Kochen & Essen

Eine Mitarbeiterin der Waden GmbH sortiert bunt gefärbte Eier in Eierkartons. Etwa eine Million bunte Eier laufen bei der Firma kurz vor Ostern täglich vom Band. Foto: Carmen Jaspersen
Kaufen statt selbst färben: Bunte Eier zu Ostern gefragt

Prinzhöfte. Seit Wochen gibt es im Handel bunt gefärbte Ostereier. Kein Wunder, denn bald ist Ostern und die Eier schmücken dann Familientische, aber auch Auslagen in Geschäften. In den Färbereien herrscht Hochbetrieb. Doch woher kommen die vielen Eier? mehr

Beim Biertest kommt es auch auf einen stabilen Schaum an. Foto: Roland Weihrauch
Qualität der Biersorten „Schaum muss stabil sein” - Experten testen Bier-Qualität

Köln. Jährlich untersuchen Lebensmittel-Experten 800 verschiedene Biersorten aus dem In- und Ausland. Über die Qualität entscheidet neben Geruch und Geschmack etwa auch, wie lang der Schaum hält. MEHR

clearing
Statt Kuchen: Wer Äpfel übrig hat, kann auch mal Saft daraus machen. Foto: Andrea Warnecke
Apfelsaft lässt sich leicht selber machen

Berlin. Safttrinker schleppen oft viele schwere Kisten vom Supermarkt nach Hause. Eine schöne und noch dazu besonders leckere Alternative: das süße Getränk aus Äpfeln einfach selber machen. MEHR

clearing
Wer seine Ostereier grün färben möchte, kann sie etwa in einem Sud aus frischen Spinatblättern kochen. Foto: Holger Hollemann
Ostereier mit Spinat und Co. selber färben

Berlin. Kunterbunt gefärbte Eier zu Ostern müssen nicht unbedingt aus dem Supermarkt kommen. Man kann sie auch selbst färben - etwa mit Spinat, Rotkohl, Rote Beete oder Kamille. MEHR

clearing
Mangold enthält viel Eisen und Kalzium. Allerdings enthält das Gemüse auch Nitrat und Oxalsäure. Für Menschen mit Nierenproblemen ist es deshalb nur bedingt geeignet. Foto: Franziska Gabbert
Kurzer Genuss: Mangold bildet nach einer Weile Schadstoffe

Bonn. Sieht ein bisschen aus wie Spinat, ist aber würziger im Geschmack: Mangold. Von den Inhaltsstoffen ähneln sich die beiden Gemüsesorten. Allerdings gehört Mangold zu den oxalsäurereichen Gemüsesorten und enthält Nitrat. MEHR

clearing
Schnell gerollt und mit Gemüse gefüllt: Reispapierrollen sind ein guter Starter fürs Menü. Foto: Manuela Rüther
Vegetarische Rollen

Sie sind die klassische asiatische Vorspeise und machen Hunger auf mehr: Kleine Rollen aus Reispapier, die in scharfe Sauce gedippt werden. Gefüllt werden können die Rollen je nach Geschmack: mit Fleisch, Fisch - oder ganz vegetarisch mit Gemüse. MEHR

clearing
Grüner Spargel ist herber und würziger als weißer. Außerdem muss von ihm nur das untere Ende geschält werden. Foto: Monique Wüstenhagen
Frühling An die Stangen, fertig, los: Spargel hat wieder Saison

Hemsbach. Sie sind ein Frühlingsbote und nur kurz zu haben: In den kommenden Wochen erobern weiße und grüne Spargelstangen die Teller. Serviert wird das Gemüse traditionell mit Buttersoßen, es schmeckt aber auch gebacken oder roh im Salat. MEHR

Fotos
clearing
Rund die Hälfte aller Riesling-Reben weltweit stehen in Deutschland. Foto: Deutsches Weininstitut (DWI)
Riesling bleibt wichtigste Rebsorte in Deutschland

Mainz. Roter Wein zu rotem Fleisch, Weine mit Schraubverschluss taugen nichts oder je teurer desto besser. Viele Mythen ranken sich um das Getränk der Götter. Eines ist jedoch Fakt. Rund die Hälfte aller Riesling-Reben weltweit stehen in Deutschland! MEHR

clearing
Kalte Böden: Der Spargel lässt dieses Jahr etwas länger auf sich warten. Foto: Ralf Hirschberger
Spargel lässt noch bis nach Ostern auf sich warten

Münster. Während die Sonne im vergangenen Jahr den Spargel frühzeitig sprießen ließ, geht die Saison dieses Mal wohl erst nach Ostern los. Wer schon an den Feiertagen von dem Edelgemüse essen will, muss beim Spargelbauern mit Feldheizung einkaufen. MEHR

clearing
Soja ist ein wichtiger Baustein in der vegetarischen und veganen Ernährung. Jedoch kann übermäßiger Konsum bei manchen Menschen allergische Reaktionen hervorrrufen. Foto: Pauline Willrodt
Reismilch und Cashewkäse ersetzen Sojaprodukte

Berlin. Wer sich vegan ernähren oder einfach auf Milchprodukte verzichten möchte, greift meist zu Soja. Manche Menschen reagieren aber allergischa auf Sojamilch. Es gibt jedoch pflanzliche Produkte, die den Platz mancher Sojaerzeugnisse einnehmen können. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Nur 16 Kalorien pro 100 Gramm: Champignons. Foto: Sven Hoppe
Champignons und Lauch sind leichte Kost fürs Frühjahr

Berlin. Wer mit Blick auf den Frühling kalorienarm essen möchte, greift am besten zu Lauch und Champignons. Beide sind wahre Leichtgewichte, wenn es um Kalorien geht und bald saisonal verfügbar. MEHR

clearing
Sauerkirschen der Marke ja! könnten Glasscherben enthalten. Der Hersteller ruft Kirschgläser, entsteint, gezuckert, 720 ml, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 5. Juli 2017, zurück. Foto: Patrick Pleul
Warnung vor Glasscherben in Sauerkirschen bei Rewe

Köln. Wer auf Hartes beim Biss in die Kirsche stößt, hat womöglich keinen Stein sondern eine Glasscherbe erwischt. Ein Hersteller ruft Gläser der Marke ja! zurück mit der Warnung vor möglichen Scherben. MEHR

clearing
Der Hannoversche Händler Ruwisch & Zuck hat die französische Rohmilchsorte Coeur Neufchatel Fermier, Haltbarkeitsdatum 20.3., zurückgerufen. Foto: Lebensmittelwarnung.de
Käse mit gefährlichen Bakterien kontaminiert

Hannover. Wer zu französischem Rohmilchkäse des Hannoverschen Händlers Ruwisch & Zuck greifen will, sollte vorsichtig sein. Die Sorte „Coeur Neufchatel Fermier”, Haltbarkeitsdatum 20.3., wurde vom Hersteller wegen gefährlicher Bakterien zurückgerufen. MEHR

clearing
Hinter der kulinarischen Werbeaktion stecken Starköche wie Alain Ducasse. Foto: Christian Volbracht
Weltweite Werbung für Frankreichs Küche

Paris. Frankreichs Küche gehört zum Unesco-Welterbe, wird aber auch kritisiert. Weil das Land zu wenig für sein traditionsreiches Essen werbe, gibt es diese Woche weltweit ein Gastro-Event. MEHR

clearing
Kichererbsen haben nicht nur einen intensiven Geschmack, sie sind auch besonders reichhaltig an Vitaminen und Mineralstoffen. Foto: Andrea Warnecke
Kichererbsen sind kleine Mineralstoffbomben

Bonn. Für die deutsche Küche werden Kichererbsen kaum verwendet, doch orientalische Einflüsse haben sie inzwischen auch hierzulande populär gemacht. In den hellgelben Erbsen steckt nicht nur viel Geschmack, sie enthalten auch jede Menge Mineralstoffe. MEHR

clearing
Mit einem außergewöhnlichen Rochenflügelsalat lassen sich die Gäste beeindrucken. Foto: Manuela Rüther
Rochenflügelsalat

Schon der Name wird Gäste beeindrucken: Rochenflügelsalat ist nicht nur eine kleine Beilage. Mit Kartoffeln, Oliven und Kapern kommt die ungewöhnliche Zutat zur Geltung und macht alle um den Tisch herum satt. MEHR

clearing
Dunkel, trocken und kühl: So lagert man Tee am besten. Foto: Gero Breloer
Dunkel, trocken, kühl: Tee richtig aufbewahren

Hamburg. Die Haltbarkeit von Tee hängt oft von der Sorte und der Qualität ab. Geschmack und Aroma sind jedoch durch die Aufbewahrung leicht beeinflussbar. Tabu bei der Lagerung: Licht und Feuchtigkeit. MEHR

clearing
Durch die enthaltenen Statine haben Austernpilze eine besondere Wirkung: sie senken den Cholesterinspiegel. Foto: Holger Hollemann
Austernpilze helfen gegen erhöhte Blutfettwerte

Bonn. Um der Gesundheit etwas Gutes zu tun, greifen viele zu vitaminreichen Obst- und Gemüsesorten. Dabei können Lebensmittel auch noch andere gesundheitsfördernde Bestandteile haben. Austernpilze enthalten etwa einen natürlichen Cholesterinsenker. MEHR

clearing
Frischer Spinat auf dem Wochenmarkt: Jetzt hat das Freilandgemüse wieder Saison. Foto: Holger Hollemann
Küche & Ernährung Spinat mit Teriyaki-Soße? Ja, das passt!

Bonn. Wer kennt nicht den Klassiker Rahmspinat mit Spiegelei? Doch das grüne Frühlingsgemüse kann viel mehr. Würzig schmeckt Spinat zum Beispiel mit japanischer Teriyaki-Sauce. MEHR

clearing
Viele Flavonoide stecken unter der Schale. Daher werden Äpfel am besten mit Schale gegessen. Foto: Jan-Philipp Strobel
So gesund sind sekundäre Pflanzenstoffe

Schwäbisch Gmünd. Sie stecken in Äpfeln, Beeren oder Kirschen, in Karotten und Weintrauben: Die Rede ist von sekundären Pflanzenstoffen. Diese chemischen Verbindungen haben es richtig in sich. MEHR

clearing
Mixgetränk-Trend „Hugo”: Wein wird heute gerne mit anderen Zutaten kombiniert. Foto: Markus Heine
Es muss prickeln: Mixgetränke mit Wein im Trend

Mainz. Mit Minze, Sirup oder Früchten: So genießen immer mehr Menschen ihren Wein. Ein Vorteil: Die Getränke haben nicht so viel Alkohol. Was sich in den Weinregalen sonst noch tut, erklärt ein Experte vom Deutschen Weininstitut. MEHR

clearing
Schmeckt wie eine Mischung aus Apfel und Birne: Die Nashi-Birne passt gut zu Wild. Foto: Andrea Warnecke
Nashi-Birne schmeckt zu Wild und Geflügel

Bonn. Für Abwechslung in der Küche sorgt exotisches Obst, wie die Nahi-Birne. Sie sieht nicht nur aus wie ein Mix aus Apfel und Birne, sie schmeckt auch so. Aus der Frucht lassen sich leckere Smoothies zubereiten, sie schmeckt aber auch als Beilage zu Fleischgerichten. MEHR

clearing
Die große Jackfrucht hat gelbes bis hell-violettes Fruchtfleisch und erinnert von Geschmack an Feigen. Foto: Bernd Kubisch
Von der Jackfrucht bleibt viel Schale übrig

Bonn. Imposante Frucht: Die Jackfrucht wird bis zu 90 Zentimeter lang und mehrere Kilogramm schwer. Die Ausbeute ist allerdings mager, obwohl sowohl das Fruchtfleisch als auch die Samenkerne essbar sind. MEHR

clearing
Schnell, gesund und pikant: Wokgemüse bekommt mit Currypaste, Ingwer und Sojasoße eine besondere Note. Foto: Manuela Rüther
Scharfes Wokgemüse mit Ingwer und Currypaste

Paprika, Brokkoli und Frühlingszwiebeln sind eine gute Grundlage für Wokgemüse. Damit es schön pikant wird, reichen Ingwer und Knoblauch nicht - aber mit scharfer Currypaste dürfte das kein Problem sein. Etwas Soja- und ein paar Spritzer Fischsauce runden das Aroma ab. MEHR

clearing
Schnell gemacht und besonders fettarm: Garnelen mit asiatischem Bratreis. Foto: Deutsche See Fischmanufaktur
Fotos
Braten, dünsten, backen: Fisch ist immer eine leichte Kost

Bonn. Ob Fitnesssportler, Gehirnjogger oder Couchliebhaber - jeder kann von einer Fischmahlzeit profitieren. Je nach Zubereitungsart ist das Powerpaket aus Meer oder Süßwasser leicht verdaulich. MEHR

clearing
Edler Tropfen - aus dem Supermarkt: Immer mehr Verbraucher greifen im Lebensmitteleinzelhandel zur Weinflasche. Foto: Maja Hitij
Supermärkte werden bei Weinkäufern beliebter

Düsseldorf. Jede siebte Flasche deutschen Weins wird inzwischen im Supermarkt gekauft. Die Verbraucher greifen dabei auch zu etwas höherpreisigen Tropfen. Auch deshalb ist die Stimmung in der Branche gut. MEHR

clearing
Sekt oder Prosecco? Das hängt von der Traube ab, aus der das Prickelwasser gekeltert wurde. Foto: Peter Endig
Prosecco muss aus Glera-Traube gekeltert sein

München. Sekt oder Prosecco - wo war da noch gleich der Unterschied? Er liegt in einer Rebsorte aus Venetien, wie die Verbraucherzentrale Bayern erklärt. Was hat es damit auf sich? MEHR

clearing
Die neuen Richtlinien zu Antibiotika-Hühnerfleisch gelten nicht in Deutschland. McDonald's bemühe sich aber, die Verwendung von Antibiotika-Geflügel auch in Europa zu reduzieren. Foto: Justin Lane
Antibiotika im Geflügel: Neue Richtlinien bei McDonald's

Oak Brook. Die Diskussion um Antibiotika in der Tierhaltung bekommt neues Futter, und zwar aus der Fastfood-Industrie. Der Burgerriese McDonald's hat sich und seinen Zulieferern ein neues Regelwerk verpasst - allerdings nicht in Deutschland. MEHR

clearing
Mehr als sechs Teelöffel Zucker sollten Menschen nicht durch verarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen, empfiehlt die WHO. Foto: Jens Kalaene
WHO warnt vor „verstecktem” Zucker

Genf. Cola, Ketchup und Tiefkühl-Pizza dominieren bei vielen Menschen auf der Welt die tägliche Ernährung. Doch die verzehrfertigen Getränke und Speisen enthalten oft zu viel Zucker. Die WHO kämpft nun für eine begrenzte Zuckereinnahme. MEHR

clearing
Weißkohl ist eine Vitamin C-Bombe. Außerdem versorgt er den Körper mit wichtigen Ballaststoffen, Kalium, Eisen und Jod. Foto: Andrea Warnecke
Auch ungewaschen gesund: Weißkohl enthält viele Vitamin

Bonn. Am Gemüsestand gehört er optisch nicht zu den auffälligsten Gemüsesorten, trotzdem kann der Weißkohl mit einer Besonderheit punkten: in ihm steckt vor allem viel Vitamin C. Außerdem lässt er sich einfach zubereiten. MEHR

clearing
Topinambur ähnelt optisch einer Kartoffel, schmeckt aber eher wie eine Artischocke. Foto: Nina C. Zimmermann
Fotos
Roh, gegart oder geröstet: So schmeckt es am besten

Ob Topinambur, Erdnüsse, Tamarillofrucht oder Kräuterseitlinge - erst durch die richtige Zubereitung entfalten Früchte und Pilze ihren vollen Geschmack und bekommen die gewünschte Konsistenz. Hier sind fünf Tipps für den optimalen Genuss. MEHR

clearing
Farbenfroh und gesund: Paprika und Aubergine sind eine leckere Bereicherung für die Hackfleisch-Pfanne. Foto: Manuela Rüther
Tomaten-Hackfleischpfanne

Bolognese ist lecker, aber irgendwann langweilig. Dabei lässt sich aus der Mischung Hackfleisch plus Tomate ohne viel Mühe etwas Neues zaubern: eine farbenfrohe Pfanne mit Paprika und Aubergine, gespickt mit Rosmarin und Thymian. Dazu passen Pasta, Reis oder Couscous. MEHR

clearing
Steak per App? Das geht mit zahlreichen Liefer-Apps für Smartphone und Tablet. Fotomontage: Matthias Hübner Foto: Matthias Hübner
Das Smartphone als Speisekarte - Essen per App bestellen

München. Mit einem Klick zu Sushi, Pizza und Burger. Mit einem zweiten Klick die Zwiebeln entfernt und dafür Gurken dazu gewählt: Viele Menschen bestellen ihr Essen heutzutage per App. Vor dem Gaumenschmaus gibt es aber einige Fragen zu klären. MEHR

clearing
Die Köche Robert Raedel, Joachim Jaud, Tristan Brandt und Christian Geisler (l-r) trafen sich beim CookTank in Baiersbronn, um Ideen für die Top-Küche von morgen zu entwickeln. Foto: Thomas Kienzle
Wenn sich Sterneköche zu Allesverwertern weiterbilden

Baiersbronn. Bei der sogenannten Nose-to-Tail-Küche wird das ganze Tier verwertet. Einfach ist dieser Gastro-Trend keineswegs. Viel Können ist bei den Köchen nötig. Und Gäste ohne Vorurteile sind auch vonnöten. MEHR

clearing
Die Proteine aus Kartoffeln kann der Körper am besten aufnehmen, wenn man sie mit Eiern kombiniert. Foto: dpa-infocom
Kartoffelgerichte am besten mit Eiern kombinieren

München. Kartoffeln sind gesund und schmecken gut. Noch dazu sind sie ein natürlicher Eiweißlieferant. Damit der Körper die Proteine gut aufnehmen kann, empfiehlt es sich, Kartoffelgerichte mit Eiern zu kombinieren. MEHR

clearing
Chicorée kann vielseitig verwendet werden. Das Gemüse schmeckt frisch als Salatbasis, eignet sich aber auch für Wok-Gerichte, Suppen und Aufläufe. Foto: Patrick Seeger
Mit Strunk und Blättern - Chicorée ist heute weniger bitter

Bonn. Viele, die schon einmal mit Chicorée gekocht haben, sind es gewohnt, den Strunk zu entfernen. Dabei könnten die heutigen Sorten komplett verzehrt werden. Vor allem die Sprossen sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. MEHR

clearing
Bei den Richtwerten für die Nährstoffaufnahme kommt es nicht darauf an jeden Tag die richtige Menge aufzunehmen, wie oft angenommen wird. Wichtiger ist die Wochenbilanz. Foto: Daniel Karmann
Nährstoffmenge muss nicht jeden Tag erreicht werden

Bonn. Im Bemühen um eine gesunde Ernährung kommt es nicht darauf an, dass man jeden Tag die richtige Menge Obst und Gemüse zu sich nimmt. Es ist viel wichtiger, dass die Wochenbilanz stimmt. An einzelnen Tagen kann man also auch mal über oder unter die Stränge schlagen. MEHR

clearing
Auch für lose Lebensmittel gilt seit Dezember 2014 eine Kennzeichnungspflicht. Bei Brot muss etwa ersichtlich sein, ob es Gluten enthält. Foto: Peter Endig
Allergene in losen Lebensmitteln müssen gekennzeichnet sein

München. Auf den Verpackungen ist zumeist angegeben, welche Allergene Lebensmittel enthalten können. Doch bei unverpackten Erzeugnissen hatten es Allergiker bisher schwer, die Risiken zu prüfen. Eine Regelung bessert hier nach. MEHR

clearing
Mineralwasser passt sowohl zu Rotwein, wie auch zu Whisky. Foto: Britta Pedersen
Das passende Wasser zu Wein oder Whisky

Berlin. Ein Glas Rotwein oder Whisky hin und wieder schmeckt und erhellt das Gemüt. Den Durst stillen echte Genießer aber mit Wasser. Für das ungetrübte Geschmackserlebnis kommt es auf die Kohlensäure und Mineralien darin an. MEHR

clearing
Heiße Milch gibt es nur im Schlafanzug auf dem Sofa? Von wegen: In der Vesper Bar mischt Roy Könnecke Milch-Cocktails mit Bourbon. Foto: Franziska Gabbert
Schlummertrunk: Heißer Milch orientalischen Touch geben

München. Schon Großmutter hat zu heißer Milch mit Honig als Einschlafhilfe geraten. Mit warmer Milch lässt sich aber über Honig hinaus wunderbar experimentieren, etwa mit Erdnussbutter oder Rum. MEHR

clearing
Gegrillte Kalbsroulade mit Lakritz war eine der ungewöhnlichen Speisen, die während des Lakritzfestivals in Kopenhagen angeboten wurden. Foto: Julia Wäschenbach
Lakritz im Burger: Der Süßholz-Trend aus dem Norden

Kopenhagen. In Skandinavien kommt Lakritz nicht nur als Zuckerzeug auf den Tisch. Mit dem schwarzen Süßholz würzen die Dänen alles vom Gemüse bis zum Steak. Ein Festival in Kopenhagen zeigt abenteuerliche Trends. MEHR

clearing
Shiitake-Pilze wirken sich positiv auf Knochen und Nerven aus. Foto: Marc Müller
Shiitakepilze sind Kraftstoff für Knochen und Muskeln

Bonn. Dieser Pilz sorgt für Muckis: Shiitakepilze punkten durch ihren hohen Eiweißgehalt. Gleichzeitig sind sie sehr kalorien- und fettarm. Sie sind schnell zubereitet. Denn Shiitakepilze muss man nicht groß saubermachen. MEHR

clearing
Das Fenchelaroma harmoniert perfekt mit der fruchtigen Süße von Orangen. Foto: Manuela Rüther
Orangen-Fenchelsalat

Fenchel hat eine intensive Anisnote, die nicht jeder mag. Der Geschmack lässt sich jedoch perfekt mit frischen Zitrusfrüchten und Honig kombinieren. Damit der Salat sattmacht, werden Gemüse und Obst mit Quinoa gemischt. MEHR

clearing
Viel zu schade zum Wegwerfen - und doch passiert genau das Tag für Tag in unzähligen deutschen Handwerksbäckereien. Foto: Friso Gentsch
Retoure als täglich Brot: So viele Backwaren landen im Müll

Münster. Vielfalt bis Ladenschluss hat ihren Preis: Tonnenweise landen unverkaufte Backwaren auf dem Müll. Weniger ist daher mehr, raten Wissenschaftler. Bei der Resteverwertung verfolgen Bäckereien unterschiedliche Strategien. MEHR

clearing
Tee aus Matcha-Pulver bringt den Kreislauf in Schwung. Foto: David Ebener
Matcha-Tee wirkt so stark wie Espresso

Bonn. Leuchtend grüner Wachmacher: Ein gehäufter Teelöffel Matcha-Teepulver enthält so viel Koffein wie ein Espresso. Das grüne Pulver kommt aus Japan und hat eine herb-bittere bis fruchtige Note. MEHR

clearing
Getrocknetes Basilikum: Bei Kräutermischungen mit groß geschnittenen Stücken hält sich das Aroma länger. Foto: David Ebener
Wissenswertes rund um Kräuter

Berlin. Mit Kräutern lassen sich Speisen herrlich abschmecken. Hobbyköche sollten aber wissen: Viel bringt nicht immer viel. Und es müssen auch nicht nur frische Kräuter sein. Bei getrockneten gibt es aber eine Sache zu beachten. MEHR

clearing
„Öko-Test” hatte Rewe und Penny nach Proben zur Nitratbelastung von Rucola als „ungenügend” beurteilt. Nach dem jüngsten Urteil darf die Zeitschrift das nun nicht mehr behaupten. Foto: Martin Gerten
Rewe und Penny gewinnen Salat-Streit gegen „Ökotest”

München. Nach dem Schokoladenhersteller Ritter Sport haben sich nun die Supermarktketten Rewe und Penny vor dem Oberlandesgericht München erfolgreich gegen Produkt-Tests gewehrt. „Öko-Test” verlor den Streit um eine Salat-Bewertung. MEHR

clearing
Vegan, glutenfrei, laktosefrei: Für Allergiker und Menschen mit Unverträglichkeiten gibt es immer mehr leckere Lebensmittel. Foto: Daniel Karmann
Vegan oder laktosefrei: Bio für besondere Zielgruppen

Nürnberg. Lebensmittelhersteller nehmen vermehrt auf Unverträglichkeiten und Allergien Rücksicht. Auch die Bio-Branche bietet viele Alternativen. Dennoch lasse sie sich vom konventionellen Einzelhandel die Butter vom Brot nehmen, warnt eine Studie. MEHR

clearing
Rindsgulasch gelingt am besten mit Fleisch aus einem Nackenstück. Foto: Andrea Warnecke
Brust oder Rippe: Welches Stück vom Rind sich wofür eignet

München. Sauerbraten, Steak oder Eintopf: Aus Rindfleisch lassen sich viele Gerichte zubereiten. Die Frage ist, welches Stück nehmen Köche wofür? Hier eine kleine Fleischkunde: MEHR

clearing
Knackig-frisch: Möhren liefern einen wahren Vitaminkick. Foto: Sven Hoppe
Beim Möhrenschälen gehen wichtige Vitamine verloren

Bonn. Gesund, kalorienarm, lecker: Möhren sind ein idealer Snack für zwischendurch und machen sich als Beilage zu vielen Gerichten gut. Wer sie schält, verliert aber einen großen Teil der Vitamine. MEHR

clearing
Hat derzeit noch Freilandsaison: der Grünkohl. Foto: Carmen Jaspersen
Senf macht Grünkohlsuppe bekömmlicher

Berlin. Grünkohl hat aktuell noch Freilandsaison. Wer ihn zu einer deftigen Suppe verarbeiten will, kann etwas Senf beigeben - so ist das Gericht leichter zu verdauen. MEHR

clearing
Das Wasser lieber erstmal laufen lassen: Steht es stundenlang in einem alten Rohr, enthält es nämlich unter Umständen gelöste Metalle wie Blei oder Nickel. Foto: Robert Schlesinger
Wasser am Morgen vor dem Trinken laufen lassen

Potsdam. Viele Menschen trinken gerne Leitungswasser. Doch in älteren Häusern sollten sie morgens erst einmal Wasser ablaufen lassen, rät die Verbraucherzentrale Brandenburg. Wasserfilter hingegen seien meist ohne gesundheitlichen Nutzen. MEHR

clearing
Frühstück mal anders: Wer morgens nicht so viel runterbekommt, sollte es mal mit warmem Haferbrei probieren. Foto: Jens Kalaene
Warmer Getreidebrei ist was für Frühstücksmuffel

Wettenberg. Viele Menschen kriegen morgens kaum einen Bissen runter. Andere würden gerne etwas essen, doch ihr Magen reagiert empfindlich. Eine Lösung kann warmer Getreidebrei sein - zum Beispiel appetitlich dekoriert mit Obst und Nüssen. MEHR

clearing
Sellerie auf Wochenmarkt: Gar ist die Knolle, wenn man sie leicht mit einer Gabel einstechen kann. Foto: Holger Hollemann
Schrubben und garen: Tricks rund um die Sellerieknolle

Berlin. Für viele Gemüsegerichte ein würziger Geschmacksgeber, doch leider unhandlich beim Verarbeiten: Mit Sellerie haben Hobbyköche ihre liebe Not. Ein paar Tricks schafft Abhilfe. MEHR

clearing
Zwischen Mandarinen und Äpfeln liegen Pomelo. Sie gehören zu den Pampelmusen-Arten. Foto: Jan Woitas
Pampelmusen lassen sich besonders leicht schälen

Bonn. Pomelo und Grapefruit haben ein und denselben Elternteil - die Pampelmuse. Die neuen Arten entstehen durch Kreuzungen. Sie unterscheiden sich beispielsweise in ihrer Farbe. Die Grapefruit wird aber auch anders gegessen als die Pampelmuse. MEHR

clearing
Grünkohl mit Kartoffeln und Wurst - eigentlich ein typisches Gericht für den Norden Deutschlands. Mittlerweile langen aber auch Bayern und Schwaben zu. Foto: Nestor Bachmann
Grünkohl auf Wanderschaft: Regionales schmeckt auch anderswo

Berlin. Omas Apfelkuchen schmeckt nach Heimat. Neben familiären Esstraditionen gibt es in Deutschland aber auch viele regionale Spezialitäten. Manche schaffen es über die Grenze - anderen gelingt es nicht, Schwaben und Friesen gleichermaßen zu schmecken. MEHR

clearing
Eine interessante Note bekommen Karotten mit Orangensaft und Olivenöl beträufelt und mit Zucker und Fleur de Sel bestreut. Foto: Manuela Rüther
Zuckerkarotten aus dem Ofen

Zuckerkarotten vom Blech passen zu Fisch genauso wie zu saftigem Braten. Sie zuzubereiten, ist kein großer Aufwand. Den letzten Pfiff erhalten sie mit Orangensaft und Olivenöl. Kategorie: Beilage MEHR

clearing
Tiefgekühlter Lauch, der vor dem Essen erhitzt wird, darf nach dem Auftauen wieder ins Tiefkühlfach. Bis zum Wiedereinfrieren sollte jedoch nicht viel Zeit vergehen. Foto: Kai Remmers
Aufgetaute Lebensmittel wieder einfrieren

Bonn. Viele Lebensmittel lassen sich im Tiefkühlfach lange lagern. Doch nicht immer sind die eingefrorenen Rationen nach der Verwendung schon aufgebraucht. Für viele Verbraucher stellt sich nun die Frage: Wohin mit dem Rest? MEHR

clearing
Wenn aus Maiskörnern Popcorn wird: Den Forschern zufolge löst der sehr schnell entweichende Wasserdampf das charakteristische „Popp”-Geräusch aus. Foto: Patrick Seeger
Entweichender Dampf verursacht das „Popp”-Geräusch

Palaiseau. Das Prasseln in Topf oder Tüte ist Musik in den Ohren von Popcorn-Fans. Doch woher kommt das „Popp”? Forscher sind dem Geräusch mit hochauflösenden Geräten auf den Grund gegangen. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, epd, AP, SID und Reuters

Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse