Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Haus & Garten Informationen und Tipps zum Wohlfühlen im eigenen Zuhause

Wenn man den Lavendel nach seiner Blüte beschneidet, kann sich ganz einfach Stecklinge ziehen.Foto: Downderry Nursery
Lavendel vermehren: Reste vom Schnitt nach Blüte nutzen

Dresden. Einfach Reste nutzen und den Lavendel verviefältigen. Die Sächsische Gartenakademie verrät, dass ein Zweig abgeschnitten und umgepflanzt werden kann. Der Ableger bildet dann selbständig Wurzeln. Es gibt aber auch noch andere Alternativen den Lavendelbestand zu erhöhen. mehr

Kampf den Pappbechern: Umweltbewusst Coffee-to-go genießen
Mehrere Milliarden Einwegbecher landen in Deutschland täglich im Müll. Foto: Stefan Sauer

Tübingen. Jede Stunde landen in Deutschland etwa 320 000 Kaffeebecher nach kurzem Gebrauch im Müll. Für Umweltschützer ist das ein vermeidbares ökologisches Desaster. mehr

clearing
Auch ohne Eigentümer-Beschluss: Mieter zahlt Betriebskosten
In der Betriebskostenabrechnung werden einzelne Posten aufgeführt. Foto: Jens Kalaene

Darmstadt. Die Betriebskostenabrechnung setzt sich aus einzelnen Posten zusammen - dazu gehören unter anderem Verwaltungsausgaben. Der Vermieter kann sie meist umlegen. Aber muss der Mieter die Betriebskosten auch schon bezahlen, wenn der Eigentümer-Beschluss zur Abrechnung noch fehlt? mehr

clearing
Planungshilfe für Sanierung: RAL-Richtilinie für Elektroanlagen
Für die Aufarbeitung der Elektroanlagen in alten Häusern soll die RAL-Richtline die Planung erleichtern. Foto: Jens Wolf

Die Erneuerung der Elektro-Anschlüssen in Altbauten erweist sich oft als eine Herausforderung. Wie viel Anschlüsse werden pro Wohnung benötigt und was muss beachtet werden? Eigentümer können sich hierfür die RAL-Richtlinie zur Hilfe nehmen. mehr

clearing

Bildergalerien

Auszug aus der Wohnung: Wann ein Mieter streichen muss
Beim Auszug wird unter bestimmten Umständen eine Renovierung fällig. Foto: Uwe Anspach

Berlin. Wann muss ein Mieter beim Auszug renovieren? Das hängt unter anderem davon ab, wie der Zustand der Wohnung beim Einzug war und ob die Klausel für Schönheitsreparaturen wirksam ist. mehr

clearing
Ein Platz an der Sonne: Süßkartoffeln brauchen Wärme
Süßkartoffeln wachsen in der Sonne besonders gut. Foto: Tobias Hase

Veitshöchheim. Wer es gewohnt ist, in der Wärme zu wachsen, hat es in Deutschland schwer. Daher raten Experten, Süßkartoffeln im Garten nur in der Sonne anzubauen. Dort allerdings sind sie mehr als nur eine Gemüsepflanze. Sie können sogar den Balkonkasten verschönern. mehr

clearing
Pfingst-Veilchen: Die Blume setzt Veilchenblüte fort
Pfingst-Veilchen haben jetzt ihre Hochzeit. Foto: Sebastian Kahnert/Symbolbild

Berlin. Die Saison der Pfingst-Veilchen hat begonnen - sie sind robuster als Duft-Veilchen und fühlen sich selbst in schattigen oder trockenen Umgebungen noch wohl. Dort können sie auch mit ihren Verwandten zusammen gepflanzt werden. mehr

clearing
Kopf ab, Blätter dran: Zwiebelblüher nach der Blüte pflegen
Tulpen können auch im nächsten Jahr wieder blühen - dazu sollten Hobbygärtner die Blätter jedoch verschonen. Foto: Sebastian Gollnow

Bonn. Wer sich auch im nächsten Jahr an Zwiebelblühern erfreuen will, sollte die Blätter nach der Blüte schützen. Verwelkte Anteile können entfernt werden. Zudem ist es ratsam, für ausreichend Sonnenlicht zu sorgen. mehr

clearing
ANZEIGE
Träume erleben Mit Rossmann und den Ehrlich Brothers zum Weltrekord - am 11. Juni in der Commerzbank-Arena! mehr
Mit Bier, Kaffee oder Kamille: Tipps gegen Schnecken
Problematisch für die Pflanzen im Garten sind eigentlich nur die Nacktschnecken, Tiere mit Gehäuse verursachen kaum Schäden. Foto: Arno Burgi

Oldenburg. Sie sind zurück - und in diesem Jahr vermutlich in großer Zahl: Schnecken ziehen wieder los, fressen den saftigen Salat ab, durchlöchern Funkien und knabbern an den süßen Erdbeeren. Experten geben Hobbygärtnern sechs Tipps zur Bekämpfung ohne Chemie. mehr

clearing
Gut dosiert: Hortensien brauchen häufig Wasser
Hortensien lieben stickstoffbetonten Mehrnährstoffdünger. Foto: Andrea Warnecke

Essen. Die Hortensie ist eigentlich pflegeleicht. Im Beet mag die Pflanze einen Boden, der Wasser zwar speichert, aber es zugleich nicht aufstaut. mehr

clearing
Geld sparen beim Renovieren: Vorsortieren von Bauschutt
Wer bei einer Renovierung den Bauschutt nicht einfach nur in den Container wirft, sondern ihn vorsortiert, spart Geld. (Archivbild vom 13.05.2012/Nur zur redaktionellen Verwendung durch Themendienst-Bezieher.) Foto: Andrea Warnecke

Duisburg. Sparen hängt meistens mit etwas mehr Aufwand zusammen. So auch bei Renovierungen am Haus. Wer seinen Bauschutt nicht einfach in einen Container wirft, sondern den Abfall grob vorsortiert, zahlt einiges weniger für die Entsorgung. mehr

clearing
Haus & Garten Umstrittene Chemikalie: Glyphosat richtig entsorgen
Unkrautvernichtungsmittel kommt auch bei manchem Hobbygärtner zum Einsatz. Wer sich davon trennen möchte, bringt es am besten zum Wertstoffhof. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Glyphosat bleibt umstritten - und die Diskussion um mögliche Gesundheitsgefahren durch den Unkrautvernichter dürfte viele verunsichern. Was müssen Hobbygärtner jetzt beachten, die das Mittel noch zu Hause im Schrank haben? mehr

clearing
Sauberkeit: Keine sterile Wohnung nötig
Hausputz ist gut, steril muss es aber nicht zugehen. Foto: Jens Büttner

Düsseldorf. Geht es um die Verbreitung von gefährlichen Krankheitserregern, sind desinfizierende Putzmittel angebracht. Reinigt man aber lediglich die eigenen vier Wände sieht das anders aus. mehr

clearing
Von Rasen bis Kies: Wasserdurchlässige Flächen einplanen
Beim Anlegen des Gartens sollten Hobbygärtner unbedingt an ausreichend Versickerungsflächen denken. Foto: Nestor Bachmann

Bad Honnef. Wer im Begriff ist, seinen eigenen Garten anzulegen, sollte unbedingt wasserdurchlässige Flächen einplanen. Warum und was dabei zu beachten ist, erklärt ein Expertenverband. mehr

clearing
Wenig Platz: Spanntische auf Stabilität prüfen
Es muss nicht gleich die Werkbank sein: Heimwerker mit weniger Platz zu Hause können auch mit praktischen Spanntischen sehr gut auskommen. Foto: Arno Burgi

Köln. Klappbare Spanntische lassen sich platzsparend verstauen. Gut für all diejenigen, die nur ab und zu mal etwas arbeiten möchten und nicht gleich einen ganzen Raum dem Heimwerken opfern wollen. Aber worauf gilt es, beim Kauf eines Spanntisches zu achten? mehr

clearing
Vereinbarte Bruttowarmmiete: In der Regel nicht zulässig
Mietwohnungen in zentral beheizten Gebäuden müssen verbrauchsabhängig abgerechnet werden. Doch was, wenn Mieter und Vermieter eine Bruttowarmmiete vereinbart haben? Foto: Patrick Pleul

Berlin. Eine vereinbarte Bruttowarmmiete ist unzulässig. Doch was, wenn eine solche Vereinbarung bereits besteht und entsprechend gehandelt wurde? Kann der Vermieter dann plötzlich verbrauchsabhängig kassieren - und damit doppelt? mehr

clearing
Fotos
Der Lieblingsplatz unter Glas: Die Planung des Wintergartens
Ein Platz in der Sonne, und das selbst, wenn es im Freien nicht ganz so warm ist: In Wintergarten fühlt man sich dank der großen Glasfronten ein wenig wie mitten im Garten. Foto: VFF/Schüco International

Wertheim. Diesen Wohnraum mögen viele besonders gerne: der Wintergarten am Haus. Hier kann man das Gefühl haben, mitten im Garten zu sitzen, und doch ist es an kalten Tagen mollig warm - zumindest wenn die Dämmung stimmt und es eine Heizung gibt. mehr

clearing
Energiegewinnung Wärme und Strom aus der Luft: Kleine Garten-Windanlagen
Kleinwindanlagen wie diese können den Haushalt mit Strom versorgen. Foto: Axel Heimken

Berlin. Der Wind weht oft - und er treibt Windräder an, die Strom erzeugen. Was in einer großen Vielzahl auf Feldern funktioniert, kann man auch zu Hause nutzen: Für den Garten gibt es Kleinwindanlagen. mehr

clearing
Fotos
Mit Olivenöl und Nagellack: Reparaturtipps für Böden
Mini-Kratzer lassen sich auch mit klarem Nagellack beheben. Zuvor die Stelle mit Schleifpapier anschleifen. Foto: DIY-Academy

Bad Honnef. Es geht so schnell: Eine Tasse fliegt auf das Laminat, ein Steinchen unterm Schuh verkratzt das Parkett. Und dann? Den ganzen Boden austauschen? Nein, mit recht einfachen Mitteln lassen sich kleine Macken schnell ausbessern. Profis verraten hier ihre Tricks. mehr

clearing
Mieten & Wohnen Pflanzen, sonnen, grillen: Was ist auf dem Balkon erlaubt?
Für einen bunten Sonnenschirm brauchen Mieter keine Genehmigung. Wer aber eine Markise anbringen will, muss er bei baulichen Veränderungen vorher den Vermieter um Erlaubnis fragen. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Endlich Wärme! In den Städten zieht es Mieter jetzt wieder auf die Balkone. Dort können sie wieder Blumen pflanzen, sich sonnen oder grillen. Mancher Nachbar oder auch der Vermieter ärgert sich aber über solche Tätigkeiten. Zu Recht? mehr

clearing
Beliebter Tausch: Heizkessel-Wechsel fördern lassen
Heizkessel sollten zu gegebener Zeit ausgetauscht werden - Immobilienbesitzer können sich über eine Förderung freuen. Foto: Arno Burgi

Berlin. Der Tausch des Heizkessels kann sich für Immobilienbesitzer rentieren, denn die Modernisierungsmaßnahme wird finanziell gefördert. In einem Ranking erobert der Kesseltausch folglich auch den ersten Platz. mehr

clearing
Chrysanthemen in der Vase: Regelmäßig die Stiele anschneiden
Der Einrichtungstrend „Connect the Story” kombiniert Design, Naturverbundenheit und Ausgewogenheit. Foto: Tollwasblumenmachen.de/deco&style experts

Essen. Das können diese Blumen besonders gut: Chrysanthemen sind das verbindende Element in Sträußen. Wer sie pflegt, hat mehr davon. mehr

clearing
Sauberes Bodensee-Wasser wird zum Problem für die Fische
Ein Fischer holt sein Netz auf dem Bodensee rein. Foto: Wolfgang Schneider

München. Die Wasserqualität des Bodensees wird immer besser. Was gut klingt, birgt aber ein Problem: Fische haben weniger Nährstoffe, die Bestände schrumpfen und mit ihnen die Zahl der Fischer. Die Politik diskutiert: Die Maschen der Netze verkleinern - oder den See düngen? mehr

clearing
Umsichtiger Hausbau: Winterschutz vertraglich regeln
Beim Hausbau sollte mit dem Wechsel der Jahreszeiten kalkuliert werden - Schäden am Rohbau lassen sich so vermeiden. Foto: Armin Weigel

Berlin. Wer jetzt anfängt, ein Haus zu bauen, ist im Winter sicher noch nicht fertig. Die Baustelle sollte deshalb vor dem Einfluss der Witterung gschützt werden. Die Details lassen sich vertraglich regeln. mehr

clearing
Die perfekte Figur: Formen der Glockenblumen im Porträt
Die Teppich-Glockenblume (Campanula portenschlagiana) eignet sich auch zur Wegeinfassung. Foto: Andrea Warnecke

Wuppertal. Als Bodendecker und für Steingärten oder Wildgärten wird die hübsch blühende Glockenblume gerne empfohlen. Aber die Arten der Gattung Campanula sind vielfältig - und so findet sich sogar eine Variante, die beste Bedingungen ausgerechnet im Gemüsebeet vorfindet. mehr

clearing
Von samtig bis duftend: Pflanzen als sinnliches Erlebnis
Die Schokoladen-Kosmee (Cosmos atrosanguineus) riecht - wie es der Name sagt - ein bisschen nach Schokolade. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Anfassen und riechen: Pflanzen eignen sich nicht nur fürs Auge. Vor allem für Kinder kann das eine tolle sinnliche Erfahrung sein. mehr

clearing
In Doppelreihen: Zuckermais als Mischkultur pflanzen
Zuckermais enthält zwar mehrere Zuckerarten - aber auch reichlich Gesundes wie Eiweiß und Vitamine. Foto: Kai Remmers

Berlin. Zuckermais muss nicht unbedingt gekauft werden. Der Anbau ist nicht schwer. Allerdings muss man dabei ein paar Dinge beachten. mehr

clearing
Von Mai bis September: Was Zitruspflanzen im Topf brauchen
Zitronenpflanzen verzweigen sich schlecht und sollten zwischen Mai und September vier- bis fünfmal geschnitten werden. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Zitruspflanzen sehen auch im Topf sehr hübsch aus. Allerdings brauchen sie artgerechte Pflege. Diese Dinge sollte der Hobbygärnter beachten: mehr

clearing
Tipps vom Farbexperten: „Weiße Wände sind lebensfeindlich”
Das Buch „Farbvergnügen - Aktuelle Wohntrends” von Axel Venn und Janina Venn-Rosky ist 2010 im Callwey-Verlag erschienen. Foto: Callwey Verlag

Teppiche in Weiß vermitteln unbewusst ein Gefühl der Unsicherheit, weiße Wände verhindern gute Gespräche: Der Farbforscher Prof. Axel Venn sieht viele Einrichtungen eher als lebensfeindlich denn gemütlich an. Denn Farben beeinflussen unser Empfinden. mehr

clearing
Das lockt Singvögel an: Wildblumen und Beeren-Sträucher
Vögel lieben Wildblumenwiesen. Foto: Arno Burgi

Berlin. Wer mag das nicht, wenn Vögel im Garten zwitschern. Hobbygärtner können mit einer geschickten Pflanzenauswahl die Tiere anlocken. mehr

clearing
Selbst gemacht: Vasen mit Nagellack verschönern
Die leere Weinflasche erhält in dem Bad mit den Nagellackfarben ein neues Gewand. Foto: Tollwasblumenmachen.de

Essen. Manchmal sind handgemachte Geschenke doch eine tolle Überraschung. Natürlich kann man auch für sich selbst etwas basteln. Zum Beispiel lassen sich Vasen ganz einfach verschönern. mehr

clearing
Schön im Garten: Taschentuchbaum ist ein Hingucker
Die Blätter an der Blüte sehen aus wie Taschentücher - und so heißt der Baum tatsächlich auch Taschentuchbaum. Foto: Marion Nickig

Bonn. Ursprünglich stammt der Baum aus China. Beliebt ist er hierzulande wegen seiner einzigartigen Blüten. Sie sehen aus wie Taschentücher. mehr

clearing
Jalousien und Markisen: Einfach Energie sparen im Büro
Gerade kleinere Unternehmen können in der warmen Jahreszeit Energie sparen - etwa mit Jalousien. Foto: Andrea Warnecke

In der warmen Jahreszeit können Unternehmen Energie sparen - und es im Büro trotzdem angenehm kühl haben. Wichtige Tipps gibt die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online. mehr

clearing
Gründlich prüfen: Angebot für schlüsselfertiges Haus
„Schlüsselfertig” wird von Anbietern variabel interprätiert. Foto: Marc Tirl

Berlin. Manche Hauskäufer denken, sie können ein Fertighaus einfach bestellen und dann wenig später den Schlüssel abholen - ganz so einfach geht es meist nicht. Was Bauherren beachten sollten, wenn sie Angebote einholen und den Erwerb eines Fertighauses planen. mehr

clearing
Ausschnitt für Spüle: In Arbeitsplatte abdichten
Abdichten nicht vergessen: Wer die Arbeitsplatte seiner Küche selbst zuschneidet, sollte die Schnittstellen vor Feuchtigkeit schützen. Foto: Jens Kalaene

Köln. Aufgequollenes Holz vermeiden: Beim Zuschneiden der Küchen-Arbeitsplatte sollten die Schnittflächen vor Feuchtigkeit geschützt werden. Was Heimwerker beachten müssen, erklärt die DIY Academy in Köln. mehr

clearing
Heizkostenabrechnung: Vermieter darf Verbrauch schätzen
Bei defekten Energiezählern dürfen Vermieter die Heizkosten auch schätzen. Dafür müssen sie jedoch plausible Vergleichswerte nutzen. Foto: Jens Büttner

Berlin. Heizzähler ermöglichen es, den Verbrauch genau zu messen und entsprechend die Heizkosten zu bestimmen. Doch wie legt der Vermieter die Kosten fest, wenn die Messgeräte nicht funktieren? Eine Antwort darauf gibt der Eigentümerverband Haus & Grund. mehr

clearing
Fotos
Opulent, schwer, dunkel: Relaunch des Skandinavien-Designs
Akzente in Gold am Tischbein die Platte grüner Marmor: Das Unternehmen Handvärk arbeitet konträr zum üblichen hellen, leichten Stil Skandinaviens mit schweren und teuren Materialien (Tisch: 2061 Euro plus MwSt). Foto: Handvärk

Stockholm. Skandinavisches Design steht für helle, leichte und puristische Möbel. Das könnte aber bald Geschichte sein! Eine neue Generation Designer erfindet den Stil neu - und bringt schwere, dunkle Möbel und Wohnaccessoires mit Materialien wie Eisen, Stahl und Marmor heraus. mehr

clearing
Heizen mit Geothermie: Wärme aus dem Erdreich
Flächenkollektoren, Erdkörbe oder Energiezäune werden recht nah an der Oberfläche in den Boden gebracht. Dort fangen sie Sonnenwärme und die des einsickernden Regens auf. Foto: Bundesverband Wärmepumpe

Berlin. Eine der wenigen Energieressourcen, die unbegrenzt zur Verfügung stehen, ist Wärme aus dem Erdinneren. Einfache Systeme, die sich sogar im Garten installieren lassen, können mit dieser Wärme die Heizung im Haus betreiben. Nur graben muss man dafür. mehr

clearing
Hausbau in Eigenregie: Wo Bauherren mit anpacken können
Auch relativ ungeübte Heimwerker lernen schnell Fußböden zu verlegen oder Fliesen anzubringen. Und damit lässt sich beim Hausbau viel Geld sparen. Foto: Kai Remmers

München. Die Do-it-yourself-Welle hat längst auch den Hausbau erreicht. Wobei die meisten Bauherren nicht aus reinem Spaß, sondern aus handfesten Kostengründen selbst mit anpacken. mehr

clearing
Giftige Gase: Saure WC-Reiniger und Chlorreiniger
Beim Reinigen des WCs kann ein lebensgefährliches Gas entstehen. Foto: Martin Gerten

Bonn. Achtung, Lebensgefahr: Beim Reinigen des WCs kann extrem giftiges Chlorgas entstehen. Welche Mittel unter keinen Umständen kombiniert werden dürfen, erklärt ein Expertenverband. mehr

clearing
Ein Strauss für die Vase: bei Pfingstrose auf Knospen achten
Pfingstrosen eignen sich auch als Schnittblumen. Haben sie jedoch noch grüne Knospen, öffnen diese sich meist nicht mehr. Foto: Franziska Gabbert

Essen. Jetzt ist die Zeit der Pfingstrose. Nicht nur im Garten sticht sie im Mai durch ihre markanten Blüten hervor, auch in der Vase bereichert sie das Wohnambiente. Doch wer sie als Schnittblume kauft, sollte keine grünen Knospen auswählen. mehr

clearing
Kompostierbare Plastiktüten sind nichts für die Biotonne
Kompostierbare Plastiktüten haben in der Biotonne nichts zu suchen. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin. Die Plastiktüte soll abgeschafft werden. Und der Handel tut auch einiges, um Alternativen anzubieten. Häufiger bekommt man nun kompostierbare Tüten angeboten, ob zum Einkauf oder auch als Müllbeutel. Doch die Entsorgung funktioniert nicht wie angedacht. mehr

clearing
Solaranlagen Strom aus Sommersonne: Ertrag der Solaranlage checken
Die Sonne beginnt wieder, reichlich Kraft zu spenden. Daher sollte nun die Solaranlage am Haus gut überprüft werden. Über den Winter könnten Schäden entstanden sein. Foto: Daniel Bockwoldt

Stuttgart. Wer eine Solaranlage am Haus hat, kann in den Frühjahrs- und Sommermonaten wieder mehr Sonnenstunden für die Stromerzeugung nutzen. Doch nicht immer ist das so ergiebig, wie erhofft. Ein gründlicher Check kann helfen. mehr

clearing
In den Tiefen der Altmark: ein Hoch auf den Buchsbaum
Wolfgang Riede, Präsident der Deutschen Buchsbaumgesellschaft, betreut die Buchsbaum-Sammlung in Iden. Foto: Jens Wolf

Iden. Immergrün und vielseitig ist er, auf Form getrimmt oder schlichte Beetbegrenzung - der Buchsbaum. Enthusiasten wollen die Vielfalt dieser Pflanzen in einem Park zusammenbringen. mehr

clearing
Holzbelag für die Terrasse: Gefälle einplanen
Bei der Wahl des richtigen Holzbelags für Terrassen sollte man sich ruhig Zeit lassen. Foto: Sven Hoppe

Einen Terrassenboden aus Holz kann man selbst machen. Das Material hat durchaus Vorteile. Doch Holz ist nicht gleich Holz. mehr

clearing
Tomatenspritzer können Leben kosten: Umgang mit Rauchmeldern
Dringt Rauch von einem Zimmerbrand in den Rauchmelder ein, ertönt ein lauter Alarmton. Am 13. Mai ist Rauchmeldertag. Foto: Kai Remmers

Sulzburg. Fast überall in Deutschland gilt die Rauchmelderpflicht. Doch allein das Gerät an der Decke zu haben, reicht nicht aus: Es muss richtig hängen und immer wieder getestet werden. mehr

clearing
Tipp gegen Unkraut: Jakobskreuzkraut vor der Blüte ausreißen
Das Jakobskreuzkraut ist vor allem auf Weiden ein Problem, da es für Pferde giftig ist. Aber auch im Garten macht es sich breit. Foto: Landwirtschaftskammer NRW/Günter Klingenhagen

Bonn. Das Jakobskreuzkraut breitet sich so stark aus, dass es längst nicht nur Landwirte plagt, sondern auch in Gärten gedeiht. Das Unkraut sollten Hobbygärtner entfernen - und zwar bis auf den letzten Wurzelrest im Boden. mehr

clearing
Viel Sonne und viel Wasser: Schmuckkörbchen im Mai aussäen
Damit das Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus) lange blüht, sollten regelmäßig die verwelkten Blüten entfernt werden. Die bunte Pracht ist besonders bei Bienen und Schmetterlingen gern gesehen. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Bei Bienen und Schmetterlingen besonders beliebt: das Schmuckkörbchen. Die Pflanze, die ursprünglich aus Nordamerika stammt, braucht viel Wasser und liebt die Sonne. Auch deshalb sollten Gartenfreunde bei der Standortwahl aufpassen. mehr

clearing
Zum Sommerende teilen: Wenn Bart-Iris weniger blüht
Mit der Zeit blüht die Bart-Iris nicht mehr so stark wie üblich. Dann muss der Hobbygärtner sie teilen. Foto: Andrea Warnecke

Eigentlich hat die Bart-Iris eine üppige Blüte. Manchmal lässt die Blühkraft jedoch nach einigen Wochen nach. Dann hilft ein Trick, sie wieder anzuregen. mehr

clearing
Nur Pärchen bekommen Früchte: Was Kiwis im Garten brauchen
Die Kiwi-Pflanze ist auch als Chinesischer Strahlengriffel bekannt. Sie stammen ursprünglich aus China. Um das Jahr 1900 wurde die Kiwi dann nach Neuseeland gebracht. Foto: Andrea Warnecke

Neustadt/Weinstraße. Kiwis sind nicht gerne Single. Anders als die meisten Obstbäume haben die Arten in aller Regel keine männlichen und weiblichen Blüten an einer Pflanze, die sich gegenseitig befruchten. Hier braucht es im Garten oder der Nachbarschaft ein Weibchen und ein extra Männchen. mehr

clearing
Rechtzeitig ankündigen: Maßnahmen zur Instandhaltung
Instandhaltungsmaßnahmen muss der Mieter dulden. Sie müssen aber rechtzeitig angemeldet werden. Foto: Armin Weigel

Berlin. Plant der Vermieter eine Instandhaltungsmaßnahme, muss der Mieter diese meist dulden. Andernfalls droht ihm eine fristlose Kündigung. Das gilt jedoch nicht, wenn der Vermieter erst fünf Tage vor Beginn der Maßnahme dem Mieter detaillierte Informationen dazu schickt. mehr

clearing
Betriebskostenabrechnung: Guthaben mit Miete verrechnen
Vergisst der Vermieter ein Guthaben der Betriebskostenabrechnung zu überweisen, sollten Mieter ihn daran erinnern. Notfalls können sie den Betrag auch mit der Miete verrechnen. Foto: Jens Kalaene

Hamburg. Bei der Betriebskostenabrechnung können sich in diesem Jahr einige Mieter auf eine Rückzahlung freuen. Das gilt vor allem, wenn sie im vergangenen Jahr mit Öl geheizt haben. Doch was passiert eigentlich, wenn der Vermieter vergisst, das Guthaben zu überweisen? mehr

clearing
Schön, aber giftig: Gefährliche Pflanzen für Kinder
Die roten Früchte der Eibe (Taxus baccata) sehen für Kinder eigentlich ganz lecker aus, können aber zu Vergiftungen führen. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg. Spielen häufig Kinder im Garten, ist nicht jede Pflanze dort richtig am Platz. Denn Zierblumen, die giftig sind, können für die Kleinen schnell zur Gefahr werden. Die Aktion Das Sichere Haus klärt darüber auf. mehr

clearing
Steppensalbei bevorzugt hellen Standort
Mit seinen violetten Blüten sieht der Steppensalbei sehr dekorativ aus. Foto: Pflanzenfreude.de

Essen. Fast den gesamten Sommer über spendet der Steppensalbei reichlich Farbe auf dem Balkon und im Garten. An den Standort stellt die mitteleuropäische Pflanze jedoch einige Ansprüche. mehr

clearing
Tipp für den Wohnungskauf: Teilungserklärung prüfen
Wer eine Eigentumswohnung kauft, sollte sich vorher gut über Gemeinschaftsräume und die Nutzung von Grundstücksteilen informieren. Wesentliches dazu steht in der Teilungserklärung. Foto: Jens Kalaene

Bonn. Beim Kauf einer Eigentumswohnung, spielt nicht nur der eigene Wohnbereich ein Rolle. Denn zum Gebäude gehören meist auch Gemeinschaftsräume und ein Grundstück. Wichtige Informationen dazu stehen in die Teilungserklärung. mehr

clearing
Muttertagsgeschenk pflegen: Rosen im Topf brauchen Licht
Rosen im Topf brauchen viel Licht. Foto: Kai Remmers

Beliebtes Geschenk für die Mama: Mini-Rosen im Topf. So halten sie sich auch nach dem Muttertag noch lange: mehr

clearing
Hockerpolster häkeln: Schmuckstücke selber machen
Wohn-Unikate: Stickbilder bekommen eine persönliche Note, wenn man damit Zeichnungen der Kinder nacharbeitet. Foto: Initiative Handarbeit/Georg Roske

Salach. Ob Polster, Tischläufer oder Kissenhüllen: Selbst gemachte Schmuckstücke für die eigene Wohnung sind in. Auch Stickbilder haben wieder an Charme gewonnen. Besonders wenn man auf vorhandene Motive der eigenen Kinder aufnimmt. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse