Auch bei Eigentümern: Heizkosten nach Verbrauch umlegen

Nicht nur Vermieter, sondern auch Verwalter von Wohneigentum müssen Heizkosten noch genauer abrechnen: Nach einem am Freitag (17.2.) veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) müssen Verwalter die Kosten nach Verbrauch auf Eigentümer umlegen.
versenden drucken
Karlsruhe. 

Nicht nur Vermieter, sondern auch Verwalter von Wohneigentum müssen Heizkosten noch genauer abrechnen: Nach einem am Freitag (17.2.) veröffentlichten Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) müssen Verwalter die Kosten nach Verbrauch auf Eigentümer umlegen.

Zwei Wohnungseigentümer hatten gegen die Jahresabrechnung ihrer Eigentümergemeinschaft geklagt. Der Verwalter hatte bei den Heiz- und Warmwasserkosten nicht die tatsächlichen Verbrauchskosten, sondern die im Abrechnungsjahr an den Energieversorger geleisteten Abschlagszahlungen auf die Eigentümer umgelegt.

Zwar war die Revision der übrigen Eigentümer, die die Abrechnung für richtig halten, teils erfolgreich. Die Gesamtabrechnung war laut BGH ordnungsgemäß. Nicht aber die Einzelabrechnungen, weil sie nicht den tatsächlichen Verbrauch zugrunde legten. Diese müssen nun neu erstellt werden (Aktenzeichen: V ZR 251/10 - Urteil vom 17. Februar 2012). Die Abweichung der Einzelabrechnungen von der Gesamtabrechnung müsse der Verwalter aus Gründen der Übersichtlichkeit und Nachvollziehbarkeit in der Abrechnung verständlich erläutern.

Ein anderer BGH-Senat hatte erst vor wenigen Tagen Vermieter darauf hingewiesen, dass nur der tatsächliche Energieverbrauch der Mieter zähle. Bislang haben zahlreiche Besitzer den Bewohnern in Rechnung gestellt, was sie pauschal an die Versorgungsunternehmen gezahlt haben (Aktenzeichen: V III ZR 156/11- Urteil vom 1. Februar 2012).

(dpa)
versenden drucken
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername:
gewünschtes Passwort:
Wiederholung Passwort:
E-Mail:
Kundennummer:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Wieviel ist 10 / 2: 



Videos

MEHR AUS Haus & Garten

Hochdruckreiniger entfernen Schmutz nicht nur von Motorrädern, sondern rund ums Haus. Foto: Monique Wüstenhagen
Stiftung Warentest: Nur vier Hochdruckreiniger «gut»

Berlin (dpa/tmn) - Die Stiftung Warentest hat Hochdruckreiniger geprüft. Dabei schnitten vier von elf Geräten «gut» ab. Einen ... mehr

clearing
Bei torffreie Erde müssen Hobbygärtner genau hinsehen. Beim Test schnitten nur zwei Produkte «gut» ab. Foto: Kai Remmers
«test»: Qualität von torffreier Erde schwankt

Berlin. Torffreie Erde ist besser für die Umwelt als Substrate mit dem Moorprodukt. Allerdings zeigten die umweltfreundlichen Produkte in einem ... mehr

clearing
clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse