Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Haustier Ratgeber Tipps und Testberichte zu Tierarzt, Tierkrankheiten und Erziehung

Scherben und Lärm: Für Hunde kann ein Karnevalsumzug schnell zur Qual werden, erklärt die Aktion Tier. Foto: Fredrik von Erichsen
Scherben und Lärm - Karnevalsumzüge sind kein guter Ort für Hunde

Berlin. Für den Halter lustig, für das Tier eine Qual: Hunde sollten nicht auf einen Karnevalsumzug mitgenommen werden. Warum die Tiere besser zu Hause bleiben, erklärt die Aktion Tier. mehr

Katzen von klein auf ans Zähneputzen gewöhnen
Katzenzähne brauchen auch Pflege. Foto: Annette Meinke-Carstanjen

Wetzlar. Nicht nur bei Menschen, auch bei Tieren ist Zahnpflege manchmal nötig. Denn Katzen zum Beispiel können Karries bekommen, oder das Zahnfleisch entzündet sich. Allerdings braucht man als Katzenhalter etwas Geduld. mehr

clearing
Rohkost für Hunde: Barf-Ernährung ist umstritten
Barf besteht aus rohem Fleisch, Innereien, Knorpelfleisch, Knochen, Obst und Gemüse. Foto: Markus Scholz

Oldenburg. Die einen halten sie für gefährlich, andere für die einzig natürliche Ernährungsweise: Am Barfen, also der Verfütterung von Rohkost an Hunde, scheiden sich die Geister. Ein Überblick über das Für und Wider. mehr

clearing
Milben können zu Wucherung am Sittich-Schnabel führen
Schnell zum Tierarzt: Entdecken Sittich-Halter an ihrem Vogel die Schnabelräude, sollten sie nicht lange zögern. Foto: Uwe Zucchi

Berlin. Entdecken Sittich-Halter an ihrem Vogel die sogenannte Schnabelräude, sollten sie schnell zum Tierarzt. Denn sonst muss ihr Vogel im schlimmsten Fall eingeschläfert werden. Grund dafür ist ein Milbenbefall. mehr

clearing

Bildergalerien

Hunde bei Bisswunden immer dem Tierarzt vorstellen
Wird ein Hund beim Spaziergang von einem anderen Tier gebissen, sollte man zum Tierarzt gehen. Foto: Marijan Murat

Hamburg. Da geht man mit dem Hund Gassi und plötzlich gibt es mit einem anderen Tier Streit. Die Keilerei endet blutig. Egal wie groß eine mögliche Bisswunde ist, sie muss anschließend professionell versorgt werden. mehr

clearing
Haflinger sind vielseitige Pferde
Haflinger sind friedliche Pferde. Foto: Stefan Sauer

Meura. Kreuz und quer über Wiesen und Holzstämme, oder auch klassischer Reitsport: Haflinger sind vielseitige Pferde. Im Grunde mögen sie alles, solange die Tiere sich nur bewegen können. mehr

clearing
Dosenfutter nicht länger als eine Stunde im Napf lassen
Dosenfutter verdirbt im Napf sehr schnell. Foto: Annette Meinke-Carstanjen

München. Feuchtes Futter verdirbt schnell, sobald die Dose geöffnet ist. Das sollte man bei der Fütterung der lieben Vierbeiner berücksichtigen. mehr

clearing
Stunde der Wintervögel: Mehr Zeisige, weniger und Grünfinken
Der Erlenzeisig wurde bei einer Mitmachaktion des Nabu am häufigsten im Garten gesichtet. Foto: Boris Roessler

Berlin. Umtriebiger Spatz, „Shooting Star” Erlenzeisig und Sorgenkind Grünfink - bei der bundesweiten Zählung der Wintervögel in deutschen Gärten erlebten Naturschützer auch Überraschungen. mehr

clearing
ANZEIGE
Land & Genuss

Auch 2016 lädt die DLG-Erlebnismesse rund um Land, Garten und Genuss zum Land-Trip mitten in die Stadt ein. Auf der „Land & Genuss“ in Frankfurt erwarten die Besucher vom 26. bis 28. Februar regionale Spezialitäten, das Gespräch mit Landwirten und Direktvermarktern, Tipps für den grünen Daumen sowie ein erlebnis- und genussorientiertes Informationsprogramm. weiterlesen

Zahnstein-Entfernung im Hundesalon kann schaden
Auch Hunde sollten regelmäßig auf Zahnstein kontrolliert werden, am besten beim Tierarzt und nicht im Hundesalon. Foto: Bernd Thissen

Bramsche. Auch Hunde brauchen eine regelmäßige Zahn- und Zahnfleischpflege. Halter sollten dafür aber besser nicht mit ihrem Tier in einen Hundesalon gehen, empfiehlt die Tierärztliche Vereinigung für Tierschutz (TVT). mehr

clearing
Haustiere trauern auch So ist das Haustier auch nach Herrchens Tod gut versorgt
Tierhalter legen am besten schriftlich - etwa in einem Testament - fest, was nach ihrem Tod mit dem Haustier geschehen soll. Foto: Markus Scholz

Bonn. Was passiert eigentlich mit einem Haustier, wenn das Herrchen verstirbt? Wer sich rechtzeitig Gedanken um die Versorgung macht, kann seinem Tier nach dem eigenen Tod vieles ersparen - denn es leidet mit. mehr

clearing
ANZEIGE
interview_hochheimer

Die Ernährungsexperten von easylife versprechen nachhaltiges Abnehmen ohne Jojo-Effekt und sportliche Plackerei. Viele haben schon in wenigen Wochen beachtliche Erfolge erzielt. weiterlesen

Hunde sollten vor Schnee-Ausflug fressen und trinken
Vor einem Ausflug in den Schnee sollte ein Hund genug fressen und trinken. Foto: Nicolas Armer

Kamp-Lintfort. Vor einem Ausflug ins Weiße sollte ein Hund genügend feste und flüssige Nahrung zu sich nehmen. Denn mit leerem Magen neigen Hunde dazu, den Schnee zu verspeisen. Was den Magen reizt. mehr

clearing
Ohne Riemen: Bei koppendem Pferd die Ursachen angehen
Weidegang ist wichtig: Wenn das Pferd koppt, ist oft Stress die Ursache. Foto: Lukas Schulze

Berlin. An die Boxenwand beißen und viel Luft schluckt: Wenn ihr Pferd koppt, sollten es Halter nur im Notfall mit einem Riemen daran hindern. Wie man die tatsächlich Ursachen des Koppens angeht, erklärt die Aktion Tier. mehr

clearing
Der richtige Riecher - Hunde spüren Schimmel auf
Die zwei Jahre alte Border-Collie-Hündin Bessy ist eigens zum Aufspüren von Schimmelpilz ausgebildet und geprüft. Foto: Daniel Karmann

Leinburg. Schimmel in der Wohnung ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch krank machen. Einige Sachverständige setzen daher auf vierbeinige Helfer: Ausgebildete Hunde spüren auch versteckten Schimmel auf. mehr

clearing
Papageien brauchen Sonnenlicht Tropische Vögel brauchen im Winter einen Sonnenlichtstrahler
Papageien aus Südamerika oder Australien kommen nicht ohne eine gewisse Menge an Sonnenstrahlung aus. Im Winter sollten Halter tropischer Vögel deshalb nachhelfen. Foto: Patrick Pleul

Frankfurt/Main. Die langen Winternächte tun besonders tropischen Vögeln nicht gut. Papageien-Freunde sollten ihren Lieblingen deshalb das nötige Sonnenlicht beschaffen - auch wenn es nur künstlich ist. mehr

clearing
Hamsterkugeln bedeuten für Tiere oft Stress und Schmerzen
Stress und Schmerzen: Weil sich Hamster aus ihren Laufkugeln nicht selbst befreien können, kann es sogar zu Verletzungen kommen. Foto: Uwe Anspach

Bramsche. „Wie im Hamsterrad” fühlen sich Menschen mit Burnout-Erscheinungen. Noch stressiger wäre die Hamsterkugel - denn die ist sogar für das Tier gefährlich und kann im schlimmsten Fall zum Tod führen. mehr

clearing
Von Rasse bis Unterkunft: Was beim Pferdekauf wichtig ist
Wichtig beim Pferdekauf: Erst das Tier vorreiten lassen - dann selbst in den Sattel setzen. Foto: Oliver Krato

Frankfurt/Main. Wer ein Pferd kaufen möchte, sollte vieles bedenken. Denn noch bevor das erste Verkaufspferd besichtigt wird, müssen allerlei Fragen beantwortet sein - angefangen von der gewünschten Rasse bis hin zu Kosten und zur Unterkunft des Tieres. mehr

clearing
„Finanztest”: Krankenversicherungen für Tiere lohnen kaum
Eine Krankenversicherung für den Vierbeiner: Nach Einschätzung von Verbraucherschützern sind die Zusatzkosten oft zu hoch. Foto: Kirsten Neumann

Berlin. Bei vielen Verletzungen und Krankheiten können schnell hohe Tierarztkosten entstehen. So mancher Halter denkt da schon einmal über eine Krankenversicherung für sein Tier nach. Doch Verbraucherschützer raten davon eher ab. mehr

clearing
Ouessantschafe sind handzahme Mini-Rasenpfleger
Die schwarz-gelockten Ouessantschafe sind offiziell die kleinste Schafrasse Europas. Foto: Florian Schuh

Berlin. Sie sind klein, brauchen Gleichgesinnte und fressen gerne Heu: Quessantschafe. Die Tiere eignen sich auch bei wenig Platz. mehr

clearing
Haustiere Volpinos sind Familienhunde mit buschigem Fell
Das Fell eines Volpinos sollte einmal in der Woche gründlich gekämmt werden. Foto: Florian Schuh

Berlin. Die kleinen Hunde mit spitzer Schnauze und langem Fell werden in Deuschland bisher nur selten gehalten. Volpinos sind als Familienhunde geeignet, aber auf die Pflege des Fells ist gut zu achten. mehr

clearing
Nichtschwimmer: Quallen brauchen ein Aquarium mit Strömung
Ohrenquallen lassen sich auch zu Hause im Aquarium halten. Foto: Florian Schuh

Berlin. Auch Quallen lassen sich daheim im Aquarium halten. Allerdings nicht in jedem beliebigen. Ein paar Dinge sind zu beachten, damit sich die Tiere wohlfühlen. mehr

clearing
Graupapageien müssen mindestens paarweise gehalten werden
Graupapageien gelten als besonders sprachbegabt. Sie lieben es, Artverwandte an ihrer Seite zu haben. Foto: Holger Hollemann

Bramsche. Es gibt Tiere, die halten es alleine gut aus. Bei Graupapageien ist das anders. Ein Mensch ist kein echter Partner für den Vogel. Sie brauchen einen Artgenossen an ihrer Seite. mehr

clearing
Entzündungen und Durchfall: Futtermittelallergie bei Katzen
Stefanie Handl ist Fachtierärztin für Ernährung und Diätetik aus Wien und hat Rezepte für allergische Katzen entwickelt. Foto: Stefanie Handl

Berlin. Auch bei Katzen können bestimmte Stoffe Allergien und damit verbundene Beschwerden auslösen. Halter sollten mit den Tieren unbedingt zum Arzt gehen. Oft hilft es, über eine spezielle Diät für die kleinen Vierbeiner nachzudenken. mehr

clearing
Zwangsfütterung bei Königpythons meist sinnlos
Ein Königspython sollte nicht mit Zwang gefüttert werden. Foto: Paul Zinken

Bramsche. Der Königspython ist als Reptil für zuhause recht beliebt. Wenig aggressiv, nicht zu groß und - wer auf Schlangen steht - schön. Hält man sich dieses Tier, sollte man bei der Ernährung einige Dinge beachten. mehr

clearing
Tipps Hund wird krank: Reiserücktrittspolice inklusive Haustier prüfen
Ist der Hund krank, fällt die Reise aus. Gibt es dagegen eine Rücktrittsversicherung? Foto: Soeren Stache

Henstedt-Ulzburg. Nicht nur Menschen können kurz vor einer Reise krank werden. Auch die lieben Vierbeiner. Wer einen kranken Hund hat und deswegen auf den Urlaub verzichtet, sollte die Rücktrittspolice prüfen. mehr

clearing
Katzenhalter sollten vor Allergiker-Besuch gründlich saugen
Viele Menschen sind gegen Katzen allergisch. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. In einem Katzenhaushalt lauern überall Tierhaare. Wer Besuch von einem Allergiker bekommt, sollte deshalb vorher gründlich putzen. mehr

clearing
Hundepfoten brauchen im Winter manchmal Pfotenschuhe
Spezielle Schuhe schützen empfindliche Hundepfoten im Winter vor Streusalz. Foto: Florian Schuh

Berlin. Die Haut an Hundepfoten ist mitunter sehr empfindlich. Vor allem im Winter bei Eis, Schnee und Streugut sollten Halter überlegen, ob sie die Pfoten des Vierbeiners nicht besonders schützen sollten. mehr

clearing
Staupe: Hunde brauchen wieder Impfschutz
Seit 2009 hörte man nichts von Staupe bei Füchsen. Nun gibt es leider wieder daran erkrankte Füchse. Foto: Patrick Pleul

Kiel. Nach Jahren ist im Norden von Deutschland erstmals wieder Staupe-Virus bei Füchsen festgestellt worden. Deshalb sollten Hundebesitzer jetzt wieder verstärkt auf einen Impfschutz achten. mehr

clearing
Hund muss sich im Mantel ganz normal bewegen können
Manche Hunde gehen lieber im Mantel in die Kälte. Halter sollten beim Kauf darauf achten, dass der Hund in seiner Bewegung nicht einschränkt wird. Fotos: Peter Kneffel dpa Foto: Peter Kneffel

Bremen. Wenn es draußen eisig ist, freut sich nicht nur der Mensch über dicke Kleidung. Auch Hunde gehen gern im Mantel spazieren. Doch nicht jeder Mantel ist geeignet. Worauf sollten Halter achten? mehr

clearing
Älteren Pferden tun warmes Futter und Wasser im Winter gut
Ältere Pferde brauchen mehr Fürsorge vom Halter. Foto: Pedro Puente Hoyos

Rastatt. Ältere Pferde brauchen länger, um sich warmzuhalten. Der Halter kann hier nachhelfen - mit entsprechender Ernährung, Schur und Decken. mehr

clearing
Tipps für Terrarium-Anfänger: Einige Wirbellose sind perfekt
Anfänger sollten mit einem einfachen Terrarium beginnen. Foto: brownpau (CC BY 2.0)

Overath. Wer sich überlegt, ein Terrarium anzuschaffen, sollte es langsam angehen lassen. Die Tiere sollten einfach zu pflegen und trotzdem spannend sein. Da gibt es einige Alternativen. mehr

clearing
Schnauze mit Köpfchen - Ein Pudel braucht viel Pflege
Vor dem Stylen, kommt das Waschen: Das gilt auch für Pudel im Hundesalon. Foto: Judith Michaelis

Berlin. Der Pudel war lange Zeit verpönt. Er galt als Paradebeispiel für einen verwöhnten Schoßhund älterer Damen. Oder man denke an die singenden Jacob Sisters mit Pudel auf dem Arm. Doch das Bild ändert sich. mehr

Fotos
clearing
Nabu: Fledermäuse wachen wegen Kälte aus Winterschlaf auf
Fledermäuse sollten jetzt eigentlich im Winterschlaf sein. Foto: Jens Wolf

Potsdam. Die Kälte macht einigen Tieren zu schaffen. Auch solchen, die eigentlich im Winterschlaf sind. Fledermäuse zum Beispiel, sie wachen unter bestimmten Bedingungen auf. mehr

clearing
Sport mit dem Hund - Flyball fördert die Schnelligkeit
Beim Flyball werden besonders Hunde gefördert, die gerne apportieren. Die Sportart wird im Team gespielt. Foto: Fotosports / Roger Parker

Hamburg. Sport mit Hunden kann sehr viel Spaß machen und bietet die Möglichkeit, die Bindung zwischen Tier und Halter zu festigen. Beim Flyball kommt dabei vor allem der Vierbeiner ins Schwitzen, Frauchen oder Herrchen wirken unterstützend. mehr

clearing
Tauben nicht füttern - Brot bekommt ihnen nicht
Manche mögen Tauben, andere hassen sie. Foto: Fredrik von Erichsen

Hamburg. Taubenfüttern ist nicht verboten. Und leider tun das vermeintliche Tierfreunde. Doch eigentlich bekommt ihnen das zugeworfene Brot überhaupt nicht. mehr

clearing
Haustier stirbt: Die Trauer des Kindes ernst nehmen
Enge Bindung: Wenn ihr Haustier stirbt, werden Kinder unter Umständen zum ersten Mal mit dem Thema Tod konfrontiert. Foto: Silvia Marks

Königswinter. „Es war doch nur ein Tier” - solche Sätze sind unangebracht, wenn ein geliebtes Haustier gestorben ist. Besonders Kinder sollten in dieser Situation von ihren Eltern unterstützt werden. mehr

clearing
Leuchtdecke: So schützen Halter Pferde im Dunkeln
Die Beine eines Reitponys werden bandagiert. Im Dunkeln kann man darüber Leuchtstreifen packen. Britta Pedersen Foto: Britta Pedersen

Rastatt. Pferde sind im Dunkeln beispielsweise für Autofahrer nur sehr schwer zu erkennen. Deshalb sollten sie vom Halter mit Leuchtuntensilien ausgestattet werden. mehr

clearing
Willkommen zu Hause: Vorbereitung auf ein neues Haustier
Katzen freuen sich im neuen Zuhause über Spielmöglichkeiten und einen Kratzbaum. Foto: Silvia Marks

Hamburg. Wohnung sichern, Körbchen richten, Urlaub nehmen: Bevor ein neues Haustier einzieht, gibt es für Herrchen und Frauchen in spe viel zu tun. Heimtierexperten geben einen Überblick. mehr

clearing
Haustiere an Silvester nicht übermäßig tätscheln
Tiere haben es dieser Tage nicht leicht. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Schon viele Menschen erschrecken oft vor lauten Böllern, Haustiere verstehen dann die Welt nicht mehr oder geraten sogar in Panik. Mit einigen Tricks können Halter den Jahreswechsel für ihr Tier etwas angenehmer gestalten. mehr

clearing
Hund vor dem Schneespaziergang einölen
Gut einölen: Schneeklumpen im Fell können für den Hund sehr unangenehm werden. Foto: Marcus Brandt

München. Besonders der Bereich um die Ohren und am Hals ist gefährdet: Hundehalter sollten ihre Tiere vor einem Schneespaziergang einölen. Denn Schneeklumpen im Fell können für die Hunde sehr unangenehm sein. mehr

clearing
Wellensittiche brauchen ein regelmäßiges Bad
Halter von Wellensittichen sollten den Tieren einmal in der Woche ein ausgiebiges ermöglichen. Foto: Andrea Warnecke

Bremen. Wellensittiche säubern täglich ihr Gefieder. Dafür ziehen sie jede Feder einzeln durch ihren Schnabel. Doch trotz aller Reinlichkeit, benötigen die Vögel regelmäßig ein richtiges Bad. mehr

clearing
Auch Hauskatzen müssen bestimmte Impfungen bekommen
Hauskatzen müssen auch geimpft werden. Die RCP-Impfung schützt vor dem gefährlichen Katzenschnupfen und vor Katzenseuche. Foto: David Ebener

Berlin. Egal wo die eigene Katze wohnt, ob draußen oder drinnen, sie kann sich mit Krankheitserregern anstecken und sollte daher geimpft werden. Doch welche Impfungen sind für eine Hauskatze notwendig? mehr

clearing
Platte Nasen und kurze Beine: Wenn Hunde für Ideale leiden
Der Mops ist seit mehreren Jahren sehr gefragt. Jedoch bekommen Tiere, die durch Zucht eine extrem platte Schnauze haben, dadurch oft gesundheitliche Probleme. Foto: Victoria Bonn-Meuser

Hamburg. Lähmungen, Atemnot, Verhaltensauffälligkeiten: Rassestandards in der Hundezucht haben Tierschützern zufolge zu einem Optimierungswahn geführt, der auf Kosten der Gesundheit der Tiere geht - und den Geldbeutel der Halter strapaziert. mehr

clearing
Entspannung für Vierbeiner - Komponierte Katzenmusik
Katzen reagieren auf Töne - spezielle Musik lässt die pelzigen Tiere in schnurrende Glückseeligkeit verfallen. Foto: Patrick Pleul

Washington. Viele Tiere mögen Musik - aber bisher mussten sie da mit Menschenmusik vorlieb nehmen. Ein US-Komponist will das ändern. Er produziert Klänge, die speziell für Katzen arrangiert sind und positive Gefühle bei den schnurrenden Vierbeinern auslösen. mehr

clearing
Panische Kaninchen mit einem dunklen Tuch beruhigen
Ein Kaninchen sitzt in seinem Stall. Foto: Patrick Pleul

Bramsche. Kaninchen können schnell Angst kriegen. Denn die kleinen Hoppler sind Fluchttiere. Mit kleinen Tricks kann man sie beruhigen. mehr

clearing
Diabetes-Risiko: Degus dürfen kein Obst fressen
Degus dürfen keine süßen Sachen, wie Obst und Möhren verspeisen. Dann können sie Diabetes bekommen. Foto: Hubert Link

Bramsche. Obst und Möhren bekommen den kleinen Nagern gar nicht gut. Degus können von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln recht schnell Diabetes bekommen. Doch was gibt man ihnen am besten zu fressen? mehr

clearing
Marderhunde breiten sich weiter stark aus
Marderhunde breiten sich aus. Sie sind eine Gefahr für heimische Tiere. Foto: Julian Stratenschulte

Hannover. Kaum jemand bekommt ihn zu Gesicht. Doch er ist da, inzwischen fast überall im Land: Der nachtaktive Marderhund frisst sich durch. mehr

clearing
Haustiere auf Reisen Vom Körbchen zur Höhle: Die Katze an Transportbox gewöhnen
Der Aufenthalt in einer geschlossenen Box ist für viele Katzen eigentlich kein Problem. Dunkle Höhlen mögen sie sogar. Foto: Soeren Stache

Berlin. Geht es zum Tierarzt, müssen Katzen in eine Transportbox. Das missfällt jedoch den allermeisten Vierbeinern. Katzenfreunde sollten ihre Tier deshalb langsam an den Kasten gewöhnen. Wie das am besten geht, verrät die Aktion Tier. mehr

clearing
Keine echten Haustiere: Minischweine im Garten halten
Minischweine sind sehr sozial und brauchen ihre Artgenossen. Foto: Julian Stratenschulte

Friesoythe. „Ooooh” - das ist oft die erste Reaktion beim Anblick eines Minischweins. Die kleinen Schweine sind zwar besonders süß, intelligent und oft durchaus auch verschmust - richtige Haustiere sind sie aber nicht. mehr

clearing
Lametta kann für Katzen lebensgefährlich sein
Glitzernd und faszinierend: Wenn Katzen das Christbaum-Lametta beim Spielen verschlucken, kann es für sie lebensbedrohlich sein. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Die glitzernden Lametta-Schnüre sind für Katzen verlockend. Verschluckt das geliebte Haustier den Christbaum-Schmuck aber beim Spielen, sollten Besitzer schnellstens einen Tierarzt aufsuchen. mehr

clearing
Meerschweinchen nach der Kastration noch getrennt lassen
Ist ein Meerschweinchen-Männchen kastriert, sollte es sich noch etwas alleine erholen dürfen. Foto: Julian Stratenschulte

Bremen. Ungewollter Nachwuchs ist bei Käfigtieren immer schwierig. Deshalb sollten die Tiere möglichst zeitig kastriert werden. Aber Vorsicht: Auch nach dem Eingriff sollten die Halter ihre Tiere noch ein paar Wochen getrennt lassen. mehr

clearing
Garten & Tiere Teichfische brauchen vor der Winterruhe extra viel Energie
Ob Goldfisch oder Koi: Zum Überwintern müssen sich die Gartenteich-Bewohner viel Energie anfuttern. Foto: Christian Hager

Bremen. Für eine Überwinterung brauchen Teichfische viel Energie. Denn bis zum Frühjahr essen sie dann oft gar nichts mehr. Tierfreunde sollten außerdem noch auf einige andere Dinge achten. mehr

clearing
Vergiftungen bei Vögeln sind für Halter schwer erkennbar
An kleinen Karottenstückchen vergiften sich Wellensittiche in der Regel nicht. Jedoch lauern im Haushalt eine Menge anderer Gefahren für Vögel. Foto: Andrea Warnecke

Stuttgart. Vögel können sich im Haushalt an etlichen Dingen vergiften. Ob sein Papagei oder Sittich vergiftet ist, erkennen Halter nur schwer. Die folgenden Tipps können dabei helfen. mehr

clearing
Krankheiten bei Haustieren Harmloser Husten oder Grund zur Sorge? Das kranke Tier
Ein Pferd mit einer Atemwegserkrankung braucht einen zugfreien Unterstand und bei Kälte eine Decke. Foto: Bodo Marks

Bonn. Auch Haustiere bekommen - besonders in der nass-kalten Jahreszeit - Husten oder Schnupfen. Aber woran erkennen Halter, ob der Hund nur einen harmlosen Schnupfen hat oder ob die Katze dringend zum Tierarzt sollte? mehr

clearing
Sheldon schnurrt - Der Facebook-Kater aus Brandenburg
Kater Sheldon sitzt in der Wohnung seines Herrchens Markus Kersten. Bekannt wurde er durch seine Streifzüge über das Schlossgelände. Foto: Jörg Carstensen

Rheinsberg. Katzen im Internet sind der Renner. Auch in Brandenburg. Dort war Kater Sheldon mal wieder weggelaufen. Sein Herrchen postete eine Suchanzeige auf Facebook. Nun ist Sheldon ein Internetstar - und längst wieder zu Hause. mehr

clearing
Freigänger-Katzen brauchen im Winter eine Schutzhütte
Katzen wollen auch im Winter nach draußen, wenn sie daran gewöhnt sind. Für Freigänger sollten Halter aber eine Schutzhütte bereit stellen. Foto: David Ebener

Berlin. Nicht alle Hauskatzen kuscheln sich im Winter in eine warme Wohnzimmerecke. Vor allem Freigänger, die viel unterwegs sind, wollen auch in der kalten Jahreszeit nach draußen. Dann gilt es einige Tipps zu beherzigen. mehr

clearing
Ein Hund als Lockvogel: Das niederländische Kooikerhondje
Der Charakter des Kooikers passt zu seinem grazilen Aussehen. Er ist sehr sensibel und eher zurückhaltend. Foto: Susanne Tosi

Großrosseln. Das niederländische Kooikerhondje gibt es in Deutschland noch nicht allzu lang. Doch das Interesse an dem spanielähnlichen Lockvogelhund wächst - kein Wunder, denn Kooikers sehen besonders niedlich aus. mehr

clearing
Haustier Dem Hund Trockenfutter schmackhaft machen: Oft hilft Härte
Für den Hund ist Trockenfutter oft besser geeignet, da es beim Kauen die Zähne gesünder hält. Foto: Peer Grimm

München. Für den vierbeinigen Freund und seinen Halter ist Trockenfutter meist die praktischere Variante, zumal es auch die Zähne gesund hält. Doch hat der Hund erstmal Dosenfutter genascht, fällt das Umgewöhnen oft schwer. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB RSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse