Lade Login-Box.
E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 23°C

Besser abschalten: Wichtige Infos auf Kollegen verteilen

Urlaub ist Urlaub. Anrufe aus dem Büro sollten deshalb tabu sein. Doch wie schafft man es, diese Gespräche loszuwerden?
Wer möchte schon gern am Strand liegend Anrufe von seinem Arbeitgeber bekommen? Foto: Friso Gentsch/dpa Wer möchte schon gern am Strand liegend Anrufe von seinem Arbeitgeber bekommen? Foto: Friso Gentsch/dpa
Berlin. 

Ständige Erreichbarkeit ist ein Stressfaktor für Berufstätige und kann sogar den Urlaub verderben. Um Anrufe und E-Mails aus dem Büro zu vermeiden, sollten Arbeitnehmer Schlüsselwissen und Kompetenzen auf mehrere Schultern verteilen.

So ist es für jeden Mitarbeiter leichter, abwesende Kollegen im Urlaub oder bei Krankheit zu vertreten - und Urlauber können sicher sein, dass ohne sie nichts zusammenbricht. Darauf weist die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) hin.

Viele Arbeitnehmer wissen zudem gar nicht, wie sie erreichbar sein müssen. Schon allein diese Unsicherheit kann ein Stressfaktor sein, warnt die Initiative. Besser ist es daher, vor dem Urlaub nachzufragen und gegebenenfalls klare Absprachen zu treffen.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Karriere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse