Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Abnehmen: Expertin: Verzicht auf Zucker ist die halbe Miete

Von Die Ernährungswissenschaftlerin Miriam Eisenhauer hilft Menschen auf ihrem Weg zu einem gesünderen Leben. Im Interview erzählt worauf es beim Abnehmen wirklich ankommt.
Mriram Eisenhauer. Foto: Privat Bild-Zoom
Mriram Eisenhauer. Foto: Privat
Was müssen Menschen, die nun vor dem Start der Freibad-Saison noch auf die schnelle einige Kilos verlieren wollen, beachten?

MIRIAM EISENHAUER: Dass sie ihre Ziele nicht zu hoch stecken. Mit einer Null-Diät sind zehn bis 15 Kilo bis zum Freibad-Start zwar noch möglich, darunter leidet aber der Stoffwechsel. Wenn man anschließend wieder normal isst, kommt es zum berühmten Jojo-Effekt. Besser ist es, sich kurzfristig realistische Ziele zu stecken – und langfristig an der Bikini-Figur für den Sommer 2015 zu arbeiten.
 
Gibt es so etwas wie eine „gesunde“ Crash-Diät? Welches Konzept ist besonders erfolgsversprechend?

EISENHAUER: Für Menschen, deren Stoffwechsel völlig entgleist ist, weil sie über lange Zeit zu viel Zucker zu sich genommen haben und deren Bauchspeicheldrüse deswegen zu viel Insulin produziert, eignet sich eine Zündungsphase zum Start in eine dauerhaft gesunde Ernährung. Im GESund-Prinzip werden zwei Gemüsetage dabei von ein bis drei Wochen, die lediglich Gemüse und eine Eiweißbeilage enthalten, abgelöst – dann beginnt die vollwertige, gesunde Ernährung. Generell ist aber nur eine dauerhafte Umstellung dazu geeignet, Gewicht zu verlieren.

Das Prinzip soll einfach sein: Abnehmen mit dem GES-Kreis.
Extra

Die richtige Kombination macht den Unterschied

clearing

 
Worauf kommt es beim Abnehmen, ganz gleich ob kurz- oder langfristig, an?

EISENHAUER: Am meisten auf den Zucker. Wenn man auf diesen verzichtet, also keine Süßigkeiten und keine Fertigprodukte zu sich nimmt, ist das bereits die halbe Miete. Stattdessen sollte man mehr Vollkornprodukte essen – und Bewegung gehört natürlich auch dazu. Das muss keine Mitgliedschaft im Fitnessstudio sein, unter Bewegung zählt auch Treppen laufen, putzen, strammes Spazierengehen.

Info

Zur Person

clearing

 
Waage, Maßband oder eigenes Körpergefühl – woran lässt sich der Erfolg am besten messen?

EISENHAUER: Wer viel Sport treibt, kann sich den Gang auf die Waage sparen, da Muskelmasse aufgebaut wird. Da ist der Griff zum Maßband geeigneter. Die meisten Klienten berichten mir jedoch von einem völlig neuen Körpergefühl. Schon nach ein bis zwei Wochen fühlen sie sich wesentlich wohler. Dann rücken die puren Zahlen auch mal in den Hintergrund.
 
Welche Tipps haben Sie, um auch in schwierigen Zeiten die Motivation aufrecht zu erhalten?

EISENHAUER: Viele Menschen essen Süßes oder trinken Alkohol, um sich zu belohnen oder um am Abend „runterzukommen“. Dieses an Emotionen gebundene Essen muss abgestellt werden – stattdessen könnte man sich beispielsweise etwas Schönes kaufen, wenn man sich belohnen will.  Ansonsten erfordert Abnehmen natürlich Durchhaltevermögen. Wer sich gesünder ernähren will, muss eben mehr Zeit in die Zubereitung von Mahlzeiten investieren. Das muss man fürs bessere Körpergefühl in Kauf nehmen.
Zur Startseite Mehr aus Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse