Haus & Garten

Wer es mit einem schweren Boden im Gartenbeet zu tun hat, sollte diesen schon im Herbst umgraben, um sich im Frühling viel Arbeit zu ersparen. Foto: Jens Kalaene

Potsdam. Die Böden in den Gartenbeeten werden normalerweise erst im Frühjahr umgegraben. Es sei denn, es handelt sich um besonders schwere Erde, erklärt Wolfgang Härtel, Mitglied im Bund deutscher Staudengärtner. mehr

Mit dem Einzugstermin sollten sich Bauherren nicht zu sehr unter Druck setzen. Denn vorher findet die Bauabnahme statt. Sie ist ein wichtiger rechtlicher Schritt. Foto: Tobias Hase

Berlin. In wenigen Wochen ist Weihnachten. Für viele Bauherren genau der Termin, den sie im neuen Eigenheim verbringen möchten. Vor dem Einzug kommt allerdings die Bauabnahme. Und für die braucht man Zeit. MEHR

clearing
Ein Teelicht kann helfen, undichte Stellen am Fensterrahmen zu entdecken. Eine Abdichtung spart jedes Jahr bares Geld. Foto: Martin Schutt

Berlin. Fensterrahmen, durch die Heizluft ins Freie gelangen kann, kosten Geld. Wer sich die Mühe macht, alle Fenster einmal auf undichte Stellen zu überprüfen, kann jährlich viel sparen. MEHR

clearing
Herbstlaub wird meist kompostiert. Das könnte sich ändern. Es gibt Ideen, Laub als Energieträger zu nutzen. Foto: Daniel Karmann

Berlin. Herbstlaub ist schön, aber macht viel Arbeit. Meist wird es kompostiert. Kommunen suchen nach neuen Wegen. Sie wollen die Laubberge klimafreundlich weiterverwerten. MEHR

clearing
Kompaktwaschmittel hatten beim Test die Nase vorn. Sie reinigen besser als Megapackungen. Foto: Armin Weigel

Berlin. Bei der Wahl des Waschmittels gehen die Meinungen weit auseinander. Zumindest über den Reinigungsgrad muss nun keiner mehr streiten. Denn ein Test zeigt, welches mehr kann: Waschmittel in der Großpackung oder in Kompaktform? MEHR

clearing
Laubbläser bei der Arbeit: Ist ein Gartengerät lauter als 85 Dezibel, empfiehlt sich ein Gehörschutz. Foto: Ralf Hirschberger

Köln. Im Garten ist es schön und ruhig. Doch wehe, schweres Gartengerät kommt zum Einsatz. Dann schlägt der Lärm schnell auf die Ohren. Hobbygärtner sollten sich schützen. MEHR

clearing
Wer Steckrüben im Garten anbauen will, kann sich freuen. Sie sind anspruchslos und gelingen fast immer. Foto: Michael Jung

Berlin. Steckrüben sind wieder begehrt in der Küche. Manche mögen sie süßer, manche herber. Hobby-Gärtner können sich beide Vorlieben erfüllen. Sie müssen nur wissen, wann sie die Frucht aus der Erde holen müssen. MEHR

clearing
Lampenputzergras als Hingucker im kargen Wintergarten: Die Gräser müssen aber nicht unbedingt zusammengebunden sein. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Viele Hobbygärtner haben das schon mal gehört: Gräser gehören im Winter zusammengebunden. Doch das stimmt nicht, sagt Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie. MEHR

clearing
Die Rotbuche kann auch zur Hecke gesetzt werden - im Herbst verfärbt er sein Laub in leuchtende Farben. Foto: Andrea Warnecke

Berlin (dpa/tmn) - Spätestens im November muss der Hobbygärtner im Garten die letzten Aufgaben erledigen. Denn jeden Tag kann der Winter ins Land einziehen. Es gibt noch ein bisschen was zu tun. MEHR

clearing
Der Feldsalat ist ein uralter frostharter Wintersalat. Foto: Sperli GmbH

Braunschweig. Natürlich bietet der Supermarkt das ganze Jahr über frischen Salat. Aber auch im Garten ist das fast immer möglich. Mit Wintersalaten, die dann noch gedeihen, wenn es anderen Pflanzen zu kalt ist, können sich Hobbygärtner selbst versorgen. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Um ein Haus barrierefrei zu gestalten, ist meist mehr erforderlich als ein rollstuhlgerechter Eingang. Foto: Christian Charisius

Düsseldorf. Viele Haus- und Wohnungsbesitzer wollen ihr Zuhause nicht verlassen, wenn sie alt werden. Sie sollten daher rechtzeitig prüfen, ob ihre Immobilie für ein Leben im Alter taugt oder Umbauten nötig sind. Einfache Gegenstände können dabei helfen. MEHR

clearing
Junge Obstbäume werden am besten im Herbst gepflanzt. So können sie noch anwachsen bevor es zu kalt wird. Foto: Patrick Pleul

Bad Honnef. Wer im nächsten Jahr Birnen, Kirschen oder Stachelbeeren ernten möchte, muss jetzt die Obstgehölze setzen. Denn der Herbst ist die ideale Pflanzzeit. MEHR

clearing
Es muss gut überlegt sein, in welche Hände man den Hausbau legt. Deshalb empfiehlt es sich, vor einem Vertrag Beispielhäuser und -baustellen zu besichtigen. Foto: Oliver Berg

Berlin. Die eigenen vier Wände - das ist der große Traum vieler Menschen. Damit er nicht zum Alptraum wird, sollten Bauherren auf der Suche nach der passenden Baufirma gut vergleichen und sich bei Beratungen nicht zu schnell zur Unterschrift drängen lassen. MEHR

clearing
Soll die Elfenblume gut durch den Winter kommen, muss ihr empfindliches Wurzelwerk geschützt werden. Foto: Marion Nickig

Bonn. Wollen Hobbygärnter ihre Elfenblume gut durch den Winter bringen, sollten sie die Pflanze vor der Kälte schützen. Vor allem die empfindlichen Wurzeln bedürfen der besonderen Pflege. MEHR

clearing
Die Umsätze bei Fair-Trade-Produkten in Deutschland sind gegenüber dem Vorjahr um mehr als 20 Prozent gestiegen. Foto: David Ebener

Frankfurt/Main. Immer mehr Verbraucher kaufen regionale, Bio- und Fair-Trade-Produkte oder interessieren sich für Öko-Strom und alternative Geldanlagen, sagen Fachleute. Diesen Trend haben einige Veranstalter entdeckt. MEHR

clearing
Die Studentin Laila Nysten macht aus gebrauchten Dingen lieber Neues, bevor sie die Sachen wegwirft. Foto: Jennifer Töpperwein

Hamburg. Die Kleiderschränke quillen über, doch viel Individuelles ist nicht dabei. Dann doch besser Geld sparen und upcyceln. Viele Jugendliche gestalten ihre Shirts um oder tragen Schmuck aus Müll. Eine Idee, die nicht nur den Geldbeutel schont. MEHR

clearing
Damit das Gras nicht fault, sollten alle Blätter entfernt werden. Foto: Kai Remmers

Berlin (dpa/tmn) - Laub nervt: Der Hobbygärtner muss immer wieder den Rasen rechen, die Straßen fegen und den Laubsauger anwerfen. Dabei sind die fallenden Blätter ihm ein wertvoller Rohstoff und Schützenhilfe im Garten im Winter. Das muss der Hobbygärtner wissen: MEHR

clearing
Die Zeiten preiswerter Mietwohnungen sind in Berlin so gut wie vorbei. In der Hauptstadt zogen die Preise sehr stark an. Foto: Wolfgang Kumm

Berlin. Nicht gerade bekannt für ihre Mietmärkte waren bislang Städte wie Wolfsburg und Ingolstadt. Doch dort stiegen die Preise je Quadratmeter einer Studie zufolge besonders stark. Von solchen Preisen aber träumen Mieter andernorts. MEHR

clearing
Eine Wohnungsannonce mit Bild zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich. Das Foto darf nur mit Zustimmung des Mieters veröffentlicht werden. Foto: Ina Fassbender

Berlin. Eine Wohnung lässt sich leichter vermieten oder verkaufen, wenn in der Annonce Bilder zu sehen sind. Dennoch haben Mieter das Recht, ein Fotoshooting in den eigenen vier Wänden abzulehnen. Eine Kündigung brauchen sie nicht fürchten. MEHR

clearing
Die Kreissäge sollte möglichst ohne Schutzhandschuhe genutzt werden. Foto: Nobert Försterling

Hamburg. Schutzkleidung schützt nicht immer. Gegen die scharfen Klingen einer Kreissäge kann ein gewöhnlicher Handschuh nicht viel ausrichten. Im Gegenteil: Er erhöht die Gefahr, sich zu verletzen. MEHR

clearing
19, 21, oder gar 23 Grad? Zur kalten Jahreszeit streiten sich manche Paar darüber, wie warm es denn zuhause werden soll. Dies ist nicht zuletzt auch eine Frage der Finanzen. Foto: Ole Spata

Bremen. Heizt Du schon oder frierst Du noch? Wann man in die Heizsaison startet, will wohl überlegt sein. Denn die Gradzahl in der Bude könnte nicht nur Folgen für die Nebenkostenabrechnung haben. MEHR

clearing
Beim Blower-Door-Test wird ein Ventilator in eine Tür mit Zugang nach außen eingebaut und der Rest mit einer Folie abgedichtet. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Springe. Mit einer Luftdichtheitsmessung oder Blower-Door-Test, wie das auch genannt wird, finden extra ausgebildete Handwerker Lecks in der Gebäudehülle. Das kann dem Hausbesitzer beim Sparen helfen: Denn wo ein Leck ist, zieht warme Heizluft ins Freie. MEHR

clearing
Achtung Hausbesitzer! Waschbären klettern auf der Suche nach Essensresten in Mülltonnen. Foto: Uwe Zucchi

Bonn. Waschbären sehen niedlich aus. Doch die pelzigen Allesfresser können auch zur Plage werden. Sie verwüsten Gärten, machen es sich auf Dachböden dauerhaft gemütlich und richten Schaden am Haus an. Wer einige Tipps beachtet, lockt die Tiere gar nicht erst an. MEHR

clearing
Überfischte Meere, gerodete Wälder: Laut dem WWF können sich die natürlichen Ressourcen des Planeten kaum noch vom Raubbau des Menschen erholen. Foto: Nico Pointner

Berlin. Immer höher, schneller, weiter: Beim Raubbau an der Natur scheint kein Ende in Sicht. Ein neuer Report des WWF zeigt, dass auch die Deutschen nicht unwesentlich daran beteiligt sind. MEHR

clearing
Der Gewöhnliche Teufelsabbiss wurde von der Loki Schmidt Stiftung zur Blume des Jahres 2015 ausgewählt. Foto: Udo Steinhäuser/Loki Schmidt Stiftung

Hamburg. In Bayern und Baden-Württemberg blüht er noch, in Norddeutschland zählt er bereits zu den gefährdeten Pflanzenarten: der Gewöhnliche Teufelsabbiss. Loki Schmidts Naturschutzstiftung hat ihr jetzt den Titel «Blume des Jahres» verliehen. MEHR

clearing
Herrliche Blüten: Damit die Klematis keine kahlen Stellen bekommt, muss sie geschnitten werden. Foto: Simone A. Mayer

Offenburg. Im Sommer blüht die Klematis prächtig. Damit die Pflanze auch im kommenden Jahr wunderschön aussieht, müssen Hobbygärtner die Pflanze im Winter stutzen. Wie stark geschnitten wird, entschiedet die Klematis-Sorte. MEHR

clearing
Frische Früchte im Herbst: Die Mini-Kiwi macht es möglich. Foto: Flickr/wlcutler (CC BY 2.0)

Berlin. Im Herbst und Winter noch süße Früchtchen aus dem Garten naschen? Die Mini-Kiwi macht es möglich. Denn ein wenig Kälte macht der Pflanze gar nichts aus. MEHR

clearing
Erblüht bestenfalls in der Weihnachtszeit: der Weihnachtskaktus. Foto: Andrea Warnecke

Adelsdorf. Pflegeleicht ist der Weihnachtskaktus. Er begnügt sich mit einem hellen Standort. Belohnt werden Besitzer dafür mit schönen Blüten - bestenfalls zur Weihnachtszeit. MEHR

clearing
Knorrig, mehrstämmig, unauffällig: So präsentiert sich der Feld-Ahorn - der Baum des Jahres 2015. Foto: Jörg Carstensen

Berlin. Der Baum des Jahres 2015 macht sich auch gut im Garten: Der Feld-Ahorn eignet sich als Hecke oder Solitär. Er vertrage Rückschnitte und lasse sich daher leicht zu Formgehölzen schneiden, erklärt die Dr. Silvius Wodarz Stiftung, die den Titel vergibt. MEHR

clearing
Schlanke Ofenmodelle sind beliebt - hier ein Modell von Brunner (ca. 3700 Euro zuzüglich MwSt.). Foto: Brunner

Frankfurt/Main. Sie brennen wieder: Kamin- und Kachelöfen heizen vor allem in der Übergangszeit vom Herbst in den Winter die Wohnräume auf. So können Hausbesitzer das Anstellen der Heizung etwas hinauszögern. Aber das Feuer schafft auch viel Atmosphäre. MEHR

clearing
Die Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) befällt mit Vorliebe rotes Beerenobst. Foto: Fredrik von Erichsen

Oldenburg. Die Kirschessigfliege gerät zunehmend zu einer Bedrohung für Obstbauern und Hobbygärtner. Die Insekten setzen sich auf Früchte und legen ihre Eier hinein. Dann heißt es schnell handeln. MEHR

clearing
Die roten Fruchthüllen der Lampionblume sind stets ein schöner Anblick. Gartenbesitzer, die die Pflanze zum ersten Mal durch den Winter bringen, sollten sie gut vor Kälte schützen. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Bad Honnef. Die roten Fruchthüllen der Lampionblume eignen sich nicht nur als Dekoration für die Vase. Auch im Garten sind sie ein beliebter Farbgeber. Ihren ersten Winter überstehen die Pflanzen allerdings nur mit ausreichendem Schutz vor Kälte. MEHR

clearing
Nach einem Einbruch sollten Betroffene eine Stehlgutliste erstellen. Foto: Andreas Gebert

Düsseldorf. Ein Einbruch ist ärgerlich und unangenehm. Gut, wenn wenigstens eine Versicherung den entstandenen Schaden ersetzen kann. Die Hausratpolice kann sich hier als wertvoll erweisen. Allerdings haben Versicherte im Ernstfall auch Pflichten. MEHR

clearing
Soll die Heizung modernisiert werden, muss der Mieter rechtzeitig darüber informiert werden. Foto: Oliver Berg

Berlin. Wenn der Vermieter die Heizung modernisieren will, muss er dies den Mietern spätestens drei Monate vor Beginn der Arbeiten in schriftlicher Form mitteilen. In der Zeit können Mieter Einspruch einlegen. MEHR

clearing
Bei kleineren Schäden im Parkett muss man nicht sofort den Boden abschreiben. Foto: Mascha Brichta

Berlin. Kleine Druckstellen kommen schnell mal in das Parkett. Ist der Boden jetzt nicht mehr zu retten? Nicht unbedingt. Solche Schäden können Hobbyhandwerker einfach und schnell reparieren. MEHR

clearing
Die Putzkurse für Männer haben großen Zulauf. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg. Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann.» So hieß es einst in einem Schlager. Doch längst ist Putzen nicht mehr reine Frauensache. Eine Gebäudereiniger-Innung bietet Putzkurse nur für Männer an. MEHR

clearing
Von gradliniger Schlichtheit sind die Holzmöbel von Woodwork. Foto: Uta Abendroth

Tokio (dpa/tmn) - Die Devise «Weniger ist mehr» ist nicht gerade neu im Design. Aber Mies van der Rohes Motto gilt im Moment als das Maß aller Dinge, wenn es um die reduzierte Ästhetik Möbel und Accessoires geht. MEHR

clearing
Schmetterlinge können in vertrockneten Blütenständen gut überwintern. Foto: Ralf Hirschberger

Wetzlar. Wer Schmetterlingen durch die kalte Jahreszeit helfen möchte, sollte den Garten möglichst naturnah gestalten. Neben vertrockneten Blütenständen und Laufhaufen bieten auch Haus und Keller Überwinterungsverstecke für Insekten. MEHR

clearing
Ein Wasserrohrbruch kann schwere Folgen haben. Ist der Schaden auf eine im Gebäude befindliche Schwachstelle zurückzuführen, haftet der Hauseigentümer bzw. seine Versicherung. Foto: Frank Fuchs

Karlsruhe. Bei einem Wasserrohrbruch ist der Inhaber der Versorgungsleitung für die Beseitigung des Schadens verantwortlich. Dies ist in der Regel die Gemeinde, in der das Grundstück liegt. Doch auch den Hauseigentümer kann es treffen. MEHR

clearing
Wer eine Energiesparlampe kauft, kann Helligkeit und Lichtfarbe auswählen. Die Einheiten dafür heißen Lumen und Kelvin. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

München. Die Glühbirne wurde nach der Wattzahl ausgewählt. Bei den Energiesparlampen müssen die Verbraucher umdenken. Hier sind die Werte in Kelvin und Lumen entscheidend. MEHR

clearing
Lena (l-r), Elias und Fred sind derzeit die Spezialisten fürs Wattenmeer. Foto: Daniel Reinhardt

Westerhever. Vögel zählen, Kadaver sammeln und Touristen das Watt erklären: Die Drei von der Leuchtturm-WG machen Freiwilligendienst an der Nordsee. Ein Jahr lang engagieren sie sich für die Umwelt und helfen dem Nationalpark. MEHR

clearing
Wer von der Grundversorgung in einen anderen Tarif wechselt, kann viel Geld sparen. In Leipzig etwa können das bis zu 847 Euro pro Jahr sein. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Deutsche Gaskunden können bei einem Tarifwechsel bis zu 847 Euro pro Jahr sparen. Das hat eine Berechnung der Zeitschrift «Finanztest» ergeben. Beim Einsparpotenzial gibt es jedoch regional starke Unterschiede. Bonus-Angebote sollten Verbraucher genau prüfen. MEHR

clearing
Herbstzeit heißt für Hobbygärtner: Laub zusammentragen und kompostieren. Damit die Kompostierung gut gelingt, gilt es ein paar Dinge zu beachten. Foto: Ralf Hirschberger

Bonn. Ein guter Kompost hat ein Konzept: Hobbygärtner dürfen nicht einfach nur Gartenabfälle übereinanderschichten. Es kommt auf die richtige Zusammensetzung an, damit die Zersetzung des Laubs gut klappt. MEHR

clearing
Das Hornveilchen kommt erst spät in die Erde - im Oktober. Dafür blüht es den Winter hindurch. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Farbtupfer im Garten sind auch im Winter möglich. Wer jetzt Hornveilchen pflanzt, kann sich in der kalten, tristen Jahreszeit über bunte Blüten freuen. MEHR

clearing
Jede Seggen-Sorte hat seine eigene, schöne Gestalt. Hier eine Japan-Segge (Carex morrowii 'Variegata'). Foto: Andrea Warnecke

Erfurt. Die Segge wurde erst kürzlich zur Staude des Jahres 2015 gekürt. Wer das «Gras» in seinem Garten hat, sollte einige Pflegetipps beachten. So lassen sich alte Blätter mit dem Harken entfernen. Außerdem muss die Pflanze auch im Winter gegossen werden. MEHR

clearing
Zwiebeln von Tulpen, Narzissen und Krokussen müssen noch im Oktober in die Erde kommen, damit sie im Frühjahr treiben. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Das nächste Gartenjahr kann der Hobbygärtner gar nicht früh genug planen - er sollte es schon im Oktober tun. Denn dann kommen die ersten Frühlingsblüher in die Erde. Das sind seine Aufgaben für den Monat. MEHR

clearing
Ob von den Großeltern geerbt oder vom Trödelmarkt - für alte Stühle haben viele noch Verwendung. Reparaturspachtel kann helfen, sie wieder flottzumachen. Foto: Ole Spata

Köln. Gebrauchtmöbel aus früheren Epochen haben für viele einen ganz besonderen Charme. Doch die Zeit hat meist Spuren hinterlassen. Viele Möbel haben ihre Stabilität verloren. Mit der richtigen Reparatur werden sie wieder einsatzfähig. MEHR

clearing
Erstmals sinkt die Ökostrom-Umlage, aber der Spielraum für Strompreissenkungen ist eher gering. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Erstmals sinkt die Ökostrom-Umlage, mit der die deutsche Energiewende finanziert wird. Aber der Spielraum für Strompreissenkungen ist eher gering - das hängt auch mit dem Bau neuer Stromtrassen zusammen. MEHR

clearing
Nach fünf Jahren endet bei Baumängeln die Verjährungsfrist. Wer kurz zuvor Schäden an der Immobilie feststellt, sollte zügig ein Beweisverfahren in die Wege leiten. Foto: Oliver Berg

Berlin (dpa/tmn) - Wird kurz vor Ablauf der fünfjährigen Verjährungsfrist für Baumängel ein Schaden entdeckt, haben Bauherren nicht viel Zeit zu handeln. Die Schäden sollten nun schnell von einem Sachverständigen dokumentiert werden. MEHR

clearing
Wer sein Haus verkaufen möchte, sollte Interessenten mit einem gepflegten Vorgarten empfangen. Foto: Jens Schierenbeck

Bad Honnef. Auf den ersten Eindruck kommt es an. Diese Weisheit gilt oft im Leben - so auch bei Immobilienverkäufen. Daher sollten sich Interessenten schon beim Betreten des Grundstücks angesprochen fühlen. MEHR

clearing
Wenn die Temperaturen im Herbst sinken, spielen die grünen Farbstoffe in den Blättern eine immer kleinere Rolle. Stattdessen kommen zum Beispiel rote Bestandteile wie bei dieser Brombeere zum Vorschein. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Sie werden gelb, ocker, sogar leuchtend rot, aber irgendwann auch braun und fallen ab: Die Blätter vieler Bäume färben sich im Herbst ein und sterben ab. Dahinter steckt ein chemischer Prozess, erläutert die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. MEHR

clearing
Wenn das Dach nass ist, sind nicht selten kaputte Dachziegel schuld. Diese können teure Folgeschäden verursachen, weswegen Experten im Herbst Kontrollen am Dach empfehlen. Foto: Patrick Pleul

Köln. Kaputte und verschobene Dachziegel können den Hausbesitzer im Winter teuer zu stehen kommen: In sie kann Wasser eindringen, das bei Minusgraden gefriert, sich ausdehnt und das Material aufsprengt. Der Schaden vergrößert sich dadurch. MEHR

clearing
Kürbisse sollten noch vor dem ersten frost geerntet werden. Foto: Ole Spata

Bonn (dpa/tmn) - Mit dem Herbst hat die Kürbis-Saison begonnen. Die farbenfrohen Früchte sollten möglichst bei trockenem Wetter geerntet werden. Ansonsten droht Fäulnisgefahr. MEHR

clearing
Bei der Wahl eines Holzbelags sollte darauf geachtet werden, dass dieser keine Astlöcher aufweist. Foto: Patrick Pleul

Hamburg. Im Bauhandel liegt das Holz bereits verarbeitungsfertig in den Regalen. Dennoch sollten Heimwerker nicht blindlings zugreifen. Wer im Haus dezente Holzbeläge anbringen möchte, achtet besser genau auf die Beschaffenheit des Materials. MEHR

clearing
Der Schlüssel steckt - aber leider von der falschen Seite. Da kann nur der Schlüsseldienst helfen. Allerdings muss er es nicht. Foto: Jens Schierenbeck

Düsseldorf. Sich auszusperren, ist für die meisten ein großer Schlamassel. Das öffnen der Tür durch einen Schlüsseldienst kostet nicht nut Zeit, sondern auch Geld. Noch schlimmer kommt es, wenn dieser den Auftrag gar nicht erst annimmt. MEHR

clearing
Hobbygärtner sollten beim Heckenschnitt abschnittsweise vorgehen. Foto: Kai Remmers

Berlin. Seit Anfang Oktober dürfen Hobbygärtner wieder ihre Hecken radikal schneiden. Den Sommer über war das laut Naturschutzgesetz verboten, um brütende Vögel zu schützen. MEHR

clearing
Falsche Wohnflächenangabe? Mieter können die Miete nur mindern, wenn die Abweichung mehr als zehn Prozent beträgt. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Laut Mietvertrag soll die Wohnung 100 Quadratmeter groß sein. In Wirklichkeit sind es aber nur 92 Quadratmeter. Für Mieter ärgerlich, denn in diesem Fall können sie sich nicht wehren. MEHR

clearing
Haben Gartenmöbel aus Metall Löcher oder Vertiefungen, müssen diese mit Spachtelmasse aufgefüllt werden. Foto: David Ebener

Köln. Kleine Löcher oder Vertiefungen in Gartenmöbeln, Zäunen oder Kinderspielgeräten aus Metall müssen aufgefüllt werden. Denn ein Rostschutzmittel hilft zwar die Korrosion aufzuhalten, die Schwachstelle im Material bleibt aber bestehen. MEHR

clearing
Ist der Nachbar mal wieder zu laut, muss das nicht an ihm liegen - das Gebäude kann auch einfach über einen unzureichenden Schallschutz verfügen. Foto: Kai Remmers

Berlin. Es gibt Schöneres, als dem Nachbarn bei der Morgentoilette zuzuhören. Oder nachts Pistolenschüssen aus seinem TV zu lauschen, anstatt zu schlafen. Auch wenn Mieter die Wohnung baulich kaum verändern können, bleiben ihnen mehrere Schallschutzmittel. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse