Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Anzeigen

Neue Blumensorten: Von Klunker-Heidi bis Dufte Biene

Klunker-Heidi, TrioMio und Dufte Biene heißen die Balkonpflanzen des Jahres 2012. Sie tragen nicht nur prächtige Blüten, sondern sollen auch anspruchslos und wenig arbeitsintensiv sein, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn. Kommt in Sachsen gut an: Die blauen Blüten der neuen Fächerblumen-Sorte 'Saphira' halten intensive Sonneneinstrahlung und Regen aus. Foto: GMH Kommt in Sachsen gut an: Die blauen Blüten der neuen Fächerblumen-Sorte 'Saphira' halten intensive Sonneneinstrahlung und Regen aus. Foto: GMH

Bonn. 

Klunker-Heidi, TrioMio und Dufte Biene heißen die Balkonpflanzen des Jahres 2012. Sie tragen nicht nur prächtige Blüten, sondern sollen auch anspruchslos und wenig arbeitsintensiv sein, erläutert der Zentralverband Gartenbau in Bonn.

Die neuen Sorten beliebter Pflanzen, die bereits im Fachhandel erhältlich sind, wurden in Versuchs- und Lehranstalten von den Gärtnereiverbänden getestet. Insgesamt wurden sieben regionale Sieger gekürt. "Dieses passen gut in die jeweiligen Regionen - klimatisch, aber auch geschmacklich", erläutert Michael Legrand vom Zentralverband Gartenbau den Grund für die Mehrfachprämierung. Die Gewinner im Überblick:

Klunker-Heidi: Die neue Begonie-Sorte 'Klunker-Heidi' kommt im Halbschatten und in der Sonne zurecht und bringt dort bis zum Eintreten des ersten Herbstfrostes eine üppige Pracht aus gelborangen großen Blüten und geschwungenen dunkelgrünen Blättern hervor. Sie wurde in Hessen und Baden-Württemberg zur "Beet- und Balkonpflanze des Jahres" gewählt.

'TrioMio' oder 'TrineMine': In die Balkonkästen in Bayern und in Norddeutschland passt gut ein Elfenspiegel-Trio (Nemesia) mit kleinen gelben, roten und weißen Blüten, fanden die regionalen Jurys. Die Pflanze sei sehr robust - einmal eingewachsen, könnten ihr weder anhaltende Hitze noch Wind etwas anhaben, urteilte man im Norden. Während die Elfenspiegel-Sorte dort den Namen 'MineTrine' trägt, wird sie in Bayern 'TrioMio' genannt. "Es handelt sich dabei um die gleiche Züchtung", so Legrand.

Dufte Biene: Die neue Pelargonien-Sorte 'Dufte Biene' hat kleine Blüten in Burgunderrot und Weiß. Sie sei sehr robust und halte auch gelegentliche Trockenheit und Halbschatten gut aus. Obendrein hat sie noch einen weiteren Nutzen an Balkon und Terrasse: Sie hält den Angaben zufolge mit ihrem zitronigen Blütenduft Mücken fern. Sie wurde in Brandenburg zur "Pflanze des Jahres" gekürt.

Rubinglöckchen: Innerhalb weniger Wochen wächst die Calibrachoa 'Rubinglöckchen' zu einer gleichmäßig verzweigten Pflanze mit recht bruchfesten Trieben heran. Diese Wuchskraft und ihr Aussehen machen sie für Rheinland-Pfalz zur "Balkonpflanze des Jahres 2012". Die Sorte hat samtig schimmernde, dicht gefüllte Blüten in Rubinrot.

Saphira: Ihrem Namen entsprechend bringt die Fächerblume (Scaevola aemula) 'Saphira' viele kleine Blüten in leuchtendem Blau hervor. Die Triebe sind teils aufrecht, teils hängend, was einen Blumenkasten gut füllt. Den Angaben zufolge können ihr weder intensive Sonneneinstrahlung noch Regen etwas anhaben. Sie wurde in Sachsen zur "Pflanze des Jahres 2012" gewählt.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haus & Garten
Jetzt kommentieren

Nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.

Mit * gekennzeichnete Felder, sind Pflichtfelder!

Geben Sie bitte folgende Daten ein, um sich zu registrieren und Ihren Kommentar zu speichern.
Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet, und nicht ohne Ihre Zustimmung an Dritte weitergegeben werden!

gewünschter Benutzername: *
gewünschtes Passwort: *
Wiederholung Passwort: *
E-Mail: *
Kundennummer falls vorhanden:


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage: Wieviel ist 7 x 2: 




Mehr aus Haus & Garten
Hitze drückt Leistung der Solarstromanlage
Wer eine Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, kann an wolkenlosen Sommertagen viel Strom erzeugen. Allerdings mindern hohe Temperaturen die Effizienz. Foto: Caroline Seidel

Besitzer einer Solarstromanlage profitieren jetzt von den die vielen Sonnenstunden. Doch die Photovoltaikzellen könnten noch mehr Strom erzeugen, wenn die Temperaturen niedriger wären. mehr

clearing
Blüte von Jakobskreuzkraut verhindern
Jakobskreuzkraut ist giftig. Gartenbesitzer beseitigen die Pflanze am besten vor ihrer Blüte. Foto: Felix Kästle

Mit seinen kräftigen gelben Blüten bringt Jacobskreuzkraut eigentlich etwas Farbe auf eine Wiese. Dennoch sollte sich die Pflanze besser nicht ausbreiten, da sie zu Vergiftungen führen kann. mehr

clearing
Unwettergefahren vorbeugen Sicherheit auch bei Blitzeinschlag
Am Nachmittag sind Wärmegewitter angesagt - Zeit für den Abstieg! Foto: Claudia Schuh

München. Bei Sommergewittern, die für heute angekündigt sind, können Blitze aus heiterem Himmel einschlagen, lange bevor das Unwetter da ist. Das ist zu beachten: mehr

clearing
Plastik, Korken und Co.: Recycling für Fortgeschrittene
Plastikbecher gehören in den Gelben Sack. Wichtig: Sie sollten nicht ineinandergesteckt werden. Foto: Patrick Pleul

Wohin kommen die Kronkorken? Muss ich das Etikett von der Flasche pulen? Und steckt man leere Joghurtbecher zusammen? Beim Thema Recycling gibt es einige knifflige Fragen. mehr

clearing
Gut gepflegte Thujen halten Lausbefall eher aus
So schön grün sieht eine gesunde Thuja aus. Foto: Marion Nickig

Karlsruhe. Die Thuja wird gerne in einer Hecke verwendet. Aber sie hat eine Schwäche: Baumläuse machen sich gerne über die Pflanze her, lassen Triebe und Nadeln braun werden. Hobbygärtner müssen zur Vorbeugung zur Gießkanne greifen. mehr

clearing
Kulturheidelbeere lieber länger am Strauch lassen
Auch wenn Heidelbeeren schon reif aussehen, sollten sie noch eine Woche am Strauch bleiben. Denn zu früh geerntete Früchte reifen nicht mehr nach. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Wann ist der beste Zeitpunkt zum Pflücken der leckeren Kulturheidelbeeren? Wichtig zu wissen: Sie verweilen gerne etwas länger am Strauch, auch wenn sie schon zum Anbeißen aussehen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2015 Frankfurter Neue Presse