Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Laufsport - Alles rund um den Mainova Frankfurt Marathon ... Frankfurt am Main 19°C

Diese Gartenpflanzen eignen sich für Allergiker

Für Allergiker beginnt im Frühling die unschöne Zeit. Die Nase kribbelt und die Augen tränen. Daher lohnt es sich zu wissen, welche Pflanzen Allergiker meiden sollten und welche ihnen wohlgesonnen sind.
Der Balkan-Storchschnabel zählt zu den allergikerfreundlichen Stauden. Foto: Marion Nickig/dpa-tmn Der Balkan-Storchschnabel zählt zu den allergikerfreundlichen Stauden. Foto: Marion Nickig/dpa-tmn
Mönchengladbach. 

Koniferen, Thujen, Olivenbäume und viele Korbblütler zählen zu den Allergieauslösern im Garten.

Zu den Alternativen für Betroffene gehören zum Beispiel unter den Stauden, die auch im Schatten klarkommen, die Akelei, die Lenzrose und das Tränende Herz. Darauf weist der Deutsche Allergie- und Asthmabund hin.

Allergikerfreundliche Stauden für Sonnenplätze sind Storchschnabel, Rosen, Malven und die Prachtkerze. Auch für den Balkon gibt es Möglichkeiten, etwa Vergissmeinnicht und Petunie.

Als Bäume und Sträucher bieten sich Spitz- und Feldahorn, Weißdorn, Apfel, Kirsche, Pflaume sowie Berberitze, Kornelkirsche und Hortensie an. Zu den guten Kletterpflanzen gehören Klematis, Geißblatt, Glockenrebe sowie Kletterhortensie und -rosen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haus & Garten

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse