Lade Login-Box.
E-Paper
Abo & Service Immo Stellen

Kochen & Essen Informationen rund um die Themen Kochen, Essen und Trinken

Der Name ist ein Trugschluss: „Maischollen” schmecken meist erst im Juni. Foto: Marcus Brandt
Maischollen schmecken oft erst im Juni richtig gut

Hamburg. Der Mai bringt nicht nur Wonne und Blumen, sondern auch den Fisch. Der Name „Maischolle” führt allerdings Gourmets etwas in die Irre. Denn oft entwickelt der Flachfisch erst im Juni einen wirklich runden Geschmack. mehr

Sonnenblumenkerne liefern viel Eiweiß
Sonnenblumenkerne sind hervorragende Eiweiß-Lieferanten. Foto:Andrea Warnecke

Bonn. Wer sich ohne tierische Produkte ernährt, sollte darauf achten, dass er dennoch genügend Eiweiß zu sich nimmt. Besonders gute Lieferanten sind etwa Sonnenblumenkerne. mehr

clearing
Hier ist Hygiene wichtig: Vorsicht bei rohen Lebensmitteln
Über rohes Fleisch wie etwa Hackepeter können sich Bakterien und Keime verbreiten. Foto: Patrick Pleul

Düsseldorf. Ehec, kurz für „enterohämorrhagische Escherichia coli”, ist ein oft sehr ansteckender, aggressiver Erreger. Er kann zum Beispiel durch rohe Lebensmittel übertragen werden. Deshalb sollte sehr vorsichtig damit umgehen. mehr

clearing
Erdbeeren als Hauptgang mit Mohn und Kartoffelschaum
Der Tipp von Sternekoch Thomas Bühner: Erdbeeren mit Mohn und Kartoffelschaum. Foto: Franziska Gabbert

Hauptgang statt Dessert: Im Rezept von Sternekoch Thomas Bühner kommen die Erdbeeren als raffinierter Salat mit Mohn und frischen Kräutern auf den Teller. Dazu gibt es warmen Kartoffelschaum. Ein gesundes, köstliches und mal ganz anderes Gericht. mehr

clearing

Bildergalerien

Fotos
Früchte in herzhafter Begleitung: Erdbeeren zum Hauptgang
Ein Mix der Aromen: Erdbeeren und Garnelen auf einem Zitronengras-Spieß. Foto: Franziska Gabbert

Osnabrück. Mit Pfeffer, Ingwer oder Kräutern, zur Ente, im Salz oder in der Suppe - Erdbeeren passen in jeden Gang eines sommerlichen Menüs. Und dabei ist ihre Vielseitigkeit nur einer ihrer zahlreichen Pluspunkte. mehr

clearing
Tiefkühlkost und Co: Salzgehalt von Lebensmitteln berechnen
Bei vielen Fertigprodukten ist der Salzgehalt nicht direkt angegeben. Er lässt sich aber leicht selbst berechnen. Foto: Ingo Wagner

Bonn. Wer selbst beim Kochen den Salzstreuer in der Hand hat, weiß, wieviel davon im Essen steckt. Anders sieht das bei Fertigware wie Wurst oder tiefgekühlten Fischstäbchen aus. Mit einer einfachen Formel lässt sich der Salzgehalt aber rasch selbst berechnen. mehr

clearing
Ernährungstipps Statt Chips und Co.: Gemüse und Früchte als Abendsnack
Idealer Snack am Abend sind Gemüsestifte. Foto: Roland Weihrauch

Hamburg. Zu einem gemütlichen Fernsehabend gehört für viele auch etwas zu Knabbern. Dabei muss man jedoch nicht immer zu Kartoffelchips greifen. Es gibt einige gesunde Alternativen. mehr

clearing
Stiftung Warentest: Wenig Keimbelastung bei Mozzarella
Mozzarella wird aus Kuhmilch oder Büffelmilch hergestellt. Foto: Frank Rumpenhorst

Berlin. Er schmeckt zu Gemüse, Pasta oder Fleisch: Mozzarella wird in der Küche vielseitig eingesetzt. Ein aktueller Test zeigt, dass der Käse im Handel kaum Keimbelastungen aufweist und quasi unbedenklich eingesetzt werden kann. mehr

clearing
Ernährungs-Tipp Bei Appetitlosigkeit zu Fruchtsaft oder Joghurt greifen
Bei Appetitlosigkeit kann schon ein Glas Fruchtsaft etwas Vitamine und Energie liefern. Foto: Arno Burgi

Schwäbisch Gmünd. Wer Kummer oder Stress hat, mag oft nichts essen. Auch früh am Morgen können viele noch kein Frühstück zu sich nehmen. Betroffene greifen dann am besten zu leichten fruchtigen Speisen. mehr

clearing
Süßkartoffel-Linsen-Curry
Die Autorin Inga Pfannebecker hat in ihrem Kochbuch Rezepte zusammengestellt, die sich für eine Lunchbox eignen. Foto: GU Verlag/Anke Schütz

Dauerstress im Büro und keine Zeit für die Mittagspause? Kein Problem. Leckere und gesunde Rezepte für „Essen to go” gibt es im GU-Kochbuch „Superfoods für unterwegs” von Inga Pfannenbecker. mehr

clearing
One Pot Pasta: Alles schnell und aromatisch aus einem Topf
Marianne Zunner: „One Pot Pasta”, Gräfe und Unzer, 64 S., 8,99 Euro, ISBN: 9783833851056. Foto: Gräfe und Unzer

Berlin. Spaghetti samt Soße in einem Topf zubereiten - kann das funktionieren? Ja, sagen Fans der sogenannten One Pot Pasta. Das wenige Geschirr zum Abspülen ist längst nicht der einzige Vorteil. mehr

clearing
Fit unterwegs: Die richtigen Snacks fürs Wandern
Proviant für unterwegs sollte gesund und eher kohlenhydratreich sein. Foto: Ole Spata

Hannover. Ein leerer Magen wandert nicht gern. Vor der Tour in die Berge oder ins Grüne sollte man daher den nötigen Proviant einpacken. Doch was sind die richtigen Snacks für unterwegs? mehr

clearing
Krampflösend und antibiotisch: Koriander als Heilpflanze
Das ätherische Korianderöl sorgt für den GEschmack. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Die meisten kennen ihn als Gewürz, entweder als Bund mit frischen Blättern oder als getrocknete Samen. Doch Koriander kann viel mehr, als Speisen eine pikante Note geben. Er sorgt auch für guten Appetit und Entspannung im Magen-Darm-Haushalt. mehr

clearing
Essen & Trinken Hackfleisch innerhalb von 24 Stunden verarbeiten
Hackfleisch hält sich nicht lange. Foto: Oliver Berg

Bonn. Fleisch aufbewahren, das ist so eine Sache. Bei eingelegten Stücken geht das länger. Wer Hackfleisch im Kühlschrank liegen hat, sollte es innerhalb eines Tages verarbeiten. mehr

clearing
Frühkartoffeln nicht schälen
Schmecken gut und machen wenig Arbeit: Speisefrühkartoffeln. Foto: Fredrik von Erichsen

Hamburg. Es geht kinderleicht - Bei Frühkartoffeln reicht es, sie zu waschen und eventuell grüne Stellen zu entfernen. Schon können sie in den Kochtopf. mehr

clearing
Reinheitsgebot: Viele Bierkreationen nicht erlaubt
Phillip Roberts kreiert sein Bier zu Hause. Dabei verwendet er auch getrocknete Kaffeekirschen-Schalen (sog. Cascara). Foto: Monika Skolimowska

Düsseldorf. Der 500. Jahrestag des Reinheitsgebots wird gefeiert - doch einige Brauer in Deutschland fühlen sich durch das Lebensmittelgesetz in ihrer Kreativität eingeschränkt. Sie machen Bier mit Rhabarber, Kümmel oder Kaffee - und brauen deshalb im Ausland. mehr

clearing
Welcher Wein passt zu scharfem Essen?
Viel Auswahl: Zu scharfem Essen passen eher süße Weine. Foto: Monika Skolimowska

Mainz. Gar nicht so einfach: Welchen Wein sollte der Hobby-Feinschmecker zu scharfem Essen bestellen? Lieber einen süßen oder einen trockenen? Fruchtig oder erfrischend? Eine Weinberatung mit überraschendem Ergebnis. mehr

clearing
Frisch oder getrocknet: Oregano schmeckt sehr aromatisch
Oregano wird am besten mit Beginn der Blüte geernet. Dann sind die Blätter am würzigsten. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Oregano verleiht mediterranen Gerichten ihre typisch pikante Würze. Pflanzt man ihn im eigenen Garten oder auf dem Balkon an, sollte er nicht vor der Blütezeit im Juni geerntet werden. mehr

clearing
Zuckerschoten sind die feinste Variante der Erbse
Schon der „Sonnenkönig” Ludwig XIV. war begeistert von Erbsen und Zuckerschoten - aus gutem Grund. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Für ernährungsbewusste Menschen sind Zuckerschoten hoch interessant. So bietet die feinste Erbsen-Variante viele Mineralstoffe und ist sogar gut für die Sehkraft und Haut. Kein Wunder, dass schon der „Sonnenkönig” Ludwig XIV. ganz begeistert von den Schoten war. mehr

clearing
Die „Grätchen-Frage”: Hecht nur als Festessen servieren
Ob Klößchen oder im Ganzen gebraten: Hecht hat ein schmackhaftes Fleisch - ist aber knifflig in der Zubereitung. Foto: Franziska Gabbert

Hamburg. Er schmeckt gebraten, vakuumgegart - oder ganz klassisch als Klößchen: Hecht gilt als besonders leckerer Speisefisch. Trotzdem sollte er nur zu besonderen Anlässen serviert werden - aus mehreren Gründen. mehr

clearing
Rhabarberschorle einfach selber zubereiten
Aus dem sauer-fruchtigen Gemüse lässt sich leckere Schorle leicht selbst herstellen. Foto: Kai Remmers

Bonn. Wer es mit dem Motto „sauer macht lustig” hält, ist mit frischem Rhabarber besonders gut bedient. Eine spritzige Schorle lässt sich daraus auch leicht selbst herstellen. mehr

clearing
Frühlingsrisotto
Das Fühlingsrisotto schmeckt sowohl vegetarisch als auch mit Hühnchenbrustfilets. Foto: GU Verlag/Mona Binner

Wenn endlich wieder frische Kräuter sprießen und der erste Spargel gestochen wird, ist es Zeit für diesen aromatischen Risotto. Mit fein verpackter Hähnchenbrust wird daraus ein echtes Sonntagsessen. mehr

clearing
Mit Gewürzen oder Orange: Im Hobby-Braukeller darf alles ins Bier
Markus Metzger ist Vorsitzender der Vereinigung der Haus - und Hobbybrauer in Deutschland. Foto: Tilman Metzger

Karlstadt. Amateur-Bierbrauer zu werden, ist heutzutage gar nicht schwer. Im Internet gibt es schon für wenig Geld Brausets dafür. Hobbybrauer müssen bei ihrem eigenen Bier jedoch einige Punkte beachten - steuerlich und lebensmittelrechtlich. mehr

clearing
Mit Tonkabohnen Desserts aromatisieren
Tonkabohnen schmecken süßlich. Foto: Daniel Naupold

München. Mit Tonkabohnen ist das so eine Sache. Auf der einen Seite wird ihnen eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt. Auf der anderen Seite kann die Tonkabohne in hoher Dosis die Leber angreifen. Davon abgesehen ist sie aber eine wunderbare Alternative zum Vanillezucker. mehr

clearing
Rucola zum Lagern in feuchtes Küchenpapier wickeln
Im Salat ist er der Hit: Rucola. Damit er sich länger hält, sollte er im Kühlschrank gelagert werden, am besten in feuchtem Küchenpapier. Foto: Martin Gerten

Köln. Rucola sieht schnell welk aus, wenn man ihn nicht richtig aufbewahrt. Das Austrocknen der schmackhaft, würzigen Blätter kann ganz einfach verlangsamt werden: mit feuchtem Küchenpapier. mehr

clearing
Gesundheit Mit Dicksäften und Honig nur in kleinen Mengen süßen
Auch Honig enthält einige Kalorien und sollte zum Süßen nur sparsam eingesetzt werden. Foto: Oliver Berg

Leipzig. Industriezucker gilt als ungesund. Viele wählen daher Dicksäfte, Sirup oder Honig als Alternative zum Süßen. Doch kalorienbewusste Verbraucher sollten auch damit Maß halten. mehr

clearing
Fitness Beim Sport auf zuckerhaltige Getränke verzichten
Wer im Frühjahr verstärkt Sport treibt, sollte währenddessen auf zuckerhaltige Getränke verzichten. Foto: Britta Pedersen

München. Wer sich richtig auspowert, braucht eine Erfrischung. Die sollte allerdings nicht zuckerhaltig sein. Was Hobby-Sportler am besten trinken sollten, erklären Ernährungs-Experten. mehr

clearing
Salbeisteak mit Tomaten-Bohnen-Gemüse
Gemeinsam mit dem Ernährungswissenschaftler Prof. Michael Hamm hat Achim Sam ein Sport- und Ernährnungsprogramm entwickelt. Foto: © ZS Verlag/ Gulliver Theis

Eines der 24-Stundendiät-Erfolgsrezepte: Die Kohlenhydratspeicher werden geleert, schreibt der Autor. Vor allem abends ist Zeit für Genuss. Es gibt Gerichte voll hochwertigem Eiweiß, gesunden Fetten und ausgewählten Kohlenhydraten. mehr

clearing
Grünes Powergemüse: Spinat enthält viel Eisen
In Spinat stecken viele wertvolle Inhaltsstoffe: Eisen, Betacarotin, Vitamin C und E sind nur einige davon. Foto: Franziska Gabbert

Bonn. Nicht nur Cartoonfigur Popeye schwor auf Spinat - schon lange ist der hohe Eisengehalt des Gemüses bekannt. Die Menge des im Spinat enthaltenen Minerals ist zwar geringer als oft angenommen, doch wenig ist es nicht. Zudem sind wichtige Vitamine enthalten. mehr

clearing
Lieblinge und alte Bekannte: So versüßt Porridge den Morgen
Ob mit Nüssen oder Früchten: Auch ein klassisches Porridge mit Haferflocken lässt sich vielfältig kombinieren. Foto: Edition Fackelträger/Maria Brinkop

Düsseldorf. Früchte liefern Süße und Frische - und bei Milchprodukten und Getreide darf man experimentieren: Porridge ist vielseitig, und jeder kann sich seine Lieblingszutaten mischen. So schmeckt Quinoa statt Haferflocken, und Orangensaft ersetzt die Milch. mehr

clearing
Als Suppe oder Sud: Spargelschalen sinnvoll verwenden
Spargel satt - jetzt ist Saison. Foto: Sven Hoppe

Bonn. Es ist Spargelzeit, die Vielfalt der Gerichte ist groß. Das Gemüse eignet sich zum Beispiel für eine schmackhafte Suppe. Auch Schalen und Spargelreste lassen sich dazu verwenden. mehr

clearing
Leckere Insekten brutzeln in Kambodscha
Insekten und Würmer sind nahrhaft und lecker, sagen Experten und Kenner. In Kambodscha etwa hat der Verzehr von Grillen Tradition. Foto: Nathan Thompson

Phnom Penh. Knusprig-knackig oder fleischig-weich? Insekten und Würmer sind nahrhaft und lecker, sagen Experten und Kenner. Wenn die Weltbevölkerung satt werden soll, gehören sie auf den Tisch. Wie, verrät Insektenkoch Sokha. mehr

clearing
Lecithin besteht größtenteils aus pflanzlichen Produkten
Auch in Margarine ist Lecithin enthalten. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

München. Sogenannte Lecithine kommen vor allem in Pflanzen vor. Man findet sie in Fetten und Ölen. Mit Tierblut haben sie eher nichts zu tun. mehr

clearing
Crème fraîche flockt in Suppen weniger aus als Schmand
Lieber keine saure Sahne: Suppe lässt sich am besten mit Crème fraîche verfeinern. Foto: Andrea Warnecke

München. Starkes Ausflocken: Zum Verfeinern der Suppe eignen sich Schmand oder saure Sahne eher weniger. Zum Glück gibt es eine Alternative. Die sieht jedoch blass aus, wenn es um den Fettgehalt geht. mehr

clearing
Brauereien im Umbruch Craftbier: Imagepflege oder Motor für Vielfalt? 
Brauer Daniel Bleicher von der Brauerei „Cast” braute zusammen mit einem Mitarbeiter vergangenes Jahr 220 Hektoliter, 480 sollen es in diesem Jahr werden. Foto: Bernd Weißbrod

Stuttgart. Bier wird in Deutschland bald groß gefeiert. Ende April wird das Reinheitsgebot 500 Jahre alt. Doch die deutschen Brauer sind in einer Umbruchphase. Ausgerechnet von einem Trend aus Amerika erhoffen sie sich Unterstützung. mehr

clearing
Frischer Spargel hat saftige Enden
Bei Spargel aus der Region sind die Spargelenden meist nicht eingepackt. Hier lässt sich gut erkennen, ob die Stangen saftig sind. Foto: Sven Hoppe

Bonn. Die Spargelzeit hat begonnen. Ob Wochenmarkt oder Supermarkt - vielerorts wird das erntefrische Gemüse nun angeboten. Doch die Stangen sind nicht immer so saftig wie sie sein sollten. Worauf Verbraucher beim Kauf achten sollten: mehr

clearing
Getrocknete Rosmarinblätter dürfen ruhig länger mitgaren
Frische Rosmarin-Blätter geben Gerichten schon nach kurzem Garen einen intensiven Geschmack. Getrocknete Blätter sollten längere Zeit mitkochen. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Rosmarin ist das klassische Kräutergwewürz für die mediterrane Küche. Dabei haben frische Blätter ein intensiveres Aroma als getrocknete. Dieser Unterschied sollte beim Kochen beachtet werden. mehr

clearing
Klassisch weiß oder exotisch grün - Spargel mal anders
Lecker und schön anzusehen: Tim Raues Gericht mit grünem Spargel bekommt am Ende eine Veilchen-Dekoration. Für eine fruchtige Note sorgt Mango. Foto: Franziska Gabbert

Berlin. Er ist gesund, köstlich und enorm vielseitig. Ob als Gemüse, Suppe, Salat oder Mousse, ob zu Fleisch, Fisch oder vegetarisch - Spargel macht auf dem Tisch stets eine gute Figur. Und das sogar in aller Welt. mehr

clearing
Grüner Spargel mit Mango und Veilchen
Spargel mal anders: Sternekoch Tim Raue kombiniert grünen Spargel mit Mango und Veilchen. Foto: Franziska Gabbert

Tim Raue liebt grünen Spargel in exotischer Kombination. Wer das gesunde Gemüse mal ganz anders probieren möchte, der testet vielleicht sein Rezept mit Mango, Kokos-Koriandercreme und Veilchen. mehr

clearing
Grün oder weiß: Spargel liefert stangenweise gesunden Inhalt
Grüner Spargel enthält mehr Vitamin C und Folsäure als weißer. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Kalium und Vitamin C: Spargel ist nicht nur wegen seines Geschmacks beliebt. Er liefert auch wertvolle Nährstoffe - und die nicht zu knapp. Arm ist das Gemüse nur an zwei Dingen. mehr

clearing
Fisch grillen, räuchern oder fermentieren
Wer Fisch grillen will, nimmt am besten einen mit einer eher fester Konsistenz - Forellen, Sardinen, Lachs, Rotbarsch und Makrelen kommen da infrage. Foto: Monique Wüstenhagen

Neuwied. Wer zu Hause Fisch fermentieren möchte, muss dabei sehr sorgfältig vorgehen. Denn läuft etwas schief, könnten krankmachende Bakterien entstehen. mehr

clearing
Kochen Tomaten vor dem Enthäuten in kochendes Wasser tauchen
Um Tomaten besser enthäuten zu können, sollte man sie in kochenendes Wasser tauchen. Foto: Daniel Karmann

Köln. Für Tomaten-Suppen oder -Soßen lohnt es sich, das Gemüse vorher zu enthäuten. Doch das geht gar nicht so leicht - zumindest wenn man den richtigen Trick nicht kennt. mehr

clearing
Foodsharing-Bewegung Food-Saver retten Essen vor dem Müll
In Fair-Teilern, öffentlichen Kühlschränken oder Regalen, kann Essen abgegeben werden. Bedienen darf sich jeder. Gabi Kaffka-Hummel betreut die Nürnberger Foodsharing-Initiative. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg. Die Foodsharing-Bewegung will weg von der Wegwerf-Kultur. Ob Joghurts zwei Tage abgelaufen sind, ist den Mitgliedern egal. Doch erste Behörden machen den Lebensmittel-Rettern einen Strich durch die Rechnung. mehr

clearing
Zum Lockern von Teig braucht Natron noch saure Zutaten
Für den Teig von Cupcakes wird oft reines Natron verwendet. Foto: Uli Deck

München. Verzichten Hobbybäcker auf Backpulver und lockern ihren Teig mit Natron, brauchen sie zusätzlich saure Lebensmittel. So gelingt zum Beispiel der Cupcake-Teig besonders gut. mehr

clearing
Rezept Asia-Burger: Banana Joe mit Erdnusssoße und Spinat
Das besondere am Burger Banana Joe: eine Erdnusssoße, Babyspinat, Gewürze - und natürlich die gebratene Banane. Foto: Gräfe und Unzer/Jörn Rynio

Mit Rindfleisch und Sesambrötchen - dieser Asia-Burger kommt noch relativ traditionell daher. Einige Zutaten sind dann aber doch recht ausgefallen. Sarah Schocke und Alexander Dölle präsentieren in ihrem Kochbuch den Banana Joe mit etlichen asiatischen Aromen. mehr

clearing
Sesam ist ein hervorragender Zink- und Eisenlieferant
Sesam-Samen gibt es in schwarz, weiß oder braun. Sie enthalten viele ungesättigte Fettsäuren und sind reich an Zink und Eisen. Foto: David Ebener

Bonn. In Pfannengerichten, Gebäck und Süßspeisen sind Sesam-Samen sehr beliebt. Denn sie verleihen ihnen eine ganz eigene nussige Note. Aber Sesam hat auch für die Gesundheit viel zu bieten. mehr

clearing
Zentraler Baustein: Wie Eiweiß die Ernährung wertvoll macht
Natürlich sind auch Eier sehr gute Eiweißlieferanten. Idealerweise kombiniert man tierische und pflanzliche Eiweiße. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Eiweiß gilt spätestens seit dem Aufkommen der sogenannten Low-Carb-Diät als Wundermittel. Proteine sollen schlank und gesund machen und dabei helfen, das Gewicht zu halten. Wichtig ist wie so oft: Die Mischung macht's. mehr

clearing
Salat aus Gewächshaus schnell verzehren
Noch gibt es keinen Salat aus deutschen Gärten. Foto: Holger Hollemann

Bonn. Salat aus Deutschland kommt im Moment noch aus Gewächshäusern. Die Blätter sind nicht so stark wie bei Salat aus dem Gartenbeet. Damit ist das Grün auch nicht ganz so lange haltbar. mehr

clearing
Fruchtige Weißweine passen zu Sushi
Weißweine wie Muskateller und Sauvignon Blanc passen gut zu Sushi - empfiehlt das Deutsche Weininstitut. Foto: Frank Rumpenhorst

Mainz. Welcher Wein passt zu welcher Sushi-Delikatesse? Das Deutsche Weininstitut hat hierfür einige Empfehlungen parat, die sich nicht nur vom Klang der Namen hervorragend ergänzen. mehr

clearing
Olivenöl sollte nicht allzu lange stehen
Wie alt Olivenöl beim Kauf ist, ist für Verbraucher nicht immer leicht zu erkennen. Foto: Daniel Karmann

Hamburg. Am besten den Fachhändler fragen: Sonst kann es sein, dass man altes Olivenöl kauft - und der Qualitätsverlust bereits groß ist. Zu Hause kommt es dann auf die richtige Lagerung an. mehr

clearing
Foodwatch findet Spuren von Mineralöl in Schokohasen
Foodwatch hat Schokohasen getestet. Foto: Lukas Schulze

Berlin. Hasen, Lämmer und Eier aus Schokolade landen millionenfach in Osterkörbchen der Deutschen - und in ihren Mägen. Wie andere Lebensmittel enthalten auch diese Leckereien bedenkliche Stoffe. Darüber berichtet Foodwatch nun. mehr

clearing
Frisch, weiß und ohne Gräten - Ostern kommt Fisch auf den Tisch
Karwoche ist Fischwoche und diese Tradition hält an. Foto: Carmen Jaspersen

Hannover. Karwoche ist Fischwoche und diese Tradition hält an: Vor allem am Karfreitag wird der Fisch in vielen Pfannen brutzeln. Dabei ist seit Jahren der Lachs der Deutschen liebster Fisch. Aber das ändert sich. mehr

clearing
Test Viele Nuss-Nougat-Cremes „gut” oder „befriedigend”
Nuss-Nougat-Creme im Test: Ausreißer nach unten gibt es nur wenige. Foto: Stiftung Warentest

Berlin. Stiftung Warentest hat Nuss-Nougat-Cremes unter die Lupe genommen. Die Ergebnisse sind eigentlich nicht schlecht. Allerdings wurden auch Schimmelpilze gefunden. mehr

clearing
Tasmanischen Pfeffer nur sehr sparsam dosieren
Tasmanischer Pfeffer ist besonders scharf. Foto: Daniel Karmann

Hamburg. Tasmanischer Pfeffer eignet sich besonders gut für Marinaden. Doch Vorsicht: Ein bisschen zu viel und alles ist hin. mehr

clearing
Caprese al Cioccolato: Schokoladen-Mandelkuchen aus Capri
Dieser Schokoladenkuchen kommt aus Capri. Mandeln, Schokolade und Esspresso verfeinern das Gebäck. Foto: Edel Verlag/Pia Negri

Dieser glutenfreie Kuchen kommt von der schönen neapolitanischen Insel Capri. Man erzählt, dass der Koch das Mehl bei der Vorbereitung vergessen und ihn den Kunden so serviert hatte. Der Kuchen war solch ein Erfolg, dass das Mehl künftig immer weg gelassen wurde. mehr

clearing
Als Cholesterinbombe geschmähtes Ei wird rehabilitiert
Eier enthalten wichtige Nährstoffe. Foto: Ole Spata

München. Der Appetit auf Ostern könnte einem vergehen. Eier gelten als Cholesterinbomben. Und Schokohasen werden auch nicht gerade als Inbegriff gesunder Ernährung geschätzt. Aber: Eier wie Schokolade sind besser als ihr Ruf. mehr

clearing
Richtig lagern und färben: Tipps für das perfekte Osterei
Wie lassen sich Ostereier am besten färben? Auch diese Frage spielt bei der Vorbereitung des Osterfrühstücks eine Rolle. Foto: Ole Spata

Berlin. Auswählen, Abschrecken, Alternativen: Bei den Eiern fürs Osterfest sollten einige wichtige Hinweise berücksichtigt werden. Dann steht dem perfekten Osterfrühstück nichts mehr im Weg. mehr

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB RSS

© 2016 Frankfurter Neue Presse