Haus & Garten

Der Stern von Bethlehem hat auffällig orangene Blüten. Foto: Wikimedia/Wouter Hagens

Berlin. Für den frostempfindlichen Stern von Bethlehem beginnt Anfang Oktober die Winterruhe. Die Zwiebeln von Freiland- und Topfpflanzen sollten ausgegraben und über den Winter an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden. mehr

Der Bodenhanf kommt sogar in dunklen Räumen gut klar. Foto: Jens Schierenbeck

Bonn. Pflanzen sorgen für ein gutes Raumklima, wirken konzentrationsfördernd und reduzieren den Schall: Daher sind sie gerade am Arbeitsplatz wichtig. Diese Arten sind für das Büro besonders gut geeignet. MEHR

clearing
Damit Narzissen rechtzeitig im Frühling treiben, müssen ihre Zwiebeln bereits im Herbst in die Erde kommen. Foto: Andrea Warnecke

Grafschaft-Ringen. Sie sehen aus, als tragen sie das Gefieder eines Papageis. Oder sie wechseln ihre Farbe und erinnern daher an ein Chamäleon: Neue Tulpen gibt es nun im Handel - ja, schon im Herbst. Denn die Zwiebeln müssen noch vor dem Winter in die Erde. MEHR

clearing
Qualmender Schornstein: Die Frist für alte Kaminöfen, deren Emissionen die geforderten Grenzwerte überschreiten, läuft am 31. Dezember ab. Foto: Martin Gerten

Sankt Augustin. Viele alte Kaminöfen stoßen zu viele Schadstoffe aus. Daher sieht eine gesetzliche Regelung vor, dass sie nach und nach stillgelegt oder nachgerüstet werden müssen. Die nächste Stufe ist bald erreicht. MEHR

clearing
Herbstliches Laub einer Linde: Hier sollten Gartenbesitzer nach braunschwarzen, höckerartigen Erhebungen am Stammgrund Ausschau halten - sie weisen auf den Brandkrustenpilz hin. Foto: Bernd Settnik

Veitshöchheim. Wenn Bäume umfallen, richtet das oft einigen Schaden an. Auch deshalb lohnt es sich, regelmäßig zu überprüfen, wie standfest sie sind. Ein Risikofaktor ist der Brandkrustenpilz. MEHR

clearing
Genau hinsehen: Die Betriebskostenabrechnung darf sich nicht an früheren Werten orientieren. Foto: Jens Kalaene

Siegburg. Die Betriebskostenabrechnung hält für so manchen Mieter eine böse Überraschung parat: die Nachzahlung. Mieter sollten genau hinsehen, ob die zugrunde liegenden Kosten tatsächlich im jeweiligen Abrechnungszeitraum anfielen. MEHR

clearing
Mit einem Stromanbieterwechsel können Verbraucher heute mehr sparen als noch vor vier Jahren. Das hat das Vergleichsportal Check24 ermittelt. Foto: Jens Kalaene

München. Laut dem Vergleichsportal Check24 lohnt sich ein Wechsel des Stromtarifs mehr als denn je. Mit einer geschickten Wahl des Anbieters können Verbraucher jetzt viel Geld sparen. MEHR

clearing
Chrysanthemen bevorzugen einen sonnigen Standort. Foto: Pflanzenfreude.de

Düsseldorf. Die üppigen Blüten der Chrysantheme können viel Farbe in die vier Wände bringen. Doch nicht immer zeigen sie sich in voller Pracht. Verbraucher schauen sich die Zimmerpflanze am besten schon beim Kauf genauer an. MEHR

clearing
Makler bekommen für ihre Vermittlungsdienste eine Provision. Fällig wird diese in der Regel erst bei Erfolg - und nicht schon mit der Unterschrift unter die neue Widerrufsbelehrung. Foto: Kai Remmers

Berlin. Auch wenn Kunden beim ersten Treffen mit dem Makler bereits ihre Unterschrift abgeben, eine Provision müssen sie nicht im Voraus zahlen. Entscheidend ist, ob der Dienstleister den Vertrag erfüllt. MEHR

clearing
Die Tropenpflanze Calathea braucht ein feuchtwarmes Raumklima und verträgt kein starkes Sonnenlicht. Foto: obs/Blumenbüro/Pflanzenfreude.de

Düsseldorf. Die Zimmerpflanze Calathea stammt ursprünglich aus dem Dschungel des Amazonas. Das sollten Hobbygärtner wissen, um bei der Standortwahl und der Pflege nichts verkehrt zu machen. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Schön ist das nicht - im Badezimmer macht sich häufig Schimmel breit. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Unappetitlich sind schwarze Schimmelflecken im Badezimmer. Die meisten Mieter oder Hausbesitzer versuchen daher, mit glatten Oberflächen oder wasserabweisender Farbe vorzubeugen. Dabei kann ein offenporiges Holzregal vor Schimmel schützen. MEHR

clearing
Herbstlaub können Hobbygärtner in der kalten Jahreszeit zum Abdecken empfindlicher Pflanzen nutzen. Foto: Maurizio Gambarini

Bad Honnef. Laub ist vielen Hobbygärtnern lästig. Aber es hat auch sein Gutes und muss nicht komplett entsorgt werden. Es kann Pflanzen im Winter vor Frost schützen. Und sogar wenn es verrottet, ist es noch gut für den Boden. MEHR

clearing
Bei Flachkollektoren werden pro Person im Haushalt etwa 1,5 Quadratmeter Absorberfläche benötigt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin. Wie viel Kollektorenfläche für Solarthermieanlagen ein Haushalt braucht, lässt sich nur grob sagen. Es ist nicht nur abhängig von Gewohnheiten und Ausstattung, sondern auch von der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen. MEHR

clearing
Während der Mietzeit darf die Wand auch in rot erstrahlen. Beim Auszug kann aber ein Anstrich mit neutraler Farbe fällig werden. Foto: Kai Remmers

Berlin. Ob lila, gelb oder rot - viele mögen einen Einrichtungsstil mit kräftigen Farben. Und auch die Wände sollen dann häufig nicht blass erscheinen. Mieter, die gern zu Pinsel und Farbtopf greifen, machen nichts Verbotenes. MEHR

clearing
Wer jetzt seine Heizung wieder anstellt, sollte ans Entlüften denken. Dies mindert den Energieverbrauch. Foto: Sven Hoppe

Köln. Die erste Aufgabe nach dem Einschalten der Heizung im Herbst ist das Entlüften. Das vermeidet Gluckergeräusche im Heizkörper. Noch viel wichtiger ist aber: Es senkt die Heizkosten. MEHR

clearing
Ein Hingucker sind diese Kugelleuchten im verschneiten Garten. Sie geben aber auch Sicherheit - keiner muss sich vorsichtig über das Grundstück tasten. Foto: licht.de

Frankfurt/Main. Jeden Abend das Gleiche: Am dunklen Hauseingang stochert man mit dem Schlüssel nach dem Loch in der Tür, im Treppenhaus tastet man sich Stufe für Stufe nach oben. Warum nicht endlich einmal für gute Beleuchtung sorgen? Hier ein paar Tipps. MEHR

clearing
Schwere Herbststürme können Dächer abdecken und Bäume aus der Erde heben. Foto: Günter Distler

Berlin. Christian und Xaver waren keine netten Genossen. Die Herbststürme fegten 2013 über Deutschland und hinterließen Millionenschäden. Hausbesitzer müssen damit jedes Jahr aufs Neue rechnen - und ihr Haus entsprechend sturmsicher machen. MEHR

clearing
Eine bunte Mischung: Immergrüne Gehölze sind im Herbst die Kulisse für Sorten, die ihre Blätter in schöne Gelb- und Rottöne tauchen. Foto: BdB

Pinneberg. Nur Farbtupfer oder nur Immergrüne im Garten sind langweilig. Der Bund deutscher Baumschulen rät Hobbygärtnern zu einer Mischung. Diese gebe dem Garten in jeder Jahreszeit ein anderes Gesicht: MEHR

clearing
Auch beim Putzen lässt sich Geld sparen - indem man kaltes Wasser verwendet. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Beim Putzen kann man Geld sparen - und zugleich Energie. Und es ist so einfach: Man muss nur kaltes statt warmem Wasser nehmen. Auch auf die Dosierung kommt es an. MEHR

clearing
Mehr aus den Ressourcen rausholen: Mode aus recycelten Rohstoffen könnte ein weiterer Weg sein, die Natur künftig zu schonen. So gestaltete Kleider zeigte zum Beispiel die französische Recycling-Designerin Katell Gelebart 2012 in Hamburg. Foto: Christian Charisius

Berlin. Manche Modelabels nutzen Eukalyptus und Algen für neuartige Fasern, anderen überprüfen ihre Ökobilanz, um nachhaltiger zu arbeiten: Es gibt inzwischen einige Wege, sich mit ökologisch und fair produzierter Kleidung einzudecken. MEHR

clearing
Die roten Früchte der Eberesche (Sorbus aucuparia) bringen Farbe in den Garten. Und sie bieten Nahrung für Vögel. Foto: GMH/GBV

Haan. Wenn das satte Grün des Sommers aus dem Garten verschwindet, müssen Farbtupfer her. Sogenannte Vogelnährgehölze sind da genau das Richtige. Und sie haben noch einen weiteren Vorteil. MEHR

clearing
Eine Sanierung ganz ganz schön ins Geld gehen - das sollten Wohnungsbesitzer in spe vorab bedenken. Foto: Jens Wolf

Bonn. Bei einer Eigentumswohnung schauen Käufer zunächst auf den Preis. Doch das ist längst nicht alles. Unter Umständen müssen sie auch für teure Sanierungen zahlen, von denen sie noch gar nichts wissen. Nur wer sich gut informiert, vermeidet Überraschungen. MEHR

clearing
Zwiebeln von Sommerblühern lagern den Winter über am besten an einem frostfreien Ort. Foto: Pflanzenfreude.de

Düsseldorf. Zwiebelblumen, die im Sommer geblüht haben, brauchen den Winter über ein warmes Plätzchen. Daher werden Begonie und Co. im Herbst ausgegraben, erläutert das Blumenbüro in Düsseldorf. MEHR

clearing
Gemeinsam stark: Mehrere Eisenkraut-Pflanzen geben zusammen ein schönes Bild ab - und sie liefern Insekten zum Ende des Jahres nochmal Nahrung. Foto: Wikimedia/frank wouters (Lizenz: CC BY 2.0)

Berlin. Wenn die Zeit der Sommerblumen vorüber ist, hat das Patagonische Eisenkraut seinen großen Auftritt. Bis in den Oktober hinein schweben die violetten Blütenbällchen über dem grünen Kraut. MEHR

clearing
Zwiebeln von Tulpen, Narzissen und Krokussen müssen noch im Oktober in die Erde kommen, damit sie im Frühjahr treiben. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Das nächste Gartenjahr kann der Hobbygärtner gar nicht früh genug planen - er sollte es schon im Oktober tun. Denn dann kommen die ersten Frühlingsblüher in die Erde. Das sind seine Aufgaben für den Monat. MEHR

clearing
Im Herbst wechseln die Blätter des Wilden Weins von Grün zu Rot. Foto: Jens Schierenbeck

Essen. Er ist neben dem Efeu das beliebteste Fassadengrün der Deutschen: der Wilde Wein. Im Herbst färben sich seine Blätter leuchtend rot und tauchen ganze Wände in Farbe. MEHR

clearing
Begrenzt gültig: Die Mietpreisbremse soll nur für Gegenden mit «angespanntem Wohnungsmarkt» greifen. Foto: Arno Burgi

Berlin. Ob in München, Hamburg oder Berlin: Mieten sollen nicht mehr ungebremst in die Höhe schnellen können. Die Bundesregierung setzt den Vermietern nun Grenzen - aber nicht allen. MEHR

clearing
Der Handwerker soll den Boden verlegen, doch dann bittet man ihn noch um einen Gefallen: Für Schäden haftet er dann nicht - es sei denn, sie erfolgten fahrlässig oder vorsätzlich. Foto: Kai Remmers

Celle. Der Handwerker ist schon mal im Haus - dann kann er doch gleich noch das eine oder andere miterledigen. Doch bei solchen Arbeiten aus Gefälligkeit ist die Haftung begrenzt: Geht etwas schief, muss der Handwerker oft nicht zahlen. MEHR

clearing
Die Blätter lieber per Hand zusammenkehren: Wer auf den Laubsauger verzichtet, schont Kleintiere wie Spinnen und Insekten. Foto: Kai Remmers

Berlin. Ordnungswahn und Putzfimmel sind ohnehin keine angenehmen Erscheinungen. Wenn im Herbst im Garten die letzten Aufräumarbeiten des Jahres anstehen, ist Zurückhaltung besser für viele Insekten. Auch Igeln tut zu gründliches Aufräumen nicht gut. MEHR

clearing
Drinnen oder draußen? Nicht jede Kerze ist für beides geeignet. Foto: Gütegemeinschaft Kerzen

Stuttgart. Spezielle Kerzen für draußen haben einen dickeren Docht. Das schützt sie vor Zugluft - macht ihren Gebrauch im Haus aber heikel, erläutert die Gütegemeinschaft Kerzen. MEHR

clearing
Kakteen sollten im Winterlager grundsätzlich nicht zu warm stehen. Foto: Jens Schierenbeck

Adelsdorf. Kakteen legen gerne eine Winterpause ein. Was man den Pflanzen zuvor noch Gutes tun kann und wie man sie am besten überwintern lässt, lesen Hobbygärtner hier. MEHR

clearing
Geht von einem Wespennest eine konkrete Gefahr aus, kann der Mieter dieses fachgerecht beseitigen lassen. Die Kosten muss der Vermieter tragen. Foto: Andreas Lander

Berlin. Der Vermieter muss die Kosten für die Beseitigung eines Wespennestes an einer Mietwohnung übernehmen. Vor allem dann, wenn der Balkon dadurch nicht nutzbar ist. MEHR

clearing
Wenn die Tür klemmt, kann das beispielsweise am Rahmen liegen. Foto: Kai Remmers

Berlin. Wenn es durch die Haustür zieht, kann sie verzogen sein. Wo sich der Spalt befindet, finden Hobby-Handwerker mit einer Visitenkarte heraus. Gerichtet wird sie auf verschiedene Weise - je nachdem, wo die Luft durchdringt. MEHR

clearing
Ein Keller bietet zusätzlichen Platz, aber er kostet auch eine Stange Geld. Foto: Markus Scholz

Bad Honnef. Es gibt Dinge am neuen Eigenheim, die fallen einem erst negativ auf, wenn man darin lebt. Zum Beispiel, dass es an Platz mangelt. Viele Bauherren verzichten aus Kostengründen auf einen Keller. Das will gut überlegt sein. MEHR

clearing
Geschafft! Aber bis man den Mietvertrag für eine neue Wohnung in der Hand halten kann, müssen Wohnungssuchende gerade in Großstädten einiges auf sich nehmen. Foto: Monique Wüstenhagen

Hamburg. Die Suche nach einer Wohnung ist manchmal kein Dauerlauf, sondern ein Marathon. Besonders in Großstädten ist Durchhaltevermögen gefragt - und Tausende andere sind ebenfalls mit dabei. Um schnell ins Ziel zu kommen, zählt die richtige Strategie. MEHR

clearing
Mieter einer Eigentumswohnung müssen bei Auszug nicht dulden, dass der Vermieter Fotos von ihren Wohnräumen macht. So entschied das Amtsgericht Steinfurt. Foto: Ralf Hirschberger

Steinfurt. Mieter einer Eigentumswohnung müssen es nicht tolerieren, wenn ein Vermieter ihre Wohnung vor einem beabsichtigten Verkauf fotografieren will. Das hat das Amtsgericht Steinfurt entschieden. MEHR

clearing
Eine Langzeitstudie der TU München zeigt, dass deutsche Bäume schneller wachsen als noch in vergangenen Jahrzehnten. Foto: Ole Spata

München. Bäume in Deutschland wachsen und altern schneller als in früheren Jahrzehnten. Das geht aus einer Langzeitstudie hervor, für die Wissenschaftler 600 000 Baummessungen seit 1870 ausgewertet haben. MEHR

clearing
Hauswächter Timo Schröder in im Foyer von Gut Hohehorst in Schwanewede: Das Gebäude steht unter Denkmalschutz - Schröder soll es bewachen und darf dafür günstig hier wohnen. Foto: Ingo Wagner

Schwanewede/Bremen. Stehen öffentliche Gebäude über einen längeren Zeitraum leer, sind sie oft das Ziel von Vandalismus. Was tun? Eine neue Idee: Kommunen setzen Hauswächter ein, die in den Gebäuden wohnen und darauf aufpassen. Viel Wohnraum für wenig Geld. MEHR

clearing
Lena (l-r), Elias und Fred sind derzeit die Spezialisten fürs Wattenmeer. Foto: Daniel Reinhardt

Westerhever. Vögel zählen, Kadaver sammeln und Touristen das Watt erklären: Die Drei von der Leuchtturm-WG machen Freiwilligendienst an der Nordsee. Ein Jahr lang engagieren sie sich für die Umwelt und helfen dem Nationalpark. MEHR

clearing
Macht sich toll an der Tür: Mit verschiedenfarbigen Zweigen von Callunen gelingt ein herbstlicher Kranz. Foto: Azerca

Bonn. Die Natur liefert im Herbst viel Material, das man gut für eine schöne Dekoration nutzen kann. Hier eine Anleitung, wie ein herbstlicher Türkranz gelingt. MEHR

clearing
Besonders widerstandsfähig gegenüber Blattkrankheiten ist die Sorte Hedi Grimm. Foto: Caroline Seidel

Pinneberg. Der Herbst ist eine gute Zeit, um Rosen zu pflanzen. Hobbygärtner sollten dabei aber einige Dinge beachten. Die sogenannte Veredelungsstelle zum Beispiel. MEHR

clearing
Ist die Legionellenkonzentration im Trinkwasser hoch, rechtfertigt das eine Mietminderung von 25 Prozent, urteilten die Richter. Foto: Robert Schlesinger

Dresden. Legionellen können Menschen sehr gefährlich werden. Kommen sie in hoher Konzentration zu Hause aus dem Wasserhahn, ist das ein Grund für eine deutliche Minderung der Miete, befand das Amtsgericht Dresden. MEHR

clearing
Hierzulande ist vor allem die Skimmia japonica beliebt. Foto: Wikimedia/Wildfeuer (Lizenz: GDFL + CC BY 2.5)

Düsseldorf. Hobbygärtner können sich nun schnell etwas neue Farbtupfer auf den Balkon oder die Terrasse holen: mit der Skimmie, die zügig ihre charakterischischen roten Kugelbeeren zeigt. MEHR

clearing
Der Rhododendron entwickelt seine Blüten in dunkleren Gartenbereichen. Hier die Sorte 'Cunningham's White'. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. In eher schattigen Gartenecken ist er der Star: Der Rhododendron mag keine pralle Sonne. Seine zahlreichen Blüten bringen dafür im Frühjahr Farbe in dunklere Gartenbereiche. Im Herbst ist die beste Zeit, die Sträucher zu pflanzen. MEHR

clearing
Das Riesen-Chinaschilf (Miscanthus x giganteus) wächst in einem Jahr bis zu vier Meter hoch. Seine Blattmasse hat daher auch eine wichtige Bedeutung für die Industrie. Foto: Uni Bonn/Ralf Pude

Weinheim. Den Sommer über wächst es zu einem Giganten heran, doch so richtig nimmt man das Chinaschilf erst im Herbst wahr. Dann tauchen sich viele Sorten in bunte Farben und schmücken die karg werdenden Beete. MEHR

clearing
Vor den Scheiben werden die Rahmen und Entwässerungsöffnungen gereinigt. Foto: Jens Schierenbeck

Frankfurt/Main. Zum Fensterputzen gehört mehr, als nur die Scheibe zu wischen. Auch Rahmen, Beschläge und Dichtungen brauchen Pflege. Die Scheiben kommen sogar erst ganz zum Schluss dran. Der Verband Fenster + Fassade empfiehlt folgendes Vorgehen: MEHR

clearing
Mustergarten auf der GaLaBau 2014: Kunstobjekte und Wasserspiele statt aufwendig zu pflegender Gehölze - so wünschen sich die Kunden vieler Landschaftsgärtner ihre Anlage. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg. Möglichst wenig Arbeit soll ein Garten heute machen. Und repräsentativ sein: mit Kunstobjekten, edlen Gehölzen und Wasserspielen. Die neuen Anlagen sind formal-puristisch, Natürliches ist nicht mehr gefragt. MEHR

clearing
Wuchert der Rhabarber, kann er im Herbst geteilt werden. Foto: Simone A. Mayer

Offenburg. Rhabarber wächst schnell. Wird er zu groß, kann man ihn teilen. Der Herbst ist die richtige Zeit dafür. Hobbygärtner müssen dann nur noch den passenden Standort finden. MEHR

clearing
Die Sonne prallt auf die Solaranlage - das kann schon mal die Umgebung blenden und zu Streit mit den Nachbarn führen. Foto: Wolfram Steinberg

Karlsruhe. Der Nachbar bringt eine Solaranlage auf dem Dach an - und fortan werden die Nachbarn von reflektierendem Sonnenlicht geblendet. Das geht nicht, befand das Oberlandesgericht Karlsruhe. MEHR

clearing
Eine gewöhnliche Kletterhortensie verliert im Herbst ihr Laub (im Bild). Doch Sorten wie die «Semiola» behalten ihre grünen Blätter. Foto: Jens Schierenbeck

Pinneberg. Die meisten Kletterhortensien verfärben ihr Laub im Herbst gelb und verlieren es dann. Einige neue Sorten behalten aber auch in den kalten Monaten ihre grünen Blätter, zum Beispiel «Semiola». MEHR

clearing
Wer eine Küche einbaut, kann Schimmelbildung vorbeugen. Heimwerker sägen besser kleine Lüftungsschlitze in den zur Wand gerichteten Teil der Arbeitsplatte. Foto: Oliver Stratmann

Göttingen. Küchenmöbel und die Arbeitsplatte in gut gedämmten Häusern können leicht schimmeln. Denn wo gekocht wird, ensteht meist viel Luftfeuchtigkeit. Bereits beim Einbau der Platte, sollte dies bedacht werden. MEHR

clearing
Wohin nur? Viele Studenten suchen zum Semesterbeginn noch händeringend nach einer Wohnung oder einem WG-Zimmer. Foto: Felix Kästle

Berlin. Bald beginnt an den Hochschulen das neue Semester. Viele Studienanfänger suchen nun ein Zimmer. Wer noch nichts gefunden hat, braucht dringend Tipps für den Endspurt. Da geht meist noch was. MEHR

clearing
Mieter, die einen Mietvertrag mit Kündigungsverzicht unterschrieben haben, binden sich oft für mehrere Jahre an die Wohnung. Foto: Kai Remmers

Berlin. Wohnortwechsel, Familienzuwachs oder Unzufriedenheit mit der Wohnung - für Mieter gibt es viele Gründe, den Mietvertrag kurzfristig zu kündigen. Wer flexibel bleiben möchte, sollte sich besser nicht auf einen Kündigungsverzicht einlassen. MEHR

clearing
Für eine saubere Farbkante müssen Hobby-Maler den Rand des Kreppbands mit etwas Acryl einstreichen. Foto: Kai Remmers

Köln. Wer beim Malern von farbigen Wänden exakte Kanten und Linien haben möchte, nutzt Kreppband. Doch das allein reicht meist nicht. Oft läuft die Farbe unter das Band. In dem Fall hilft ein Handwerker-Trick. MEHR

clearing
Wenn ein neues Gebäude unmittelbar neben einem Altbau entstehen soll, muss der Untergrund vorher genau untersucht werden. Foto: Verband Privater Bauherren (VPB)

München. Bei der Verwirklichung des Traums vom eigenen Haus kann so einiges schiefgehen - und das beginnt noch vor dem Hausbau mit dem Grundstückskauf. Denn nicht jeder Untergrund kann ein Gebäude tragen. Hiervor schützen sich Bauherren mit Gutachten. MEHR

clearing
Ein Safe sollte viel Eigengewicht haben - am besten lassen sich Interessenten beim Kauf gut beraten. Foto: Kai Remmers

Berlin. Wer früher der Bank nicht traute, legte das Geld unter die Matratze. Heute setzen manche auf einen Safe zu Hause. Was muss dieser leisten, um wenigstens kleine Beträge sicher zu lagern? MEHR

clearing
So schön blüht die Pfingstrose im Frühjahr. Wer sie im Garten umsetzen möchte, sollte dies im Oktober tun. Foto: Franziska Gabbert

Hamburg. So mancher Gartenbesitzer, der sein Grundstück gerade für das kommende Frühjahr vorbereitet, möchte dabei auch seine Beete umgestalten. Doch wer etwa eine Pfingstrose versetzen möchte, muss behutsam und geduldig sein. MEHR

clearing
Wer noch Heizöl braucht, sollte jetzt kaufen. Foto: Patrick Pleul

Hamburg. Wer sein Haus oder seine Wohnung mit Öl heizt und sich noch nicht für den Winter eingedeckt hat, sollte das möglichst bald tun. Derzeit sind die Heizölpreise niedrig. Mit einer Sammelbestellung ist eventuell noch ein Rabatt drin. MEHR

clearing
Werden Altbauten über einen langen Zeitraum vernachlässigt, kann eine Instandsetzung sehr teuer werden. Die Wohnungseigentümer kommen dann anteilig für die Kosten auf. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Bei jedem Haus entstehen irgendwann Instandhaltungskosten. Gehört die Immobilie einer Eigentümergemeinschaft, stellt sich die Frage, wer welchen Anteil an den Kosten zu tragen hat. Anzuwenden ist dabei der zuletzt festgelegte Verteilungsschlüssel. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse