Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Haustier Ratgeber Tipps und Testberichte zu Tierarzt, Tierkrankheiten und Erziehung

Entdecken Halter an ihrem Hund im Urlaub eine Zecke, sollten sie sie möglichst beherzt herausziehen. Das klappt am besten mit einer Pinzette oder einer Zeckenzange. Foto: Bernd Thissen
Pinzette und Wassernapf: Was Hundehalter im Urlaub brauchen

München. Es ist ein bisschen wie bei Kindern: Wer mit einem Hund verreist, muss auch für das Tier eine Tasche packen. Geht es um Erste-Hilfe-Utensilien, weiß ein Tierarzt rat. mehr

Ratgeber Haustiere Schutz für den Hund: Vierbeiner impfen lassen
Leptospirose kann bei Hunden unter anderem zum Nierenversagen führen. Deshalb sollte man das Tier impfen lassen. Foto: Made Nagi

Berlin. Vorsicht ist geboten beim Gassigehen. Gefährliche Krankheitserreger lauern im Freien überall. Und sie werden immer resistenter. Es ist ratsam, sich beim Tierarzt immer wieder über neue Impfstoffe zu erkundigen. mehr

clearing
Vertrauter und Lehrer: Haustiere tun Kindern gut
Ein Meerschweinchen ist für Kinder wie ein enger Freund. Gleichzeitig lernen sie beim Umgang mit ihnen, Verantwortung zu übernehmen. Foto: Patrick Pleul

Bremen. Ein Haustier: Irgendwann kommt dieser Wunsch wohl in fast jeder Familie auf. Wenn die Voraussetzungen stimmen, kann das für die Kinder viele positive Effekte haben. Denn Haustiere lehren nicht nur Verantwortung, sie sind zugleich Spielkamerad und Vertrauter. mehr

clearing
Gassigehen: Hundehaufen gehören nicht aufs Feld
Hundehaufen sollten Halter immer entsorgen. Foto: Ralf Hirschberger

Lüneburg. Ein Hund muss immer wieder raus. Zum einen braucht er Bewegung, zum anderen will er sein Geschäft erledigen. Auf Weiden sind Hundehaufen nicht gerne gesehen. mehr

clearing

Bildergalerien

Verlassene Vogelkinder: Nicht immer aus dem Nest gefallen
Flügge oder nicht flügge? Am Gefieder lässt sich erkennen, ob ein Vogeljunges tatsächlich aus dem Nest gefallen ist. Foto: Carsten Rehder

Stuttgart. Tierschutzorganisation Peta: Ob ein verlassenes Vogelkind tatsächlich aus dem Nest gefallen ist, verrät das Gefieder. Ist es wirklich noch nicht flügge, können Tierfreunde helfen. mehr

clearing
Tiere Sommer, Sonne, Mücke: Plagegeister surren wieder
. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Die stechfreudigen Gesellen unter den Insekten sind zurück: Auch Mücken freuen sich über schönes Wetter. Massenhaft vermehren können sie sich aber erst, wenn es regnet. mehr

clearing
Selten Allergiegefahr: Insektenstiche bei Hunden
Hunde reagieren manchmal panisch auf Insektenstiche. Foto: Jens Wolf

Berlin. Sommerzeit ist auch Insektenzeit. Wenn Hunde beim Spazierengehen gestochen werden, wirken sie anschließend völlig verängstigt. Was dann zu tun ist: mehr

clearing
Als Katzenbesitzer: Auf Kunststoff-Schalenstühle setzen
Auch wenn man Katzen von klein auf an Möbel gewöhnt, sie kratzen einfach gerne. Foto: Fredrik von Erichsen

Hamburg. Katzen pfeifen auf Design. Und sie lieben es, an Polstern zu kratzen. Das kriegt man aus den Tieren auch nicht wirklich raus. Deshalb sollte man entsprechend seine Möbel wählen. mehr

clearing
ANZEIGE
Träume erleben Mit Rossmann und den Ehrlich Brothers zum Weltrekord - am 11. Juni in der Commerzbank-Arena! mehr
Mit der Samtpfote beim TIerarzt Im Wartezimmer: Katze nicht aus der Box holen
Damit Katzen ihre Transportbox nicht sofort mit einem Arztbesuch verbinden, sollte man sie bereits im Alltag an die Box gewöhnen. Foto: Thomas Lehmann

Bramsche. Katzen, die Angst vor dem Tierarzt haben, sollten nicht schon im Wartezimmer einer unnötigen Aufregung ausgesetzt sein. Worauf Halter daher am besten achten, erklärt die Tierärztin Heidi Bernauer-Münz. mehr

clearing
Phlegmatisch und unruhig: Demenz bei Hund und Katze
Keine Lust auf nichts: Demente Hunde verlieren oft das Interesse an ihrem Umfeld. Foto: Monique Wüstenhagen

Frankfurt/Main. Tiere bleiben nicht von einer Demenz verschont. Die Symptome und der Krankheitsverlauf sind ähnlich wie beim Menschen. Mit Liebe und Verständnis können Halter ihren Vierbeinern ein sicheres Gefühl geben. mehr

clearing
Was Hundewelpen brauchen: Spezielles Futter
Süß und knuffig: Besonders Welpen brauchen eine gesunde Tiernahrung. Foto: Sebastian Kahnert

Bramsche. Einen Hundewelpen aufzunehmen, bedeutet viel Verantwortung. Das Tier ist wie ein kindlicher Familienzuwachs. Genauso wie ein Menschenbaby braucht auch ein Hundebaby spezielle Nahrung. mehr

clearing
Ungefährlich: Krähen in der Stadt
Krähen haben es in Städten nicht einfach. Foto: Soeren Stache

Berlin. Krähen sind als relativ große, dunkel gefiederte Vögel nicht unbedingt beliebt - manchmal empfinden Menschen sie sogar als bedrohlich. Zu unrecht, wie Experten finden. mehr

clearing
Beleuchtung ja, Heizung nein: Was im Aquarium wichtig ist
Aquarien müssen nicht immer viel Technik haben. So kommen einige Fische beispielsweise gut ohne Heizung aus. Foto: Markus Scholz

Sparneck. Was ist die richtige Temperatur und wie viele Fische können eingesetzt werden? Vor dem Kauf eines Aquariums sollten sich zukünftige Besitzer über einige Dinge informieren. mehr

clearing
Schnittlauch und Salbei: Lockmittel für Insekten
Als Nahrung für Bienen sind Wildpflanzen wie Salbei besser geeignet als Zierpflanzen. Foto: Matthias Hiekel

Berlin. Um Bienen oder Schmetterlinge anzulocken, sollten Insektenfreunde Wildblumen anpflanzen. Die kleinen Tiere mögen vor allem duftende Kräuter wie Salbei oder Lavendel. mehr

clearing
Exoten im Kinderzimmer: Leguane und Co keine Kuscheltiere
Kornnattern werden oft als Einsteiger-Exoten angeboten. Sie gelten als pflegeleicht, sind aber recht teuer in der Haltung. Foto: Andrea Warnecke

Sparnek. Exotische Reptilien sind als Haustier gefragt - und zwar nicht nur bei Erwachsenen. Doch sind die schuppigen Kriechtiere auch die richtigen Mitbewohner für das Kinderzimmer? mehr

clearing
Katzenfutter: weder vegan oder vegetarisch
Katzen brauchen eine fleischhaltige Ernährung, sagen Tierexperten. Foto: Martin Gerten

Bramsche. Vegetarische oder vegane Ernährung steht beim Menschen hoch im Kurs. Doch für Tiere sieht es anders aus. Experten raten bei Katzen zum Beispiel davon ab. Das hat Gründe. mehr

clearing
Teure Fehldiagnose: Tierarzt muss nach Tier-Tod zahlen
Ein Behandlungsfehler kann für den Tierarzt teuer werden. Foto: Armin Weigel

Karlsruhe. Am Anfang steht eine Fehldiagnose, am Ende der Tod eines wertvollen Pferdes. Muss der Tierarzt beweisen, dass er nicht schuld ist, um der Haftung zu entgehen? Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe sagt: „Ja” - und erleichtert damit Schadenersatzforderungen von ... mehr

clearing
Zwitschern, bellen, quieken: Laute Tiere vor dem Richter
Mit einem Streit um lärmende Kakadus war etwa das Oberverwaltungsgericht in Münster Anfang 2016 befasst. Foto: Patrick Pleul/ Archiv

Brandenburg/Havel. Von lautem Hundegebell fühlen sich wohl die meisten Nachbarn gestört. Dass auch Meerschweinchen für Krach sorgen, scheint eher ungewöhnlich. Doch immer wieder kommt es durch Tierlärm zu solchen Streitfällen vor Gericht. mehr

clearing
Privat gehaltene Hühner müssen gemeldet sein
Wer Hühner im eigenen Garten halten möchte, muss sie impfen und dem Veterinäramt melden. Foto: Julian Stratenschulte

Berlin. Ein paar Hühner scharren vor dem eigenen Haus und sorgen regelmäßig für frische Eier - viele stellen sich das sehr idyllisch vor. Doch ganz so einfach ist die Haltung von Hühnern gar nicht. Die Tiere müssen etwa geimpft und beim Veterinäramt registriert sein. mehr

clearing
Freizeit & Haustiere Gesunde Zähne sind bei Chinchillas gelb
Bei Chinchillas sind gelb-orangene Schneidezähne üblich. Verfärben sie sich weiß, sollten Halter alarmiert sein. Foto: Jens Schierenbeck

Frankfurt/Main. Bei vielen Säugetieren deuten extreme Zahnverfärbungen auf Zahnprobleme hin. Nicht so bei Chinchillas: Die Nagetiere haben von Natur aus gelbe Zähne. Es gibt aber andere Anzeichen, auf die Halter achten sollten. mehr

clearing
Offene Kellerschächte zum Schutz kleiner Tiere abdecken
Kleintiere wie Igel können leicht in offene Kellerschächte stürzen. Man sollte diese daher mit Gittern absichern. Foto: Nicolas Armer

Berlin. Gitter für den Kellerschacht sind nicht nur sinnvoll, um Einbrecher abzuhalten. Sie können auch kleinen Tieren das Leben retten. Igel, Mäuse oder Lurche könnten sonst leicht in die offenen Schächte stürzen. mehr

clearing
Zutraulich und wachsam: Gänse im Garten halten 
Wer Gänse halten will, braucht einen großen Garten - und eine Wasserstellen als Schwimm- oder Bademöglichkeit. Foto: Carmen Jaspersen

Schnarup-Thumby. Wachhund, Rasenmäher, zutrauliches Haustier - all das können Gänse sein. Wer die großen Vögel im eigenen Garten halten will, braucht allerdings etwas Platz. Und wer sie großzieht, sollte sich auf eine enge Beziehung einstellen. mehr

clearing
Pferde, Esel und Ponys dürfen keinen Rasenschnitt fressen
Esel, Pferde und Ponys sollten lieber selbst Grasen als Rasenschnitt zu verzehren. Der kann beispielsweise Koliken verursachen. Foto: Nicolas Armer

Bramsche. Der Rasen ist frisch gemäht, daneben grast das Pony. Da mutet es praktisch an, das Schnittgut gleich dem Tier zu überlassen. Doch das kann zu Koliken oder gar Vergiftungen führen. mehr

clearing
Appetitlosigkeit: Chronische Schmerzen bei Tieren
Wenn Tiere Schmerzen haben, wollen sie in der Regel wenig fressen. Foto: Monteforte

Bonn. Auch Tiere können chronische Schmerzen haben. Oft sind die ersten Anzeichen eher diffus. Haben Hund oder Katze kein Hunger, könnte das darauf hinweisen. mehr

clearing
Urteile: Katzennetz darf Bausubstanz und Optik nicht stören
Das Haustier schützen: Dürfen Mieter auch ohne die Zustimmung des Vermieters Katzennetze am Balkon anbringen? Diese Frage ist rechtlich umstritten. Foto: Monique Wüstenhagen

Berlin. Zwei Gerichte, zwei verschiedene Urteile: Darf ein Mieter ohne Zustimmung des Vermieters ein Katzennetz am Balkon anbringen? Darüber entschieden zwei Gerichte zuletzt unterschiedlich. Ein gemeinsames Fazit lässt sich jedoch ziehen. mehr

clearing
Die meisten Hunde lieben das Wandern
Hundehalter können ihren Vierbeiner ruhig mit auf Wanderschaft nehmen. Die meisten Tiere lieben es. Foto: Marius Becker

Dortmund. Wandern bringt natürlich mehr Spaß, wenn man einen treuen Gefährten dabei hat - und das kann durchaus auch ein Vierbeiner sein. Die meisten Hunde mögen es, durch die Lande zu streifen. mehr

clearing
Tierisch verschnupft: Wenn Hunde Heuschnupfen haben
Auch Hunde reagieren mitunter allergisch auf Pollen - besonders, wenn sich diese im Fell der Tiere festsetzen. Foto: Markus Scholz

Berlin. Auch Hunde leiden unter der aufblühenden Natur. Bei ihnen geht die Pollenallergie vor allem unter die Haut. Doch Halter können ihren Vierbeinern bei Heuschnupfen auch helfen. mehr

clearing
Maximal fünf Hunde pro Trainer: Gute Hundeschulen erkennen
Nicht jede Hundeschule ist wirklich gut. Foto: Bernd Settnik

Hamburg. Nicht nur Kinder sollten gut erzogen sein, auch Hunde. Dafür den richtigen Trainer zu finden, ist gar nicht so einfach. Außerdem sollte die Größe der Tiergruppe stimmen. mehr

clearing
Haustiere Zahnpflege bei Hund und Katze
Längst nicht jeder Hund lässt sich so geduldig die Zähne putzen - dann sollte der Tierarzt die Gebisspflege übernehmen. Foto: Monique Wüstenhagen

Stuttgart. Dass Menschen ihre Zähne putzen sollten, ist klar. Aber Tiere? Ja, auch bei Katzen oder Hunden ist eine Zahnreinigung mitunter wichtig. mehr

clearing
Junge Wildkatzen nicht ins Tierheim bringen
Wildkatzen sind in Deutschland kaum noch zu finden. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin. Wildkatzen leben im Mittelgebirge oder in verschiedenen Wäldern Europas. Selten begegnen sie einem in Deutschland. Wenn doch, sollte man sie nicht mit Hauskatzen verwechseln. mehr

clearing
Fotos
Freiluft-Saision für Nager beginnt Meerschweinchen und Kaninchen im Außengehege
Ein Gehege aus Holz, Draht und Plexiglas schützt die Tiere vor Fressfeinden wie Mardern und Greifvögeln. Foto: Markus Scholz

Berlin. Die Temperaturen steigen - eine gute Gelegenheit, Meerschweinchen und Kaninchen an ein Außengehege zu gewöhnen. Beachtet der Halter ein paar Dinge, können die Tiere auch das ganze Jahr über draußen bleiben. mehr

clearing
Gerüche können Ursache für Kopfschütteln beim Kaninchen sein
Ein Kaninchen hockt mit vollem Maul auf einer Wiese. Foto: Julian Stratenschulte

München. Kaninchen haben sehr feine Nasen. Sie reagieren deshalb auf starke Gerüche mitunter empfindlich. Manchmal schütteln sie den Kopf. Welche Ursachen dafür infrage kommen. mehr

clearing
Gegen Rückenleiden: Kleine Hunde nicht zu oft hüpfen lassen
Dackel haben oft Rückenprobleme. Er gehört weiterhin du den beliebtesten Hunderassen in Deutschland. Foto: Jens Büttner

Frankfurt/Main. Sie hüpfen und springen und wollen sein wie die Großen. Doch auf Dauer kann dieses Verhalten zu Bandscheibenvorfällen führen. Daher sollten kleine Hunde besser am Boden bleiben. mehr

clearing
Anolis-Kleinleguane eignen sich für Terrarium-Einsteiger
Der Rotkehlanolis ist wegen seiner auffälligen Farben bei Terrarienbesitzern beliebt. Foto: Soeren Stache

Overath. Tiere, die in einem Terrarium gehalten werden müssen, sind oft sehr anspruchsvoll. Bei Anolis-Kleinleguane ist dies jedoch nicht der Fall. Sie sind daher gut geeignet für alle, die mit der Haltung von Reptilien bisher wenig Erfahrung haben. mehr

clearing
Übertragbare Krankheiten: Zecken vom Haustier aufheben
Verliert der Vierbeiner eine Zecke, sollte man sie aufheben. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Zecken lauern schon jetzt bei den ersten milderen Temperaturen auf vorbeilaufende Hunde oder streunende Katzen. Sie können Erreger von Krankheiten übertragen. Aber welche? mehr

clearing
Physio für Hunde: Von Wassergymnastik bis Elektrotherapie
Die Elektrotherapie kommt bei Verschleißerkrankungen oder zur Unterstützung der Wundheilung zum Einsatz. Über Elektroden wirken die Impulse gezielt auf die Problemstellen. Foto: Boris Roessler

Berlin. Arthrose, Hüftdysplasie, Fehlstellungen - was Menschen zum Orthopäden treibt, ist auch für manche Vierbeiner ein Problem. Inzwischen gibt es für Hunde eine Vielzahl von alternativen Therapiemöglichkeiten. mehr

clearing
Meerschweinchen und Kaninchen: Artgenosse erwünscht
Meerschweinchen leben nicht gerne alleine. Foto: Jennifer Jahns

Stuttgart. Kaninchen- und Meerschweinchenbesitzer sollten darauf achten, dass sie die Tiere mindestens zu zweit halten. Die Vierbeiner sind sehr gesellig und leiden darunter, wenn sie alleine leben. mehr

clearing
Fahrrad-Tour Hunde sollten nicht zu lange auf Asphalt laufen
Geteerte Straßen sind für die Fußballen von Hunden belastend - vor allem bei langen Ausflügen. Foto: Andrea Warnecke

Dortmund. Eine Fahrrad-Tour im Grünen und der Hund läuft nebenher - das tut Hund und Halter gut. Nicht zu empfehlen ist es, den Hund zu lange über Asphalt-Wege zu schicken. Das kann seiner Gesundheit schaden. mehr

clearing
Fotos
Vier Pranken und ein Ball: Spielzeug für Eisbären
Hau weg den Ball. Foto: Holger Hollemann

Natendorf. Spielzeug für Haustiere gibt es allenthalben, doch Daniel Goosmann bietet etwas ganz Besonderes an. Er ist auf Eisbären und andere Kraftpakete spezialisiert. Selbst Elefanten kann er von dem oft eher eintönigen Zoo-Alltag ablenken. mehr

clearing
Aids bis Zahnproblem - Katzenkrankheiten
Katzen sind Meister im Verstecken von Schmerzen: Deshalb raten Experten zu einer jährlichen Kontrolluntersuchung beim Tierarzt. Foto: Kai Remmers

Berlin. Die meisten Katzen hassen den Besuch beim Tierarzt. Ab und an muss man sie aber doch in den Korb zwängen. Ohne Impfungen und Vorsorge droht nämlich so manche, mitunter gefährliche, Krankheit. mehr

clearing
Haustiere Hundekommandos: Immer gleiche Worte benutzen
Kommandos sind für Hunde wichtig - die Vierbeiner brauchen eine klare Hierarchie. Foto: Lukas Schulze

Hamburg. Hunde brauchen klare Verhältnisse - das fängt bereits mit den Kommandos an. Am besten verwenden Halter daher immer die gleichen Vokabeln, um Missverständnissen vorzubeugen. mehr

clearing
Schnelle Hilfe: Geschwollenen Katzenbiss untersuchen lassen
Niedlich, doch manchmal nicht ungefährlich - ein Katzenbiss sollte vom Arzt untersucht werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin. Katzen können Krankheitserreger übertragen - daher sollte ein Biss immer gleich untersucht werden. Auch scheinbar kleine Verletzungen können zum Problem werden. mehr

clearing
Unbefiederte Jungvögel wenn möglich wieder ins Nest legen
Unbefiederte Jungvögel sollten, wenn sie aus Versehen ihr Nest verlassen haben, schnellstmöglich wieder in ihre gewohnte Umgebung zurück. Foto: Rainer Jensen

Oldneburg. Was tun, wenn man einen Jungvogel findet? Zurück ins Nest oder lieber selbst aufziehen? Die Tiere sollten wieder ins Nest gelegt werden, da der Nachwuchs auf die Fütterung der Eltern sowie von der Nestwärme abhängig ist. mehr

clearing
Hunde dürfen zwei Stunden vor dem Joggen nicht fressen
Hunde lieben es, auf nicht-asphaltierten Wegen zu laufen. Ohne Leine können sie auch mal anhalten, schnuppern oder einen Sprint einlegen. Foto: Monique Wüstenhagen

Stuttgart. Die meisten Hunde lieben es, mit Herrchen oder Frauchen gemeinsam aktiv zu sein. Wer mit seinem Hund Joggen geht, sollte ihn aber entsprechend vorbereiten. mehr

clearing
Schwangere müssen nicht auf Haustiere verzichten
Nicht mehr streicheln? Solange Frauen in der Schwangerschaft die allgemeinen Hygiene-Regeln einhalten, müssen sie für das Ungeborene keine Befürchtungen haben. Foto: Westend61/Sebastian Gauert

Berlin. Die Freude am Haustier ist meistens groß. Das muss sich auch nicht ändern, wenn eine Tierhalterin schwanger wird. Allerdings: Tiere können mitunter Krankheiten übertragen. Deshalb sollten Schwangere ein paar Dinge beachten. mehr

clearing
Auch fremde Tiere im Notfall am besten zum Tierarzt bringen
Auch fremde verletzte Tiere sollten zum Tierarzt gebracht werden. Foto: Kai Remmers

Berlin. Auch fremden verletzten Tieren soll geholfen werden. Die beste Unterstützung ist der schnellstmögliche Tierarztbesuch. Aber Achtung: Die Rechnung könnte auf die eigenen Kosten gehen. mehr

clearing
Haustiere König der Gartenteiche: Der Koi-Karpfen hat hohe Ansprüche
Kois sind anspruchsvoll: Sie brauchen viel Platz im Teich, eine Belüftung, einen sehr guten Filter, eine Heizung und viel Futter. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Rosenheim. Er gilt als Juwel im Gartenteich. Der Koi-Karpfen ist aber nicht nur schön anzusehen, sondern hat hohe Ansprüche. Experten raten gerade Einsteigern eher von ihm ab. Was Kois brauchen - und was die Alternativen sind. mehr

clearing
Haustiere Ein Umgangsrecht für Haustiere gibt es nicht
Bei Ehepaaren haben oft beide Partner eine enge Beziehung zu dem Haustier. Nach einer Scheidung hat jedoch nur derjenige Anspruch auf das Tier, dem es auch gehört. Foto: Peter Steffen

Bremen. Leben Paare mit einem Haustier, hängen oft beide Partner gleichermaßen an dem Tier. Bei einer Trennung muss meist jedoch einer auf den Umgang mit dem Vierbeiner verzichten. Entscheidend ist, was im Kaufvertrag steht. mehr

clearing
Fotos
Haustiere Rehkopf statt Fertigfutter: Frischfleisch für den Hundenapf
Auch Hundewelpen gehören zur Kundschaft. Foto: Monika Skolimowska

Berlin. In Großstädten setzen Hundehalter auf eine neue Futtermethode. Beim Barfen sollen Hunde auf ursprüngliche Weise ernährt werden - mit Schlachtabfällen oder Rehköpfen. Händler mit Frischfleischtheken verdienen am Trend. Und manche liefern sogar nach Hause. mehr

clearing
Mit jungen Frettchen muss man viel spielen
Mit jungen Frettchen müssen Halter besonders viel spielen. Falsch erzogen, werden die Tiere oft zu Beißern. Foto: Wolfgang Runge

Bramsche. Gute Erziehung zahlt sich aus: Gerade mit jungen Frettchen sollten Halter viel spielen. So erlernen sie beispielsweise ihre Beißhemmung. Und die intensive Beschäftigung mit den Tieren bringt noch mehr Positives. mehr

clearing
Schnabel sucht Schnäblin: Papageien sind sehr soziale Tiere
Auch Wellensittiche brauchen viel Platz und mindestens einen Partner - schließlich leben sie in freier Natur in Schwärmen. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Niemand ist gern allein - das gilt insbesondere für Papageien. Die Vögel gelten als sehr soziale Tiere und sollten nicht ohne Partner gehalten werden. Stirbt ein Tier, kann eine Partnerbörse Abhilfe schaffen. mehr

clearing
Im Wohnzimmer mit Tacoma - Ein blindes Reh als Haustier
Landwirtin Margret Nelles füttert in ihrem Wohnzimmer das blinde Reh Tacoma. Foto: Thomas Frey

Grafschaft-Nierendorf. Dauerferien auf dem Bauernhof: Das Reh Tacoma lebt mit Hunden, Katzen und Menschen unter einem Dach. Die Bauern und Jäger der Umgebung haben ein besonderes Auge auf Tacomas Ausflüge - denn das Tier ist blind. mehr

clearing
Aquaterrarium ist Lebensraum nach natürlichem Vorbild
Colorado-Kröte: Für Tiere, die sowohl im Trockenen als auch im Feuchten leben, ist ein Aquaterrarium ideal. Foto: Daniel Bockwoldt

Overath. Wer seine Frösche, Kröten oder Wasserschildkröten möglichst artgerecht unterbringen möchte, spendiert ihnen ein Aquaterrarium. Experten erklären, was es bei der Planung und Anschaffung zu beachten gilt. mehr

clearing
Mit Hochleistung dabei: Blindenhunde sind kostbare Begleiter
Solange Hündin Bonja ihr Führgeschirr trägt, ist sie hochkonzentriert. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin/Winsen. Dass Hund und Herrchen sich blind verstehen, kommt immer wieder vor. Im Fall von Assistenzhunden für sehbehinderte Menschen ist das mehr als eine Redewendung. Die speziell geschulten Tiere bedeuten für ihren Halter Lebensqualität und Sicherheit. mehr

clearing
Pferde brauchen bei Mauke eine konsequente Behandlung
Tritt bei Pferden Mauke auf, müssen sie behandelt werden. In schlimmeren Fällen ist eine Antibiotika-Gabe erforderlich. Foto: Uwe Zucchi

Hannover. Unangenehmer Juckreiz: Mauke ist eine Erkrankung der unteren Gliedmaßen beim Pferd. Halter sollten dies in jedem Fall schnell behandeln lassen - denn Mauke kann immer schlimmer werden. mehr

clearing
Zu Gast bei Tier-Freunden: Knigge für Besucher und Gastgeber
Eine um die Beine streichende Katze sorgt bei manchen Gästen für Unwohlsein - oder löst sogar Angst aus. Foto: Silvia Marks

München. Wer Freunde mit Haustieren besucht und selbst so gar nichts mit Vierbeinern anfangen kann, sollte das ansprechen. Denn Katzen am Tisch und Mäuse auf dem Sofa mag nicht jeder. Dann ist Toleranz auf allen Seiten gefragt. mehr

clearing
Artgerecht - Krallenfrösche brauchen dunklen Untergrund
Krallenfrösche brauchen nicht viel - ein dunkler Untergrund des Beckens ist jedoch wichtig. Foto: Daniel Naupold

Bramsche. Wer mehrere Krallenfrösche in einem Becken hält, muss sich um Dekoration wenig Gedanken machen - die Tiere benötigen vor allem einen dunklen Boden. Wer dennoch etwas Abwechslung haben möchte, kann den Fröschen Tonröhren als Versteck anbieten. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse