Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen Trauer
Anzeige Titelbild Mainova Marathon Laufsport - alles rund um den Mainova IRONMAN Frankfurt 2017 Frankfurt am Main 24°C

Neue Studiengänge: Tourismus, Raumfahrt, Quantentechnik

Noch unsicher, was man ab Wintersemester studieren soll? Hier gibt es Angebote für Fortgeschrittene. Die Universitäten haben Raumfahrttechnik, Eventmanagement und Tourismus sowie Quantentechnik und Gerontologie ins Programm aufgenommen.
Für Bachelor-Absolventen stehen neue Master-Angebote zur Verfügung. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa Für Bachelor-Absolventen stehen neue Master-Angebote zur Verfügung. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Master für Tourismus und Eventmanagement in Köln

Die Hochschule Fresenius startet im Wintersemester 2017/2018 den Master International Tourism and Eventmanagement. Der Studiengang dauert vier Semester und ist komplett auf Englisch, teilt die Hochschule mit. Auf dem Stundenplan stehen Themen wie Trends und Innovationsmanagement in der Reisebranche, es geht aber auch um Allgemeineres wie Führung oder Personalmanagement. Absolventen sollen als Führungskräfte bei Transportunternehmen, Hotels oder Veranstaltungsagenturen arbeiten können. Der Studiengang kostet 775 Euro pro Monat. Bewerbungsschluss ist der Ende Juli 2017.

Zwei Masterstudiengänge in Raumfahrttechnik

Die Universität Bremen bietet zwei neue englischsprachige Masterstudiengänge im Bereich Raumfahrttechnik an. Beide starten zum Wintersemester 2017/18, teilt die Hochschule mit. Im Studiengang „ Space Engineering ” werden komplette Raumfahrtsysteme entworfen und getestet. Bewerbungsschluss ist hier der 15. Juni, Bewerber sollten einen Bachelor in den Ingenieurwissenschaften haben. Der Studiengang „ Space Science and Technologies ” vermittelt Kenntnisse in Datenanalyse und Kommunikation mit Satellitensystemen. Wer sich einschreiben will, braucht einen Bachelor aus den Bereichen Physik oder Elektrotechnik. Bewerbungsschluss ist der 30. April.

Master Quantentechnik in Kaiserslautern

Die Technische Universität Kaiserslautern startet den englischsprachigen Master Advanced Quantum Physics . Den Studiengang gibt es erstmals im Wintersemester 2017/2018, und er dauert vier Semester, teilt die Hochschule mit. In dem Studiengang geht es um Quantenforschung und Quantentechnologie, aber auch um Photonik oder Festkörperphysik. Das Studium ist komplett auf Englisch. Bewerber brauchen einen Bachelorabschluss in Physik. Bewerbungsschluss ist der 31. August.

Online-Studiengang für künftige Führungskräfte

Die Unternehmerhochschule BITS aus Iserlohn startet im Mai einen kostenpflichtigen Online-Studiengang für junge Fachkräfte. Der International Master of Business Administration dauert drei bis vier Semester, je nachdem ob er berufsbegleitend absolviert wird oder nicht. Unterrichtet werden die Studenten ausschließlich online und in englischer Sprache, teilt die Hochschule mit. Im Vordergrund der Ausbildung stehen unter anderem Innovationsmanagement und Führungskompetenzen. Ideen und Fähigkeiten können die Studenten anschließend in einem internationalen Praxisprojekt erproben. Bewerber brauchen mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, insgesamt kostet das Studium 15 480 Euro. Die Studierendenberatung ist unter 02371/77 65 34 zu erreichen.

Apollon Hochschule startet Masterstudiengang Gerontologie

Die private Apollon Hochschule in Bremen bietet einen neuen berufsbegleitenden Masterstudiengang für Angewandte Gerontologie an. Das Fernstudium dauert mindestens zwei Jahre, teilt die Hochschule mit. Studenten beschäftigen sich besonders mit den Auswirkungen des demografischen Wandels auf den Arbeitsmarkt. Zu den Kernmodulen gehören unter anderem „Ökonomie und Recht” sowie „Gesundes Altern und Gesundheitssysteme”. Das Studium kann vom 1. April an jederzeit begonnen werden, Bewerber müssen einen Bachelorabschluss im Bereich Pflegemanagement vorweisen können. Das Studium kostet bei einer Dauer von zwei Jahren insgesamt 7560 Euro.

(dpa)
Zur Startseite Mehr aus Karriere

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2017 Frankfurter Neue Presse