E-Paper Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Frankfurt am Main 24°C

Brandenburg hat eine neue Uni

Eine umstrittene neue Technikuniversität ist am Montag (1. Juli) im Süden Brandenburgs eröffnet worden: die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg.
Nicht alle sind mit der neuen Universität einverstanden. Hier Studenten der BTU Cottbus bei einer Menschenkette gegen die Fusion der Cottbuser Universität und der Hochschule Lausitz. Archivfoto: Marc Tirl Nicht alle sind mit der neuen Universität einverstanden. Hier Studenten der BTU Cottbus bei einer Menschenkette gegen die Fusion der Cottbuser Universität und der Hochschule Lausitz. Archivfoto: Marc Tirl
Cottbus. 

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg geht aus dem Zusammenschluss der Cottbuser Universität und der Fachhochschule Lausitz hervor. Alle 10 000 Studenten beider Vorgängereinrichtungen sowie die Wissenschaftler und Mitarbeiter wurden übernommen. Gegen die von der rot-roten Landesregierung betriebene, bundesweit beachtete Fusion gibt es seit eineinhalb Jahren Proteste. Kritiker sehen einen Eingriff in die Hochschulautonomie, Befürworter einen wichtigen Schritt hin zu mehr Wettbewerbsfähigkeit. Zurzeit laufen noch Verfassungsklagen und ein Volksbegehren gegen die Neugründung.

Im Land Brandenburg gibt es aktuell drei Universitäten in Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus sowie fünf Hochschulen mit insgesamt rund 50 300 Studenten.

Jetzt bieten noch Fachhochschulen in Brandenburg/Havel, Potsdam, Eberswalde (Barnim) und Wildau (Dahme-Spreewald) technikorientierte Studiengänge an. In Potsdam-Babelsberg hat zudem die Hochschule für Film und Fernsehen ihren Sitz.

Für alle acht Bildungseinrichtungen stehen nach Angaben des Brandenburger Wissenschaftsministeriums in den Jahren 2013 und 2014 jeweils 290 Millionen Euro zur Verfügung, je 14 Millionen Euro mehr als im Jahr 2012. Das Land hat zudem der neuen BTU Cottbus-Senftenberg einen Jahresetat von etwa 72 Millionen Euro bereits für die nächsten fünf Jahre zugesichert.

Zur Startseite Mehr aus Karriere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutz Über unsere WerbungRSS

© 2018 Frankfurter Neue Presse

Ok

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Dienste stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen