E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 32°C

Hunden nichts vom Grill geben

Die Grillsaison hat begonnen. Das freut auch die Hunde. Allerdings kann es gefährlich sein, dem Vierbeiner das Fleisch vom Rost zu geben. Es drohen nicht nur Durchfälle.
Gegrilltes Fleisch ist oft scharf gewürzt. Das kann Hunden Probleme bereiten. Foto: Daniel Maurer/dpa Gegrilltes Fleisch ist oft scharf gewürzt. Das kann Hunden Probleme bereiten. Foto: Daniel Maurer/dpa
Kamp-Lintfort. 

Vor allem Hunde schleichen gerne um den Grill herum, sobald sie Würstchen oder Steak riechen. Trotzdem sollten Halter hart bleiben und ihrem Vierbeiner keine Reste zu fressen geben, rät der Bund deutscher Tierfreunde.

Vor allem Geflügelknochen können für Hunde gefährlich sein: Knochensplitter können die Darmwände wie Nägel durchbohren und Futterreste in den Bauch eindringen. Die Folge sind tödliche Entzündungen. Scharf gewürzte Grillteile sind außerdem schwer verdaulich für Tiere.

Haben Hunde versehentlich eine größere Menge an Knochen gefressen, sollten Besitzer sie genau beobachten. Erbrechen sich die Tiere oder bekommen Durchfälle, müssen sie sofort zum Tierarzt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haustiere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen