Kochen & Essen

Historische Flaschen: Die «Berliner Weiße» wurde in die «Arche des Geschmacks» aufgenommen. Sie ist das erste deutsche Bier mit dem Status eines regionalen kulturellen Erbes. Foto: Friedrich Bungert

Berlin. Wenn es um die Berliner Weiße geht, scheiden sich die Geister. Viele Biertrinker finden dieses Getränk einfach grässlich, andere heben es in die «Arche des Geschmacks». mehr

Nicht mehr so beliebt wie früher: Die Deutschen essen im Schnitt 17 Kilo Äpfel jährlich - das sind etwa 4 Kilo weniger als im Jahr 2000. Foto: Angelika Warmuth

München. Im Nikolausstiefel und auf dem Weihnachtsteller ist der Apfel noch immer ein Klassiker. Außerhalb dieser Zeit hat er aber keinen leichten Stand. Der Verzehr in Deutschland geht zurück. MEHR

clearing
Laut Experten stellt der Verzehr von Geflügel nach aktuellem Stand kein Verbraucherrisiko dar. Foto: Julian Stratenschulte

Greifswald. Verbraucher müssen sich wegen der Vogelgrippe derzeit keine Sorgen machen, wenn sie Geflügel essen. Experten sehen bislang keine Risiken für den Verzehr von Geflügel- und Putenfleisch. MEHR

clearing
Schätzungen zufolge leben in Deutschland rund 900 000 Veganer - sie verzichten auf tierische Produkte. Foto: Ole Spata

Berlin. Kein Schnitzel, kein Milcheis und keine Eierkuchen: Wie gesund leben Veganer? Noch sei die Studienlage dünn, sagen Experten. Deutlich positive Effekte gebe es aber. MEHR

clearing
Wasserhaltiges Gemüse wie Gurken sollten im Kühlschrank immer mit Klarsichtfolie eingepackt werden. Alufolie kann oxidieren und dabei Metall auf das Gemüse übergehen. Foto: Jan-Philipp Strobel

Frankfurt/Main. Angeschnittenes Gemüse kommt zum Aufbewahren besser in Klarsicht- als in Alufolie. Küchenchefs erklären, worauf bei der Lagerung zu achten ist, damit auch Nahrungsmittelreste lange frisch bleiben. MEHR

clearing
Mal nicht gebraten oder gedünstet: Saiblingsfilets schmecken auch gebeizt. Foto: Manuela Rüther

Der Saibling ist ein Süßwasserfisch, der in großer Zahl gezüchtet wird. Er hat ein schönes rotes Fleisch, das sich besonders gut zum schonenden Garen eignet. Oder, wie in diesem Rezept, zum Marinieren. Kategorie: Hauptspeise MEHR

clearing
Die meisten Menschen kommen nur mit essbaren Algen in Berührung, wenn sie Sushi kaufen. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg. In Asien stehen Algen fast täglich auf dem Speiseplan, in Europa landen sie nur äußerst selten auf dem Teller. Dabei ist das Gemüse aus dem Meer so gesund wie vielseitig. Und leicht zubereiten lässt es sich auch. MEHR

clearing
Lauch ist ein sehr vielseitiges Stangengemüse. Es eignet sich etwa für Suppe, Quiche und Pastete. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Eine kräftige Gemüsesuppe ist ohne Lauch kaum vorstellbar. Doch das Stangengemüse passt nicht nur zu Topfgerichten - auch Quiches, Pasteten oder Aufläufen gibt es einen würzigen Geschmack. MEHR

clearing
Frisch geernteter Feldsalat ist auch im Winter erhältlich. Er schmeckt in Kombination mit herzhaften Zutaten oder mit Früchten. Foto: Patrick Pleul

Stuttgart. Wer jetzt nach frischem Salat aus der Region Ausschau hält, entdeckt an den Gemüseständen häufig Feldsalat. Er lässt sich mit herzhaften, aber auch lieblichen Salatzutaten ergänzen. MEHR

clearing
Diese Waffeln mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 25. Januar 2015 wurden zurückgerufen. Foto: Lebensmittelwarnung.de

Herentals. Der Hersteller Biscuiterie Thijs N.V. startet einen Rückruf für seine bei Lidl verkauften Zuckerwaffeln mit Milchschokolade. Diese könnten bei Baumaßnahmen mit Lösemitteln verunreinigt worden sein. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Burger-King-Kunden finden, dass das Image des Fastfood-Konzerns Schaden genommen hat. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

München. Nachdem Burger King seinem größten Franchisenehmer fristlos gekündigt hat, sehen die Kunden des Konzerns schwarz. Ein Drittel der 14- bis 29-Jährigen, die vorher zumindest gelegentlich dort gegessen haben, wollen vorerst nicht mehr zu Burger King gehen. MEHR

clearing
Stangengemüse: Schwarzwurzeln werden wegen ihrer Form und ihres Aromas auch als Winterspargel bezeichnet. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Schwarzwurzeln werden wegen ihrer Form und ihres Aromas auch Winterspargel genannt. Wer die Mühen der Drecksarbeit mit ihnen nicht scheut, kann sich auf kulinarische Genüsse freuen - vom Solisten bis zum Begleiter von Wildgerichten. MEHR

clearing
Mit zartem Kalbfleisch lassen sich viele tolle Gerichte zubereiten, zum Beispiel ein Carpaccio. Foto: Manuela Rüther

Neuwied. Kalbfleisch hat vergleichsweise wenig Fett und viel Eiweiß. Weil der Garpunkt nicht so entscheidend ist wie bei anderen Fleischsorten, lässt es sich außerdem ziemlich leicht zubereiten. MEHR

clearing
Alle Lebensmittel, die in «Bonnie's Hofladen» zum Kauf angeboten werden, stammen aus der Region. Alle Foto: Henning Kaiser

Aachen. Die Fritten aus der Fabrik, das Steak aus Argentinien. Vielen ist das nicht mehr egal, wo ihr Essen herkommt. Sie kaufen regionale Produkte. Vermarkter kommen manchmal nicht mehr nach. MEHR

clearing
Je nach Käsesorte eignen sich unterschiedliche Messer: Einhandmesser, Weichkäsemesser, Hobel, Girolle oder Käsereibe. Foto: LVBM

München. Alles Käse! Wer beim Schneiden zum falschen Messer greift, hat schnell unansehnliche Scheiben produziert. Hier hilft nur: Für jede Käsesorte das geeignete Messer wählen. MEHR

clearing
So häuten die Profis: Tomaten kurz in kochendes Wasser geben und anschließend mit eiskaltem Wasser abschrecken. Foto: Jan-Philipp Strobel

Frankfurt/Main. Viele Rezepte setzen gehäutete Tomaten voraus. Nur wie pult der Koch die Schale am besten ab? Mit Hilfe von Wasser. Erst muss es heiß sein, dann eiskalt. MEHR

clearing
Pur ein Genuss oder Zutat zu verschiedenen Speisen - Joghurt schmeckt in vielen Variationen. Foto: LVBM

Berlin. Ob pur gelöffelt, getrunken oder als Bestandteil feiner kulinarischer Kreationen: Joghurt ist ein Genuss. Er gehört in vielen Regionen der Welt zur landestypischen Küche. Auch andere Sauermilchprodukte wie Buttermilch sind weit verbreitet. MEHR

clearing
Ein Muss für Backfans: Ein leckerer Käsekuchen kommt immer gut an. Foto: Manuela Rüther

Käsekuchen ist ein Klassiker unter den Backwaren. Ob er einen Boden haben muss oder nicht, ist unter Fans umstritten. Dieses Rezept sieht einen Mürbeteigboden vor und ist für eine Springform von 28 Zentimetern vorgesehen. MEHR

clearing
Jetzt ist wieder Zeit für Bratäpfel. Soll es schnell gehen, lassen sie sich auch in der Mikrowelle zubereiten. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Bratäpfel schmecken besonders gut mit säuerlichen Sorten wie Roter Boskoop, Cox Orange und Gravensteiner. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin. MEHR

clearing
Jetzt ist wieder Hochsaison für Naschkatzen. Bei vielen Pralinen können sie laut der Stiftung Warentest unbesorgt zugreifen. Foto: Mascha Brichta

Berlin. Momentan wandern sie wieder massenweise in die Einkaufskörbe: Pralinen haben Hochsaison. Und bei vielen überzeugen Geschmack und Qualität: Das hat die Stiftung Warentest herausgefunden. MEHR

clearing
Wer das Aroma der Teearten voll auskosten möchte, sollte die Blätter frei im heißen Wasser schwimmen lassen und den Tee hinterher durch ein Sieb gießen. Foto: Malte Christians dpa

Bonn. Jede Teesorte hat ihren ganz besonderen Geschmack. Doch der kommt nur zur vollen Entfaltung, wenn das traditionelle Heißgetränk richtig zubereitet wird. Die Zwei-Kannen-Methode hat sich dabei bewährt. MEHR

clearing
Feldsalat isst man möglichst bald nach dem Kauf. Foto: Patrick Pleul

Bonn. Glänzende, grüne Blätter und eine knackige Struktur: So muss frischer Feldsalat aussehen. Worauf man bei Kauf und Aufbewahrung achten muss, erklärt der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer. MEHR

clearing
Kabeljau wird für den Versand verpackt: Der Großhändler Deutsche See liefert seine Waren seit Kurzem mit Hilfe eines Online-Shops bis nach Stuttgart aus. Foto: Sebastian Kahnert

Stuttgart/Bremerhaven. Frisches Hackfleisch, Milch oder Tomaten per Päckchen? Immer mehr Anbieter verkaufen Lebensmittel online. Doch Experten sind skeptisch: Das große Geschäft lasse sich mit dem Versandhandel nicht machen. MEHR

clearing
Mit etwas Kandis, einer Orange oder Zitrone und Zimt lässt sich Glühwein leicht selber machen. Foto: Kai Remmers

Mainz. Gerbstoffarmen Rotwein mit Honig, Orange, Nelken und Zimt verfeinern: So wird Glühwein einfach selbst hergestellt. Ein Rezept für die kalte Vorweihnachtszeit. MEHR

clearing
Loriot-Weine für das Rote Kreuz: Sie sind vom legendären Fernsehsketch «Vertreterbesuch» inspiriert. Foto: Paul Zinken

Berlin/Bernkastel-Kues. Produziert wird die «Oberföhringer Vogelspinne» an der Mosel - verkostet wurde sie jetzt in Berlin. «Moooment», wird mancher Loriot-Fan da denken. Gibt es die Weine etwa wirklich? MEHR

clearing
Kartoffeln sollten ungeschält gekocht werden. Foto: Gero Breloer

Bonn. Wer sie richtig kocht, hat am meisten von seinen Kartoffeln. Der Verbraucherinformationsdienst aid erklärt, wie Nährstoffe und Aromen beim Kochen bewahrt werden können. MEHR

clearing
Gutes Fleisch - schlechtes Fleisch - Hier haben Metzger die Chance, Vertrauen beim Verbraucher zu gewinnen. Im Gegensatz zu den Discountern. Foto: Boris Roessler

Frankfurt/Main. Soja- statt Schweineschnitzel, Konkurrenz durch Supermärkte und Discounter - die Fleischbranche steckt im Umbruch. Verschwindet der Metzger um die Ecke demnächst aus dem Stadtbild? MEHR

clearing
Sauerkraut ist ein beliebtes Lebensmittel im Winter. Foto: Uwe Zucchi

München. Sauerkraut ist der ideale Vitamin-C-Lieferant im Winter. Doch das Lebensmittel muss richtig zubereitet werden, damit die lebensnotwendige organische Verbindung nicht zerfällt. MEHR

clearing
Geräucherter Fisch in einem Räucherofen. Räuchern funktioniert aber auch in einem Topf am heimischen Herd. Foto: Patrick Pleul

Mittenwalde. Zum Räuchern braucht es keinen speziellen Ofen - der in der Küche genügt auch. Benötigt wird ein geeigneter Topf, Holzmehl und etwas Zeit. Selbst Gemüse bekommt so eine rauchige Note. MEHR

clearing
Schärfe liegt im Trend - Chilischoten bringen für den gewünschten Pfiff. Foto: Fuchs Gewürze GmbH

Hamburg. Salz und Pfeffer mögen manchem genügen. Wer seine Küche auf diese Grundzutaten reduziert, verpasst jedoch schier unzählige Aromen aus aller Welt. Gewürze machen Essen zu einem Fest für die Sinne. MEHR

clearing
Mit wenig Aufwand gemacht: Fertige Teigplatten erleichtern die Zubereitung dieser Gemüsepäckchen. Foto: Manuela Rüther

Fertige Teigplatten ersparen in der Küche viel Arbeit. Umso mehr Liebe können Hobbyköche in die Füllung stecken, die durch die Hülsenfrüchte ein toller Eiweißlieferant ist. Kategorie: Beilage MEHR

clearing
Sind Schale und die dünne Haut um das Innere der Walnuss entfernt, sollte sie innen hell sein - das zeigt, dass sie frisch ist. Foto: Kai Remmers

Bonn. Wollen Verbraucher wissen, wie frisch die am Marktstand angebotenen Nüsse sind, hilft nur ein Blick ins Innere. Denn auf die Farbe des Kerns kommt es an. MEHR

clearing
Zucchini in Spaghettiform können bei einer Rohkost-Mahlzeit die Nudeln ersetzen. Foto: Ingo Wagner

Bremen. Kalte Spaghetti und roher Käsekuchen. Klingt nicht lecker? Finden Rohköstler schon. Bei ihnen kommt nichts Warmes auf den Tisch - der Gesundheit zuliebe. Und ein bisschen hip ist es natürlich auch. MEHR

clearing
Gegrillte Schweinshaxe mit Brötchen: Auch die Deutschen essen zu viel Fleisch, Fettiges und Süßes. Foto: Daniel Karmann

Saint Paul. Die Menschen werden dicker und die Umweltgefahren steigen durch den westlichen Ernährungsstil. Doch der wird weltweit in vielen Länder übernommen. MEHR

clearing
Schnell vom Feld bevor er fault: Kürbisse sollten nicht zu lange auf dem Boden liegen. Foto: Daniel Karmann

Berlin (dpa/tmn) - Kürbisse bekommen aufgrund ihres hohen Gewichtes schnell Druckstellen. Um sie dennoch lange lagern zu können, sollten sie über dem Boden schweben. In einem Netz beispielsweise. MEHR

clearing
Der Restaurantführer Gault Millau hat Christoph Rüffer zum «Koch des Jahres» gekürt. Foto: Axel Heimken

Hamburg. Dieses Jahr war ein gutes für Christoph Rüffer. Sein «Haerlin» in Hamburg war für das Magazin «Feinschmecker» das beste Restaurant - und jetzt bekommt er auch noch den Titel «Koch des Jahres». Zu verdanken hat er all das auch seiner Tante Berta. MEHR

clearing
Vorsicht beim Schneiden - Mit einem schharfen Messer lässt sich die Außenhaut beim Wildbraten leicht lösen. Foto: Fredrik von Erichsen

München. Im Herbst schmeckt vielen Familien Wild besonders gut. Doch die Zubereitung erfordert eine gewisse Vorarbeit. Entfernt werden muss beispielsweise die sehnige Außenhaut. MEHR

clearing
Auch einen Döner wärmt man zu Hause lieber in einem speziellen Gefäß auf. Foto: Söhnke Callsen

Erfurt. Essen beim Imbiss kaufen, schnell erwärmen und essen - doch aufgepasst: Zum Aufwärmen sollte man unbedingt ein anderes Gefäß als die Transportbox von der Imbiss-Bude benutzen. MEHR

clearing
Klassisch: Die grünen Hülsenfrüchte machen sich gut in einem vegetarischen Eintopf. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Brühe, Gemüse und Hülsenfrüchte: Mit wenig Aufwand lässt sich ein schmackhafter Eintopf zaubern. Als Sättigungsbeilage kann man Kartoffeln, Nudeln oder Reis hinzufügen. MEHR

clearing
Bananen sollten besser seperat gelagert werden. Foto: Marius Becker

München. Reifegase von Bananen, Äpfeln und Mangos lassen in der Nähe aufbewahrtes Obst vorzeitig verderben oder austrocknen. Deshalb sollte man sie getrennt und kühl lagern. MEHR

clearing
Beta-Karotin macht Käse gelb. In der Milch umschließt das Fett allerdings den Farbstoff, und die Lichtreflexion lässt sie zusätzlich weiß aussehen. Foto: LVBM

München. An der Farbe des Käses kann der Verbraucher erkennen, was eine Kuh gegessen hat. Gelber Käse ist ein Anzeichen dafür, dass die Kuh frisches Gras bekommen hat. Allerdings spielt auch der Reifegrad eine Rolle. MEHR

clearing
Das immergrüne Zitronengras sieht als Pflanze tatsächlich einem typischen Gras ähnlich. Foto: Jens Kalaene

Berlin. Zitronengras hat ein intensives Aroma. Doch durch das Kochen verfliegen die ätherischen Öle. Daher ist es besser, die Pflanze fein zu hacken und frisch über das Essen zu streuen. MEHR

clearing
Der Teig ist schnell gemacht, die Füllung auch - einen Frankfurter Kranz bekommen auch Hobbybäcker hin. Foto: Manuela Rüther

Ein Frankfurter Kranz darf in keiner gut sortierten Konditorei fehlen. Auch selbst gemacht ist die Torte ein Genuss. Teig und Füllung lassen sich schnell zubereiten - das Rezept ist auch etwas für Hobbybäcker. MEHR

clearing
Kartoffel von Kobe Desramaults: Der Gast muss die Knolle aus einer Kruste aus Asche, Sesam und Öl herausbrechen. Gegessen wird sie auf einer Buttermilch-Creme. Foto: Chef-Sache 2014/apicbase.com

Köln. Die moderne Avantgardeküche ist weiter auf Entdeckertour. Natürliches und Regionales soll auf die Teller, sonst verschmähte Zutaten wie Schweineschnauze und ins Kraut geschossener Kohl werden verarbeitet. Auch im Dessert taucht immer öfter Gemüse auf. MEHR

clearing
Für jedes asiatische Gericht gibt es den passenden Weißwein. Foto: DWI

Mainz. Sauvignon blanc, Spätburgunder, Riesling und Co.: Viele Weißweine harmonieren gut mit asiatischen Speisen. Einige Empfehlungen spricht das Deutsche Weininstitut aus. MEHR

clearing
Peter Hagen, Küchenchef «Ammolite - The Lighthouse Restaurant», kann sich über einen zweiten Michelin-Stern freuen. Foto: Patrick Seeger

Karlsruhe. Die deutsche Sterne-Küche gilt als top, aber nicht unbedingt teuer. Spitzenköche setzen auf Bio, Tradition und Bodenständigkeit. Auch vegetarische und vegane Gerichte erobern Terrain. MEHR

clearing
Gänsebraten ist das traditionelle Essen an Sankt Martin. Foto: Ursula Düren

Bonn. Wer zu Sankt Martin einen Gänsebraten zubereiten will, sollte beim Kauf des Vogels auf geschützte Gütesiegel achten. Kennzeichnungen wie «Bio-» oder «Öko-Gans» garantieren artgerechte Haltung. MEHR

clearing
Der schwarze Tee wird aus Blättern des Teesrauchs gewonnen. Foto: Deutscher Teeverband/dpa/gms

Bonn. Allgemein denkt man, dass Kräuter- und Früchtetees - wie der Name schon sagt - Tees wären. Das stimmt aber nicht. Nur schwarzer und grüner Tee machen dem Namen des Getränks alle Ehre. MEHR

clearing
Brust oder Keule: Zum Martinsessen muss es nicht immer eine ganze Gans sein. Foto: Tobias Hase

Dresden. Zum Martinstag am 11. November kommt oft traditionell eine knusprige Gans auf den Tisch. Doch für manche ist das viel zu viel Fleisch. Profis erklären, wie auch Einzelteile saftig bleiben und welche leichten Beilagen dazu schmecken. MEHR

clearing
Wer dem Teig eine Messerspitze Backpulver beimischt, bekommt am Ende umso schmackhaftere Kartoffelpuffer. Foto: Andreas Stein

Bonn. Auf die richtige Zusammensetzung des Teigs kommt es an: Kartoffelpuffer können ganz unterschiedlich gut gelingen. Tipps für den richtigen Teig gibt der Verbraucherinformationsdienst aid. MEHR

clearing
Gläser mit Whisky: Kenner Jim Murray attestierte dem Sieger Yamazaki Single Malt Sherry Cask 2013 aus der Destillerie Beam Suntory Inc aus Japan «fast unbeschreibliche Genialität». Foto: Soeren Stache

London. Schock für Schottland: Erstmals ist ein Whisky aus Japan von einem führenden Experten zum besten der Welt gekürt worden. Aus Schottland schaffte es keine Spirituose auf die ersten Plätze. MEHR

clearing
Ein Überangebot sorgt derzeit für sinkende Milchpreise. Vor allem die Discounter reagieren auf diese Marktlage und bieten Milch und Molkereiprodukte deutlich günstiger an. Foto: Martin Gerten

Essen. Deutsche Verbraucher können sich über Preissenkungen bei Milch, Molkereiprodukten und auch Fleisch freuen. Ein Überangebot macht das möglich. Landwirten bereitet die Talfahrt dagegen große Sorgen. MEHR

clearing
Wer Kartoffelpüree zubereiten möchte, sollte mehlig kochende Knollen verwenden. Die Flüssigkeit, die später hinzugegeben wird, ist am besten bereits erhitzt. Foto: Jens Kalaene

Bonn. Kartoffelbrei eignet sich als Beilage für viele Gerichte und ist recht einfach zuzubereiten. Jedoch gibt es ein paar Tricks, damit er richtig schmackhaft und sämig-glatt wird. MEHR

clearing
Plätzchen mit weihnachtlichen Motiven selber backen - für die meisten Deutschen gehört das einfach dazu. Foto: Bernd Wüstneck

Düsseldorf. Eine Adventszeit ohne selbst gemachte Plätzchen kommt für die wenigsten in Deutschland infrage. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact hervor. MEHR

clearing
Festtagsschmaus: Am Martinstag am 11. November und an Weihnachten wird in vielen Familien traditionell Gänsebraten serviert. Foto: Tobias Hase

Frankfurt/Main. Mit Weihnachten verbinden viele Menschen einen Festschmaus im großen Familienkreis. Traditionell kommt oft eine Gans auf dem Tisch. Jetzt beginnt die Saison. MEHR

clearing
Vitamin B-12 kommt in veganen Lebensmitteln nur unzureichend vor. Entsprechend sollten Veganer zu Nahrungsergänzungsmitteln greifen, um Mangelerscheinungen vorzubeugen. Foto: Fredrik von Erichsen

Hamburg. Veganer müssen besonders darauf achten, ihren Körper mit lebenswichtigen Nährstoffen zu versorgen. Das in Fleisch und Milchprodukten enthaltene Vitamin B12 beispielsweise kommt in pflanzlichen Lebensmitteln nur in geringen Mengen vor. MEHR

clearing
Der Name Parmigiano Reggiano (Parmesan) darf nur für Käse aus fünf Provinzen rund um die Stadt Parma verwendet werden. Foto: Elisabetta Baracchi

München. Die beiden italienischen Hartkäsesorten Parmesan und Grana Padano werden zwar beide aus Rohmilch hergestellt - sie unterscheiden sich aber in einigen wesentlichen Punkten. MEHR

clearing
Die Apfelsorte spielt für würzige Apfel-Zwiebel-Chutneys eine eher untergeordnete Rolle. Wichtiger ist es, die Schale vorher zu entfernen. Foto: Matthias Hiekel

München. Ein frisches Apfelchutney passt sowohl zu kräftigem Käse als auch zu Fleischgerichten. Hobbyköche können die süß-saure, püreeartige Soße leicht selbst herstellen. MEHR

clearing
Aber bitte ohne Sahne: Vegane Windbeutel schmecken nicht nur gut, sie sind auch weniger kalorienhaltig als herkömmlich zubereitete. Foto: Gräfe und Unzer Verlag/René Riis

Berlin. Backen ohne tierische Produkte - das funktioniert. Ei, Butter und Milch werden einfach weggelassen oder durch pflanzliche Zutaten ersetzt. Zeit, sich diese Alternativen einmal näher anzuschauen. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse