Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 11°C

Kleine Kinder können von Fruchtsaft Durchfall bekommen

Frisch Gepresster Saft ist gesund. Allerdings sollten Kinder nicht zu viel davon trinken, weil ansonsten Durchfall-Gefahr besteht. Experten verraten, was sich für die Vitaminversorgung besser eignet.
Kinder vertragen noch nicht so viel Fruchtzucker. Deswegen sollten Eltern ihren Kleinen eher Obst als Säfte geben. Foto:Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa Kinder vertragen noch nicht so viel Fruchtzucker. Deswegen sollten Eltern ihren Kleinen eher Obst als Säfte geben. Foto:Arno Burgi/dpa-Zentralbild/dpa
Berlin. 

Der kindliche Darm verträgt noch nicht so viel Fruchtzucker. Deswegen bekommen manche Kleinkinder von größeren Mengen Fruchtsaft Durchfall, erklärt der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte.

Die Kinderärzte empfehlen, kleinen Kindern eher Obst als Säfte zu geben. Es enthält mehr für die Verdauung wichtige Ballaststoffe und weniger Fruchtzucker. Kinder unter einem Jahr bekommen am besten gar keinen Fruchtsaft. Ab einem bis drei Jahren vertragen sie in der Regel ein halbes Glas pro Tag, ab vier Jahren auch etwas mehr. Generell sollte Fruchtsaft stets mit viel Wasser gemischt werden. Durst löschen Kinder besser mit Wasser oder ungesüßtem Tee.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse