Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer

Straßenlärm und Licht stören Igel nicht beim Winterschlaf

Füchse, Eichhörnchen oder eben Igel: Der Großstadtdschungel mit seinen tierischen Bewohnern hat sich fast schon zu einem Wald gemausert. Für seinen Winterschlaf wählt der Igel überraschende Orte.
Großstadtigel suchen sich für den Winterschlaf eigenwillige Orte aus. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert Großstadtigel suchen sich für den Winterschlaf eigenwillige Orte aus. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert
Hamburg. 

Von wegen ruhig und kuschelig: Igel in der Stadt wählen ihr Winterschlafquartier oft an belebten Straßen oder Parkplätzen. Grelles Licht oder Straßenlärm sind für die Tiere kein Problem, zeigen neue Forschungsergebnisse der Deutschen Wildtierstiftung.

Die Tierschützer fanden Igel-Schlafplätze beispielsweise neben einem Müllcontainer, an einem Spielplatz neben der Sandkiste und in der Nähe einer Ampelanlage an einer stark befahrenen Straße.

Viele Igel zieht es mittlerweile vom Land in die Stadt: Dort finden sie ein vielfältigeres Nahrungsangebot. Vor ihrem Winterschlaf im November fressen sich die Tiere mit Käfern und Regewürmern sowie Essensabfällen ein Speckpolster an. Während des Winterschlafs nutzen Igel bis zu drei Nester.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haustiere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse