Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige

Dr. Hittich empfiehlt Prosta-Kraft® Intenz bei gutartiger Prostatavergrößerung

Dr. Hittichs Produkt Prosta-Kraft® Intenz ist rein pflanzlich und wurde speziell für Männer mit einer gutartigen Prostatavergrößerung entwickelt. Mittlerweile leiden ungefähr ein Viertel aller Männer an nächtlicher Unruhe und unter ständigem Wasserlassen. Die Ursache hierfür ist eine Prostatavergrößerung, die viele nicht wahrhaben möchten oder mit Skepsis betrachten.
Male prostate anatomy anterior view Bild-Zoom Foto: © CLIPAREA.com - Fotolia.com
© CLIPAREA.com - Fotolia.com
Eine gutartige Prostatavergrößerung ist keine Seltenheit. Vielmehr gehört sie zu den klassischen Veränderungen im Körper, unter denen fast jeder Mann früher oder später leiden kann. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig zu informieren und mit der Einnahme von Dr. Hittichs Prosta-Kraft® Intenz frühzeitig zu beginnen. Dank des unkomplizierten Online-Bestelldienstes von Dr. Hittich kann sich jeder Mann Prosta-Kraft® Intenz ganz bequem in beliebiger Paketgröße bestellen und nach Hause liefern lassen.

Die Anzeichen einer vergrößerten Prostata

Es bedarf vieler öffentlicher Diskussionen, damit die gutartige Prostatavergrößerung in Zukunft kein Tabuthema mehr ist. Nur wenige Männer sind über die Prostata, die sogenannte Vorsteherdrüse, und eine mögliche Prostatavergrößerung aufgeklärt. Die meisten scheuen jedoch den Besuch eines Arztes, bestenfalls eines Urologen. Obwohl das gar nicht nötig ist, denn eine Prostatavergrößerung ist bei mehreren Männern gegeben und lässt sich mit zunehmendem Alter nicht immer umgehen. Eine frühzeitige Behandlung kann dabei helfen, eine Harnblasenentleerungsstörung oder anderen Erkrankungen vorzubeugen. Trotzdem gehen nur circa 15 Prozent aller Männer zu einer Vorsorgeuntersuchung. Spätestens wenn Schwierigkeiten beim Wasserlassen auftreten, sollte ein Arzt aufgesucht werden, denn in den meisten Fällen handelt es sich um eine gutartige Prostatavergrößerung, in der Fachsprache, benigne Prostatahyperplasie (BPH).

Die Prostata liegt unter der Harnblase. Sie umschließt die Harnröhre wie eine geballte Faust und engt diese so sehr ein, dass es zu Problemen beim Wasserlassen kommen kann. Bei einem jungen Mann gleicht die Prostata der Größe und Form einer Kastanie und wiegt etwa 20 Gramm. Ab dem 30. Lebensjahr kann die Prostata anfangen zu wachsen und bei fast allen der 75- bis 80-jährigen Herren ist eine gutartige Vergrößerung der Prostata vorzufinden. Beschwerden beim Wasserlassen sind nur ein Paar der möglichen Symptome. Eine benigne Prostatahyperplasie kann auch eine Restharnbildung zu Folge haben. Bei einer solchen würde Resturin in der Blase zurückbleiben, das beim Mann einen ununterbrochenen Harndrang und ein Völlegefühl der Blase vortäuscht. Bei Symptomen, wie zum Beispiel Schmerzen beim Wasserlassen, Fieber und Schüttelfrost, können Harnwegsinfektionen oder Blasensteine mit einer Prostatavergrößerung einhergehen. Ursache dafür sind Krankheitskeime, die den Restharn der Blase besiedeln. Eine vollständige Harnsperre stellt das Endstadium einer gutartigen Prostatavergrößerung dar und sollte schnellstens behandelt werden.

Die 6 Naturwunder in Prosta-Kraft® Intenz

Prosta-Kraft® Intenz von Dr. Hittich ist ein einzigartiges Produkt, das sechs Naturwunder für eine kraftvolle Prostata enthält. Dr. Hittich und sein Team kombinieren sorgfältig aufeinander abgestimmte Naturstoffe bester Qualität zu einem pflanzlichen Gesundheitsmittel, das zur diätischen Behandlung einer gutartigen Prostatavergrößerung angewandt wird.

"Die Kombination aus den besten Naturstoffen, die jeweilig die für Sie beste Verarbeitung und Extraktion erfahren haben, ist der Schlüssel. Die Intelligenz der Natur zeigt uns den Weg", erklärt Dr. Reinhard Hittich. Das Familienunternehmen Dr. Hittich Gesundheits-Mittel ist seit über 20 Jahren an der Gesundheit der Menschen interessiert und setzt mit qualitativ hochwertigen Produkten aus rein natürlichen Wirkstoffen auf die unschlagbare Kraft der Natur.

Eine Kapsel Prosta-Kraft® Intenz von Dr. Hittich besteht aus sechs Naturwundern. Ein Vitalstoff ist der Pinien-Phytosterol-Phospholipid-Komplex – oder auch Naturkomplex genannt – der den marktgängigen Produkten weitaus überlegen ist und mit dem gesamten Spektrum aus Beta Sitosterol, Sitostanol, Campesterol, Campestanol und weiteren Sterolen für Kraft und Qualität spricht. Der zweite Inhaltsstoff ist pures Lycopin, das aus der Tomate gewonnen wird und mit Phytoen und Phytofluen unverzichtbare Inhaltsstoffe in Dr. Hittichs Prosta-Kraft® Intenz sind. Rein Pflanzlich, ohne Zucker und ohne Gelatine. Als drittes soll der multiphasische Pollenextrakt (MPU) die Prostata mit zahlreichen Vitaminen, Mineralien, Antioxidantien, ungesättigte Fettsäuren, Enzymen und vieles mehr versorgen. Anstatt zu Leinsamen greift Dr. Hittich zu Flachs-Lignanen, echten Nährstoffkraftwerke mit Secoisolariciresinol-Diglucosiden (SDG). Die sind gut für den Körper und bringen keinerlei Begleiterscheinungen mit sich. Auch Luteolin, der gelbe Pflanzenstoff aus den Blättern der Perilla-Pflanze, ist in getesteter Qualität in Dr. Hittichs Prosta-Kraft® Intenz enthalten und gehört zu der Familie der Flavonoide. Der besondere Extrakt in Prosta-Kraft® Intenz ist das letzte natürliche Wunder, das Myricetin. Eine Kapsel enthält mindestens 80 Prozent dieses Aktivstoffes in getesteter Qualität.

Die richtige Dosierung

Die Verzehrempfehlung von Prosta-Kraft® Intenz liegt in den ersten 30 Tagen bei täglich zwei Kapseln, jeweils eine am Morgen und eine am Abend. Bei erhöhtem Bedarf sollten danach weiterhin zwei Stück eingenommen werden, ansonsten nur eine Kapsel abends. Wenn Sie Fragen zur Dosierung haben oder sich darüber unsicher sind, ab wann mit der Einnahme von Prosta-Kraft® Intenz begonnen werden sollte, können Sie die kostenlose Kundenhotline von Dr. Hittich nutzen.

Ausschließlich eine richtige Ernährung kann den Beschwerden bei einer gutartigen Prostatavergrößerung nicht entgegenwirken. Wichtig ist, dass Sie spätestens bei akutem Zustand Ihren Arzt aufsuchen, damit weitere mögliche Schädigungen ausgeschlossen oder frühzeitig erkannt und behandelt werden können. Eine gutartige Vergrößerung der Prostata hat nichts mit Prostatakrebs zu tun und muss deutlich von dieser Erkrankung unterschieden werden. Genaue Aussagen kann Ihr Arzt mit einer einfachen Ultraschalluntersuchung treffen, um bei einer stark ausgeprägten benignen Prostatahyperplasie Prostatakrebs auszuschließen.  
Zur Startseite Mehr aus Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse