Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Kochen & Essen Informationen rund um die Themen Kochen, Essen und Trinken

Da Rhabarber viel möglicherweise schädliche Oxalsäure enthält, empfhielt es sich, ihn mit Milchprodukten zusammen essen. Foto: Andrea Warnecke
Am besten mit Milchprodukten: Rhabarber richtig kombinieren

München. Besonders schmackhaft ist Rhabarber beispielsweise mit Sahne oder Vanillesoße. Und das hat auch seinen Sinn: Durch das Kombinieren mit Milchprodukten wird verhindert, dass der Körper die in größeren Mengen womöglich schädliche Oxalsäure aufnehmen kann. mehr

Power-Stoff Lykopin: Gekochte Tomaten sind gesünder
Gekochte Tomaten enthalten mehr Lykopin. Der Pflanzenstoff wirkt krebsvorbeugend. Foto: Jan-Philipp Strobel

Bonn. Beim Aufkochen von Gemüse gehen viele gesunde Stoffe verloren. Nicht so der gesunde Pflanzenstoff Lykopin. Dieser wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus und ist in der Schale der Tomate enthalten. Lykopin verdoppelt sich sogar nachweislich beim Erhitzen. mehr

clearing
Gleicht Salzhaushalt aus: Der Joghurtdrink Ayran
Türkische Küche kann ganz schön scharf sein - deshalb gibt es danach traditionell den Joghurt-Drink Ayran. Foto: Andrea Warnecke

München. Fett bindet scharfe Stoffe im Essen - auch deshalb ist der türkische Joghurt-Drink Ayran so beliebt. Fans der türkischen Küche können das salzhaltige Getränk auch ganz einfach selbst machen. mehr

clearing
Bulgur und Couscous: Im Geschmack unterscheiden sie sich
Couscous hat einen milden Geschmack. Die Körner aus Hartweizengrieß schmecken gut in Salaten. Foto: Andrea Warnecke

München. Gelb und klein: Bulgur und Couscous werden immer beliebter. Die Körner sehen zwar ähnlich aus. Geschmacklich gibt es aber Unterschiede. mehr

clearing

Bildergalerien

Plastikteil im Salat: Rückruf bei Feinkost-Firma Homann
Homann ruft einige seiner Fertigsalate zurück. Darunter ist auch der Klassische Kartoffelsalat mit Gurke & Zwiebel (MHD 08.06.2016). Foto: Martin Gerten

Dissen. In einzelnen Fertigsalaten der Firma Homann sind Fremdkörper entdeckt worden. Der Hersteller lässt die betroffenen Produkte daher aus den Supermarktregalen nehmen. Wer einen dieser Salate bereits gekauft hat, erhält bei Rückgabe sein Geld zurück. mehr

clearing
Absinth: Bohème-Droge und Szene-Drink
Perforierte Metalllöffel auf den Absinth-Gläsern dienen dazu, einen aufgelegten Zuckerwürfel vom tropfenden Eiswasser aus der Fontäne auflösen zu lassen. Foto: Daniel Karmann

Freiburg. Als „grüne Fee” verzauberte das Getränk Absinth viele Künstler der Jugendstilzeit. Inzwischen gibt es den Kräuterschnaps wieder in jeder besseren Bar - und jetzt auch auf der Leinwand. Eine kleine Firma bei Freiburg setzt weltweit pro Jahr rund 50 000 ... mehr

clearing
Drei-Brei-Teller mit grünen Punkten
Die Rezepte von Hoffmann sorgen in der Regel für viel Farbe. Foto: Zoe Spawton, Edel Books

Hier bekommt der gelbe Klassiker Kartoffelbrei einen Twist durch den feinen Geschmack von Leinöl und einer Prise Knoblauch. Die erdige violette Kartoffel verträgt sich mit Pfeffer und Nussöl, bei der Süßkartoffel dürfen Masala und Kokosöl mitspielen. mehr

clearing
Schlanke Frucht: Auberginen enthalten kaum Kalorien
Die violette keulen- oder walzenförmige Frucht ist gesund und kalorienarm. Foto: Peer Grimm

Bonn. Die violette Eierfrucht ist nicht nur schmackhaft sondern auch bei Kalorienbewussten beliebt. Denn sie besteht zum großen Teil aus Wasser. Damit sich die Auberginen beim Braten nicht so stark mit Öl vollsaugen, lässt sich ein leichter Trick anwenden. mehr

clearing
ANZEIGE
Träume erleben Mit Rossmann und den Ehrlich Brothers zum Weltrekord - am 11. Juni in der Commerzbank-Arena! mehr
Mit Säure gegart: Ceviche ist gesund und angesagt
Ein klassisches Ceviche: So ergibt Seebarschfilet in Tigermilch mit etwas Chili und Süßkartoffeln ein frisches, sommerliches Gericht. Foto: Edition Fackelträger/Paul Winch-Furness

Berlin. Kaum Aufwand, wenig Kalorien, viel Eiweiß und ein unvergleichbarer Gaumenschmaus - das ist Ceviche. Das Fischgericht gibt es in unzähligen Varianten und ist derzeit allerortens angesagt. mehr

clearing
Stangen in Wasser stellen: Grünen Spargel richtig lagern
Die grünen Spargesltangen sollten schnell verarbeitet und bis dahin in Wasser gestellt werden. Foto: Sven Hoppe

Köln. Eine praktische Alternative zum weißen Spargel ist sein grüner Bruder, bei dem man sich das aufwändige Schälen sparen kann. Damit er schön frisch bleibt, sollte er möglichst rasch in Wasser gestellt werden. mehr

clearing
Essen & Trinken Nach dem Kauf: Blätter vom Kohlrabi abbrechen
Die Kohlrabiblätter entziehen der Kohlrabi-Knolle Feuchtigkeit. Sie sollten daher nach dem Kauf entfernt werden. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Mit dem Erntebeginn vieler Gemüsesorten wird der Speiseplan wieder vielfältiger. Ob gekocht oder als Rohkost - auch frischer Kohlrabi bereichert nun unsere Küche. Damit er lange knackig bleibt, sollte er nach dem Kauf richtig gelagert werden. mehr

clearing
"Veganes Grillen" Bratwurst, Soja-Steaks: Vom Glaubenskrieg am Grill
Spareribs, Gemüse, gefüllte Hühnerbrust und Garnelen liegen auf dem Grill. Foto: Daniel Maurer

Berlin. Für Traditionalisten ist klar: Aufs Rost gehören Steaks und Würstchen. Doch Veganer, Superfood-Fans und die seltenen Anhänger der Steinzeit-Ernährung stehen darauf gar nicht. Bei immer neuen Ernährungsweisen droht bei einem Grillabend Verwirrung. mehr

clearing
Für Körper und Seele: Mit Detox den Stoffwechsel ankurbeln
Alles Nötige für eine Detox-Kur findet man im Supermarkt - zum Beispiel die Zutaten für den Rote-Bete-Salat mit Orangen und Walnüssen. Foto: Gräfe und Unzer/Coco Lang

Berlin. Wer sich schlapp und voll fühlt, sollte es vielleicht einmal mit einer Detox-Kur probieren. Die Methode wird immer beliebter. Aber was darf man während der Kur, auf die so viele Stars abfahren, eigentlich essen? mehr

clearing
Radicchio und Rucola: Das bringt die Verdauung in Schwung
Rucola schmeckt ähnlich wie Löwenzahn und ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Foto: Hendrik Schmidt

München. Rucola und Radicchio sind würzig und gesund. Wie andere Gemüsesorten mit herbem Geschmack, wird ihre Wirkung auf den Körper oft unterschätzt. mehr

clearing
Ernährung Teuer durch geringe Ernte: Heimische Spargel und Erdbeeren
Endlich gibt es heimische Erdbeeren. Das kalte Wetter hat zu der Verzögerung geführt. Foto: Patrick Seeger

Bruchsal. Spargel im Frühling, Erdbeeren den ganzen Sommer: Für viele Genießer gehören diese Klassiker unbedingt auf den Tisch. Wer heimische Ware bevorzugt, muss wegen des Wetters im Moment etwas tiefer in die Tasche greifen. Aber noch ist über die Saison nicht entschieden. mehr

clearing
Mit exotischen Früchten: Milchreis-Gratin
Im Kochbuch "Sweets ohne Zucker" findet man viele süß schmeckende Leckereien. Foto: ZS Verlag/ Klaus Arras

Kokosmilch und tropische Früchte spendieren dem Klassiker ein umwerfendes Aroma und lassen Löffel für Löffel die Sonne aufgehen. Das Gratin ist auch als Dessert lecker, dann reicht die Menge für mindestens sechs Esser. mehr

clearing
Kleine Kraftpakete: Eier kann der Körper komplett verwerten
Entgegen der verbreiteten Annahme: Im Eigelb ist der Proteingehalt höher als im Eiklar. Foto: Armin Weigel

Bonn. Vielseitig und vollständig verwertbar: Eier liefern neben Proteinen auch Vitamine - und sind deshalb eine wichtige Ernährungs-Grundlage. Interessante Tipps zum Ei gibt ein Verbraucherinformationsdienst. mehr

clearing
Crumble: Eine bodenlose Köstlichkeit mit Biss
Beim Pekannuss-Crumble verleihen Zimt und Muskatnuss den Streuseln Würze. Für fruchtigen Genuss sorgen säuerliche Äpfel und süße Datteln. Foto: Südwest Verlag/Klaus-Maria Einwanger

Berlin. Wer Streusel mag, wird Crumble lieben. Der fruchtige Streuselkuchen ohne Boden ist ratzfatz hergestellt. Und man kann ihn toll variieren - und sogar Dosenfrüchte oder tiefgefrorenes Obst verwenden. mehr

clearing
Das sorgt für Abkühlung: Smoothie aus Gurke und Minze
Ein Smoothie schmeckt herrlich frisch. Foto: Britta Pedersen

Berlin. Sie sind seit längerem in aller Munde: grüne Smoothies. Sie schmecken, machen satt, sollen dem Körper beim Entgiften helfen und die Lust auf Ungesundes vertreiben. Gerade für den Sommer eignen sich erfrischende Varianten. mehr

clearing
Nicht nur im Glas: Bier gibt Soßen und Teigwaren Aroma
Mehr als das Getränk für den Grillmeister: Bier eignet sich auch zum Verfeinern des Grillguts. Foto: Daniel Karmann

Bonn. Bier bereichert das Grillfest nicht nur als Getränk, sondern verfeinert auch das Essen. Welche Biersorte zu welchem Grillgut am besten passt, verrät der Verbraucherinformationsdienst aid. mehr

clearing
Fest und schwach glänzend: So erkennt man gutes Rindfleisch
Damit der Rinderbraten gelingt, sollte schon beim Einkauf die Qualität des Fleisches gut geprüft werden. Foto: Jens Kalaene

Hamburg. Ob der Rinderbraten zart und saftig schmeckt, liegt meist nicht nur ander Zubereitung. Entscheidend ist auch, beim Einkauf eine gute Wahl zu treffen. Denn gute Qualität lässt sich erkennen. mehr

clearing
Kantinen-Hitliste: Und immer siegt die Currywurst
In den Betriebskantinen kommt Currywurst mit Pommes immer wieder am besten an. Foto: Martin Gerten

Düsseldorf. Deftige und fettige Kost ist in vielen Kantinen immer noch der Spitzenreiter in der Gästegunst. Vor allem die Currywurst ist nicht zu schlagen. Ernährungsexperten raten da von XXL-Portionen ab. mehr

clearing
In verschlossener Flasche: Servier-Regeln für Mineralwasser
Im Restaurant muss Mineralwasser stets in verschlossener Flasche serviert werden. Foto: Martin Schutt

Berlin. Mancher Restaurantbesucher kommt sich womöglich pingelig vor, wenn er eine geöffnete Mineralwasserflasche zurückgehen lässt. Dabei hat er ein gutes Recht darauf, denn die Kellner müssen stets eine verschlossene Flasche bringen. mehr

clearing
Ziege gegen Kuh: Welche Milch besser verdaulich ist
Ziegenmilch ist leichter verdaulich als Kuhmilch, der Geschmack ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Foto: Lukas Schulze

Bonn. Zwar hat sich Kuhmilch weitgehend durchgesetzt. Zumindest was die Verdaulichkeit des weißen Getränks angeht, muss sich die Ziege mit ihrer Milch aber gar nicht hinter dem größeren Huftier verstecken. mehr

clearing
Fotos
Alles Torte: Designer-Torten liegen voll im Trend
Die 31-jährige Ausstralierin Marie Labude, deren kleines Unternehmen "The Baker`s Wife" heißt, kreiert ganz besondere Torten. Sie stellt aus Carrot Cake, Buttercreme oder Schoko Handtaschen, Fotoapparate, Turnschuhe, Masken oder Tiere her. Foto: Horst Ossinger

Düsseldorf. Cremige Handtaschen, zuckrige Spielekonsolen und köstliche Traktoren: Mit ihren Designer-Torten liegt die Düsseldorferin Marie Labude im Trend. Die Idee der „Custom Cakes” kommt aus Übersee. mehr

clearing
Polpette di Limone al Timo: Zitronenfrikadellen mit Thymian
Zitronen und Thymian bringen diesen Frikadellen die besondere Geschmacksnote. Foto: Edel Verlag/Pia Negri

Luisa Giannitti würde am liebsten die Schale der Zitronen überall in ihren Rezepten verwenden, sagt sie. Die Frikadellen sind nur ein Beispiel dafür. Sie sind cremig und schmecken durch die Zitronen extrem intensiv. mehr

clearing
Macht seinem Namen Ehre: Zuckermais ist energiereich
Zuckermais enthält neben Zucker auch viel Eiweiß. Foto: Stefan Sauer

Bonn. Viele Zuckerarten stecken in ihm drin, insofern ist sein Name durchaus gerechtfertigt. Außerdem aber enthält der Zuckermais auch eine Menge Eiweiß, das ihn zu einem wertvollen Nahrungsmittel macht. mehr

clearing
Fotos
Vollwert-Ernährung: Clean Eating ist in Mode
Wer es morgens eher deftig mag, startet mit einem Räucherlachs-Avocado-Dill-Aufstrich in den Tag. Dazu passt Dinkel-Roggen-Brot. Foto: Naumann & Göbel Verlag

Wettenberg. Naturbelassene Lebensmittel frisch zubereitet genießen - das ist die Kernidee von Clean Eating. Der Ernährungstrend findet wohl auch deshalb zunehmend Anhänger, weil er vergleichsweise unkompliziert ist und man fast nichts falsch machen kann. mehr

clearing
GfK-Studie: Mehr bekennende Flexitarier
Jeder dritte deutsche Haushalt will sich fleischarm ernähren. Laut GfK haben Flexitarier im vergangenem Jahr 20 Prozent weniger Fleisch und 18 Prozent weniger Wurst gekauft. Foto: Felix Zahn

Nürnberg. Wer weniger Fleisch verzehrt, schont nicht nur die eigene Gesundheit, sondern auch die Umwelt. Viele wollen den Fleischkonsum jedoch nicht völlig aufgeben und bevorzugen eine flexitarische Ernährung. Das Marktforschungsunternehmen GfK nennt dazu einige Zahlen. mehr

clearing
Hartkäse, Rohkost oder Kaugummi: Kauen schützt die Zähne
Häufiges Kauen hilft den Zähnen. Durch das regelmäßige Kauen werden die Mineralien angeregt, die vor Karies schützen. Foto: Ralf Hirschberger

Berlin. Viel kauen hilft zum Schutz der Zähne. Besonders nach einem zuckerhaltigen Essen fördert ein zuckerfreier Kaugummi die Anregung der Mineralien im Mund. Alternativ wird auch Rohkost oder Hartkäse empfohlen, das zur so genannten „kauaktiven Nahrung” zählt. mehr

clearing
Barriqueweine passen zum rauchigen Aroma von Grillfleisch
Wer zum Grillen Rindersteaks oder Lammkoteletts ausgesucht hat, greift beim Wein am besten zu einem aus dem Barriquefass. Foto: Peter Kneffel

Mainz. Zu einem kulinarischen Grillabend gehört für viele auch das passende Glas Wein. Ein Experte des Deutschen Weininstituts erklärt, welche Weinsorte sich für die verschiedenen Grillzutaten eignen. mehr

clearing
Maischollen schmecken oft erst im Juni richtig gut
Der Name ist ein Trugschluss: „Maischollen” schmecken meist erst im Juni. Foto: Marcus Brandt

Hamburg. Der Mai bringt nicht nur Wonne und Blumen, sondern auch den Fisch. Der Name „Maischolle” führt allerdings Gourmets etwas in die Irre. Denn oft entwickelt der Flachfisch erst im Juni einen wirklich runden Geschmack. mehr

clearing
Sonnenblumenkerne liefern viel Eiweiß
Sonnenblumenkerne sind hervorragende Eiweiß-Lieferanten. Foto:Andrea Warnecke

Bonn. Wer sich ohne tierische Produkte ernährt, sollte darauf achten, dass er dennoch genügend Eiweiß zu sich nimmt. Besonders gute Lieferanten sind etwa Sonnenblumenkerne. mehr

clearing
Hier ist Hygiene wichtig: Vorsicht bei rohen Lebensmitteln
Über rohes Fleisch wie etwa Hackepeter können sich Bakterien und Keime verbreiten. Foto: Patrick Pleul

Düsseldorf. Ehec, kurz für „enterohämorrhagische Escherichia coli”, ist ein oft sehr ansteckender, aggressiver Erreger. Er kann zum Beispiel durch rohe Lebensmittel übertragen werden. Deshalb sollte sehr vorsichtig damit umgehen. mehr

clearing
Erdbeeren als Hauptgang mit Mohn und Kartoffelschaum
Der Tipp von Sternekoch Thomas Bühner: Erdbeeren mit Mohn und Kartoffelschaum. Foto: Franziska Gabbert

Hauptgang statt Dessert: Im Rezept von Sternekoch Thomas Bühner kommen die Erdbeeren als raffinierter Salat mit Mohn und frischen Kräutern auf den Teller. Dazu gibt es warmen Kartoffelschaum. Ein gesundes, köstliches und mal ganz anderes Gericht. mehr

clearing
Fotos
Früchte in herzhafter Begleitung: Erdbeeren zum Hauptgang
Ein Mix der Aromen: Erdbeeren und Garnelen auf einem Zitronengras-Spieß. Foto: Franziska Gabbert

Osnabrück. Mit Pfeffer, Ingwer oder Kräutern, zur Ente, im Salz oder in der Suppe - Erdbeeren passen in jeden Gang eines sommerlichen Menüs. Und dabei ist ihre Vielseitigkeit nur einer ihrer zahlreichen Pluspunkte. mehr

clearing
Tiefkühlkost und Co: Salzgehalt von Lebensmitteln berechnen
Bei vielen Fertigprodukten ist der Salzgehalt nicht direkt angegeben. Er lässt sich aber leicht selbst berechnen. Foto: Ingo Wagner

Bonn. Wer selbst beim Kochen den Salzstreuer in der Hand hat, weiß, wieviel davon im Essen steckt. Anders sieht das bei Fertigware wie Wurst oder tiefgekühlten Fischstäbchen aus. Mit einer einfachen Formel lässt sich der Salzgehalt aber rasch selbst berechnen. mehr

clearing
Ernährungstipps Statt Chips und Co.: Gemüse und Früchte als Abendsnack
Idealer Snack am Abend sind Gemüsestifte. Foto: Roland Weihrauch

Hamburg. Zu einem gemütlichen Fernsehabend gehört für viele auch etwas zu Knabbern. Dabei muss man jedoch nicht immer zu Kartoffelchips greifen. Es gibt einige gesunde Alternativen. mehr

clearing
Stiftung Warentest: Wenig Keimbelastung bei Mozzarella
Mozzarella schmeckt lecker mit Tomaten und Aceto Balsamico. Foto: Andrea Warnecke

Berlin. Er schmeckt zu Gemüse, Pasta oder Fleisch: Mozzarella wird in der Küche vielseitig eingesetzt. Ein aktueller Test zeigt, dass der Käse im Handel kaum Keimbelastungen aufweist und quasi unbedenklich eingesetzt werden kann. mehr

clearing
Ernährungs-Tipp Bei Appetitlosigkeit zu Fruchtsaft oder Joghurt greifen
Bei Appetitlosigkeit kann schon ein Glas Fruchtsaft etwas Vitamine und Energie liefern. Foto: Arno Burgi

Schwäbisch Gmünd. Wer Kummer oder Stress hat, mag oft nichts essen. Auch früh am Morgen können viele noch kein Frühstück zu sich nehmen. Betroffene greifen dann am besten zu leichten fruchtigen Speisen. mehr

clearing
Süßkartoffel-Linsen-Curry
Die Autorin Inga Pfannebecker hat in ihrem Kochbuch Rezepte zusammengestellt, die sich für eine Lunchbox eignen. Foto: GU Verlag/Anke Schütz

Dauerstress im Büro und keine Zeit für die Mittagspause? Kein Problem. Leckere und gesunde Rezepte für „Essen to go” gibt es im GU-Kochbuch „Superfoods für unterwegs” von Inga Pfannenbecker. mehr

clearing
One Pot Pasta: Alles schnell und aromatisch aus einem Topf
Marianne Zunner: „One Pot Pasta”, Gräfe und Unzer, 64 S., 8,99 Euro, ISBN: 9783833851056. Foto: Gräfe und Unzer

Berlin. Spaghetti samt Soße in einem Topf zubereiten - kann das funktionieren? Ja, sagen Fans der sogenannten One Pot Pasta. Das wenige Geschirr zum Abspülen ist längst nicht der einzige Vorteil. mehr

clearing
Fit unterwegs: Die richtigen Snacks fürs Wandern
Proviant für unterwegs sollte gesund und eher kohlenhydratreich sein. Foto: Ole Spata

Hannover. Ein leerer Magen wandert nicht gern. Vor der Tour in die Berge oder ins Grüne sollte man daher den nötigen Proviant einpacken. Doch was sind die richtigen Snacks für unterwegs? mehr

clearing
Krampflösend und antibiotisch: Koriander als Heilpflanze
Das ätherische Korianderöl sorgt für den GEschmack. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Die meisten kennen ihn als Gewürz, entweder als Bund mit frischen Blättern oder als getrocknete Samen. Doch Koriander kann viel mehr, als Speisen eine pikante Note geben. Er sorgt auch für guten Appetit und Entspannung im Magen-Darm-Haushalt. mehr

clearing
Essen & Trinken Hackfleisch innerhalb von 24 Stunden verarbeiten
Hackfleisch hält sich nicht lange. Foto: Oliver Berg

Bonn. Fleisch aufbewahren, das ist so eine Sache. Bei eingelegten Stücken geht das länger. Wer Hackfleisch im Kühlschrank liegen hat, sollte es innerhalb eines Tages verarbeiten. mehr

clearing
Frühkartoffeln nicht schälen
Schmecken gut und machen wenig Arbeit: Speisefrühkartoffeln. Foto: Fredrik von Erichsen

Hamburg. Es geht kinderleicht - Bei Frühkartoffeln reicht es, sie zu waschen und eventuell grüne Stellen zu entfernen. Schon können sie in den Kochtopf. mehr

clearing
Reinheitsgebot: Viele Bierkreationen nicht erlaubt
Phillip Roberts kreiert sein Bier zu Hause. Dabei verwendet er auch getrocknete Kaffeekirschen-Schalen (sog. Cascara). Foto: Monika Skolimowska

Düsseldorf. Der 500. Jahrestag des Reinheitsgebots wird gefeiert - doch einige Brauer in Deutschland fühlen sich durch das Lebensmittelgesetz in ihrer Kreativität eingeschränkt. Sie machen Bier mit Rhabarber, Kümmel oder Kaffee - und brauen deshalb im Ausland. mehr

clearing
Welcher Wein passt zu scharfem Essen?
Viel Auswahl: Zu scharfem Essen passen eher süße Weine. Foto: Monika Skolimowska

Mainz. Gar nicht so einfach: Welchen Wein sollte der Hobby-Feinschmecker zu scharfem Essen bestellen? Lieber einen süßen oder einen trockenen? Fruchtig oder erfrischend? Eine Weinberatung mit überraschendem Ergebnis. mehr

clearing
Frisch oder getrocknet: Oregano schmeckt sehr aromatisch
Oregano wird am besten mit Beginn der Blüte geernet. Dann sind die Blätter am würzigsten. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Oregano verleiht mediterranen Gerichten ihre typisch pikante Würze. Pflanzt man ihn im eigenen Garten oder auf dem Balkon an, sollte er nicht vor der Blütezeit im Juni geerntet werden. mehr

clearing
Zuckerschoten sind die feinste Variante der Erbse
Schon der „Sonnenkönig” Ludwig XIV. war begeistert von Erbsen und Zuckerschoten - aus gutem Grund. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Für ernährungsbewusste Menschen sind Zuckerschoten hoch interessant. So bietet die feinste Erbsen-Variante viele Mineralstoffe und ist sogar gut für die Sehkraft und Haut. Kein Wunder, dass schon der „Sonnenkönig” Ludwig XIV. ganz begeistert von den Schoten war. mehr

clearing
Die „Grätchen-Frage”: Hecht nur als Festessen servieren
Als Raubfisch im Süßwasser ist der Hecht wichtig für die Balance eines Ökosystems - und sollte daher auch nur selten gegessen werden. Foto: Fisch-Informationszentrum e.V.

Hamburg. Er schmeckt gebraten, vakuumgegart - oder ganz klassisch als Klößchen: Hecht gilt als besonders leckerer Speisefisch. Trotzdem sollte er nur zu besonderen Anlässen serviert werden - aus mehreren Gründen. mehr

clearing
Rhabarberschorle einfach selber zubereiten
Aus dem sauer-fruchtigen Gemüse lässt sich leckere Schorle leicht selbst herstellen. Foto: Kai Remmers

Bonn. Wer es mit dem Motto „sauer macht lustig” hält, ist mit frischem Rhabarber besonders gut bedient. Eine spritzige Schorle lässt sich daraus auch leicht selbst herstellen. mehr

clearing
Frühlingsrisotto
Martin Kintrup stellt in „Heute Veggie, morgen Fleisch” tolle Rezept-Alternativen vor. Foto: Food & Nude Photography

Wenn endlich wieder frische Kräuter sprießen und der erste Spargel gestochen wird, ist es Zeit für diesen aromatischen Risotto. Mit fein verpackter Hähnchenbrust wird daraus ein echtes Sonntagsessen. mehr

clearing
Mit Gewürzen oder Orange: Im Hobby-Braukeller darf alles ins Bier
Markus Metzger ist Vorsitzender der Vereinigung der Haus - und Hobbybrauer in Deutschland. Foto: Tilman Metzger

Karlstadt. Amateur-Bierbrauer zu werden, ist heutzutage gar nicht schwer. Im Internet gibt es schon für wenig Geld Brausets dafür. Hobbybrauer müssen bei ihrem eigenen Bier jedoch einige Punkte beachten - steuerlich und lebensmittelrechtlich. mehr

clearing
Mit Tonkabohnen Desserts aromatisieren
Tonkabohnen schmecken süßlich. Foto: Daniel Naupold

München. Mit Tonkabohnen ist das so eine Sache. Auf der einen Seite wird ihnen eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Auf der anderen Seite kann die Tonkabohne in hoher Dosis die Leber angreifen. Davon abgesehen ist sie aber eine wunderbare Alternative zum Vanillezucker. mehr

clearing
Salbeisteak mit Tomaten-Bohnen-Gemüse
Gemeinsam mit dem Ernährungswissenschaftler Prof. Michael Hamm hat Achim Sam ein Sport- und Ernährnungsprogramm entwickelt. Foto: © ZS Verlag/ Gulliver Theis

Eines der 24-Stundendiät-Erfolgsrezepte: Die Kohlenhydratspeicher werden geleert, schreibt der Autor. Vor allem abends ist Zeit für Genuss. Es gibt Gerichte voll hochwertigem Eiweiß, gesunden Fetten und ausgewählten Kohlenhydraten. mehr

clearing
Grünes Powergemüse: Spinat enthält viel Eisen
In Spinat stecken viele wertvolle Inhaltsstoffe: Eisen, Betacarotin, Vitamin C und E sind nur einige davon. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Nicht nur Cartoonfigur Popeye schwor auf Spinat - schon lange ist der hohe Eisengehalt des Gemüses bekannt. Die Menge des im Spinat enthaltenen Minerals ist zwar geringer als oft angenommen, doch wenig ist es nicht. Zudem sind wichtige Vitamine enthalten. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv ThemenMediadatenKontaktImpressumDatenschutzRSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse