E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 18°C

Injektionsstellen nach festem Schema wechseln

Diabetiker müssen meist täglich Insulin spritzen. Damit es dabei nicht zu Komplikationen kommt, sollten sie einige Dinge beachten. Wichtig ist etwa, regelmäßig die Einstichstelle zu wechseln.
Diabeter sollten die Stelle, an der sie Insulin spritzen, nach einem festen Schema wechseln. Foto: Gero Breloer/dpa Foto: dpa Diabeter sollten die Stelle, an der sie Insulin spritzen, nach einem festen Schema wechseln. Foto: Gero Breloer/dpa
Berlin. 

Muss ein Diabetiker Insulin spritzen, sollte er das nicht immer an derselben Stelle tun. Dadurch können sich Beulen bilden, weil sich das Unterhautfettgewebe verdickt.

Lipohypertrophie heißt dieses Phänomen in der medizinischen Fachsprache, erklärt die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände in ihrer Zeitschrift „Neue Apotheken Illustrierte Extra Diabetes” (Ausgabe 5/2017).

Stattdessen lässt der Patient immer zwei Fingerbreit Platz zwischen den Einstichstellen und rotiert am besten in einem festen Schema - etwa in Form eines Dreiecks.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen