Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Gesundheit Informationen zu Krankheiten und den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

Osteopathen versuchen mit ihren Händen Funktionsstörungen im Körper zu erkennen. Foto: Daniel Karmann
Osteopathie will durch sanfte Griffe heilen

Thurndorf. Osteopathen tasten und fühlen, betrachten den ganzen Körper. Mit sanften Griffen wollen sie Blockaden lösen und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren. mehr

Dauerglotzen Bekommt man viereckige Augen vom Fernsehen?
Zwar bekommt man keine viereckigen Augen, aber langes und nahes Sitzen vor einem Bildschirm kann Kurzsichtigkeit fördern, zu Kopfschmerzen führen sowie trockene und müde Augen hervorrufen. Foto: Patrick Pleul

Hamburg. Diesen Spruch hat man schon häufiger gehört, vor allem als Kind: Vom Fernsehen könne man viereckige Augen bekommen. Es klingt äußerst unwahrscheinlich, die Warnung ist aber nicht ganz unbegründet. mehr

clearing
Bereits wenige Minuten Meditation entspannen
Bei der Meditation lernt man, Stressbilder und Gedankenspiralen zu erkennen und die Gedanken auf etwas Neutrales zu lenken. Gerade Anfänger brauchen dafür Geduld. Foto: Monique Wüstenhagen

Düsseldorf. Meditieren ist kein ominöses Esoterikspielchen. Es hilft, mit Stress besser umzugehen und sich selbst bewusster wahrzunehmen. Dafür braucht es nicht viel: Man muss nur regelmäßig üben und am Anfang etwas Geduld haben. mehr

clearing
Volkskrankheit Presslufthammer im Kopf - Was gegen Migräne hilft
Migräne kommt oft ohne Vorwarnung. Die pulsierenden Schmerzen werden durch Bewegung noch schlimmer. Hinzu kommen oft Übelkeit und Erbrechen, Licht- oder Lärmempfindlichkeit. Foto: Monique Wuestenhagen

Kiel. Die Schmerzen kommen wie ein Überfall: Migräne ist unberechenbar. Das macht den Alltag für die Betroffenen oft unkalkulierbar - und effiziente Behandlung umso wichtiger. mehr

clearing

Bildergalerien

Jede Bewegung eine Qual - Rheuma trifft auch Kinder
Rheuma-Patientin Merve Engelbrecht wurde von Leiter Hans-Iko Huppertz in der Professor-Hess-Kinderklinik in Bremen erfolgreich behandelt. Foto: Ingo Wagner

Bremen. Rheuma gilt als eine Krankheit, die hauptsächlich ältere Menschen trifft. Doch allein in Deutschland leiden auch rund 20 000 Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren unter den Gelenkentzündungen. Wie gehen sie in diesem Alter mit der Krankheit um? mehr

clearing
Studie: Schlafdefizit steigert Erkältungsrisiko drastisch
Mit ausreichend Schlaf kann man einem Schnupfen womöglich noch besser vorbeugen als mit warmen Socken. Wer wenig schläft, erkrankt jedenfalls rascher an Erkältungen, wie eine Studie nun belegt. Foto: Christoph Driessen

„Vier Stunden der Mann, fünf die Frau, sechs der Idiot”, soll Napoleon über Schlafgewohnheiten gesagt haben. Forscher widersprechen dem Wenigschläfer: Wenig Schlaf ist nicht nur unangenehm, sondern macht auch deutlich anfälliger für Infektionen. mehr

clearing
Experte: Bei Geburten sterben hier zu viele Säuglinge
Mangelnde Erfahrungen im Umgang mit Frühchen führen zu Todesfällen, kritisieren Experten. Foto: Arno Burgi

Hamburg. In Deutschland sterben bei Geburten nach Meinung von Experten zu viele Neugeborene und Mütter. Die Zahl ließe sich deutlich senken, heißt es. Der Missstand liegt demnach an der hohen Zahl kleiner Krankenhäuser hierzulande. mehr

clearing
Lieferengpass bei Krebsmedikament bedroht Versorgung
Das Krebsmedikament Melphalan wird knapp. Foto: Matthias Hiekel

Hamburg. Wegen das Mangels an einem Medikament können viele Krebspatienten nicht mehr versorgt werden - mit mitunter fatalen Folgen. Experten mahnen, die Politik wiederholt auf das Problem hingewiesen zu haben. mehr

clearing
ANZEIGE
The_Twelve_Apostles_112.jpg

Der Ansatz ist simpel, das Ergebnis für Kunden ein Glanzstück. Keine Reise von der Stange, keine Pauschalangebote, sondern individuell ausgewählte Reiserouten, die jedem Interessenten ein für ihn unvergessliches Erlebnis garantieren. weiterlesen

Familie & Ernährung Schwangere brauchen nur ein Käsebrot und Apfel mehr am Tag
Entgegen der weitläufigen Meinung müssen werdende Mütter gar nicht für zwei essen. Täglich braucht eine Schwangere nur 200 bis 300 Kilokalorien mehr. Foto: Maurizio Gambarini

Berlin. Für zwei essen - dieser Auffassung sind viele, wenn es um Schwangerschaft geht. Doch brauchen werdende Mütter tatsächlich gar nicht so viel mehr. Heruntergerechnet entspricht die zusätzlich benötigte Energiemenge einem kleinen Käsebrot und einem Apfel pro Tag. mehr

clearing
Schuppige Stellen können auf weißen Hautkrebs hinweisen
Weißer Hautkrebs kann unbehandelt gefährlich werden. Auffällige Stellen sollten von einem Arzt untersucht werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Köln. Unbehandelt kann weißer Hautkrebs gefährlich werden. Früh erkannt ist oft nur ein kleiner Eingriff nötig. Wer nicht zu lange in der Sonne brutzelt, kann das Erkrankungsrisiko senken. Man sollte die Haut regelmäßig nach verdächtigen Veränderungen absuchen. mehr

clearing
Sport und Alkohol - verträgt sich das?
Mit Restalkohol im Blut wird die morgendliche Joggingrunde schnell zur Qual. Kondition und Gleichgewichtssinn sind geschwächt. Außerdem kann es zu Muskelkrämpfen kommen. Foto: Tobias Hase

Saarbrücken. Wer abends zu tief ins Glas geschaut hat, ist am nächsten Tag meist kaum in der Lage, Sport zu treiben. Besonders effektiv ist ein Workout dann ohnehin nicht. Es gibt sogar einige Risiken. mehr

clearing
Medizin & Gesundheit Entzündliches Rheuma begünstigt Herzinfarkt und Schlaganfall
Bei Rheuma ist es wichtig, aktiv zu bleiben. So kann auch das Arteriosklerose-Risiko verringert werden. Foto: Andrea Warnecke

Bad Aibling. Wer an Rheuma erkrankt ist, leidet vor allem an Schmerzen in den Gelenken. Doch eine weitaus größere Gefahr ist eine einhergehende Verkalkung der Blutgefäße. Medikamente und viel Bewegung wirken einer Arteriosklerose entgegen. mehr

clearing
Auskunft einer Dermatilogin Sorgt Deo für mehr Schweiß an anderen Körperstellen?
Wer häufig Deos einsetzt, schwitzt deshalb nicht unbedingt mehr. Dazu müssten es schon stark aluminiumchloridhaltige Produkte sein. Das trifft auf handeslübliche Deos in der Regel nicht zu. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Schweiß riecht mitunter streng. Da kann ein Deo für Abhilfe sorgen. Doch glauben viele, dass sie durch häufiges Auftragen an anderen Stellen stärker schwitzen. Eine Dermatologin gibt Auskunft. mehr

clearing
Anzeigenmarkt
kalaydo
Zu Fuß übers Wasser - Stehpaddeln findet mehr Anhänger
Lola Neubert steht sicher auf dem Brett. Die Schülerin hält Stehpaddeln für eine coole Alternative zum Windsurfen. Foto: Bernd Wüstneck

Klempenow. Ein Brett, ein Paddel, ein Fluss - und der Spaß ist sicher. Surf- und Kanustationen bieten neuerdings Bretter zum Stehpaddeln an. Die Angelegenheit ist weniger wacklig als vermutet. mehr

clearing
Höheres Risiko durch Genmutation Vorsorglich Brüste und Eierstöcke entfernen?
Erblich vorbelastet: Hollywood-Star Angelina Jolie hat sich vorsorglich die Brüste und die Eierstöcke entfernen lassen. In Deutschland müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, bevor Frauen auf ihr genetisches Risiko getestet werden. Foto: epa/Dan Himbrechts

Tübingen. Es ist ein Ergebnis, das erstmal schockiert: Wegen einer Genmutation ist das Risiko viel höher, an Brustkrebs zu erkranken. Doch manche Frauen bewegt dieses Wissen auch dazu, das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen und einen drastischen Schritt zu gehen. mehr

clearing
Kopf über Display - Krankheitsbild schmerzender Handynacken
Wer täglich stundenlang aufs Handy oder Tablet starrt, bekommt das oft zu spüren. Foto: Monique Wüstenhagen

Berlin. Am Bahnsteig, in der Tram oder im Wartezimmer - überall gesenkte Köpfe, die auf Displays starren. Ein inzwischen gängiges Bild. Wird der hängende Kopf zum Dauerzustand, bekommt man Nackenschmerzen und Kopfweh. Also das, was manch einer den „Handynacken” nennt. mehr

clearing
Kinder-Zahnpflege - Bis zum Ende der Grundschule prüfen
Möglichst früh sollten Kinder selbst mit dem Zähneputzen anfangen. Doch Eltern müssen bis etwa Ende der Grundschulzeit kontrollieren und im Zweifelsfall nachputzen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Köln. Kleine Bürstenköpfe, weiche Borsten und ein wenig Fluorid - wenn Eltern ein paar Tipps beachten, klappt es mit der Zahnpflege von Anfang an. Wichtig ist auch regelmäßige Kontrollieren. mehr

clearing
Hobbysportler brauchen keine Nahrungsergänzungsmittel
Auch wer viel joggt, braucht keine Nahrungsergänzungsmittel wie etwa Vitamintabletten. Eine ausgewogene Ernährung reicht völlig aus. Foto: Bodo Marks

München. Wer beim Joggen stark schwitzt oder beim Fitnesstraining viel Energie verbraucht, greift gern mal zu Eiweiß-Pulver oder Vitamintabletten. Doch das ist gar nicht notwendig, so lang man sich vielseitig ernährt. mehr

clearing
Süß und fettig: Kinder essen zu oft ungesund
Die Anzahl an übergewichtigen Kindern nimmt immer mehr zu. Die Organisation Foodwatch fordert nun ein Werbeverbot für ungesunde kinderlebensmittel. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin. Eigenverantwortung und Aufklärung reichen aus Sicht von Experten nicht mehr aus, um Kinder vor Gewichtsproblemen zu bewahren. Sie fordern ein Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel. mehr

clearing
Verhütung Pille danach in Apotheker-Hand - Viel Aufregung um nichts?
Auch wenn sich Frauenärzte lange wehrten: Die Pille danach ist seit knapp einem halben Jahr rezept- und beratungsfrei in der Apotheke zu bekommen. Der Absatz des Notfall-Verhütungsmittels stieg entsprechend an. Hier zu sehen sind die Präparate PiDaNa (l) und ellaOne der Firma HRA Pharma. Foto: Daniel Reinhardt

Berlin. Es ging ein Aufschrei durch die Ärzteschaft, als die Hoheit über die Pille danach den Apothekern in die Hände gelegt wurde. Falsche Beratung, mehr Abtreibungen und anderes mehr wurde befürchtet. Doch so schlimm kam es dann wohl doch nicht. mehr

clearing
Stress oder Trinkmangel: Wenn bei Kindern der Kopf schmerzt
Wenn ein Kind häufig unter Kopfschmerzen leidet, kann das viele Gründe haben. Ein Kopfschmerztagebuch kann bei der Ursachenforschung helfen. Foto: Julian Stratenschulte

Köln. Gestresst, müde oder einfach nur durstig? Wenn Kinder Kopfweh haben, kann das viele Ursachen haben. Oft helfen einfache Maßnahmen wie ein Glas Wasser, manchmal sollten Eltern aber mit ihrem Kind zum Arzt. mehr

clearing
Online-Psychotherapien Psychotherapie im Netz: Hilfe und Sicherheitsbedenken
Keine Wartelisten oder fixe Termine: Das versprechen Online-Psychotherapien. Bisher gibt es bundesweit nur Modellprojekte. Foto: Jens Kalaene

Neuss. Keine Wartelisten, keine fixen Termine: Das versprechen Online-Psychotherapien. Bisher gibt es in Deutschland nur Modellprojekte. Fans preisen die Erfolge, doch Kritiker fürchten Verantwortungslosigkeit und Daten-Lecks. mehr

clearing
Psychologie & Gesundheit Nach der Geburt: Wochenbettdepression erkennen
Wenn Mütter nach der Geburt in ein Stimmungstief fallen, kann das auf eine Wochenbettdepression hindeuten. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Bei manchen Frauen bleibt das Babyglück nach der Geburt aus. Dahinter kann eine Wochenbettdepression stecken. Im Fall des Falles sollten Betroffene sich professionelle Hilfe holen. mehr

clearing
Auspowern oder Meditieren: Welches Yoga passt zu mir?
Beim Aerial Yoga ist das große Thema Loslassen und Vertrauen. Die Yogastellungen werden in einem von der Decke hängenden Tuch ausgeführt. Foto: Monique Wüstenhagen

Berlin. Hatha, Vini oder Ashtanga: Yoga ist nicht gleich Yoga. Den richtigen Kurs für sich zu finden, ist nicht leicht. Aber das Suchen lohnt sich: Denn mit Yoga kann man entspannen, an seiner Beweglichkeit arbeiten oder Kraft gewinnen. mehr

clearing
Gute Laune ist ansteckend - eine Depression nicht
Gute Laune steckt an. Foto: Tim Brakemeier

Warwick. Lachen ist ansteckend - und gesund. Eine Binsenweisheit. Doch jetzt wollen britische Forscher einen mathematischen Beleg gefunden haben: Psychisch gesunde Freunde können Jugendliche vor Depressionen schützen. Je mehr es sind, desto besser. mehr

clearing
Wachsen Haare durch Schneiden schneller?
Durch regelmäßiges Schneiden wachsen die Haare nicht schneller. Foto: Susann Prautsch

Hamburg. Die einen wünschen sich vielleicht mehr Haare auf dem Kopf. Andere würden gern bei dem Bartwuchs etwas nachhelfen. Einige hoffen, das Haarwachstum mit Schneiden oder Rasieren anzuregen. Was ist dran an dieser Idee? mehr

clearing
Achtsamkeit trainieren - Fünf Übungen
Eine Achtsamkeitsübung für warme Tage: langsam ein paar Schritte barfuß übers Gras gehen. Beim Aufsetzen der Füße auf das Abrollen achten und die Anspannung loslassen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Gestresst im Alltag - das geht schnell. Doch wie geht man mit Stress und Hektik um? Übungen zur Achtsamkeit sind eine Möglichkeit. Mit ihnen kann man Stress-Folgeschäden gut vorbeugen. Sie lassen sich leicht in den Alltag einbauen - wie diese Beispiele zeigen. mehr

clearing
Wie Männer die Midlife Crisis für sich nutzen können
Sich einen neuen wilden Flitzer zulegen - so sieht das Klischee eines Mannes in der Midlife Crisis aus. Aber weder muss sie sich immer so auswirken noch trifft sie jeden. Foto: Westend61/Sebastian Knoth

Mannheim. Nicht mehr ganz jung, aber auch noch nicht alt - da kann bei Männern die Frage aufkommen: War das schon alles, und was kann ich noch reißen? Wer sich bewusst mit dem auseinandersetzt, was er will und wer er ist, kann diese latente Unzufriedenheit für sich nutzen. mehr

clearing
Ursache und Therapien: Leben mit chronischen Schmerzen
Heike Norda (M) musste nach einem Fahrradunfall mehrfach am Knie operiert werden. Seitdem hat sie chronische Schmerzen. Sie ist Gründerin der Selbsthilfegruppe „Chronischer Schmerz” in Neumünster. Foto: Markus Scholz

Neumünster. „Beiß' die Zähne zusammen!” - Schmerz lässt sich mit ein bisschen Willenskraft schon aushalten, suggeriert diese Aufforderung. Doch Tapferkeit ist bei Schmerzen die falsche Strategie. mehr

clearing
Männer sollten bei Übergewicht rechtzeitig abspecken
Übergewichtige Männer sollten das Abspecken nicht auf die lange Bank schieben. Deutliches Warnsignal ist, wenn die Kleidergröße nicht mehr passt. Foto: Patrick Pleul

Köln. Das Hemd spannt, die Hose zwickt: Wenn beim Einkaufsbummel die Kleidung immer enger wird, liegt das nicht unbedingt an deren Passform. Dann sollten Männer etwas unternehmen, denn Übergewicht entsteht meist schleichend. mehr

clearing
Bei Lippenherpes Bläschen nicht berühren
Bei Lippenherpes sollten Betroffene unbedingt auf Hygiene achten. Um den Herpesvirus nicht zu übertragen, werden Kosmetika, Gläser und Handtücher am besten nur allein genutzt. Foto: Kai Remmers

Berlin. Die Bläschen am Mund sind nicht nur ein Makel, sondern können auch schmerzhaft sein. Seinen Mitmenschen gönnt man Lippenherpes daher meist nicht. Wer darunter leidet, vermeidet am besten, andere anzustecken. mehr

clearing
Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen Lungenerkrankung wird oft mit Raucherhusten verwechselt
Raucher, die nach kleinen Anstrengungen aus der Puste sind oder beim Atmen ein Pfeifen erzeugen, sollten einen Arzt aufsuchen. Die Lunge könnte ernsthaft erkrankt sein. Foto: Jan Woitas

Köln. Viele Raucher finden sich mit Atembeschwerden oder Husten schnell ab. Dabei kann hinter diesen Symptomen eine ernste Erkrankung der Lunge stecken. Meist hilft nur ein Lungenfunktionstest, die Ursache zu finden. mehr

clearing
Power bei Hitze: Trink-Tipps für Sportler
Wer bei Hitze länger als eine Stunde Sport treibt, sollte auch unterwegs etwas trinken. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Saarbrücken. Gerade im Sommer strömt beim Sport der Schweiß. Viel trinken ist da die Devise. Aber am besten vorm Training? Oder währenddessen? Ein Sportmediziner gibt Tipps. mehr

clearing
Zahnfleischbluten und Mundgeruch - Signale für Parodontitis
Hinter häufigem Zahnfleischbluten kann eine Parodontitis stecken. Der Zahnarzt kann die Entzündung behandeln. Foto: Achim Scheidemann

Cottbus. Für Zahnärzte ist Parodontitis eine Volkskrankheit. Für den Patienten verläuft sie erstmal schmerzlos. Doch wer nicht auf die Symptome achtet, muss mit dem Rückgang des Zahnfleisches, schlimmstenfalls mit dem Verlust seiner Zähne, rechnen. mehr

clearing
Problemort Bett: Tipps für Hausstaub-Allergiker
Das sind typische Symptome einer Hausstauballergie. Betroffene haben häufig besonders im Schlafzimmer zu kämpfen - denn in Betten fühlen sich Milben wegen des Klimas besonders wohl. Foto: Wavebreak Media LTD

Berlin. Obwohl sie winzig sind, sorgen sie und ihr Kot bei vielen Menschen für Dauerschnupfen oder sogar für Atemnot: Hausstaubmilben. Vor allem im Bett machen sie es sich bequem. Mit ein paar Tipps können Betroffene gegensteuern. mehr

clearing
Mit nassen Haaren rausgehen macht krank - Was ist dran?
Sollte man nach dem Duschen unbedingt die Haare föhnen, bevor man nach draußen geht? Mediziner Stephan Bernhardt hält das nicht immer für notwendig. Foto: flickr/ me and the sysop (CC BY-ND 2.0)

Berlin. Wenn es schnell gehen muss, bleibt fürs Föhnen der Haare manchmal keine Zeit. Doch wer mit nassen Haaren nach draußen geht, wird krank, glauben viele. Stimmt das eigentlich? mehr

clearing
Hacker und Krauler: Stärkung für den Rücken
Der Hacker ist eine Übung zum Training der tiefen Rückenschichten. Dabei werden hackende Hoch-Tief-Bewegungen mit den Unterarmen ausgeführt. Foto: GU/Johannes Rodach

Köln. Gut durch den Alltag kommt man nur mit einem gesunden Rücken. Doch das ist für viele nicht so selbstverständlich wie es klingt. Hacker, Krauler und Katzenbuckel sind Übungen, für die sich jeder Zeit nehmen sollte. mehr

Fotos
clearing
Zocken bis zur Pleite - Wenn Glücksspiel süchtig macht
Ulf Weidig arbeitet im Zentrum für Abhängigkeitserkrankungen der Alexianer Bürgerhaushütte in Duisburg mit Glücksspielsüchtigen. Foto: Caroline Seidel

Duisburg. Die Chance auf den großen Gewinn reizt viele Menschen: Mit nur kleinem Geldeinsatz winkt bei Glücksspielen und Sport-Wetten der vermeintliche Jackpot. Manche werden süchtig nach dem Glücksgefühl beim Gewinnen - und verlieren dabei oft alles. mehr

clearing
Vor Blutzuckermessung Finger massieren
Die Fingerkuppe sollten Diabetiker nur sanft massieren und nicht quetschen. Foto: Jens Kalaene

Frankfurt/Main. Viele Diabetiker müssen ihren Blutzucker selbst kontrollieren. Wer darin noch keine Erfahrung hat, kann das Ergebnis leicht verfälschen. Damit das nicht passiert, sollten sie typische Fehler vermeiden. mehr

clearing
Blasenentzündung vorbeugen: Nasse Schwimmsachen ausziehen
Auch bei starker Hitze ist es ratsam, sich nach dem Baden umzuziehen. Foto: Bernd Wüstneck

Frankfurt am Main. Brennen beim Wasserlassen und häufiger Harndrang sind Symptome einer Blasenentzündung. Das ist sehr unangenehm. Die Gefahr einer Zystitis steigt im Sommer, wenn man seine nassen Badesachen anbehält. Es gibt aber noch mehr Risiken. mehr

clearing
Fitness Abenteuer Kletterwald: Balanceakt zwischen Bäumen
Im Kletterwald sind Kraft und Gleichgewichtssinn gefragt. Wer Höhenangst hat, sollte nicht nach unten schauen. Foto: Martin Schutt

Saarbrücken. Egal ob groß oder klein, hiervon träumen viele: Durch Baumwipfel schweben, über dünne Stahlseile balancieren, sich wie Tarzan von Baum zu Baum schwingen oder wie Spiderman an einem Netz hochklettern. Das geht in einem Kletterwald. mehr

clearing
Hell oder dunkel? So lange darf die Haut in die Sonne
So unterschiedlich wie die Menschen sind auch ihre Hauttypen. Je nachdem, zu welchem man gehört, darf man unterschiedlich lange ohne Schutz in der Sonne bleiben. Foto: Nicolas Armer

Bonn. Die Sonne scheint, es ist heiß - für viele heißt das ab in die Sonne. Braun werden istz für viele das oberste Ziel. Deshalb wird die Sonnencreme gerne mal weg gelassen. Wie lange man sich unter der Sonne ungeschützt aufhalten darf, hängt vom Hauttyp ab. mehr

clearing
Gefährlicher Trend zu Sonnenbrand-Tattoos
Ein Herz auf der Brust - gebrannt von der Sonne. Diesen Trend sehen Hautärzte gar nicht gerne. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Bei diesem Trend sehen Hautärzte rot: Junge Leute legen sich Schablonen auf die Haut - und lassen sich dann absichtlich von der Sonne verbrennen. Ist das Kunst oder krank? mehr

clearing
Sprung ins kalte Wasser - Droht der Herzstillstand?
Der Sprung ins kalte Waser kann erfrischend sein. Ältere Menschen sollten sich hier jedoch vorsichtig verhalten. Foto: Florian Gaertner

Düsseldorf. Manche Ängste kommen besonders bei hohen Temperaturen wieder hoch - so zum Beispiel die Frage, ob das Herz bei zu schneller Abkühlung aussetzen kann. Mediziner geben hier nur teilweise Entwarnung: Es kommt auf verschiedene Faktoren an. mehr

clearing
Gute Figur statt Idealgewicht: Wie funktioniert das?
Gut durchtrainierte Freizeitsportler wiegen meist mehr als ihr Idealgewicht. Dafür sorgen ausreichend Muskeln für einen straffen Körper. Foto: Patrick Pleul

Saarbrücken. Wer mit seiner Figur unzufrieden ist, denkt sofort ans Abnehmen. Als Richtwert dient dabei meist ein errechnetes Idealgewicht. Doch ist diese Größe wirklich hilfreich, um einen wohlgeformten Körper zu bekommen? mehr

clearing
Tief blicken lassen - Im Büro Rückenleiden vorbeugen
Sitzen belastet - Wer zwischen Telefonaten öfter aufsteht, kann Schmerzen vorbeugen. Foto: Inga Kjer

Berlin. Obwohl viele Beschäftigte nur leichte körperliche Arbeit leisten, sind Rücken- und Nackenschmerzen zu Volksleiden geworden. Dabei kann die richtige Organisation des Arbeitsplatzes helfen, Beschwerden zu lindern oder sogar zu vermeiden. mehr

clearing
Zäher Schleim - Kinder mit Mukoviszidose behandeln
Nalus tägliche Therapie ist zeitaufwändig: Medikamente schlucken, Inhalieren und Physiotherapie sind nur einige der Bestandteile. Foto: Markus Scholz

Hamburg. Ein winziger Fehler am Erbgut mit schweren Folgen: Bei Mukoviszidose produziert der Körper durch einen Gendefekt zähen Schleim. Heilbar ist die tödliche Erkrankung nicht. Aber inzwischen behandelbar. mehr

clearing
Vor Schulbeginn - Augen der Kinder prüfen lassen
Gerade beim Schreiben und Lesen in der ersten Klasse sind gute Augen wichtig. Foto: Daniel Reinhardt

Düsseldorf. Vor Schulbeginn sollten Kinder auf mögliche Sehschwächen untersucht werden. Kurz- oder Weitsichtigkeit können sonst die Freude am Lernen erheblich trüben. Erste Tests können Eltern bereits zu Hause durchführen. mehr

clearing
Hitze sorgt bei Wetterfühligen oft für Kopfweh
Die Hitze sorgt bei einigen für Kopfschmerzen. Foto: Andrea Warnecke

Baierbrunn. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit: Wer sich so fühlt, der gibt gerne dem Wetter die Schuld. Manch einer mag das nicht glauben. Doch es zählen sich tatsächlich viele Menschen zu den Wetterfühligen. Das zeigt eine Umfrage. mehr

clearing
Fall für Notarzt: Wann Insektenstiche gefährlich werden
Wespenstiche sollte man nicht unterschätzen. Im Zweifel ist es besser, den Notruf zu wählen. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Mücken- und Wespenstiche sind an sich schon schmerzhaft. Sie können aber auch richtig gefährlich werden. Dann müssen Betroffene sofort zum Notarzt. In solche Situationen können nicht nur Allergiker geraten. mehr

clearing
Wann Parkinson am Steuer gefährlich wird
Mit dem Auto ist man mobil und unabhängig. Parkison-Betroffene sollten sich aber die Frage stellen: Bin ich noch fahrtauglich? Foto: Jens Schierenbeck

Berlin. Parkinson kann die Fahrtüchtigkeit erheblich beeinträchtigen. Vor allem die Angehörigen sind gefragt, wenn es um die Warnsignale geht. mehr

clearing
Kalt und fettig - Neue Ernährungstipps für Sportler
Spezielle Sportriegel liefern direkt vor Wettkämpfen ausreichend Eiweiß und Kohlenhydrate. Der Biologe Wolfgang Feil hält auch Fett für einen idealen Energielieferanten. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Frankfurt/Main. Viele Sportler setzen auf Kohlenhydrate als Energielieferanten. Doch dabei sollten sie es nicht übertreiben. Wissenschaftler empfehlen ihnen neuerdings, auf etwas anderes zu achten. mehr

clearing
WHO stuft Glyphosat als wahrscheinlich krebserregend ein
Das Unkrautmittel Glyphosat ist von der WHO als wahrscheinlich krebserregend eingestuft worden. Hergestellt wird das Herbizid vom US-Hersteller Monsanto, der bei Umweltschützern schon länger in der Kritik steht. Das US-Unternehmen produziert Saatgut und Herbizide und seit den 1990er Jahren Biotechnologien zur Erzeugung gentechnisch veränderter Feldfrüchte einsetzt. Foto: Patrick Pleul

Lyon. Umweltschützer haben das Anti-Unkraut-Mittel Glyphosat schon länger auf dem Kieker. Eine WHO-Agentur liefert ihnen nun neue Munition im Ringen um die laufende Überprüfung des Wirkstoffs in der EU. mehr

clearing
Hoffnung aus der Spritze - Malaria-Impfstoff empfohlen
Durch den Stich einer infizierten Mücke kann sich der Mensch leicht mit der hochgefährlichen Krankheit Malaria anstecken. Jetzt verheißt ein erster Impfstoff vorsichtige Erfolge im Kampf gegen die Krankheit. Foto: Stephan Morrison

London. Jeder zweite Mensch auf der Welt ist von Malaria bedroht. An einem Impfstoff gegen die tödliche Krankheit forschen Wissenschaftler seit Jahrzehnten. Erstmals steht jetzt ein Mittel vor der Zulassung. mehr

clearing
„Gute” Noten für Laufschuhe: Tipps für den Kauf
So klappt das Training: Ein guter Sportschuh stützt den Fuß und dämpft die Stöße beim Laufen. Foto: Bodo Marks

Berlin. Beratung ist hier entscheidend: Beim Kauf eines Laufschuhs muss so einiges beachtet werden. Ist der Läufer ein Anfänger oder trainiert? Auch die Fußstellung ist wichtig. Unter diesen Gesichtspunkten hat die Stiftung Warentest Laufschuhe für Männer untersucht. mehr

clearing
Ein Jahr „Ice Bucket Challenge”: Lässt sich das wiederholen?
Michael Otto, der Hamburger Ehrenbürger und Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group, war einer von vielen. Er ließ sich einen Eimer Wasser über den Kopf kippen. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin. Im vergangenen Sommer erregte die Aktion Aufsehen: Menschen schütteten sich bei der „Ice Bucket Challenge” Eiswasser über den Kopf - und riefen so zu Spenden für Menschen mit der Nervenkrankheit ALS auf. Was hat sich seitdem getan? mehr

clearing
Wenig Druck, passende Bürsten: Zähne richtig putzen
Bloß nicht zu viel Druck beim Zähneputzen: Statt den Bürstengriff mit einer Faust zu umfassen, kann es besser sein, ihn zwischen die Fingerspitzen zu nehmen. Foto: ProDente e.V./Cornelis Gollhard

Hamburg. Im Drogeriemarkt füllen Zahnpflege-Produkte ganze Regalreihen. Verbraucher sind vom Angebot oft überfordert. Wie hart sollten die Borsten sein? Welche Zahnpasta hilft gegen meine Probleme? Der folgende Überblick liefert Antworten. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse