E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 17°C

So verhindert man weiße Waschmittel-Flecken

Weiße Flecken möchte man nicht auf seinen Kleidungsstücken haben. Passiert dies nach einem Waschgang trotzdem, gibt es dagegen einen einfachen Tricks.
Zu viel Waschmittel kann zu Flecken auf Kleidungsstücken führen. Foto: Florian Schuh Zu viel Waschmittel kann zu Flecken auf Kleidungsstücken führen.

Berlin (dpa/tmn) - Nach der Wäsche haben Kleidungsstücke manchmal überraschend weiße Flecken. Sie entstehen, wenn die Trommel zu voll war oder zu viel Waschmittel verwendet wurde, erläutert die Verbraucher Initiative.

Wenn dies passiert, reiche es aus, die Stücke in die Kurzwäsche der Waschmaschine zu geben. Auch die Wasserplus-Taste oder - falls nicht vorhanden - die Funktion Spülen entfernen die Rückstände wieder.

Zum Hintergrund: Jedes Waschmittel muss anders dosiert werden. Gibt man mehr oder weniger Wäsche in die Trommel, muss die Menge des Waschmittels entsprechend angepasst werden. Die von den Herstellern genannte optimale Dosierung jedes Produktes bezieht sich auf eine bestimmte Wäschemenge. Bei einem Voll- und Colorwaschmittel sind dies 4,5 Kilogramm Textilien, bei einem Feinwaschmittel hingegen nur 2,5 Kilogramm.

Service:

Weitere Tipps und Tricks zum Putzen hat die Verbraucher Initiative in dem Themenheft „Haushaltspflege” zusammengestellt. Bestellbar (für 2,00 Euro plus Versandkosten) oder zum kostenlosen Download .

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Haus & Garten

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen