E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 28°C

Graue Gartenmöbel bleiben im Trend

Der Sommer 2018 hat es bewiesen: In Deutschland lässt es sich draußen durchaus gut aushalten. Balkon, Terrasse und Garten wurden zum Freiluft-Wohnzimmer. Schon seit längerem setzen viele auf hochwertige Gartenmöbel. Das wird sich 2019 noch steigern.
Zurück zum Artikel
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Welche Zahl folgt auf die 18?: 



Kommentare zu diesem Artikel
  • 1
    Gartenmöbel
    von I.H. ,

    Ich zweifle manchmal daran, dass die Designer ihre Möbel testen. Außenmöbel reinigen wird immer schwieriger (Flechtwerk, rostendes Eisen).
    Zitat:"Und auch beim zweiten Blick auf die Möbel fällt auf: Viele sind neuerdings tiefergelegt. Sofas haben geringe Einstiegshöhen, Liegen fehlen teils sogar die Füße, und die Auflage setzt direkt am Boden an." Super Idee! Da freuen sich alle Senioren. Auch möglichst schwer oder schlecht zu greifen kommt gut an. *Ironie aus Die tollen Lounge Ecken müssen über den Winter mindestens abgedeckt werden, wenn sie nicht weggeräumt werden können. Schick, so ein Blick auf schwarze Plastikhauben in Lounge-Möbel Ecklösung plus Tisch. Die Kiste, um all die Polster rein zu kriegen, möchte ich sehen. 3x3x2m?

    Antworten Melden lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen