Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Gesundheit Informationen zu Krankheiten und den Themen gesunde Ernährung, Psychologie und Sexualität

Im deutschen «Mückenatlas» ist zum ersten Mal eine «Asiatische Tigermücke» verzeichnet. Foto: Dr. Doreen Werner
Zika-VirusFrankfurter Experte: "Nur Mückenweibchen sind gefährlich"

Frankfurt. Der Parasitologe Prof. Dr. Sven Klimpel und seine Kollegen wachen über die Ausbreitung der asiatischen Tigermücke und der asiatischen Buschmücke in unseren Breiten. Redakteurin Stefanie Liedtke hat sich mit ihm unterhalten. mehr

Wasser auf Bier, das rat ich dir - Karneval ohne Kater
Karneval ohne Kater überstehen: Wer ein paar Regeln beachtet, ist auch am Tag nach dem Festumzug fit. Foto: Martin Gerten

Köln. Zur fünften Jahreszeit sind einige Gesetze außer Kraft. Mehr Alkohol verträgt deshalb aber keiner der Karnevalisten. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat ein paar Tipps parat, wie ein Absturz vermieden werden kann. mehr

clearing
Diabetiker bleiben an Karneval besser nüchtern
Alkohol gehört zum Karnevalsumzug dazu. Doch gerade Diabetiker sollten sich hier sehr zurückhalten. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin. Alkohol senkt den Blutzuckerspiegel: Das kann vor allem für Diabetiker gefährlich werden. An Karneval sollten sie deshalb auf einige Dinge achten - und am besten nüchtern bleiben. mehr

clearing
Virologe: Gefahr durch Zika-Virus in Deutschland sehr gering
„Verschwindend gering”: Die Übertragungs-Gefahr des Zika-Virus durch die Asiatische Tigermücke sei in Deutschland sehr unwahrscheinlich, sagt ein Virologe der Universität Bonn. Foto: Dr. Erik Lattwein/EUROIMMUN AG/dpa

Bonn. Noch ist nicht bewiesen, dass die Asiatische Tigermücke das Zika-Virus in Deutschland überträgt. Das müssen die Versuche erst zeigen. Aber diese Mückenart gibt es hier nicht so häufig. mehr

clearing

Bildergalerien

Fitness-Tipp Auf der Stelle treten: Indoorcycling ist hart und effizient
Beim Indoorcycling wird ordentlich in die Pedale getreten: Die Beine bleiben während des Trainings stets in Bewegung. 

Metzingen. Eine Stunde ohne Pause ordentlich in die Pedale treten - das ist Indoorcycling. Die Sportler trainieren auf Standrädern ihre Ausdauer und stärken dabei das Herz-Kreislauf-System. Die Gefahr der Überlastung fährt aber manchmal mit. mehr

clearing
Berufsverband Deutscher Nervenärzte Lästiges Augenzucken: Stress ist oft der Auslöser
Ein zuckendes Augenlid ist zwar lästig, aber in der Regel völlig harmlos. Foto: Andrea Warnecke

Köln. Es tritt plötzlich auf. Ein Auge zuckt, keiner weiß warum. Und so wie es gekommen ist, hört es irgendwann auch wieder auf. Was steckt dahinter? mehr

clearing
Mythos oder Wahrheit - Tod durch Gürtelrose?
Ein nerviger Juckreiz ist nur der Anfang einer Gürtelrose: Zum bald brennenden Schmerz gesellen sich nach etwa drei Tagen Bläschen und Pusteln hinzu. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Im Volksmund heißt es über die Gürtelrose: „Wenn sie sich schließt, stirbt man”. Dieser Glaube ist jedoch offenbar nicht mehr als ein angsteinfößendes Ammenmärchen. Schmerzen können jedoch trotzdem auftreten. mehr

clearing
Was tun gegen das „böse Erwachen” in der Karnevalszeit?
Kopfschmerz und Übelkeit vorbeugen: Wer auf eine Karnevalsparty geht, sollte nicht nur alkoholische Getränke zu sich nehmen, sondern zwischendurch auch mal Wasser trinken. Foto: Christoph Schmidt

Saarbrücken. Auf ausgelassenen Karnevalspartys wird meist viel Alkohol getrunken. Je rauschender die Feier, desto mehr bekommen Partylöwen die Folgen am nächsten Tag zu spüren. Ein paar Tricks gibt es allerdings, die Leiden etwas zu vermindern. mehr

clearing
ANZEIGE
Land & Genuss

Auch 2016 lädt die DLG-Erlebnismesse rund um Land, Garten und Genuss zum Land-Trip mitten in die Stadt ein. Auf der „Land & Genuss“ in Frankfurt erwarten die Besucher vom 26. bis 28. Februar regionale Spezialitäten, das Gespräch mit Landwirten und Direktvermarktern, Tipps für den grünen Daumen sowie ein erlebnis- und genussorientiertes Informationsprogramm. weiterlesen

Kein unausweichliches Schicksal: Krebsrisiko senken
Wer raucht, hat ein erhöhtes Krebsrisiko. Foto: Julian Stratenschulte

Heidelberg. Vor Krebs fürchten sich die Deutschen wie vor keiner anderen Krankheit. Doch Experten betonen anlässlich des Weltkrebstages: Das Erkrankungsrisiko lässt sich durch den Lebensstil oft verringern. mehr

clearing
Kinderwunsch und Krebs: Für Erkrankte gibt es Möglichkeiten
Krebs ist heutzutage nicht mehr unbedingt ein Todesurteil. Auch der Wunsch nach einem Kind ist für junge Betroffene nicht aussichtslos. Foto: Patrick Pleul

München. Wer als junger Mensch an Krebs erkrankt, muss seinen Kinderwunsch nicht per se aufgeben. Eizellen oder Spermien können vor den Giften einer Strahlen- oder Chemotherapie geschützt werden. Eine Garantie, dass es mit einer Schwangerschaft klappt, gibt es aber nicht. mehr

clearing
ANZEIGE
interview_hochheimer

Die Ernährungsexperten von easylife versprechen nachhaltiges Abnehmen ohne Jojo-Effekt und sportliche Plackerei. Viele haben schon in wenigen Wochen beachtliche Erfolge erzielt. weiterlesen

Manuell oder elektrisch? - Was bei der Wahl der Zahnbürste zählt
Wer seine Zähne mit einer Handzahnbürste ordentlich sauber bekommt, muss kein Geld für eine elektrische Zahnbürste ausgeben. Foto: Caroline Seidel

Berlin. Muss man zur teuren, elektrischen Zahnbürste greifen, um gesunde und weiße Zähne zu haben? Nicht unbedingt. Manche können getrost bei der klassischen Handzahnbürste bleiben. mehr

clearing
Bei Interdentalbürsten kommt es auf die richtige Größe an
TePe - Interdentalbürsten. Foto: TePe Mundhygieneprodukte Vertriebs-GmbH

Frankfurt/Main. Bevor man das erste Mal eine Interdentalbürste kauft, sollte man seinen Zahnarzt um Rat fragen. Denn die richtige Größe zu erwischen, ist nicht einfach, aber entscheidend. mehr

clearing
Im Skiurlaub lässt man es am dritten Tag ruhig angehen
Ruhig sollte man es vor allem am dritten Tag eines Skiurlaubs angehen. Foto: Karl-Josef Hildenbrandt

Regensburg. Auch wenn es alle in den Füßen juckt, die einen Skiurlaub gebucht haben: Gerade am dritten Tag sollte man vorsichtig sein und etwas kürzer auf der Piste unterwegs zu sein. Denn hier ereignen sich die meisten Unfälle. mehr

clearing
Karneval: An Ohren denken und vor K.o.-Tropfen schützen
Das Glas im Blick behalten: Um sich vor K.o.-Tropfen zu schützen, sollten Karnevalisten aufmerksam bleiben und keine offenen Getränke von Fremden annehmen. Foto: Achim Scheidemann

Mainz. Die fünfte Jahreszeit bringt allerlei Trubel und Ausgelassenheit in Deutschlands Städte und Gemeinden. Zu den Karnevals-Gefahren gehören jedoch auch starker Lärm und K.o.-Tropfen. Wie man sich vor beiden Tücken schützt, erklären Experten. mehr

clearing
Bringt Händewaschen ohne Seife nichts?
Wie lange sollte das Händewaschen mindestens dauern und muss man Seife benutzen? Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung weiß Antworten. Foto: Ralf Hirschberger

Obwohl es zum Alltag gehört, ranken sich um das Händewaschen viele Mythen und Legenden. Bringt Händewaschen etwa nichts, wenn man keine Seife benutzt? Und welche Temperatur sollte das Wasser haben? Antworten gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. mehr

clearing
Fitter, schneller, besser - Selbstoptimierung liegt im Trend
Auf der Sportartikelmesse Ispo wurden in diesem Jahr mehrere Geräte zur Erfassung und Verarbeitung von Fitnessdaten gezeigt. Foto: Michel Winde

München. Nur Trainingsklamotten und Sportschuhe an und ab auf die Laufstrecke - das reicht vielen Sportlern heute nicht mehr. Sie wollen genau Bescheid wissen über ihre Fitness und ihren Leistungsstand. Dabei sammeln sie Daten über sich selbst, was das Zeug hält. mehr

clearing
120 oder 140 - welcher Blutdruckwert sollte das Ziel sein?
Sollten Bluthochdruck-Patienten auf einen Zielwert von 120 eingestellt werden, statt bisher auf 140? Das ist unter Ärzten umstritten. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Mit steigendem Blutdruck wächst das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall. Untersuchungen kommen zu dem Schluss, dass Hypertonie medikamentös stärker vermindert werden sollte als bisher. Sollten Millionen Menschen mehr Blutdrucksenker schlucken? mehr

clearing
Hinter Schwindel kann Angststörung stecken
Als hätte man den Boden unter den Füßen verloren: Schwindelgefühle können körperliche, aber auch psychische Ursachen haben. Foto: Julian Stratenschulte

Krefeld. Wenn sich ständig alles dreht oder man wie benommen ist, kann das auch psychische Ursachen haben. Das zu wissen, hilft vielen schon. Aber auch den Gang zum Arzt sollte man nicht scheuen. mehr

clearing
Anspruch auf Schmerzensgeld bei zu spät erkanntem Hautkrebs
Hauptkrebs-Früherkennung: Hätten durch eine korrekte Behandlung noch Heilungschancen bestanden, haben Patienten einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Hamm. Den verfärbten Zehnagel einer Patientin hielt ein Hautarzt lediglich für eine bakterielle Infektion - ein fataler Fehler. Die Frau verstarb an Hautkrebs und ihr Mann klagte auf Schmerzensgeld. Mit Erfolg. mehr

clearing
Aus dem Gleichgewicht: Mit psychischen Krisen umgehen
Freunde und Angehörige sollten Betroffene in psychischen Krisen nicht allein lassen. Foto: Diagentur

Berlin. Nach einem schlimmen Ereignis gerät die eigene Welt oftmals aus den Fugen. In der Fachsprache wird das akute psychische Krise genannt. Professionelle Hilfe brauchen Betroffene nicht unbedingt, wohl aber die Unterstützung von Freunden und Angehörigen. mehr

clearing
Kufen statt Rollen: Vom Inline-Skating auf die Eisbahn
Auch auf dem Eis lässt sich gut die Ausdauer trainieren. Wo die Gewässer nicht sicher zugefroren sind, nutzt man dafür am besten eine Eisbahn. Foto: Christian Charisius

Saarbrücken. Im Winter sind die Straßen und Gehwege oft nicht mehr zum Inline-Skaten geeignet. Wer hauptsächlich auf diese Art Fitness treibt, hat dann ein Problem. Denn Hallen zum Ausdauerfahren gibt es kaum. Eine gute Lösung ist es da, auf Kufen umzusteigen. mehr

clearing
Bei Heizdecken und Wärmflaschen Hautschäden vorbeugen
Wärmflaschen und Co. sind zwar kuschelig warm, trotzdem ist Vorsicht geboten: Bleiben sie zu lange auf dem Körper liegen, können sie der Haut schaden. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Draußen herrscht klirrende Kälte - da kuschelt man sich gerne ins warme Bett. Eine Heizdecke auf der Matratze macht die Sache noch ein bisschen kuscheliger. Man sollte es aber nicht übertreiben - die Folgen können unangenehm sein. mehr

clearing
Epileptischer Anfall: Betroffenen vor Verletzungen schützen
Bei epileptischen Anfällen entladen sich Nervenzellen unbewusst und ungezielt. Anwesende Personen sollten den Betroffenen dann vor Verletzungen schützen. Foto: dpa-infrografik

Köln. Einer von hundert Menschen hat schätzungsweise Epilepsie. Es ist also nicht ganz unwahrscheinlich, Zeuge eines Anfalls zu werden. Was ist dann zu tun? mehr

clearing
Hilft ein warmes Bad gegen Muskelkater?
Ein warmes Bad wirkt erholsam nach dem Training. Foto: Oliver Berg

Berlin. Erst Sport, dann Entspannung. Wer viel trainiert hat, geht anschließend gerne in die Sauna oder nimmt ein warmes Bad. Kann man so einen Muskelkater verhindern? mehr

clearing
Dehnen nach dem Sport - Cool-Down entspannt Muskeln
Dehnübungen nach dem Jogging können helfen, die Muskeln zu entspannen. Nicht ratsam sind Dehneinheiten nach intensiven Belastungen. Foto: Frank Rumpenhorst

Saarbrücken. Werden die Muskeln beim Sport stark beansprucht, können sie sich dabei schnell verhärten. Sportler haben daher oft das Bedürfniss, die Muskeln hinterher wieder zu strecken. Aber nicht immer führt dies zum gewünschten Ergebnis. mehr

clearing
Behandlung von Kindern mit online-Beratung von Arzt zu Arzt
Die Kinderärztin Martina Heiser untersucht ein Mädchen. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Wenn die Diagnose schwierig ist, ist schneller Rat eines Facharztes gefragt. Kinderärzte wollen deshalb künftig die Telemedizin besser nutzen - eine Beratung von Arzt zu Arzt. mehr

clearing
Gegen den Nervenschmerz - Gürtelrose früh behandeln
Ist das Immunsystem geschwächt, kann das Varicella-Zoster-Virus eine Gürtelrose (Herpes zoster) auslösen. Foto: RKI/Hans R. Gelderblom

Regensburg. Bei einer Gürtelrose bilden sich fiese Bläschen auf der Haut, begleitet von mitunter quälenden Schmerzen. Wer will, kann sich zur Vorbeugung impfen lassen. Damit wird das Erkrankungsrisiko aber nur reduziert - einen hundertprozentigen Schutz gibt es nicht. mehr

clearing
Nebenbei bewegen - beim Zähneputzen oder nach dem Aufwachen
Mit Schwung in den Tag: Model Micaela Schäfer (r) und ihre Freundin, Model Yvonne Woelke, strecken sich im Bett. Foto: Felix Hörhager

Königstein. Sich mehr bewegen - das steht bei vielen immer mal wieder auf der To-Do-Liste. Das Ganze dann auch umzusetzen, ist aber gar nicht so einfach. Was hilft: Die Bewegung so gut es geht in den Alltag integrieren. mehr

clearing
Brillen aus dem 3D-Drucker vor dem Durchbruch
Fast jeder Zweite in Deutschland trägt eine Brille. Einige davon kommen schon aus dem 3D-Drucker, Tendenz steigend. Foto: Malte Christians

München. Fast jeder Zweite in Deutschland trägt eine Brille. Einige davon kommen schon aus dem 3D-Drucker, Tendenz steigend. Auf der Optikmesse in München wurden die Brillen gleich passend zur Nasenform gedruckt. Steht bald bei jedem Optiker ein Brillen-Drucker im Geschäft? mehr

clearing
Ärzte-Fehler: Wie kommt der Patient zu seinem Recht?
Was kann ein Patient tun, wenn der Arzt einen Fehler gemacht hat? Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin. Von der vergessenen Kompresse im Bauch bis zur OP am falschen Knie - wenn Ärzten Fehler unterlaufen, hat das in der Regel böse Folgen für den Patienten. Der Weg zum Schadensersatz ist häufig steinig und lang. mehr

clearing
Glutenfrei heißt nicht gesund - Diät nur bei Zöliakie
Inzwischen haben es Menschen mit Zöliakie beim Einkaufen durch immer mehr glutenfreie Produkte etwas leichter. Gesunde profitieren allerdings nicht von einer glutenfreien Ernährung. Foto: Andrea Warnecke

Stuttgart. Wer eine Zöliakie hat, kann nicht einfach zum Bäcker gehen und Brötchen kaufen. Betroffene müssen sich ihr Leben lang glutenfrei ernähren. Inzwischen gibt es aber immer mehr geeignete Produkte. Für Gesunde bringen diese aber keine Vorteile. mehr

clearing
Wenn Bälle Ball spielen: Bei „Bubble Ball” zählt der Spaß
Beim Zweikampf sind Bubble-Ball-Spielerinnen gut gepolstert. Schwierig wird es nur, den Ball zu treffen. Foto: Marcel Kusch

Gelsenkirchen. Dem Ball nicht nur hinterherlaufen, sondern mal selber einer sein: Die Trendsportart „Bubble Ball” macht es möglich. Den meisten Spielern geht es wohl weniger um das Training und mehr um den Spaß. Profis gibt es bei dieser Fußball-Spielart trotzdem. mehr

clearing
Kälte kann Kinderhaut auch bei über null Grad schaden
Zarte Kinderhaut braucht viel Schutz - vor allem wenn es draußen kalt wird. Foto: dpa-infocom

Köln. Die Haut von Kindern ist oft empfindlicher als die von Erwachsenen. Daher reagiert sie schneller auf Umwelteinflüsse. Wird es etwa draußen kalt, brauchen Kinder einen guten Hautschutz. mehr

clearing
Gut mitzählen: So beugen Läufer Seitenstechen vor
Manchmal steckt beim Laufen der Wurm drin: Seitenstiche vermiesen das Trainig. Dann heißt es: Tempo drosseln und gleichmäßig in den Bauch atmen. Foto: Bodo Marks

Hamburg. Ein stechender Schmerz, den wohl jeder kennt: Seitenstechen. Wie genau das ausgelöst wird, ist nicht klar. Aber Ursachen hin oder her: Mit ein paar Tipps lässt sich gegensteuern. mehr

clearing
Nutzt der Mensch nur einen Bruchteil seines Gehirns?
Alle Teile des menschlichen Gehirns sind durchgängig aktiv. Nur zahlreiche Synapsen bleiben ungenutzt. Foto: Armin Weigel

Berlin. Verbreitet ist der Glaube, dass viele Teile des menschlichen Gehirns ungenutzt bleiben. Doch so ganz stimmt das nicht, wie ein Neurophysiker der Charité klarstellt. mehr

clearing
Dauermüde - Mit chronischer Erschöpfung leben
Dauernd kaputt, Konzentrationsprobleme, Muskelschmerzen: Das sind Symptome des Chronischen Fatigue-Syndroms. Foto: Bildagentur-online/Ron Koeberer

Dortmund. Ständig erschöpft, Probleme bei der Konzentration, schmerzende Muskeln: Das sind Symptome des Chronischen Fatigue-Syndroms. Mit Medikamenten kann man die Beschwerden lindern. Betroffene müssen aber auch lernen, ihre Energiereserven schonend einzuteilen. mehr

Fotos
clearing
Eisfüße im Winter - Bewegung und warme Fußbäder helfen
Grundsätzlich sind kalte Füße kein Grund zur Sorge. Bei winterlichen Eisfüßen helfen oft schon dicke Wollsocken. Foto: Jens Kalaene

München. Schnee, Eisblumen am Fenster und warmer Tee: Der Winter kann so schön und so gemütlich sein. Wären da bloß nicht die dauernd kalten Füße. Dagegen lässt sich etwas machen. Am besten befolgt man die Tipps, die schon die eigene Großmutter gegeben hat. mehr

clearing
Kranke Kinder: Honig lindert nächtlichen Husten
Honig hilft bei Husten. Foto: Oliver Berg

Berlin. Honig kann Kindern bei Husten helfen. Dazu gibt es Untersuchungen. Sollte der Husten länger als vier Wochen andauern, müssen Eltern auf jeden Fall zum Kinderarzt gehen. mehr

clearing
Mukoviszidose Zäher Schleim
Bei Nalus Geburt gab es Komplikationen. Heute inhalieren seine Eltern täglich mit dem Zweijährigen, der an Mukoviszidose erkrankt ist.

Ein winziger Fehler am Erbgut mit schweren Folgen: Bei Mukoviszidose produziert der Körper durch einen Gendefekt zähen Schleim. Heilbar ist die tödliche Erkrankung nicht. Aber inzwischen behandelbar. mehr

clearing
Bei mehr Sport müssen Diabetiker ihre Therapie anpassen
Ein Tropfen Insulin hängt an der Nadelspitze eines Pen. Foto: Rolf Vennenbernd

Mehr Sport - ein guter Vorsatz, den wohl auch der eine oder andere Diabetiker gefasst hat. Betroffene müssen bei mehr Bewegung allerdings ihre Therapie anpassen. Diese Frage stellt sich übrigens auch für andere Situationen - zum Beispiel bei einem Klinik-Aufenthalt. mehr

clearing
Über Kinder-Impfungen entscheidet der betreuende Elternteil
Getrennt lebende Eltern sind sich oft nicht einige: Soll das Kind geimpft werden oder nicht? Im Streitfall darf der Elternteil entscheiden, der das Kind hauptsächlich betreut. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Ob man Kinder impfen sollte oder nicht - hier gehen die Meinungen unter Eltern oft weit auseinander. Sind sich getrennt lebende Eltern, die das gemeinsame Sorgerecht haben, hier nicht einig, greift die Regelung zur Alltagssorge. mehr

clearing
Fit auf die Piste
Wer beim Skifahren nicht sofort aus der Puste sein möchte, sollte mindestens sechs Wochen vorher mit einem Konditiontraining beginnen. Auch Kraftübungen gehören zur Vorbereitung. Foto: Angelika Warmuth

Köln. Noch liegt in weiten Teilen Deutschlands leider kein Schnee. In den Wintersportregionen mit guter Höhenlage sind die meisten Pisten jedoch bereit für die Skitouristen. Aber wie wird amn vor dem Urlaub fit für die Piste? mehr

clearing
Lebensmittel können Neurodermitis verstärken
Viele Kinder kämpfen mit einer Neurodermitis. Foto: Oliver Berg

Hannover. Wer Neurodermitis hat, kann sein Leiden eventuell mindern, wenn er auf bestimmte Nahrungsmittel verzichtet. Welche allerdings die Symptome verschlimmern, muss jeder individuell ausprobieren. mehr

clearing
So bleibt man im Alter fit
Mehrmals die Woche trainiert die 94-Jährige und schwimmt dabei an die 1000 Meter. Foto: Horst Ossinger

Düsseldorf. Wer altert, wird träge? Auf Ingeborg Fritze und Gerhard Windolf trifft das ganz sicher nicht zu. Die beiden Sportler sind über 90 Jahre alt. Das zeigt: Bewegung ist sehr lange möglich und fit hält. mehr

clearing
Bekommen Schwangere mit Morgenübelkeit ein Mädchen?
Vielen Frauen wird es während der Schwangerschaft regelmäßig schlecht. Foto: Felix Heyder

Berlin. Ist Schwangeren morgens oft schlecht, heißt es oft: Es wird ein Mädchen. Aber stimmt das eigentlich? mehr

clearing
Jungbleiben mit Muskelkraft
Wer täglich eine längere Strecke mit dem Fahrrad zurücklegt, stärkt die Muskulatur. Das hält den Körper jung. Foto: Gregor Fischer

Köln. Mit zunehmendem Alter sind Unbeweglichkeit und schlaffe Muskeln unausweichlich? Diesem Irrglauben unterliegen viele. Mit täglichen Übungen behält der Körper seinen jugendlichen Schwung. mehr

clearing
Tausend Stromschläge: Kalkschulter kann höllisch wehtun
Wenn sich Kalk an den Sehnen der Schulter anlagert, werden diese gereizt und verdickt. Das schmerzt - vor allem bei Über-Kopf-Bewegungen. Foto: Prof. Klaus Fritsch

Hof. Bei manchen macht sie sich nur wenig bemerkbar, bei anderen führt sie zu unerträglichen Schmerzen: die Kalkschulter. Es kann vor allem nachts und bei Über-Kopf-Bewegungen hämmern, ziehen oder stechen. Es gibt Mittel, die helfen. mehr

clearing
Hinter Beinschmerzen können ernsthafte Erkrankungen stecken
Wenn andere Behandlungsmethoden scheitern, können Mediziner, wie hier Prof. Hermann Josef Steinkamp in Berlin, mit einer Laser-Angioplastie das Blut in einer verschlossenen Arterie oftmals doch wieder in Fluss bringen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Wenn die Beine kribbeln, anschwellen und sich schwer anfühlen, sollte man das ernst nehmen. Denn dahinter können Durchblutungsstörungen der Arterien und Venen, aber auch eine Verengung des Rückenmarkkanals stecken. mehr

Fotos
clearing
Lebensmittelinfektion kann Älteren gefährlich werden
Vor allem bei Älteren kann eine Magen-Darm-Grippe gefährlich werden. Foto: Daniel Karmann

Bonn. Eigentlich hatte man sich so über das Essen gefreut, aber einen Tag später hängt man in den Seilen: Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit. Meist ist der Spuk nach zwei Tagen vorbei. Manchmal muss man aber doch zum Arzt. mehr

clearing
Alltagsorganisation: Anzeichen für ADHS bei Erwachsenen
Nur wenn etwa eine Verhaltenstherapie nicht ausreicht, ist eine medikamentöse Behandlung von ADHS sinnvoll. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin. Die Aufmerksamkeitsdefizits-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) tritt nicht nur bei Kindern und Jugendlichen auf. Auch Erwachsene können an der inneren und äußeren Unruhe leiden. Erkennen sie die Krankheit bei sich, sollten sie nicht sofort auf Mediakmente setzen. mehr

clearing
Modisch die Sonne grüßen: Was bei Yoga-Kleidung zählt
Elastische Sportswear wie hier von Puma kann auch als Outfit für den Yoga-Kurs dienen (Sports Bra ca. 45 Euro, Top ca. 30 Euro, Hose ca. 80 Euro, Schuhe ca. 80 Euro). Foto: Puma

Berlin. Ashtanga, Bikram, Kundalini - Yoga hat sich längst in all seinen Varianten in der Gesellschaft etabliert. Damit rückt auch die passende Kleidung in den Fokus: Praktisch muss sie sein, keine Frage. Aber dabei natürlich auch gut aussehen. mehr

Fotos
clearing
Ernährungsminister warnt vor veganer Ernährung bei Kindern
Für Kinder kann eine vegane Ernährung gefährlich sein. Foto: Bernd Settnik

Berlin. Vegane Kost macht angeblich schlank und gesund. Kochbücher und Ratgeber dazu boomen. Während der Verzicht auf viel Tierisches manch Erwachsenem guttun mag, droht bei Kindern das Gegenteil. mehr

clearing
Diät Abnehmen - aber richtig: Tipps und Tricks zum Abspecken
Mit einer Blitzdiät passt jedes Kleidungsstück wieder so gut wie früher - nachhaltig ist der Gewichtsverlust dann aber nicht unbedingt. Foto: Monique Wüstenhagen

Hamburg. So viele quälen sich im gerade begonnenen Jahr, um ein paar Kilos loszuwerden: Sie ersetzen Mahlzeiten durch Drinks, verzichten auf Kohlenhydrate oder schlucken Pillen. Experten erklären, was wirklich hilft - und warum ständige Diäten das Abnehmen zunehmend schwerer machen. mehr

Fotos
clearing
Tai Chi - In Zeitlupe konzentriert Probleme wegboxen
Tai Chi ist in China ein Volkssport, der gern morgens an frischer Luft geübt wird. In der westlichen Welt hat sich das sogenannte Schattenboxen als Gesundheitssport etabliert. Foto: Ole Spata

Duisburg. Die Lebensenergie zum Fließen bringen - darum geht es beim Tai Chi. Bei Bewegungen fast wie in Zeitlupe findet manch einer Entspannung. Wer es ausprobieren möchte, sollte auf professionelle Anleitung setzen. mehr

clearing
Brennende Schmerzen - Blasenentzündung nicht verschleppen
Um einer Blasenentzündung vorzubeugen, sollte das Sitzen auf einem kalten Untergrund tabu sein. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Immer wieder auf die Toilette - eine Blasenentzündung ist lästig. Und vor allem schmerzhaft. Man kann aber vorbeugen. Eine Methode ist zwar nicht unbedingt attraktiv, aber wirkungsvoll: wärmende Baumwollunterwäsche. mehr

clearing
„75 ist das neue 65” - Was uns im Alter jung hält
Eine Frau vom Seniorensportverein Krostitz tanzt. Foto: Jan Woitas

Wiesbaden. Zwei Jahre mehr Lebenszeit binnen zehn Jahren. Wie ist das möglich? Was können wir selbst beeinflussen? Und geht das immer so weiter? mehr

clearing
Schläft man besser, wenn man Alkohol trinkt?
Wer angetrunken zu Bett geht, schläft wie ein Stein - vorerst. Foto: Malte Christians

Berlin. Wer vor dem ins Bett gehen Alkohol in größeren Mengen getrunken hat, schläft schnell ein. Aber schläft er auch besser? Antworten darauf gibt ein Professor der Berliner Charité. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB RSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse