Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 28°C

Was ins Hunde-Reisegepäck gehört

Soll der Hund mit in den Urlaub, dann ist auch an das nötige Gepäck für das Tier zu denken. Doch welche Utensilien und Unterlagen sollten Hundehalter auf jeden Fall einstecken? Ein Überblick.
Bei Reisen ins europäische Ausland die Mitnahme des Europäischen Heimtierausweises Pflicht. Foto: Oliver Berg/dpa Bei Reisen ins europäische Ausland die Mitnahme des Europäischen Heimtierausweises Pflicht. Foto: Oliver Berg/dpa
München. 

Wer mit dem Hund verreist, braucht eine Grundausstattung für das Tier. Am besten packen Halter die Utensilien in eine extra Tasche, heißt es in der Zeitschrift „Ein Herz für Tiere” (Juni 2017).

Hinein gehören Unterlagen wie der Heimtierausweis und der Nachweis der Hundehaftpflicht-Versicherung - ein Auslandsschutz muss in manchen Fällen vor dem Urlaub zusätzlich abgeschlossen werden. Wichtig sind auch ein Erste-Hilfe-Set, Zeckenzange, Maulkorb, Kotbeutel, Leckerlis, Reisenapf und eine Flasche mit Trinkwasser.

Hilfreich ist außerdem, sich vorher die Nummer eines Tierarztes oder einer Tierklinik am Urlaubsort zu notieren sowie die Notrufnummer der Haustierregister des Tierschutzbundes oder von Tasso. Vielen Hunden hilft es, wenn sie etwas Vertrautes von daheim dabeihaben. Das kann eine Decke, ein Körbchen oder auch ein Napf sein.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haustiere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse