Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Haus & Garten Informationen und Tipps zum Wohlfühlen im eigenen Zuhause

Die großen Fensterfronten energieeffizienter Häuser sind oft nach Süden ausgerichtet. Foto: Martin Gaissert
Fotos
"Tag der Architektur"Architekturtrend: Energetisches Sanieren

Düsseldorf. Zum Tag der Architektur am 25. und 26. Juni öffnen Traumhäuser ihre Türen. Gerade für jene, die einen Hausbau oder -kauf und den Umbau planen, ist das eine Chance, sich Ideen abzuschauen. Ernst Uhing, Präsident der Architektenkammer NRW, verrät im Interview die Trends. mehr

Nach der Ernte: Johannisbeeren schneiden
Wenn die Ernte der Johannisbeeren vorbei ist, müssen Hobbygärtner zur Schere greifen und alte Ruten aus dem Gehölz schneiden. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Für viele Früchte im Garten hat die Erntezeit begonnen. Auch die Johannisbeeren sollten bald genießbar sein. Ist der Strauch abgeerntet, ist die Arbeit jedoch noch nicht erledigt. Denn jetzt muss die Pflanze richtig beschnitten werden. mehr

clearing
Rost-Fahrräder in den Straßen: Endstation Schrottplatz?
Viele tausend Fahrräder müssen jedes Jahr von Gittern und Pfeilern entfernt werden, weil ihre Eigentümer sie auch nach Wochen und Monaten nicht abholen. Foto: Oliver Berg

Köln. Viele tausend Fahrräder müssen jedes Jahr von Gittern und Pfeilern entfernt werden, weil ihre Eigentümer sie auch nach Wochen und Monaten nicht abholen. Der Schrottplatz ist dann meist die Endstation. Dabei gibt es Alternativen. mehr

clearing
Grillsaison: Fettflecken vorbehandeln
Fettiges Grillgut birgt die Gefahr von Fettflecken durch Spritzer auf helle Kleidung. Foto: Christoph Schmidt

Spritzer direkt vom Grill sind im Sommer keine Seltenheit. Wer helle Kleidung und Tischdecken wieder sauber haben will, sollte auf Vorbehandlung setzen - zum Beispiel mit Gallseife. mehr

clearing

Bildergalerien

Grillkäse auf dem Grill
Fettiges Grillgut birgt die Gefahr von Fettflecken durch Spritzer auf helle Kleidung. Foto: Christoph Schmidt

mehr

clearing
Gießen im Gemüsebeet: Lieber 14 Liter auf einmal
Einfach draufhalten ist nicht gut: Zwar tun Hobbygärtner Pflanzen mit Wasser an heißen Tagen grundsätzlich etwas Gutes. Aber wird das Wasser von oben auf die Blätter gesprüht, kann das zu Verbrennungen und Krankheiten führen. Foto: Kai Remmers

Der Sommer ist da - und mit ihm ein paar heiße Tage. Jetzt muss der Hobbygärtner seine Pflanzen zuverlässig mit Wasser versorgen. Doch einfach nur zu geben, kann auch falsch sein: In der Hitze verdunstet sonst viel Wasser, bevor es die Wurzeln erreicht. mehr

clearing
Fördert die Herbst-Blüte: Schnitt des Rittersporns im Juni
Alle Teile des Rittersporns sind stark giftig. Foto: Emily Wabitsch

Berlin. Sie sind blau-violett, rosafarben oder weiß: Die Blüten des Rittersporns. Derzeit sind sie der Hingucker im Staudengarten. Was für die Pflege wichtig ist: mehr

clearing
Fliegenbefall vorbeugen: Zu Ende Juni noch Frühmöhren säen
Möhrensamen sollten jetzt unter die Erde. Foto: Christian Charisius

Karlsruhe. Möhren lassen sich gut selbst ziehen. Im Juni ist eine gute Zeit, um sich noch einmal an eine Aussaat zu wagen. Die späte Herangehensweise hat durchaus Vorteile. mehr

clearing
ANZEIGE
Mainova Fußball-Camp Zehn Vereine aus der Region können sich freuen. Sie werden bei der Mainova ein zweitägiges Camp der Eintracht Frankfurt Fußballschule gewinnen. Vorher müssen sie allerdings selbst etwas geleistet haben mehr
Grüner Sichtschutz: Einjährige Kletterer für Balkone
Die Feuerbohne wächst rasant schnell und begrünt somit gut einen Sichtschutz zum Nachbarbalkon. Foto: Marion Nickig

Sulzfeld. Die schlechte Nachricht vorweg: Sie werden im Herbst wieder absterben. Aber einjährige Kletterpflanzen schaffen es dafür, im Frühling und Sommer rasend schnell Balkongeländer und Gerüste zu begrünen und einen blühenden Sichtschutz zum Nachbarn zu schaffen. mehr

clearing
Tipps zum Putzen: „Kraftvolle” Reiniger meiden
Für den Hausputz ist es in der Regel nicht notwendig, soganannte „kraftvolle” Reiniger einzusetzen. Foto: Tobias Hase

Dessau-Roßlau. Es klingt zunächst vertrauenserweckend. Doch sogenannte „kraftvolle” Reiniger sind in der Regel recht aggressiv und auch für den normalen Hausgebrauch gar nicht erforderlich. mehr

clearing
Schädlinge im Haus: Kreide unterbricht Ameisenstraße
Lästige Ameienstraßen lassen sich durch den Einsatz von Kreide umlenken. Foto: Jens Kalaene

Hamburg. Auch wenn Ameisen als fleißige, staatenbildende Tiere einen guten Ruf beim Menschen genießen: Im Haus sind sie dann doch nicht gern gesehen. Kreide oder auch Zitronensaft helfen beim Umlenken von Ameisenstraßen. mehr

clearing
Haus & Garten Solaranlagen nachrüsten: Wann sich Batteriespeicher lohnen
Um den Strom nutzen zu können, setzt die Industrie auf Energiespeicher. Für ältere Anlagen lohnt sich dieser aber nicht. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin. Nur rund 30 Prozent des Stroms, den eine Solaranlage auf dem Hausdach produziert, wird direkt im eigenen Haushalt benutzt. Der Rest landet oft im öffentlichen Stromnetz, aber das bringt kaum noch Geld ein. Batteriespeicher können die Lösung sein - sind es aber nicht ... mehr

clearing
Immobilienkauf: Tipps für die Zwangsversteigerung
Unter dem Hammer: Wer erwägt, bei einer Zwangsversteigerung eine Immobilie zu erwerben, sollte vorher die Unterlagen genau durchgehen. Foto: Mascha Brichta

Berlin. Wer ein Haus oder Grundstück kaufen will, steht in der Regel vor vielen Finanzierungsfragen. Eine Zwangsversteigerung scheint da eine gute Alternative. Doch vorab sollten Kaufinteressenten das Objekt genau unter die Lupe nehmen. mehr

clearing
Miet-Zahlungsverzug: Ordentliche und fristlose Kündigung
Wer seine Miete nicht fristgerecht bezahlt, kriegt Ärger. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Mieter sind verpflichtet, ihre Miete fristgerecht zu bezahlen. Gibt es hier einen Rückstand, kann Kündigung drohen. Mitunter geht das ganz schnell. mehr

clearing
Schwimmen auf engem Raum: Pools in kleine Gärten bauen
Daniela Toman, Kunigunde Wannow: Schwimmteiche und Pools für kleine Gärten, BLV Buchverlag, 2015, 168 S., 19,99 Euro, ISBN: 978-3-8354-1433-4. Foto: BLV Buchverlag/Daniela Toman

Verl. Oft bleibt in kleinen Gärten scheinbar nur Platz für ein Planschbecken. Doch das täuscht: Auch hier lassen sich kleine Schwimm- oder Tauchbecken bauen. Doch der Planungsaufwand und die Kosten können höher sein. mehr

clearing
Fotos
Bauen mit Köpfchen: Tipps für die Kellerplanung
Im Keller lassen sich auch Wohnräume unterbringen. Plant man von Anfang an mit dieser Nutzung, lassen sich zum Beispiel größere Fenster einbauen. Foto: Knecht Kellerbau

Ostfildern. Wohnraum ist teuer. Ein Keller bietet den nötigen Platz für die Heizung, die Fitnessgeräte und die Waschmaschine. Aber auch für Wohnräume. Nur muss man den späteren Ausbau für zum Beispiel weitere Kinderzimmer am besten schon bei der Planung des Hauses bedenken. mehr

clearing
Ab Bodenplatte individuell: Fertighäuser nach Wunsch
In Fertighauswelten an vielen Standorten in Deutschland zeigen Baufirmen ihr Angebot an Häusern. Foto: BDF/Peter Sondermann

Bad Honnef. Der Rohbau eines Fertighauses steht in wenigen Tagen. Daher ist es bei vielen Bauherren beliebt. Die Branche hatte aber lange den Ruf, nur Einheitsbauten zu produzieren. Doch jedes Gebäude lässt sich inzwischen sehr individuell an die Wünsche der Bewohner anpassen. mehr

clearing
Mit gelben Margeriten: Wandelröschen kombinieren
Das Wandelröschen hat bunte Blüten. Denn diese ändern mit der Zeit ihre Farbe. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Das Wandelröschen macht seinem Namen alle Ehre: Die Blüten der buschigen Kübelpflanze wandeln nach dem Aufblühen ihre Farbe. Oft starten sie in Gelb oder Orange und verfärben sich langsam zu Rot oder Violett. Wie man sie kombinieren kann: mehr

clearing
Gefährlich hohe Spannung: So bleibt der Blitz ohne Folgen
Ein Blitzschutz verhindert bei Gewittern das Schlimmste. Er besteht am besten aus einer Ableitung auf dem Dach sowie aus einem Überspannungsschutz im Haus. Foto: Georgi Licovski

Schlägt ein Blitz ins Haus ein, können im schlimmsten Fall Leben bedroht sein. Häufiger jedoch werden Elektrogeräte beschädigt. Wie sich Hausbesitzer davor am besten schützen, erklärt die Initiative Elektro+. mehr

clearing
Erdfloh-Befall: Im Hochsommer besser kein Rucola anbauen
Den Anbau von Rucola überlässt man in den heißen Sommermonaten besser den Landwirtschaftsbetrieben. Denn im Gemüsegarten lockt er den Erdfloh an. Foto: Julian Stratenschulte

Veitshöchheim. Rucola ist nicht jedermanns Geschmack. Der Erdfloh aber steht total auf ihn. Das müssen Hobbygärtner derzeit erfahren: Der Käfer frisst kleine Löcher in die Blätter. mehr

clearing
Mikrofaser: Vorsicht bei glatten Flächen
Vorsicht bei Plexiglas: Aufgeraute Mikrofasertücher können Kratzer machen. Foto: David Ebener

Düsseldorf. Umweltschonend und besonders wirksam gegen Schmutz - Mikrofasertücher sind aus keinem Haushalt mehr wegzudenken. Bei empflindlichen Oberflächen sollte man aber aufpassen. mehr

clearing
Qualifizierter Mietspiegel: Das begründet eine Mieterhöhung
Eine Mieterhöhung wird auf einem amtlichen Schreiben angekündigt. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Wie hoch darf die Miete für ein Einfamilienhaus sein? Das hängt auch von den Mietpreisen in der jeweiligen Wohngegend ab. Der Vermieter muss die geforderte Mieterhöhung auf jeden Fall formal begründen - etwa mit einem Mietspiegel. Wichtig: Dieser muss qualifiziert sein. mehr

clearing
Fenchel: Bis Mitte Juli aussäen oder -setzen
Fenchel wird im Sommer im Gemüsebeet angepflanzt. Foto: Marc Müller

Fenchel lässt sich gut selbst anbauen. Allerdings wächst das Gemüse ungern immer wieder an der gleichen Stelle. Die Fläche sollte deshalb regelmäßig gewechselt werden. Jetzt ist die beste Zeit für die Aussaat. mehr

clearing
Test mit Abdeckfolie: Ist der Wandputz trocken?
Unter der neuen Tapete muss die Wand trocken sein. Foto: Oliver Stratmann

Düsseldorf. Wer seine Wände tapezieren will, muss in vielen Fällen an die richtige Grundierung der Wand denken. Vor allem sollte der Wandputz trocken sein. mehr

clearing
Meist nicht umlegbar: Kosten für Reinigung der Dachrinne
Eine Dachrinne muss nicht regelmäßig gereinigt werden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin. Blätter, Staub, Ästchen: In Dachrinnen kann sich so einiges ansammeln. Vermieter sind nicht wirklich verpflichtet, diese zu reinigen. Und wenn sie das tun, tragen sie die Kosten selbst. mehr

clearing
Fotos
Wie Tetris: Beim Selfstorage zählt cleveres Einräumen
Tür an Tür reihen sich Lagerräume etwa beim Unternehmen Pickens Selfstorage. Foto: Pickens Selfstorage

Hamburg. Mit Selfstorage werben diverse Firmen. Dahinter steckt die Möglichkeit, Lagerräume anzumieten, etwa weil es kein Platz mehr im Keller gibt oder man Teile seines Hausstands einlagern muss. Die Branche boomt vor allem in Ballungsräumen. mehr

clearing
Außenwände nachträglich dämmen: Die Materialien im Überblick
Mineralwolle wie Steinwolle wird aus Rohstoffen wie Dolomit, Scherben und Sand sowie Eisenoxid und Zement hergestellt. Geschmolzen und dann zerfasert lässt sich das Material zu Matten für die Fassadendämmung verarbeiten. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

München. Die allermeisten Fassaden in Deutschland werden mit einem Stoff gedämmt, den wir eigentlich als Styropor kennen: Polystyrol. Mit großem Abstand folgen Steinwolle und nachwachsende Rohstoffe für die Außendämmung. Warum sind diese Materialiengruppen so beliebt? mehr

clearing
Solide Rendite: Investment in Immobilien richtig planen
Manche Käufer wollen eine Eigentumswohnung nicht selber nutzen. Eine vermietete Immobilie kann eine stabile Rendite bringen. Dafür muss ein Kauf aber gut geplant werden. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Angesichts historisch niedriger Zinsen scheint eine Geldanlage in Immobilien lohnenswert. Die Finanzierung ist günstig, die Mieten steigen stetig dank starker Nachfrage und versprechen langfristig sichere Einnahmen. Es gibt aber auch Risiken. mehr

clearing
Gasgrill reinigen: Auf Haarrisse an Schläuchen achten
Grillwürste auf einem Gasgrill. Bei der Reinigung ist Fingerspitzengefühl gefragt. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Die Grillsaison geht wieder los - vorher sollte jedoch das Brutzelgerät ordentlich gereinigt werden. Besonders Gasgrills sind anfällig für kleine Schäden. So sollten die Grillmeister vor allem die Gasschläuche auf Risse überprüfen. mehr

clearing
Wohnungsübergabe: Mieter muss nicht nochmal putzen
Vor der Wohnungsübergabe: Müssen Mieter nochmal putzen, wenn ihre ehemalige Wohnung schon seit zwei Wochen leersteht? Foto: Kai Remmers

Berlin. Was sind die Pflichten des Mieters vor dem Auszug? Wann genau geputzt und was rückgebaut werden muss, erklärt ein Experte des Eigentümerverbands Haus & Grund Deutschland. mehr

clearing
Wachstumsstütze: Eine Schnur hilft der Stangenbohne
Mit einer Schnur lassen sich die Triebe der Stangenbohnen gut leiten. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Sie ist ein fester Bestandteil vieler Gärten und ihre Schoten sind köstlich: Die Stangenbohne. Im Vergleich zur Buschbohne benötigen sie für ein gutes Gedeihen jedoch eine Rankhilfe. Der Verbraucherinformationsdienst aid erklärt, worauf zu achten ist. mehr

clearing
Das Häuschen im Grünen: Die Deutschen machen sich zu breit
Die Deutschen bebauen wohl schnell und viel brachliegende Flächen. Foto: Bernd Wüstneck

Berlin. Deutschland Umwelt-Musterland? Im Vergleich zu anderen Ländern steht die Bundesrepublik nicht schlecht da, was etwa erneuerbare Energien, Mülltrennung oder saubere Flüsse angeht. In anderen Bereichen läuft es dagegen mäßig - etwa beim Platzbedarf. mehr

clearing
Nur bei offenem Fenster: Essigessenz zum Putzen nutzen
Kalkablagerungen in Toiletten können gut mit Essigessenz gereinigt werden - für ausreichend Belüftung muss aber gesorgt sein. Foto: Ralf Hirschberger

Bonn. Wer hartnäckige Kalkspuren in Bad und Küche beseitigen will, greift häufig zu Essigessenz. Die Säure ist jedoch nicht ungefährlich. Was man Umgang mit Essigessenz beachten sollte: mehr

clearing
Verwelktes abschneiden: Wichtigster Tipp für lange Blüte
Wer an Sommerblumen Verwelktes abschneidet, hat länger etwas von der Pflanze. Foto: David Ebener

zum einen sehen verwelkte Blüten nicht schön aus. Zum anderen rauben sie der Pflanze Energie. Es kann also nur eine Maßnahme geben: Abschneiden. mehr

clearing
Die Zwiebeln müssen raus: Porree im Juni ins Beet bringen
Lauch wird auch Porree genannt. Foto: Holger Hollemann

Berlin. Lauch ist kalorienarm und reich an Nährstoffen. Das Gemüse lässt sich recht einfach im Garten anpflanzen. Jetzt sollte es damit losgehen. mehr

clearing
Kletterrosen in Form gebracht: Rambler und Climber schneiden
Sie sind wunderschön und erklimmen Wände, Stützen und Rankgitter: Kletterrosen. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Mancher Hobbygärtner wartet vergeblich darauf, dass seine Rose wächst. Manchmal liegt das am Schnitt. Hier kann man nachhelfen. mehr

clearing
Fotos
Gießen mit viel Gefühl: Der Trend zum achtsamen Gärtnern
Beim achtsamen Gärtnern geht es um die bewusste Wahrnehmung der Handlung. Foto: Ina Fassbender

Freising. Die Schnelllebigkeit des Alltags bringt immer mehr Menschen dazu, im Privaten einen Kontrapunkt zu setzen: eine bewusstere Ernährung, nachhaltiges Verhalten, intensiveres Erleben. Das ist auch bei der Gartenarbeit angekommen. Und soll für mehr Zufriedenheit sorgen. mehr

clearing
Spielt die größte Rolle: Preis bei der Wohnungssuche
Bei der Wohnungssuche ist fast allen Deutschen der Preis am wichtigsten. Foto: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Für fast alle ist er das Essentielle: Wer in Deutschland auf Wohnungssuche ist, guckt zuerst auf den Preis. Aber auch eine hohe Energieeffizienz ist vielen Verbrauchern wichtig. Ein Branchenverein zieht daraus einen klaren Schluss. mehr

clearing
Sie brauchen viel Wasser: Vorsicht mit Geranie auf Südbalkon
Geranien können toll aussehen - wenn sie Sonne, Wasser und Pflege bekommen. Foto: Armin Weigel

Neustadt/Weinstraße. Die Südseite ist ein Traum für einen Balkon. Nicht aber für die Pflanzen darauf. Hier müssen Hobbygärtner vorsichtig sein. mehr

clearing
Fotos
Gemütliche Wärme fürs Zuhause: Kamin-Einbau im Sommer planen
Bitte vorplanen: Soll im Herbst ein Kamin das Wohnzimmer erwärmen, muss man den Einbau am besten noch vor der Heizperiode angehen. Foto: Florian Schuh

Sankt Augustin. Ein loderndes Feuer ist gemütlich und kann im Winter viel Heizenergie sparen. Ein passender Ofen lässt sich durchaus nachrüsten. Dabei sind aber viele Vorgaben und Regeln zu beachten. Planen und umsetzen sollte man das in den kommenden Monaten. mehr

clearing
Handwerker sagt Termin ab: Ersatz für Folgeschäden möglich
Sagt ein Handwerker einen fest vereinbarten Termin ab, muss er womöglich entstandene Folgeschäden begleichen. Foto: Oliver Stratmann

Stuttgart. Ärgerlich ist es allemahl, wenn Handwerker Termine nicht einhalten. Für den Betreffenden kann die Unzuverlässigkeit aber auch teuer werden, wenn der Kunde nachweisen kann, dass ihm dadurch Schäden entstanden sind. mehr

clearing
EM-Deko am Balkon: Was Mieter beachten müssen
Gleiches Deko-Recht für alle: Erlaubt der Vermieter einem Mieter, zur EM eine Deutschlandfahne am Balkon aufzuhängen, darf er das anderen Mietern nicht verbieten. Foto: Andrea Warnecke

München. Flaggen, Trikot-Girlanden und Fußball-Lichterketten - wer seinen Balkon passend zur Fußball-Europameisterschaft dekorieren will, muss dabei ein paar Dinge beachten. Denn nicht alles ist erlaubt. mehr

clearing
Herausschneiden: Gespinstmotten im Apfelbaum
Hobbygärtner sollten die Nester der Gespinstmotte entfernen. Foto: Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen/Stefan Bohres

Bonn. Sie sind Feinde für gesunde Früchte: Die Raupen der Apfelbaumgespinstmotte. Die kleinen Dinger legen weiße Geflechte am Baum an. Hobbygärtner sollten reagieren. mehr

clearing
Achtung Gleichstrom: LEDs benötigen speziellen Dimmer
LEDs lassen sich nicht mit herkömmlichen Drehreglern regulieren. Erforderlich sind besondere LED-Dimmer. Foto: Jens Büttner

Wer bei LED-Lampen die Helligkeit über einen Dimmer einstellen möchte, sollte beim Kauf darauf achten, dass das Leuchtmittel dafür geeignet ist. Außerdem erfordern LEDs einen speziellen Drehregler. mehr

clearing
Salat im Gemüsebeet: So viel Abstand brauchen Setzlinge
Kleine Salat-Setzlinge brauchen im Gemüsebeet anfangs viel Platz, um sich gut ausbreiten zu können. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Man muss nicht ganz von vorne anfangen. Salatpflanzen kann man auch als Setzlinge kaufen und dann einpflanzen. Das geht eigentlich ganz einfach. mehr

clearing
Verjährungsfrist: Mängelanzeige bei Solaranlage
Eine Photovoltaikanlage auf dem Hausdach produziert Strom. Foto: Andrea Warnecke

Karlsruhe. Ist die Photovoltaikanlage mit einem Haus fest verbunden oder nicht? Von dieser Frage hängt ab, wie lange der Besitzer gegenüber einer Baufirma Mängelansprüche geltend machen kann. Bis zu fünf Jahre ist dies möglich, entschieden die BGH-Richter in einem aktuellen Urteil. mehr

clearing
Was welcher Klebstoff kann: Holzleim bis Sekundenkleber
Es gibt je nach Bedarf sehr unterschiedliche Klebstoff-Sorten. Foto: Arno Burgi/Symbolbild

Berlin. Auf den richtigen Kitt kommt es an: Mit Kleber kann man heutzutage fast alle Stoffe miteinander verbinden. Aber es braucht dafür den passenden Klebstoff - und der muss eine bestimmte Zeit aushärten. mehr

clearing
Trotz Funktechnik: Vermieter regelt Rauchmelder-Einbau
Ein Mieter muss den Einbau eines Rauchmelders - unabhängig von Marke und Hersteller - hinnehmen. Alles dies entscheidet der Vermieter mit Blick auf die Einheitlichkeit und der damit verbundenen höheren Sicherheit. Foto: Franz-Peter Tschauner

Berlin. Mieter müssen den Einbau von Rauchmeldern zulassen - und das unabhängig vom Modell. Das Recht, die Marke und das Fachunternehmen auszuwählen, liegt allein beim Vermieter. Das entschied ein Landgericht. mehr

clearing
Fotos
Das Auge austricksen: Heimwerker-Tipps für kleine Räume
Räume mit Erker lassen sich in Szene setzen, in dem man diesen Bereich in helleren Farben gestaltet - dadurch erscheint auch der ganze Raum größer. Foto: Deutsches Tapeten-Institut/Rasch

Bad Honnef. Alles liegt im Auge des Betrachters - und das Auge kann man austricksen. Auch kleine Zimmer lassen sich so gestalten, dass sie optisch größer, weiter oder breiter wirken, als sie eigentlich sind. Wie? Durch das Verlegemuster des Bodens oder die Wandfarbe. mehr

clearing
Angehörige als Mieter: Wie Eigentümer Steuer sparen können
Wohnungen können Vermieter auch an Angehörige vermieten. Allerdings müssen sie dabei einigen Regeln einhalten. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Seine Eltern, eigene Kinder oder andere nahe Angehörige als Mieter - davon können beide Seiten profitieren: Die Verwandtschaft zahlt weniger Miete als ortsüblich, und im Gegenzug spart der Vermieter Steuern. Doch ganz so einfach ist die Sache nicht immer. mehr

clearing
Werkeln und tauschen: Was Mieter beim Keller beachten müssen
Wer einen Kellerraum mitgemietet hat, dem kann ein Vermieter den Raum nicht sperat von der Wohnung kündigen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Bei der Wohnungsbesichtigung vernachlässigen viele den Keller. Dabei wird der Abstellraum im Untergeschoss häufig im Laufe der Mietzeit immer wichtiger - oft sammelt sich so einiges an. Doch Vorsicht: Mieter dürfen dort längst nicht alles lagern. mehr

clearing
Substrat selbst mischen: Auf torfhaltige Erde verzichten
Blumenerde muss man nicht kaufen, sie lässt sich auch selbst mischen. Foto: Andrea Warnecke

Dessau-Roßlau. Blumenerde besteht oft zum Großteil aus Torf.   Aber es muss ja nicht immer gekaufte Blumenerde sein. Der Hobbygärtner hat noch andere Möglichkeiten. mehr

clearing
Wattwurm & Co.: Im „Blauen Klassenzimmer” am Strand
Eine Kindergartengruppe aus Hemmoor ist im „Blauen Klassenzimmer” zu Besuch. Foto: Ingo Wagner

Cuxhaven. Unterricht am Meeresstrand: Im „Blauen Klassenzimmer” lernen Schüler und Kindergartenkinder das Wattenmeer kennen. Vor den Wattwurmhaufen ekelt sich am Ende niemand mehr. mehr

clearing
Tomatendünger: Die Blüte des Hibiskus fördern
Die Blüten des Hibiskus können bis zu zwölf Zentimeter groß werden. Foto: Pflanzenfreude.de

Essen. Bis in den Herbst hinein sorgt der Hibiskus für Farbe im Garten. Um möglichst viele Blüten aus der Pflanze herauszuholen, empfiehlt es sich, Tomatendünger einzusitzen. mehr

clearing
Das Wandelröschen: Bekommt schnell Sonnenbrand
Das Wandelröschen hat bunte Blüten. Denn diese ändern mit der Zeit ihre Farbe. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Langsam an die Sonne gewöhnen: Damit das Wandelröschen seine Farben nach dem Blühen auch tatsächlich wechselt, müssen Hobbygärtner behutsam mit ihrer Kübelpflanze umgehen. Wie genau, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde. mehr

clearing
Noch bis Juli aussäen: Tipps für zweijährige Blumen
Vorausdenkend gärtnern: Wer im nächsten Frühjahr Stiefmütterchen aus eigener Aufzucht im Garten haben möchte, muss deren Samen noch bis Juli aussäen. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Im Frühjahr sind sie die ersten Farbgeber für Gärten und Parkanlagen. Doch inzwischen wurden Stiefmütterchen und Co. von üppigen Sommerblumen abgelöst. Jetzt ist es Zeit, die nächste Saison der Frühlingsblüher vorzubereiten. mehr

clearing
Süßigkeiten zum Pflücken: Naschobst für Balkon und Garten
Erdbeeren sind Klassiker des Naschobstes im Garten. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg. Gärtnereien und Baumschulen werben immer öfter mit dem Begriff Naschobst. Damit gemeint sind Beerensträucher und Obstbäume, die über lange Zeit und sogar im Topf leckere Früchte bilden, die man sich von der Hand in den Mund stecken kann. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse