Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer

Karriere Ratgeber Tipps für die Karriere

Bei Müttern geht die Arbeitszeit deutlich zurück. Anders bei Vätern: Ihre Arbeitszeit sinkt erst bei drei oder mehr Kindern.
Frauen mit Kindern arbeiten weniger - Männer mehr

In Familien mit Kindern ist die Arbeitszeit noch immer ungleich zwischen den Geschlechtern verteilt. Während Frauen häufig in Teilzeit arbeiten, steigt die Arbeitszeit von Männern sogar an, wenn sie bis zu zwei Kindern haben. Ergebnisse einer aktuellen Studie. mehr

Englisch unterrichten zwischen Tempeln und Elefanten
Über das Programm Weltwärts arbeiten junge Leute aus Sachsen-Anhalt zeitweise im Ausland. Robert beispielsweise arbeitet als Englischlehrer in Laos.

Vientiane. Seit zehn Jahren arbeiten junge Leute aus Sachsen-Anhalt über das Programm Weltwärts zeitweise im Ausland. Als Freiwillige können sie in verschiedenen Ländern und Bereichen tätig sein. Robert aus Magdeburg besispielsweise arbeitet als Englischlehrer in Laos. mehr

clearing
Den Fachkräftemangel zum Reinschnuppern nutzen
Auf der Suche nach Fachkräften bieten Unternehmen Interessierten die Möglichkeit, den zukünftigen Beruf genauer unter die Lupe zu nehmen.

Berlin. Der momentane Mangel an Fachkräften hat dafür gesorgt, dass in Unternehmen viele Ausbildungsplätze unbesetzt bleiben. Doch was lassen sich Ausbildungsbetriebe einfallen, um junge Menschen anzulocken? mehr

clearing
Ausbildungsförderung Schulden für das Studium: So läuft die Bafög-Rückzahlung
Kein geschenktes Geld: Wer im Studium Bafög bekommt, muss es später zurückzahlen - zumindest einen Teil davon.

Köln. Mit Bafög finanzieren viele junge Leute zumindest Teile von Studium oder Ausbildung. Geschenkt gibt es das Geld aber nicht: Fünf Jahre später will der Staat bis zu 10 000 Euro davon zurück. Und dann sollte man reagieren - sonst wird es teurer. mehr

clearing

Bildergalerien

Flexibilität Fluch und Segen von Arbeitszeitkonten
Arbeitszeit nach Wahl: Das klingt erstmal gut. Wer zu viel Überstunden macht, um sie auf die hohe Kante zu legen, gefährdet allerdings seine Gesundheit.

Nürnberg/Dortmund. Arbeitszeitkonten bringen mehr Flexibilität - für Beschäftigte und Unternehmen. Das System hat aber auch gesundheitliche und finanzielle Risiken - und zwar vor allem für die Angestellten. Gerade wer in Vollzeit arbeitet, sollte deshalb vorsichtig sein. mehr

clearing
Darf ein zukünftiger Chef nach der Familienplanung fragen?
Fragen an weibliche Bewerber über deren zukünftige Familienplanung sind rechtlich untersagt.

Köln. „Wie sieht es denn bei Ihnen mit Kindern aus?” Eine heikle Frage. Ob Arbeitgeber diese in einem Bewerbungsgespräch überhaupt stellen dürfen, erklärt eine Arbeitsrechtlerin. mehr

clearing
Kochen für das Klima: Das steckt hinter Teamevents
Torsten Schneider ist Director Human Resources bei der Luther Rechtsanwaltgesellschaft und Mitglied im Präsidium des Bundesverbands der Personalmanager (BPM).

Frankfurt/Main. Gemeinsam kochen, bowlen oder klettern: Teamevents sind in vielen Firmen üblich. Im beruflichen Alltag kann das gemeinsame Erlebnis aber schnell verpuffen - wenn es keine klaren Ziele gibt. Davor drücken können sich Arbeitnehmer aber längst nicht immer. mehr

clearing
Dunkle Jahreszeit Zu wenig Tageslicht am Arbeitsplatz kann krank machen
Ausreichend Tageslicht sollte am Arbeitsplatz gewährleistet sein. Zu wenig Licht beeinträchtig den Schlaf-Wach-Rhythmus.

Hamburg. Ein Sonnenlicht durchflutetes Büro ist leider nicht die Regel in deutschen Betrieben. Dabei ist es für die Gesundheit und Produktivität von Arbeitnehmer äußerst wichtig an einem gut beleuchtetem Schreibtisch zu arbeiten. mehr

clearing
Fotos
Wie werde Medientechnologe/in Druck?
Ausbildungsziel Druckindustrie: Viviane Brummerhoff macht bei der Berliner Firma Ruksaldruck eine Ausbildung zur Medientechnologin.

Berlin. Alle Welt starrt auf kleine Touchscreens - und trotzdem gibt es noch mehr als genug zu drucken. Die Fachkräfte dafür heißen heute nicht mehr einfach nur Drucker, sondern Medientechnologe. Und mit dem Namen haben sich auch die Anforderungen geändert. mehr

clearing
Vulkanausbruch als Gründungsgrund: Uni Hohenheim wird 200
Studenten in der Bibliothek der Universität Hohenheim. Gegründet wurde die Hochschule im Jahr 1818.

Stuttgart. Welche Hochschule hat schon einen Vulkan als quasi Gründungsvater? Wo werden Kuhbürsten und Ohr-Chips für Schweine entwickelt? Wo lehrte (kurz) Wilhelm Carl Röntgen und wo wurde Winfried Kretschmann politisch? Herzlichen Glückwunsch zum 200sten, Universität Hohenheim. mehr

clearing
Apple dehnt Initiative „Jeder kann programmieren” aus
Studenten in Deutschland können künftig von der Initiative „Jeder kann programmieren” profitieren.

Harlow. Neues Projekt für informatikbegeisterte Schüler und Studenten. Apple kooperiert nun auch in Europa mit diversen Schule und Universitäten. Studenten sollen so den Umgang mit der Programmiersprache Swift erlernen und Fähigkeiten entwickeln, selber Apps zu konzipieren. mehr

clearing
Umfrage: Kinder sind kein Hindernis für Jobwechsel
Glaubt man einer aktuellen Umfrage von Yougov, wollen viele Menschen in Deutschland 2018 den Job wechseln.

Berlin/Eschborn. Wer Kinder hat, klammert sich an seinen Arbeitsplatz? Von wegen: Wie eine aktuelle Umfrage zeigt, sind Eltern sogar eher bereit, sich einen neuen Job zu suchen. Insgesamt hat sich das jeder Zehnte für 2018 fest vorgenommen - wenn das Geld stimmt. mehr

clearing
Unterforderte Azubis können zusätzliche Kompetenzen erwerben
Damit keine Langeweile durch Unterforderung entsteht, sollten Azubis während ihrer Ausbildung zusätzliche Kompetenzen erwerben.

Bonn. Junge Menschen mit Abitur oder einem abgebrochenen Studium meistern ihre Ausbildung ohne großen Aufwand. Verantwortungsvolle Aufgaben im Betrieb oder Weiterbildungsangebote können dabei helfen, die Potenziale der Lehrlinge voll auszuschöpfen. mehr

clearing
Die meisten Stellenanzeigen gibt es im Internet
Viele Jobs werden in Online-Portalen angeboten.

Berlin. Jobbörsen, Firmen-Webseiten, der Stellenteil der Tageszeitung: Wer auf der Suche nach einem neuen Job ist, hat die Qual der Wahl. Wo man am besten sucht, lässt sich so pauschal nicht beantworten. Denn je nach Branche und Erfahrung gibt es große Unterschiede. mehr

clearing
Snacks und Partys So binden Unternehmen ihre Mitarbeiter
Bei fast jedem zweiten Arbeitgeber gibt es für die Mitarbeiter bereitgestellte Snacks und Getränke.

Düsseldorf. Heutzutage ist es gang und gebe das Unternehmen ihren Mitarbeiten mehr bieten als das reine Gehalt. Kostenlose Snacks oder Getränke, eine betriebliche Altersvorsorge oder die Möglichkeit eines Sabbaticals, die Vielfalt der Zusatzleistungen ist groß. mehr

clearing
Fußball schauen am Arbeitsplatz: Abmahnung berechtigt
Unerlaubt am Arbeitsplatz Fußball zu gucken, kann eine Abmahnung zur Folge haben.

Köln. Sportreignisse richten sich nicht immer nach Arbeitszeiten. Nicht so schlimm, man kann doch das Fußballspiel einfach am Arbeitsplatz mitverfolgen? Ein fataler Irrtum. Wer unerlaubt seine Aufgaben liegen lässt, muss mit einer Abmahnung rechnen. mehr

clearing
Fast zwei von drei Söhnen verdienen mehr als ihre Väter
Laut IW-Studie erzielen 63 Prozent der westdeutschen Söhne der Jahrgänge 1955 bis 1975 ein höheres Arbeitseinkommen als ihre Väter.

Berlin. Ist Aufstieg durch Bildung in Deutschland besonders schwierig? Eine neue Studie zeigt, dass viele Männer mehr verdienen als ihre Väter. Die Autoren führen das auch auf richtige politische Weichenstellungen zurück. mehr

clearing
Wissenschaftler brauchen Social-Media-Präsenz
Social-Media Plattformen helfen Wissenschaftlern bei der Kontaktpflege. Für Naturwissenschaftler eignet sich das Netzwerk ResearchGate.

Bonn. Auch Wissenschaftler kommen um Social-Media nicht mehr herum. Für den Austausch unter Kollegen gibt es Spezialnetzwerke. Für Geistes- und Sozialwissenschaftler hat sich das Netzwerk Academia.edu und für Naturwissenschaftler die Plattform ResearchGate etabliert. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Kosmetiker/in
Vom Hobby zum Beruf: Nora Assili macht an der „Berufsfachschule für Kosmetik & Make-up Sevgi Schäfer” in Frankfurt am Main eine einjährige Vollzeitausbildung zur Kosmetikerin.

Frankfurt/Main. Ob Waxing oder Pediküre: Der Termin bei der Kosmetikerin hat in vielen Kalendern einen festen Platz. In dem Job geht es aber nicht nur um den schönen Schein, sondern auch um fundiertes Wissen. Bei der Wahl des Ausbildungswegs sollten Nachwuchskräfte daher gut aufpassen. mehr

clearing
Fliege ich raus, wenn ich zu spät zur Arbeit komme?
Wer verschläft und deshalb zu späte zur Arbeit kommt, muss mit einer Abmahnung rechnen.

Köln. Es gibt sie nunmal: die ewigen Zuspätkommer. Hinnehmen müssen Arbeitgeber den verzögerten Arbeitsbeginn nur, wenn kein Verschulden vorliegt. Doch verspäten sich Mitarbeiter aus Nachlässigkeit, kann eine Abmahnung folgen. mehr

clearing
So klappt Gruppenarbeit im Studium
Wer macht was? Gruppenarbeit unter Studenten gelingt am besten, wenn Aufgaben und Komepetenzen von Anfang an klar sind.

Gummersbach. Manche ächzen, wenn sie das Wort hören - andere freuen sich. Doch Gruppenarbeit gehört zum Studienalltag, ob man sie mag oder nicht. Warum? Weil man hier mehr erreichen kann als eine gute Note - wenn man weiß, wie. mehr

clearing
Krankes Kind zu Hause - Wie verhalten sich Berufstätige?
Fieber, und jetzt? Wenn ein Kind krank ist, dürfen Eltern zu Hause bleiben. In der Praxis hat diese Regelung aber einige Tücken.

Für berufstätige Eltern ist ein krankes Kind immer wieder eine schwierige Situation. Zum Glück gibt es gesetzliche Regelungen für solche Fälle - unbezahlten Urlaub müssen sie daher meistens nicht nehmen. Verpflichtungen haben sie aber trotzdem. mehr

clearing
Diese Tipps verhelfen zu sinnvollen Meetings
Axel Rittershaus ist Karriereberater und Coach für Führungskräfte.

Wiesbaden. Besprechungen im Job gelten als Zeitverschwendung. Denn oft wird dort viel geredet, aber nichts wirklich gesagt - und meistens passiert hinterher erstmal nichts. Doch das muss nicht sein. Und dazu kann jeder etwas beitragen. mehr

clearing
Nach körperlicher Arbeit nicht direkt aufs Sofa
Um fit für körperliche Arbeiten zu bleiben, sollten Arbeitnehmer auch privat Sport- und Dehnungsübungen machen.

Berlin. Ob auf dem Bau oder in der Pflege - einige Jobs erfordern körperlichen Einsatz. Werden dabei bestimmte Muskelgruppen einseitig belastet, drohen Gesundheitsprobleme. Für eine effektive Prävention ist Sport unerlässlich. mehr

clearing
Permanente Videoüberwachung von Arbeitnehmern ist verboten
Arbeitgeber dürfen ihre Mitarbeiter nicht rund um die Uhr mit einer videokamera überwachen. Auch bei einem Fehlverhalten sind die Aufnahmen nicht als Beweis zugelassen.

Hamm. „Dieses Geschäft wird videoüberwacht” - ein Hinweis wie dieser soll nicht nur Kunden mit langen Fingern einschüchtern. Theoretisch können Arbeitgeber auf diesem Wege auch unehrliche Mitarbeiter überführen. Dabei müssen sie sich allerdings an strenge Regeln halten. mehr

clearing
Plötzlich Chef: Wo sind die Fettnäpfchen?
Duell der Alpha-Tiere: Wenn sich zwei Kollegen auf eine Führungsrolle bewerben, aber nur einer sie bekommt, ist Streit vorprogrammiert.

Gerade hat man in der Mittagspause noch mit den Kollegen über die Chefs gemeckert, jetzt ist man plötzlich einer von ihnen. Das kann klappen, es kann aber auch richtig in die Hose gehen - zum Beispiel, weil ein neuer Vorgesetzter nicht genug Stärke zeigt. mehr

clearing
Berufserkrankungen deutlich häufiger anerkannt
Weil etwa auch Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt wurde, ist die Anzahl der Berufserkrankungen 2016 insgesamt deutlich gestiegen.

Dortmund. Auch Hautkrebs, Muskelkrämpfe oder Eierstockkrebs gelten jetzt als Berufskrankheit. Da die Liste der anerkannten Berufskrankheiten länger geworden ist, registrieren die Behörden auch deutlich mehr Fälle. mehr

clearing
Auch Frauen wollen Karriere machen
Laut einer Erhebung wünschen sich 36,9 Prozent der befragten Frauen, eine oder eine weitere Führungsposition einzunehmen.

Berlin. Beruflicher Ehrgeiz ist auch Frauen zu eigen. Das zeigt eine Untersuchung des Instituts Civey. Mehr als ein Drittel der befragten Frauen strebt eine Führungsposition an. mehr

clearing
Neue Studiengänge an deutschen Hochschulen
Auch in diesem Jahr gibt es neue Studiengänge. Darunter ein Diplomstudiengang in Mathematik an der Universität Chemnitz.

Die Universität Chemnitz, die Hochschule für Technik und Wirtschaft in Dresden und die Technische Hochschule Köln bieten zu kommendem Sommer- und Wintersemester neue Studiengänge. In Chemnitz wird es künftig wieder einen Diplomstudiengang in Mathematik geben. mehr

clearing
Informationsseite Orientierung: Arbeitsagentur stellt Berufsfelder ins Netz
Die Bundesagentur stellt eine Seite für Jugendliche ins Netz. Hier finden sie alle wichtigen Informationen zu Ausbildung, Weiterbildung und Studium.

Nürnberg. Nach der Schulzeit beginnt das Berufsleben. Viele Jugendliche wissen jedoch nicht, in welchem Feld sie später arbeiten wollen. Zur besseren Orientierung hat die Arbeitsagentur für sie eine Informationsseite entwickelt - unter anderem mit Erfahrungsberichten. mehr

clearing
Mathe-Erstsemester müssen Frust aushalten können
Viele Studenten der Mathematik unterschätzen das Studium und brechen es vorzeitig wieder ab.

Kiel. Das Studium der Mathematik gilt als eines der anspruchsvollsten Studiengänge und hat dementsprechend hohe Abbrecherqouten. Erstsemester-Studenten sollte bewusst sein, dass das fachliche Niveau meist deutlich über dem der Schulmathematik liegt. mehr

clearing
Flunkerei im Lebenslauf fliegt schnell auf
Gut frisiert ist halb beworben? Eine kleine Lüge im Lebenslauf ist schnell getippt - Experten raten davon aber dringend ab.

Dortmund. Da ist er, der lang ersehnte Traumjob. Doch der Arbeitgeber verlangt Berufserfahrung und Sprachkenntnisse, die der Bewerber einfach nicht mitbringt. Was jetzt? Trotzdem ehrlich bewerben und auf das Beste hoffen? Oder den Lebenslauf ein klein wenig frisieren? mehr

clearing
Kritik von Eltern: Lehrerin bekommt kein Schmerzensgeld
Das Landgericht weist die Klage einer Lehrerin, die sich der Kritik von Eltern ausgesetzt sieht ab. Der Elternsprecher habe nur die Vorwürfe anderer Eltern zusammengefasst.

Köln. Einer Lehrerin wird von Elternseite vorgeworfen, immer wieder Kinder bloßgestellt und beleidigt zu haben. Die Vorwürfe wurden in einem Schreiben durch den Elternsprecher gesammelt. Dagegen versuchte die Lehrerin juristisch vorzugehen. Ihre Klage wurde abgelehnt. mehr

clearing
Mehr Frauen in den Topetagen deutscher Konzerne
Trotz eines Anstiegs beträgt der Frauenanteil in den Vorständen börsennotierter Unternehmen nur 7,3 Prozent.

Frankfurt/Main. Die Vorstände börsennotierter deutscher Unternehmen werden weiblicher. Allerdings geht es nur langsam voran. Große Unterschiede gibt es zwischen den Dax-Konzernen sowie der zweiten und dritten Börsenliga. mehr

clearing
Introvertierte müssen auf ihre Stärken aufmerksam machen
Auch wer eher introvertiert ist, sollte seine Stärken ab und zu zur Geltung bringen.

Weinheim. Ruhig, geduldig, fokussiert und sparsam - Mitarbeiter mit solchen Eigenschaften können für ein Unternehmen sehr wertvoll sein. Nur sind solche Menschen oft auch etwas zurückhaltend. Um erfolgreich zu sein, müssen die Stärken jedoch gelegentlich gezeigt werden. mehr

clearing
Busfahrer für Betriebe nur noch schwer zu finden
Die Busunternehmen in Deutschland haben zunehmend Probleme, noch neue Fahrer zu finden.

Berlin. Ein Dienstwagen mit 500 PS und Arbeit, wo andere Urlaub machen - so wirbt die Busbranche um Fahrer. Doch die niedrige Arbeitslosigkeit macht die Suche schwierig. Und es gibt Streit um Schulbusse. mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Versicherungskauffrau/mann?
Ohne Einfühlungsvermögen geht es nicht: Versicherungskaufleute wie Kevin Pham sind oft eine der ersten Anlaufstellen im Notfall - entsprechend gut müssen ihre Umgangsformen sein.

Unterföhring. Versicherungskaufleuten geht die Arbeit nicht aus. Denn ihr Job basiert auf den Pleiten, dem Pech und den Pannen anderer Menschen. Damit sind sie oft einer der ersten Ansprechpartner in Notfällen und Krisen - und brauchen entsprechende Umgangsformen. mehr

clearing
Darf ich mir Pakete ins Büro schicken lassen?
Berufstätige dürfen sich Pakete nur an den Arbeitsplatz liefern lassen, wenn der Arbeitgeber es erlaubt oder toleriert.

Köln. Viele Berufstätige sind tagsüber an ihrem Arbeitsplatz. Dort sind sie auch für Paketboten am besten anzutreffen. Doch wer seine Jobadresse als Lieferadresse angibt, fragt vorher am besten seinen Chef. mehr

clearing
Verbrauchte Luft im Büro alle zwei Stunden austauschen
In vielen Büros lassen sich die Fenster nicht öffnen. Hier muss der Arbeitgeber dafür sorgen, dass Lüftung oder Klimaanlage optimal funktionieren.

Hamburg. Büroräume sollten regelmäßig gelüftet werden - das ist wichtig für die Gesundheit. Doch auch wenn die Luft verbraucht ist, müssen Mitarbeiter keinen Sauerstoffmangel befürchten. mehr

clearing
Ende der Elternzeit: So klappt die Rückkehr in den Job
Die Rückkehr aus der Elternzeit kann für Berufstätige zum Problem werden.

Duisburg. Füttern, spielen und wickeln statt Konferenzen, E-Mails und Akkordarbeit: Der Wechsel in die Elternzeit ist für Mütter und Väter eine große Umstellung - und die Rückkehr kann genau so schwierig sein. mehr

clearing
Spezialist oder Generalist? Die Qual der Wahl beim Master
Experte oder Alleskönner? Nach dem Bachelor stehen viele Studierende vor einer schwierigen Entscheidung.

Berlin. Nach dem Bachelor-Abschluss steht für viele Studierende eine schwere Entscheidung an: Welcher Master soll es sein? Die Auswahl an Studiengängen ist groß, das Angebot mitunter sehr ausdifferenziert. Doch wie speziell ist zu speziell? mehr

clearing
Eigener Betriebsrat? Filialmitarbeiter haben die Wahl
Einen eigenen Betriebsrat dürfen Mitarbeiter von Filialen und Außenstellen eines Unternehmens nur unter bestimmten Voraussetzungen gründen.

Frankfurt/Main. Auch Filial- oder Außenpostenmitarbeiter eines Unternehmens können sich neben dem Hauptbetriebsrat unabhängig organisieren. Der Bund-Verlag erläutert welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um einen eigenständigen Betriebsrat aufzustellen. mehr

clearing
Sturz beim Bowling kann Arbeitsunfall sein
Auch der Sturz beim Bowling kann als Arbeitsunfall gelten - wenn die Teilnahme für den Mitarbeiter verpflichtend war. So urteilte das Sozialgericht in Aachen.

Aachen. Die Grenze zwischen Privatvergnügen und betrieblichen Belangen ist nicht immer sofort zu erkennen. Schreibt der Chef die Teilnahme an einem Bowling-Turnier mit Geschäftspartnern vor, gilt für diese Zeit auch der Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. mehr

clearing
Vulkanausbruch als Gründungsgrund - Uni Hohenheim wird 200
Gegründet wurde die Universität Hohenheim 1818. Wegen Ernteausfällen nach einem Vulkanausbruch in Indonesien richtete König Wilhelm I. eine landwirtschaftliche Unterrichtsanstalt ein.

Stuttgart. Welche Hochschule hat schon einen Vulkan als quasi Gründungsvater? Wo werden Kuhbürsten und Ohr-Chips für Schweine entwickelt? Wo lehrte (kurz) Wilhelm Carl Röntgen und wo wurde Winfried Kretschmann politisch? Herzlichen Glückwunsch zum 200sten, Universität Hohenheim. mehr

clearing
Lokführer werden verzweifelt gesucht
Die Bahnbetreiber in Deutchland haben Nachwuchssorgen. Die Unternehmen versuchen daher Quereinsteiger als Lokführer zu gewinnen.

Hannover. Als Traumberuf hat die Arbeit in der Lokomotive für viele ausgedient. Händeringend suchen die DB und andere Bahnen Nachwuchs. Mehr Geld und Wertschätzung fordert die Gewerkschaft. Können Quereinsteiger für die Arbeit im Führerstand begeistert werden? mehr

clearing
„Frohes Neues” geht auch nach zwei Wochen noch
Coach und Etikette-Expertin Elisabeth Bonneau rät: Arbeitskollegen sollten sich ein frohes Neues auch zwei Wochen nach dem 1. Januar wünshen - "immer dann, wenn man jemanden zum ersten Mal seit den Feiertagen trifft".

Freiburg. In den ersten Tagen im Januar wünschen sich Kollegen ein frohes neues Jahr. Sollten sie die Wünsche aber auch dann verteilen, wenn sie sich erst nach wenigen Wochen zum ersten Mal sehen? Eine Kommunikationstrainerin klärt auf. mehr

clearing
Bei Bildschirmarbeit auf genug Platz vor der Tastatur achten
Zwischen Tastatur und Schreibtischkante sollte genug Platz für die Ablage der Handballen sein. Foto: Sven Appel/dpa

Köln. Viele sitzen in ihrem Arbeitsalltag am PC. Die monotone Körperhaltung verursacht häufig Verspannungen und Kopfschmerzen. Mit einem gut eingerichteten Büroarbeitsplatz ist da schon viel gewonnen. mehr

clearing
Ketten-Methode für Motivation im Studium
Die Ketten-Methode hilft, das ganze Semester über am Ball zu bleiben. Jeder Tag, an dem man an seinem Studium gearbeitet hat, wird auf einem Wandkalender mit einem „X” vermerkt. Foto: Andrea Warnecke

Bochum. Oft lernen Studenten erst auf den letzten Drücker. Erst wenn Klausuren oder Hausarbeiten anstehen, wird gebüffelt. Mehr Erfolg hat jedoch, wer sich regelmäßig an den Schreibtisch setzt. mehr

clearing
Europapass: Job-Erklärungen in Englisch und Französisch
Wer sich im Ausland bewerben möchte, muss Lebenslauf und Zeugniserläuterungen zumindest ins Englische oder Französische übersetzen. Der Europapass des BIBB hilft dabei. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Sich im Ausland zu bewerben, erfordert meist weitreichende Sprachkenntnisse. Wem diese jedoch fehlen, der bekommt Hilfe vom Bundesinstitut für Berufsbildung. Auf seiner Webseite stehen Übersetzungen zum Download bereit. mehr

clearing
Theater darf Arbeitsvertrag von Maskenbildnerin befristen
Maskenbildner am Theater arbeiten oft überwiegend künstlerisch. In diesem Fall darf der Arbeitgeber den Vertrag befristen.

Erfurt. Der Gesetzgeber erlaubt es Arbeitgebern unter bestimmten Voraussetzungen Verträge mit Arbeitnehmern zu befristen. Darunter fallen etwa künstlerische Berufe. mehr

clearing
Überlebenstipps für das Homeoffice
Jennifer Reckow ist Expertin für Change Management beim Bundesverband Deutscher Unternehmensberater.

Wedel. Beruf und Familie verbinden. Die Zeit besser einteilen können. Oder einfach nur ungestört arbeiten. Das sind drei mögliche Gründe dafür, im Homeoffice zu arbeiten. Doch wie gelingt das Arbeiten von zu Hause am besten? mehr

clearing
Von Arbeitszeit bis Abbruch: Wichtiges rund ums Praktikum
Schnuppermöglichkeit gesucht: Gute Praktika finden Studierende zum Beispiel auf Messen.

Überlingen. Mal freiwillig, mal als Pflichterfüllung: Mit Praktika sammeln Studierende Berufserfahrung. Aber wie finden sie das richtige Praktikum? Welche Rechte haben sie dabei? Und was, wenn sich die erhoffte Schnupperei als Reinfall erweist? mehr

clearing
Fotos
Wie werde ich Paketmitteltechnologe/in?
Patrick Heilig macht bei der Anton Debatin GmbH in Bruchsal eine Ausbildung zum Packmitteltechnologen.

Berlin. Sie arbeiten im Hintergrund, stellen aber etwas her, mit dem die meisten von uns täglich zu tun haben: Packmitteltechnologen produzieren von der Süßigkeitenschachtel bis zum Briefumschlag alles, was zu Verpackungen zählt. mehr

clearing
Arbeit draußen: Zwiebelprinzip gegen die Kälte
Im Winter fallen die Temperaturen oft in den Minusbereich. Für die Arbeit draußen sollte man sich mit vielen Bekleidungsschichten anziehen.

Berlin. Arbeitnehmer, die hauptsächlich im Freien arbeiten, sollten grade in den kalten Jahreszeiten ein ausreichend warmes Outfit tragen. Experten raten zu vielen Bekleidungsschichten und Wechselkleidung. mehr

clearing
Negatives Feedback mit eigener Erfahrung verknüpfen
Wer einen anderen Mitarbeiter mit Kritik konfrontiert, tut dies am besten mit einem Beispiel aus dem den eigenen Berufsleben. 

Hamburg. Jeder macht mal Fehler im Job. Und in bestimmten Situationen muss auch darüber gesprochen werden. Wer Kritik an einem Kollegen üben möchte, sollte dabei jedoch behutsam vorgehen. mehr

clearing
Arbeitgeber muss für ausreichend Tageslicht sorgen
In einer Lagerhalle sind Oberlichter und Fenster baulich nicht immer möglich. Der Arbeitgeber muss dann aber für genügend künstliches Licht sorgen.

Frankfurt/Main. Licht ist für Arbeitnehmer sehr wichtig. Deswegen sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, Arbeitsplätze mit Fenstern oder Oberlichtern zu schaffen. In manchen Berufsfeldern lässt sich das nicht so einfach bewerkstelligen - doch dann sind andere Maßnahmen notwendig. mehr

clearing
Als Software-Entwickler an die Schultafel
Rüdiger Berg (m) unterrichtet in einer Berufsschulklasse der it.Schule Fachinformatiker im Fach „Software und Anwendungsentwicklung”.

Stuttgart. Sie haben kein Referendariat in der Tasche und keine pädagogischeAusbildung: 150 Direkteinsteiger wurden zu Schuljahresbeginn im Südwesten als Lehrer eingestellt. Zwei aus der IT-Branche erzählen, wie es ist, plötzlich vor einer Klasse zu stehen. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse