Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 7°C

Aus einem Avocadokern eine Zimmerpflanze ziehen

Aus einer Avocado lässt sich eine leckere Guacamole machen. Aber das Lorbeergewächs taugt auch als Pflanze: Mit etwas Glück und viel Geduld lässt sich aus dem Kern eine Schönheit für die eigenen vier Wände ziehen.
Einen Avocadokern Wurzeln schlagen lassen - gut dafür eignet sich zum Beispiel eine Vase für Hyazinthenzwiebeln mit einem breiteren Ober- und dünneren Unterteil. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn Einen Avocadokern Wurzeln schlagen lassen - gut dafür eignet sich zum Beispiel eine Vase für Hyazinthenzwiebeln mit einem breiteren Ober- und dünneren Unterteil.
Berlin. 

Aus einem Avodacokern lässt sich eine Zimmerpflanze ziehen. Hobbyköche sollten allerdings keine überzogenen Erwartungen daran haben: Man werde zu Hause „keine Avocado ernten können”, erklärt Isabelle Van Groeningen von der Königlichen Gartenakademie in Berlin.

Möglicherweise gelinge das zwar in Gewächshäusern - allerdings schränkt die Gartendozentin ein, dass die Pflanzen dafür erst zu richtigen Bäumen heranwachsen müssten. „Und dann kann es noch sein, dass die Bestäubung nicht gelingt.”

Und ist die Pflanze hübsch genug als Zimmergrün? Die Expertin hat eine klare Meinung: Die Pflanze sei „nicht hässlich, aber auch nichts besonders Aufregendes.” Aber es mache Spaß zu beobachten, wie aus dem Kern einer Avocado fürs Frühstücksbrot über Wochen eine Pflanze heranwächst.

Den Kern lässt man ähnlich wie Hyazinthenzwiebeln im Winter in einem mit Wasser gefüllten Glas treiben. Dafür gibt es spezielle Gefäße, die am Hals enger werden, was verhindert, dass die Zwiebel oder der Avocadokern ganz ins Wasser hineinrutscht.

Alternativ kann man - eine ebenfalls gängige Methode für Avocados - drei oder vier Zahnstocher in die Seiten des Kerns bohren und diesen so auf ein normales Glas mit Wasser legen, dass die Zahnstocher auf den Rändern aufliegen und den Kern festhalten. Der mit der Spitze oben liegende Kern sollte zu einem Drittel mit Wasser bedeckt werden. Nach einigen Wochen treibt er Wurzeln aus und kann eingesetzt werden.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haus & Garten

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse