Kochen & Essen

Wegen ihres mildes Geschmacks ist die dänische Apfelsorte «Filippa» zum Mosten gut geeignet. Foto: Jens Büttner

Ahrensboek. Kleine Saftpressen schießen in vielen deutschen Regionen wie Pilze aus dem Boden. Mit dem wachsenden Angebot von Verarbeitern lassen immer mehr Verbraucher ihre Gartenfrüchte zu Saft pressen. So wissen sie genau, was in die Flasche kommt. mehr

Supermärkte und Discounter senken die Butterpreise. Grund dafür sind niedrige Erzeugerpreise. Foto: David Ebener

Essen. Supermärkte und Discounter setzen den Rotstift an: Butter wird im Einkauf deutlich billiger - auch dank des russischen Importstopps. Geraten bald auch die Preise für Frischmilch und Joghurt unter Druck? MEHR

clearing
Nicht ganz ohne - «Alkoholfreies» Bier darf in Anlehnung an die Weinverordnung bis zu 0,5 Prozent Alkohol enthalten. Foto: Peter Kneffel

München. Bei der Herstellung von alkoholfreiem Bier behält das Getränk immer ein geringfügigen Rest an Alkohol. Das sorgt laut dem Deutschen Brauer-Bund für den nötigen Biergeschmack. MEHR

clearing
Wegen der schlechten Haselnuss-Ernte könnten die Preise von Süßwaren steigen. Foto: Patrick Pleul

Berlin. Schlechte Nachrichten für Naschkatzen: Frühjahrsfrost hat große Teile der Haselnuss-Ernte in der Türkei vernichtet. Die Nusspreise schießen in die Höhe. Werden Nutella, Hanuta und Co. bald teurer? MEHR

clearing
Aus welchem Land der Honig kommt, ist manchmal schwer zu erkennen. So ist etwa die Etikett-Angabe «Mischung von Honig aus EG-Ländern und Nicht-EG-Ländern» eher unpräzise. Foto: Oliver Berg

Rostock. Bei Honig ist es für Verbraucher nicht immer einfach zu erkennen, aus welchem Land er kommt. Die Vorschrift für die Ursprungsangabe lässt einige Ungenauigkeiten zu. MEHR

clearing
Butter eignet sich nur für sanftes Garen. Zum Anbraten von Fleisch wird besser Butterschmalz oder Bratöl verwendet. Foto: David Ebener

Bonn. Nicht jedes Fett ist gleich gut geeignet für unterschiedliche Speisen. Manche Öle etwa vertragen keine Hitze. Und wer Fleisch scharf anbraten möchte, tut besser keine Butter in die Pfanne. MEHR

clearing
Sommerurlaub zum Essen: Izgara-Köfte mit Zwiebel-Petersilien-Salat und Bulgur (hinten), Linsensuppe und gefüllte Weinblätter bringen ein Türkei-Feeling auf den Tisch. Foto: Andrea Warnecke

Hamburg/Stuttgart. Wer in der Türkei Urlaub macht, sollte nicht nur im Hotel essen, sondern dort, wo die Einheimischen hingehen. Nur so kommen Reisende der authentischen, landestypischen Küche auf die Spur. Vieles davon ist auch zu Hause gut nachzukochen. MEHR

clearing
Schmeckt nach Sommer und Urlaub: Feta und Mittelmeer-Kräuter geben diesem Nudelauflauf Pfiff. Foto: Manuela Rüther

Mediterrane Kräuter, würzige Tomaten und Fetakäse - das klingt nach Sommerurlaub. Dieses Flair kann man sich nach Hause holen. Aus den Zutaten gelingt mit der persönlichen Lieblings-Nudelsorte und Erbsen ein leckerer Auflauf. MEHR

clearing
Eine Preisfrage: Studentenfutter vom Discounter schneidet in einem Vergleich der Stiftung Warentest schlechter ab als Markenware. Foto: Stiftung Warentest

Berlin. Studentenfutter liefert gesunde Fette und wichtige Proteine fürs Gehirn. Die Stiftung Warentest hat 20 Produkte untersucht - 11 von ihnen bekamen höchstens die Note «befriedigend». Oft gilt: Was mehr kostet, ist auch besser. MEHR

clearing
Wer einen Pilz sicher als essbar erkennt, sollte ihn vorsichtig mit einem Messer abschneiden. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert

Berlin. Pilzsammler strömen jetzt wieder in die Wälder. Wer sich auskennt, wird giftige Exemplare gar nicht erst mitnehmen. Wer aber einen Pilz erst zu Hause näher bestimmen will, sollte ihn sicherheitshalber getrennt von den anderen transportieren. MEHR

clearing

NEUSTE VIDEOS

Es müssen keine Chia-Samen sein. Nüsse sind ebenfalls gute Omega-3-Fettsäure-Quellen. Foto: Franziska Gabbert

München. Die Samen der Chia-Pflanze aus Mexiko gelten als sehr gesund. Allerdings sind sie sehr teuer. Wer nicht so viel Geld ausgeben möchte, kann stattdessen zu Leinsamen und Nüssen greifen. MEHR

clearing
Erfrischung an warmen Tagen: Apfelwein kann man pur trinken, gemischt mit Mineralwasser oder sogar Cola. Foto: Arne Dedert

Frankfurt/Main. Apfelwein ist immer noch gewöhnungsbedürftig. Die Kelterer profitieren aber vom Trend zur Regionalität. Die Streuobstwiesen als Rohstoffquelle pflanzen und pflegen sie mit ihren Kunden. Mit dem Sommer sind sie nicht unbedingt zufrieden. MEHR

clearing
Pfui, was ist denn das? Im Müsli können sich Lebensmittelmotten einnisten. Wer sie nicht schnell genug entdeckt, riskiert eine wahre Plage in der Küche. Foto: Jens Kalaene

Hamburg. Das ist ein böses Aufwachen: Wer beim morgendlichen Griff zur Müslipackung plötzlich Motten darin entdeckt, dem vergeht wohl für den Rest des Tages der Appetit. Damit das nicht geschieht, gehören Lebensmittel gut verpackt. MEHR

clearing
Fruchtfliege auf einer Bananenschale: Wer sie loswerden will, sollte seinen Abfall entsprechend lagern und Flaschen säubern. Foto: Daniel Naupold

Bonn. Gerade an wärmeren Tagen werden Fruchtfliegen in der Küche schnell zum Problem. Sie vermehren sich oft explosionsartig. Wer das vermeiden will, ist mit folgenden Tipps gut beraten. MEHR

clearing
Erst waschen, dann genießen: Heidelbeeren sind gesund und lecker. Foto: Patrick Pleul

Bonn. Heidelbeeren stecken voller Spurenelemente und Vitamin C. Wer die blauen Früchtchen selber aus dem Wald holt, sollte sie jedoch nicht ungewaschen essen. MEHR

clearing
Warum schmeckt laktosefreie Milch süßer? Grund ist der enthaltene süße Einfachzucker, welcher aus dem Doppelzucker Laktose beim Aufspalten entsteht. Foto: Arno Burgi

München. Menschen mit einer Laktoseintoleranz können den milcheigenen Zucker nicht abbauen und deshalb nicht verdauen. Doch warum schmeckt laktosefreie Milche süßer als handelsübliche? MEHR

clearing
Eis wie dieses Früchtegranité aus Erdbeeren lässt sich gut selbermachen. Tipps für die Eisherstellung zuhause gibt Jeunes Restaurateurs, eine Vereinigung junger Spitzenköche. Foto: Manuela Rüther

Kassel. Wollen Hobbyköche Eis selbst herstellen, sollten sie wie die Küchenprofis nur beste Zutaten verwenden. Worauf man bei Milcheis, Parfait und Sorbet achten sollte, erklärt Jeunes Restaurateurs, eine Vereinigung junger deutscher Spitzenköche. MEHR

clearing
Vor dem Grillen nur mit Kräutern und Gewürzen einreiben: Ein schönes Stück aus der Rinderlende braucht nicht viel mehr Zutaten. Foto: Manuela Rüther

Bavette nennen die Franzosen ein Steakstück aus der Rinderlende. Es gilt als sehr aromatisch, ist aber nicht so leicht in Deutschland zu bekommen. Es eignet sich gut zum Kurzbraten oder Grillen. MEHR

clearing
Eingekochtes Obst bringt außerhalb der Saison Frische auf den Tisch - es passt zum Beispiel zu einem Dessert. Foto: Dr. Oetker Versuchsküche

Berlin. Im Winter vom Sommer zehren: Das können Menschen, die frisches Obst einkochen. Entweder stammt es aus dem eigenen Garten oder direkt vom Bauern. Die eingemachten Früchte passen zu Eis, Pudding oder in Kuchen. MEHR

clearing
So viel leckeres Obst! Als Nachtisch ist es zum Abnehmen perfekt - als Zwischenmahlzeit eher nicht. Foto: Arno Burgi

Berlin. Obst, Obst und noch mehr Obst! Wer abnehmen will, isst es oft den ganzen Tag, in der Hoffnung, so ein paar Pfunde loszuwerden. Was viele nicht wissen: Zu viel Obst kann sogar das Gegenteil bewirken - man nimmt zu. MEHR

clearing
Laut einer aktuellen Umfrage achten Käufer von Lebensmitteln eher auf ihren Geldbeutel als auf Bio-Qualität. Foto: Timm Schamberger

Köln. Bioprodukte stehen zwar bei vielen Bundesbürgern hoch im Kurs, der Kauf günstiger Lebensmittel ist den meisten aber noch wichtiger. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. MEHR

clearing
Die Milchgetränke «Milky Way Milk» und «Snickers Shake» mit Mindesthaltbarkeitsdatum vom 19. Dezember 2014 bis 11. April 2015 könnten sogenannte Heubazillen enthalten. Foto: lebensmittelwarnung.de

Stuttgart. Weil sie mit sogenannten Heubazillen verunreinigt sein könnten, warnt die Firma Mars vor zwei ihrer Milchgetränke. Die Bakterien lösen Erbrechen und Durchfall aus. MEHR

clearing
Küchenkräuter wie der Majoran werden kontinuierlich abgeerntet. Mit ein paar Tricks kann man im Spätsommer noch mehr Kräuter gewinnen. Foto: Katharina Hölter

Lebach. Im Spätsommer braucht der Kräutergarten etwas mehr Aufmerksamkeit. Dann kann der Hobbygärtner einige der Pflanzen gut vermehren. Ein paar einfache Tipps führen zu einer reicheren Ernte. MEHR

clearing
«Der verrückte Eismacher» Matthias Münz vor seiner Eisdiele in München: Münz gehört zu den 16 Eismachern aus Deutschland, die in Berlin ums Finale der «Eis-Weltmeisterschaft» kämpfen. Foto: Sven Hoppe

Berlin. Acht Liter Eis essen die Deutschen durchschnittlich im Jahr, bundesweit gibt es fast 9000 Eisdielen. In Berlin treten jetzt die coolsten Eismacher zum Wettkampf an. MEHR

clearing
Als Rohkost oder als Suppengrundlage geeignet: Kohlrabi lässt sich vielseitig verwenden. Foto: BVEO

Berlin. Ob weißer oder violetter Kohlrabi in der Küche verwendet wird, macht geschmacklich keinen Unterschied. Beide Sorten sind würzig und haben ein leicht süßliches Aroma. MEHR

clearing
Der Weinbautechniker Josef Engelhart von der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau steht an einem Weinstock der Rebsorte Silvaner. Sie wurde aus älteren Silvaner-Sorten ausgelesen, weil sie lockerbeerige Trauben bringen. Foto: Daniel Karmann

Würzburg. Silvaner und Riesling kennt jeder - aber Vogelfränkisch oder die Putzscheere? Als Nischenprodukte liegen alte Rebsorten im Trend. Und auch bei bekannten Sorten stöbert Josef Engelhart neue Variationen auf - das könnte Winzern beim Klimawandel helfen. MEHR

clearing
Bambus allein schmeckt nach wenig - es gilt, ihn gut zu würzen und zu kombinieren. Kai Remmers Foto: Kai_Remmers

Bonn. Wer ein paar Kilo abnehmen will, sollte sich mal in der asiatischen Küche umschauen. Bambus zum Beispiel liefert viel Eiweiß und wenig Fett - ideal für eine Diät. MEHR

clearing
Frisch vom Strauch schmecken Brombeeren besonders lecker. Aber sie halten es auch ein paar Tage im Kühlschrank aus. Foto: Inga Kjer

Berlin. Brombeeren haben von Juli bis Oktober Saison. Wer die leckeren Früchtchen nicht gleich verzehrt, kann sie einige Tage im Kühlschrank aufbewahren - jedoch nicht übereinander. MEHR

clearing
Kartoffeln sollten zuhause kühl und dunkel gelagert werden. Aber auch im Supermarkt sollte man auf Temperatur und Licht achten. Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin. Berlin (dpa/tmn) - Damit Kartoffeln auf dem Teller richtig gut schmecken, ist die Lagerung nach der Ernte sehr wichtig. Sowohl im Laden als auch zuhause sollten die Knollen an einem dunklen und kühlen Ort liegen. MEHR

clearing
Kalorienarme Soßen und Milchspeisen gelingen mit Mineralwasser. Foto: Michael Hanschke

Bonn. Manchmal ist es so einfach, ein paar Kalorien einzusparen und unbeschwert zu essen. Ein Beispiel ist Sprudelwasser. Milchspeisen und Soßen werden leichter, wenn es beigemischt wird. MEHR

clearing
Unbedingt probieren: Produkte vom Rentier, zum Beispiel in gepökelter Form, sind in Schweden beliebt. Foto: imagebank.sweden.se/Jakob Fridholm

Hamburg. Wer im Norden Europas unterwegs ist, kommt oft mit deftiger Kost in Berührung. Die Zutaten stammen aus den Wäldern und Gewässern in Norwegen, Dänemark oder Schweden. Vieles davon ist online zu bekommen und lässt Urlaubserinnerungen wach werden. MEHR

clearing
Zitronenlimonade gibt der Crème unter den Früchten einen besonderen Pfiff. Foto: Manuela Rüther

Limonade ist ein typisches Sommergetränk. Sie lässt sich allerdings auch als Zutat für eine Crème auf kleinen fruchtigen Törtchen verwenden. Dieses Rezept ist für 8 bis 10 Tarteletteformen à 10 Zentimeter Durchmesser berechnet. MEHR

clearing
160 Kilogramm Wurstwaren des wegen Listerienbelastungen geschlossenen dänischen Produzenten Jørn A. Rullepølser wurden auch in Deutschland verkauft. Foto: Nils Meilvang

Flensburg/Kiel. Wie gefährlich sind Listerien in Lebensmitteln? Diese Bakterien, an denen in Dänemark innerhalb eines Jahres zwölf Menschen starben, gelten als relativ ungefährlich für gesunde Menschen. Tödlich können sie aber bei ohnehin Geschwächten sein. MEHR

clearing
Brechen grüne Bohnen beim Biegen glatt durch, ist das ein Zeichen für Frische. Foto: Nestor Bachmann

München. Gesund und kalorienarm: Grüne Bohnen haben derzeit Saison. Allerdings hält sich das Gemüse nicht lange und sollte nach dem Kauf schnell verzehrt werden. So erkennen Hobbyköche, ob die Bohnen frisch sind. MEHR

clearing
Okay, Schokolade hat viele Kalorien. Etwas Süßes tut aber gut. Diesen Moment sollte man nicht mit Kalorienzählerei zerstören. Foto: Jens Kalaene

Nürnberg. So ein Stück Schokolade zwischendurch ist lecker. Wenn da nicht die Kalorien wären. Kalorienzählerei tötet jeden Genuss und nervt die meisten Menschen - vor allem Männer, wie eine Umfrage feststellt. MEHR

clearing

Die Toskana ist schon lange ein Sehnsuchtsziel – die liebliche Landschaft, das gute Essen und nicht zuletzt die hervorragenden Weine machen diese Region zu einem Anziehungspunkt. Das Kochbuch „Echt italienisch! Toskanische Küche“ bietet 80 alltagstaugliche Rezepte und die ... MEHR

clearing
Auch Erbsen oder Linsen können mit Bohnenkraut gewürzt werden. Ätherische Öle in dem Kraut machen Hülsenfrüchte besser verdaulich. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Dem Namen nach ist die Gewürzpflanze der ideale Geschmacksgeber für grüne Bohnen. Doch Bohnenkraut passt auch zu anderen Gemüsesorten und verfeinert sogar einige Fleischgerichte. MEHR

clearing
Bei Porridge handelt es sich um einen Getreidebrei aus Haferflocken oder Hafermehl, der in Wasser oder Milch gekocht wird. Foto: Jens Kalaene

Stuttgart. Haferbrei zählte bisher nicht zu den Lieblingsmahlzeiten der Erwachsenen. Doch die Zeiten ändern sich - und mit ihnen die Geschmäcker. Und so ist «Porridge» jetzt ein wahrer Frühstückstrend. MEHR

clearing
Zum Abschluss mal nichts Süßes: Käse zum Nachtisch füllt den Magen. Foto: LVBM

München. Käse ist ein guter Sattmacher. Daher wird er gern zum Abschluss einer Mahlzeit anstelle einer süßen Nachspeise gereicht. Seine freien Fettsäuren sorgen lange Zeit für einen vollen Magen. MEHR

clearing
Kleine und regionale Anbieter liefern Matjes nach fast jedem Geschmack. Foto: Carmen Jaspersen

Emden. Heringe galten lange als «Silber des Meeres». Heute sind es kleinere Anbieter, die den zum Matjes veredelten Fisch nach fast jedem Geschmack liefern. Verschiedene Rezepturen sollen für Abwechslung und Kundennachfrage sorgen - nicht nur an der Küste. MEHR

clearing
Mangold wird in der Küche wie Spinat verarbeitet, die Blätter sind aber fester, weshalb er gefüllt werden kann. Foto: Andrea Warnecke

Bonn. Mangold hat ein ähnliches Aroma wie Spinat. Doch er kann anders zubereitet werden, da die Blätter fester sind. So lässt sich Mangold gut füllen - mit Hackfleisch etwa. MEHR

clearing
Annika, Delia und Organisator Andre (l-r) füllen Salatblätter mit Käse. Die Idee der Kochparty ist es, sich über eine Internetseite mit Leuten zur Küchenparty zu verabreden. Foto: Carmen Jaspersen

Bremen. Wir teilen Autos, Werkzeug und sogar Abendkleider. Wieso nicht auch die eigene Küche? Über «Cookasa» kann man sich mit Fremden zum Kochen verabreden. Das Ergebnis ist Geschmackssache. MEHR

clearing
Essen wie im Süden: Tomaten, Sardellen, Oliven und Fetakäse geben dem Auflauf sein Aroma. Foto: Manuela Rüther

Sonnengereifte Tomaten machen viele mediterrane Speisen erst so richtig lecker - zum Beispiel diesen Auflauf mit geröstetem Brot. Die Zubereitung ist einfach und dauert nicht lange. Kategorie: Hauptgericht MEHR

clearing
Lieber innen glasig: Damit das Filet nicht zu trocken wird, sollte Fisch nicht ganz durchgegart werden. Foto: FIZ e. V.

Hamburg. Bei hochsommerlichen Temperaturen können Nahrungsmittel schnell verderben. Deswegen sollte beim Transport stets die Kühlkette eingehalten werden. Frischer Fisch wird bei Hitze am besten in einer Tüte mit Eis nach Hause gebracht. MEHR

clearing
Bio-Bauer Andreas Walz baut «Champagner-Roggen» an. Alte Getreidesorten erleben eine Renaissance. Foto: Armin Weigel

Amberg. Manche Sorten wurden schon im alten Ägypten angebaut, später gerieten sie in Vergessenheit - inzwischen entdecken immer mehr Landwirte alte Getreidesorten neu. Ihre Kunden sind Bioläden und ernährungsbewusste Verbraucher. MEHR

clearing
Die belgische Küche steht nicht nur für Pralinen und Bier, sondern auch für Fritten. Das «Maison Antoine» gilt als einer der besten Pommesbuden. Dominique Bonnier (l) arbeitet dort seit 14 Jahren. Foto: Nico Pointner

Brüssel. Flamen und Wallonen sind selten einer Meinung. Aber alle Belgier lieben ihre Fritten. Die fettigen Stäbchen sind der Stolz des eigentlich ziemlich uneitlen Volks. MEHR

clearing
Vallée-Verte ruft die Käse-Sorte «Saint Marcellin» zurück. Foto: Wolfgang Giesler/Vallée-Verte

Kehl. Das Unternehmen Vallée-Verte ruft zwei Käsesorten zurück. Grund ist der Nachweis von Coli-Bakterien. Diese können Durchfall, Bauchschmerzen und Fieber auslösen. MEHR

clearing
Für längere Frische: Rucola in ein Tuch einschlagen und ins Gemüsefach legen. Foto: Hendrik Schmidt

München. Auf Pizza und Pasta oder als Beilage: Rucola gibt vielen Gerichten mehr Pep. Damit die Salatpflanze nicht welk wird, sollte sie möglichst rasch verzehrt werden. So halten Hobbyköche die aromatischen Blätter länger frisch. MEHR

clearing
Lecker! Reife Pflaumen sollten gleich gegessen werden. Foto: Michael Reichel

Berlin. Pflaumen sollten immer frisch gekauft werden. Bis in den September hinein ist das möglich. Verbraucher sollten zu reifen Früchten greifen. Denn Pflaumen reifen nicht nach. MEHR

clearing
Der Müsli-Markt wächst: Neue Sorten und To-Go-Becher warten auf die Kunden. Foto: Sebastian Kahnert

Stuttgart. Die einen sind gegen Nüsse allergisch, die anderen hassen Rosinen: Bei Müslis entscheidet oft die Mischung über Verkaufsschlager oder Ladenhüter. Der Markt ist hart umkämpft. MEHR

clearing
Zum Kauf angebotene Sauerkirschen kommen kaum noch aus Deutschland. Foto: Holger Hollemann

Hannover. Kirschen, leuchtend rot und prall - sie sind derzeit ein Genuss. Doch der kommerzielle Anbau der Sauerkirsche droht hierzulande auszusterben. Europas Konkurrenz ist Schuld. Einziger Lichtblick: Deutsche Süßkirschen sind noch wettbewerbsfähig. MEHR

clearing
Die Mehrheit der Deutschen favorisiert den Holzkohlegrill. Foto: Patrick Pleul

Köln. Mit kühlen Getränken an heißen Sommerabenden im Garten sitzen und grillen: So lässt sich der Sommer genießen. Die Mehrheit der Deutschen wirft ab und zu den Grill an - vorzugsweise mit Holzkohle. MEHR

clearing
An heißen Tagen genau das Richtige: Portonic. Foto: Wines of Portugal

Langenfeld. Alkohol steigt bei heißem Wetter schnell zu Kopf. Gut, wenn man einen leichten Aperitif parat hat. Ein kühler Portonic ist in dem Fall eine gute Wahl. MEHR

clearing
Ein Nachtisch vom Grill ist mit wenig Aufwand fertig: Bananen können im Ganzen mit Schale, Ananas kann in Scheiben gegart werden. Foto: Monique Wüstenhagen

Erfurt. Fleisch und Wurst bekommt fast jeder über der heißen Glut hin. Doch an eine Nachspeise vom Grill trauen sich wenige Menschen. Dabei ist das gar nicht so kompliziert: Früchte in Alufolie sind der Anfang, Törtchen aus feuerfesten Formen die Krönung. MEHR

clearing
Leckeres Dessert mit Vorlauf: Der Grieß muss schnittfest werden. Foto: Manuela Rüther

Zu einem schönen Essen gehört ein Dessert. Besonders lecker sind oft Nachspeisen, die etwas zeitlichen Vorlauf brauchen. Wer lang genug im Voraus weiß, dass er Besuch bekommt, sollte diese Grießschnitten einen Tag vorher zubereiten. MEHR

clearing
Keine leichte Kost: Eine Currywurst hat rund 400 Kalorien - fast so viel wie eine 100-Gramm-Tafel Vollmilchschokolade. Foto: Daniel Bockwoldt

Berlin. Sie gilt als der beliebteste Imbiss vieler Deutscher, sie hat Autoren und Filmemacher inspiriert und sogar ihr eigenes Museum: die Currywurst. Wer sie erfand und was der Autobauer Volkswagen mit ihr zu tun hat, gibt's hier von A bis Z: MEHR

clearing
Frozen Yogurt, eine kalorienarme Alternative zum Speiseeis? Nicht immer, erklärt die Verbraucherzentrale Leipzig. Foto: Matthias Balk

Leipzig. Im Sommer verkneift man sich nur ungern ein kaltes Dessert. Wer auf Kalorien achtet, lässt das Speiseeis stehen und greift lieber zum Frozen Yogurt. Doch der muss nicht zwingend leichter sein als Speiseeis. MEHR

clearing
Maxim Kilian ist Bartender in «The Parlour» in Frankfurt am Main und World Class Bartender 2014. Foto: Nils Krueger

Frankfurt/Main. Auch für Cocktails gilt: Klassiker sind gut, aber nicht alles kann so bleiben, wie es immer war. Das regt viele Bartender zum Nachdenken und Experimentieren an. Sie schauen sich zum Beispiel zunehmend Tricks von Köchen ab. MEHR

clearing
Noch bis Ende August haben die süß-säuerlichen Stachelbeeren aus heimischen Anbau Saison. Foto: Franziska Koark

München. Im Garten reifen die Stachelbeeren heran. Zeit für einen köstlichen Stachelbeerkuchen. Doch wer mit den Früchten backen möchte, sollte diese vorher einstechen. Dann platzen sie nicht im Ofen. MEHR

clearing

BITTE BEACHTEN SIE: Unser Angebot dient lediglich Ihrer persönlichen Information. Kopieren und/oder Weitergabe sind nicht gestattet. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Quellen: Mit Material von dpa, afp, kna, AP, SID und Reuters

Archiv Themen Mediadaten Kontakt Impressum Datenschutz AGB

© 2014 Frankfurter Neue Presse

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE