Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Haustier Ratgeber Tipps und Testberichte zu Tierarzt, Tierkrankheiten und Erziehung

Ist die Katze allein zu Hause, sollte sie immer Zugang zu Futter und Wasser haben. Foto: Jochen Lübke
TippsKatze allein zu Haus: Futter und Wasser sollten dasein

Bremen. Wenn die Mietze daheim ausharren muss, bis Herrchen oder Frauchen wieder zu Hause sind, sollte zumindest alles da sein, was sie braucht. Katzen brauchen immer Zugang zu Futter und Wasser. Bestenfalls hat sie auch einen Spielkameraden. mehr

Wenn der Durst kommt
Ist die Katze allein zu Hause, sollte sie immer Zugang zu Futter und Wasser haben. Foto: Jochen Lübke

mehr

clearing
Gottesanbeterin ist „Insekt des Jahres”
Die Gottesanbeterin ist zum „Insekt des Jahres 2017” gekürt worden. Foto: Nic Bothma

Müncheberg/Frankfurt. Männchenverschlingendes Horrormonster oder faszinierende, großäugige Schönheit? Um wenige Insekten dürften sich so viele Mythen ranken wie um die Gottesanbeterin. Nun ist sie „Insekt des Jahres”. mehr

clearing
Ruhepause für Terrariumtiere Bartagamen brauchen drei Monate Winterruhe
Für die Echsentiere Bartagamen ist Winterruhe wichtig. Foto: Angelika Warmuth

Overath. Die Schuppenkriechtiere stammen ursprünglich aus Australien, lassen sich aber hierzulande im Terrarium halten. Für die Winterzeit sollte man allerdings einige Dinge berücksichtigen. mehr

clearing

Bildergalerien

Natur & Umwelt Vögel füttern im Winter: Mehrere Futterstellen sind besser
Wenn Tierfreunde unterschiedliche Vogelarten füttern möchten, sind mehrere Stationen besser. Foto: Waltraud Grubitzsch

Bonn. Im Winter Vögel zu füttern, macht Spaß. Allerdings fressen Amseln, Finken und Spatzen nicht das Gleiche - und auch nicht immer gerne gemeinsam. mehr

clearing
Rassmo und Co. - Designerhunde und „genetisches Roulette”
Sieht sehr süß aus, Tierschützer haben aber Bedenken: Bei einem Hybridhund wie diesem Goldendoodle, wissen Halter nicht immer, was für ein Tier sie bekommen. Foto: Marc Vranicar

Hennef. Sogenannte Designerhunde sehen oft besonders niedlich aus und versprechen Vorteile - etwa für Allergiker. Aber Kritiker warnen und sprechen von „genetischem Roulette”. mehr

clearing
Bello Bewegung verschaffen: Gutes Spielzeug für Haustiere
Für Haustiere eignen sich solche Spielzeuge am besten, die ihnen Bewegung verschaffen. Foto: Wolfram Steinberg

Wiesbaden. Haustiere spielen gerne. Das sollten Halter berücksichtigen, wenn sie zu Weihnachten ihre Vierbeiner bescheren wollen. Allerdings eignen sich nicht alle Spielzeuge als Geschenk. mehr

clearing
Gottesanbeterin ist „Insekt des Jahres”
Eine Gottensanbeterin, das „Insekt des Jahres 2017”. Foto: Senckenberg/Thomas Schmitt

Müncheberg/Frankfurt. Männchenverschlingendes Horrormonster oder faszinierende, großäugige Schönheit? Um wenige Insekten dürften sich so viele Mythen ranken wie um die Gottesanbeterin. Nun ist sie „Insekt des Jahres”. mehr

clearing
ANZEIGE
autobach1
Ausbilder, Arbeitgeber und Partner der Autofahrer Als wichtiger Arbeitgeber, Ausbilder und Partner für die Autofahrer präsentiert sich das familiengeführte Traditionsunternehmen Auto Bach auch nach 86 Jahren in der Region. mehr
Goldene Acht ist „Schmetterling des Jahres 2017”
Leuchtend Gelb und immer seltener. Die Goldene Acht gehört zu den gefährdeten Schmetterlingsarten. Foto: Heiner Ziegler

Berlin. Den Namen verdankt sie einem kleinen Fleck auf der Unterseite des Flügels: Die Goldene Acht ist die Schmetterlingsart des kommenden Jahres. Leider kommt sie immer seltener vor. mehr

clearing
Jeder dritte Halter beschenkt sein Tier zu Weihnachten
Viele Haustierhalter beschenken an Weihnachten auch ihren Vierbeiner. Foto: Ole Spata

Berlin. Wer Weihnachten feiert, beschenkt gern seine Liebsten. Das sind nicht immer nur gute Freunde und Verwandte, auch an das Haustier wird gedacht. Vor allem kulinarisch wird der Vierbeiner verwöhnt. Das ist das Ergebnis einer Umfrage. mehr

clearing
ANZEIGE
Die romantischsten Orte Neuseelands „Mit dir gehe ich bis ans Ende der Welt“ – ein Satz den man aus Liebesfilmen kennt und der spätestens dann wahr wird, wenn man mit seinem Partner nach Neuseeland reist. mehr
Ratgeber Tiere Verschiedene Fischarten clever im Aquarium kombinieren
Guppys (Poecilia reticulata) schwimmen von Natur aus eher in der Mitte des Aquariums. Foto: Franziska Gabbert

Overath. Aquarien sehen schöner aus, wenn darin verschiedene Fischarten schwimmen. Doch diese bevorzugen je nach Gattung unterschiedliche Plätze im Wasser. Deswegen sind bei der Haltung einige wichtige Details zu beachten. mehr

clearing
Hund & Katz' Futterneid statt Hunger: Bei Hunden nicht schwach werden
Auch bei Hunden gilt Maß halten. Das schützt vor Übergewicht. Foto: Markus Scholz

Stuttgart. Übergewicht ist in vielen westlichen Ländern zu einem Problem geworden. Deswegen achten viele auf ihre Ernährung. Bei der Fütterung ihrer Haustiere sind sie oft nicht so diszipliniert. mehr

clearing
Fotos
Vogelspinnen sind genügsame Haustiere
Besser nur in Ausnahmefällen: Vogelspinnen sind schnell gestresst, wenn Halter sie zu oft aus dem Terrarium nehmen. Foto: Markus Scholz

Kreischa. Eine Vogelspinne als Haustier zu halten, klingt nach großem Aufwand. Dabei sind die Exoten pflegeleicht und auch für Anfänger geeignet. Allerdings passt so ein haariger Achtbeiner nicht zu jedem: Wer ein Tier zum Anfassen sucht, liegt mit Vogelspinnen völlig daneben. mehr

clearing
Ich weiß, was Du getan hast: Hunde erinnern sich gut
Erstaunlich: Hunde haben eine Art episodisches Gedächtnis. Foto: Boris Roessler

Budapest. Hunde lassen sich nicht so leicht an der Nase herumführen. Sie erinnern sich auch an Dinge, die eigentlich gar nicht im Mittelpunkt einer Aktion standen. mehr

clearing
Blindschleiche ist „Reptil des Jahres 2017”
Die Blindschleiche ist zum „Reptil des Jahres 2017” gekürt worden. Foto: Lino Mirgeler

Stuttgart. Als Reptil des Jahres 2017 wird eine beinlose Echse mit gespaltener Zunge in den Fokus gerückt: die Blindschleiche. Das Tier, das oft mit einer Schlange verwechselt wird, ist auch in Deutschland weit verbreitet. mehr

clearing
Vogelgrippe zwingt Hunde und Katzen an die Leine
Nicht nur Hunde, sondern auch Katzen sollten in Regionen mit Vogelgrippe-Funden nicht mehr frei herumstreunern und angeleint werden. Foto: Patrick Pleul

Schwerin. Bei immer mehr toten Wildvögeln wird in Deutschland die Vogelgrippe nachgewiesen. Inzwischen gilt in einigen Gegenden Leinenpflicht für Hund und Katze. mehr

clearing
ANZEIGE
Rewe_deine küche
Kulinarische Geschenkidee: Kochbuch mit winterlichen Köstlichkeiten exklusiv bei REWE Zu den vielen leckeren Lebensmitteln im Supermarkt gibt es jetzt auch das zur Jahreszeit passende Kochbuch: „Deine Küche – Eine Reise durch den Winter“ ist eine Sammlung von 150 raffinierten Rezepten, die es exklusiv bei REWE gibt. mehr
Welche Tiere im Winter Futter brauchen
Körnerfresser wie der Sperling bekommen im Winter am besten Sonnenblumenkerne, Hanf und klein gehackte Hasel- und Walnüsse. Foto: Julian Stratenschulte

Hamburg. Im Winter wird es für Tiere im Garten schwieriger, etwas zu fressen zu finden. Aber sollte man sie dann füttern? Und wenn ja, womit? mehr

clearing
Nisthilfen von Kleintieren nicht mehr reinigen
Eine Meise sitzt auf einem Niskasten. Solche Überwinterungshilfen sollte man nach Wintereinbruch nicht mehr reinigen. Foto: Carmen Jaspersen

Hannover. Wenn es frostig wird, ziehen sich Kleintiere in ihr Winterquartier zurück. Stellt man für sie Nistkästen im Garten auf, sollte man sie darin bis zum Frühjahr in Ruhe lassen. mehr

clearing
Meerschweinchen sind nicht gern allein
Gemeinsam statt einsam: Meerschweinchen sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden. Foto: Andrea Warnecke

Münster. Stirbt ein Meerschweinchen, wird Ersatz nötig. Doch nicht immer verläuft das Zusammenbringen von einem neuen und einem alten Haustier reibungslos. Über ihr Verhalten kann der Halter ziemlich in Erstaunen geraten. mehr

clearing
Ratgeber Tiere Mit Klickertraining lernen Tiere schrittweise Tricks
Dem Hund das Pfötchen-Geben beizubringen, klappt am besten mit der Klicker-Methode. Dabei kommt ein kleines Klickgerät zum Einsatz. Foto: Uwe Zucchi

Hamburg. Seinem Hund Tricks beizubringen, macht Haltern oft viel Spaß. Und auch für die Tiere kann es zu einem Erfolgserlebnis werden. Als Lehrmethode hat sich das Klicker-Training bewährt. mehr

clearing
Naturschützer bitten um Gastfreundschaft für Spinnen
In der kalten Jahreszeit überwintern Spinnen gerne im Haus. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Frankfurt. Ihr größter Feind ist der Ekelfaktor: Ein Schrei und die kleine Spinne in der Badewanne wird in den Ausguss gespült. Dabei könnten die Achtbeiner im Haus auch ganz stille Mitbewohner sein und das Zimmer insektenfrei halten. mehr

clearing
Tiernahrung Hamsterfutter sollte nicht zu viel Fett enthalten
Das Trockenfutter für Hamster sollte sich aus Getreide, getrocknetem Gemüse, Samen und Kräutern zusammensetzen. Foto: Jens Schierenbeck

München. Damit das Haustier gesund bleibt, braucht es eine gehaltvolle Nahrung - das gilt auch für Hamster. Bei der Wahl des Trockenfutters sollten Halter darauf achten, dass wichtige Zutaten nicht fehlen. mehr

clearing
Kein schnelles Ende der Vogelgrippe-Epidemie in Sicht
Wegen der Vogelgrippe ziehen Hamburgs Alsterschwäne früher als geplant in ihr Winterquartier. Foto: Bodo Marks

Greifswald-Riems. Stallpflicht in allen Bundesländern außer Berlin, Absage der größten Vogelschau Deutschlands: Mit immer weitreichenderen Maßnahmen soll eine Ausbreitung der Vogelgrippe vermieden werden. Auch Alsterschwan und Kanzlerinnen-Gans bleiben davon nicht verschont. mehr

clearing
Für Kleintiere einen gesunden Artgenossen zum Arzt mitnehmen
In Begleitung eines Artgenossen fühlen sich Kleintiere beim Veterinär wohler. Foto: Waltraud Grubitzsch

Bremen. Da auch Haustiere erkranken, müssen ihre Halter gelegentlich dem Veterinär einen Besuch abstatten. Bei den Vierbeinern könnte der Weg zum Arzt jedoch für Unmut sorgen. Nun nennen Experten einen Trick, mit dem sich Probleme vermeiden lassen. mehr

clearing
H5N8-Erreger Wie gefährlich ist die Vogelgrippe?
Katzen dürfen auch in Vogelgrippe-Gebieten durch die Gegend streunen. Foto: Patrick Pleul

Greifswald-Riems. In fünf europäischen Staaten ist die Vogelgrippe bei Wildvögeln nachgewiesen worden. Was müssen Halter von Hausgeflügel nun beachten? mehr

clearing
Gelbe Säcke werden für Igel zur Todesfalle
Igel sind neugierig. Sie inspizieren auch Müllsäcke. Doch das kann ihnen das Leben kosten. Foto: Patrick Pleul

Hilpoltstein. Prall gefüllte gelbe Müllsäcke ziehen Igel magisch an. Doch das ist fatal. Damit sie nicht zur Todesfalle werden, sollten die Müllsäcke zum Beispiel erst kurz vor dem Abholen an den Straßenrand gestellt werden. mehr

clearing
Für Hunde kann sich ein Personal Trainer lohnen
Wer mit seinen Hunden in der Hundeschule trainiert, muss auch zu Hause weiter üben, rät Hundetrainerin Monika Groß. Sonst klappt es mit der Erziehung nicht. Foto: Sabine Maurer

Hundeerziehung wird immer wichtiger, der Besuch einer entsprechenden Schule gehört längst zum guten Ton. Mittlerweile holen sich immer mehr Herrchen und Frauchen sogar einen persönlichen Trainer ins Haus. mehr

clearing
Appetitlos und Husten: Katze lieber zum Tierarzt bringen
Wenn eine Katze matt und müde ist und ständig hustet, sollte sie einem Tierarzt vorgestellt werden. Foto: Waltraud Grubitzsch

Frankfurt/Main. Husten ist bei Katzen eigentlich nichts Ungewöhnliches. Sollte sich der Vierbeiner allerdings matt und lustlos zeigen, ist Vorsicht angebracht. mehr

clearing
Tiere beim Fellwechsel unterstützen
Bekommen Hunde im Herbst ihr Winterfell, sollten für sie auch Karotten auf dem Speiseplan stehen. Denn das Beta-Carotin sorgt für einen guten Hautschutz. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Im Herbst steht vielen Tieren ein Fellwechsel bevor. Halter können ihrem Vierbeiner dabei helfen. Vor allem Nahrung und Fellpflege spielen jetzt eine wichtige Rolle. mehr

clearing
Wildtiere verlieren durchs Füttern ihre Scheu
Wenn sich Wildtiere auf Nahrungssuche machen, wühlen sie ohne Rücksicht auf Verluste los. Auch in der Stadt. Foto: Gregor Fischer

Berlin. Waschbären und Wildschweine, Füchse oder Biber: Viele wilde Tierarten haben sich an das Leben in der Stadt angepasst. Wer sie sieht, sollte aber trotz aller Tierliebe vorsichtig sein. mehr

clearing
Haustiere Kranke und schwache Igel nur mit Handschuhen berühren
Wer einen kranken Igel entdeckt, bringt ihn am besten zu einer Wildtierauffangstation. Wichtig ist, das Tier nur mit Handschuhen anzufassen. Foto: Daniel Karmann

Hamburg. Manchmal trifft man auf Igel, die in der freien Natur nicht mehr allein zurechtkommen. Was bei ihrer Rettung zu beachten ist, weiß die Tierschutzstiftung Vier Pfoten. mehr

clearing
Worauf es bei der Außenhaltung von Kaninchen ankommt
Bleiben Kaninchen den Winter über draußen, sollte das Gehege einen gut isolierten Unterschlupf haben. Foto: Markus Scholz

Stuttgart. Kaninchenhalter, die ihre Tiere im Winter nicht ins Haus holen möchten, sollten das Außengehege für die kalte Jahreszeit präparieren. Was dabei zu beachten ist, erklärt die Tierrechtsorganisation Peta. mehr

clearing
Rabenvögel sind besser als ihr Ruf
Die schwarz-graue Nebelkrähe (Corvus corone cornix) trifft man vor allem östlich der Elbe. Füttern muss man sie auch im Winter nicht, die Tiere finden von allein genug Futter. Foto: Soeren Stache

Tübingen. Raben oder Krähen genießen keinen guten Ruf. Früher galten sie als Todesboten, und auch heute sind viele Tierfreunde schlecht auf sie zu sprechen. Dabei nehmen Rabenvögel es in puncto Intelligenz spielend mit den Affen auf. mehr

clearing
Der Feldhamster stirbt aus
Laut Umweltschützern gehört der Feldhamster in Deutschland zu den bedrohten Tierarten. Foto: Uwe Anspach

Heidelberg. Kleine schwarze Knopfaugen, ein weiches Fell und ein bebendes Schnuffelnäschen - Feldhamster sind niedlich, aber seit Jahren akut vom Aussterben bedroht. Wissenschaftler in Heidelberg beraten über ihre Rettung. Die Chancen stehen sehr schlecht. mehr

clearing
Reinigend und nahrhaft: Herbstlaub im Aquarium
Herbstlaub schmeckt auch vielen Wassertieren. Foto: Martin Schutt

Bremen. Herbstlaub freut nicht nur Igel, sondern auch Wassertiere. Man kann bestimmte Blätter daher auch ins Aquarium werfen. Dabei sollte man aber einiges beachten. mehr

clearing
Laubhaufen im Garten sind Winterquartier für Marienkäfer
Es wird Winter und auch Tiere im heimischen Garten suchen jetzt ein lauschiges Plätzchen. Hobbygärtner können den Laubhaufen getrost stehen lassen, er bietet vielen Insekten ein warmes Nest im Winter. Foto: Uwe Zucchi

Berlin. Die kühlen und frostigen Tage stehen vor der Tür und jetzt ist es auch Zeit für Insekten sich ein geeigneten unterschlupf für den Winter zu suchen. Hobbygärtner können den Tieren dabei sogar helfen. mehr

clearing
Haustiere während des Fellwechsels täglich bürsten
Im Winter wechseln Katzen ihr Fell - Halter können sie in dieser Zeit durch tägliches Bürsten unterstützen. Foto: Stefan Sauer (Archiv)

Stuttgart. Bei Tierhaltern ist im Herbst oft ein interessantes Phänomen zu beobachten: Überall in der Wohnung liegen Haare herum. Wer seinem Haustier etwas gutes Tun will, kann es beim alljählichen Fellwechsel unterstützen - wichtig ist dabei jedoch nicht nur die richtige Technik. mehr

clearing
Meerschweinchen fehlt es im Winter oft an Vitamin C
Meerschweinchen brauchen im Winter viel Vitamin C - dafür muss ausreichend frisches Gemüse im Futter sein. Foto: Horst Ossinger

Frankfurt/Main. Der Winter kann auch für Meerschweinchen eine anstrengende Jahreszeit sein. Weil die Nager Vitamin C nicht selbst bilden können, drohen Hautentzündungen und Knochenerkrankungen. Mit dem richtigen Futter können Halter jedoch sehr gut vorbeugen. mehr

clearing
So klappt es mit dem ersten Aquarium
Ein gutes Thermometer ist im Aquarium unverzichtbar. Foto: Caroline Seidel

Bramsche. Wer sich für ein Aquarium entscheidet, sollte langsam starten. Es gibt gleich mehrere typische Anfängerfehler, die man vermeiden sollte. mehr

clearing
Madagaskar-Taggeckos sind was für Anfänger
Die Farbe der Madagaskar-Taggeckos (Phelsuma madagascariensis grandis) verändert sich je nach Stimmung: Mal sind sie heller, mal dunkler. Foto: Franziska Gabbert

Overath. Exotische Tiere sind ein Hingucker: Vor allem Geckos. Sie sind dafür bekannt, dass sie ihre Farbe je nach Stimmung ändert. Die Fördergemeinschaft für Heimtiere gibt Tipps zu Haltung und Anschaffung von Geckos. mehr

clearing
Straßenlärm und Licht stören Igel nicht beim Winterschlaf
Großstadtigel suchen sich für den Winterschlaf eigenwillige Orte aus. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Hamburg. Füchse, Eichhörnchen oder eben Igel: Der Großstadtdschungel mit seinen tierischen Bewohnern hat sich fast schon zu einem Wald gemausert. Für seinen Winterschlaf wählt der Igel überraschende Orte. mehr

clearing
Hundespeichel soll Antwort geben
Marketing-Beraterin Karen Gebauer wollte mehr über die Herkunft ihrer Hündin „Roxy” erfahren und ließ einen Mischlings-DNA-Test durchführen. Foto: Katja Sponholz

Saarbrücken. Welche Rassen stecken in meinem Mischling? Und stammt der teure Schäferhund-Welpe tatsächlich von dem preisgekrönten Rüden, wie der Züchter gesagt hat? Das Geschäft mit den Gentests bei Hunden brummt. mehr

clearing
Gassi ohne Leine: Was der Hundeführerschein Haltern bringt
Ariane Ullrich ist Pressereferentin beim Berufsverband der Hundeerzieher und Verhaltensberater (BHV). Foto: Hans-Joachim Dohrmann

Hamburg. Wer seinen Hund ohne Leine führen will, sollte einen Sachkundenachweis haben. In Niedersachsen und Berlin ist er dann sogar Pflicht. Was müssen Zwei- und Vierbeiner können, um den sogenannten Hundeführerschein zu bestehen? mehr

clearing
Fotos
Dackelrennen sind Spaß für Hund und Herrchen
Angefeuert von Halter und Zuschauern, legen die Dackel ein beachtliches Tempo vor. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Es geht um Schnelligkeit, aber nicht um Leistung: Bei Dackelrennen müssen Hunde über eine kurze Distanz ins Ziel flitzen. Zur Motivation der Tiere rennen die Halter meist mit. Auch leere Plastikflaschen und Quietsch-Spielzeug sind als Ansporn erlaubt. mehr

clearing
Was Zoobesucher bedenken sollten
Eisbären haben im Zoogehege häufig nicht genug Platz. In der Wildnis bringen diese Tiere täglich bis zu 50 Kilometer hinter sich. Foto: Marc Müller

Frankfurt/Main. Zoos geraten immer wieder in die Kritik. Die Haltung wilder Tiere in Gefangenschaft wird moniert, die Gehege seien oft zu klein und nicht artgerecht eingerichtet. Außerdem würden sich die Tiere langweilen. Soll man Zoobesuche also künftig streichen? mehr

clearing
Fotos
Trickdogging verbindet Hund und Halter
Auch Müll rausbringen ist ein praktischer Trick, den Hunde erlernen können. Foto: Amanda Scholl

Dortmund. Jeder Hundebesitzer kennt Kommandos wie „Sitz” oder „Gib Pfötchen”. Aber das ist längst nicht das Einzige, was man den Vierbeinern beibringen kann. Wie wäre es mit Müll rausbringen oder Skateboard fahren? All das lernen Hunde beim Trickdogging. mehr

clearing
Fotos
Alpakas sind echte Herdentiere
Alpakas gelten als ruhige und freundliche Tiere. Sie vertragen sich auch mit Lamas, Pferden und Hunden. Foto: Inga Kjer

Neubiberg. Weiches Fell, Knopfaugen und ein freundliches Wesen: Es gibt gute Gründe, Alpakas halten zu wollen. Voraussetzung ist viel Platz und die Möglichkeit, gleich mehrere der Tiere bei sich unterzubringen. mehr

clearing
Fotos
Kornnattern im Terrarium halten
Kornnattern können rot oder orange, grau oder braun gefärbt sein. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Bramsche. Sie sind Würgeschlangen und dennoch relativ pflegeleicht - Kornnattern eignen sich für Einsteiger in Sachen exotischen Haustiere. Besonders die Fütterung dürfte aber gewöhnungsbedürftig sein. mehr

clearing
Hund & Katz' Hunde richtig füttern: Spezialnapf hält vom Schlingen ab
Damit Hunde nicht schlingen, kann ein spezieller Napf oder eine besondere Füttertaktik helfen. Foto: Victoria Bonn-Meuser

Waldems-Esch. Ist das Futter angerichtet, ist der Vierbeiner meistens nicht weit. Hunde schlingen oft beim Esssen. Das kann verschiedene Gründe haben und ist nicht besonders gesund für das Tier. Ein spezieller Napf bändigt jedes Schlingmonster. mehr

clearing
Irrtümer rund um den Floh: Was Hundehalter wissen müssen
Haben sich Flöhe eingenistet, quält Hunde oft ein heftiger Juckreiz. Foto: Markus Scholz

Hamburg. Sie sind der Alptraum aller Haustierhalter: Flöhe. Die Parasiten können Juckreiz, Allergien und Krankheiten verursachen. Über die Plagegeister kursieren viele Gerüchte. Doch was ist wahr? mehr

clearing
Fotos
Tragische Schicksale: Pferderettung genau überlegen
Jessica Schütz hat ihre beiden Shetlandponys vor sechs Jahren aus dem Tierheim geholt. Foto: Sabine Maurer

Neu-Anspach. In Deutschland gibt es viele Pferde, die von ihren Besitzern nicht mehr gehalten werden können oder wollen. Wer ein solches Pferd bei sich aufnehmen will, sollte es sich gut überlegen. Zwar ist der Kaufpreis meist niedrig, es gibt aber meist einen Haken. mehr

clearing
Dalmatiner: Wissenswertes über diese Hunde
Das Fell von Dalmatinern ist zwar sehr auffällig, aber pflegeleicht. Wer will, kann sein Tier zweimal pro Woche bürsten. Wirklich nötig ist das aber nicht. Foto: Florian Schuh

Berlin. Spätestens seit dem animierten Familienfilm ist diese Hunderasse weltbekannt: Dalmatiner stehen oft auf Wunschlisten von Kindern. Und den typischen Geruch vom nassen Hund gibt es beim Dalmatiner nicht. mehr

clearing
Verhaltenstherapie: Umgang mit aggressiven Hunden
Manche Hunde reagieren aggressiv auf Artgenossen. Dies kann verschiedene Gründe haben. In solchen Fällen sollten Halter einen Tiertherapeuten aufsuchen. Foto: Soeren Stache

Frankfurt/Main. Jeder Hund hat, wie der Mensch, seinen eigenen Charakter. Manche Hunde reagieren sogar sehr aggressiv auf andere. Der Bundesverband der praktizierenden Tierärzte rät, was man in solchen Fällen tun sollte. mehr

clearing
Trüffelsuche mit Hund: Jule, das bessere Trüffelschwein
Die kleine Mischlingshündin aus Border-Terrier und etwas Mopsartigem Jule sitzt auf einem Waldweg und wartet auf das Kommando zum Suchen nach Trüffeln. Foto: Maja Hitij

Langerwehe. Die kleine Jule würde es wohl mit einem Trüffelschwein aufnehmen. Der Mischling hat eine so gute Nase, dass es der Mensch manchmal kaum glauben mag. Zudem steht die Hündin für einen Trend. mehr

clearing
Angst vor Gewitter: Hund mit bekannten Geräuschen ablenken
Regen macht dem Hund noch nichts aus. Bei Gewitter kann es zu einer panischen Reaktion des Vierbeiners kommen. Foto: Markus Scholz

Stuttgart. Viele Hunde haben ein sensibles Gehör und reagieren empfindlich auf Gewitter und Blitze. Wenn der eigene Vierbeiner Angst hat, sollte der Besitzer ihn beruhigen. Dafür gibt es verschiedene Methoden. mehr

clearing
Natur & Umwelt Schalen aus glattem Stein: Was sich als Vogeltränke eignet
Vögel lieben es, in flachem Wasser zu plantschen. Foto: Sophie Tummescheit

Berlin. Nicht nur im Winter, auch im Sommer können Vögel im Garten Unterstützung brauchen. Jetzt sind es vor allem Wasserschalen, die Vögeln helfen und Freude bereiten. Nicht jede ist allerdings geeignet. mehr

clearing
Kaninchen bei Laune halten: Futtersuche und Hindernislauf
Mit Futter lassen sich Kaninchen gut bespaßen: Noch aufregender wird es, wenn Halter Obst oder Gemüse verstecken. Foto: Maja Hitji

Berlin. Süße, runde Knopfaugen und ein kuschelig weiches Fell. Kaninchen lassen nicht nur die Herzen von Kindern höher schlagen. Doch wie beschäftigt man die Tiere sinnvoll? mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse