E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 30°C

Kompressionsstrümpfe steigern beim Laufen nicht die Leistung

Ein verbreiteter Tipp unter Läufern lautet: Das Tragen von Kompressionsstrümpfen während des Trainings fördert die Leistung. Was ist dran?
Mit Kompressionsstrümpfen können Jogger die Durchblutung fördern und die Regeneration verbessern. Eine Auswirkung auf die sportliche Leistung hat das Hilfsmittel jedoch nicht. Foto: Franziska Gabbert Mit Kompressionsstrümpfen können Jogger die Durchblutung fördern und die Regeneration verbessern. Eine Auswirkung auf die sportliche Leistung hat das Hilfsmittel jedoch nicht.
Berlin. 

Kompressionsstrümpfe bieten während des Joggens keine sportlichen Vorteile, sie können aber das Wohlbefinden steigern. Manche fühlten sich durch die stützende Wirkung besser, sagt Sportarzt Prof. Bernd Wolfarth von der Charité in Berlin.

Die Strümpfe sorgten jedoch nicht dafür, dass man schneller läuft oder seine Leistung steigert. Es gebe keine Daten, die das bestätigen. Nach dem Sport sind Kompressionsstrümpfe sinnvoller. Die passive Unterstützung der Muskelpumpe und Verbesserung der Durchblutung sorge für eine bessere Regeneration, erklärt Wolfarth.

Schaden können Kompressionsstrümpfe während des Laufens nicht. Es ist aber ratsam, ein Modell zu wählen, das gut passt. Dafür sollte man sich im Fachhandel beraten und sorgfältig vermessen lassen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Gesundheit

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen