Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Haustier Ratgeber Tipps und Testberichte zu Tierarzt, Tierkrankheiten und Erziehung

Starker Durst kann bei Katzen auf Krankheiten hinweisen. Foto: Jochen Lübke/dpa
Katze trinkt plötzlich viel: Woran liegt das?

Bramsche. Trinkt die Katze plötzlich viel mehr als sonst, kann das ein Alarmzeichen sein. Sonja Krämer von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz erklärt, welche Erkrankungen dahinter stecken können. mehr

Fotos
American Saddlebreds: Feine Pferde für Kenner
American Saddlebreds sind extrem vielseitig - Katharina Heidenreich reitet die Tiere auf Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitsturnieren sowie auf TREC-Wettkämpfen. Foto: Sabine Maurer/dpa-tmn

Usingen. American Saddlebreds sind in Deutschland kaum verbreitet. Vielleicht liegt dies am Image als völlig überspannte Showpferde. Dabei haben die Tiere gute Nerven und sind vielseitig einsetzbar. Allerdings sind sie keine Tiere für jedermann. mehr

clearing
Patient Hase Kaninchen verweigert Futter: Tier schnell zum Arzt bringen
Futterverweigerung kann ein erstes Anzeichen für Krankheiten sein. Foto: Arno Burgi/dpa

Bramsche. Löwenzahn, Äpfel, Möhren: Eigentlich können Kaninchen diesen Leckerlis nicht widerstehen. Tun sie es doch, könnten sie ernsthaft krank sein. mehr

clearing
Karnevalsumzüge und Kostüme sind nichts für Hunde
Hunde können durch die Kostüme in ihrer Bewegung eingeschränkt werden. Foto: Oliver Berg/dpa

Berlin. Süß sehen sie ja aus - Hunde in lustigen Kostümen. Gerade jetzt zur Karnevalszeit kommen Herrchen und Frauchen auf die Idee, auch ihre Hunde zu verkleiden. Für die Tiere ist dies allerdings gar nicht zum Lachen. mehr

clearing

Bildergalerien

Tier-Energiekosten: Teure Geckos und günstige Katzen
Für die Haltung von Geckos fallen höhere Energiekosten an als für andere Tiere. Sie benötigen eine konstante Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Beleuchtung. Foto: Franziska Gabbert/dpa

München. Haustiere gelten als des Menschens beste Freunde. Aber nur mit Luft und Liebe können sie nicht versorgt werden. Einige Tierarten verbrauchen besonders viele Energiekosten, andere hingegen fast keine. mehr

clearing
Kaninchen vor dem Freilauf an Grünfutter gewöhnen
Bevor es für Kaninchen und Meerschweinchen ins Außengehe geht, sollten sie an das Grünfutter gewöhnt werden. Foto: Markus Scholz

Münchberg. Viele Kaninchen-Halter warten bereits auf die ersten warmen Tagen im Jahr. Dann können sie ihr Tier endlich wieder ins Außengehege bringen. Jedoch sollte es gut auf den Wechsel vorbereitet werden. mehr

clearing
Bitte nicht verhätscheln: Was ein Chihuahua braucht
Chihuahuas sind klein und süß: Sie brauchen aber ebenso wie große Hunde die richtige Erziehung. Foto: Daniel Karmann

Dortmund. Manchmal werden die kleinen Hunde wie ein Spielzeug betrachtet - sie tragen eigene Accessoires und werden in die Handtasche gesteckt. Aber damit tut man Chihuahuas gar keinen Gefallen, sagen Experten. mehr

clearing
Rückkehr aus dem Süden Vorboten des Frühlings: Die ersten Störche sind da
Wenn Störche aus dem Süden zurückkehren, ist der Frühling nicht weit. Foto: Patrick Seeger

Reute. Viele Deutsche wünschen sich den Frühling herbei. Lange müssen sie jedoch nicht mehr warten. Das deuten zumindest einige Rückkehrer aus dem Süden an. mehr

clearing
ANZEIGE
Die schönsten Trips in New South Wales Entdecken Sie New South Wales auf 5 verschiedenen Routenvorschlägen mit Sydney als Start-und Endpunkt, auf denen Sie die Metropole sowie die Vielfalt des australischen Bundesstaats kennenlernen. mehr
Gehege von Hamstern nicht komplett reinigen
Wenn Halter das Gehege eines Hamster reinigen, sollten sie nicht zu viele Duftspuren beseitigen. Foto: Markus Scholz

München. Wie alle Tiere sorgen auch Hamster regelmäßig für Arbeit. Deswegen ist in gewissen Abständen eine Reinigung notwendig. Allerdings sollten Halter nicht übereifrig zu Werke gehen. mehr

clearing
Bartagamen können von Milben befallen sein
Neu angeschaffte Bartagamen müssen oft erst wegen Milben vom Tierarzt behandelt werden. Foto: Inga Kjer/dpa-tmn

Bramsche. Finger weg von frei verkäuflichen Arzneimitteln gegen Milben bei Bartgamen. Halter sollten die Tiere nicht selbst behandeln, warnen Experten. Sind Bartagamen befallen, führt an einem Besuch des Tierarztes kein Weg vorbei. mehr

clearing
ANZEIGE
Über 60 Top-Unternehmen bei 3. jobmesse frankfurt im Kap Europa Karriere-Event für Jung und Alt eröffnet attraktive Perspektiven mehr
Drei Monate Stallpflicht und ihre Folgen
Müssen Hühner wegen der Vogelgrippe viele Woche nim Stall bleiben, führt das bei ihnen zu Stress und Aggressionen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Wiesbaden. Seit November dürfen viele Hühner, Enten und Co. in Deutschland wegen Seuchengefahr nicht mehr an die frische Luft. Das führt zu Aggressionen und Verhaltensstörungen. Die Tierhalter schlagen Alarm. mehr

clearing
Gerichtsurteil Besitzer von Kampfhunden müssen höhere Hundesteuer hinnehmen
Wieviel Hundesteuer der Halter eines Pitbull Terriers (r) oder eines American Staffordshire Terriers (l) abführen muss ist, von Kommune zu Kommune verschieden. Foto: Tim Brakemeier

Koblenz. In vielen Kommunen ist die Hundesteuer für Kampfhunde höher als bei anderen Hunden. Erst wenn die Steuer deutlich über den jährlichen Haltungskosten liege, ließe sich diese beanstanden. Das hat ein Gericht in Rheinland-Pfalz entschieden. mehr

clearing
Nistkästen schon im Februar aufhängen
Früh dran: Einige Vögel beginnen schon im Februar mit dem Nestbau. Nisthilfen bieten ihnen Unterschlupf. Foto: G. Wietschorke/BUND

Bremerhaven. Wer Vögeln in seinem Garten eine Bleibe schaffen möchte, kann einen Nistkasten aufhängen. Doch wo und wie lässt sich ein solcher Kasten am besten befestigen? Ein paar Tipps. mehr

clearing
Katzen kastrieren: Was dafür spricht und was dagegen
Nachteil einer Kastration: Durch die Hormonumstellung werden manche Tiere sehr träge. Foto: Franziska Gabbert

Hamburg. Das Bild umherstreunender Katzen kennen viele Leute aus dem Urlaub. Zu Hause ist unerwünschter Nachwuchs für Halter aber keine Option: Deshalb lohnt es sich, das Thema Kastration ernst zu nehmen. mehr

clearing
Hund ist übertrieben anhänglich: Nur Training hilft
Wenn Hunde zu anhänglich sind und zu Hause alleine bleiben, bellen sie lange und zerstören sogar die Einrichtung. Foto: Florian Schuh

Frankfurt/Main. Der Hund gilt als der beste Freund des Menschen. Manchmal kann er sich von seinen Haltern aber überhaupt nicht trennen und sorgt zu Hause für Unordnung, wenn er alleine bleibt. Lösen lässt sich dieses Problem mit einem gezielten Training. mehr

clearing
Todesfallen für Tiere Tod im Gartenpool: Leiter für hineingefallene Tiere
Achtung Lebensgefahr! Katzen können in den Pool fallen. Ein Brett oder eine Leiter könnten sie dann retten.

Berlin. Pools im Garten können im Winter für Tiere zur Todesfalle werden, wenn das Wasser nicht komplett abgelassen wurde. Tierschützer empfehlen deshalb verschiedene Vorsorgemaßnahmen. mehr

clearing
ANZEIGE
Frankfurt am Main im Sommer
Klar, Frankfurt ist hässlich, provinziell und kalt! Der Sitz des Kapitals, abends ist hier nix los. Tote Hose überall. Ein Alptraum aus Bankentürmen und Häuserschluchten. Das Essen? Noch viel schlimmer. Rippchen, Sauerkraut, Grüne Soße. Obendrein auch noch das saure Gesöff namens Apfelwein. mehr
Ein Insektenzüchter als Internet-Star
Adrian Kozakiewicz ist von Gottesanbeterinnen fasziniert. Foto: Uli Deck

Waldbronn. Wie wird man ein Internet-Star? Zum Beispiel mit Mode, Schminktipps oder Musik. Es klappt aber auch mit Insekten, wie die Geschichte eines jungen Züchters zeigt. Er ist Experte für Gottesanbeterinnen. mehr

clearing
Hunde im Winter nicht zu oft baden
Hunde sollten im Winter weniger gebadet werden. Denn die Nässe erhöht das Erkältungsrisiko. Foto: Felix Kästle/dpa

Düsseldorf. Nach dem Baden bleibt das Fell eines Hundes noch lange Zeit feucht. Kommt der Vierbeiner nun draußen an die Kälte, kann er schnell erkranken. Daher verzichten Halter besser auf eine regelmäßige Nass-Reinigung. mehr

clearing
Hunde nicht auf nasse Holzstapel klettern lassen
Bei Schnee und Eis besteht Rutschgefahr. Daher sollten Hundebesitzer ihre Vierbeiner bei einem Spaziergang an die Leine nehmen. Foto: Axel Heimken

Berlin. Wie Menschen müssen auch Hunde gelegentlich frische Luft schnuppern. Im Winter kann der Spaziergang für die Vierbeiner jedoch zur Gefahr werden. Halter sollten daher einige Regeln beachten. mehr

clearing
Pferde im Winter: Training, Futter und Pflege
Wenn das Winterwetter keine Ausritte erlaubt, können Reiter stattdessen auch mit ihren Pferden spazieren gehen, damit sie die notwendige Bewegung bekommen. Foto: Ulrich Perrey

München. Vom Ausritt bis zur Decke: Die kalte Jahreszeit birgt für Reiter und Pferd unterschiedliche Herausforderungen. Wie bringen Halter ihre Tiere gesund, fit und ohne Verletzungen durch den Winter? mehr

clearing
Schnupfen bei Kaninchen kann leicht chronisch werden
Für Kaninchen ist Schnupfen eine gefährliche Erkrankung. Halter können ihr jedoch gezielt vorbeugen. Foto: Bernd Wüstneck

Frankfurt/Main. Für Menschen ist ein Schnupfen kein großes Problem. Kaninchen kann die Erkrankung schnell längere Zeit in Beschlag nehmen. Deswegen sollten Halter schon früh handeln. mehr

clearing
Träges Schlappohr statt flinker Jäger
Deutsch Drahthaar Quitte III gilt als einer der beliebtesten Jagdhunde. Foto: Bernd Thissen

Dortmund. Bei einem Jagdhund kommt es auf Leistung an, nicht auf Schönheit. Dies werde bei der Züchtung häufig nicht beachtet, beklagen Experten. Sie erklären daher, worauf es bei diesen Vierbeinern ankommt. mehr

clearing
Wölfe in Deutschland
Immer mehr Wölfe streifen durch deutsche Wälder. Rund 500 dieser Raubtiere sind nach Angaben der Landesjägerschaft Niedersachsen bundesweit unterwegs. Foto: Thomas Fietzek

Dörverden. Für viele ist der Wolf ein sagenumwobenes Tier. Und seit er in Deutschland wieder heimisch ist, sorgt er immer wieder für Schlagzeilen. Zum Graupelz einige Fakten in Kürze: mehr

clearing
Tränende Augen beim Pferd vom Tierarzt abklären lassen
Wenn die Augen eines Pferdes tränen, sollten Halter die Behandlung mit einem Tierarzt absprechen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Warendorf. Gelegentlich kommt es dazu, dass die Augen eines Pferdes tränen. Der Grund dafür kann vielfältig sein. Deshalb sollten sich die Halter sicherheitshalber an Experten wenden. mehr

clearing
Beruhigende Wirkung Beim Umzug von Kaninchen altes Einstreu in die Box geben
Steht einem Kaninchen ein Umzug bevor, sollte der Transport so stressfrei wie möglich gestaltet sein. Foto: Franziska Gabbert

Düsseldorf. Kaninchen sind empfindliche Tiere. Ein Umzug bedeutet für sie daher meist viel Stress. Um es ihnen so angenehmen wie möglich zu machen, sollten Halter die Transportbox richtig präparieren. mehr

clearing
Madagaskar-Taggeckos: Hübsch, agil und schwer einzufangen
Madagaskar-Taggeckos (Phelsuma madagascariensis grandis) sind Baumbewohner. Daher sollte das Terrarium mit Ästen, Bambusrohren und Pflanzen ausgestattet sein. Foto: Franziska Gabbert

Leipzig. Die Madagaskar-Taggeckos sind ideale Tiere für Neulinge rund ums Thema Terrarium. Im Vergleich zu anderen Reptilien sind sie recht einfach zu halten. Aufwendig ist das Leben mit ihnen trotzdem. mehr

clearing
Verschluckter Schnee kann Hundemagen reizen
Wenn Hunde zu viel Schnee schlucken, führt das zu einer Entzündung des Magen-Darm-Traktes. Foto: Felix Kästle

Berlin. Wenn Schnee fällt, freuen sich die Hunde. Allerdings müssen Halter darauf achten, dass die Vierbeiner nicht zu viel von dem Weiß schlucken. Denn das kann zu Entzündungen führen. mehr

clearing
Leoparden im Kleinformat: Bengalkatzen scheuen kein Wasser
Bengalkatzen sind für Familien mit Kindern geeignet. Die Tiere haben aber auch ihren Preis - sie kosten bis zu 1500 Euro. Foto: Florian Schuh

Berlin. Sie sind sehr verspielt, kleiner als andere Katzen und für Familien gut geeignet: Bengalkatzen. Doch wer eine Bengalkatze halten möchte, muss recht viel Geld dafür zahlen. mehr

clearing
Futtermangel im Winter Notzeit für Wildtiere im Harz ausgerufen
Liegt zu viel Schnee, kann es für Wildtiere zu einem Futtermangel kommen. Im Harz wurde daher die Notzeit ausgerufen. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Goslar. Liegt zu viel Schnee, finden Wildtiere kaum noch Futter. Im Harz muss daher besondere Rücksicht auf die Tiere genommen werden. Dort gilt nun die Notzeit. mehr

clearing
Snacks für Kaninchen dürfen nicht zu viel Eiweiß enthalten
Ohren gespitzt: Kaninchen sitzen im Tiergarten in Berlin auf einer Wiese. Foto: Alexander Heinl

München. Zwischenmahlzeiten für Kaninchen gibt es in großer Auswahl. Wer die Gesundheit der Tiere erhalten will, sollte jedoch genau auf die Inhaltsstoffe achten. Besonders bei Eiweiß ist Vorsicht angebracht - andere Bestandteile sind dagegen harmlos. mehr

clearing
Tipps für Tierfreunde Radikale Diät schadet Katzen
Katzen bringen manchmal einige Pfund zu viel auf die Waage. Zwar geben Halter ihnen dann am besten weniger Futter, doch sollte die Diät für das Tier verträglich sein. Foto: David-Wolfgang Ebener

Berlin. Wiegen Hauskatzen ein paar Pfunde zu viel, sollten Halter die Futtermenge verringern. Wichtig ist jedoch, dass sie dabei nicht zu radikal vorgehen. Denn eine extreme Rationierung kann dem Tier schaden. mehr

clearing
Fotos
Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden
Nur wenn die Exmoor Fohlen dem typischen Aussehen der Rasse entsprechen, werden sie ins britische Zuchtbuch eingetragen. Foto: Sabine Maurer

Exmoor-Ponys gehören zu einer sehr alten Rasse. In Deutschland leben noch etwa 500 von den kleinen Pferden, sie sind vom Aussterben bedroht. Dabei sind die robusten Kleinen vielseitig einsetzbar. mehr

clearing
Empfindlicher Exot Papageien vertragen keine Zugluft
In ihrer natürlichen Umwelt sind Papageien warmes Klima gewohnt. Daher sollten Halter beim Lüften der Wohnung aufpassen, dass die Tiere nicht der Kälte ausgesetzt sind. Foto: Ralf Hirschberger

Frankfurt/Main. Halter von Papageien sollten auf ihr Tier Rücksicht nehmen, wenn sie die Wohnung lüften. Gerade im Winter leiden die Vögel schnell unter einem falschen Raumklima. Der Bundesverband praktizierender Tierärzte gibt Tipps. mehr

clearing
Oberlandesgericht Nürnberg Hunde von getrenntem Paar zusammenlassen
Leben mehrere Hunde in einem Haushalt, darf das Rudel nach einer Trennung nicht auseinandergerissen werden, das entschied das Oberlandesgericht Nürnberg zugunsten der Tiere. Foto: Christian Charisius

Nürnberg. Haben Paare gemeinsam Tiere in ihrer Obhut, kann das nach einer Trennung zu Problemen führen. Ein Gericht hat nun etwa entschieden, dass ein Hunderudel zusammenbleiben soll. mehr

clearing
Der Dackel: Vom Spießer-Hund zum Hipster-Accessoire?
Dackel-Freunde treffen sich in der Kneipe „Posh Teckel” in Berlin-Neukölln. Foto: Maria Bidian

Berlin. Dackel sind längst nicht mehr nur Begleiter für Senioren und Jäger - der Dachshund ist auch auf den hippen Straßen der Großstadt angekommen. In Berlin-Neukölln haben Fans der Hunderasse sogar eine eigene Kneipe. mehr

clearing
Welche Schnabelformen Vögel haben
Rotkehlchen gehören zu den Vögeln mit einem Pinzettenschnabel: Sie picken damit Beeren und Würmer auf. Foto: Deutsche Wildtierstiftung

Hamburg. Vogeläuser sind im Winter beliebt: Naturfreunde können Vögeln so bei der Futteraufnahme zuschauen. Doch auch in freier Natur lassen sich die Tiere beobachten. Wer dabei etwas lernen will, sollte auf den Schnabel achten. Ein Ornithologe erklärt, worauf es ankommt. mehr

clearing
Haustiere im Winter Hunde sind bei Minusgraden schnell unterkühlt
Hunden ohne Unterfell wie Rehpinschern sollten ihre Halter keine langen Wartezeiten ohne Bewegung in der Kälte zumuten. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Wer sich bei eiskalten Temperaturen nicht bewegt, fängt schnell an zu frieren. Was Menschen von sich selbst kennen, sollten sie auch ihren Hunden nicht zumuten. Vor allem sitzen sollten die Vierbeiner besser nicht bei Graden unter Null. mehr

clearing
Rotkehlanolis und Bartagamen sind unkompliziert
Die Echsenart Bartagame stammt aus Australien. Die Haltung ist mit wenig Pflegeaufwand verbunden. Foto: Matthias Balk

Mannheim. Echsen sind spannende Tiere. Viele reizt es daher sie zu Hause zu halten. Wer wenig Erfahrung im Umgang mit den Reptilien hat, entscheidet sich am besten für unkomplizierte Arten. mehr

clearing
Wichtige Fragen und Antworten Tückisch und lebensbedrohlich: Magendrehung bei Hunden
Am besten werden Hunde nur zweimal täglich gefüttert. Das minimiert das Risiko einer Magendrehung. Foto: Monique Wüstenhagen

Frankfurt/Main. Eine Magendrehung bei Hunden kommt plötzlich und ist extrem schmerzhaft. Die Ursachen hierfür sind immer noch unbekannt. Tierhalter können im akuten Fall nur wenig ausrichten. Nur der schnelle Besuch beim Tierarzt sichert das Überleben des Tieres. mehr

clearing
Hunden lieber keine Schuhe anziehen
Schützen zwar, aber schränken ein: Hunde sollten deshalb auch im Winter ohne Schuhe für die Pfoten unterwegs sein. Foto: Florian Schuh

Bonn. Es gibt sie in grün, blau und pink. Mit warmem Innenfell oder aus Kunststoff. Hundeschuhe sollen nicht nur schick aussehen, sie sollen laut Hersteller auch vor Verletzungen schützen. Aber sind die Treter für Vierbeiner wirklich sinnvoll? mehr

clearing
Mit Hunden sprechen Menschen wie mit Babys
„Guter Junge, so ist's fein.” Das sagen Hundebesitzer in einer höheren Tonlage zu ihrem Vierbeiner. Foto: Patrick Pleul

New York. Wenn Hundefreunde mit einem der geliebten Vierbeiner sprechen, geht ihre Stimmlage in die Höhe - ähnlich wie beim Sprechen mit einem Baby. Warum passiert das und wie reagieren die Hunde darauf? mehr

clearing
Besser in der Herde unterwegs Pferde dürfen nur in Ausnahmefällen allein gehalten werden
Pferde sind Herdentiere und sollten deshalb idealerweise in einer Horde leben. Foto: Frank Rumpenhorst

Bonn. Das Pferd mag es gesellig: Den Unpaarhufer hält man am besten in einer Herde, da sich das Pferd dort wohler fühlt. Nur in Sonderfällen ist eine Einzelhaltung geeignet. mehr

clearing
Sammler und Akrobaten Eichhörnchen im Winter unterstützen
Eichhörnchen knabbern im Winter gern auch Kerne aus dem Vogelhäuschen. Man hilft ihnen außerdem mit einer Schale mit sauberem Wasser. Foto: Markus Scholz

Hamburg/München. Eichhörnchen stehen unter Artenschutz und sind gerade in Städten manchmal auf Hilfe angewiesen. Doch was kann man tun, und was passiert, wenn man ein verletztes Eichhörnchen findet? mehr

clearing
Fotos
Kindern den Umgang mit Hunden beibringen
Langsam herantasten: Inga Benecke zeigt Kindern den richtigen Umgang mit Hunden. Foto: Markus Scholz

Hamburg. Wenn Kinder auf Hunde treffen, verursacht das oft ein mulmiges Gefühl im Bauch - bei allen Beteiligten. Und immer wieder kommt es auch zu Unfällen. Wichtig ist vor allem, dass Kinder früh lernen, dass nicht jeder Hund das Gleiche mag. mehr

clearing
Fotos
Tierische Gerichtsprozesse des Jahres
Den Dackel aus Brandenburg hatte es nach Bayern verschlagen und er konnte erst nach juristischem Tauziehen in seine Heimat zurückkehren. Foto: Bernd Settnik

Berlin. Hund Toby soll die Treppe zerkratzt, ein Ehemann heimlich den geliebten Chihuahua verkauft haben - auch dieses Jahr gab es kuriose Fälle mit Tieren, die vor deutschen Gerichten verhandelt wurden. mehr

clearing
Ausdrucksweise von Tieren Macht glücklich und gesund: Warum Katzen schnurren
Für Halterin Diana Bartl hat das Schnurren ihrer Katze eine beruhigende Wirkung. Foto: Diana Bartl

Hamburg. Eine schnurrende Katze ist eine glückliche Katze, sagen Kenner. Das stimmt - aber Schnurren ist viel mehr. Es dient zur Kommunikation mit dem Halter und besitzt sogar Heilkraft für Mensch und Tier. mehr

clearing
Sorgenkind oder Bereicherung? Straßenhunde aus dem Ausland
Straßenhunde sind den Kontakt zu Menschen oft nicht gewohnt - sie sind dann sehr scheu oder sogar ängstlich. Foto: Jens Kalaene

Bonn. Wer einen Straßenhund aus Süd- oder Osteuropa bei sich aufnimmt, kann Glück haben und ein tolles Tier sein eigen nennen. Aber die Sache kann auch schwierig werden. Was sollten Interessenten beachten, und wie hilft man den Tieren? mehr

clearing
Wenn Pferde zum Zahnarzt müssen
Auch einem geschenkten Gaul, muss auch ins Maul schauen. Da die meisten Pferde Raufutter bekommen und nicht acht Stunden am Tag Gräser zermahlen, nutzen sich die Zähne unregelmäßig ab. Foto: Roland Weihrauch

Berlin. Der Besuch beim Zahnarzt ist für viele Menschen eine unangenehme Pflicht. Und auch Pferde kommen nicht drumherum: Einmal im Jahr müssen ihre Zähne begutachtet werden. Halter sollten dabei auf die Qualifikation des Pferdezahnarztes achten. mehr

clearing
Rassmo und Co. - Designerhunde und „genetisches Roulette”
Udo Kopernik ist Sprecher des Verbands für das Deutsche Hundewesen (VDH). Foto: Udo Kopernik

Hennef. Sogenannte Designerhunde sehen oft besonders niedlich aus und versprechen Vorteile - etwa für Allergiker. Aber Kritiker warnen und sprechen von „genetischem Roulette”. mehr

clearing
Gottesanbeterin ist „Insekt des Jahres”
Eine Gottensanbeterin, das „Insekt des Jahres 2017”. Foto: Senckenberg/Thomas Schmitt

Müncheberg/Frankfurt. Männchenverschlingendes Horrormonster oder faszinierende, großäugige Schönheit? Um wenige Insekten dürften sich so viele Mythen ranken wie um die Gottesanbeterin. Nun ist sie „Insekt des Jahres”. mehr

clearing
Fotos
Vogelspinnen sind genügsame Haustiere
Besser nur in Ausnahmefällen: Vogelspinnen sind schnell gestresst, wenn Halter sie zu oft aus dem Terrarium nehmen. Foto: Markus Scholz

Kreischa. Eine Vogelspinne als Haustier zu halten, klingt nach großem Aufwand. Dabei sind die Exoten pflegeleicht und auch für Anfänger geeignet. Allerdings passt so ein haariger Achtbeiner nicht zu jedem: Wer ein Tier zum Anfassen sucht, liegt mit Vogelspinnen völlig daneben. mehr

clearing
Meerschweinchen sind nicht gern allein
Damit zwei Meerschweinchen gut miteinader auskommen, sollten Halter das Zusammenleben gut vorbereiten. Foto: Markus Scholz

Münster. Stirbt ein Meerschweinchen, wird Ersatz nötig. Doch nicht immer verläuft das Zusammenbringen von einem neuen und einem alten Haustier reibungslos. Über ihr Verhalten kann der Halter ziemlich in Erstaunen geraten. mehr

clearing
Für Hunde kann sich ein Personal Trainer lohnen
Wer mit seinen Hunden in der Hundeschule trainiert, muss auch zu Hause weiter üben, rät Hundetrainerin Monika Groß. Sonst klappt es mit der Erziehung nicht. Foto: Sabine Maurer

Hundeerziehung wird immer wichtiger, der Besuch einer entsprechenden Schule gehört längst zum guten Ton. Mittlerweile holen sich immer mehr Herrchen und Frauchen sogar einen persönlichen Trainer ins Haus. mehr

clearing
Rabenvögel sind besser als ihr Ruf
Die schwarz-graue Nebelkrähe (Corvus corone cornix) trifft man vor allem östlich der Elbe. Füttern muss man sie auch im Winter nicht, die Tiere finden von allein genug Futter. Foto: Soeren Stache

Tübingen. Raben oder Krähen genießen keinen guten Ruf. Früher galten sie als Todesboten, und auch heute sind viele Tierfreunde schlecht auf sie zu sprechen. Dabei nehmen Rabenvögel es in puncto Intelligenz spielend mit den Affen auf. mehr

clearing
So klappt es mit dem ersten Aquarium
Jan Wolter ist Tierarzt in einer Zierfischpraxis in Berlin. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Bramsche. Wer sich für ein Aquarium entscheidet, sollte langsam starten. Es gibt gleich mehrere typische Anfängerfehler, die man vermeiden sollte. mehr

clearing
Hundespeichel soll Antwort geben
Marketing-Beraterin Karen Gebauer wollte mehr über die Herkunft ihrer Hündin „Roxy” erfahren und ließ einen Mischlings-DNA-Test durchführen. Foto: Katja Sponholz

Saarbrücken. Welche Rassen stecken in meinem Mischling? Und stammt der teure Schäferhund-Welpe tatsächlich von dem preisgekrönten Rüden, wie der Züchter gesagt hat? Das Geschäft mit den Gentests bei Hunden brummt. mehr

clearing
Gassi ohne Leine: Was der Hundeführerschein Haltern bringt
Ilka Schumacher arbeitet als Hundetrainerin bei der Hundeschule SyMeHu in Hannover. Foto: Sandra Ebbinghaus

Hamburg. Wer seinen Hund ohne Leine führen will, sollte einen Sachkundenachweis haben. In Niedersachsen und Berlin ist er dann sogar Pflicht. Was müssen Zwei- und Vierbeiner können, um den sogenannten Hundeführerschein zu bestehen? mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse