotse und leitet eine therapeutische Abteilung im Neurologischen Reha-Zentrum Friedeforst in Bremen. Foto: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Bremen. Einen Schlaganfall halten viele Menschen für eine typische Alterserscheinung. Doch auch Kinder können schon einen bekommen. Das wirft die betroffene Familien oft völlig aus der Bahn. Aber es gibt Hilfen für sie und ihr Kind. MEHR

clearing
Die Ursache medizinisch genau abklären lassen: Bei einer trockenen Scheide sollten Frauen nicht versuchen, ihre Beschwerden auf eigene Faust zu kurieren. Foto: Monique Wüstenhagen

München. Es brennt, es juckt - und der Geschlechtsverkehr ist mitunter schmerzhaft: Eine trockene Scheide kann für betroffene Frauen eine echte Qual sein. Doch solche Beschwerden lassen sich oft von vornherein verhindern. MEHR

clearing
In einem Spezialanzug bewegt sich Dietbert Vogt, der seit einem Unfall kein Gefühl in seinen Beinen spürt, über einen Klinikgang. Foto: Hendrik Schmidt

Halle. Rund 100 000 Menschen in Deutschland sind querschnittgelähmt. Ein Roboteranzug kann bei der Physiotherapie helfen. Patienten können sich damit aufrecht bewegen - ein gutes Gefühl. MEHR

clearing
Beim Joggen sollten die Arme locker am Körper anliegen. Der Oberkörper wird am besten leicht vorgebeugt. Foto: Marcus Brandt

Berlin. Laufen steigert nicht nur die Ausdauer, sondern kräftigt auch den Rücken. Darauf weist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hin. Doch auf die Haltung kommt es an. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Ins Fitnessstudio braucht niemand: Liegestützen, Klimmzüge und Co. lassen sich mit Freeletics auch zu Hause erledigen. Foto: Freeletics

Stuttgart. Alleine oder in Gruppen, zu Hause oder im Park: Die App «Freeletics» spornt Fans zu Kraft- und Ausdauerübungen an. Über 300 000 Nutzern gefällt diese Anwendung für das regelmäßige Workout. MEHR

clearing
Wasser, Tee und Saftschorlen: Diese Getränke gelten als ideale Durstlöscher. Foto: Bodo Marks

Saarbrücken. Wenn es draußen heiß ist, benötigt der Körper mehr Flüssigkeit. Mehr als 1,5 Liter sollte man an heißen Sommertagen trinken. Ein Tipp: Ständig ein Glas Wasser in greifbarer Nähe haben. MEHR

clearing
Nur ein paar kleine Schnitte in der Lidfalte: Eine Lidstraffung dauert nicht lange, ist aber trotzdem nicht ganz ungefährlich. Foto: Uwe Anspach

Berlin. Manch einer mag sich beim Blick in den Spiegel nicht mehr sehen, wenn er darin Spuren seines Älterwerdens entdeckt. Ein komplettes Gesichtslifting oder die Straffung einzelner Partien verspricht Abhilfe. Aber damit sind immer auch Risiken verbunden. MEHR

clearing
Menschen mit Autismus gelten oft als skurrile Einzelgänger - aber sie können durchaus lernen, die Mimik und Gestik anderer Menschen zu deuten und damit besser in ihrem Umfeld zurecht zu kommen. Foto: Patrick Pleul

Marburg. Rund um das Asperger-Syndrom gibt es viele Klischees. Einerseits werden damit oft Wunderkinder mit besonderer Begabung verbunden. Andererseits spricht man Betroffenen ab, ein selbstständiges Leben führen zu können. Beides stimmt nicht. MEHR

clearing
Nach einem Bänderriss benötigt das Gelenk eine intensive Behandlung. Daher sollte Sport in Absprache und möglichst unter Aufsicht eines Physiotherapeuten durchgeführt werden. Foto: Bernd Thissen

Köln. Ein Bänderriss ist nicht nur schmerzhaft, er erfordert auch ein umfangreiches Rehaprogramm. Doch wer wieder mit dem Sport anfängt, sollte nicht übertreiben und das Gelenk stablisieren. MEHR

clearing
Sich von Ängsten befreien und einfach mal loslassen: Das fällt vielen Menschen sehr schwer. Foto: Beyond

Königstein. Mal was Neues wagen: Wie viele Menschen würden das gern tun, trauen sich aber nicht. Weil sie innerlich blockiert sind. Sie haben Angst, etwas zu machen, mit dem sie aus dem Rahmen fallen könnten. Doch diese Angst lässt sich in den Griff bekommen. MEHR

clearing
Auch eine Wurzelbehandlung in Erwägung ziehen: Oft lässt sich auf diese Weise das Ziehen eines Zahnes vermeiden. Foto: Markus Scholz

Berlin. Vor kaum einer anderen Behandlung graut es Patienten beim Zahnarzt mehr als vor einer an der Zahnwurzel. Sie sind jedoch oft die letzte Option, um einen Zahn zu retten und teuren Zahnersatz zu umgehen. Aber nicht jede Maßnahme trägt die Krankenkasse. MEHR

clearing
Ein «Kettenmann» greift mit seinem selbstgebauten Spielgerät einen mit Kurzpompfe und Schild bewaffneten Gegenspieler an. Foto: David Ebener

Duisburg. Sieht aus wie eine wilde Prügelei, ist aber ein Sport: Bei «Jugger» entscheiden Schnelligkeit und Koordination. Die Vereine wollen ihre Organisation verbessern. MEHR

clearing
Viele Profi-Sportler gehen an ihre Belastungsgrenze. Die Folge: Wadenkrämpfe. Foto: Stefan Puchner

Saarbrücken. Plötzlich sind die Schmerzen da. Die Muskeln in der Wade verkrampfen. Nichts geht mehr. Dann hilft erstmal Dehnen. Doch dabei sollten es Betroffene nicht belassen. MEHR

clearing
Prof. Dr. Rainer Düsing ist Internist und Hypertensiologe. Foto: SPKAR Bonn

Bonn. Vielen Menschen fällt es schwer, Medikamenteneinnahmen und andere Verordnungen der Ärzte zu befolgen. Solche Probleme sollten Betroffene offen ansprechen. Je nach Fall gibt es fast immer Möglichkeiten, die helfen, bei der Therapie am Ball zu bleiben. MEHR

clearing
Die meisten Versicherten haben bereits die elektronische Gesundheitskarte (eGK) mit Lichtbild. Wer noch keine besitzt, kann sich trotzdem noch eine Weile vom Arzt behandeln lassen. Foto: Angelika Warmuth

Berlin. Teuer, kompliziert - nutzlos? Die elektronische Gesundheitskarte macht bisher viel Ärger und wenig Freude. Doch auf die Versicherten und Ärzte rollt eine Welle neuer digitaler Möglichkeiten zu. MEHR

clearing
Robert Bardston präsentierte das Bühnenprogramm mit Musik über sein Leben auf der Welt-Aids-Konferenz. Foto: Christiane Oerich

Melbourne. Bei HIV und Aids denken die meisten Leute an junge Schwule, junge Drogennutzer, junge Sexarbeiterinnen. In westlichen Ländern ist ein Drittel der Menschen mit HIV aber über 50. Wie Robert Bardston. MEHR

clearing
Faszination Rennradfahren - ohne vorheriges Üben auf einem abgesperrten Gelände sollten Einsteiger sich nicht auf die Straße wagen. Foto: Gero Breloer

Köln. Für zielführendes und gesundes Radtraining braucht es die richtige Technik, Intensität und das geeignete Equipment. Befolgen Einsteiger einige Expertentipps, lässt sich ein effektives Training umsetzen. MEHR

clearing
Freizeitspaß und Gleichgewichtstraining zugleich: Das Balancieren auf der Slackline gilt als Trendsportart. Foto: Paul Zinken

Köln. Auf der Slackline balancieren ist ein sommerlicher Freizeitspaß und zugleich ein effektives Gleichgewichtstraining. Die Trendsportart verbessert die Koordination und kräftigt den Körper. MEHR

clearing
Ampulle mit Impfstoff gegen Hepatitis A und B: Bis zu einer Million Menschen in Deutschland sind mit Hepatitis-Viren infiziert - doch nur die wenigsten wissen davon. Foto: Bodo Marks

Hannover. Hepatitis gilt immer noch als Krankheit der Drogenabhängigen, dabei ist sie weit verbreitet. Gegen das tückische Virus Typ C gibt es jetzt vielversprechende Medikamente. Ein Problem sind allerdings noch die Kosten. MEHR

clearing
Problem am Ende des Dickdarms: Weil der Wurmfortsatz als Verlängerung des Blinddarms keinen Ausgang hat, kann er leicht verstopfen und sich dann entzünden. Foto: dpa/tmn

Köln. Eine Blinddarmentzündung verläuft meist harmlos und kann mit einem kurzen Eingriff schnell behandelt werden. Wer zu lange zögert, zum Arzt zu gehen, setzt sich einer Lebensgefahr aus. Die verdächtigen Anzeichen sollte daher jeder kennen. MEHR

clearing
Weltweit sind nach Angaben der UN mehr als 35 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Rund 78 000 Menschen in Deutschland leben mit HIV. Zwingend zum Tod führt der Aids-Erreger längst nicht mehr. Aber wie alt kann ein Infizierter werden? Und lässt sich die Krankheit irgendwann heilen? MEHR

clearing
Stets ein Kompromiss: Ein guter Joggingschuh sollte verschiedene Kriterien erfüllen, zum Beispiel ein natürliches Laufgefühl zu bewahren. Foto: spomedis GmbH/Frank Wechsel

Göteborg. Wie viel Dämpfung, wie viel Stütze sollte es sein? Wer regelmäßig joggt, ist immer auf der Suche nach dem perfekten Laufschuh. Experten erläutern, auf welche Faktoren es beim Kauf ankommt. MEHR

clearing
Kleidung schirmt UV-Strahlung nicht komplett ab. Dunkle stoffe schützen aber besser vor der Sonne als helle. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Bonn. Ein T-Shirt am Strand schützt nicht vor Sonnenbrand. UV-Licht dringt auch durch Kleidung zur Haut. Dunkle Stoffe lassen allerdings weniger der Strahlung durch als helle. MEHR

clearing
Das Institut der Kasseler Stottertherapie hat eine Onlinetherapie entwickelt, die nun von ersten Krankenkassen bezahlt wird. Foto: Uwe Zucchi

Kassel. Für eine Therapie müssen stotternde Menschen oft weit fahren. Ein Institut aus Nordhessen hilft nun per Internet. Eine erste Krankenkasse übernimmt die Kosten. MEHR

clearing
Ab 30 Grad sollten Freizeitsportler nur noch im Schatten ihre Ausdauer verbessern. Foto: Arno Burgi

Marburg. Auch bei hochsommerlichen Temperaturen sollten sich Sportler vor dem Training aufwärmen. Die Außentemperatur hat keinen Einfluss auf die Muskeln. Ist der Körper auf die folgende Belastung vorbereitet, können Zerrungen vermieden werden. MEHR

clearing
Glücklich und fit: Viele Frauen mit Rheuma haben wegen der hormonellen Umstellung in der Schwangerschaft weniger Gelenkschmerzen als in anderen Phasen. Foto: Bodo Marks

Reutlingen. Etwa ein Fünftel aller an Rheuma erkrankter Frauen erhält die Diagnose, bevor sie ein Kind bekommen. Trotzdem ist Nachwuchs möglich. Sie brauchen dann aber einen guten Plan für die Therapie, die Schwangerschaft und die Zeit nach der Geburt. MEHR

clearing
Das kann wehtun: Der Genuss von Milch führt bei manchen Menschen zu Magenbeschwerden, weil bei ihnen das Enzym Laktase nicht ausreichend vorhanden ist. Foto: Kai Remmers

Bonn. Manche Menschen bekommen Magenschmerzen und Durchfall, wenn sie Milch getrunken haben. Das heißt nicht in jedem Fall, dass sie dagegen allergisch sind. Oft vertragen die Betroffenen einfach größere Mengen davon nicht - sie haben eine Intoleranz. MEHR

clearing
Auch Hantel-Übungen eignen sich zur Stärkung der Rumpfmuskulatur. Foto: Britta Pedersen

Saarbrücken. Bei schwerer körperlicher Arbeit ist eine trainierte Rumpfmuskulatur von Vorteil: Sie gleicht Belastungen auf den Rücken aus und schützt vor Verletzungen. Ein funktionelles Training stärkt die Muskelgruppe. MEHR

clearing
Ganz schön sportlich: Fitnesstracker wie dieses Modell von Sony helfen, die körperliche Aktivität zu überwachen. Foto: Sony

Berlin. Das Sprichwort sagt es, und eigentlich wissen wir es alle: Bewegen bringt Segen. Trotzdem kommt die körperliche Aktivität im Alltag oft zu kurz. Fitnessarmbänder können Sportmuffeln helfen, auf die Beine zu kommen. MEHR

clearing
Essen nach Zeit - Zur gesunden Ernährung gehört das richtige Timing. Foto: Sebastian Kahnert

Köln. Bei der ausgewogenen Ernährung kommt es nicht nur darauf an, was der Mensch isst. Wichtig ist auch, zu welcher Uhrzeit er seine Mahlzeiten zu sich nimmt. Und wie oft. Denn vor allem häufige Zwischenmahlzeiten sind ungesund. MEHR

clearing
Tabletten sollten das letzte Mittel gegen Schlafstörungen sein - die Nachtruhe lässt sich oft mit viel harmloseren Dingen wieder herstellen. Foto: Franziska Koark

Münster. Das Problem haben viele Menschen: Eben noch waren sie hundemüde, kaum liegen sie im Bett, wälzen sie sich schlaflos hin und her. Oft helfen schon einfache Hausmittel, um zur Ruhe zu kommen. MEHR

clearing
Muss immer mit dem Schlimmsten rechnen: Martina Kopera aus Berlin hat Lymphangioleiomyomatose (LAM) - das ist eine sehr seltene Krankheit, bei der die Sauerstoffaufnahme in der Lunge blockiert ist. Foto: Franziska Koark

Berlin/München. Die Diagnose «unheilbar krank» reißt Betroffenen den Boden unter den Füßen weg. Viele leiden unter Depressionen und Panikattacken. Wie kommen sie aus dem Tief heraus? Und welche Maßnahmen sollten sie treffen? MEHR

clearing
Crystal Meth macht sehr schnell abhängig. Lässt die Wirkung nach, folgen oft starke Erschöpfung mit Gereiztheit, Depressionen und sogar Selbstmordgedanken. Foto: Daniel Karmann

Berlin. Bilder von Crystal-Meth-Süchtigen zeigen zombieähnliche Gesichter. Dabei ist Methamphetamin keineswegs nur eine Droge für Junkies. Die Konsumenten finden sich überall in unserer Leistungsgesellschaft, berichtet ein Drogenexperte. Eine Modedroge ist der Stoff nicht. MEHR

clearing
Exzessives Kopfschütteln: Schon bekannt war, dass Headbanging Gefäßverletzungen im Kopf, Schleudertraumata, Halswirbelbrüche und Verletzungen der Atemwege verursachen kann. Foto: Sebastian Widmann

Hannover. Die Hirnverletzung eines 50-jährigen Heavy-Metal-Fans stellte die Ärzte der Medizinischen Hochschule Hannover vor ein Rätsel: Was war die Ursache für die Blutung? Die Spur führte sie zu einem Konzert. MEHR

clearing
Von Krämpfen geplagt war bei der WM-Partie gegen Algerien vor allem Bastian Schweinsteiger. Foto: Armando Babani/epa/dpa

Remscheid. Bei den Spielen der Fußball-WM ist es vor allem in den Verlängerungen zu beobachten: So manchen Fußballer packt ein heftiger Muskelkrampf. Das passiert auch Hobbysportlern. Was kann man dagegen tun? MEHR

clearing
Ein paar Tropfen Blut reichen: Mittels Gentest lässt sich abschätzen, welche Eigenschaften die am Medikamententransport beteiligten Proteine im Körper eines Patienten haben. Foto: Kai Remmers

Frankfurt/Main. Jeder Mensch ist anders. Und daher verarbeitet jeder Körper Medikamente auch anders. Immer öfter bieten Ärzte Gentests an, um abzuschätzen, wie ein Arzneimittel bei einem Menschen wirken wird. In der Fachwelt sind sie umstritten. MEHR

clearing
Pilates macht fit und fördert die Körperwahrnehmung. Foto: Jörg Carstensen

Saarbrücken. Von den Zehen bis in die Fingerspitzen strecken und nicht die Körpermitte vergessen: Pilates kräftigt die Muskeln und bringt Körper und Geist in Einklang. MEHR

clearing
Mit Gymnastik gegen Osteoporose: Neben der Ernährung ist Bewegung eine wichtige Säule, um Knochenschwund vorzubeugen. Foto: Kai Remmers

Düsseldorf. Viele ältere Menschen brechen sich bei einem Sturz schnell mal einen Knochen. Dahinter steckt häufig die Krankheit Osteoporose. Diese lässt sich nicht prinzipiell vermeiden, aber aufhalten. Diese Vorsorge sollte schon früh im Leben beginnen. MEHR

clearing
Bei «tattoolos» brummt der Laden. Immer mehr Patieten wollen ihre Körperbilder entfernen lassen. Foto: Uli Deck

Karlsruhe. Tattoos sind cool, das ist derzeit nicht zuletzt an den Körpern vieler Fußballstars bei der WM zu sehen. Mehr und mehr Menschen jedoch wollen die Verzierungen auch wieder loswerden - das aber ist gar nicht so einfach. Ärzte fordern strengere Regeln. MEHR

clearing
Der Pflege-TÜV hat einem Kritikpunkt nichts geändert: Noch immer fehlen Pflegekräfte und mehr Zuwendung. Foto: Frank Rumpenhorst

Neu-Isenburg. Heime und Pflegedienste bekommen Noten wie in der Schule: Seit fünf Jahren bewertet der Pflege-TÜV die Qualität. Doch Betroffene sagen: Ausgerechnet das Notensystem erschwert gute Pflege. MEHR

clearing
Schwanger werden jenseits der 40. Das ist schwierig. Die Reproduktionsmedizin kann da eine Chance sein. Foto: Maurizio Gambarini

München. Familie, Job, Karriere, das ist trotz Hilfen oft schwer vereinbar. Eingefrorene Eizellen scheinen die perfekte Lösung; Eizellspenden lassen 60-Jährige Mutter werden. Ethiker sind entsetzt. Und die Rechtslage ist ein Dickicht. MEHR

clearing
So wie hier im Fachbereich Sport an der Johannes Gutenberg Universität in Mainz, wird nun vielerorts das Seil geschwungen: Trainieren mit «Battling Ropes» ist in. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv

Saarbrücken. Profisportler kennen sie schon lange, für Freizeitsportler ist es noch eine recht neue Abwechslung im Ausdauertraining: die Arbeit mit den «wilden Seilen», oft auch mit dem englischen Ausdruck «Battling Ropes» bezeichnet. MEHR

clearing
Den Boulderern stehen in der Gegend von Fontainebleau 15 000 bis 20 000 Sandsteinfelsen zur Verfügung. Foto: Tobias Hase

Fontainebleau. Das Paradies liegt südlich von Paris - zumindest für Kletterer aus aller Welt. Selbst manche Boulderer aus Bayern lassen dafür die Alpen links liegen. MEHR

clearing
Kriecht unerbittlich ins Gehirn: Manche Melodie ist so eingängig, dass sie sich als Ohrwurm einnistet. Foto: Andrea Warnecke

Kassel. Ein warmer Abend, Grillenzirpen, ein kühles Getränk, - und plötzlich ertönt «Jingle Bells». Das Gedudel im Kopf geht weiter und weiter, die schöne Stimmung ist dahin. Viele kennen das: Ein Ohrwurm kommt meist ungelegen und hört einfach nicht mehr auf. MEHR

clearing
Wer lange läuft, sollte hinterher eine Pause machen. Aber gänzlich auf Bewegung verzichen wärte auch nicht gut. Foto: Hannibal

Köln. Für den Körper ist eine lange Laufstrecke eine ungewöhnliche Belastung. Er braucht anschließend eine Trainingspause. Nur vor dem Fernseher zu sitzen, wäre aber auch falsch. Das Laktat muss aus dem Körper. MEHR

clearing
Fallen Treppensteigen oder Spazierengehen schwer, ist die Entscheidung für ein künstliches Gelenk meist sinnvoll. Nur so werden Ältere wieder mobil. Foto: Mascha Brichta

Aachen. Ein künstliches Gelenk: Viele Arthrose-Patienten gewinnen damit wieder an Lebensqualität. Vor einem Eingriff haben aber viele Angst - und nicht immer ist er sinnvoll. Verschiedene Beratungsangebote helfen Betroffenen, das Für und Wider abzuwägen. MEHR

clearing
Bitteres Resultat: Deutschland ist beim Alkoholkonsum Weltmeister. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Wiesbaden. Die Deutschen trinken doppelt so viel Alkohol wie andere Nationen. Sie zahlen dafür einen hohen Preis: Etwa 15 000 Menschen sterben jährlich daran. Experten meinen: Es würde gar nicht so viel Mühe kosten, den Konsum zu reduzieren. MEHR

clearing
Die Forerunner 620 von Garmin kostet rund 360 Euro mit und 320 Euro ohne Herzfrequenzmesser. Foto: Garmin

Köln/Berlin. Smartwatches liegen voll im Trend. Doch viele ihrer Funktionen von der Zeit- bis zur Pulsmessung bieten Sportuhren schon seit Jahren. Einige Modelle haben auch einen GPS-Empfänger an Bord. MEHR

clearing
Wer unvorsichtig schwere Gegenstände hebt, bekommt es schnell im Rücken zu spüren. Foto: Hans Wiedl

Saarbrücken. Wer schwere Gegenstände falsch hebt und trägt, riskiert verspannte Muskeln oder sogar Schmerzen. Das gleichzeitige Drehen beim Anheben etwa kann schnell ins Kreuz gehen. MEHR

clearing
Wer tauchen will, sollte ein Mindestmaß an körperlicher Fitness haben - schließlich ist die Bewegung unter Wasser einigermaßen kräftezehrend. Foto: VDST/Mark Niederhoefer

Hamburg. Wer tauchen will, sollte gesund sein. Daher muss jeder Taucher eine gültige tauchsportärztliche Untersuchung vorweisen können. Dieser Check sollte mindestens alle drei Jahre, in höherem Alter sogar jedes Jahr wiederholt werden. MEHR

clearing
Der Körper braucht Wasser. Sportler sollten es in kleinen Mengen trinken. Foto: Patrick Pleul

Köln. Trinken - nur nicht bei Durst. So lautet die Devise für Sportler. Damit der Körper die Flüssigkeit aufnehmen kann, sind kleine Mengen Flüssigkeit in regelmäßigen Abständen wichtig. MEHR

clearing
Wie viele Schritte habe ich zurückgelegt? Viele Apps geben darüber Auskunft. Ihr Ergebnis hängt aber nicht selten auch vom jeweiligen Smartphone ab. Foto: Kai Remmers

Göttingen. Sie sind praktisch und immer beliebter: Apps, die alle am Tag zurückgelegten Schritte zählen. Was viele Hobbysportler aber nicht wissen: Nicht jede App misst auf jedem Smartphone gleich präzise. MEHR

clearing
Hülsenfrüchte enthalten viel Eiweiß - sie sollten daher regelmäßig auf dem Speiseplan stehen. Foto: Andrea Warnecke

Saarbrücken. Wer ganz auf Fleisch verzichtet, muss wichtige Nährstoffe mit anderen Lebensmitteln zu sich nehmen. Kommen regelmäßig Milchprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Co. auf den Tisch, spricht nichts gegen die vegetarische Ernährung. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE